Jump to content

Die Perfekte Progression


Recommended Posts

vor 21 Stunden schrieb neuer:

@mike cougar

Dann muss leider eine neue Progression her. Weil 14Treffer bei 29Zahlen ist schon fast zu gut, zuviel Glück! Fast die Hälfte richtig, da müsste man im Plus sein!

Such ja eine Progression wo man eventuell mit nur 5Treffer bei 30Zahlen ins Plus kommt.

 

In Online Casinos kann man ja krumme Beträge setzen, also statt 1-2-3-4-5-6 vielleicht  1 -1,5 -2 -2,5 -3 -3,5  hätte den Vorteil, dass man nicht zu stark ins Minus rutschen tut.

 

Eine Progression mit der ich auf plus minus Null kommen würde, würde mir auch reichen!

Bin gerne den ganzen Abend am Tisch, ist ein großes Hobby, aber leider zu teuer! 

 

Mir wäre auch eine Progression lieb mit der ich jeden Tag minus 1Stück mache, weil so kann ich dann mein Hobby weiter ausführen.

Oder eben "nur" diese 1,35% verlieren, sprich wenn ich mit 100€ ins Casino gehe darf ich an diesem Abend nur 1.35€ verlieren im Schnitt pro Tag!

 

 

Hä, dann spiel doch in den Cent OC. Kannst mit 1 Cent starten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb neuer:

 

stimmt kann ja auch so laufen, kommt 6mal schwarz, dann 2mal 0, dann wieder 7mal schwarz, eine 0, dann nochmal 5mal schwarz und dann erst kommt rot!

Dann wären das 21mal dass nicht rot gekommen ist! Damit wäre jede Progression am Ende!

 

Wieso spielen dann Leute überhaupt Roulette, wenn man sowieso nicht gewinnen kann egal mit welcher Progression?

 

Ist es dann wohl wirklich nur die pure Sucht? Nur spielsüchtige wird man im Casino antreffen! Und eben gelangweilte Hausfrauen die sich 20-30€ mitnehmen und mal von zuhause rauskommen?

 

Die Goldsteinprogression wird dann wohl auch nicht funktionieren wenn 21mal kein rot kommt.

Die Suche geht weiter nach der perfekten Progression.

Die Meisten Leute spielen sicherlich Roulette aufgrund des relativ geringen Hausvorteils, ich persönlich spiele grundsätzlich nur die EC, weil da die Chance noch am größten ist mit 48,6 %. Egal welche Progression du auch spielst, garantie auf gewinne gibt es nicht.

bearbeitet von Philippo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb PinkEvilMonkey:

Eine Progression ist eine Satzsteigerung, egal welcher Art, vllt solltest du das mal kapieren.

 

Hast Du in der Schule nicht so richtig aufgepasst oder was ?

 

Dann nochmal :

Bei 1-2-3-4-5 usw. wird jedes mal um den gleichen Wert erhöht. Das wäre

dann eine lineare Satzsteigerung, da immer der gleiche Wert bei der Erhöhung vorhanden ist.

Sonst nichts.

 

Bei einer Progression wird überproportional zum vorherigen Wert gesteigert, also

zB 1-2-4-8-16. Deshalb : progressiv.

 

In der Mathematik und da genau bei Kurvenverläufen spricht man deshalb auch

von linear oder progressiv.

 

Ist doch ganz einfach...

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Philippo:

Die Meisten Leute spielen sicherlich Roulette aufgrund des relativ geringen Hausvorteils, ich persönlich spiele grundsätzlich nur die EC, weil da die Chance noch am größten ist mit 48,6 %. Egal welche Progression du auch spielst, garantie auf gewinne gibt es nicht.

 

Da sind die Chinesen offensichtlich klüger.

Hauptsächlich spielt man Punto Banco, wo der Hausvorteil bei 1,06%(Banco) und 1,24%(Punto) liegt.

Vor etwa 10 Jahren fragte ich einmal einen Pitboss im Grand Lisboa(Macau), wie viel Tische es dort gibt.

Es waren 516. Davon waren ca. die Hälfte für Punto. Ähnlich sieht es auch in den anderen dortigen Casinos aus

und auch in den VIP-Räumen in Vegas, Singapur und Australien konnte ich das beobachten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb sachse:

 

Da sind die Chinesen offensichtlich klüger.

Hauptsächlich spielt man Punto Banco, wo der Hausvorteil bei 1,06%(Banco) und 1,24%(Punto) liegt.

Vor etwa 10 Jahren fragte ich einmal einen Pitboss im Grand Lisboa(Macau), wie viel Tische es dort gibt.

Es waren 516. Davon waren ca. die Hälfte für Punto. Ähnlich sieht es auch in den anderen dortigen Casinos aus

und auch in den VIP-Räumen in Vegas, Singapur und Australien konnte ich das beobachten. 

Naja das war jetzt auch nur auf Roulette bezogen. Stimmt habe ich damals in Las Vegas auch gesehen, das die asiatischen Gäste, zum größten Teil baccara spielen. Ist es richtig das man in Macau Roulette Tische regelrecht suchen muss? 

bearbeitet von Philippo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Philippo:

Naja das war jetzt auch nur auf Roulette bezogen. Stimmt habe ich damals in Las Vegas auch gesehen, das die asiatischen Gäste, zum größten Teil baccara spielen. Ist es richtig das man in Macau Roulette Tische regelrecht suchen muss? 

 

Es gab vor der Anbindung an China zwar etwa 15 Casinos in Macau(Eigentümer Stanley Ho) aber nur einen einzigen Roulette-Doppeltisch im Hotel Lisboa.

Nachdem es 6(?) Lizenzen für Casinos gab, kamen auch Sands, Wynn, MGM, Galaxy und Melco dazu.

Die Anzahl der Casinos erhöhte sich und es gab geschätzte über 100 Roulettes. Bei meinem letzten Besuch vor 6 oder 7 Jahren zählte ich in den großen Casinos

noch 28 Roulettetische. Der Grund ist nicht nur die Konkurrenz zu Punto Banco sondern es sind die Terminals. Das funktioniert so, dass es eine Art kleiner Bühne

leicht erhöht im Saal gibt. Darauf befinden sich je ein Tisch für Punto Banco, BJ und Roulette. Ringsum spielen die Leute an hunderten von Terminals.

Da Gleiche auch in Singapur, wo ich 2017 auf der Insel Sentosa anhand der fortlaufenden Nummerierung 500 Terminals sah. Ähnlich war es auch in der Marina Bay

bei Sands. Kurioserweise betrifft das nur in geringem Umfang das Livespiel von Punto  Banco. 

Der Grund für diese auch in DE um sich greifende "Unsitte" ist, dass es weniger Personal und kaum Betrugsmöglichkeiten gibt. Es handelt sich quasi um eine 

schleichende Automatisierung des Lebendspieles. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb sachse:

 

Es gab vor der Anbindung an China zwar etwa 15 Casinos in Macau(Eigentümer Stanley Ho) aber nur einen einzigen Roulette-Doppeltisch im Hotel Lisboa.

Nachdem es 6(?) Lizenzen für Casinos gab, kamen auch Sands, Wynn, MGM, Galaxy und Melco dazu.

Die Anzahl der Casinos erhöhte sich und es gab geschätzte über 100 Roulettes. Bei meinem letzten Besuch vor 6 oder 7 Jahren zählte ich in den großen Casinos

noch 28 Roulettetische. Der Grund ist nicht nur die Konkurrenz zu Punto Banco sondern es sind die Terminals. Das funktioniert so, dass es eine Art kleiner Bühne

leicht erhöht im Saal gibt. Darauf befinden sich je ein Tisch für Punto Banco, BJ und Roulette. Ringsum spielen die Leute an hunderten von Terminals.

Da Gleiche auch in Singapur, wo ich 2017 auf der Insel Sentosa anhand der fortlaufenden Nummerierung 500 Terminals sah. Ähnlich war es auch in der Marina Bay

bei Sands. Kurioserweise betrifft das nur in geringem Umfang das Livespiel von Punto  Banco. 

Der Grund für diese auch in DE um sich greifende "Unsitte" ist, dass es weniger Personal und kaum Betrugsmöglichkeiten gibt. Es handelt sich quasi um eine 

schleichende Automatisierung des Lebendspieles. 

Ja das ist leider ein Trend der zu beobachten ist, habe mich mal mit nen Croupier unterhalten, der sagte Live Tische sind extrem kostenspielig. Mal abwarten wie es sich in den nächsten Jahren entwickelt. Habe das Gefühl es wird irgendwann im besten Fall nur noch die Semi Live Variante geben. Aber danke für die Eindrücke aus Macau, habe mal geplant dort hinzufliegen um die Unterschiede zu Las Vegas zu sehen. Aber unter den Voraussetzungen die dort sind, lohnt es sich denke ich nicht. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Philippo:

Aber unter den Voraussetzungen die dort sind, lohnt es sich denke ich nicht. 

 

Aus Sicht des europäischen Spielers lohnt es vermutlich wirklich nicht aber allein die Kulisse vor Allem nachts ist gigantisch.

Unbedingt mal bei Google Macau > Bilder eingeben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb sachse:

 

Aus Sicht des europäischen Spielers lohnt es vermutlich wirklich nicht aber allein die Kulisse vor Allem nachts ist gigantisch.

Unbedingt mal bei Google Macau > Bilder eingeben.

Habe mir mal par Videos angeschaut, ja ist wirklich gigantisch. Wenn ich mal nen Urlaub in Thailand mache, werde ich das mit Macau dann verbinden, reizen würde mich das schon

bearbeitet von Philippo
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb allesauf16:

 

Hast Du in der Schule nicht so richtig aufgepasst oder was ?

 

Dann nochmal :

Bei 1-2-3-4-5 usw. wird jedes mal um den gleichen Wert erhöht. Das wäre

dann eine lineare Satzsteigerung, da immer der gleiche Wert bei der Erhöhung vorhanden ist.

Sonst nichts.

 

Bei einer Progression wird überproportional zum vorherigen Wert gesteigert, also

zB 1-2-4-8-16. Deshalb : progressiv.

 

In der Mathematik und da genau bei Kurvenverläufen spricht man deshalb auch

von linear oder progressiv.

 

Ist doch ganz einfach...

 

 

hab ich schon, dumm nur dass du vorhin gesagt hast nur die Martignale eine Progression - Fibonacci ist aber ebenso eine ;) 

musst dich dann schon auch präziser ausdrücken...

 

BTW in der Roulettsprache bezeichnet man jede Satzsteigerung als Progression - auch wenn dir das nicht passt.

Mir ist das ziemlich wurscht da es eh nichts bringt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, Danke HD !

 

Pierre Basieux hat immer wieder mathematisch gesehen unsinnige "Spielchen" veröffentlicht, womöglich wollte er seine Bücher "gehaltvoller" gestalten :lol:

 

In "Zähmung der Schwankungen" z.B. die zufällige Plein-Wiederholung "das Basis-System" und "die TVS-Pleine-Wiederholung"

 

Beides endet im Minus, beides für nicht-Ballistiker ein schönes Spielchen, wenn man sich im Griff hat.

Am besten gefällt mir von Pierre immer noch "Spiel auf Abbruch der Ordnung", man kann alle drei EC aufschreiben und sieht nach kurzer Übungszeit, wo was gehen könnte...

 

Dabei ist immer wichtig, :excl: der Croupier darf nicht in der Lage sein, lesen zu können, was mein nächster Satz ist.  :excl:

 

vor 20 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

 

Lexis

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb MarkP.:

Ja, Danke HD !

 

Pierre Basieux hat immer wieder mathematisch gesehen unsinnige "Spielchen" veröffentlicht, womöglich wollte er seine Bücher "gehaltvoller" gestalten :lol:

 

In "Zähmung der Schwankungen" z.B. die zufällige Plein-Wiederholung "das Basis-System" und "die TVS-Pleine-Wiederholung"

 

.

 

Dabei ist immer wichtig, :excl: der Croupier darf nicht in der Lage sein, lesen zu können, was mein nächster Satz ist.  :excl:

 

 

 

Lexis

Das ist natürlich das (aller-)wichtigste!!!!!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich darüber nachdenke, wie hier über Progressionen und Stopp-Win/-Loss fabuliert wird, kriege ich den Eindruck, daß niemand von Euch sich intensiv mit den Erfolgen und Niederlagen von Progressionen und den Wirkungen von StoppWin-Anweisungen und StoppLoss-Anweisungen und darüber hinaus der noch kritischeren Wirkung von kombinierter StoppWin/Loss-Beschränkungen auf das Spielergebnis haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Philippo:

Naja das war jetzt auch nur auf Roulette bezogen. Stimmt habe ich damals in Las Vegas auch gesehen, das die asiatischen Gäste, zum größten Teil baccara spielen. Ist es richtig das man in Macau Roulette Tische regelrecht suchen muss? 

Die Asiaten spielen (fast) alle und somit bieten sich Kartenspiele an, 

weil man die auch überall, zu Hause, bei Bekannten usw. spielen kann.

Oft nicht legal aber kaum zu kontrollieren.

Roulette ist da schwieriger und wird aber in Casinos auch angeboten.

Die meisten spielen aber Karten.

Die Asiaten sehen alles als Glück oder Unglück an, ob die dort was be-

rechnen, wage ich zu bezweifeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Philippo:

Ja das ist leider ein Trend der zu beobachten ist, habe mich mal mit nen Croupier unterhalten, der sagte Live Tische sind extrem kostenspielig. Mal abwarten wie es sich in den nächsten Jahren entwickelt. Habe das Gefühl es wird irgendwann im besten Fall nur noch die Semi Live Variante geben. Aber danke für die Eindrücke aus Macau, habe mal geplant dort hinzufliegen um die Unterschiede zu Las Vegas zu sehen. Aber unter den Voraussetzungen die dort sind, lohnt es sich denke ich nicht. 

Durch Corona wird das wohl auch besser sein, am

Terminal zu spielen. Da ist ein Konzept eher umsetz-

bar. Im LC in D sieht es doch komisch aus oder?

Ich sehe ja nur Bilder aber dann doch gleich am

Terminal oder besser gar nicht :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Philippo:

Habe mir mal par Videos angeschaut, ja ist wirklich gigantisch. Wenn ich mal nen Urlaub in Thailand mache, werde ich das mit Macau dann verbinden, reizen würde mich das schon

Ist doch alles Show. Wie in Vegas, am Anfang wow und wenn man

dann mal genauert hinschaut sieht man auch, das Gras dort Kunstrasen

ist :-) Auch der Tower, obwohl ich den mag, ich stand oft nachts genau

davor und schaute noch oben. Aber ich dachte er wäre noch groesser

als er ist. 

Ich kam von LA und sah schon von weitem Vegas, dachte aber, nee das

muss ein Vorort sein, weil Vegas muss viel groesser sein :-)

In Vegas selber ist es dann schon gross.   

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Ropro:

Wenn ich darüber nachdenke, wie hier über Progressionen und Stopp-Win/-Loss fabuliert wird, kriege ich den Eindruck, daß niemand von Euch sich intensiv mit den Erfolgen und Niederlagen von Progressionen und den Wirkungen von StoppWin-Anweisungen und StoppLoss-Anweisungen und darüber hinaus der noch kritischeren Wirkung von kombinierter StoppWin/Loss-Beschränkungen auf das Spielergebnis haben.

Dann gib mal Beispiele.

Mein Stop ist immer wenn Geld alle :-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Verlierer2:

wenn man dann mal genauert hinschaut sieht man auch, das Gras dort Kunstrasen ist 

 

Dafür gibt es eine einfache Erklärung.

In den letzten rund 20 Jahren hat es in den Rocky Mountains ringsum weniger geschneit. 

Daraufhin ist der Wasserstand des Lake Mead stark um fast 40m gesunken. Dieser See

ist die Hauptwasserquelle für Las Vegas und entstand mit dem Stau des Colorado River

durch den Hoover Dam. Auf Bildern kann man sehr gut an dem hellen Streifen an den Ufern

erkennen, wie hoch das Wasser ehemals stand. Deshalb hat man z.B. auf dem Strip das

Gras durch Kunstrasen ersetzt und auch den Bewohnern empfohlen, ihren Rasen durch

Steingärten zu ersetzen. Es gibt eine spezielle Ordnungstruppe, die Wasservergeudung

wie Auto waschen oder Gartensprengen ahndet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Ropro:

Wenn ich darüber nachdenke, wie hier über Progressionen und Stopp-Win/-Loss fabuliert wird, kriege ich den Eindruck, daß niemand von Euch sich intensiv mit den Erfolgen und Niederlagen von Progressionen und den Wirkungen von StoppWin-Anweisungen und StoppLoss-Anweisungen und darüber hinaus der noch kritischeren Wirkung von kombinierter StoppWin/Loss-Beschränkungen auf das Spielergebnis haben.

 

Stimmiger Beitrag, so ist es.

 

Ganz am Anfang meiner Spielerzeit machte ich mir natürlich auch Gedanken über Progressionen,

wer macht das nicht.

Wie das mit den Niederlagen bei Progressionen sein kann, hatte ich dann mal ganz schnell selbst

erfahren.

Ich hatte  ein "todsicheres" System auf mehrere Zahlen konstruiert inklusive Satzsteigerungen.

Das lief dann kurzfristig sogar mit Gewinn. Na also !

Dann kam natürlich auch der Tag, wo die Kugel meine Strategie schlicht und ergreifend ignorierte.

Meine Zahlen wollten einfach nicht kommen. Kein Problem, ist ja noch genug Luft nach oben

vorhanden wegen der Progression. Muss ja wohl kommen.

Irrtum, nichts kam.

Mein Progressionskapital von 3000,-- war weg ! Na ja, nicht weg sondern in der Casino-Kasse.

So war das aber nicht geplant.

 

Es macht einen gewaltigen Unterschied, ob man die Rechnerei am heimischen Herd macht oder

ob man die Kohle auch tatsächlich und live auf den Tisch legt !!!

 

Seitdem sind Progressionen für mich kein wirkliches Thema mehr.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb sachse:

 

Dafür gibt es eine einfache Erklärung.

In den letzten rund 20 Jahren hat es in den Rocky Mountains ringsum weniger geschneit. 

Daraufhin ist der Wasserstand des Lake Mead stark um fast 40m gesunken. Dieser See

ist die Hauptwasserquelle für Las Vegas und entstand mit dem Stau des Colorado River

durch den Hoover Dam. Auf Bildern kann man sehr gut an dem hellen Streifen an den Ufern

erkennen, wie hoch das Wasser ehemals stand. Deshalb hat man z.B. auf dem Strip das

Gras durch Kunstrasen ersetzt und auch den Bewohnern empfohlen, ihren Rasen durch

Steingärten zu ersetzen. Es gibt eine spezielle Ordnungstruppe, die Wasservergeudung

wie Auto waschen oder Gartensprengen ahndet.

 

Ach so, dann war es damals noch echter Rasen?

Ich dachte, da ich beeindruckt war, habe ich das nur so gesehen :-)

So kann man sich täuschen.

Das mit dem Wasser habe ich auch gesehen und auch in Kalifornien

ist es schlimm. teilweise 7 Jahre kein Regen. Nun wohl noch schlimmer

und noch Brände dazu.

Die Amis haben auch nie gespart, TV und Licht war fast immer an, 24 Std.

Wasser wurde auch verschwendet. Hoehere Preise brachten nicht viel, aber

die Strafen usw. da ging es um 1/3 runter und blieb dann auch so.

Also Volk lernt auch, man muss nur einen Weg finden wie.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...