Jump to content

lluky

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    16
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über lluky

  • Rang
    Mitstreiter

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo Roulette Spieler,ich habe ein leicht erlernbares System für euch.Das System geht so.Man nimmt die im Roulette zu letzt gefallene Zahl als Satzsignal.Also wenn die 1 Rot fällt geht es so weiter.Man spielt dieses System mit zwei Stückgrößen es ist aber keine Progression sondern ein Gleichsatzsystem.Man fängt immer mit dem Tischminimum an,sagen wir 50 Cent und macht so weiter 1=Rot auch Ungerade und Manqui.Also hat man beim sätzen die Wahl zwischen Rot oder Ungerade oder Manqui.Jetzt wählt man zum Beispiel Ungerade also 50 Cent auf Ungerade und hofft zu verlieren bei Verlust macht man so weiter.Es ist zum Beispiel die 20 Schwarz gefallen und man hat da die Möglichkeit zwischen Schwarz oder Passe aber nicht Gerade weil ein Wächsel sehr wichtig ist.Man nimmt zum Beispiel Schwarz und hofft zu verlieren,es kommt die 19 Rot als Beispiel.Jetzt hat man das zweite Satzsignal weil bei zwei Verlusten hintereinander das Zweite Satzsignal da ist.Jetzt kommt die andere Stückgröße dran je nach Wahl und Möglichkeiten.Ich nehme als Beispiel 10 Euro.Jetzt kann man auf Ungerade oder Passe setzen aber nicht Rot weil ja der Wechsel wichtig ist.Man entscheidet sich für Ungerade und es hat mit 21 auch geklappt.Jetzt wird wieder neu begonnen mit 50 Cent damit die persönliche Permanenz zum tragen kommt.Das Spiel geht so lange bis man zwei Verluste hintereinander hat und geht dann auf seine Stückgröße je nach Möglichkeiten.Für wem des kommisch klingt erkäre ich die Logik dahinter.Das Zielergebnis soll so aussehen,man soll mit 50 Cent öfters verlieren als mit 10 Euro.Da ich davon ausgehe das man seltener 3 Mal hintereinander verliert als gewinnt.Dies ergibt dann auch den Gewinn.Jetzt kann jeder selbst entscheiden wann er aufhört.Viel Pech mit 50 Cent und Glück mit der gewählten Stückgröße.Für alle die noch etwas schwer tun es zu verstehen nenne ich ein paar Zahlen als Beispiel.Bei 3 kann man Rot nehmen oder Ungerade oder Manqui,bei 36 kann man Passe oder Gerade oder Rot nehmen nur die Schanze muß immer gewächselt werden Wichtig.Ergebnise mir bitte mitteilen.
  2. Hallo an die Roulettespieler Das Glücksspiel Roulette ist auch ein Glücksspiel,vieleicht kann man daraus einen Vorteil ziehen.Jeder von euch der oft Roulette spielt stellt fest das es Zeiten gibt wo man gewinnt oder verliert.Vieleicht kann man daraus einen Vorteil ziehen.Das Roulette gleicht auch unserem WirtschaftSYSTEM.Es gibt Zeiten von Expansion es gibt Zeiten von Rezesion und natürlich Zeiten von Boom.Auch die Tische in der Spielbank sind so.Wenn man an einen Tisch geht kann es passieren das man einen Depressionstisch erwischt hat und das ganze Geld ist weg.Oder man sitzt an einem Expansionstisch und der Jetonberg wird immer größer.Man hat wenn man Geld setzt eine persönliche Permanenz und das ist gut so und auch nützlich.Jetzt meine Frage man spielt nur die Einfachen Chancen wichtig ist ohne System das ist sehr wichtig und macht sich auch Notizen man braucht auch wahrscheinlich viel Erfahrung.Ich komme jetzt auf den Punkt kann man ein System entwickeln das mit dieser persönlichen Permanenz so funktioniert.Man kauft sich die Depression zu Discounterpreisen ein und wenn dann die Expansion beginnt kauft man immer teuerer ein um im Boom nur noch mit großen Jetons zu spielen um dann bei eintreten der Rezesion wieder mit den Jetongrößen runter zu gehen und das ganze immer so weiter.Würde so ein Verhalten ich nenne es extra Verhalten da es ja kein Roulette System ist mit guter Buchführung und Erfahrung klappen ?Natürlich wird es immer wieder passieren das man den falschen Jeton auflegt da man den Stand der Tischwirtschaftslage falsch eingeordnet hat,wichtig ist das der ausreichende Teil klappt.Ist so etwas im Roulette möglich ? Vielen Dank für die Antworten im Voraus
  3. Wenn ich ein komplexes Roulette-System habe was qualitativ hoch angesiedelt ist und einen Dauergewinn macht,kann ich dann in Online Casinos und Spielbanken gesperrt werden ? Wenn ja wie muß ich mich in Spielbanken verhalten um nicht aufzufallen ? Mir ist es auch klar das ich die Spielbanken und die Online Casinos immer wechseln muß.Auch der Spieljeton darf nicht zu hoch sein und wie hoch soll er sein ?Eine weitere Frage ist sind die Spielbanken untereinander vernetzt ?Und auch die Online Casinos ? Danke im Voraus bei dem der sich mit so was auskennt
  4. Hallo Roulette Fans,haben RNG-Roulette mit dem 2/3 Gesetz zu tun,oder ist das nur beim Manuelen Roulette der Fall ? Vielen Dank für euere Antworten.
  5. OK,jetzt beantworte ich deine Frage mit Warheit.Ich gehe davon aus das du dir auch das Ebook runtergeladen hast.Hast du es auch geschaft zu lernen ?Ich spiele Win4ever schon seit drei Monaten oder drüber.Man kann ja auf den Einfachen Chancen nicht zu viel gewinnen wenn man im Gleichsatz spielt.Ich bin auch wirklich durch die vielen Spielerei so schnell das ich in 2-3 Stunden 15-17 Buchungsblätter schafe.Das würdest du auch bei viel übung schafen.Selbstverständlich habe ich auch den Tip mit 50 € anzufangen eingehalten.Dieses Geld war dann weg.Ich habe es dann nochmal mit 50 € versucht und auch dieses Geld war weg.Da dieses System den Kessel auf x und . runterreduziert was man ja daran erkennt das man schaut was einen . oder ein x erzeugt habe ich gedacht das System ist komplet anders als alle anderen konnte ich es vor Hoffnung nicht aufgeben und habe sehr sehr viel mit 10 Cent wegen der persönlichen Permanenz gespielt.Patrick sagt bei seiner Tabelle mein erster Monat mit Win4ever das er die Zahlen erreicht bei einer spielzeit von 2-3 Stunden.Es kam oft vor das ich ähnlich Ergebnisse hatte.Auch habe ich es einige Male geschaft 50 Stücke zusammen zu bekommen.Mein höchstes Ergebniss waren 93 Stücke und ich dachte da ist ein System dahinter.Jetzt das Problem.Patrick sagt das die Schwankungen klein sind bei dem Spiel.Das stimmt nicht weil man wieder alles verliert.Ich war aber auch schon bei -72 Stücke also ein auf und ab und man kann sich keine Stücke zusammen sparen.In der Mathematik gibt es die Varianz,vieleicht liegt es daran.In zwei Tagen mache ich meinen letzten Versuch.Wenn dann die Stücke verloren gehen höre ich auf.Bei der Tabelle habe ich irgend eine genommen zum angeben.
  6. Hallo Roulette Fachleute,ich bespiele gerne lange und oft die EC.Ich habe da folgende Frage.Wenn ich bei Roulette auf den EC 40 Stücke verliere aber nicht durch die Zero bekomme ich doch über kurz oder lang die Stücke wieder?Nur der Zero Verlust ist immer weg.Vielen Dank für die Antwort im voraus.
  7. Hallo Roulette Fans,ich habe da eine Frage.Wenn ich nicht viel spielen will um den statistischen Ecart zu errechnen,wie viele gesetzte Coups brauche ich mindestens um ein nicht so genaues Ergebniss zu haben ?Vielen Dank im voraus.
  8. Hallo Roulette Fans, Die Strategie für Dutzende und Kolonnen ( aber kann auch über Einfache Chancen gespielt werden) erfasst alle Favoriten auf diesen Chancen. Die Permanenz wird in Abschnitte zu je 3 Coups eingeteilt. Die Favoriten auf den Dutzenden und Kolonnen in diesen 3 Coups werden in den nächsten drei Coups EIN MAL gespielt. EIN Favorit ist dann zu spielen, wenn ein Dutzend drei Mal in Folge erschienen ist. ZWEI Favoriten sind dann zu spielen, wenn zwei Dutzende in den analysierten 3 Coups gekommen sind. Wenn alle drei Dutzende erschienen sind, kann nicht gespielt werden. Es müssen dann die nächsten 3 Coups für eine neue Analyse abgewartet werden. Das Einsatzkapital pro Angriff beträgt 10 Stücke, das Gewinnziel pro Partie beträgt ebenfalls 10 Stücke. Ein Angriff sollte nicht mehr als 37 Coups betragen. Es wird im Gleichsatz gespielt. Erscheint Zero, so wird der Satz wiederholt. Aus dem folgenden Beispiel wird die Satzweise deutlich: COUP 1. D. 2. D. 3. D. 1. K. 2. K. 3. K. 16 x x 36 x x 22 x x Satz auf 2. und 3. Dutzend sowie auf 1. und 3. Kolonne 24 x x 2+ 18 x x 21 x x Satz auf 2. Dutzend und 3. Kolonne 17 x x 1+ 34 x x 1 x x Kein Satz auf Dutzende, Satz auf 1. und 2. Kolonne 19 x x 5 x x 8 x x Satz auf 1. und 2. Dutzend sowie auf 1. und 2. Kolonne 13 x x 30 x x 2+ 27 x x Satz auf 2. und 3. Dutzend sowie auf 1. und 3. Kolonne 32 x x 1- usw
  9. Hallo an die Rouletteexperten und Mathematiker,ich besitze ein Roulette System was einen Roi von 10% haben soll und auch den statistischen Ecart von 6 überschritten haben soll.Meine Frage ist mit wie vielen gesetzten Coups soll ich den statistischen Ecart berechnen damit er aussagekräftig ist.Oder anders gefragt wie viele Stücke muß ich setzen um zu prüfen ob das System einen ROI von 10% hat.Der Ersteller des System sagt aus das man bei einer Dauerspielweise für jeden 1€ 1,10€ zurück bekommt.Oder für jede 100€ 110€ zurück bekommt.Vielen Dank im voraus.Mfg
  10. JA guter Trick.Habe das eben gerade durchgerechnet.Aber auch du ließ AZ 92/S 14856/88 den ersten Eintrag danach kannst du mir ja noch mal schreiben.Vieleicht muß ich von einem funktionierenden Roulettesystem weiter nur träumen oder ich schaffs,aber ich werde dir dann schreiben das auch du mein Helfer wirst im Stücke zu gewinnen.Mfg
  11. Also da muß ich dich leider entäuschen.Du wirst keinen Gutachter finden der dir so was schreibt da eine Suchterkrankung aus Hinweisen besteht.Darunter ist der Hinweis Kontrollverlust.Wenn du so was brauchst reicht es einen Psychologen aufzusuchen und in überzeugen das du nicht SÜCHTIG bist,sondern nur suchtgefährdet,daß widerum hat das große Problem das der Psychologe sagt und schreibt das du bei einer Suchtgefährdung du nicht spielen sollst um nicht süchtig zu werden.Also wie du es drehst oder wendest es geht nicht.Außer mit Geld,da geht so was.
  12. Hallo sachse,da bin ich anderer Meinung.Gib mal bei Google  AZ 92/S 14856/88 und lies den ersten Eintrag und schreib mir dan bitte.Bis gleich.Wenn wir die Regelmäßigkeiten gefunden haben können wir in den Spielbanken Hai-Rollen

  13. Hallo Julius,ich möchte dir gute Besserung für deine Schulter wünschen.Ich bin mehr ein Fan von EC-Systemen.Machst dir aber zimlich viel Arbeit mit deinen Dutzenden.Weiter viel Erfolg

  14. Hallo Roulettesystementwickler.Mir ist da eine sehr gute Idee für die EC gekommen.Welche Technik oder Methode kann ich benützen um die Regelmäßigkeit in dem Zufall zu erkennen?Da ich nur in den Regelmäßigkeiten gewinnbringende Cluster sehe,aber große Probleme habe sie zu erkennen und zu ermitteln.Man muß sich das so vorstellen wie das Spray von der Polizei das auch wenn der Boden noch so gut gereinigt ist das Blut erkennen lässt.So sehe ich es das sich Regelmäßigkeiten in den EC verstecken und ich nicht weiß wie ich sie sichtbar mache.Nur in so einem System sehe ich die Möglichkeit den Zerovorteil auszugleichen und auch noch in einen Bereich von 52-54% Treffer zu kommen.Würde natürlich auch eine Verlust und Gewinnkurve beinhalten aber die Bilanz ist am Ende positiv.Vielen Dank für die Mitarbeit an Mathematiker oder Physiker oder andere mit guten Einfällen und Techniken.
  15. Hallo,wer von euch hat Erfahrung mit der Software win-at-casino.Mfg
×
×
  • Neu erstellen...