Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
ludo8400

Völlig NEUE und bislang unveröffentlichte Roulette-Gleisatzmethode auf 6er-Transversalen

Recommended Posts

Völlig NEUE und bislang unveröffentlichte Roulette-Gleisatzmethode auf 6er-Transversalen 

+3 in 9 Würfen, Transversalen-Gleichsatz

A. WELLER

 

Wer kennt diese Methode. Ich hatte die Werbung bei Email Bekommen

 

Ludo8400

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb suchender:

wenn sie bislang unveröffentlicht war, wie sollte man sie dann kennen?

 

LG

Die Zeitmaschine gibts doch schon seit 1960,hast du immer noch keine?;-)

es könnte alles so einfach sei ist es aber nicht.

hast du dir denn wenigstens die perms ausgedruckt, die ich letztens mit einer woche vorlauf von duisburg t8 eingestellt habe.

jetzt sag bloß nicht zu weit zu anstrengend eine woche von ungarn nach duisburg sollte reichen .

mehr wie 7 tage kann ich nicht in die zukunft.:duck:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ludo8400:

Völlig NEUE und bislang unveröffentlichte Roulette-Gleisatzmethode auf 6er-Transversalen 

 

 

Spiel auf Sechsertransversalen im Gleichsatz

Immer wieder kann man in den Casinos die Beobachtung machen, dass das Erscheinen einer Doublette im Bereich höherer Chancen oberhalb der Dutzende und
Kolonnen viele Spieler dazu verleitet, diese Chancen während der folgenden Coups zu meiden. Dass es dafür keinerlei logische Begründung gibt, zeigt
 

Die Regel, dass bestimmte Coups als eher außergewöhnlich erscheinen mögen, findet höchstens am traditionellen Spieltisch Anwendung. Beim Multi-Roulette im
Internet gelten aufgrund des hohen Drehtempos ganz andere Maßstäbe.

Als Basis unserer heutigen Strategie bedienen wir uns der „regulären“ Sechsertransversalen (Transversales simples), die folgendermaßen definiert sind:

Transversale Nr. mit den Zahlen   Transversale Nr. mit den Zahlen
1 1 bis 6   4 19 bis 24
2 7 bis 12   5 25 bis 30
3 13 bis 18   6 31 bis 36

 

Das einzige Satzsignal, in dessen Folge das effektive Spiel auf der entsprechenden Chance begonnen wird, besteht in einem Seriencoup im Bereich einer der
sechs Transversalen.

Diese doppelt getroffene Transversale wird sodann bis zu einem Treffer, höchstens jedoch sechsmal gesetzt.

Hat sich innerhalb dieser maximal sechs Coups ein Treffer ergeben, so wird bis zu einem zweiten Treffer weitergesetzt, höchstens jedoch wiederum sechsmal.

Mit dem zweiten Treffer innerhalb eines Angriffs ist das Spiel auf der jeweiligen Chance beendet, bis sich auf ihr ein neuerliches Satzsignal in Gestalt
eines Doppeltreffers ergibt.

Ein jeder Seriencoup – auch innerhalb eines laufenden Angriffs – ist grundsätzlich als neues Satzsignal und mithin als Beginn eines neuerlichen Angriffes
zu werten.

Zero findet im Rahmen der Satzfindung keine Berücksichtigung, sodass zwei lediglich von Zero unterbrochene Folgetreffer auf eine Transversale als
vollwertiges Satzsignal behandelt werden.

Darüber hinaus sind Zerotreffer nicht als gesetzte Coups mitzuzählen.

Pro Spieltag können beliebig viele Partien hintereinander durchgeführt werden, sodass Tagesgewinne von 30, 40 oder noch mehr Einheiten keine Seltenheit
sind.

Zur Durchführung der Strategie ist ein Tischkapital von 30 Einheiten nötig, sodass sich einschließlich einer Reserve in doppelter Höhe ein Gesamtkapital
von 90 Einheiten ergibt.

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Spiel auf Sechsertransversalen im Gleichsatz

Immer wieder kann man in den Casinos die Beobachtung machen, dass das Erscheinen einer Doublette im Bereich höherer Chancen oberhalb der Dutzende und
Kolonnen viele Spieler dazu verleitet, diese Chancen während der folgenden Coups zu meiden. Dass es dafür keinerlei logische Begründung gibt, zeigt
 

Die Regel, dass bestimmte Coups als eher außergewöhnlich erscheinen mögen, findet höchstens am traditionellen Spieltisch Anwendung. Beim Multi-Roulette im
Internet gelten aufgrund des hohen Drehtempos ganz andere Maßstäbe.

Als Basis unserer heutigen Strategie bedienen wir uns der „regulären“ Sechsertransversalen (Transversales simples), die folgendermaßen definiert sind:

Transversale Nr. mit den Zahlen   Transversale Nr. mit den Zahlen
1 1 bis 6   4 19 bis 24
2 7 bis 12   5 25 bis 30
3 13 bis 18   6 31 bis 36

 

Das einzige Satzsignal, in dessen Folge das effektive Spiel auf der entsprechenden Chance begonnen wird, besteht in einem Seriencoup im Bereich einer der
sechs Transversalen.

Diese doppelt getroffene Transversale wird sodann bis zu einem Treffer, höchstens jedoch sechsmal gesetzt.

Hat sich innerhalb dieser maximal sechs Coups ein Treffer ergeben, so wird bis zu einem zweiten Treffer weitergesetzt, höchstens jedoch wiederum sechsmal.

Mit dem zweiten Treffer innerhalb eines Angriffs ist das Spiel auf der jeweiligen Chance beendet, bis sich auf ihr ein neuerliches Satzsignal in Gestalt
eines Doppeltreffers ergibt.

Ein jeder Seriencoup – auch innerhalb eines laufenden Angriffs – ist grundsätzlich als neues Satzsignal und mithin als Beginn eines neuerlichen Angriffes
zu werten.

Zero findet im Rahmen der Satzfindung keine Berücksichtigung, sodass zwei lediglich von Zero unterbrochene Folgetreffer auf eine Transversale als
vollwertiges Satzsignal behandelt werden.

Darüber hinaus sind Zerotreffer nicht als gesetzte Coups mitzuzählen.

Pro Spieltag können beliebig viele Partien hintereinander durchgeführt werden, sodass Tagesgewinne von 30, 40 oder noch mehr Einheiten keine Seltenheit
sind.

Zur Durchführung der Strategie ist ein Tischkapital von 30 Einheiten nötig, sodass sich einschließlich einer Reserve in doppelter Höhe ein Gesamtkapital
von 90 Einheiten ergibt.

wat du so alles in deiner schatzkammer hast;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb 4-4Zack:

wat du so alles in deiner schatzkammer hast;-)

 

 

Da bei dieser Vorgehensweise ohne Progression gespielt wird, hält sich auch der Kapitalbedarf in Grenzen. Als “kleiner Bruder” ist bei dieser Spielart die
Sechsertransversale definiert, entsprechend stellt die Dreiertransversale den “großen Bruder” dar.

Bevorzugt ist mit der Dreiertransversale, also dem “großen Bruder” zu spielen. Der “kleine Bruder” eilt nur dann zu Hilfe, wenn ein Spiel auf die
Dreiertransversale allein keinen Erfolg bringt.

Dabei wird eine beliebige Dreiertransversale, zumeist jedoch die zuletzt erschienene, solange gespielt bis entweder

  • ein Gewinn erzielt oder
  • zwölf Stück verloren wurden.

Wenn während des Satzes auf die Dreiertransversale, die danebenliegende Sechsertransversale erscheint, wird auch auf diese gesetzt. Jedoch nur solange, bis
das Spiel auf die Dreiertransversale erlischt; unabhängig davon, wie oft bis dahin gesetzt wurde.

Beispiel:

  • Die erste Zahl ist 12. Daher wird die Transversale 10-12 gespielt.
  • Dann fällt 9. Da es sich dabei um die zugehörige Sechsertransversale handelt, ist gleichzeitig auf die Dreier- und die Sechsertransversale zu setzen.
  • Beim sechsten Coup kommt 7. Der Gesamtsaldo liegt damit bei -3. Da noch kein Gewinn erzielt wurde, ist weiterzuspielen.
  • Coup 7 bringt die 11 und damit einen Doppeltreffer mit einem realen Angriffsgewinn von +10 Stücken.
  • Nun kann eine Neuanbuchung erfolgen.
Coup Zahl Satz TRP Saldo Satz TRS Saldo Gesamt
1 12          
2 9 10-12 -1     -1
3 15 10-12 -2 7-12 -1 -3
4 26 10-12 -3 7-12 -2 -5
5 34 10-12 -4 7-12 -3 -7
6 7 10-12 -5 7-12 2 -3
7 11 10-12 6 7-12 7 10
             
8 35          
9 10 34-36 -1     -1
10 33 34-36 -2     -2
11 32 34-36 -3 31-36 5 2

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Spiel auf Sechsertransversalen im Gleichsatz

Immer wieder kann man in den Casinos die Beobachtung machen, dass das Erscheinen einer Doublette im Bereich höherer Chancen oberhalb der Dutzende und
Kolonnen viele Spieler dazu verleitet, diese Chancen während der folgenden Coups zu meiden. Dass es dafür keinerlei logische Begründung gibt, zeigt
 

Die Regel, dass bestimmte Coups als eher außergewöhnlich erscheinen mögen, findet höchstens am traditionellen Spieltisch Anwendung. Beim Multi-Roulette im
Internet gelten aufgrund des hohen Drehtempos ganz andere Maßstäbe.

Als Basis unserer heutigen Strategie bedienen wir uns der „regulären“ Sechsertransversalen (Transversales simples), die folgendermaßen definiert sind:

Transversale Nr. mit den Zahlen   Transversale Nr. mit den Zahlen
1 1 bis 6   4 19 bis 24
2 7 bis 12   5 25 bis 30
3 13 bis 18   6 31 bis 36

 

Das einzige Satzsignal, in dessen Folge das effektive Spiel auf der entsprechenden Chance begonnen wird, besteht in einem Seriencoup im Bereich einer der
sechs Transversalen.

Diese doppelt getroffene Transversale wird sodann bis zu einem Treffer, höchstens jedoch sechsmal gesetzt.

Hat sich innerhalb dieser maximal sechs Coups ein Treffer ergeben, so wird bis zu einem zweiten Treffer weitergesetzt, höchstens jedoch wiederum sechsmal.

Mit dem zweiten Treffer innerhalb eines Angriffs ist das Spiel auf der jeweiligen Chance beendet, bis sich auf ihr ein neuerliches Satzsignal in Gestalt
eines Doppeltreffers ergibt.

Ein jeder Seriencoup – auch innerhalb eines laufenden Angriffs – ist grundsätzlich als neues Satzsignal und mithin als Beginn eines neuerlichen Angriffes
zu werten.

Zero findet im Rahmen der Satzfindung keine Berücksichtigung, sodass zwei lediglich von Zero unterbrochene Folgetreffer auf eine Transversale als
vollwertiges Satzsignal behandelt werden.

Darüber hinaus sind Zerotreffer nicht als gesetzte Coups mitzuzählen.

Pro Spieltag können beliebig viele Partien hintereinander durchgeführt werden, sodass Tagesgewinne von 30, 40 oder noch mehr Einheiten keine Seltenheit
sind.

Zur Durchführung der Strategie ist ein Tischkapital von 30 Einheiten nötig, sodass sich einschließlich einer Reserve in doppelter Höhe ein Gesamtkapital
von 90 Einheiten ergibt.

Hallo Hans Dampf,

bist Du sicher, daß dies die im ersten Beitrag erwähnte Methode ist?

Mir ist die Werbung auch zugegangen. Dort reichen angeblich 15 Stücke plus einfache Reserve zum Gewinnen aus.

Auch sind Tagesergebnisse für einen Monat aufgeführt, wo mit einem einzigen Satz ein Ergebnis von +3 erzielt wurde.

Das ist mit dem obigen Spiel m.E. nicht möglich.

Natürlich wird auch der "Transversalen-Profi" (s.Beitrag #1) Abzocke sein.

Aber mit einem anderen Spielchen.

Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Albatros:

Hallo Hans Dampf,

bist Du sicher, daß dies die im ersten Beitrag erwähnte Methode ist?

Mir ist die Werbung auch zugegangen. Dort reichen angeblich 15 Stücke plus einfache Reserve zum Gewinnen aus.

Auch sind Tagesergebnisse für einen Monat aufgeführt, wo mit einem einzigen Satz ein Ergebnis von +3 erzielt wurde.

Das ist mit dem obigen Spiel m.E. nicht möglich.

Natürlich wird auch der "Transversalen-Profi" (s.Beitrag #1) Abzocke sein.

Aber mit einem anderen Spielchen.

Albatros

 

Nein,ist nicht die erwähnte Methode,ist aus meiner "Schatzkammer"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hey:), das Spielchen ähnelt in Teilen meiner eigenen Spielmethode auf TVS. (ich meine die von HansDampf)

Ich finde die im Beispiel gezeigten Ballungen zwar als wenig relistisch hoch bzw selten so anzutreffen.

Die Variante, auch mal TVP zu setzen ist hingegen interessant.

Die Angriffsstrecke (6 Coup) ist mir persönlich zu lang, ich habe viele Versuche mit 4-7 Angriffscoup gemacht,

allesamt zu teuer und schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Aber... ich les mal weiter mit

 

*winke*

Samy

bearbeitet von Samyganzprivat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 7.11.2017 um 13:43 schrieb ludo8400:

Völlig NEUE und bislang unveröffentlichte Roulette-Gleisatzmethode auf 6er-Transversalen 

+3 in 9 Würfen, Transversalen-Gleichsatz

A. WELLER

 

Wer kennt diese Methode. Ich hatte die Werbung bei Email Bekommen

 

Ludo8400

Hat es noch keiner gekauft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb kesselman:

Hat es noch keiner gekauft?

 

Nun drängel doch nicht so.

Wenn mich Andreas Weller per E-Mail nicht beschwindelt haben sollte, wurde doch erst gestern ausgeliefert, so dass die ersten Exemplare erst heute bei den Kunden eingetroffen sein können.

Allerdings hat er dann gleich noch eine weitere Mail nachgelegt, in der schon mal die "allerersten Kundeneindrücke" wiedergegeben wurden.

Die Fanschar schäumt über vor Begeisterung :fun2:.

Lediglich bei der Syntax dieses vermeintlichen Kundenjubels wäre es vielleicht klüger gewesen, wenn das nicht alles von einer Person abgesondert worden wäre. <_<

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@starwind

 

selbst erfundene Bewertungen sind doch Standard bei der System anbietenden Zunft.

wenn nicht selbst geschrieben, wo soll der Jubel sonst herkommen. Mit sprachlichen Monotomie - das hast du aber so was von Recht

 

Wolfi

bearbeitet von wolfi99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.11.2017 um 07:21 schrieb Samyganzprivat:

Die Angriffsstrecke (6 Coup) ist mir persönlich zu lang, ich habe viele Versuche mit 4-7 Angriffscoup gemacht,

allesamt zu teuer und schlechtes Preis-Leistungsverhältnis.

 

Aber... ich les mal weiter mit

 

*winke*

Samy

 

Ab Coup 4 (TW) 50,7% geht es los mit den Ballungen.

 

TS 7-12 liegt in einer Kesselhälfte,die sich auch in Serie zeigt.

 

 H.Dampf

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb starwind:

 

Nun drängel doch nicht so.

Wenn mich Andreas Weller per E-Mail nicht beschwindelt haben sollte, wurde doch erst gestern ausgeliefert, so dass die ersten Exemplare erst heute bei den Kunden eingetroffen sein können.

Allerdings hat er dann gleich noch eine weitere Mail nachgelegt, in der schon mal die "allerersten Kundeneindrücke" wiedergegeben wurden.

Die Fanschar schäumt über vor Begeisterung :fun2:.

 

 

Starwind

Vermutlich haben nur Käufer die Mail mit den "allerersten Kundeneindrücken " bekommen.

ICH habe sie nämlich NICHT bekommen.^_^

Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Albatros:

Vermutlich haben nur Käufer die Mail mit den "allerersten Kundeneindrücken " bekommen.

ICH habe sie nämlich NICHT bekommen.^_^

Albatros

Auch ich habe die Jubel- Mail bekommen, einige beschreiben begeistert den Empfang der Ware, von Gewinnen war kaum die Rede, bin kein  Käufer bei Hr. Weller, trotzdem im Email Verteiler

 

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Albatros:

Vermutlich haben nur Käufer die Mail mit den "allerersten Kundeneindrücken " bekommen.

ICH habe sie nämlich NICHT bekommen.^_^

Albatros

 

Nur "ein ganz kleiner Kreis erhält diese Information". Du gehörst halt nicht dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Albatros:

Vermutlich haben nur Käufer die Mail mit den "allerersten Kundeneindrücken " bekommen.

ICH habe sie nämlich NICHT bekommen.^_^

Albatros

 

Oooch, dann hat der Weller uns wahrscheinlich verwechselt. :P

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor ca. 1 Jahr gabs vom gleichen Anbieter das System EC-Perfekt. Wurde mit den gleichen Sprüchen

angeboten wie "tausendfach getestet", "absolut jede Stichprobenserie endete bislang im Gewinn" usw.

Hat wohl doch nicht geklappt, sonst würde man kein neues System nachschieben.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb wolfi99:

Auch ich habe die Jubel- Mail bekommen, einige beschreiben begeistert den Empfang der Ware, von Gewinnen war kaum die Rede, bin kein  Käufer bei Hr. Weller, trotzdem im Email Verteiler

 

Wolfi

 

Guck mal, was "Stolz wie Oskar" voller Dankbarkeit dem Weller geschrieben hat:

 

"Hallo Herr Weller,Sie haben mich wirklich überrascht und nicht zuviel versprochen. Heute früh kam der Postbote mit der Nachnahmesendung. Was soll ich sagen: im Gegensatz zu Ihrem EC-PERFEKT ist die Transversalen-Methode wirklich ein Kinderspiel und ich beherrsche das Spiel bereits. Gestern Abend war ich bereits in der Berliner Spielbank und bin stolz wie Oskar mit 500,- Euro Gewinn nach Hause. So geht es hoffentlich weiter."

 

Na, löst das nicht einen Motivationsschub aus ?

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Silberdollar:

Vor ca. 1 Jahr gabs vom gleichen Anbieter das System EC-Perfekt. Wurde mit den gleichen Sprüchen

angeboten wie "tausendfach getestet", "absolut jede Stichprobenserie endete bislang im Gewinn" usw.

Hat wohl doch nicht geklappt, sonst würde man kein neues System nachschieben.

 

Diese "Sysyteme" werden halt immer besser. :lachen::lachen::lachen:

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb starwind:

 

Guck mal, was "Stolz wie Oskar" voller Dankbarkeit dem Weller geschrieben hat:

 

"Hallo Herr Weller,Sie haben mich wirklich überrascht und nicht zuviel versprochen. Heute früh kam der Postbote mit der Nachnahmesendung. Was soll ich sagen: im Gegensatz zu Ihrem EC-PERFEKT ist die Transversalen-Methode wirklich ein Kinderspiel und ich beherrsche das Spiel bereits. Gestern Abend war ich bereits in der Berliner Spielbank und bin stolz wie Oskar mit 500,- Euro Gewinn nach Hause. So geht es hoffentlich weiter." 

 

GESTERN ABEND gewinnt der Kasper mit dem System, welches er erst HEUTE FRÜH erhalten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GESTERN ABEND gewinnt der Kasper mit dem System, welches er erst HEUTE FRÜH erhalten hat.

 

  •  

Selbst zum Denken sind einige zu bräsig..:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb kesselman:

Hat es noch keiner gekauft?

Hallo Kesselmann,

 

ist das Programm vom Creative Money Verlag?

Wenn ja kenne ich den Programmierer.

 

Gruß

Rhodos

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
    • 7 Posts
    • 2748 Views
    • 12 Posts
    • 2303 Views
    • 11 Posts
    • 1711 Views

×