Jump to content

Recommended Posts

vor 13 Stunden schrieb starwind:

Dies vermag ich nun überhaupt nicht zu verstehen.

Selbstverständlich müsste jemand, der zielwerfen könnte die Haupttrefferraute nach einer exakt stimmenden Rundenzahl treffen. Das ist doch selbst erklärend. Zudem muss er bereits bei Kugelabwurf wissen, welche Zahl sich im Zahlenkranz dann unter dieser Raute befinden wird.

 

Mal ne blöde Frage: Wenn ein Zielwerfer in der Lage wäre, die Raute auf 12 Uhr zu treffen (wieso auch immer) und er würde der Kugel nun statt 12 mal 13 Runden mitgeben und dem Kessel natürlich die gleiche Geschwindigkeit wie zuvor verpassen. Um wieviel Fächer weiter wäre das Ergebnis zu verorten? Oder anders: Muss ich die Fächerdifferenz der ersten oder der letzten Runde aufaddieren?

 

Zum Kuckuck!

 

PS: Sorry, ich meinte natürlich die Anzahl der Fächer und nicht die Fächerdifferenz, ich hoffe ihr habt es trotzdem verstanden.

bearbeitet von Das Kuckuck
Klarstellung Wort Fächerdifferenz in PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Mal ne blöde Frage: Wenn ein Zielwerfer in der Lage wäre, die Raute auf 12 Uhr zu treffen (wieso auch immer) und er würde der Kugel nun statt 12 mal 13 Runden mitgeben und dem Kessel natürlich die gleiche Geschwindigkeit wie zuvor verpassen. Um wieviel Fächer weiter wäre das Ergebnis zu verorten? Oder anders: Muss ich die Fächerdifferenz der ersten oder der letzten Runde aufaddieren?

 

Zum Kuckuck!

 

Du musst dann die Fächerdifferenz der letzten Kugelrunde berücksichtigen. Die aus der ersten Kugelrunde spielt keinerlei Rolle mehr.

 

Ich weiss, Dein Beispiel geht von gleicher Rotorgeschwindigkeit aus. Bei jeder davon abweichenden Rotorgeschwindigkeit ändert sich dieser Wert noch zusätzlich.

 

Zudem gibt es keinen allgemein gültigen Wert dafür, dieser ist ferner noch an Kesseltyp und Kugeltyp gebunden.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb starwind:
vor 9 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Mal ne blöde Frage: Wenn ein Zielwerfer in der Lage wäre, die Raute auf 12 Uhr zu treffen (wieso auch immer) und er würde der Kugel nun statt 12 mal 13 Runden mitgeben und dem Kessel natürlich die gleiche Geschwindigkeit wie zuvor verpassen. Um wieviel Fächer weiter wäre das Ergebnis zu verorten? Oder anders: Muss ich die Fächerdifferenz der ersten oder der letzten Runde aufaddieren?

 

Zum Kuckuck!

 

Du musst dann die Fächerdifferenz der letzten Kugelrunde berücksichtigen. Die aus der ersten Kugelrunde spielt keinerlei Rolle mehr.

 

Ich weiss, Dein Beispiel geht von gleicher Rotorgeschwindigkeit aus. Bei jeder davon abweichenden Rotorgeschwindigkeit ändert sich dieser Wert noch zusätzlich.

 

Zudem gibt es keinen allgemein gültigen Wert dafür, dieser ist ferner noch an Kesseltyp und Kugeltyp gebunden.

 

Moin starwind,

 

na dann will ich mal auflösen: Also wenn der Croupier die 12 Uhr Raute statt nach 12 Runden nun eben nach 13 Runden treffen möchte, dann muss im zweiten Wurf die Intensität des Wurfes exakt in dergestalt bemessen sein, dass die letzten 12 Runden (Runde 2 bis 13) identisch mit den 12 Runden des ersten Wurfes sind (quasi wie eine Schablone, welche man drüberlegen kann). Sollte die Energie der Kugel nur etwas mehr oder weniger betragen, wird nämlich die 12 Uhr Raute nicht mehr getroffen.

 

Jetzt wird klar, dass selbstverständlich die erste Runde aufzuaddieren ist, also ca. 5 - 7 Zahlen.  :kaffeepc:

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb starwind:

Dies müsste dann wohl zu Folgendem führen. Ein lascher Einwurf führt zu einem sofortigen "Grip" (in Deinem Sinne), bei einem energischen Einwurf würde sich so ein "Grip" erst nach einiger Zeit einstellen. 

 

Hallo mein Freund,

 

habe ich fast vergessen, bei den guten alten Holzkesseln ist der Zielwurf bei lascher Kugel und sofortigem Grip natürlich ein interessantes Mittel zur Umschichtung von Vermögen. Die Runden Laufrinnen der Kunststoffkessel neuester Bauart sind da wesentlich schwieriger. Bei energischem Einwurf hörst Du anfänglich zeitweise ein Schnarren der Kugel. Das ist eine Zeitspanne, in der die Kugel aus einem überwiegend chaotischen Gleitverhalten (Schlittschuh fahren) in eine Abrollbewegung übergehen möchte, die zu hohe Geschwindigkeit dies aber noch verhindert (Schnarren = Kugel findet noch keinen homogenen Lauf). Hier wir Zielwerfen schwierig.

 

Zum Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Moin starwind,

 

na dann will ich mal auflösen: Also wenn der Croupier die 12 Uhr Raute statt nach 12 Runden nun eben nach 13 Runden treffen möchte, dann muss im zweiten Wurf die Intensität des Wurfes exakt in dergestalt bemessen sein, dass die letzten 12 Runden (Runde 2 bis 13) identisch mit den 12 Runden des ersten Wurfes sind (quasi wie eine Schablone, welche man drüberlegen kann). Sollte die Energie der Kugel nur etwas mehr oder weniger betragen, wird nämlich die 12 Uhr Raute nicht mehr getroffen.

 

Jetzt wird klar, dass selbstverständlich die erste Runde aufzuaddieren ist, also ca. 5 - 7 Zahlen.  :kaffeepc:

 

Zum Kuckuck!

 

Hi,

 

diese "Schablone" funktioniert in den ersten Kugelrunden noch nicht, jedenfalls bei normalen Abwürfen, weil die Stabilisierungsphase der Kugel sich nicht hinreichnd gleichartig verhält. Die ersten Kugelrunden kann man total vergessen.

Das läuft nur etwas anders bei ganz laschen Kugeleinwürfen, wo die Kugel also folgenotwendig nur wenige Runden absolvieren kann. Das spielt in der Praxis aber kaum eine Rolle. Da liegt in Deinem Sinne der "Grip" sofort vor. Da müssen sogar frühzeitig schon andere Schlüsse gezogen werden, weil Du die Musterbildung erst nach der Absage hast. Dafür haben diese Coups den Vorteil, dass wegen der insgesamt wenigen übrig bleibenden Kugelrunden nach dem Ablesen die Gefahr in der falschen Kugelrunde abzulesen viel kleiner wird, es sind ja nur wenige im Angebot.

 

Hinsichtlich des "Aufaddierens der ersten Runde" gehen unsere Beurteilungen diametral auseinander.

 

Gruß

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.4.2019 um 19:55 schrieb Das Kuckuck:

 

Naja, ... einige Wenige sollten es KÖNNEN!

 

Wenn Du mir nicht glaubst, probiere mal folgendes: mache Dich bei den C. im Laufe des Abends wirklich unbeliebt, Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, vermeide aber einen Rauswurf. Nun setze die Kleine immer und immer wieder hoch.

 

Wenn Du der Meinung bist, das Zielwerfen ist nur was für Verschwörungstheoretiker, ...dann kann Dir ja eigentlich auch nichts Schlimmes passieren! :hehe:

 

Einen Gruß vom Kuckuck!

 

Grüss dich Professor Kuckuck-)

Das soll also ein Beweis fürs Zielwerfen sein? Die Kleine Serie auf Teufel komm raus "hoch" zu setzen, um entweder recht zügig oder nach einer Weile abzukacken? Au Backe....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.4.2019 um 16:11 schrieb Lutscher:

 

 Meine Fresse was für Idioten laufen hier rum !

Da sind wir ja zum Glück mal einer Meinung-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.4.2019 um 16:10 schrieb MarkP.:

 

Irgendwie bist Du mir sympatisch und ich weiss aber nicht warum. Sorry, trotzdem muss ich Dir sagen, dass Du keine Ahnung hast. Sorry. Du schreibst, die mathematische Wahrscheinlichkeit ist Schuld an einem ballistischen Vorgang den das Roulette Spiel darstellt. Es ist Physik drin und keine Mathematik.

 

Immer wenn ich hier in der Vergangenheit Argumente und Beispiele brachte, wie ganz genau die Idioten am Tisch ballistisch abgezockt werden, da war auf einmal Stille. Nichts als Stille. Keinem fiel mehr dazu was ein. Sprachlos waren sie alle.

 

Ein Idiot spielt 20x Zero-Spiel 19 und 18/3/3. Hoch. Sehr hoch. Jetzt kommst Du, wie oft sollte dieser Bereich mathematisch in 20 Coups getroffen werden???

 

Dann schreibe ich Dir das ballistische Ergebnis hin. :lol:

 

Ja, sie warten auf Opfer und Idioten, die immer an den echten Zufall im Kessel glauben...

 

Lexis

 

Hallloooooooo @yordan83

 

Wie weit bist Du mit Deiner mathematischen Berechnung??

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

 

Hallloooooooo @yordan83

 

Wie weit bist Du mit Deiner mathematischen Berechnung??

 

Lexis

Sorry Lexis. Da ich kein Idiot bin, spiele ich weder hoch, noch so etwas, wie von dir vorgeschlagen.... Insofern - und nimm das jetzt bitte nicht persönlich - interessiert es mich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb MarkP.:

 

Hallloooooooo @yordan83

 

Wie weit bist Du mit Deiner mathematischen Berechnung??

 

Lexis

 

Yordan gibt an öfter ins Casino zu gehen. Dann soll er Frauen die spielen beobachten. Mehr Antworten kann er nicht kriegen. Es ist nicht möglich Schlafmützen die Sinne zu schärfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb starwind:

Das läuft nur etwas anders bei ganz laschen Kugeleinwürfen, wo die Kugel also folgenotwendig nur wenige Runden absolvieren kann. Das spielt in der Praxis aber kaum eine Rolle. Da liegt in Deinem Sinne der "Grip" sofort vor. Da müssen sogar frühzeitig schon andere Schlüsse gezogen werden, weil Du die Musterbildung erst nach der Absage hast. Dafür haben diese Coups den Vorteil, dass wegen der insgesamt wenigen übrig bleibenden Kugelrunden nach dem Ablesen die Gefahr in der falschen Kugelrunde abzulesen viel kleiner wird, es sind ja nur wenige im Angebot.

 

Moin starwind,

 

ich sagte ja auch, diese Würfe eignen sich gut zur Vermögensumverteilung. Der geneigte KG liest zwar noch Mitten im Wurf seine Kopfzahl aus, der Zielwerfer macht dies bereits ganz am Anfang.

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb yordan83:

Grüss dich Professor Kuckuck-)

Das soll also ein Beweis fürs Zielwerfen sein? Die Kleine Serie auf Teufel komm raus "hoch" zu setzen, um entweder recht zügig oder nach einer Weile abzukacken? Au Backe....

 

Ich wollte zwar nichts beweisen, aber dieser Versuchsanordnung würde ich die Beweisfähigkeit nicht unbedingt absprechen wollen. :D

 

Grüße zurück! Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Der geneigte KG liest zwar noch Mitten im Wurf seine Kopfzahl aus,

der Zielwerfer macht dies bereits ganz am Anfang.

 

…………...wobei dem fähigen KG das durchaus gelingt.

Behauptete Fähigkeiten des Zielwerfers...………………..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Idiot spielt 20x Zero-Spiel 19 und 18/3/3. Hoch. Sehr hoch. Jetzt kommst Du, wie oft sollte dieser Bereich mathematisch in 20 Coups getroffen werden???

 

Dann schreibe ich Dir das ballistische Ergebnis hin. :lol:

 

@yordan83 will oder kann es nicht ausrechnen, dann mache ich es:

 

mathematisch

 

(15/37)*20=8,1

 

Im Durchschnitt (mathematisch) sollte ein 15er Kesselbereich in 20 Coups etwas über 8 Mal getroffen werden.

 

Ballistisch sieht es ganz anders aus. Der Teufel sitzt immer auf der Scheiß Kugel...

:lol:

 

Lexis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb MarkP.:

Ein Idiot spielt 20x Zero-Spiel 19 und 18/3/3. Hoch. Sehr hoch. Jetzt kommst Du, wie oft sollte dieser Bereich mathematisch in 20 Coups getroffen werden???

 

Dann schreibe ich Dir das ballistische Ergebnis hin. :lol:

 

@yordan83 will oder kann es nicht ausrechnen, dann mache ich es:

 

mathematisch

 

(15/37)*20=8,1

 

Im Durchschnitt (mathematisch) sollte ein 15er Kesselbereich in 20 Coups etwas über 8 Mal getroffen werden.

 

Ballistisch sieht es ganz anders aus. Der Teufel sitzt immer auf der Scheiß Kugel...

:lol:

 

Lexis

 

Rot sollte in 20 Coups rund 10x getroffen werden.

Es kam aber schon 20x Schwarz vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb sachse:

 

…………...wobei dem fähigen KG das durchaus gelingt.

Behauptete Fähigkeiten des Zielwerfers...………………..

 

Moin sachse,

 

reibe mal Deinen Ring, wird der geneigte Zielwerfer es schaffen, sagen wir in Runde 5, das Zerospiel auf 12 Uhr (Raute) zu schneiden, so ungefähr?

Ein sachse las jedenfalls seine Kopfzahl (26) dort aus und setzte 4/4.

 

Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb sachse:

 

Rot sollte in 20 Coups rund 10x getroffen werden.

Es kam aber schon 20x Schwarz vor.

Das muss dann aber am Zielwerfer liegen, der einen sehr hoch auf Rot setzenden Spieler rausgedreht hat....

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb MarkP.:

Ein Idiot spielt 20x Zero-Spiel 19 und 18/3/3. Hoch. Sehr hoch. Jetzt kommst Du, wie oft sollte dieser Bereich mathematisch in 20 Coups getroffen werden???

 

Dann schreibe ich Dir das ballistische Ergebnis hin. :lol:

 

@yordan83 will oder kann es nicht ausrechnen, dann mache ich es:

 

mathematisch

 

(15/37)*20=8,1

 

Im Durchschnitt (mathematisch) sollte ein 15er Kesselbereich in 20 Coups etwas über 8 Mal getroffen werden.

 

Ballistisch sieht es ganz anders aus. Der Teufel sitzt immer auf der Scheiß Kugel...

:lol:

 

Lexis

Hi Lexis-)

Sagen wir mal so, wieso soll ich über dein Stöckchen springen, wenn doch jedem klar ist, dass du es der Gemeinde selbst kundtun wirst? 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

Rot sollte in 20 Coups rund 10x getroffen werden.

Es kam aber schon 20x Schwarz vor.

 

So ist es.

Deshalb muss ein klassisch vorgehender Spieler in beiden Fällen einen Überschuss erzielen (und bei allen anderen Permanenzkonstellationen ebenfalls), wobei eine Spielstrecke von nur 20 Coups dafür zu kurz gegriffen ist, sonst taugt die Spielmethode nichts.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb yordan83:

Hi Lexis-)

Sagen wir mal so, wieso soll ich über dein Stöckchen springen, wenn doch jedem klar ist, dass du es der Gemeinde selbst kundtun wirst? 

 

 

Wieso soll ich über dein Stöckchen springen genau das ist dieses bekannte Problem. Nur kein Risiko ! Immer mit den angeblich Starken laufen. Sich eine eigene Meinung erarbeiten über die tatsächlichen Gegebenheiten ist mit Arbeit verbunden. Ich persönlich habe und werde niemals im Casino mit Saalchefs oder Croupier über Beobachtungen sprechen. Ich betrachte diese Angestellte als Hirten und die Gäste als Schafe. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Lutscher:

Wieso soll ich über dein Stöckchen springen genau das ist dieses bekannte Problem. Nur kein Risiko ! Immer mit den angeblich Starken laufen. Sich eine eigene Meinung erarbeiten über die tatsächlichen Gegebenheiten ist mit Arbeit verbunden. Ich persönlich habe und werde niemals im Casino mit Saalchefs oder Croupier über Beobachtungen sprechen. Ich betrachte diese Angestellte als Hirten und die Gäste als Schafe. 

 

Uiihh,

wer zu oft geschoren wurde hält sich auf Grund seiner individuell wertenden Beobachtungen also für ein Schaf.

Das nenne ich messerscharfe Deduktion. :ph34r:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb starwind:

 

Uiihh,

wer zu oft geschoren wurde hält sich auf Grund seiner individuell wertenden Beobachtungen also für ein Schaf.

Das nenne ich messerscharfe Deduktion. :ph34r:

 

Starwind

 

Deinen metaphorischen Vergleichen kann ich durchaus etwas abgewinnen, jegliche Doktrin gehört jedoch mit Weichspüler behandelt, im Vollwaschgang bei 90°.  :sheep:

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Moin sachse,

reibe mal Deinen Ring, wird der geneigte Zielwerfer es schaffen, sagen wir in Runde 5, das Zerospiel auf 12 Uhr (Raute) zu schneiden, so ungefähr?

Ein sachse las jedenfalls seine Kopfzahl (26) dort aus und setzte 4/4.

Kuckuck!

 

Ich verstehe zwar nicht, was Du eigentlich meinst aber:

Was in Runde 5 passiert ist völlig uninteressant, weil

ein Coup normalerweise 10-20 Runden dauert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben ja die paar Leut betrachtet aber Sie taten uns leid und

wir haben weiter VIP bepinselt das Casino für unseren Spaß

benutzt. Eure Armut tat den Beobachtern schon weh. Aber ich

vergebe euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Deinen metaphorischen Vergleichen kann ich durchaus etwas abgewinnen, jegliche Doktrin gehört jedoch mit Weichspüler behandelt, im Vollwaschgang bei 90°.  :sheep:

 

Zum Kuckuck!

 

Mit irgend einer "Doktrin" arbeite ich niemals. Ich beschränke mich auf Tatsachen.

By the way: Eine Doktrin, die tatsächlich auf Tatsachen fusst, wäre nicht mal übel, leider wird mit dem Begriff aber zu viel Schindluder getrieben.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...