Jump to content

Was ist realistisch?


Recommended Posts

Das ganze Forum sucht danach, überhaupt erstmal halbwegs sicher zu gewinnen. d.h. +1 Stück.

 

Früher hieß die Frage bei den Geldspielgeräten: Wieviel brauche ich um die ganz große Serie zu kriegen? Antwort: 30 Pfennig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb onoio:

Ich bastle immer noch an dem Programm herum werde es doch vorher eingehend testen.

Was ist eigentlich eine realistische Gewinnerwartung. Wieviel müßte ich investieren um 100 * Stücke zu gewinnen? 

falls du ein bestimmtes Satzsignal hast  30-60-100 :sauf:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Ropro:

Das ganze Forum sucht danach, überhaupt erstmal halbwegs sicher zu gewinnen. d.h. +1 Stück.

 

Früher hieß die Frage bei den Geldspielgeräten: Wieviel brauche ich um die ganz große Serie zu kriegen? Antwort: 30 Pfennig.

nicht übel alter tausendsasser

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb onoio:

Ich bastle immer noch an dem Programm herum werde es doch vorher eingehend testen.

Was ist eigentlich eine realistische Gewinnerwartung. Wieviel müßte ich investieren um 100 * Stücke zu gewinnen? 

 

Das Sternchen ist nicht ganz klar. 100 Stücke oder 100 mal Stücke?.

Investieren? Also Spielkapital, hängt davon ab welche Chance gesetzt wird und ob  Progression oder nicht?

 

Für eine dauerhafte Gewinnerwartung gibt es außer KG/KF/WW vereinfacht gesprochen drei Möglichkeiten.

 

a. du schaffst im Gleichsatz Plus, ab +5% Überschuß sind alle Schwankungen kein Problem.

b. dein Spiel tänzelt um die Nulllinie herum und du schaffst es die Plusverläufe mitzunehmen und die Minusverläufe zu begrenzen.

c. du schaffst es die Ecarts mit einer ausgeklügelten Strategie und Progression auszunutzen (wie Ego?)

bearbeitet von roemer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ropro:

Das ganze Forum sucht danach, überhaupt erstmal halbwegs sicher zu gewinnen. d.h. +1 Stück.

 

Früher hieß die Frage bei den Geldspielgeräten: Wieviel brauche ich um die ganz große Serie zu kriegen? Antwort: 30 Pfennig.

 

Ich hatte vor vielen Jahren zu meiner Anfangszeit Kontakt zu einer Gruppe die Ecart nach Grilleau gespielt haben, Ziel war 0,75 Stücke pro Tag.

Weiß nicht wie es ausgegangen ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb roemer:

 

Ich hatte vor vielen Jahren zu meiner Anfangszeit Kontakt zu einer Gruppe die Ecart nach Grilleau gespielt haben, Ziel war 0,75 Stücke pro Tag.

Weiß nicht wie es ausgegangen ist.

 

Dann ist es auch nicht erwähnenswert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb roemer:

du schaffst es die Ecarts mit einer ausgeklügelten Strategie und Progression auszunutzen (wie Ego?)

 

Ich brauche nicht so viele Treffer, wie zu erwarten sind.

Sicherlich kommt auch immer ein Minusecart mit ins Spiel mit einer Verlustprogression.

 

vor 4 Stunden schrieb onoio:

Was ist eigentlich eine realistische Gewinnerwartung. Wieviel müßte ich investieren um 100 * Stücke zu gewinnen? 

 

Was sind denn 100 * Stücke? Mich verwirrt der *

 

Es gibt einige Systeme, die mit hoher Sicherheit 10% Kapitalrendite in ein paar Coups herausquetschen.

Allerdings sind dann 100% weg, wenn es schief geht.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb onoio:

Lieber @roemer und @Egoist

Darf ich noch mal nachhaken   ? Ich möchte ehrlich von euch wissen was ihr von diesen Zahlen haltet. In welchem Bereich bewege ich mich: in dem eines Rechenfehlers oder im  Realismus?

 

Wenn du programmieren kannst, dürfte die einfache Formel der Standardabweichung der Binomialverteilung kein Problem sein.

Wurde hier schon öfters besprochen.

 

√(n*p*q) mit p Trefferwahrscheinlichkeit, q Gegenwahrsk. also 1-p und n Anzahl Coups, alles im Gleichsatz.

 

99,73% aller zufälligen Ergebnisse sind innerhalb 3 Standardabw (Sigmas).

 

Teste ob du 10 sigmas ins Plus kommst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb roemer:

 

Wenn du programmieren kannst, dürfte die einfache Formel der Standardabweichung der Binomialverteilung kein Problem sein.

Wurde hier schon öfters besprochen.

 

√(n*p*q) mit p Trefferwahrscheinlichkeit, q Gegenwahrsk. also 1-p und n Anzahl Coups, alles im Gleichsatz.

 

99,73% aller zufälligen Ergebnisse sind innerhalb 3 Standardabw (Sigmas).

 

Teste ob du 10 sigmas ins Plus kommst.

Danke)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb roemer:

Die Chance 10 sigmas ins Plus zu kommen ( nur durch Glück) beträgt

 

7,62 x 10hoch-24

 

 

 

 

Hallo roemer, wenn es Dich nicht 

gäbe muesste man Dich erfinden...

Den Rechner kann man mit Dir getrost weglegen. 

 

Habe den Eindruck, dass onoios 

Testumfang massiv groesser sein 

muesste und bei der aktuellen Spreizung

wird er kaum gluecklich. 

Trotzdem hoffe ich, dass seine Anstrengungen belohnt werden - damit 

ich mich zum gegebenen Zeitpunkt aufrichtig entschuldigen kann. 

 

Juan 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Juan del Mar:

Hallo roemer, wenn es Dich nicht 

gäbe muesste man Dich erfinden...

Den Rechner kann man mit Dir getrost weglegen. 

 

Habe den Eindruck, dass onoios 

Testumfang massiv groesser sein 

muesste und bei der aktuellen Spreizung

wird er kaum gluecklich. 

Trotzdem hoffe ich, dass seine Anstrengungen belohnt werden - damit 

ich mich zum gegebenen Zeitpunkt aufrichtig entschuldigen kann. 

 

Juan 

 

Hallo Juan,

danke! Bevor jetzt von anderer Seite der Kommentar kommt, da klopfen sich die  Gewinner wieder gegenseitig auf die Schultern.

Mathematisch gibts hier Mitglieder die besser sind als ich.

Auch der leider zu früh verstorbene Basieux war in dem Bereich besser!

 

Ob onoios es schafft mit einem programmierbaren Algorithmus ins Plus zu kommen, hmm, ich schätze die Chancen nicht groß ein.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb roemer:

 

Hallo Juan,

danke! Bevor jetzt von anderer Seite der Kommentar kommt, da klopfen sich die  Gewinner wieder gegenseitig auf die Schultern.

Mathematisch gibts hier Mitglieder die besser sind als ich.

Auch der leider zu früh verstorbene Basieux war in dem Bereich besser!

 

Ob onoios es schafft mit einem programmierbaren Algorithmus ins Plus zu kommen, hmm, ich schätze die Chancen nicht groß ein.

 

 

Welche Gewinner, du meinst wohl Maulhelden. Keiner von euch gewinnt auf Dauer, ihr seid einfach nur Spinner, mit denen man in einemRoulette-Forum leben muss. Während du relativ harmlos bist, sind es einige Andere aber nicht.     :schuettel:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb ratzfatz:

 

Welche Gewinner, du meinst wohl Maulhelden. Keiner von euch gewinnt auf Dauer, ihr seid einfach nur Spinner, mit denen man in einemRoulette-Forum leben muss. Während du relativ harmlos bist, sind es einige Andere aber nicht.     :schuettel:

 

Mensch, falls du wirklich @Antipodus bist, wo ist das Problem?

 

Es gibt hier ein paar, die wirklich nicht schlecht sind!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb roemer:

Mensch, falls du wirklich @Antipodus bist, wo ist das Problem?

Es gibt hier ein paar, die wirklich nicht schlecht sind!

 

Wenn ich richtig informiert bin, ist Antipodus der Bruder von Gustav Harm, der dem Haller bei der Berechnung

verschiedener Rouletteprobleme zur Hand gegangen ist.

Da weder v. Haller noch Bruder Gustav ein Gewinnsystem erstellen konnten, ist nun eben Antipodus der Familienrächer.

Falls ich mich recht entsinne, muss der leider seine Genialität auf dem Bau verschleudern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb sachse:

Da weder v. Haller noch Bruder Gustav ein Gewinnsystem erstellen konnten,

Wieso laberst du schon wieder in deiner grenzenlosen Unwissenheit so einen Mist zusammen. Wer nicht einmal weiß was solitär und soziabel bedeutet ,sollte einfach mal die Klappe halten wenn es um klass. Ansätze geht. 

Hast du nicht mit deinem KG-Gedöns zur Zeit genügend Probleme an der Backe, warum kümmerst du dich nicht um die, sondern musst dich immer damit beschäftigen wovon du nun wirklich keine Ahnung hast.

Übrigens schreibt Haller in seinen Buch, das es eine Lösung gibt. Nur steht sie nicht als Spielanleitung im Buch.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb roemer:

 

Mensch, falls du wirklich @Antipodus bist, wo ist das Problem?

 

Es gibt hier ein paar, die wirklich nicht schlecht sind!

 

Natürlich gibt die es, aber das seid nicht ihr EC Spieler. Bei allen Turnieren macht ihr nicht mit, warum wohl nicht. Selbst Wendor machte im DC mit, gab aber zur Hälfte auf, weil er die " Konfetti-Permanenz" nicht spielen konnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb sachse:

Falls ich mich recht entsinne, muss der leider seine Genialität auf dem Bau verschleudern.

Es sind eben nicht alle so bescheuert und setzen alles auf die Casinokarte, so wie du.

Wie es endet siehst du ja an dir selbst.

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...