Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
lluky

Hilfe bei der suche nach Regelmäßigkeiten

Recommended Posts

vor 10 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Wenn der Kesselgucker den Sektor 0,26,32 ausschliessen kann,dann hat er auf Manque einen Vorteil von 5,4%.

 

Dann hätte man 18 mal Manque gegen 16 mal Passe und das sollen nur 5,4% Vorteil sein, das bestreite ich aber einmal.    :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb ratzfatz:

Dann hätte man 18 mal Manque gegen 16 mal Passe und das sollen nur 5,4% Vorteil sein, das bestreite ich aber einmal.    :hut2:

 

Bestreiten verändert nicht die Mathematik, es bleibt bei den 5,4 % !

 

Die Bemessungsgrundlage, die auf den 37 möglichen Elementarereignissen basiert, wird nämlich durch das Gedankenmodell von H.D. nicht verändert.

Um anders rechnen zu dürfen, müssten im physikalischen Gerät die 0/26/32 entfernt werden (und die weiteren Fallfächer neu ausgerichtet werden) und beim Zufallsgenerator die 0/26/32 ebenso völlig aus der Programmierung raus genommen werden.

 

H.D-.'s Gedankenmodell beinhaltet zudem den Gedankenfehler, dass ein guter Kesselgucker den Fall der Kugel in die 0/26/32 absolut sicher ausschließen könnte. So etwas gibt es nicht, ein signifikanter Tellerläufer z. B. und die Murmel liegt in einem dieser drei Fächer, so gut der KG auch sein mag.

 

 

Schönes Beispiel dafür, wie irreale Phantasie, wenn sie denn unzulässig in die Mathematik "eingebaut" wird, zu falschen Ergebnissen führen muss.

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb starwind:

 

Bestreiten verändert nicht die Mathematik, es bleibt bei den 5,4 % !

 

Die Bemessungsgrundlage, die auf den 37 möglichen Elementarereignissen basiert, wird nämlich durch das Gedankenmodell von H.D. nicht verändert.

Um anders rechnen zu dürfen, müssten im physikalischen Gerät die 0/26/32 entfernt werden (und die weiteren Fallfächer neu ausgerichtet werden) und beim Zufallsgenerator die 0/26/32 ebenso völlig aus der Programmierung raus genommen werden.

 

H.D-.'s Gedankenmodell beinhaltet zudem den Gedankenfehler, dass ein guter Kesselgucker den Fall der Kugel in die 0/26/32 absolut sicher ausschließen könnte. So etwas gibt es nicht, ein signifikanter Tellerläufer z. B. und die Murmel liegt in einem dieser drei Fächer, so gut der KG auch sein mag.

 

 

Schönes Beispiel dafür, wie irreale Phantasie, wenn sie denn unzulässig in die Mathematik "eingebaut" wird, zu falschen Ergebnissen führen muss.

 

Starwind

 

Ach so, dann rechnet ihr für jede Zahl die man ausschließen könnte und dann auch nicht mehr kommen kann, 2,7% mehr Vorteil. Na gut, dann schließen wir einmal alle 19 Gegenzahlen aus, sodass nur noch Manque kommen muss, hat man dann 51,3% Vorteil ?

 

Da stellt sich langsam einmal die Frage, trinkst du nachts etwa zuviel, sodass du hier ständig so einen Mist zusammen schreibst ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du raffst es einfach nicht.

 

vor 19 Minuten schrieb ratzfatz:

Ach so, dann rechnet ihr für jede Zahl die man ausschließen könnte und dann auch nicht mehr kommen kann, 2,7% mehr Vorteil. Na gut, dann schließen wir einmal alle 19 Gegenzahlen aus, sodass nur noch Manque kommen muss, hat man dann 51,3% Vorteil ?

 

Blödsinn, wenn alle passe-Zahlen zuzüglich der Zero aus dem Kessel rausmontiert würden (bzw. aus der Zufallsprogrammierung entfernt würden), wäre die Trefferquote für manque, ebenso wie das Rechenergebis, 100 % (18/18).

 

Zitat

Da stellt sich langsam einmal die Frage, trinkst du nachts etwa zuviel, sodass du hier ständig so einen Mist zusammen schreibst ?

 

15923032_Fliege2.gif.e8b8e9c9c74fdbe86d30fc52434db347.gif

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb starwind:

Du raffst es einfach nicht.

 

 

Blödsinn, wenn alle passe-Zahlen zuzüglich der Zero aus dem Kessel rausmontiert würden (bzw. aus der Zufallsprogrammierung entfernt würden), wäre die Trefferquote für manque, ebenso wie das Rechenergebis, 100 % (18/18).

 

 

15923032_Fliege2.gif.e8b8e9c9c74fdbe86d30fc52434db347.gif

Starwind

 

Das hast du also jetzt richtig verstanden und ist schon mal ein Fortschritt.

 

Wenn aber etwas ausgeschlossen wird, kann es nicht durch einen Tellerläufer trotzdem passieren, also denke dir nicht immer so einen Blödsinn aus. Man hat dann nur noch 34 Zahlen , in diesem Fall 18 zu 16 für Manque, von der nur eine kommen kann und so verändern sich auch die Prozente.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb ratzfatz:

Das hast du also jetzt richtig verstanden und ist schon mal ein Fortschritt.

 

Wenn aber etwas ausgeschlossen wird, kann es nicht durch einen Tellerläufer trotzdem passieren, also denke dir nicht immer so einen Blödsinn aus. Man hat dann nur noch 34 Zahlen , in diesem Fall 18 zu 16 für Manque, von der nur eine kommen kann und so verändern sich auch die Prozente.

 

In dem Kessel existieren aber weiterhin 37 Fallfächer (= Zahlen) und nicht wegen einer Theorierüberlegung nur noch 34 (18 zu 16).

Eine auf solcher Theorieüberlegung basierende Berechnung bildet nicht mehr die Realität ab.

Realität bleibt weiterhin, dass da 37 Elementarereignisse zur Verfügung stehen und jedem unverrückbar gerundet 2,7 % zuzuordnen sind.

Mit solch einem Schrott hat sich hier schon jemand ein 28 % Gewinnsystem schöngerechnet; der hat auch mit unantastbaren Bemessungsgrundlagen rumgeschludert, bis ein Traumergebnis raus kam.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ganze ohne Zeroteilung aus der Sicht der Bank!

 

Eine Zero, Nachteil für den Spieler 2,7%

 

Doppelzero, Nachteil für den Spieler 5,4%

 

Dreifachzero,:dance: Nachteil für den Spieler 8,1%

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Lutscher:

 

Gib dem Kuckuck mal eine Gehhilfe mit aufs EC_Parkett ! 

 

Teilzeit- oder Festangestellter?  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

Das ganze ohne Zeroteilung aus der Sicht der Bank!

 

Eine Zero, Nachteil für den Spieler 2,7%

 

Doppelzero, Nachteil für den Spieler 5,4%

 

Dreifachzero,:dance: Nachteil für den Spieler 8,1%

 

 

Singlezero: 1/37 =2,70%

Doppelzero: 2/38 = 5,26%

Dreifachzero: 3/38 = 7,69

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wenn man genialerweise imstande wäre, niemals die Zahlen 26, 0 und 32 zu treffen,

entsteht ein Verhältnis von 18: 16 für Manque. Gerundet bedeutet das 9:8 und nun

kann ein schlaues Kerlchen mal genau ausrechnen, welche Umsatzrendite man hätte,

wenn man unter den genannten Bedingungen auf Manque spielen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb starwind:
vor 8 Stunden schrieb ratzfatz:

Das hast du also jetzt richtig verstanden und ist schon mal ein Fortschritt.

 

Wenn aber etwas ausgeschlossen wird, kann es nicht durch einen Tellerläufer trotzdem passieren, also denke dir nicht immer so einen Blödsinn aus. Man hat dann nur noch 34 Zahlen , in diesem Fall 18 zu 16 für Manque, von der nur eine kommen kann und so verändern sich auch die Prozente.

 

In dem Kessel existieren aber weiterhin 37 Fallfächer (= Zahlen) und nicht wegen einer Theorierüberlegung nur noch 34 (18 zu 16).

Eine auf solcher Theorieüberlegung basierende Berechnung bildet nicht mehr die Realität ab.

Realität bleibt weiterhin, dass da 37 Elementarereignisse zur Verfügung stehen und jedem unverrückbar gerundet 2,7 % zuzuordnen sind.

Mit solch einem Schrott hat sich hier schon jemand ein 28 % Gewinnsystem schöngerechnet; der hat auch mit unantastbaren Bemessungsgrundlagen rumgeschludert, bis ein Traumergebnis raus kam.

 

Moin moin,

 

es würde sehr viel einfacher sein, wenn man den Rechenweg einfach mal hinschreibt:

 

Wenn alle Zahlen getroffen werden können, liegt der Erwartungswert für WAHR (sagen wir für Impair) bei ca. 48,7 %

Für jede Zahl von Pair und die Zero, welche wir nun theoretisch ausschließen können, erhöht sich der positive Erwartungswert um ca. 2,7 %.

 

Können wir 26 - 0 - 32 theoretisch ausschließen, erhöht sich die Trefferwahrscheinlichkeit von ursprünglich 48,7 % auf 56,8 % (48,7 + 3 x 2,7)

Können wir alle Pair und Zero theoretisch ausschließen, erhöht sich die Trefferwahrscheinlichkeit auf 100 % (48,7 + 19 x 2,7)

 

Zum Kuckuck!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Da sich hier keiner mit der Rechnung bemüht:

Es steht also 9:8(18:16) für Manque.

Ergo hat man in 17 Spielen einen Treffer plus.

1/17  >  100:17 = 5,88% (Gewinn vom Umsatz)

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja alles sehr interessant,alle würden nur auf eine Ec setzen,wenn die 0,26,32 ausgeschlossen werden kann? :pfanne:

 

Wie wär s mit dem Satz auf Impair/Manque meine Herren?

 

Bitte neue Rechnung.:lachen:

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Juan del Mar:

 

Hola Kuckuck

 

befuerchte heute wird Dein Spenderherz an den EC’ doppelt bluten,  

so ganz ohne richtigen Plan auf dem neuen Parkett.

 

Wusste zudem nicht das ihr alle Gummisandalen besitzt, sind das 

Restposten aus der Liquidationsmasse von Schlecker? Die Dinger

halten fuer ein halbes  Leben, wie die Reifen von Gummi Mayer, Landau.

Saarländer lieben eben ein schickes Outfit und etwas Glamour. 

 

Juan 

 

 

 

 

Hallo Juan,

 

wenn Du es erinnerst, habe ich mal geschrieben, dass ich Lutschi seine Sandalen anlässlich eines Besuchs bei ihm im Krankenhaus (er hatte Knie) entwendet habe.

Ich würde niemals Gummis kaufen, nur um sie überzustülpen!

 

Zum Kuckuck

 

PS: EC war am Ami zu aufwendig, habe ZwoZwo ausgesetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Hans Dampf:

Ist ja alles sehr interessant,alle würden nur auf eine Ec setzen,wenn die 0,26,32 ausgeschlossen werden kann? :pfanne:

 

Wie wär s mit dem Satz auf Impair/Manque meine Herren? 

 

Bitte neue Rechnung.:lachen:

 

Aber HD,

 

ich habe doch Impair noch mit ins Spiel gebracht !!?!!?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb sachse:

 

Da sich hier keiner mit der Rechnung bemüht:

Es steht also 9:8(18:16) für Manque.

Ergo hat man in 17 Spielen einen Treffer plus.

1/17  >  100:17 = 5,88% (Gewinn vom Umsatz)

 

Hättest einfach noch ein bisschen länger warten sollen, tja, so bleiben die Fehltritte leider aus!

 

Gruß vom Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 53 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Aber HD,

 

ich habe doch Impair noch mit ins Spiel gebracht !!?!!?!?

 

Ja, aber leider nur Impair und ausserdem geht die Hochrechnung:tongue: noch weiter,

 

denn wir haben ja 3 EC s!!!

 

Es reicht also wenn man EINE Zahl ausschliessen kann auf EC (bei Zeroteilung) um ins Plus zu kommen.

 

Wenn wir also nur die 26 ausschliessen könnten,setzen wir auf R/I/M und haben so 1,5 Stücke plus in 37 Coups (DURCHSCHNITTLICH)

 

 

bearbeitet von Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Hans Dampf:

 

Ja, aber leider nur Impair und ausserdem geht die Hochrechnung:tongue: noch weiter,

 

denn wir haben ja 3 EC s!!!

 

Es reicht also wenn man EINE Zahl ausschliessen kann auf EC (bei Zeroteilung) um ins Plus zu kommen.

 

Wenn wir also nur die 26 ausschliessen könnten,setzen wir auf R/I/M und haben so 1,5 Stücke plus in 37 Coups (DURCHSCHNITTLICH)

 

Und wie bewirkt man das praktisch, eine Zahl auszuschließen ?

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb starwind:

 

Und wie bewirkt man das praktisch, eine Zahl auszuschließen ?

 

Starwind

 

"Wir schaffen das" sagt man dazu "Höheren Ortes".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb starwind:

 

Und wie bewirkt man das praktisch, eine Zahl auszuschließen ?

 

Starwind

 

Na ja ,es wird ja wohl möglich sein ,das ein Kesselgucker einen Sektor von 36 Zahlen trifft:ooh8:,ansonsten kann er seinen Job an den Nagel hängen.

 

Hans Dampf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Hans Dampf:

Na ja ,es wird ja wohl möglich sein ,das ein Kesselgucker einen Sektor von 36 Zahlen trifft:ooh8:,ansonsten kann er seinen Job an den Nagel hängen.

 

Hans Dampf

 

Ballistisch hatte ich in diesem EC-Thread nicht im Blick. Aber o.k..

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Hans Dampf:

 

Na ja ,es wird ja wohl möglich sein ,das ein Kesselgucker einen Sektor von 36 Zahlen trifft:ooh8:,ansonsten kann er seinen Job an den Nagel hängen.

 

Hans Dampf

 

Das musste mal gesagt werden!

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Hans Dampf:

 

Na ja ,es wird ja wohl möglich sein ,das ein Kesselgucker einen Sektor von 36 Zahlen trifft:ooh8:,ansonsten kann er seinen Job an den Nagel hängen.

 

Hans Dampf

 

Das schafft sogar ein "Klassiker" 36x in 37 Spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...