Jump to content

Spielt der Bankvorteil tatsächlich eine so große Rolle?


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb strolchiii:

ja moin + Dank f.Re..............

hatte zu Anfang so gesetzt ...+ Pluss............

dann alle 2X gefallne Trans-Plein dazu + um 5c erhöht... + Pluss (kräftiges )..........

dann alle Pleins der Transen ( zB = 31-32-33 ) dazu ...+ määäßig erhöht ..........+ blöööök + Pluss ........

=> aus 10.- , mit 5cents Sätzen => 64.- <= € nix Dinar :o:o:o:wub:

soooo watt !!!

aus geg. Anlass >>> habe ohne (!!!) ECs nochmal so strategiert ( ooooooh so schööüünes Wort?) >>> ver4facht der Ei.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Scoville:

Moin Chris,

 

Die Aussage war : was nicht im Gleichsatz ins Plus führt,kann auch mit einer x-beliebigen Progression/Überlagerung nicht funktionieren.

Das stimmt natürlich nicht ,darum legte @Ego sein Dementi ein.

 

Wenn es eine Gleichverteilung gibt,dann kann man sich selbst ausrechnen wann ein Gleichsatzspiel -längste erlaubte Spielstrecke- unter Garantie nicht mehr gewinnfähig ist.Durch eine 'angepasste' Steigerung der Einsätze kann man diese Wegstrecke verlängern.

Darum ist dein Satz '' Geschwafel von Progressionen,Differenzsätzen,EW,Schwankungen etc..'' nicht ganz richtig.

 

Nichts für Ungut.

 

Zu deinem Spiel noch einen Satz: Wenn man geeignete Progressionen/Überlagerungen kennt,dann ist dein Verlauf (Rot) keine grosartige Hürde.

Wobei gesagt werden muss,das man NIEMALS nach deinen Vorgaben spielt,sondern  die wenigen Vorteile -Beginn u.Beendigung- des Spiels, nicht die Spielbank sondern du selbst bestimmst..

 

Gruss

Scoville

Hallo Scoville,

Die längste erlaubte Spielstrecke beträgt bei mir immer maximal 74 Coups, im Durchschnitt ungefähr 50 pro Angriff (Tag)

Wenn ich diese durch Progressieren/Überlagern verlängere, befinde ich mich irgendwann zwischen Skylla und Charybdis. Das möchte ich

vermeiden, wäre auch viel zu gefährlich. Jedes Progressieren - egal welcher Art , geht einmal baden, das ist bewiesen.

Und ..... welche Art von Progression wolltest Du bei meinem (blöden) Rot-Beispiel wohl anwenden?

Beginn und Beendigung des Spiels muss man selbst bestimmen können - da hast Du völlig Recht, die Crux ist das Aufhören können,

bei ben meisten Spielern.

Wenn ich bei meiner beigefügten Permanenz nach 74 Coups 12 Stücke im Gleichsatz erzielte, konnte ich völlig unaufgeregt meine Stücke

plazieren. Am nächsten Tag muss ich mich dann nur mit einer neuen Tendenzfolge auseinandersetzen, aber ohne besonderen Stress - ich

muss ja nicht erneut 12 Stücke gewinnen!

 

Gruß

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb chris161109:

 

Jedes Progressieren - egal welcher Art , geht einmal baden, das ist bewiesen.das war Chris.

wer hat das bewiesen.

wenn du unbedingt die ecs bespielen willst,waere ein test mit dem combinieren bestimmter ecs vielleicht von Vorteil.

zu den progs 1-1-2-5 ist schon sehr viel ,hoeer auf keinen fall. Schwankungen natuerlich enorm.versuch macht klug (nur auf dem papier nicht mit echtgeld).

ich bin der Meinung eine stueckgroessen erhoeung im neuen angriff koentte bessere Ergebnisse bringen.

was ich von rng oc halte schreib ich besser nicht ,sonst setzen die noch killer auf mich an.

alles nur gut gemeinte tipps,von nem aelteren mann.

gruss 4-4 zack:bigg:

 

Gruß

Chris

 

bearbeitet von 4-4Zack
vergessen
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 4-4Zack,

 

da in Deiner Replik keine Sau mehr unterscheiden kann, was von Chris stammte und was nun von Dir ist, beantworte ich Deine Frage, wer das bewiesen hat, einfach mal gesondert.

Zum Beispiel C. Koken.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb 4-4Zack:

 

Hallo 4-4Zack

Die Antwort hast Du bereits durch Starwind erhalten

Gruß

Chris

vor 47 Minuten schrieb starwind:

Hallo 4-4Zack,

 

da in Deiner Replik keine Sau mehr unterscheiden kann, was von Chris stammte und was nun von Dir ist, beantworte ich Deine Frage, wer das bewiesen hat, einfach mal gesondert.

Zum Beispiel C. Koken.

 

Starwind

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb chris161109:

Hallo 4-4Zack

Die Antwort hast Du bereits durch Starwind erhalten

Gruß

Chris

 

ich hatte soviel dazu geschrieben, antworten ging nicht nur speichern.

 koken hat in ganz anderen Dimensionen getestet, das das in die hosen geht wissen wir alle.

wenn du zeit und lust hast teste meine tipps , es koennte sein das du dich wunderst und was erkennst.

mein spiel ist ein anderes.was nicht heisst das ich andere moeglichkeiten ausschliesse.

gruss 4-4 zack.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb sachse:

Hallo Wenke,

in Deinen 6 Milliarden Zahlen wären in der Praxis rund 162 Millionen Zeros gekommen.

Die hätten den Maximalverlust aber grausam beeinflusst.

sachse

Hallo Sachse,

Lächerliche 2,7 % - die können doch nichts ändern, oder...:jointi:

 

Nach Durchsicht deiner großartigen Postings und meiner vielen Auswertungen, ist mir aufgefallen, das Zero nichts zum Gewinn beiträgt.

Deshalb hab ich die Grüne rausgeschmissen und spiel nur noch in No-Zero Casinos.

 

Aber mal ganz im Ernst, wer gegen eine zerofreie Permanenz verliert, der kann überhaupt nicht gewinnen. Also erstmal dieses klitze kleine Problemchen lösen, dann geht’s auf die großen Semmeln, die mit Zero.

 

Zu Zeit sieht es so aus, die zerofreien kann ich knacken. Und jetzt wie immer wenns um die Gewinne geht, aber:
Mein Bot spielt 300 Spiele in einer Stunde, das macht 7200 am Tage. 
6 Milliarden / 7200  dafür reicht meine Lebenszeit nicht.

Also keine Gefahr für die Casinos. Entwarnung.


Beste Grüße
Wenke :wink:
 

bearbeitet von Wenke
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Antipodus:

Moin Wenke, ich grüsse dich auch. Wie ist eigentlich deine 1 Cent Progression auf Dutzend damals ausgegangen?  :)

 

Erst machste auf nett, und dann biste so furchtbar gemein.

Nach Verlusten fragen, ..... das gehört sich dass ????:rolleyes:

 

Das ging natürlich in die Hose, aber mit Turbo. Den hatte ich zugeschaltet, also nach einer Verlustserie viel schneller als notwendig erhöht. Ob's ohne Turbo länger gehalten hätte, möglicherweise.

Jedoch zeigt meine Auswertung:

Entweder du löst das Problem mit der Spiellänge, oder es gibt fürchterlich auf die Fresse.

Die Lösung für die Spiellänge die versuch ich jetzt.

Beste Grüße

Wenke :wink:
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Wenke:

Mein Bot spielt 300 Spiele in einer Stunde, das macht 7200 am Tage. 


Beste Grüße
Wenke :wink:
 

 

Gesetzt den Fall, Du nimmst die letzte winzige Klippe für ein System mit positivem Erwartungswert auch noch, wie lange glaubst Du, wird Dein Bot im OC zugeschaltet bleiben ?

 

Gruß

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Egoist,

 

Zitat

Qoute Wenke

Egal wie groß die Wahrscheinlickeit für ein Ereignis ist, ist sie größer Null, wird es eintreffen.

Das ist sicher pentrant pinglich, mathematisch aber richtig.

Qoute Egoist,

Nope... Es gibt nicht genug Universen, um alle Möglichkeiten auch nur einmal erscheinen zu lassen...

Die Mathematik hat meines bescheiden Wissens nach keine Definition für den Übergang von Null zu NichtNull.

 

Mein oberer Satz ist richtig!

Jeden Tag, jede Stunde, quasi an jedem Augenblick verwirklichen sich Sachen, die wegen ihrer ausgesprochen kleinen Wahrscheinlichkeit für unmöglich gehalten werden.

Um ein Beispiel zugeben:

Die Wahrscheinlichkeit für eine Permanenz mit 300 Zahlen beträgt 37 hoch -300.

Das ist extrem klein. Und doch, es passiert in jedem Casino, Tag für Tag.

Aber ein Vorschlag zur Güte, lass uns das nicht weiter verfolgen ... Es sollte eher ein Scherz sein. Ich fand und finde es immer noch lustig, die beste Strategie zu haben und doch nicht auf sicher zu gewinnen.

 

Zitat

Quote

Wenke:

der maximale Kapitalbedarf ist direkt angegeben. Bei der Abbruchpartie waren das  Kapmax:146.214 Stücke.

Jeder Verlust kostet 2 Stücke. Also war das Gegendutzend 73107 Treffer vorne.

Ein Plusmax wurde nicht aufgezeichnet.

Jedoch lagen die Partien, die beim ersten Coup gewannen mit 67,5 % etwas über dem Erwartungswert.

 

Quote Egoist,

Wieviele waren es denn? EW wären 64,86% das ist bei Millionen von Ereignissen schon sehr verdächtig..

 

 

Du hast sicher vergessen, die Perm ist Zero frei.

Aber auch Zero frei wären 67,5 % (Soll 66 2/3) zu hoch.

Das kam mir zuerst auch komisch vor...

 

Hier meine Erklärung dafür:

Es gibt Spiele die sofort im ersten Coup gewinnen.

Alle anderen Spiele enden mit Saldo Null

Also gibt es für jede Niete 2 Treffer, die sich egalisieren. Hier trifft der Erwartungswert genau ein.

Es bleibt noch der offene, nicht beendete Restangriff.

Hier gibt es noch "offene Nieten", die müssen mit dem Überschüssen aus den Sofortgewinnen verrechnet werden.

Hallo Starwind

Zitat
vor einer Stunde schrieb Wenke:

Mein Bot spielt 300 Spiele in einer Stunde, das macht 7200 am Tage. 


Beste Grüße
Wenke :wink:
 

Starwind:

Gesetzt den Fall, Du nimmst die letzte winzige Klippe für ein System mit positivem Erwartungswert auch noch, wie lange glaubst Du, wird Dein Bot im OC zugeschaltet bleiben ?

 

Beim letzten Test konnte ich dort 100 000 Stücke gewinnen. Sicher, es war nur Klimpergeld. Für mich aber war des eher ein Ehrlichkeitstest. 100 000 Stücke Gewinn, das ist niemals Zufall und damit gibt es eine recht große Gefahr für das Geschäft.

Vom Sachsen lernen heißt siegen lernen, die Kuh nicht schlachten, nur melken. Wobei ich mir nicht mal sicher wäre ob ich das Dauerhaft spielen wollte. Vielleicht wäre es auch ein Verlust, der mir ein interessantes Gedankenspiel klaut.

Beste Grüße

Wenke :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 40 Minuten schrieb Wenke:

 

Erst machste auf nett, und dann biste so furchtbar gemein.

Nach Verlusten fragen, ..... das gehört sich dass ????:rolleyes:

 

Das ging natürlich in die Hose, aber mit Turbo. Den hatte ich zugeschaltet, also nach einer Verlustserie viel schneller als notwendig erhöht. Ob's ohne Turbo länger gehalten hätte, möglicherweise.

Jedoch zeigt meine Auswertung:

Entweder du löst das Problem mit der Spiellänge, oder es gibt fürchterlich auf die Fresse.

Die Lösung für die Spiellänge die versuch ich jetzt.

Beste Grüße

Wenke :wink:
 

 

Die Todespermanenz lauert immer im Hintergrund. Ausgerechnet bei einer Favoritenverfolgung auf TVS passierte es mir, dass ich erst nach 74 Einsätzen wieder gewann. Zum Glück nur bei der Auswertung, seitdem ist das gegessen, weil mir das mit anderen Chancen ähnlich erging. Wie eine Monsterwelle aus dem Nichts, aber wenn man die richtige Niveauhöhe gefunden hat, rauschen die Meisten unterdurch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Wenke:

Hallo Starwind

 

Beim letzten Test konnte ich dort 100 000 Stücke gewinnen. Sicher, es war nur Klimpergeld. Für mich aber war des eher ein Ehrlichkeitstest. 100 000 Stücke Gewinn, das ist niemals Zufall und damit gibt es eine recht große Gefahr für das Geschäft.

 

 

Vom Sachsen lernen heißt siegen lernen, die Kuh nicht schlachten, nur melken. Wobei ich mir nicht mal sicher wäre ob ich das Dauerhaft spielen wollte. Vielleicht wäre es auch ein Verlust, der mir ein interessantes Gedankenspiel klaut.

 

 

Beste Grüße

Wenke :wink:

 

Hallo Wenke,

 

ich würde es Dir ja herzlich gönnen, vielleicht ist die Kontrollfunktion einiger OC's aber auch nur an die Betragshöhe gekoppelt.

Das hatten wir doch mal in der "Arena". Da gab es doch auch einen guten Programmierer, der mit seinem Bot Erfolg hatte, nach eigenen Bekundungen konnte er auch wenige Tage abgreifen, dann haben sie ihn gecancelt. Ich kann mich an den User nicht mehr erinnern, bin auch zu faul, um dort noch mal zu suchen. Dessen Eigenbekundung aber war sinngemäß, dass er, wenn er seinen Gesamtgewinn in einen Stundenlohn umrechnet, im Cent Bereich verblieben ist.

In andere OC's ist er dann auch nicht mehr rein gekommen.

Wie man Individualkennungen verschleiert, weiß ich so einigermaßen, das hat der Betroffene aber bestimmt auch gewusst.

 

Gruß

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Wenke:

Hallo Egoist,

 

Jeden Tag, jede Stunde, quasi an jedem Augenblick verwirklichen sich Sachen, die wegen ihrer ausgesprochen kleinen Wahrscheinlichkeit für unmöglich gehalten werden.

 

Beste Grüße

Wenke :wink:

 

Das ist, was gemeinhin als "Murphys Gesetz" bezeichnet wird.

"Alles, was möglich ist, wird geschehen - irgendwann."

 

sachse

P.S.

Kleiner Scherz am Rande:

"Murphys Gesetz" ist überhaupt nicht von Murphy sondern von

einem ganz anderen Kerl, der zufällig auch Murphy hieß.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sachse:

 

Das ist, was gemeinhin als "Murphys Gesetz" bezeichnet wird.

"Alles, was möglich ist, wird geschehen - irgendwann."

 

sachse

P.S.

Kleiner Scherz am Rande:

"Murphys Gesetz" ist überhaupt nicht von Murphy sondern von

einem ganz anderen Kerl, der zufällig auch Murphy hieß.

 

Ja, kann ich nur bestätigen.

Mir ist heute ein Glas aus der Hand gefallen. Bei meiner Grundgeschicklichkeit gibt es nur eine logische Erklärung: Alle Elektronen sind gleichzeitig in dieselbe Richtung geschwungen und haben es mir so aus der Hand gerissen. :rolleyes:

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb chris161109:

Hallo Ego,

Du wolltest mit einer ausgeklügelten Progression einer Permanenz zu Leibe rücken, ich (wie immer) im Gleichsatz.

Eindeutig hatte ich es bei der vorgestellten Rotfolge leichter, musste ich nicht mit astronomischen Stückgrößen hantieren.

Ich habe im Laufe der Jahre unzählige komplizierte Figuren-Kombinations-Versuche auf ihren kleinsten Nenner gebracht, ebenso

meine Plus-Minus-Folgen zu erfolgversprechenden Ergebnissen berechnet.

Jeder Routinier weiß, dass sich die meisten ausgetüftelten Spielmethoden rückführen lassen, d. h. nach eingehender Prüfung bleibt meistens nur

noch ein unlogisches System über, das die Bezeichnung Spielmethode garnicht verdient.

Hierzu zählen alle komplizierten Märsche, welche auf Beobachtung "angeblicher Überlegenheit" beruhen, dabei aber Ecart und Ausgleich, sowie

die Erfassung der jeweiligen Spieltendez unbeachtet lassen.

Meine Arbeit beim Bespielen der EC beruht auf die Nutzung der Vierer-Figuren oder der Plus-Minus-Zeichen, je nach Vorliebe der Spielgestaltung.

Beide Wertungsfolgen bringen dabei ausreichend vernünftige Ergebnisse, ohne komplizierte Progressions-Stafflungen.

 

In diesem Sinne ......

mit besten Grüßen

Chris

 

 

Hallo Chris,

 

Du siehst wie verschieden, die klassischen Herangehensweisen sein können.

In sofern, werden wir beide uns wohl nie annähern können, denn unsere Herangehensweisen sind in jedem Detail diametral verschieden.

 

Ich finde das nicht weiter schlimm und freue mich für Dich, wenn Du gewinnst.

 

 

Gruss vom Ego

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Wenke:

Hallo Egoist,

 

 

 

 

Mein oberer Satz ist richtig!

 

Jeden Tag, jede Stunde, quasi an jedem Augenblick verwirklichen sich Sachen, die wegen ihrer ausgesprochen kleinen Wahrscheinlichkeit für unmöglich gehalten werden.

 

Um ein Beispiel zugeben:

 

Die Wahrscheinlichkeit für eine Permanenz mit 300 Zahlen beträgt 37 hoch -300.

Das ist extrem klein. Und doch, es passiert in jedem Casino, Tag für Tag.

 

Aber ein Vorschlag zur Güte, lass uns das nicht weiter verfolgen ... Es sollte eher ein Scherz sein. Ich fand und finde es immer noch lustig, die beste Strategie zu haben und doch nicht auf sicher zu gewinnen.

 

Moin Wenke,

 

ist wohl besser, wenn wir hier nicht weiter Haare spalten. Ich verstehe schon was Du meinst und lasse Dir das Argument...

 

Zitat

 

Du hast sicher vergessen, die Perm ist Zero frei.

 

Aber auch Zero frei wären 67,5 % (Soll 66 2/3) zu hoch.

 

Das kam mir zuerst auch komisch vor...

 

Sorry, Du hast auch hier recht, die 37 Zahlen haben sich bei mir schon ins Gehirn gebrannt.

 

Was hat Deine Progression aus Diesem Monstertest gelernt?

Wenn immer alles passieren kann, darf man doch gar nicht progressieren.

 

 

Gruss vom Ego

 

bearbeitet von Egoist
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Antipodus:

 

Die Todespermanenz lauert immer im Hintergrund. Ausgerechnet bei einer Favoritenverfolgung auf TVS passierte es mir, dass ich erst nach 74 Einsätzen wieder gewann. Zum Glück nur bei der Auswertung, seitdem ist das gegessen, weil mir das mit anderen Chancen ähnlich erging. Wie eine Monsterwelle aus dem Nichts, aber wenn man die richtige Niveauhöhe gefunden hat, rauschen die Meisten unterdurch.

 

Hallo Anti,

 

Du hattest einen Favoriten, der dann schlagartig 73 Coups Urlaub genommen hat?

Das sagen die Knackies auch gern, wenn sie mal wieder weggesperrt wurden ;)

 

Aber mal im Ernst, eine TVS kommt ja normal nur alle 6,x Coups, es sind also nur 12 erwartete Treffer ausgeblieben.

Übertragen auf Plein ist das eine Zahl, die 12 Rotationen ausgesetzt hat.

Oder verglichen mit EC ein Wegbleiben einer Farbe für 25 Coups.

 

Das ist nicht alltäglich, aber kommt immer mal wieder vor. Die passende Standardabweichung: -3,4 sigma...

 

 

Gruss vom Ego

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo Anti,

 

Du hattest einen Favoriten, der dann schlagartig 73 Coups Urlaub genommen hat?

Das sagen die Knackies auch gern, wenn sie mal wieder weggesperrt wurden ;)

 

Aber mal im Ernst, eine TVS kommt ja normal nur alle 6,x Coups, es sind also nur 12 erwartete Treffer ausgeblieben.

Übertragen auf Plein ist das eine Zahl, die 12 Rotationen ausgesetzt hat.

Oder verglichen mit EC ein Wegbleiben einer Farbe für 25 Coups.

 

Das ist nicht alltäglich, aber kommt immer mal wieder vor. Die passende Standardabweichung: -3,4 sigma...

 

 

Gruss vom Ego

 

@Ego,

Mit welchen Ansatz hast du das ausgerechnet  ???

Das 73 x wegbleiben einer TVS, ist schon eher die spitze des Eisberg, was ja auch der Sigma-Wert zeigt.

Der math Wert liegt bei ca. 90 tausend Coups. Obwohl ich diese Spielstrecke schon Live  hinter mir habe, ist mir so was noch nicht begegnet.

Das ist auch nicht sonderlich , weil es ja nur der Mittelwert ist.

 

 

Sven

bearbeitet von Sven-DC
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Egoist:

 

Hallo Chris,

 

Du siehst wie verschieden, die klassischen Herangehensweisen sein können.

In sofern, werden wir beide uns wohl nie annähern können, denn unsere Herangehensweisen sind in jedem Detail diametral verschieden.

 

Ich finde das nicht weiter schlimm und freue mich für Dich, wenn Du gewinnst.

 

 

Gruss vom Ego

Hallo Ego,

Du hast völlig recht. Die Herangehensweise im Spiel ist so verschieden wie wir Menschen selbst.

Mit dem Gewinnen wird es im Alter leider kaum noch etwas, denn was man bis jetzt nicht geschafft hat, schafft man nun auch nicht mehr.

Ein wenig Grundlagenforschung noch und im Forum klug daher reden, das reicht.

 

Viele Grüße

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Sven-DC:

@Ego,

Mit welchen Ansatz hast du das ausgerechnet  ???

Das 73 x wegbleiben einer TVS, ist schon eher die spitze des Eisberg, was ja auch der Sigma-Wert zeigt.

Der math Wert liegt bei ca. 90 tausend Coups. Obwohl ich diese Spielstrecke schon Live  hinter mir habe, ist mir so was noch nicht begegnet.

Das ist auch nicht sonderlich , weil es ja nur der Mittelwert ist.

 

 

Sven

 

Moin Sven,

 

ich habe eine Tabelle für alle möglichen Chancen vorbereitet.

Mit Zielwertsuche kann man dann gucken lassen vieviel Standardabeichung x Treffer in n Coups ausmachen.

 

Der Rechenweg ist simpel:

 

n = 73

p = 6/37  = 0,1622

v = n*p*(1-p)  = 9,918

Wurzel(v) = 3,149 = sigma

 

erwartete Treffer (ew) = 73*6/37 = 11.84

ew/sigma = 3,76

 

uuups :) Ist immer gut wenn man nochmal nachrechnet.

Ich hatte 1 Treffer in 73 Coups in der Zielwertsuche angegeben, daher die Abweichung. zu meiner Handberechnung hier mit 0 Treffern.

 

Bei Wikipedia kannste nachsehen, was das bedeutet:

 sigma 3,29 lässt noch 1 Abweichung von 1000 Versuchen zu, davon die Hälfte unterhalb, die andere Hälfte sind Ausreisser nach oben.

 sigma 3,89 lässt noch eine Abweichung in 10000 Versuchen zu.

 

 

Gruss vom Ego

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb chris161109:

Hallo Ego,

Du hast völlig recht. Die Herangehensweise im Spiel ist so verschieden wie wir Menschen selbst.

Mit dem Gewinnen wird es im Alter leider kaum noch etwas, denn was man bis jetzt nicht geschafft hat, schafft man nun auch nicht mehr.

Ein wenig Grundlagenforschung noch und im Forum klug daher reden, das reicht.

 

Viele Grüße

Chris

 

Moin Chris,

 

lass mal die Ohren nicht hängen :)

Es war noch nie so leicht ein halbwegs seriöses Spielchen zu riskieren, wie heute mit prima Internetverbindung.

 

Das soll keine Empfehlung für OC sein, aber mir macht es Spass und es wirft eine Kleinigkeit ab.

Kostenlos testen kann man ja auch, sogar mit Gewinnmöglichkeit (Turniere, Freispiele)

 

 

Gruss vom Ego 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Egoist:

 

Moin Chris,

 

lass mal die Ohren nicht hängen :)

Es war noch nie so leicht ein halbwegs seriöses Spielchen zu riskieren, wie heute mit prima Internetverbindung.

 

Das soll keine Empfehlung für OC sein, aber mir macht es Spass und es wirft eine Kleinigkeit ab.

Kostenlos testen kann man ja auch, sogar mit Gewinnmöglichkeit (Turniere, Freispiele)

 

 

Gruss vom Ego 

Hallo Ego,

 

wenn Du mit den OC  zurecht  kommst geht das in Ordnung. Im Umgang mit dem Roulette habe ich eher eine ausgeprägt konservative Ader.

Auch wenn das Flair der Spielbanken schon lange dahin ist, lässt sich die Erinnerung nicht löschen,

Gute und sauschlechte Momente, Euphorie und Niederlagen, das war Roulette. Heute sorgen die Enkelkinder für schöne oder weniger schöne

Augenblicke. Also ..... nichts verpasst - nur einen vernünftigen Nachfolger!

 

Gruß

Chris

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Egoist:

 

Moin Sven,

 

ich habe eine Tabelle für alle möglichen Chancen vorbereitet.

Mit Zielwertsuche kann man dann gucken lassen vieviel Standardabeichung x Treffer in n Coups ausmachen.

 

Der Rechenweg ist simpel:

 

n = 73

p = 6/37  = 0,1622

v = n*p*(1-p)  = 9,918

Wurzel(v) = 3,149 = sigma

 

erwartete Treffer (ew) = 73*6/37 = 11.84

ew/sigma = 3,76

 

uuups :) Ist immer gut wenn man nochmal nachrechnet.

Ich hatte 1 Treffer in 73 Coups in der Zielwertsuche angegeben, daher die Abweichung. zu meiner Handberechnung hier mit 0 Treffern.

 

Bei Wikipedia kannste nachsehen, was das bedeutet:

 sigma 3,29 lässt noch 1 Abweichung von 1000 Versuchen zu, davon die Hälfte unterhalb, die andere Hälfte sind Ausreisser nach oben.

 sigma 3,89 lässt noch eine Abweichung in 10000 Versuchen zu.

 

 

Gruss vom Ego

 

@Ego,

Ja Danke, jetzt passen die Zahlen.

Konnte ja sein, das es noch andere Rechenwege gibt, wo am Ende die 3,44 rausgekommen wäre.

 

Sven

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Antipodus,

Am 5.4.2016 um 21:17 schrieb Antipodus:

 

Die Todespermanenz lauert immer im Hintergrund. Ausgerechnet bei einer Favoritenverfolgung auf TVS passierte es mir, dass ich erst nach 74 Einsätzen wieder gewann. Zum Glück nur bei der Auswertung, seitdem ist das gegessen, weil mir das mit anderen Chancen ähnlich erging. Wie eine Monsterwelle aus dem Nichts, aber wenn man die richtige Niveauhöhe gefunden hat, rauschen die Meisten unterdurch.

 

74 Nieten in Folge, das ist ganzschön fett.
Die Ausbleibern haltens wie die Kreuzberger Nächte: Erst fangse ganz langsam an, aber dann …

Vor einiger Zeit gab es einen Thread, vom einem angehenden Mathestudenten, der wollte mit einer langen Progression die TS bezwingen.
Dort stellte Paroli eine reale Permanenz mit einem Ausbleiber in der Größenordnung von 50 – 60 Coups vor.

Wegen eines etwas längeren Ausbleiberstreckers, alles hinwerfen??? Solchen Schwankungen tauchen immer mal auf. Damit muss man umgehen können.
Es gibt nichts was das verhindern könnte, also muss es Bestanteil der Strategier (danke Stroli) sein. Eigtlich hattes du Glück, stell dir vor, das wäre real passiert.
Wie willst du dich dann verhalten?
Beste Grüße
Wenke :wink:
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...