Jump to content

Recommended Posts

Hi zusammen.

Ich lese schon ein paar Wochen hier im Forum im Archiv vom Nachtfalken. Als Gast. Und da beginne ich, seine Spielart zu begreifen. Jetzt erst. Weil ich ihn von früher her kenne und weil ich meinen damaligen Kontakt an seine Artikel hier im Forum anknüpfe. Ich versuche alles sinngemäß zu verbinden.

 

Jetzt erst erkenne ich Zusammenhänge. Zu dem, was der Nachtfalke vor 20 Jahren immer wieder sagte. Zu uns allen, die wir zu seinem Bekanntenkreis zählten.

Die Spieler machen alle EINEN entscheidenden Fehler. Das waren seine Worte. Der Fehler ist die „mathematische Berechnung“ als Grundlage. Der krankhafte Zwang der Dummen, die Mathematik besiegen zu wollen. Es sind die Milliarden Coups, die Spieler berechnet haben, seit das Spiel existiert. Die Coups, die sie wie hier im Forum immer weiter berechnen werden. Und deshalb werden die Casinos weiterhin Millionen gewinnen. Auch in Zukunft. Würden die Spieler diesen Fehler nicht machen, wären die Casinos alle bereits Pleite. Hat Sachse hier im Forum mal gesagt. Wenn einer das Roulette knackt, schließen sie die Tische oder ändern die Regeln. Da liegt er völlig richtig. Was sollen sie sonst auch machen, wenns soweit ist? Dauerverluste?

 

Liest man sich die großen Themen im Archiv des Nachtfalken durch, weist alles drauf hin, dass da ein Fehler in der Denke der Spieler sein muss. Dieser Fehler hat im Spielergebnis eine Größenordnung, die die Zeroprozente der Spielbank anscheinend weit übersteigt. Anders ist das Spiel des Nachtfalken, das er schon vor einem Vierteljahrhundert spielte und davon lebte, nicht erklärbar. Und aus dem Nullstand heraus die Zuwächse von über 3000 Einheiten in seiner Casinotour auch nicht.

 

Nun frage ich mich schon die ganzen Wochen, die ich hier lese, was das hier für ein Fachforum sein soll, dass der Sache nicht auf den Grund gegangen ist. Wenn jemand nachweislich derartige Erfolge aufweist und die anderen haben letztlich nur Minus, warum dümpeln die Nachtfalkethemen in der untersten Etage dieses Forums vor sich hin?

 

Brod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb grO))Hirn:

Hi zusammen.

Ich lese schon ein paar Wochen hier im Forum im Archiv vom Nachtfalken. Als Gast. Und da beginne ich, seine Spielart zu begreifen. Jetzt erst. Weil ich ihn von früher her kenne und weil ich meinen damaligen Kontakt an seine Artikel hier im Forum anknüpfe. Ich versuche alles sinngemäß zu verbinden.

 

Jetzt erst erkenne ich Zusammenhänge. Zu dem, was der Nachtfalke vor 20 Jahren immer wieder sagte. Zu uns allen, die wir zu seinem Bekanntenkreis zählten.

Die Spieler machen alle EINEN entscheidenden Fehler. Das waren seine Worte. Der Fehler ist die „mathematische Berechnung“ als Grundlage. Der krankhafte Zwang der Dummen, die Mathematik besiegen zu wollen. Es sind die Milliarden Coups, die Spieler berechnet haben, seit das Spiel existiert. Die Coups, die sie wie hier im Forum immer weiter berechnen werden. Und deshalb werden die Casinos weiterhin Millionen gewinnen. Auch in Zukunft. Würden die Spieler diesen Fehler nicht machen, wären die Casinos alle bereits Pleite. Hat Sachse hier im Forum mal gesagt. Wenn einer das Roulette knackt, schließen sie die Tische oder ändern die Regeln. Da liegt er völlig richtig. Was sollen sie sonst auch machen, wenns soweit ist? Dauerverluste?

 

Liest man sich die großen Themen im Archiv des Nachtfalken durch, weist alles drauf hin, dass da ein Fehler in der Denke der Spieler sein muss. Dieser Fehler hat im Spielergebnis eine Größenordnung, die die Zeroprozente der Spielbank anscheinend weit übersteigt. Anders ist das Spiel des Nachtfalken, das er schon vor einem Vierteljahrhundert spielte und davon lebte, nicht erklärbar. Und aus dem Nullstand heraus die Zuwächse von über 3000 Einheiten in seiner Casinotour auch nicht.

 

Nun frage ich mich schon die ganzen Wochen, die ich hier lese, was das hier für ein Fachforum sein soll, dass der Sache nicht auf den Grund gegangen ist. Wenn jemand nachweislich derartige Erfolge aufweist und die anderen haben letztlich nur Minus, warum dümpeln die Nachtfalkethemen in der untersten Etage dieses Forums vor sich hin?

 

Brod

moin brod,

 

ist ganz einfach. es gibt außer dir, zu wenig leute, die daran glauben, was du hier zusammengefasst hast.

die nachweise kennt wahrscheinlich nur euer bekanntenkreis. außerdem ist das breitbandspiel nicht jedermanns sache.

warum spielst du es nicht einfach alleine weiter? wenn es einkünfte bringt, warum dann vervielfältigen? alleine essen macht dick.

 

 

sp.........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Vermutlich liegt es daran, dass Nachtfalke nicht in allen seinen Äußerungen glaubwürdig war.

Sein Profil(About me) hier im Forum mit seinen ganzen Tätigkeiten deutet zumindest auf eine stark gestörte Psyche hin.

Außerdem habe ich keine Erinnerung daran, dass seine "Casinotour" erfolgreich war.

Mir sind nur noch nächtliches Verirren im Wald und Wildschweine im Gedächtnis

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb grO))Hirn:

Wenn jemand nachweislich derartige Erfolge aufweist und die anderen haben letztlich nur Minus, warum dümpeln die Nachtfalkethemen in der untersten Etage dieses Forums vor sich hin?

 

 

Ich vermute mal das es daran liegt, das diese Erfolge nicht "nachweislich" vorliegen.

'Nachweislich' ist ehe so ein seltsamer Roulettejargon. Als würde es irgend einen Sinn ergeben, wenn ein Winner seine Gewinne beweist. Wozu?

Mir wäre das egal ob das einer glaubt oder nicht. Da wären meine Gewinne viel bedeutsamer.

 

Von den Nachweisen sprechen ja auch immer nur die von der anderen Seite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Spielkamerad:

moin brod,

 

ist ganz einfach. es gibt außer dir, zu wenig leute, die daran glauben, was du hier zusammengefasst hast.

 

sp.........!

 

Stimmt schon was du sagst. Ich habs ja zuerst auch nicht geglaubt.

Nur - heute WEISS ich es, weil ich Einblick in die Unterlagen hatte. Und weil ich das alles miterlebt habe.

 

vor einer Stunde schrieb Spielkamerad:

 

warum spielst du es nicht einfach alleine weiter? wenn es einkünfte bringt, warum dann vervielfältigen? alleine essen macht dick.

 

sp.........!

 

Würde ich ja wahnsinnig gerne, lieber Spielkamerad. Klappt nur nicht, weil ich überhaupt nicht weiß wies geht.

Nachtfalke sagte mal, dass er in diesem Forum alles so schreibt, dass jeder das spielen kann. Ich hab ja gedacht, dass ich das hier jetzt irgendwie finde. Nur war das vor langer Zeit wohl alles anders zusammengestellt. Jetzt muss man das mühsam zusammenpuzzlen. Vielleicht hat das jemand im Forum noch komplett. Ich schätze da fehlen inzwischen auch Sachen.

 

Man kriegt das in diesem Archiv schwerlich gebacken. Da sind inzwischen n Haufen tote Links.

Das ist nicht wieder so zusammenzukriegen, wies mal war. Also wies ursprünglich wohl mal war.

 

Ich weiß auch gar nicht, ob der Nachtfalke dieses Breitbandspiel auf seiner Casinotour gespielt hat.

Da spricht er vom Indikatorspiel. Also muss da ja ein Unterschied sein.

Indikatoren werden mit einem breiten Band wohl wenig zu tun haben. Meinst du nicht?

 

Brod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

 

vor 1 Stunde schrieb Feuerstein:

 

 

Tut mir leid. Ich habe jetzt bis 3 Uhr früh gewartet - Da steht nach wie vor ein oranger Block in der Seite:

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

Stundenlang tut sich aber nichts. Meine Texte erscheinen nicht. Wer ist denn Moderator hier?

 

So hat es jedenfalls keinen Sinn. Ihr beide, Sachse und Feuerstein, ihr seid schon gar nicht mehr online.

Was soll ich da jetzt noch antworten - so machts keinen Spaß hier.

 

Brod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb grO))Hirn:

 

Was soll ich da jetzt noch antworten - so machts keinen Spaß hier.

 

 

Moin Brod,

nachts ist eingeschränkter Räumdienst für die kleine Minderheit der aktiveren Teilnehmer, die durch die Vorprüfungen müssen. Nach nur einem einzigen Beitrag kannst du hier noch nicht ungeprüft schreiben. Sonst wäre das Spam-Aufkommen hier nicht mehr zu bewältigen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Liest man sich die großen Themen im Archiv des Nachtfalken durch, weist alles drauf hin, dass da ein Fehler in der Denke der Spieler sein muss.

 

Moin,

 

Das beste von ihm findes du aber ausserhalb seiner Themen,wie hier zb.

 

https://www.roulette-forum.de/topic/7004-was-weiss-der-zufall/?do=findComment&comment=117842

 

Gruss H.Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb grO))Hirn:

Da spricht er vom Indikatorspiel. Also muss da ja ein Unterschied sein.

Indikatoren werden mit einem breiten Band wohl wenig zu tun haben. Meinst du nicht?

 

 

div. Indikatoren werden sehr wohl mit Bändern angewandt, idr. kennzeichnen sich die Bänder dann mit den 3 relevanten Standardabweichungen!

ein Beispiel wäre zb. der vwap mit den entsprechenden Standardabweichungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Liest man sich die großen Themen im Archiv des Nachtfalken durch, weist alles drauf hin, dass da ein Fehler in der Denke der Spieler sein muss.

 

Zitat Nachtfalke:

 

Seinen eigenen Schwächen hat ein Spieler, dem ich vor dreißig Jahren begegnet bin, entgegengearbeitet. Er hat ein Regelwerk hierüber aufgestellt.

Dieses Regelwerk habe ich mir damals abgeschrieben.

Die Einzigartigkeit dieses Regelwerks

besteht in der Tatsache, dass er

nicht regulierte wann er setzte,

sondern er erstellte sich

eine Liste der Spielsituationen, wann er nicht setzte.

Der Name dieses Spielers war seinerzeit weit über die Grenzen Aachens, seines Hauscasinos, hinaus bekannt.

Es war der legendäre Mr. Red.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Ich weiß auch gar nicht, ob der Nachtfalke dieses Breitbandspiel auf seiner Casinotour gespielt hat.

 

Welche Unterlagen?

Die Orginale vom Nachtfalken?

 

vor 8 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Ich weiß auch gar nicht, ob der Nachtfalke dieses Breitbandspiel auf seiner Casinotour gespielt hat.

Da spricht er vom Indikatorspiel. Also muss da ja ein Unterschied sein.

Indikatoren werden mit einem breiten Band wohl wenig zu tun haben. Meinst du nicht?

 

Ich denke, als Indikator wird ein Angriffssignal oder auch nicht Angriffssignal bezeichnet.

 

Mal so als Tipp, ich habe hier mal von einem User sämtliche Beträge so ca. 30x durchgelesen.

Fast jede Neulesung ergab ein Mini Puzzelteil mehr.

Danach sämtliche Dateien nochmals ausgewertet um weiter zu kommen.

 

Vieles aber widerspricht sich beim Nachtfalken.

Ein Breitbandspiel könnte funktionieren.

Wenn man den Dreh raus hat.

Aber Gewinner spielen eigentlich relativ schnell mit ner guten Stückgrösse,

meist in Kurzangriffen,ohne grossartige Progression und sind ruckzuck wieder weg. ;)

Das ist zumindest meine Erfahrung.

Ich agiere allerdings anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Hans Dampf:

Einzigartigkeit dieses Regelwerks

besteht in der Tatsache, dass er

nicht regulierte wann er setzte,

sondern er erstellte sich

eine Liste der Spielsituationen, wann er nicht setzte.

Der Name dieses Spielers war seinerzeit weit über die Grenzen Aachens, seines Hauscasinos, hinaus bekannt.

 

Das sollte wohl jeder Spieler wissen.

Sonst geht das nicht.

 

Welche Chance hat er gesetzt?

 

Und wenn bekannt, war der im Plus?

Oder gab's Repressalien?

 

Im Norddeutschen Raum gab's mal früher ein Parolispieler.

Der angeblich, laut Ausage von Bekannten ca 4 Mill im Plus sein sollte.

Ich hab ihn selber spielen sehen.

1x ca 50-60 000 Plus.

1x nach paar Bier ca. 35 000 minus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor 3 Jahren begegnete ich oft einem Asiaten in der Spielbank Berlin, er hatte immer 3-5 Leute im Schlepptau, die auf sein Kommando hörten. Diese Gruppe hat auch fast immer gewonnen.

 

Das hat mich natürlich neugierig gemacht und so versuchte ich einen Kontakt zum Mastermind herzustellen um ein paar Tips zu erhalten. Dieser blockte immer ab aber an einem Abend als ich ihn alleine antraf, weil er noch auf seine Mannschaft wartete, kamen wir ins Gespräch.

 

Während des Small Talks verriet er mir, das er seine Spielmethode vom Nachtfalken gekauft habe und seidem am gewinnen sei.

 

Kurze Zeit später verschwand er und seine Mitspieler, nur einmal traf ich noch eine Frau aus seiner Mannschaft. Die erzählte mir dann, das er und und die anderen sich in Macau aufhielten.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War Nachtfalke nicht der Spieler, der dann Nachts durch Wiesbaden irrte, auf Taxi und Getränk verzichtete, um morgens mit öffentlichen fahren zu können??? :mellow:

 

So etwas ähnliches las ich hier im Forum....

 

Lexis

 

Übrigens @Spielkamerad, kleine Brötchen machen auch satt, B::), und mein Mitleid!!!! Die HSV Gurkentruppe hat wohl alle enttäuscht....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

War Nachtfalke nicht der Spieler, der dann Nachts durch Wiesbaden irrte, auf Taxi und Getränk verzichtete, um morgens mit öffentlichen fahren zu können??? :mellow:

 

So etwas ähnliches las ich hier im Forum....

 

Lexis

 

Übrigens @Spielkamerad, kleine Brötchen machen auch satt, B::), und mein Mitleid!!!! Die HSV Gurkentruppe hat wohl alle enttäuscht....

 

wahrscheinlich waren nachtfalkes ausflüge interessanter als sein spiel selbst.

wenn du das spiel verstanden hättest, wäre es ein klacks für dich, sven's favoriten gedöns umzusetzen.

auch diesem "nachweislich" würde ich vorsichtig begegnen. ihm war das drumherum häufig wichtiger bei seinen ausführungen.

klar machen kleine brötchen satt, aber auch die kann man gern alleine backen. ;)

 

bitte kein mitleid! :lol:

der HSV war nach der pause wieder mal eine enttäuschung. eine mehr oder weniger. sollen weiter arbeiten und sich nicht aus der ruhe bringen lassen.

der fan ist doch einiges gewohnt. kopf bleibt weiterhin oben.

 

 

sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Spielkamerad:

 der fan ist doch einiges gewohnt. kopf bleibt weiterhin oben.

 

 

sp........!

 

........... und die Nase hoch. :lachen::lachen::lachen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb grO))Hirn:

So hat es jedenfalls keinen Sinn. Ihr beide, Sachse und Feuerstein, ihr seid schon gar nicht mehr online.

Brod

 

Es gibt eben auch noch ein Leben neben dem Roulette und dem Forum.

3 Uhr nachts pflege ich üblicherweise zu schlafen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb jason:

 

........... und die Nase hoch. :lachen::lachen::lachen:

du meinst wirklich, es wird immer lustiger, wenn du jetzt in jedem thread das gleiche absonderst?

es hilft auch nicht, wenn du noch 20 smilies hinten dranhängst. hat doch nun jeder verstanden, dass du kein fan bist.

werde erwachsen!

 

 

sp..........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb NewFish:

 

 

 

Welche Chance hat er gesetzt?

 

 

Nachtfalke schrieb:
  1. Er zog aus dem Verhältnis beider entgegengesetzten Chancen zueinander das Satzsignal.
  2. Er plante eine marche, bei der nicht die zu bespielende Chance sich aus Signalen für den Einsatz ergab, sondern der Zeitpunkt des Einstiegs ohne Ausstieg bis zum Gewinn.
  3. Mit der Unabhängigkeit der einzelnen Coups zueinander interessierte ihn der Trend, was für ihn etwas anderes war als das, was hier im Forum allgemein als Tendenz bezeichnet wird.
  4. Er spielte masse égale.
  5. Er spielte dieses Spiel auf mehreren Strängen einer Tischpermanenz.
  6. Es waren keine parallelen Stränge wie bei den Synthetischen Permanenzen.
  7. Es waren auch keine überlagerten Erhöhungen wie beim American Climber (in diesem Forum noch nie vorgestellt).
  8. Es waren auch keine Progressionen.
  9. Es war eine ihm eigene, in sich verlagerte Setzweise von bis zu einem Dutzend Märsche auf einer Einfachen Chance;

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Nun frage ich mich schon die ganzen Wochen, die ich hier lese, was das hier für ein Fachforum sein soll, dass der Sache nicht auf den Grund gegangen ist. Wenn jemand nachweislich derartige Erfolge aufweist und die anderen haben letztlich nur Minus, warum dümpeln die Nachtfalkethemen in der untersten Etage dieses Forums vor sich hin?

 

vor 14 Stunden schrieb Feuerstein:

 

'Nachweislich' ist ehe so ein seltsamer Roulettejargon. Als würde es irgend einen Sinn ergeben, wenn ein Winner seine Gewinne beweist. Wozu?

Mir wäre das egal ob das einer glaubt oder nicht. Da wären meine Gewinne viel bedeutsamer.

 

 

 

Beim Nachtfalken war das aber wohl ein wenig anders. Ich meine das mit den Nachweisen. Ist ja ne Menge, die man sich da reinziehen muss um durchzublicken, aber schon nach ein paarhundert Beiträgen hab ichs dann gemerkt, dass es hier sowas wie „Mobbygruppen“ gibt. Wenn jemand sich dann anderen mitteilen will haben die Gruppen ihre Anführer, die das Ganze hier beeinflussen.

 

Den Nachtfalken wird das zunächst nicht interessiert haben. Ich weiß, dass es Buchmanuskripte gibt. Eins davon habe ich gelesen. Schreiben konnte er, das muss man ihm lassen. Er wollte sein Wissen weitervermitteln. Ein Lexikon rausbringen. Das sah er als seine letzte Aufgabe in seinem Leben an. Das wird kaum einer wissen, wenn er ihn nicht persönlich kannte: Ihm war es das Wichtigste in seinem Leben. Ich hab dann in Berlin noch mit ihm seine Bibliothek wiederhergestellt und eine digitale Druckvorstufe mit auf den Weg gebracht. Auf der sollte das Lexikon erstellt werden. Schließlich hatte er ein Dutzend Leute um sich die das mit ihm aufbauten und daran mitarbeiteten. Irgendjemand sagte mir mal ein paar Jahre später, dass auch Leute hier aus dem Forum dabei waren. Aber da hatte ich ihn schon aus den Augen verloren. Da war ich in Lybien. Also weit weg. Und meine Probleme waren ganz andere.

 

Mit den Jahren hat der Nachtfalke seine Pläne dann wohl geändert. Wollte sein Wissen lieber in dieses Forum einbringen. 2008 hatte ich ihn das letzte Mal gesprochen. Was keiner hier im Forum weiß: Er wollte das Lexikon sogar hier in das Forum einbinden! Sein Wissen dem Forum übergeben. Irgendwie muss das mit der Leitung hier abgesprochen gewesen sein. War wohl praktischer für ihn, die Leute hier zu erreichen. Da hatte er die Zielgruppe. Die hätte er sonst auf sich aufmerksam machen müssen. Oder es ging ihm ganz einfach zu schlecht. Mit dem Digitalstudio hat er das wohl nicht mehr geschafft. Gesundheitlich. Vielleicht auch finanziell – ohne Roulette. Zeitlebens war das seine Einnahmequelle. Wenn er zu krank war zu spielen - was blieb ihm dann noch?

 

Den Rest kennt nur ihr hier im Forum, ich kanns nur beim Lesen der Threads nachvollziehen. So in etwa wenigstens.

 

vor 14 Stunden schrieb Feuerstein:

 

Von den Nachweisen sprechen ja auch immer nur die von der anderen Seite.

 

 

Klar, Feuerstein. Genau das ist es. Für sich selbst braucht man keine Beweise.

 

Die andere Seite waren die Mobber. Neider und Frustrierte. „Geht nicht Fraktion“ - das sind hier wohl die, die immer dagegenreden.

Irgendwie war da ja wohl auch ein Moderatorenkrieg. Ein Moderator ging und wollte dem Nachtfalken die Idee klauen. Machte ein eigenes Forum mit Lexikon auf. Je mehr ich lese desto mehr erkenne ich die verschiedenen Strömungen, die es hier im Forum gibt. Auch ein paar recht fiese und unangenehme. Besonders, wenns die eigenen Admins und Moderatorenkollegen sind.

Ich glaube, dass der Nachtfalke zum Schluss sehr einsam hier war. Nicht mehr der Topspieler und Lebemann, der er einmal war.

 

Was dann geschah kann ich nur vermuten. Ich sehe es ja schon an den ersten Kommentaren auf meinen ersten Beitrag als Neuer hier im Forum:

 

vor 15 Stunden schrieb sachse:

 

Vermutlich liegt es daran, dass Nachtfalke nicht in allen seinen Äußerungen glaubwürdig war.

Sein Profil(About me) hier im Forum mit seinen ganzen Tätigkeiten deutet zumindest auf eine stark gestörte Psyche hin.

 

 

Hallo!? Nicht glaubwürdig? Gestörte Psyche?

 

Der Mann hat Wikipedia mit aufgebaut. Er baute die Verbindung zum Wikisoftware-Entwickler Senger auf, und gehörte zum ThinkTank Neuhaus & Schmitz. Der gehörte der gehobenen Gesellschaftsschicht in Berlin an. Verkehrte in Kreisen politischer Prominenz. Hat an der Brandenburger Schlösserstiftung mitgearbeitet. Hat die Suchtspielprävention in Berlin forciert. Hat sich für Kulturprojekte eingesetzt. Im ersten Jahrzehnt hat der Nachtfalke politisch viel Staub aufgewirbelt. Das ist nur das was ich weiß, weil ichs hautnah miterleben durfte. Admins und Moderatoren hier im Forum muss dies auch bekannt gewesen sein, aber von denen ist ja anscheinend keiner mehr da. Vor dem Jahrtausendwechsel war er mit seinen Projekten am Rhein zugange. Das muss ähnlich gewesen sein.

Im Gegensatz zu anderen hat Nachtfalke im Forum nicht damit herumgeprahlt, weil er das gar nicht nötig hatte. Ihm gings hier nur um die Sache. Und für diese Sache hat er seine Personality aufgedeckt. Hat kaum einer gemacht, wie ich nachgesehen habe hier in den Forumsprofilen. Dafür kriegte er Tritte von diesem deppenhausforum. Oder gehörst du, Sachse, etwa auch zu dieser Schmuddelseite, die andere in den Dreck zieht? Die Initiatoren sollen teilweise auch hier im Forum sein!

 

Egal, ob du dazugehörst oder nicht. Die haben das gleiche gemacht wie du. Sie haben sich Infos verschafft und sie geschickt mit Denunziationen gespickt. Das gemeine im Fall des Nachtfalken ist, dass er selbst Infos über sich zur Verfügung stellte. Die Anonymität aufhebt. Nämlich um der Glaubwürdigkeit willen.Sich damit angreifbar macht. Und da kommst du. ein Spielerkollege - warst ja letztlich auch mal Profi (oder willst es gewesen sein) und sch##ßt in den selben Topf wie diese deppenhausleute.

Wie kannst du die Glaubwürdigkeit des Nachtfalken über so viele Jahre in Frage stellen (tust du ja jetzt noch) ohne klar zu stellen, was es im Detail seines Profils zu beanstanden gibt?

 

 

Nachtfalke musste den Neidern und Missgünstigen beweisen, was Sache ist. Die stellten genau das in Frage, über das er außergewöhnliches Wissen besaß: Roulette. Und ich schätze, sie gefährdeten sein Lexikonprojekt, wenn er es denn hier im Forum verwirklichen wollte. Die ersichtlichen Umstände lassen keinen anderen Schluss zu.

 

Das ist der Zeitpunkt, an dem der Nachfalke diese Casinotour startet. Eigentlich genial. Der wollte keine Fun-Tour machen, der kämpfte um seinen Ruf!  Der Ruf, den du ihm kaputtmachen wolltest. Und letztlich sein Lexikon.

Mit dem Rücken an der Wand, Roulette sei nicht gewinnbar, wollte er „der anderen Seite“  den Wind aus den Segeln nehmen. Dauergewinne an den Tischen!

 

vor 16 Stunden schrieb sachse:

 

Außerdem habe ich keine Erinnerung daran, dass seine "Casinotour" erfolgreich war.

 

 

Wundert mich nicht, nach den ersten tausend Beiträgen, die ich hier im Forum gelesen habe, dass du Sachse zu den Erstkommentatoren gehörst. Wie ich das herausgelesen habe bist du ja schon reichlich kritisiert worden, den Mund am weitesten aufzureißen.

 

Das ist eine Unverschämtheit, als erster hier vorzupreschen und zu denunzieren. Du bist auf dieser gesamten Deutschlandtour doch nie erschienen. Dabei kann ich überdeutlich aus den Artikeln der Threads herauslesen: du warst einer der Rädelsführer, die den Nachtfalken ununterbrochen attackierten. Wer das im Forum hier bestreitet verschließt mutwillig die Augen. „Die andere Seite“, für die diese Tour gedacht war erschien einfach nicht. So war das unbequeme Beweisproblem für euch gelöst. Und die ganze Arbeit die der Nachtfalke sich gemacht hatte, der gesamte Aufwand war für die Tonne, weil die Zieladresse sich verweigerte.

 

Das ist wie im Kindergarten: Mach die Augen zu und der Dämon ist verschwunden. Selbst nach dem Tod des Nachtfalken hast du noch Angst vor ihm, deinen Platzhirschstatus in diesem Forum zu verlieren. Erbärmlich ist sowas.

 

Sachse, es fragt sich, wer hier der Psychopath ist - der Nachtfalke war das bestimmt nicht.

 

Ich sehe hier nur eine Tour durch die Casinos und die Gewinne. Und eine ganze Reihe Zeugen. Die Krakeeler, die gegen ihn geschrieben hatten, sind aber nicht dabei.

Kein einziger!

 

Ganz komisch das alles. Da macht einer sich die Mühe und fährt gesundheitlich angeschlagen quer durchs Land. Dadurch ists für keinen soweit weg, dass er nicht hinfahren kann und sich anguckt, wie man im Roulette gewinnt. Jetzt frage ich das Gleiche wie zu Anfang:

 

vor 21 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

Nun frage ich mich schon die ganzen Wochen, die ich hier lese, was das hier für ein Fachforum sein soll, dass der Sache nicht auf den Grund gegangen ist. Wenn jemand nachweislich derartige Erfolge aufweist und die anderen haben letztlich nur Minus, warum dümpeln die Nachtfalkethemen in der untersten Etage dieses Forums vor sich hin?

 

 

Und abschließend an den Sachsen und die Krakeeler-Crew:

Klar sind das nachweisliche Gewinne. (egal ob das nun „Roulettejargon“ ist oder nicht)

 

Beispiel:

 

Der Sohn kriegt von der Mutter Geld und soll fürs Mittagessen was vom Supermarkt holen.

Er kommt mit dem erworbenen Produkt und dem Wechselgeld mit Kassenbon zurück.

Die Mutter bereitet das Essen zu.

 

Erst nachmittags zählt sie das Geld. Den ihr übergebenen Kassenbon hat sie versiehlt.

Jetzt gibt sie dem Sohn eine Ohrfeige, weil das Rückgeld zu niedrig sei.

Die Abrechnung sei nicht nachweisbar.

 

Man braucht ja nun nur

a) den Sohn gegen den Nachfalken und

b) die Mutter gegen den Sachsen auszutauschen.

 

So kriegt man mit, was für eine miese Sache hier abläuft.

 

 

 

Ich habe da übrigens noch eine Adresse eines hervorragenden Psychopathen, Sachse.

Die Adresse ist allerdings hier in Offenbach – falls dir das nicht zu weit ist.

 

Brod

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb grO))Hirn:

 

 

Dieser Inhalt muss durch einen Moderator freigeschalten werden

 

Brod

Das Forumsdeutsch ist eine Lachnummer.

Freigeschalten!

Erinnert mich an einen Urlaub vor Jahren in den neuen Bundesländern an der Ostsee. Hotel der sehr gehobenen Kategorie.

"Ab 17:00 Uhr wird die Sauna eingeschalten."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Das beste von ihm findes du aber ausserhalb seiner Themen

 

 

Hallo, du Dampfer :)

 

danke für den Link.

 

Woher kann man so eine Linkliste der wichtigsten Themen von ihm bekommen, die mir weiterhelfen können? Es wird sicher alles im Forum irgendwo in Threads schlummern und so wies aussieht kommt man da ja so ohne weiteres nicht dran. Ganz einfach, weil man es über die Suchfunktion nicht anwählen kann.

 

Oder gibts da Tricks mit dieser erweiterten Funktion zum Beispiel? Ich bin mit solchen Forentools nicht so versiert. In Foren schreibe ich nur selten. o muss ich mir das alles hier erst aneignen. Geht aber schnell habe ich das Gefühl. Eine Art Manual oder sowas hab ich allerdings hier nicht gefunden.

 

Sonst kann man wahrscheinlich nur alle Artikel vom Nachtfalken übers Profil durchwühlen. Das ist aber ne Lebensaufgabe bei den vielen Beiträgen. Und die Dinger von dem sind ja zum Teil ellenlang. Da braucht man ja ein Jahr Lesezeit.

 

Brod

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

Er zog aus dem Verhältnis beider entgegengesetzten Chancen zueinander das Satzsignal.

Danke für die Antwort.

Hmmm spannend...

 

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

Er plante eine marche, bei der nicht die zu bespielende Chance sich aus Signalen für den Einsatz ergab, sondern der Zeitpunkt des Einstiegs ohne Ausstieg bis zum Gewin

 Das ist schwer denn das schlägt ruckzuck um.

Könnte aber gehen.

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:
  • mein als Tendenz bezeichnet wird.
  • Er spielte masse égale.

Masse egal Spiel ich auch.

Tendenzen sind meist zu Ende wenn man sie realiesiert.

Gehen aber meist noch 1-3 Einzel Treffer.

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

American Climber

Was ist das? Kenn ich noch nicht.

Hab aber ne Vermutung.

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:
  • s waren auch keine Progressionen.
  • Es war eine ihm eigene, in sich verlagerte Setzweise von bis zu einem Dutzend Märsche auf einer Einfachen Chance;
vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:
  •  
  • Er spielte dieses Spiel auf mehreren Strängen einer Tischpermanenz.

3 Chancen? Oder ne Vervielvältigung? 

 

vor 4 Stunden schrieb Hans Dampf:
  •  
  • Es war eine ihm eigene, in sich verlagerte Setzweise von bis zu einem Dutzend Märsche auf einer Einfachen Chance;

Hm überlegenswert, ein Dutzend als Hebel mit zu nehmen.

Ich werd das mal beobachten.

 

Grundsätzlich möchte ich dazu lernen.

Da ich täglich Buche kann ich so Was beobachten.

 

 

Spielst du seinen Marsch?

Oder blieb der unkopiert..

Gibt einige, die versuchen herauszufinden was ich setze.

Straucheln aber :):):)

da ich auch mal meine Setzweise umstelle :)

und ich sehe in den letzten 5 Wochen, 

kaum Profis die den Tisch beherrschen.

Ausser 2 die nicht schlecht waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb grO))Hirn:

du warst einer der Rädelsführer, die den Nachtfalken ununterbrochen attackierten.

 

Dein Arrangement für Nachtfalken ehrt dich.

 

Trotzdem wundert mich..

 

Du kennst den? Hast Einsicht in seine Buchungen und verstehst nicht was er gesetzt hat?

Bist du blind oder was?

 

Sorry von mir werden zig Beiträge nicht veröffentlicht.

 

Mal so nebenbei, einem Gewinner interessiert nicht was irgend ne Masse hier im Forum meint.

Der macht trotz paar lächerlichen Posts hier,einfach sein Ding und lacht sich zu Hause schlapp  ;)

 

Und,  der Sachsen soll cool sein.

Nun so lasse man ihm doch sein Hobby hier. Als Anführer der Nix geht Fraktion.

Was ich so Live sehe, nein es gibt kaum Gewinner im klassischen Sinne..

 

Übrigens Gewinner spielen ne vernünftige Stückgrösse und Eiern da nicht rum mit Peanuts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@grO))Hirn, das sich jemand findet, der dir die Essenz aus dem Nachlass vom Falken serviert, halte ich für unwahrscheinlich. Wenn du glaubst das sich in den Tiefen des Forums die Lösung des Rouletteproblems durch den Falken verbirgt, dann ran an die Arbeit. Was ist schon ein Jahr Arbeit im Tausch gegen die Gewissheit nur noch abzukassieren. Mir waren die Andeutungen über das Breitbandspiel zu unpräzise, als das ich da wirklich was draus ziehen konnte. Ob er gewonnen hat oder nicht, das ist doch letztlich sein ganz persönliches Wissen

 

Wolfi

bearbeitet von wolfi99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×