Jump to content

nodronn

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    700
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von nodronn

  1. Tja wie würde ich wohl spielen..... .... immer wenn eine Zahl fällt, die durch die Primzahlen 3, 5, 7 oder 11 teilbar ist, würde ich alle TVP spielen, in denen eine Primzahl (1/2/3, 4/5/6, 10/11/12, 13/14/15, 16/17/18, 19/20/21, 22/23/24, 28/29/30, 31/32/33) vorkommt = 9 Stücke, natürlich Masse-Egal. Geht auch mit Carree, dann sinds 5 Stücke Einsatz! nodronn
  2. Es grüßt der Pionierknoten-Mit-Auszeichnung-Binder und FDJ-Hemd-Mit-Bügelfalten-Träger
  3. HelloFritzl, zitiere doch bitte korrekt: "Für Frieden und Sozialismus - seid bereit!" Und die Jung- sowie Thälmannpioniere antworteten: "Immer bereit!" Dann kamen beim Fahnenapell die FDJler dran: "FDJler Freundschaft!" und die FDJler/innen antworteten: "Freundschaft!" Aber nur, wenn die FDJ-Bluse/Hemd drübergestreift war!!!
  4. Wenn du diesen Tipp nicht schon von prickelpit bekommen hättest, dann hätte ich dir genau dasselbe vorgeschlagen. Erspar dir den ganzen Quatsch mit Ausweisfälschen und dergleichen, lass dir die Kohle über einen "legalen" account auszahlen. Komm jetzt bloß nicht auf die Idee, dich dort nochmal mit richtigem Namen anzumelden und mit dir selbst zu pokern. Dann ist die ganze Kohle futsch.
  5. sorry cedaster, bevor du versuchst, dem Käptn (horny) ans Bein zu pinkeln, kläre ich dich mal ein wenig auf: Der Käptn meint nur, dass andere verlieren müssen, damit er gewinnt. Counten geht nur gegen Schlitten - und selbst hier unterliegst du extremen Schwankungen. Was der Käptn mit Mischmaschinen anstellt, fällt unter Geheimniskrämerei wie Kesselgucken beim Roulette. Horny nennt es glaube ich sequenzing und er erzielt damit einen mathematischen Vorteil gegenüber der Bank.
  6. Hallo Olli, von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Gerade was den Bereich "ONLINE-CASINO" betrifft, wirst du hier auf mindestens zwei Lager treffen. Die einen meinen, jedes oc be.t.r.u.e.g.t, andere sagen genau das Gegenteil. Ich kann dir nur raten, auch mal zwischen den Beiträgen dazu die Emotionen herauszulesen. Oftmals gerade nach einer längeren Verlustphase wird orakelt, dass es im oc nicht mit rechten Dingen zugeht. PS: Ich spiele nur real, oc's sind mir schnuppe. nodronn
  7. Hallo cedaster, bei einem As als Aufkarte zieht sich die Bank in 33% aller Fälle einen BJ zusammen. Bei einer Zehn als Aufkarte immerhin noch in 8% aller Fälle. Was gewinnst du denn, wenn duu A/A gegen A splittest? Erster Nachteil, du bekommst nur noch eine Karte, dann ist Schluss. Zweiter Nachteil, selbst wenn du jeweils eine 10 dazubekommst, hast du nur 21. Zieht die Bank auch ne 10, hat sie einen BJ und deine Einsätze gehen verloren. Beim Splitting geht es eben nur darum, statistisch gesehen weniger oft gegen die Bank zu verlieren und nicht häufiger zu gewinnen. So verhält es sich auch bei
  8. Hallo Alpenschreck, meine Frage bezog sich auf die Strategie, nicht auf einen konkreten Spielansatz. Die Strategie an sich ist interessant, schont sie doch die Kapitaldecke. Allerdings ist die Spiellänge (Anzahl der Coups) und der Spielbreite (Anzahl der zu spielenden Zweier) zu konkretisieren, daher auch die unterschiedlichen Spielansätze zur Strategie. Aber zurück zu meiner Frage, jeder Roulettekessel erzeugt eine unendliche Permanenz (sofern er nicht außer Dienst gestellt wird). Es ist also völlig egal, ob der Spieler gleich nach Öffnung der Spielbank mit seinen Aufzeichnungen beginnt oder
  9. Kurze Zwischenfrage zum Spieleinstieg, wenn es gestattet ist. Ist es zwingend notwendig, die Tagespermanenz bereits gefallener Zahlen zu prüfen oder ist ein Spieleinstieg zu JEDEM Zeitpunkt ohne Beachtung vorher erschienener Zweier möglich? Meine Theorie dazu: Es ist völlig egal!
  10. selbst die ratiopharm-Zwillinge machen mittlerweile Werbung für docmorris! nodronn (weder mit Ärzten oder Apothekern verwandt und auch noch keine Ärztin oder Apothekerin geschwängert! )
  11. Die Höhe des mathematischen Nachteils ist mir bekannt. Die Höhe des mathematischen Nachteils ist bei jeder Einsatzstufe gleich. Ist mir auch schon klar. Ich variiere meine Einsätze so, erste Stufe 50 Stücke a 5 Euro – Ziel sind 20 Gewinnstücke. Wenn die 50 Stücke weg sind dann gibt’s noch mal 40 Stücke a 10 Euro. Innerhalb einer Stufe bleiben die Einsätze gleich, auch wenn es schwerfällt, in einer Gewinnphase nicht zu erhöhen. Die Schwankungen finde ich auch zum K.o.t.z.e.n.! Natürlich bekomm ich auch mal voll eins in die Fresse. Geht doch jedem so. Die meisten sind noch nicht einmal sich se
  12. Wie bitte? BJ-Experten würden mich zerreißen, weil ich nach BS spiele? Wie neu ist denn die Erkenntnis, das BS nix taugt? Ich hatte doch geschrieben, dass ich nur nach BS spiele, auch wenn mir mein Gefühl zu einer anderen Spielweise (hit/stand) rät. Mir ist schon klar, dass ich auch mit BS nix reißen kann. Naja, so langsam reizt mich selbst dieses Spiel nicht mehr. Und keine Sorge, meinen Job schmeiße ich unter keinen Umständen hin. nodronn
  13. Hallo Horny, mein statement sollte nicht als Angriff gegen dich verstanden werden. Nein es war ehrlich gemeint. Ich habe eine ungefähre Vorstellung über das (Sequenzen der Kartenfolge merken, Analyse der MM - wo und wie werden die Karten wieder eingemischt, vielleicht merkst du dir nur einzelne Karten und kannst einschätzen, wann die wieder erscheinen – nur meine Vermutung), was du leistest. Dafür hast du meinen allerhöchsten Respekt. Ich bin ein fauler Hund und habe dazu keine Muße (Selbstkritik). Das kannst du gerne als Mickey-Mouse-Vorstellung bezeichnen. Ich frage dich auch nicht nach dein
  14. Na siehste, quoten klappt doch, du willst doch nur den Sachsen ärgen und quotest mit "Absicht" falsch. Im Ernst, wenn wirklich was mit/gegen Mischmaschinen geht, ich gönne es dir. Ich musste gestern 1,7 K Umsatz machen, um 0,1 K zu gewinnen. War mal wieder fast zum verzweifeln...
  15. Nachtrag zu meinen Angaben vom 28. April 2009: Mischmaschine von Shuffle Star. Vielleicht könnte ja mal der Käptn (horny) die Spielbank entern und die MM ordentlich verprügeln, damit die im Abstellraum verschwindet und der gute alte Schlitten entstaubt wird. grüße nodronn
  16. Meines Wissens geben deutsche Casinos und Spielbanken recht freudig Auskunft zu ihren Spielangeboten. Also anstatt hier mühsam auf Infos zu warten, maile doch einfach die Geschäftsführung an und frage nach den Infos, die du brauchst. Nötige Ergänzungen holst du dir hier im Forum. So würde ich es machen...
  17. Spielbank Magdeburg Anzahl Blackjack-Tische: 1 Schlitten oder Mischmaschine: Mischmaschine (Modell wird ergänzt) wenn Schlitten, dann Cut-Card bei %: (bitte die %e, die gezogen werden...) nur einmal erlebt (MM war defekt), Penetration zwischen 66% und 80% (dealerabhängig) Anzahl Decks: 6 Decks double after split, y/n: y geöffnet ab: 19:00 Uhr
  18. nodronn

    Neues vom CC

    Soviel Zweifel? Frag einfach nicht und spiel halt dort nicht mehr. Geringste Zweifel an der Seriösität lösen bei mir folgende Reaktion aus: Kostenlose Angebote mitnehmen - ansonsten Finger weg. Bonusangebote auf Einzahlungen? Ohne mich! Tools: Temporäre Internetadresse, nur Handynummer (läuft eh in 6 Monaten ab), Adresse - meinetwegen, die blaue Tonne ist nicht allzuweit vom Briefkasten entfernt.
  19. Hab die Filme auf DVD, müsste es im gut sortierten Handel für kleines Geld geben oder in einer besseren Videothek. Die Filme haben auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel.
  20. Kostenloser Tipp Moggel und ebenfalls einen guten Morgen, im Job habe ich auch ab und an mit Menschen zu tun, die versuchen, meine Person auf persönlicher Ebene zu provozieren. Ich gebe diesen Menschen aber nicht ihre Genugtuung und lasse diese Provokationen unerwidert. Ich treffe diese Leute viel schmerzhafter, wenn ich ihre Anfeindungen ins Leere laufen lasse und gar nicht darauf reagiere. Immer wieder faszinierend, wie diesen Fachversagern dann auch noch die persönliche Befriedigung fehlt. Also mein Rat an euch, wenn ihr euch nicht angesprochen fühlt, dann reagiert doch einfach nicht auf me
  21. Meine Filmempfehlungen 1. "Croupier" mit Clive Owen und 2. "Owning Mahowny" mit Philip Seymor Hoffman Beide Filme unbedingt hintereinander sehen, da jeweils die andere Seite (Casino - Spieler) beleuchtet wird. "All In" kann ich nur eingeschränkt empfehlen, nett gemachte Unterhaltung mit voraussehbarem Ende. Gruß nodronn
  22. Wow, da hab ich aber in ein Wespennest gestoßen, so wie hier die Rechtfertigungen für euer Spielverhalten einfliegen. Ich kann mit euren Vorwürfen gegen meine Person leben. Zumindest weiß ich so, dass ich nicht wahrnehmungsgestört bin. Und Leute, ich hab meine Äußerungen ausdrücklich auf Roulette und BJ bei klassischer Spielweise beschränkt - Poker/Skat/MauMau und MenschÄrgereDichNicht waren da nicht mit drin. Ich habs irgendwo schon einmal geschrieben, wenn ich eine Sache in meinem Leben rückgängig machen könnte, dann die jemals ein Casino besucht zu haben. Das hat nichts mit irgendwelchen V
  23. Da du auch nicht in der "ICH"-Form sprichst, gehörst du wohl auch nicht zu den Gewinnern. Aber ich bin wenigstens so ehrlich und stehe zu Verlusten. Lügt euch ruhig weiter in die Tasche und überlistet DAUERHAFT innerhalb eines Abschnittes die negative Gewinnerwartung.
  24. nodronn

    20.000€

    Mein Vorschlag: Geh mit 50.000 Euro in die Spielbank und wenn du 30.000 Euro verloren hast, verlässt du die Spielbank. Wie kann man im Casino ein kleines Vermögen machen? Indem du ein großes verlierst. Nix für ungut.
  25. Dann kannst du mir sicherlich das Paradoxum erklären: Du spielst um Geld. Du spielst ein Spiel mit negativer Gewinnerwartung. Du kannst also dauerhaft nicht gewinnen und das weißt du. Dennoch spielst du immer weiter. Also wenn das mal keine Persönlichkeitsstörung ist......
×
×
  • Neu erstellen...