Jump to content
mathiaskkkk

Thomas Garcia - Systemspieler, der Millionen gewann

Recommended Posts

@gerard

Interessante Betrachtung. Ich werde aber daraus nicht so richtig schlau.

Ich habe aber auch die Vermutung, das er nicht ganz so starr nach System gespielt hat, sondern eben auch inuiative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ja Sven, Mit diese Geschichte ürber Garcia, hier in der historik, wird auch nich angesagt, ob er bloß sein ganzes geld bei dem Roulette verlohrent hat, oder ob er bei der spiel Pause, nicht eher ein Versuch bei dem Trente-quarante Karten spiel, oder ein ander Spiel, auch noch weitere Verlusste Gelingen hat.

Denn bei dem Trente-quarante Karten spiel, hier (XV. jahrhundert karten spiel in den Casino) hier, kann man auch auf die Farbe Wetten.

Es gebe zwei Farben S-R. S= Pique (Pik) und Trèfle (Vereine) und für Rot Coeur (Herz) und Carreau  (Diamanten).

Und so hat er hier wieder zwei EC wieder gehabt um zu Spielen. 

Also so sieht der Tisch aus von dem Trente-Quarante (30-40).

https://cdn.savoir.fr/wp-content/uploads/2012/01/trente.jpg

Mehr über dies spiel, werde ich nicht sprechen, denn Garcia, Liebte nur die Einfache chancen.

 

Und meine Ausbreitung von 3 auf 27 coups, hier geht die Wette, auf maximal 27 coups + 1/3 Gewinne zu machen. Wenn nicht hat mann der Gleiche Spiel kapital Verlohren.

Wir Wiessen heute dass es in dem Spiel, eine EC, kleine Serie kann anfangen,  Manschmal bearbeitet sie eine Entwiklung von 8-2 auf 10 coups, oder 7.-3.

Nicht gerade eine serie Folge, aber mit unterbrechungen usw. Und hier dann +33.33333% Gewinne zu machen, ist Einfach. 

und in dem fall dass sie intermittenz bearbeitet, also hier, sowwie Garcia auch diese Figur Berechnet hatte, also die 2. Wette ist also auch noch ein weiteres mal positiv. 

Aber hier bei dem Annfang, mit den 36 Kapital Spiel Satz, nur hier sowie ich die 36 stücke durch 27 Ausgeteilt habe, sowie am Anfang eine sehr lange flaches spiel mit dem Einsatz von einem stück gespielt wird, so darf mann nicht mit eine Intermittenz Rechnen, oder dann sie Folgen. 

 

Und ich denke auch weiter noch, dass so lange, wo mann nicht die 33.333% Gewinn erzeugt hat, so lange, soll mann abwarten, biss es gelingt dass man + 1/3 ist, oder Gewonnen hat.

Denn hier auf 27 coups, Gebe auch noch die Möglichkeit, sich ein bischen Geld zu machen, in den fälle wo mann nur 2 Stk. auf die 27 coups Gewinnt oder nur 4 Stk. auf die 27 coups.

Ob mann dann eher abwartet dass man ein spiel bekommt wo man gleich die 1/3 Gewinne bekommt, oder eher dann mehere spiele wo mann die alte Gewinne zu denn neue Gewinne zurechnet. Ich denke, der Spieler soll eher abwarten, dass er ein Volles spiel bekommt, wo er 33.33% +gewinne erzeuge kann, denn hier Ansagt es in dem Spieler, dass er die Chance zu seine kunst hat, denn bei der andere, konntes es eine Warnung sein, für ein Verlusst Chancen.

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb gerard:

und So die Zweite quelle erteilt diese Geschichte.

 

 

Das ist einer der ausführlichsten Berichte, den ich bisher über T.Garcia gelesen habe.

Danke für Deine Mühe. :top2:

 

jason

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke Jason!

Also hier jetzt. Eine andere variante auf 15 coups. Diese ist dann nicht so lang wie die von 27 coups.

 

Hier zum Beispiel, denn 15 ist eine Zahl, wo sich nicht gerade dividieren läßt.

So durch 9 zu teilen, funktioniert nicht sowie seine Große Schester mit 27 Angriff Möglichkeiten.

So meine Erklärungen.:

Die 6 erste coups, sind eher gedacht um zu bemerken ob man ein schlechtes spiel hat, oder ein Gutes! (Sie ist noch nicht Fertig)

Zum Beispiel, hier bei den 6. ersten coups; habt hier 6 Verlußte, so kann der spieler, sich die Frage stellen, ob er die 9 restlichen coup will anweden, um zu versuchen ob es tatsächlich eine Einselne falsche warnung gegeben hat.

in dem Fall hatte er nur 40% Verlusst von seinem Voherige spiel coups.

Werden in den 9 Nächste coups in helfen positiv zu sein, oder werden in diese in den Verlusst treiben??? 

Hier dies kann jeder spieler selbst sich die frage stellen.

Aber hier dann, hat er kein so große Menge Stüke verlohren, wie wenn er Durchgezogen hätte. 

 

Hier mit 3+ und 3-

Also hier kennt er schon die Antwort, dass es für den moment ein Ausgleich spiel ist.

So ja funktioniert es Einband Frei für weiter zu spielen, denn Garcia mag auch die Intermittenzen. 

 

Sans titre3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb gerard:

Danke Jason!

Also hier jetzt. Eine andere variante auf 15 coups. Diese ist dann nicht so lang wie die von 27 coups.

 

Hier zum Beispiel, denn 15 ist eine Zahl, wo sich nicht gerade dividieren läßt.

So durch 9 zu teilen, funktioniert nicht sowie seine Große Schester mit 27 Angriff Möglichkeiten.

So meine Erklärungen.:

Die 6 erste coups, sind eher gedacht um zu bemerken ob man ein schlechtes spiel hat, oder ein Gutes! (Sie ist noch nicht Fertig)

Zum Beispiel, hier bei den 6. ersten coups; habt hier 6 Verlußte, so kann der spieler, sich die Frage stellen, ob er die 9 restlichen coup will anweden, um zu versuchen ob es tatsächlich eine Einselne falsche warnung gegeben hat.

in dem Fall hatte er nur 40% Verlusst von seinem Voherige spiel coups.

Werden in den 9 Nächste coups in helfen positiv zu sein, oder werden in diese in den Verlusst treiben??? 

Hier dies kann jeder spieler selbst sich die frage stellen.

Aber hier dann, hat er kein so große Menge Stüke verlohren, wie wenn er Durchgezogen hätte. 

 

Hier mit 3+ und 3-

Also hier kennt er schon die Antwort, dass es für den moment ein Ausgleich spiel ist.

So ja funktioniert es Einband Frei für weiter zu spielen, denn Garcia mag auch die Intermittenzen. 

 

Sans titre3.jpg

 
hallo Gerard

kannst Du eine Angabe machen, über

Deine Informationsquelle?  Grund:

Es ist nun schon deutlich mehr als ein 

Jahrhundert verstrichen, seit Garcia 

aktiv war und ich erinnere mich bei 

allen Recherchen immer an das „bonmot“

ERZAEHLEN ZEHN PERSONEN EINE

GESCHICHTE WEITER, HAST DU EINE

NEUE GESCHICHTE.

 

Möglicherweise bist Du besser als Garcia, 

gewinnen ist das Eine, sein Totalverlust

brachte ihm aber den Ruf eines Hasardeurs ein. Grosse Spieler ticken

anders. 
Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sevus Juan del mar.

So, für meine Franz. Version über Garcia Geschichte, wo ich für den moment, nicht die Zeit gehabt hatte, für sie Weiter zu übersetzen.

Diese stamm Original aus dem Franz. Magazine Casino et Turf. (1993) Artikel Geschrieben von Christian Vandervelde.

Hier, also werden auch noch weiter, die Zahlen wie herausgekommen waren in Bad Homburg, wo Garcia zum Ersten mal Gewonnen hatte.

Und sorry, Blanc war nicht der Direktor von dem Casino von Hamburg, aber Bad-Homburg (zu diese zeit, später dann mit seinem Bruder Monte-carlo). Es Gab Schreib fehler.

https://www.roulettesystemen.nl/download/thomas-garcia-in-turf-et-casino-magazine-1993.pdf

Wenn du Franz. Lesen kansst, oder nur die Zahlen willst Anschauen, hier diese Pdf datei, enthält dann die Geschichte ab Bad-Homburg.

1860. Sowie ich angesagt hatte, gab es Kein nummern Angezeigt, Die Groupier, hatten nur die Nummern Deutlich Angesagt.

Aber für das Casino selbst, hier war sicher der Chef Groupier, wo die Zahlen aufgeschrieben hatte, so dass es kein problem kann geben, wenn ein Spieler reklamation wolte Anlegen.

Und so, alle Angaben der Zahlen stammen, aus dem Buch von diesem Chef Groupier. 

 

Und die Deutsche Version stammt aus diese web seite.

https://www.casinospiegel.net/thomas-garcia.html

Casanova; und andere sowie Kortikoff sind noch zu lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

@gerad,

Ich will ja nicht unhöflich sein, aber irgendwie ist dein Satzbau und Grammatik etwas ungewöhnlich,

Schreibst du hier mit einem Übersetzungsprogramm ? 

Ich denke mal Deutsch ist auf keinen Fall deine Muttersprache.

Deine Muttersprache könnte der slawischen Sprachgruppe angehören, also russisch, poln./ tschech.. bulg./ung./ rumän./ etc., von der Grammatik nach zu urteilen

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sven-DC:

 

Deine Muttersprache könnte der slawischen Sprachgruppe angehören, also russisch, poln./ tschech.. bulg./ung./ rumän./ etc., von der Grammatik nach zu urteilen

Selbst ein Sven müsste hier auf Französich kommen können, aber im Tal der Unwissenden an der Elbe ist einem das slawische Sprachgut näher. 

Wolfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb wolfi99:

Selbst ein Sven müsste hier auf Französich kommen können, aber im Tal der Unwissenden an der Elbe ist einem das slawische Sprachgut näher. 

Wolfi

 

Nein, Wolfi,

es ist zwar ein Witz, dass ausgerechnet Schwennie sich über fremdes Deutsch erregt aber Du bist auch auf dem falschen Dampfer.

Ein Franzose würde den Croupier nicht mehrmals "Groupier" nennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb gerard:

Sevus Juan del mar.

So, für meine Franz. Version über Garcia Geschichte, wo ich für den moment, nicht die Zeit gehabt hatte, für sie Weiter zu übersetzen.

Diese stamm Original aus dem Franz. Magazine Casino et Turf. (1993) Artikel Geschrieben von Christian Vandervelde.

Hier, also werden auch noch weiter, die Zahlen wie herausgekommen waren in Bad Homburg, wo Garcia zum Ersten mal Gewonnen hatte.

Und sorry, Blanc war nicht der Direktor von dem Casino von Hamburg, aber Bad-Homburg (zu diese zeit, später dann mit seinem Bruder Monte-carlo). Es Gab Schreib fehler.

https://www.roulettesystemen.nl/download/thomas-garcia-in-turf-et-casino-magazine-1993.pdf

Wenn du Franz. Lesen kansst, oder nur die Zahlen willst Anschauen, hier diese Pdf datei, enthält dann die Geschichte ab Bad-Homburg.

1860. Sowie ich angesagt hatte, gab es Kein nummern Angezeigt, Die Groupier, hatten nur die Nummern Deutlich Angesagt.

Aber für das Casino selbst, hier war sicher der Chef Groupier, wo die Zahlen aufgeschrieben hatte, so dass es kein problem kann geben, wenn ein Spieler reklamation wolte Anlegen.

Und so, alle Angaben der Zahlen stammen, aus dem Buch von diesem Chef Groupier. 

 

Und die Deutsche Version stammt aus diese web seite.

https://www.casinospiegel.net/thomas-garcia.html

Casanova; und andere sowie Kortikoff sind noch zu lesen.

 

hallo Gerard

Danke für Deine Angaben, hatte von "Casino et Turf" bei meiner Suche

nach "International Gamble Casino Magazine"  einst erfahren. Besten 

Dank für den Link,  ja, ich spreche und verstehe Französisch. Auch 

Christian Vandervelde ist mir ein Begriff. Du scheinst die Szene in

Frankreich gut zu kennen, das ist für mich sehr interessant.

Mal sehen ob Du per PN erreichbar bist. 

Gruss

Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 8 Stunden schrieb Sven-DC:

@gerad,

Ich will ja nicht unhöflich sein, aber irgendwie ist dein Satzbau und Grammatik etwas ungewöhnlich,

Schreibst du hier mit einem Übersetzungsprogramm ? 

Ich denke mal Deutsch ist auf keinen Fall deine Muttersprache.

Deine Muttersprache könnte der slawischen Sprachgruppe angehören, also russisch, poln./ tschech.. bulg./ung./ rumän./ etc., von der Grammatik nach zu urteilen

Und die Elsäßer hast du  Vergessen!

Also bei meine übersetzung, ja hier hatte ich schnell der Translator Benutzt.

Denn 1870 bis 1918, War Das Elsaß und Lothrigen und die Mossel Deutsch.

Mein Opa war 1890 Geb. Also so Gesehen, Mein Opa hatte nicht mehr das Recht, Französsich zu sprechen, und Mein Vater (1922), also Sohn von meinen Opa, zu hause Sprach er Elsässich, denn Mein Opa war unter Deutsche Flagge Gebohren. Und in der Schule Mein Vater Französsich (Verboten Deutsch oder Elsässich zu sprechen). Und er wurde in die Wehrmacht Einbezogen 1942. Durch Befehl von dem Gauleiter.Wagner. Wenn nicht (wurden die Famillie in Kz untergebracht.) 

 

1940-1945 War sie Wieder Angeschloßen zu dem Gau Baden.

Also Seit Julius Cesar Wurde das Elsaß von eine hand zu eine andere weg genommen. 1815, Wurde Landau an der Pfalz, von dem Elsaß Abgetrennt.

Mein Wohnort wo ich heutzugage lebbe, = 10Km vor der Alte Grenze wo 1940. Die Grenze war zwischen Deutschland und dass neue Frankreich. (Vogesen).

 

Jawohl es ist auch eine Zeit Lange her, dass ich nicht mehr in Deutschland Gearbeitet Habe.

Also Sogar die Rastatter wo mit mir Gearbeitet habe, sie hatten auch nicht alle Elsaßer wörther begriffe Verstanden. 

Und meine Schülung ist schon so weit her.

 

 

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So hier, ein Schneller Test, mit dem 15er.

Also hier identisch sowie Garcia, manschmal Spielte, So habe ich es Getestet.

Ich habe hier abgewartet auf denn Ersten Freien Coups, und dann mein spiel war gegen die Herausgekommenen Farbe zu spiele.

Dann erste jagd, 3. coups Gewinn. Also dies ansagt mir Schon, dass dies system per 3 coups, bis jetzt es sich halt (in dem Fall dass ich 1-2-6 muss spielen. Dann ja habe ich mit mein letzten coup Gewonnen. Garcia er hätte schon mit dem Zweiten coup Ein Totale Verlusst gehabt.

So hier bei diesem Spiel, muss ich nur +8 Stücke Gewinnen um auf 44 Stücke zu kommen. Für die Zweite Welle oder (Stuffe) zu spielen zu können. Wenn nicht habe ich 36 Stüke Verlohren.

Sans titre4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Juan del Mar:

 

hallo Gerard

Danke für Deine Angaben, hatte von "Casino et Turf" bei meiner Suche

nach "International Gamble Casino Magazine"  einst erfahren. Besten 

Dank für den Link,  ja, ich spreche und verstehe Französisch. Auch 

Christian Vandervelde ist mir ein Begriff. Du scheinst die Szene in

Frankreich gut zu kennen, das ist für mich sehr interessant.

Mal sehen ob Du per PN erreichbar bist. 

Gruss

Juan

 

Servus, hier habe ich nachgeschaut, aber dieser forum, hat kein PN. Oder ist er Versteckt?? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Juan, https://www.ebay.fr/itm/REVUE-MIEUX-JOUER-MAGAZINE-N-35-1998-loto-keno-turf-casino-/153325977902

 

Dies ist eine alte revue oder Magazine. (Vor dem jahr 2000) So Bei Ebay kanst du solche Revue noch biellieg bekommen.

Für die andere Alten.

Heutzutage, eine menge von diese Andere Magazine Gibt es auch nicht mehr,  Casino & Turf, Diese kannst du noch finden, Aber über 20€, Tssss 1993 War es 25 Fr. Heutzutage wollen sie für die Selbe alte Revue 20-30€.

 

Versuche deine Recherchen auch noch in der Schweiz. Denn ich habe bemerkt, einieger Treffer gaben Schweizer Franz. Web seite.

Und Benutze nicht nur G... als Search engine. Denn Mit eine Andere sowie eine Meta search Engine. Gebe es mehr Erfolg.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 1 Stunde schrieb gerard:

Also Juan, https://www.ebay.fr/itm/REVUE-MIEUX-JOUER-MAGAZINE-N-35-1998-loto-keno-turf-casino-/153325977902

 

Dies ist eine alte revue oder Magazine. (Vor dem jahr 2000) So Bei Ebay kanst du solche Revue noch biellieg bekommen.

Für die andere Alten.

Heutzutage, eine menge von diese Andere Magazine Gibt es auch nicht mehr,  Casino & Turf, Diese kannst du noch finden, Aber über 20€, Tssss 1993 War es 25 Fr. Heutzutage wollen sie für die Selbe alte Revue 20-30€.

 

Versuche deine Recherchen auch noch in der Schweiz. Denn ich habe bemerkt, einieger Treffer gaben Schweizer Franz. Web seite.

Und Benutze nicht nur G... als Search engine. Denn Mit eine Andere sowie eine Meta search Engine. Gebe es mehr Erfolg.

 

 
Danke Gerard, eigentlich habe ich oft auf diese Art gesucht, da ich eine umfangreiche Privatsammlung mit Schwerpunkt Frankreich  aufgebaut hatte (Glücksspiel um die Jahrhundertwende). Turf+Casino hatte ich einst nicht weiter verfolgt, war mir damals wohl zuwenig casinolastig. Bei den Brocants und auf den vielen Sammlerbörsen (im Elsass und an der  Côte d’Azur kannte ich wohl fast alle..) hatte ich manchen aussergewoehnlichen Fund getätigt. Druckerzeugnisse dafuer eher bei Ebay und delcamp erstanden. 
Überlege gerade woher ich den Autor Christian Vandervelde kenne...koennte auch in Belgien gewesen sein im Zusammenhang mit Casinojetos und Plaques.

 

Warum Du die PN nicht nutzen kannst

weiss ich nicht, die Funktion besteht 

schon. Ansonsten kannst Du mich via

meine Mailadresse anschreiben - sonst

entfernen wir uns zu sehr vom Thema

Garcia. 
 

a bientot 

Juan

 

 

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb gerard:

Und die Elsäßer hast du  Vergessen!

Also bei meine übersetzung, ja hier hatte ich schnell der Translator Benutzt.

Vergessen hatte ich es nicht, ich lag mit meiner Vermutung nur daneben, was die Sprachherkunft betrifft.

Französisch hatte ich nicht auf den Zettel. 

Das hier ein Übersetzungprogramm am Werk ist, hatte ich schon erkannt.

Aber kein Problem, Hauptsache man weiß was gemeint ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb wolfi99:

Selbst ein Sven müsste hier auf Französich kommen können, aber im Tal der Unwissenden an der Elbe ist einem das slawische Sprachgut näher. 

Wolfi

Ich denke mal des es nicht möglich ist, mit Sicherheit zu erkennen, aus welcher Ursprungssprache ein Übersetzungprogramm übersetzt.

Oder nur für Sprachwissenschaftler, welche sich jeden Tag damit beruflich beschäftigen.

Umso besser das du gleich Französich erkannt hast.  Ich habe es eben nicht erkannt.

@Sachse hatte ja auch nicht Französich vermutet, wie er hier schreibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Sven-DC:

Deine Muttersprache könnte der slawischen Sprachgruppe angehören, also russisch, poln./ tschech.. bulg./ung./ rumän./ etc.,

 

Sven, seit wann sind wir slawisch? Ich protestiere. Wir sind ausserirdisch :lol:

 

L.G.

L.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Chemin de fer:

 

Sven, seit wann sind wir slawisch? Ich protestiere. Wir sind ausserirdisch :lol:

 

L.G.

L.

da seid ihr gut bedient. seine ist unter......

 

 

sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ann alle miteilnehmer. Hab ihr Vergessen das es hier um ein thema Handelt wo über Garcia Methode oder eine Erweiterung für sie Verbesseren Gesprochen war!

Denn dies, denke ich, Für Eure  Schlachten mit Wörther, Es Gebe sicher ein Reines Thema, für die Plaudereien.

So Please, last uns weiter in diesem Thema uns in der Ruhe über Thomas Garcia Methode oder Geschicte zu Schreiben Und Danke für euhres Verständniss..

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Hallo gerard,

 

ist es wirklich sinnvoll, über einen Spieler zu spekulieren, über den es keine gesicherten Daten gibt?

Die lange Zeit, die vergangen ist, seit Thomas Garcia gespielt hat, bringt ganz automatisch Legenden hervor.

Was wir zu wissen glauben:

Er soll Millionen gemacht haben.

Er soll arm gestorben sein.

Das Einzige, was mit Sicherheit stimmt, ist sein Tod.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, also für meine Verbesserung auf 15 coups, Also hier mein Letzten Satz, hatte ich mein Ersten Zweier Gespielt, und bin auf +4 Stk. Gekommen.

Dies ansagt mir Eine Warnung, denn es Bleiben mir nur noch 4 coups übrig, um weitere 4 Stüke zu gewinnen.

Für mich selbst ist es ein zu großes Risiko, denn hier muss ich dann zwei mal hinten einander Gewinnen.

Also Nein, es ist besser, mit diese 4 Stk. ein Cola drinken. Und ein Neuer Versuch bearbeiten mit 15 Neue Coups.

Denn sowie ich Angesagt habe, es Gebe die Möglichkeit, die Gewinn Summen als Gewinn zu behalten, und bei einem Weitere Versuch, Die weitere Stücke dazu Rechnen. 

 

Aber so kann der Fehler Auftretten, dass mann glaubt wir sind helden, und dass man es an ein Pures Gewinn, Anteilt, und nicht dass mann sie mit nur +1 oder +3 und mit einem Weitere Versuch +4, Aufgestiegen ist, und so, muss man dann sich auch nicht Wundern, dass man zu diesem Tag Ein Voll Verlusst erlitten kann.

und ein Weitere tag, funktioniert es Einband frei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja Servus Sachse!

Ob es ein Sinn hat oder ob es Sinnvoll ist?

Oho!!!

Keine Gesicherten Daten?

Hier in Frankreich wurde ein Buch, über die Martingale Tier et Tout und Casino, Geschrieben Ende des 1800, Anfang von 1900.  In XIII Kapitel.

Für den Moment, Suche ich den Author Herauszufinden, ohne glück für den moment.

Denn allein ein Kapitel zu schreiben über eine Martingale, also hier dies Ansagt es schon, dass wir noch nicht alles kennen über die Geschichte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nur für ein Beispiel, Hast du Kenntnisse über die Römische Zahlen? Also Schaue mal dieses, Ann zum Beispiel.

Welche menge denkst du dass dieses Wunder Kosten soll?

Zwischen 650 und 1320€. Also ja, Was Alles alt ist kostet Teuer. Dies wurde 1788-1789 Veröffentlicht. Also es hat kein Annhang mit Garcia, aber mit der Roulette.

1789.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...