Jump to content

Recommended Posts

vor 1 Minute schrieb alcatraz46:

Es hat einige Jahre gebraucht um das überhaupt zu entwickeln. Für mich war damals interessant ob das so möglich ist denn reine Tableauspiele sind für mich (sorry) immer noch sinnfrei.

 

Sorry, ich hatte zunächst nicht tief gehend genug gedacht, so dass noch zwei Möglichkeiten offen blieben.

 

Deshalb hatte ich nachträglich meinen Text erst mal auf die weitere Vorfrage "Abgleich auch während des Laufes der Kugel" abgeändert.

 

Da hattest Du aber schon die Vorlage für Deine Antwort in Arbeit, also Überschneidung.

 

Möglich ?   Möglich ist das dann, wenn die Sprungweiteneingrenzung der bespielten Kombination einen hinreichenden Schwerpunkt aufweist.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb starwind:

 

Sorry, ich hatte zunächst nicht tief gehend genug gedacht, so dass noch zwei Möglichkeiten offen blieben.

 

Deshalb hatte ich nachträglich meinen Text erst mal auf die weitere Vorfrage "Abgleich auch während des Laufes der Kugel" abgeändert.

 

Da hattest Du aber schon die Vorlage für Deine Antwort in Arbeit, also Überschneidung.

 

Möglich ?   Möglich ist das dann, wenn die Sprungweiteneingrenzung der bespielten Kombination einen hinreichenden Schwerpunkt aufweist.

 

Starwind


Ja richtig. Und würde dies so nicht praktikabel funktionieren, würde ich es nicht machen. Gibt ja noch Hobbies die weniger Geld verschlucken würden als Roulette es kann. ;-)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb starwind:

 

 Abgleich auch während des Laufes der Kugel ?

 

Starwind


Ja.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb alcatraz46:

Ja richtig. Und würde dies so nicht praktikabel funktionieren, würde ich es nicht machen. Gibt ja noch Hobbies die weniger Geld verschlucken würden als Roulette es kann. ;-)

 

Ich wünsche Dir, dass Du weiter Kombinationen in dem Umfeld vorfindest, welches Du bereit bist aufzusuchen, die das zulassen.

Dies ist bei mir leider nicht der Fall. ;-)

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb starwind:

 

Ich wünsche Dir, dass Du weiter Kombinationen in dem Umfeld vorfindest, welches Du bereit bist aufzusuchen, die das zulassen.

Dies ist bei mir leider nicht der Fall. ;-)

 

Starwind


Läuft ohne Schmerzen, danke. ;-) Soweit ich jedoch herausgelesen habe bist Du doch EC Profi? Wäre zum Beispiel etwas wo ich mich bis heute nicht reindenken könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb alcatraz46:


Läuft ohne Schmerzen, danke. ;-) Soweit ich jedoch herausgelesen habe bist Du doch EC Profi? Wäre zum Beispiel etwas wo ich mich bis heute nicht reindenken könnte.

 

"Roulette Profi" = einer, der vom Spiel ausschließlich lebt oder zumindest leben könnte

 

Nein, das war niemals meine Zielvorstellung, höchstens als "fünftes" Standbein hobbymäßig nebenbei.

 

Erst als ich nach S-H rüber gemacht habe und von Mercurys 360 umzingelt war, lief das mit dem KG nicht mehr.

Da habe ich mich nach Jahrzehnten wieder mal mit dem Klassischen beschäftigt und wurde entgegen meinen Erwartungen zufrieden gestellt.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb alcatraz46:

Was Tellerläufer und Streuweiten bedeuten ist mir auch als WW Spieler gut bekannt. Da man im OC nicht vor Abwurf setzen kann muss man sich jedoch auf ein paar andere Informationen verlassen können und das klappt auch bis heute sehr gut, da ich mich auf die "Betriebsumgebung" einstelle. Das Zielwurf für mich Unsinn darstellt hat nicht nur mit den Erklärungen des Sachsen zur Thematik zu tun. Ich durfte selber mal an einem Huxley werfen (habe einen Croupier in der Bekanntschaft). So wie es sich für mich darstellt sind allein die enormen Geschwindigkeiten welche während eines Coups wirken sowie ein paar andere Dinge maßgeblich dafür, warum ich dies weder "glaube" noch jemals in Betracht ziehe. Zu den Wurfweiten von Croupiers allerdings lassen sich (mit der richtigen Vorgehensweise) relativ präzise Daten erheben was allerdings auch viel Geduld und Ausdauer verlangt da dies nur unter bestimmten Bedingungen möglich ist. Es kommt relativ häufig vor, dass ich auch mal nicht setzen kann und naja, dann wird eben noch eine geraucht.

 

Du hast Deine Gewinne ja mal hier eingestellt. Dein Fleiß macht sich bezahlt. Ich nehme Dir das jedenfalls ab, weil ich weiß, es geht und weil ich denke, dass Du mit Deiner Herangehensweise und Deiner Erfahrung über die Jahre das Ruder zu Deinen Gunsten umlegen konntest.

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 17 Minuten schrieb starwind:

 

"Roulette Profi" = einer, der vom Spiel ausschließlich lebt oder zumindest leben könnte

 

Nein, das war niemals meine Zielvorstellung, höchstens als "fünftes" Standbein hobbymäßig nebenbei.

 

Erst als ich nach S-H rüber gemacht habe und von Mercurys 360 umzingelt war, lief das mit dem KG nicht mehr.

Da habe ich mich nach Jahrzehnten wieder mal mit dem Klassischen beschäftigt und wurde entgegen meinen Erwartungen zufrieden gestellt.

 

Starwind


Deine Fülle von Beiträgen zur Thematik lassen ja auf breites Wissen darüber schließen. Habe ich wohl falsch vermutet. Ich zolle dafür jedem Respekt der auf EC gewinnen kann.

bearbeitet von alcatraz46

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Das Kuckuck:

...hat nicht nur mit den Erklärungen des Sachsen zur Thematik zu tun.

 

(Anm.: Zitat ist vom alcatraz, nicht von Kuckuck!)

 

Stimmt sogar!

 

Sachse sagt (schreibt):

 

"Mathematik und Physik sind nicht verhandelbar."

 

:top2:

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Spielkamerad:

Moin Kuckuck,

 

macht man nicht, ich weiß, aber dennoch eine Gegenfrage. Warum sollte man sich mit Zielwerfen beschäftigen, solange man mit seinem Spiel Erfolg hat?

 

Ein KG braucht sich natürlich nicht mit Zielwerfen beschäftigen. Ich habe es halt beobachtet. Setzt man vor Abwurf, sollte es einen beschäftigen.

 

vor 1 Stunde schrieb Spielkamerad:

Bisher kenne ich nur Spieler, die auch der Meinung sind wie du und Lutscher, die selbst langfristig nichts auf die Reihe bekommen haben. Soll wirklich KEINE UNterstellung sein!

 

Es betrifft nicht mein Spiel oder das von Lutschi, es geht um Tronc generieren und Entkapitalisieren von Gästen.

 

vor 1 Stunde schrieb Spielkamerad:

Die Argumentation würde es eigentlich gar nicht geben, wenn z.B. alle Befürworter nach Abwurf setzen würden. Sei es aus Kontrolle. Warum machen sie das nicht?

 

Das weiß ich nicht. In SB waren wir Feinde, weshalb ich dort stets nach Abwurf gesetzt habe.

 

vor 1 Stunde schrieb Spielkamerad:

Zudem wäre es doch jederzeit ein Vorteil, weil auch der Zielwurf beim Croupier Methode hätte.

 

Natürlich. Solange Du unter Vertrag stehst, den hatte in SB jemand anderer.

 

Gruß vom Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb MarkP.:

 

Stimmt sogar!

 

Sachse sagt (schreibt):

 

"Mathematik und Physik sind nicht verhandelbar."

 

:top2:

 

Lexis


Es ging dabei um Rotationsgeschwindigkeiten und das passieren von Zahlen der Kugel in Relation zum Rotor. Da hat der Sachse mal Berechnungen zu in seinem Buch angestellt. Ich gehe davon aus das dies so stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Du hast Deine Gewinne ja mal hier eingestellt. Dein Fleiß macht sich bezahlt. Ich nehme Dir das jedenfalls ab, weil ich weiß, es geht und weil ich denke, dass Du mit Deiner Herangehensweise und Deiner Erfahrung über die Jahre das Ruder zu Deinen Gunsten umlegen konntest.

 

Kuckuck!


:hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb alcatraz46:

Ich filtere Daten "just in time" und extrahiere die Möglichkeit einen Sektor unterschiedlicher Größe (geht von X-1-1 bis X-4-4) anspielen zu können. Das Tableau spielt dabei absolut keine Rolle. Ich nutze meistens eh nur die Rennbahn weil es im Fall eines Satzes auch schnell gehen muss.

 

Im OC mit hunderten von Leuten kann man natürlich 4-4 spielen. Im LC wäre es zu auffällig. Da ist dann irgendwann Schluss mit lustig.  :bx3:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb alcatraz46:

Ich beziehe mich immer auf die Gleichmäßigkeit der gerade ausführenden Hand. Dazu werden diverse "Filter" eingesetzt (Messungen). Im Rahmen dieser Messungen kann ich in relativ kurzer Zeit bestimmen ob ich Sektor X... setzen kann oder nicht.

 

Was mich am OC ankotzt, ist das häufige Verändern des Einwurfzeitpunktes, die wissen schon Bescheid und steuern dagegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Im OC mit hunderten von Leuten kann man natürlich 4-4 spielen. Im LC wäre es zu auffällig. Da ist dann irgendwann Schluss mit lustig.  :bx3:


Wo läge denn der Nachteil? Ja man ist zwar unauffällig im OC, was aber nicht heißt das man wie Fürst Pückler behandelt wird wenn man anfängt da was rauszuschleppen. Ich bin jetzt bei mehreren Casinos aus den Bonusprogrammen geflogen. Man schmeisst einen zwar nicht raus, aber so wirklich kundenorientiert wird man halt auch nicht mehr behandelt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Was mich am OC ankotzt, ist das häufige Verändern des Einwurfzeitpunktes, die wissen schon Bescheid und steuern dagegen.


Ist mir so bisher noch nicht aufgefallen. Glaub mir man, das läuft alles doch eher unwilkürlich ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb alcatraz46:


Wo läge denn der Nachteil? Ja man ist zwar unauffällig im OC, was aber nicht heißt das man wie Fürst Pückler behandelt wird wenn man anfängt da was rauszuschleppen. Ich bin jetzt bei mehreren Casinos aus den Bonusprogrammen geflogen. Man schmeisst einen zwar nicht raus, aber so wirklich kundenorientiert wird man halt auch nicht mehr behandelt. 

 

Im OC werden mehrere Zehntausend pro Coup ausgekehrt. Da kann man eher unter dem Deckel bleiben. Bei den geringen Besucherzahlen im LC stehst du schnell auf der Abschussliste. Und glaube mir, du bist schneller draußen als dir lieb ist.  :smhair:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb alcatraz46:

Ist mir so bisher noch nicht aufgefallen. Glaub mir man, das läuft alles doch eher unwilkürlich ab.

 

Nimm die Rauten und die gefallene Zahl als Anhaltspunkt. Ich habe bis zu einer dreiviertel Runde Unterschied beobachten können. Aber gut, lange Zeit werfen sie auch ganz normal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Das Kuckuck:

 

Nimm die Rauten und die gefallene Zahl als Anhaltspunkt. Ich habe bis zu einer dreiviertel Runde Unterschied beobachten können. Aber gut, lange Zeit werfen sie auch ganz normal.


Das langt ja auch. Wenn ich ein paar gute "Schüsse" absetzen kann in einer gewissen Zeit ist das Soll erfüllt. Menschen machen Dinge nie wirklich "zufällig", nur unterscheiden sich unsere Wahrnehmungen zwischen willkürlich und unwillkürlich. ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb alcatraz46:


Ich könnte Dir das was ich tue bis ins kleinste Detail nachweisen und auch begründen, lasse aber die Hosen hier sicher nicht herunter.
Glauben können Leute was se wollen. Es funktioniert und solange das funktioniert spiele ich auch weiterhin so.

 

WW im OC? Da auf Plein und EC kannsste auch noch, man das ist ja super :-)  Im OC geht nicht vor Abwurf? Genau dort geht nach Abwurf nichts, egal kommt ja bei Dir trotzdem Plus raus. Da würde ich auch so weiter spielen.

 

  

vor 6 Stunden schrieb Spielkamerad:

Die Argumentation würde es eigentlich gar nicht geben, wenn z.B. alle Befürworter nach Abwurf setzen würden. Sei es aus Kontrolle. Warum machen sie das nicht?

Ganz einfach, weil sie dann keine Ausrede mehr hätten.

 

Also im OC geht ja nichts nach Abwurf, im LC schon. Ein KG wird bekämpft, siehst Du es so oder nicht? Ich sehe, das die Kugel mal um das letzte Plein herum abgeworfen wird, mal aber auch nicht, sogar gegenüber sehe ich mal. Dann wird manchmal sehr schnell gedreht, mal langsam, mal die Kugel hart eingeworfen (also mehr Runden), mal weniger hart. Das alles soll doch wohl den Spielfluss unterbrechen und es schwierig machen oder?

 

In HH habe ich Dich auch (ver) zweiflen sehen und ich glaube Du sagst nun, da spielste nicht mehr. Klassisch braucht es auch ein wenig Glück und ich/wir wollen ja was dauerhaftes finden, was es aber nicht so gegen kann. Ich dachte ich hatte da was, es lief 4 Monate gut, sehr gut und ich dachte schon es geht so weiter, einen Verlust habe ich gar nicht mehr gesehen und dann kam der aber, mit Wucht dageben und schwupp weg war es. Nun will ich nicht sagen, ich habe dabei keine Fehler

gemacht und wollte es wieder rein holen.

  

  

vor 4 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Was mich am OC ankotzt, ist das häufige Verändern des Einwurfzeitpunktes, die wissen schon Bescheid und steuern dagegen.

 

richtig, manchmal denke ich sogar die wissen wer hoch setzt und zeigen dem Croupeier an, wo der abwerfen soll. Anzeige im Bildschirm? Evtl. nur ein Sicht von mir, aber es ist schon sehr komisch diese Abwurforte, mal nahe beim letztem Plein und dann wird die Kugel aus dem Fach genommen und lange gewartet, bis endlich eingeworfen wird. Sieht auch komisch aus, als ob abgewartet wird, also für mich auf die Zahl, wo abgeworfen werden soll. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb sachse:

Für mich sind WW und Zielwerfen das gleiche Ding der Unmöglichkeit.

Wer behauptet, damit zu gewinnen, wird sofort in die Ecke der "klassischen" Gewinner verschoben.

Bei WW und Zielwerfen kann ich mir die Unmöglichkeit selbst beweisen und bei den "Klassikern"

hat mir noch nie jemand auch nur einen Grundansatz geliefert, zu dem ich sage: Es könnte gehen.

 

@sachse

Durch Information mangel desinformiert man Menschen, Interessierte!
Dein Informationsmangel bezüglich Wurfweiten und Zielwurf, verursacht Schaden.
Dein Wissen ist auf Deine persönlichen Möglichkeiten, beschränkt!

Höchste Zeit, Deine Beiträge mit:
- n.m. Bildung, Wissen, Ermessen, Meinung, Einschätzung, Betrachtung etc.
zu beginnen.

DU BIST SELBSTHERRLICH, SELBSTREDEND

KEIN, Wodrag, Bhakdi oder Drosten. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb nostradamus1500:

 

@sachse

Durch Information mangel desinformiert man Menschen, Interessierte!
Dein Informationsmangel bezüglich Wurfweiten und Zielwurf, verursacht Schaden.
Dein Wissen ist auf Deine persönlichen Möglichkeiten, beschränkt!

Höchste Zeit, Deine Beiträge mit:
- n.m. Bildung, Wissen, Ermessen, Meinung, Einschätzung, Betrachtung etc.
zu beginnen.

DU BIST SELBSTHERRLICH, SELBSTREDEND

KEIN, Wodrag, Bhakdi oder Drosten. :)

 

BOOOM! Der hat gesessen! Roulette ist ein physikalischer Vorgang. Genügend gleiche Anfangsbedingungen führen zu signifikant gleichen Resultaten.  ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Stunden schrieb alcatraz46:
vor 7 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Nimm die Rauten und die gefallene Zahl als Anhaltspunkt. Ich habe bis zu einer dreiviertel Runde Unterschied beobachten können. Aber gut, lange Zeit werfen sie auch ganz normal.


Das langt ja auch. Wenn ich ein paar gute "Schüsse" absetzen kann in einer gewissen Zeit ist das Soll erfüllt. Menschen machen Dinge nie wirklich "zufällig", nur unterscheiden sich unsere Wahrnehmungen zwischen willkürlich und unwillkürlich.

 

Der Abwurfzeitpunkt ist unwillkürlich immer gleich. Ich habe das mal bei Kessel mit Drehkreuz studieren können. Mein Ergebnis: kurzer Arm = kurzer Einwurfzeitpunkt, langer Arm = später Einwurfzeitpunkt. Das ist von der Motorik her im Menschen angelegt.

 

Kurzer Arm bedeutet: kurzer Weg vom Trefferfach der Kugel zum nächsten Arm des Drehkreuzes. Langer Arm heißt weiter Weg zum nächsten Arm.

 

Im Ergebnis wird immer in der Nähe der zuletzt gefallenen Zahl abgeschossen. Ausnahme: Der Croupier lässt den nächst gelegenen Arm bewusst aus.

 

Kuckuck!  :hut2:

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Der Abwurfzeitpunkt ist unwillkürlich immer gleich. Ich habe das mal bei Kessel mit Drehkreuz studieren können. Mein Ergebnis: kurzer Arm = kurzer Einwurfzeitpunkt, langer Arm = später Einwurfzeitpunkt. Das ist von der Motorik her im Menschen angelegt.

 

Kurzer Arm bedeutet: kurzer Weg vom Trefferfach der Kugel zum nächsten Arm des Drehkreuzes. Langer Arm heißt weiter Weg zum nächsten Arm.

 

Im Ergebnis wird immer in der Nähe der zuletzt gefallenen Zahl abgeschossen. Ausnahme: Der Croupier lässt den nächst gelegenen Arm bewusst aus.

 

Kuckuck!  :hut2:

 

Kuckuck Kuckst du,:tongue:http://www.casinoblog-ladyhammer.de/croupiers-die-den-kugellauf-beeinflussen-koennen-aberglaube

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...