Jump to content

Wenke

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    8.947
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Wenke

  1. Hallo Strolchi, Leider versteh ich nicht, was du mir damit sagen willst.heul. Hallo Michael_57, Nichts, genau das ist ja der Trick, vielmehr könnte es einer sein Ungewöhnliches hat beim Roulette oft große Nachteile, manchmal stehen hinter ungewöhlichem auch physikalische Ursachen, dann wird#s meist bitter, Ich denke, das das was oft passiert gespielt werden sollte. Eines davon ist die große Abweichungs zwischen Tagesminium und Tagesmaximum. Beispielsweise könnte man in der genannten Tagesperm alle Zahlen spielen die mindestens 10 oder 12 mal gezogen wurden. Das wären die Zahlen: Zahl - wi
  2. Natürlich kann Larissa jeder Zeit einen neuen Thread aufmachen. Vielleicht braucht sie noch etwas Zeit ... Beste Grüße Wenke
  3. Hallo Larissa, Prima, ich wünsch dir riesige Jetonberge. Das wäre prima. Wer so ein Spielentwickelt, der bruacht doch keine Brovo-Schrei als zusätzliche Streicheleinheit. Die Jasager haben mich nie interessiert, auch die, die nur ihre eigenen Gedanken als richtig anerkennen. Wirklich wichtig sind doch nur die, die konstruktive Kritik üben können. Nur die helfen wirklich weiter. Wenn du mit "künstlichen" EC's spielst hat Zero eine andere Bedeutung. Jede "Kunst - EC" enthält 18 verschiedene Zahlen Zu jeder "Kunst - EC" gibt es, wie bei Rot/Schwarz, eine "Gegen-EC". Beide enthalten jeweils 18
  4. Hallo larissa333 das hab ich nicht gewollt .... Eigentlich schon ... Egal was andere sagen, es sollte das eigene Denken nicht ersetzen. Das ist kein Argument, das der Wahrheitsfindung dient ... Wenn du das so willst, keine Macht der Welt wird das verhindern klönnen Ja, aber nur weils bei Rot/Schwarz usw. so lange dauert. Das kann man auch einfacher haben. Sogar die Zeroteilung lässt sich retten. Nur ob's hilft, das weiß ich auch nicht. Beste Grüße Wenke
  5. Hallo Ivoire Das ist ein ganz interessante Idee. Mit deinem Vorgehen ist die Unabhängigkeit der Coups unwichtig. Vielleicht ist es besser täglich nur einen Angriff zuspielen. Dann gibt es richtige "Abhängigkeiten" Ein Beispiel: Perm Wiesbaden Tisch 3 vom 13.02.2010 Gespielte Coups 329 Zahlen - Häufigkeit. 00 - 10 - mal gezogen 01 - 08 - mal gezogen 02 - 07 - mal gezogen 03 - 11 - mal gezogen 04 - 06 - mal gezogen 05 - 08 06 - 11 07 - 09 08 - 09 09 - 06 10 - 09 11 - 20 - mal gezogen 12 - 10 13 - 10 14 - 12 15 - 03 - mal gezogen 16 - 06 17 - 08 18 - 06 19 - 06 20 - 08 21 - 08 22 - 09 23 - 09
  6. Hallo roulettnix, Ach ?, tatsächlich? , aber wie??? Am häufigsten wird ein Dutzend oder eine Kolonne getroffen. Danach musst du entscheiden ob das Paroli auf dem Dutzend oder auf der Kolonne gespielt wird. Ich möcht da nicht in der Haut des Parolispielers sitzen. Das Spiel lässt sich mit einem EC Spiel vergleichen, das hatte ich bereits geschrieben. Selbiges Spiel als Parolispiel muss dann auch mit einem 5-fachparoli auf einer EC verglichen werden. Da seh ich keine 243 Stücke. Ich hab dir zwei Excelblätter gebastelt. In einem wurden 10 000 Coups nach: D1+K1 D1+K2 D1+K3 D2+K1 D2+K2 D2+K3 D3
  7. Hallo Easyflip, Hallo Charly, Ich schätz ja den optimierer sehr, seine Sachen haben meist Hand und Fuss. Nur hier täuscht er sich. Die Zahlen einer EC stehen zwar fest. Das gilt auch für künstliche EC's die durch "abstrreichen" gewonen werden. Man könnte sich das so vorstellen: Alle Zahlengruppen mit 18 verschiedenen Zahlen erhalten eine Nummer. Gedanklich malen wir für jede Zahlengruppe ein Satzfeld auf das jetz ziemlich große Feld. (die Satzgruppe 168 378 479 wäre beispielsweise die EC Rot) Jedes Zahlenset hat so gleiche Eigenschaften wie feststehenden EC: ROT/Schwarz PAIR/Impair PASS/Manq
  8. Hallo Roulettnix, Mit einer Dutzend-Kolonnen-Kombi werden 20 verschiedene Zahlen gespielt. Das Trefferverhalteb wird dem einer EC ähnlich sein. Wegen der geringen "Übergröße" wird der Saldenverlauf eine kleinere Schwankungsbreite haben. Ein interessanter Aspekt ist die doppelte Belegung von 4 Zahlen. An guten Tagen wird das sicher höhere Gewinne einbringen. Wegen möglichen Doppelgewinne lassen sich sicher einige Angriffe über die Nulllinie retten. Auch können Angriffe, trotz kleinerer Restverluste, abgebrochen werden. So lassen sich hohe Progressionsverluste vermeiden. Bezahlt wird das alles
  9. Hallo Nimmsgern Sicher doch, ganz bestimmt. Nur manchmal kann man auch alle Fünfe gerade sein lassen ... wenn sich Kreuzer gewinnen lassen, dann gibts mit Talern auch keine Probleme. Gibt es zu, du schielst in Talerrichtung Ist ja nix schlimmes. Schlimm ist nur wenn du es falsch anstellst. Überleg mal, welchen Nutzen eine Gewinnsträhne für dich haben wird. Überleg auch, welchen Schaden die Minus 33 Euronen anrichten. Bleib deshalb lieber beim reinen Spaßspiel. Wenns zusätzliches Geld sein muss oder soll, dann nimm lieber den Aushilfsjob im Supermarkt. Das wäre was auf sicher, gleichzeitig
  10. Hallo Waldi eDas geht auch beim Roulette …. Da kann ich dir helfen. Hier exklusiv das: Kaffee - und Kuchensystem mit Diät Gespielte Chance Rot – Schwarz oder Pair – Impair oder Pass – Manque oder Spielkapital: 11 Stücke a 5 oder 10 Euro = 55 bzw 110 Euronen Spielanweisung: - spiele die zuletzt gefallene Chance mit 1 Stück nach Einsätze - ist der Verlust kleiner als 5 Stücke - Einsatz: 1 Stück ist der Verlust 5 Stücke - Einsatz: 2 Stücke bis zum Spielende Werden 11 Stücke verloren, ist der betreffende Spieltag ein Diättag – alle anderen Tage sind die Kaffee und Kuchentage. Beispiel: Spiel au
  11. Hallo mauvecard, Auf meiner Festplatte schlummert einer mit Stücker 50 000 abgerundet Mathematik ist der kleinere Bestandteil des Spiel, die sagt nur was passieren kann ... Wenn einer das: Aufgeben ist nicht immer feige Beste Grüße Wenke
  12. 718 Stücke a 1000 ??? So ein Ergebnis lässt sich nur mit $-Zeichen in den Augen erreichen. Auch wenns verdammt mühsam ist, deine Auswertungen solltest du mit völlig neuen Zahlen prüfen. Sonst bleibt es nicht bei 718 Stücken. Das werden mehr, viel mehr - nur das Vorzeichen ist ein anderes. Ist doch nicht schlimm, oder?? Viele Grüße Wenke
  13. Hallo mauvecard, schön, das du so schnell geantwortet hast. Mich ärgern diese Null-Acht-15-Phrasen, die so schön logisch klingen. Nur wahr werden die davon auch wieder nicht. Obwohl das schon schlimm genug ist, verhindern sie jede Diskussion über die Einsatzhöhen beim Roulette. Radio Eriwan, gibt es diesen Sender noch? Fitnesstrainer ist aufgefallen, dass Fehltreffer und Treffer oft geballt auftauchen. Sind die Angriffe nur kurz, dann sind "Ballungen" kaum vorhanden, man braucht sie auch nicht. Schließlich sind solche Angriffe auch schnell gewonnen. Bei langen Angriffen, oft sind das die jung
  14. Hallo mauvecard, Hast du mal überlegt, was die obige Ausage bedeutet? Gibt es einen Marsch, der ohne Einsatzsteigerung einen Gewinn sichert? Dein Rat: "lass den blödsinn mit den progressionen", ist das blödeste was man überhaupt machen kann. Es keine Möglichkeit mehr Treffer zu erhalten als die Wahrscheinlichkeit erlaubt. Also führt jedes Gleichsatzspiel ins dauerhafte Minus. Muss man das wirklich vorher wissen?? Nicht unbedingt! Für jeden schlechten Verlauf, das lässt sich nachzählen , gibt es Mindestbedingungen die diesen Marsch wieder wieder ins Plus bringen können. Sicher, nicht immer w
  15. Hallo Monopolis, jetzt weiß ich warum ich in letzter Zeit so unruhig schlafe ... ..., vielen lieben Dank für die netten Wünsche, die du hast zu kommen lassen. Auch wenn’s für Neujahrsgrüße schon etwas spät** ist, will ich es nicht versäumen, dir und deiner Familie die besten Wünsche zu übermitteln. Ich hoffe, dass ihr. nicht nur im bereits laufenden Jahr, ne Menge Schwein und die zum Aushalten notwendige Gesundheit haben werdet. Beste Grüße Wenke ** möglicherweise ... entschieden zu früh ...
  16. Wenke

    Idee

    Hallo winner, Mach dir mal keine Sorgen. Wenns langweilig ist, wird oft rumgeblödelt, so soll sich die Wartezeit verkürzen. Bei ernsthaften Themen kriegst meist auch gute Hinweise. Nur zu. Wusstest du das Roulett ein Glückspiel ist??? Glück zu haben nach den gültigen Spielregeln nicht verboten. Bei deinen letzten Spieltag hast du davon eine riesige Portion erhalten. Immer wird das nicht der Fall sein. Falls ihr etwas vom Gewinn behalten wollt: Lasst um Himmels willen eure Kreditkarten zu Hause. Nicht auszudenken, wenn beim nächtsen Einsatz die "falschen" Zahlen an euch vorbei rauschen. Aus
  17. Hallo Optimierer, wenn alle auf dich drauf hauen - dann will ich auch mal - aber nicht nur auf dich. Erst beklagst du dich: Keiner glaubt mir, dass fiktives Spiel etwas bringt - alle kommen nur mit "daher-Gesalbten" ... Dann taucht die larissa333 mit: "Ich bündle die letzten 18 Zahlen zu (m)einer EC, hab ich damit einen Vorteil?" Was machst Du: Kommst auch nur einer fertigen Meinung. Genau damit lässt sich jedes Thema "kaputt-schießen". Dafür kommen wir doch nicht ins Forum. Es ist es schon ein Glücksfall, das larissa333 nicht so schnell aufgeben hatben hat. Nur ob sie Recht hat, das weis
  18. Hallo Beno Bitte keine Kränze mehr. , die lassen sich so schlecht stapeln. Gute Idee. Jetzt müssen wir nur noch der "einnamme" sage, du bist die Größte. Zum Platzer sagen wir ab jetzt:"Ach du kleines Platzerle", schon ist alles im Lot. Benno - viel Glück im Neuen. Beste Grüße Wenke
  19. @ all Nach dem Platzer ist vor dem Platzer Auch von mir, die besten Wünsche zum neuen Jahr. Also dann: Viel Glück und immer ein letztes Stück in der Tasche Viele Grüße Wenke
  20. Hallo richi, Ja wenn wir das wüssten Ich glaube nicht daran, dass ein Marsch die Erwartung beim Spiel ändern würde. Wenn ein Marsch keine Wirkung hat, dann kann der Spieler einen X - beliebigen nehmen. Ein Glücksspiel sollte man nicht nur mathematisch betrachten. Die "weichen" Faktoren spielen eine größere Rolle als die Berechnungen glauben lassen. Am Spieltisch lässt sich das immer wieder beobachten. Dieses heftige "den Tisch Vollknallen" ist ein deutlicher Hinweis auf die Wirkung dieser "weichen" Faktoren. Oft muss ich mich fragen, was geht in diesen Spieler nur vor. Erst spielen sie rein
  21. Hallo Optimierer, Warum jetzt wo der interessante Teil losgeht, ans aufhören denken. Mit schnellen "Gewinnen" hatte ich nie Probleme. Gewinn einstecken fertig! Der wichtigere Teil fängt an wenns nach unten Richtung Keller geht. Welche Möglichkeiten hat man noch mit seien dann eingeschränkten Mitteln. Alle Platzer lassen sich sicherlich nicht vermeiden. Den einen oder anderen zu drehen, das ist sicher ein Schlüssel zum Erfolg?. Ein "gedrehter" bringt viel mehr als die reinen Zahlen. Er ermöglicht ein weiteres Wachsen des Spielkapitals und macht so den Platzer immer unwahrscheinlicher. Beste G
  22. Hallo Richi, bei einer längeren Auswertung hab ich tatsächlichen einen Angriff mit etwas über 50 000 Stücken gefunden. Die Startfolge 1-1 ist aus meiner sicht nicht die beste Wahl. Mit der Startfolge 1 kommt man aus meiner Sicht weiter. Über die Labby hab ich hier einiges geschrieben. Nur wo, das weis ich nicht mehr genau. Ich halte die Labby für eine der "besseren" Progressionen. Die sollte man genauer unter die Lupe nehmen. Beste Grüße Wenke
  23. Hallo Nachtfalke, Hallo Sachse, dann besteht ja noch leichte Hoffung Du musst nur daran glauben. Weißt du übrigens, das ein berühmter Mathematiker meint, die Wette sollt man ruhig abschließen. Dabei erzählt er etwas von einem positiven Erwartungswert Beste Grüße Wenke PS: positiver Erwartungswert - wie langweilig ist das denne ;)
  24. Hallo Optimierer, Klar, über den Rand einer Untersuchung lässt sich nur wenig sagen. Die geringe Anzahl an Rand -Werten ist eine Eigenschaft der Untersuchung selbst. Andere Gesetze gelten für diese "Randwerte sicherlich nicht. Damit sagst du: Die Katze beißt sich in den Schwanz, weil sie sich in den Schwanz beißt. Ich glaube, mit so einer Aussage lässt sich die Wirklichkeit nur schlecht beschreiben. Fehlt beispielweise bis zum 20. Coup ein Pleinvierer, kann man daraus nicht auf ein häufiges oder seltenes Erscheinen schließen. Falls du der Meinung bist, das an "bestimmten Rändern" der Zufall
  25. Hallo Sachse, Das sagen alle Ungläubigen. Und außerdem: Mir ist immer erwas eingefallen um mich irgendwie rauszumogeln, warum sollte es ausgerechnet, dann anders sein? Und wenn schon???? Wenns mal ganz eng sein sollte, bereu ich einfach. Schon ist der Himmel und das ewige Leben nah(e). Beste Grüße Wenke
×
×
  • Neu erstellen...