Jump to content

funtomas

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    536
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 User folgen diesem Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Ba-Wü

Letzte Besucher des Profils

4.466 Profilaufrufe

funtomas's Achievements

Proficient

Proficient (10/14)

  • Dedicated Rare
  • Week One Done
  • One Month Later
  • One Year In
  • Conversation Starter

Recent Badges

  1. Hallo Julius, schön, dass du wieder da bist !! Alles Gute und Gute Besserung! Thomas
  2. Wer hat nicht schon vor dem Kessel gesessen und gedacht... "jetzt kommt bestimmt die 24". Aber nicht gesetzt. Warum auch? Nichts meiner "Systeme" sagt, dass die 24 kommen soll. Und? Es kam tatsächlich die 24. Ging mir tatsächlich auch schon so. Dann denkt man: toller Zufall ! Wie auch immer man dazu steht, danke cmg für die Anregung. Habe Lust bekommen mich mal damit zu beschäftigen bzw. Literatur zu besorgen.
  3. Präkognition könnte beim Roulette durchaus hilfreich sein. Hast Erfahrungen damit @cmg ?
  4. Zufall ist ein Wort ohne Sinn - nichts kann ohne Ursache existieren. (Voltaire)
  5. Um das abzufedern, gibt es ja die Wartecoups. Höchstens es kommt schwarz in K3 in Folge oder rot in K2 in Folge - das wäre unangenehm. Aber das sind ja jeweils nur 4 von 37 möglichen Zahlen.
  6. Ok, außer dass "kein Satz" eben nur bei Serienbildung der dominierenden Farbe gilt. Wie auch immer - diese Regeln reichen (noch) nicht aus um dauerhaft zu gewinnen. Dürfte klar sein.
  7. @nodronn Du machst es dir unnötig kompliziert. K1 = Satz auf die Farbe, die gefallen ist (schwarz K1 + K2 / rot K1 + K3) K2 / K3 = immer Satz auf die Farbe, die nicht gefallen ist - (außer bei Serienbildung schwarz auf K2 oder Serienbildung rot auf K3, dann Wartecoups)
  8. Ich denke ich kann aushelfen: Satzsignale Es kommt R/K2 = Satz auf K1 und K2 - weil Sonderzahl, da bleibt der Satz Es kommt S/K2 = Satz auf K1 und K3 - weil jetzt rot erwartet wird Es kommt R/K3 = Satz auf K1 und K2 - weil jetzt schwarz erwartet wird Es kommt S/K3 = Satz auf K1 und K3 - weil Sonderzahl Wartecoups Es kommt hintereinander zwei mal Rot aus K3 = Wartecoups bis die Rotserie (ich gehe davon aus, eine Serie beginnt ab 2) aus K2 endet. oder die Kolonne wechselt Es kommt hintereinander zwei mal Schwarz aus K2 = Wartecoups bis die Schwarzserie aus K2 endet. oder die Kolonne wechselt Es kommt Zero = Wartecoups, bis sich ....? zeigt. egal was, nur nicht zero Julius, falls ich mich vertan habe, korrigier mich bitte. Aber ich denke so ist es richtig.
  9. Wolltest du vielleicht schreiben "...wenn eine Farbe 5-6 mal in Folge ausgeblieben ist" ? Dann auf die entsprechende Kolonne. Das würde sogar Sinn machen. Aber ich würde es umdrehen: wenn z.B. rote Serie läuft, statt auf rot, 1 Stück auf K1 und 1 Stück auf K3, damit hast du 14 von 18 roten Zahlen abgedeckt (> 75 %) und zusätzlich 10 schwarze zur Sicherheit mit abgedeckt (55 %).
  10. Wird ja immer besser. 01. April ist doch erst am Donnerstag. Das beste ist dass in dem Bild die Farben im Kessel von denen vom Tableau abweichen. Wie man sieht, kann es auch mal sinnvoll sein auf die schwarze 30 zu setzen - bei zero-Spiel sichere Sache:
  11. Lustig, wo hast du denn das aufgegabelt ? :-)
  12. K1 hat sechs schwarze und sechs rote Zahlen - also gleichmäßig verteilt. K2 (2,5,8,11,...) hat 8 schwarze und 4 rote Zahlen. K3 (3,6,9,12,..) hat 8 rote und 4 schwarze Zahlen. Auf dieser "Ungleichverteilung" baut Julius sein Spiel auf.
  13. Ich denke „übersetzen“ ist hier nicht wörtlich gemeint, sondern eher in den Sinne: wie spielt man das? In den Kästchen stehen die einzusetzenden Stücke auf EC. Im Beispiel hat er manque/passe genommen. Manque wäre in dem Beispiel der blaue Bereich, passe der gelbe. Nach ersten Treffer (auf manque) wandert man in der Tabelle eins nach rechts und setzt 1 Stück (auf manque = blau) Treffer, wieder eins nach rechts, 2 Stück auf manque. Treffer, wieder eins nach rechts, 3 Stück auf manque. verloren Jetzt gehts nach unten in der Tabelle, also 3 Stück auf manque (immer noch blauer Bereich) Wieder passe, also wieder nach unten, 2 Stück auf manque. Treffer. Jetzt also wieder nach rechts, 3 Stück auf manque. Verloren, also nach unten. 2 Stück auf manque. Verloren. Nach unten. Wir landen im weißen Kästchen „0“. Kein Einsatz. Es fällt passe, also weiter nach unten. 2 Stück Einsatz. Jetzt aber auf passe, weil wir im gelben Bereich sind. usw usw Nach dem letzten Einsatz von 8 Stück auf passe, hat man +21 gemacht. Man verliert, wenn während des Angriffs genau so oft manque wie passe fällt.
  14. Aha, dann bist du dort unter einem Namen der mit 'J' anfängt registriert? Alternativ würde ich einfach einen grösseren Ecart auf der EC abwarten. Also wenn du gerade rot/schwarz 10:10 hattest, oder 11:9, dann lieber nicht angreifen. Wenn du 8:2 Verhältnis hattest, halte ich es für wahrscheinlicher dass du das Spiel durchbekommst.
×
×
  • Neu erstellen...