Jump to content

Recommended Posts

Ein Phänomen! Die Zero ist gleichzeitig heiß und kalt :blink:

Vielleicht ist sie dann nur lauwarm.

Da werden bei den heißen und kalten Zahlen Äpfel mit Birnen verglichen.

IMG_7616.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn der Spieler durch die heißen und kalten Zahlen auch nur den geringsten Vorteil hätte,

würde das Casino diese Zahlen nicht veröffentlichen.

Du musst den Unterschied des Erscheinens der Zero bezüglich der letzten 500 Coups

und der Coups seit dem letzten Gewinn unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieso soll die Zero nicht zu den heißen Zahlen gehören? Sie ist in 500 Coups 18 mal erschienen, somit überdurchschnittlich oft, nur der letzte Treffer war vor 80 Coups, das ist unterdurchschnittlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den letzten beiden Rotationen ist sie gar nicht erschienen. Was interessiert es mich ob sie evtl. vor 400 Coups - also vor 6 Stunden - vielleicht 17 mal in zwei Rotationen erschienen ist? Ist das nicht Schnee von gestern?

bearbeitet von funtomas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb funtomas:

In den letzten beiden Rotationen ist sie gar nicht erschienen. Was interessiert es mich ob sie evtl. vor 400 Coups - also vor 6 Stunden - vielleicht 17 mal in zwei Rotationen erschienen ist? Ist das nicht Schnee von gestern?

 

die heißen Zahlen werden eben auf Grund ihrer Häufigkeit in den letzten 500 Coups berechnet. Wie würdest denn Du die heißen Zahlen ermitteln?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb suchender:

 

die heißen Zahlen werden eben auf Grund ihrer Häufigkeit in den letzten 500 Coups berechnet. Wie würdest denn Du die heißen Zahlen ermitteln?

mehr gibt es nicht zu sagen,sachse trifft es mal wieder auf den punkt.

es gibt nur einen punkt wo ich nicht auf seiner seite bin ,und das ist der einfluss der wurfhand.

Wenn der Spieler durch die heißen und kalten Zahlen auch nur den geringsten Vorteil hätte,

würde das Casino diese Zahlen nicht veröffentlichen.

Du musst den Unterschied des Erscheinens der Zero bezüglich der letzten 500 Coups

und der Coups seit dem letzten Gewinn unterscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir gehts nicht um den Vorteil, sondern die unlogische Einteilung. Wenn die heissen Zahlen die häufigsten aus 500 Coups sind, müssen im Umkehrschluss die kältesten die seltensten aus 500 Coups sein. Das wäre logisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb funtomas:

Wenn die heissen Zahlen die häufigsten aus 500 Coups sind, müssen im Umkehrschluss die kältesten die seltensten aus 500 Coups sein.

Das wäre logisch.

da bin ich auf deiner seite,hab so eine idiotische aufstellung noch nie gesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb 4-4Zack:

Du musst den Unterschied des Erscheinens der Zero bezüglich der letzten 500 Coups

und der Coups seit dem letzten Gewinn unterscheiden.

 

mir sind heiße und kalte Zahlen prinzipiell wurscht.

 

vor 43 Minuten schrieb funtomas:

Wenn die heissen Zahlen die häufigsten aus 500 Coups sind, müssen im Umkehrschluss die kältesten die seltensten aus 500 Coups sein. Das wäre logisch.

 

Die Frage war aber in Bezug auf Ermittlung der heißesten Zahlen gestellt, denn:

 

vor 12 Stunden schrieb funtomas:

Schon klar, aber wenn sie schon 80 mal fehlt ist sie für mich nicht mehr "heiß". Völliger Quatsch also.

 

das heißt, eine Zahl, die lange bzw sehr lange nicht erschien, wird als "kalt" bezeichnet, das würde ja dann umgekehrt bedeuten, eine Zahl, die gerade erst erschien, wäre dann als "heiß" zu bezeichnen, das wäre ja dann erst recht ein Quatsch.

 

Also, wie soll man das jetzt handhaben?

bearbeitet von suchender
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde halt nicht von 500 Coups oder 100 Coups oder ähnlichem ausgehen, sondern von einer Rotation (37 Zahlen). Alles was häufiger fällt als dem Erwartungswert entspricht ist heiß, alles was weniger häufig fällt ist kalt. Gibt es zu viele Zahlen mit dem gleichen Wert, wird die betrachtete Permanenz auf zwei Rotationen erweitert. Aber das ist natürlich alles ein bischen aufwändiger. Und letztlich bringt es natürlich auch nichts, da gebe ich dem Sachsen schon recht. Wäre nur irgendwie sinnvoller. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allen Leuten recht getan ist eine Kunst, die keiner kann.

 

Das ist ja das Dilemma. der Eine will eine Rotation beobachten, der Andere 10 Rotationen und wieder ein Anderer 1 Million Coups.

 

Ich selbst bin mit 10-15 Coups zufrieden, ich spiel aber nicht auf Zahlen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb funtomas:

sondern von einer Rotation (37 Zahlen). Alles was häufiger fällt als dem Erwartungswert entspricht ist heiß, alles was weniger häufig fällt ist kalt. Gibt es zu viele Zahlen mit dem gleichen Wert, wird die betrachtete Permanenz auf zwei Rotationen erweiter

 

Für Interessierte: 

 

1. Pleinratation =37 Coup, erscheinen ca. 24 Zahlen,  13 erscheinen nicht.

von den 13 offenen erscheinen in der 2. Pleinraoation ca. 8 Plein

verbleiben also nach 74 Coup ( 2. Pleinrotationen) noch ca. 5 offene Pleins

davon erscheinen in der 3. Rotation , ca. 3 Pleins,

verbleiben für die 4. Rotation noch ca. 2 Restanten.

Das ist alles grob gerundet.

In Berechnung des Zufalls bei Haller gibt es auf den Seiten 180 bis 184, eine Übersicht mit genauen Wahrscheinlichkeiten zu jeden einzelnen Coup, weiviel Plein erschienen sind, bzw. nicht erschienen sind.

Daraus geht z.b. hervor, das z.b im Coup 132 genau noch 1 Plein nicht gefallen ist,  die letzte Plein fällt zu 99,954 % im Coup 280.

 

Logisch es sind math.Mittelwerte, aber immerhin schon mal die Grundlage sich daraus was zu basteln.

Aber Vorsicht, auch wenn es verlockend erscheint, die letzen wenigen offenen anzugreifen, den Vorteil der wenigen Zahlen im Angriff, bezahlt man hier mit den langen Trefferabständen.

Und wenn es lange weg bleibt, dann wird der Angriff auch mit wenigen Zahlen teuer.

Besser wäre es deshalb die Favo Seite anzugreifen, weil die Ausbleiberzahlen produzieren ja  analog im Gegenzug auch Favos.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb funtomas:

Ich würde halt nicht von 500 Coups oder 100 Coups oder ähnlichem ausgehen, sondern von einer Rotation (37 Zahlen). Alles was häufiger fällt als dem Erwartungswert entspricht ist heiß, alles was weniger häufig fällt ist kalt. Gibt es zu viele Zahlen mit dem gleichen Wert, wird die betrachtete Permanenz auf zwei Rotationen erweitert. Aber das ist natürlich alles ein bischen aufwändiger. Und letztlich bringt es natürlich auch nichts, da gebe ich dem Sachsen schon recht. Wäre nur irgendwie sinnvoller. 

Hallo Grüngesicht ;)

 

Warum beschwerst Du Dich, wenn man Dir Informationen gibt, die Du sonst aufwändig ermitteln müsstest?

 

Ich finde die gegebene Info recht sinnvoll.

Wenn eine heisse Zahl gleichzeitig kalt ist, werden 2 Zeitebenen abgebildet.

Ebene 1 besteht aus 500 Coups.

Ebene 2 besteht pro Plein auf der letzten Nietenstrecke.

 

So kannst Du über 500(-80 = 420) Coups einen steilen Aufwärtstrend bei der Zero erkennen,

der in den letzten 80 Coups noch steiler abgestürzt ist.

 

Oft gibt es noch eine Statistik, über die Absolutzahl der Treffer in den letzten 500.

 

 

Sinn und Zweck solcher Angaben ist (nach meiner Vermutung) den Spieler einzulullen.

Er glaubt so eher an den statistischen Ausgleich, der aber auch mal sehr lange auf sich warten lassen kann.

 

 

Gruss vom Ego

 

bearbeitet von Egoist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Egoist:

Er glaubt so eher an den statistischen Ausgleich, der aber auch mal sehr lange auf sich warten lassen kann.

Der Wissende glaubt an die Ecarts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Sven-DC:

Der Wissende glaubt an die Ecarts

 

Der Wissende weiß  -  der Gläubige glaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb sachse:

 

Der Wissende weiß  -  der Gläubige glaubt.

Wissen ist begrenzt, Glaube versetzt Berge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Sven-DC:

Wissen ist begrenzt, Glaube versetzt Berge

 

Wissen ist begrenzt:

Das sieht man an dir überdeutlich.

Glaube versetzt Berge:

Nicht einmal im Elbsandsteingebirge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb sachse:

 

Wissen ist begrenzt:

Das sieht man an dir überdeutlich.

Glaube versetzt Berge:

Nicht einmal im Elbsandsteingebirge.

Nur wer an sich glaubt, ist auch in der Lage überdurchschnittliches zu leisten.

Wie weit du mit deinem Wissen über Roulett gekommen bist, kannst du am Preisschild von Perlenbacher ablesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Egoist:

Hallo Grüngesicht ;)

 

Warum beschwerst Du Dich, wenn man Dir Informationen gibt, die Du sonst aufwändig ermitteln müsstest?

 

 

 

 

Hallo Egoist,

 

als ich heute morgen in den Spiegel geschaut habe, war da nichts grünes zu sehen, seltsam.

 

Ich "beschwere" mich nicht über die Information an sich, sondern eher über die Bezeichnung. Eine Zahl kann nur rot oder schwarz (oder grün) sein, aber nicht schwarz und rot gleichzeitig. Also kann eine Zahl auch nicht heiß und kalt gleichzeitig sein. Mit einer anderen Bezeichnung wäre mir schon gedient. Ich weiß, ich bin da vielleicht etwas pedantisch, aber Ordnung muss sein. 

Wie heißt es so schön in dem Song "Alle 4 Minuten" von Element of Crime:

"Sicher gibt das böses Blut, doch Sprache ist, das wissen wir, das allerhöchste Gut und ohne Klarheit in der Sprache ist der Mensch nur ein Gartenzwerg." :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Sven-DC:

Nur wer an sich glaubt, ist auch in der Lage überdurchschnittliches zu leisten.

Wie weit du mit deinem Wissen über Roulett gekommen bist, kannst du am Preisschild von Perlenbacher ablesen.

 

Da Isser wieder: der übliche Dummkopf.

Empfehlung:

Google  >  Dunning-Kruger-Effekt

Als ob die beiden dich gekannt hätten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb sachse:

 

Da Isser wieder: der übliche Dummkopf.

Empfehlung:

Google  >  Dunning-Kruger-Effekt

Als ob die beiden dich gekannt hätten.

Na schön.

Die Beiden haben den Ig-Nobelpreis bekommen

Diese auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Träger_des_Ig-Nobelpreises

 

Sind einige Perlen dabei!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Sven-DC:

 

Für Interessierte: 

 

 

Besser wäre es deshalb die Favo Seite anzugreifen, weil die Ausbleiberzahlen produzieren ja  analog im Gegenzug auch Favos.

 

Bedeutet also vor dem 37 Coup keine Favos.

 

vor 21 Stunden schrieb Sven-DC:

Daraus geht z.b. hervor, das z.b im Coup 132 genau noch 1 Plein nicht gefallen ist,  die letzte Plein fällt zu 99,954 % im Coup 280.

 

Der Spitzenfavorit wäre dann analog im schnitt erst in Coup 280 zu erkennen?

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb funtomas:

Eine Zahl kann nur rot oder schwarz (oder grün) sein, aber nicht schwarz und rot gleichzeitig. Also kann eine Zahl auch nicht heiß und kalt gleichzeitig sein. Mit einer anderen Bezeichnung wäre mir schon gedient.

Hallo fantomas,

sorry wegen dem Grün, ich hatte damals nur eine SW-Glotze  (wegen Fantomas) ;)

 

Ich hatte Dir doch schon die Begriffe übersetzt.

Die heisse Zahl ist über 500 Coups besonders oft gefallen, die kalte zu letzt am seltesten.

Also kühlte die Heisse besonders schnell wieder ab, wenn sie gleichzeitig kalt gelistet wurde.

Die kalten sind nur besonders steil am abkühlen...

 

Wer sich zu sehr in Formulierungen verbeisst, verliert evtl. unterwegs Fakten...

 

 

Gruss vom Ego

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Hans Dampf:

Bedeutet also vor dem 37 Coup keine Favos.

 

Nö, jeder Treffer ist sofort Favorit, wenn man ohne Vorlauf rechnet.

Den Status verliert er erst nach Coup# 37, wenn es keinen 2. Treffer gab.

 

bearbeitet von Egoist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...