Jump to content

Hurra, endlich Fußball-WM in Katar !


Recommended Posts

Was ist denn da los ?

Beim Eröffnungsspiel gab es 50 % weniger Zuschauer, als vor 4 Jahren.

FIFA-Präsident Infantino (oder wie der auch heißt, für solche Typen suche ich

noch nicht mal bei Google) führt die Fußballwelt derzeit an der Nase rum.

Noch schlimmer ist : Alle knicken ein und lassen den Affen mit sich machen.

Manuel Neuer wollte mit einer Regenbogen-Armbinde aufmarschieren.

Der DFB ist eingeknickt, andere Länder auch. 

Sollen sie doch die FIFA neutralisieren und einen neuen Weltverband gründen.

Das wäre doch mal ein Zeichen.

Ach ja, die Kataris haben den Bier-Ausschank kurzfristig verboten. Also :

Nichts da mit feiern in abgeschotteten Bereichen.

In den arabischen Medien wird dies frenetisch bejubelt, quasi, als einen

Sieg gegen den "ungläubigen" Westen bzw. die Europäer.

Wie verkommen ist das denn ?

Mit Fußball hat das, im ursprünglichen Sinne, wenig zu tun.

Ich schaue mir sehr gerne Fußball-Spiele an, da ich selbst lange aktiver

Fußballer war.

Diese verkommene WM schaue ich mir jedoch nicht an ....

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb allesauf16:

...................Sollen sie doch die FIFA neutralisieren und einen neuen Weltverband gründen. Das wäre doch mal ein Zeichen. .......

 

Darüber habe ich auch gerade nachgedacht, stoße aber an einen üblen Punkt.

 

Die FIFA verfügt über ein jahrzehntelang aufgeblähtes Vertragskonglomerat, nach welchem sie Inhaber der Übertragungsrechte, Werberechte in den WM Stadien nebst des Merchandising dort und an weiteren Stellen ist.

"Neutralisieren" wäre ja so etwas wie enteignen.

 

An diesem Gesamtkonstrukt verdienen FIFA Mitarbeiter, alle Landesverbände so ziemlich weltweit sowie eine Vielzahl sonstiger Begünstigter.

 

Da kommt dann plötzlich weltweit der alte Grundsatz "Schmier' ick Dir, schmierste mir" zum Tragen.

 

Außerordentlich schwierig, Interesse an einem "neuen Weltverband" zu erwecken, bei dem die Mindestanforderung der bisherigen Mitverdiener ja wohl wenigstens die wäre, dass mindestens so viel für jeden einzelnen Abzocker raus springen müsste, wie bisher unter alter Flagge.

Die alle in einer logischen Sekunde auszutauschen dürfte ein klein wenig problematisch sein.

 

Du willst denen doch nicht etwa mit einer puren Aufforderung zu sauberem und schmiergeldbefreitem Fußball kommen ? Die wüssten nicht mal, wovon Du redest.

Personalaustausch bringt es auch nicht. Ich habe auch mal gedacht, schlimmer als unter Blatter kann es nicht laufen. Die neue "Loosfee" setzt aber noch einen drauf.

 

Wie willst Du das lösen ? Neu strukturierte Menschen backen ?

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb starwind:

 

Darüber habe ich auch gerade nachgedacht, stoße aber an einen üblen Punkt.

 

Die FIFA verfügt über ein jahrzehntelang aufgeblähtes Vertragskonglomerat, nach welchem sie Inhaber der Übertragungsrechte, Werberechte in den WM Stadien nebst des Merchandising dort und an weiteren Stellen ist.

"Neutralisieren" wäre ja so etwas wie enteignen.

 

An diesem Gesamtkonstrukt verdienen FIFA Mitarbeiter, alle Landesverbände so ziemlich weltweit sowie eine Vielzahl sonstiger Begünstigter.

 

Da kommt dann plötzlich weltweit der alte Grundsatz "Schmier' ick Dir, schmierste mir" zum Tragen.

 

Außerordentlich schwierig, Interesse an einem "neuen Weltverband" zu erwecken, bei dem die Mindestanforderung der bisherigen Mitverdiener ja wohl wenigstens die wäre, dass mindestens so viel für jeden einzelnen Abzocker raus springen müsste, wie bisher unter alter Flagge.

Die alle in einer logischen Sekunde auszutauschen dürfte ein klein wenig problematisch sein.

 

Du willst denen doch nicht etwa mit einer puren Aufforderung zu sauberem und schmiergeldbefreitem Fußball kommen ? Die wüssten nicht mal, wovon Du redest.

Personalaustausch bringt es auch nicht. Ich habe auch mal gedacht, schlimmer als unter Blatter kann es nicht laufen. Die neue "Loosfee" setzt aber noch einen drauf.

 

Wie willst Du das lösen ? Neu strukturierte Menschen backen ?

 

Starwind


Es sind nicht nur die Verbände der Gier einzelner Funktionäre ausgesetzt. Das Krebsgeschwür hat schon lange auch die Clubs erreicht. Spielervermittler machen

sich die Taschen voll und treiben die Vereine vor sich her. Seit ich denken kann,

finden sich immer wieder Investoren, die mit dem Fussball ein Podium fanden um

ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Einen Resetknopf gibt es nicht. Mehrere 

Protagonisten kenne ich persönlich, es ist noch viel schlimmer als der zahlende

Zuschauer und die Presse mitbekommt. Sepp Blatter reiste seit vielen Jahren nie

mehr in die USA, aus Angst vor einer Verhaftung. Infantino gibt sich nichtmal mehr die Mühe den Schein zu wahren, dass sich

bei der FIFA etwas verbessert hat.
 

Von den 24 wichtigsten Funktionären der FIFA waren/sind 22 in Skandale, Korruption

oder Ermittlungen verwickelt. Folge der vollen Honigtöpfe!

 

Juan


 

 

bearbeitet von Juan del Mar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb allesauf16:

Diese verkommene WM schaue ich mir jedoch nicht an ....

 

Muss ich mir jetzt wie ein Charakterschwein vorkommen?  Ich gucke nämlich.

Ein Ticket hätte ich mir nicht gekauft aber ob ich TV gucke oder nicht, spielt

für niemanden eine Rolle.

Es erinnert an die Sanktionen gegen Russland: Man fügt sich selbst Schaden

zu und hält sich auch noch für den moralisch Größten.

Kein Schwein hat sich jahrzehntelang um das Elend der Gastarbeiter und der vielen

Verletzten und Gestorbenen gekümmert, die beim Bau der Infrastruktur und der

vielen Wolkenkratzern gelitten haben. Plötzlich wegen der relativ geringen Menge

von einigen Stadien spielen alle Medien verrückt.

Betreffs der Schwulen, Frauen und sonstiger unterdrückter Gruppen ist es das

Gleiche: Die ganze Welt reißt sich um das Gas aus Katar und außerdem das Maul

auf. Die wären doch bekloppt, warum sollten sie radikal etwas ändern?

bearbeitet von sachse
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich interessiert diese Fußball-WM ebenfalls nicht, werde kein einziges Spiel schauen, auch nicht, falls es die NM ins Finale schafft.

 

Vielmehr freue ich mich aufs nächste Jahr, endlich geht die Saison länger als bis Mai und womöglich gibt es zum Ende hin noch so manche Überraschung im Abstiegs- und Meisterkampf.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb sachse:

Muss ich mir jetzt wie ein Charakterschwein vorkommen?

Nein musst du nicht, ich gucke auch. Was mich nervt, das pausenlos über über Menschenrechte, Kapitänsbinden usw diskutiert wird. Eine WM ist blos alle 4 Jahre, ich finde das sollte man auch genießen können. :hut:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 57 Minuten schrieb nodronn:

Mich interessiert diese Fußball-WM ebenfalls nicht, werde kein einziges Spiel schauen, auch nicht, falls es die NM ins Finale schafft.

 

Vielmehr freue ich mich aufs nächste Jahr, endlich geht die Saison länger als bis Mai und womöglich gibt es zum Ende hin noch so manche Überraschung im Abstiegs- und Meisterkampf.  

Die Nationalmannschaft kommt auch nicht ins Finale. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Du hast Deine ONE-LOVE-Binde über die Augen gezogen. Sie gehört aber an den Arm!  :P  :lol:

 

Nun mecker mal nicht über Sachse, Du hast doch bis heute noch nicht geschnallt, wie man seine Corona- Atemschutzmaske richtig justiert. :lachen:

 

hund-traegt-maske.jpg.4ecccf93e30b536c826d600f067e2e17.jpg

Starwind

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Ach der starr&blind kommt mir jetzt gerade recht ... ich mach' mich besser vom Acker ...  :engel:

 

Vergiß' es, ich such' mir meine Opfer selbst auf und neben dem Acker. :fun2:

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Philippo:

Was mich nervt, das pausenlos über über Menschenrechte, Kapitänsbinden usw diskutiert wird. Eine WM ist blos alle 4 Jahre

 

Das Problem ist : WM in Katar !

Wäre die WM irgendwo in Europa, würde es wahrscheinlich gemäßigter ablaufen.

Allein schon, dass Katar den Zuschlag für die WM erhalten hatte, lässt die Wellen 

höher schlagen. Das dann noch angeblich tausende Gastarbeiter an Altersschwäche oder so

gestorben sind, klingt auch eher unglaubwürdig.

Katar hat dann auch noch kurzfristig ein Alkoholverbot verhängt, trotz vorheriger Zusage.

Die Zuschauergäste können ja, unter Aufsicht, im Sand spielen. ist ja genug davon da.

So stellen sich das eingefleischte Fußball-Fans nicht vor. Die wollen richtig feiern.

Es geht auch nicht um die Regenbogen-Armbinde. Die steht im Grunde genommen

nur symbolisch für die Kritik an den seltsamen Machenschaften in vielen arabischen Ländern.

Die Oberschichten dort pflegen eine eigene, teils seltsame Islam-Auslegung, damit man

das Volk gut unterjochen kann. So, wie es aktuell im Iran läuft.

In einem langen Gespräch erklärte mir mal ein Imam, daß manche Auslegungen nicht

so wirklich mit dem Islam deckungsgleich sind. Die Oberschichten schieben das jedoch immer

schön vor, damit sie genug Druckmittel gegen ihr Volk haben.

Daher wird jetzt auch die WM als Demo-Plattform genutzt, um diese Mißstände

mal klarer anzuprangern. 

Ob es eine Wirkung zeigt, wird man sehen. Ich glaube eher nicht ....

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb sachse:

 

Eben die Vorstellung der Spieler gesehen.

Argentinien: ALLE blau gehackt(tätowiert).

Saudi-Arabien: KEINE Tattoos.

 

Die Vorstellung war unter aller Sau!

 

Mo. bin Salman Al Saud wird heute abend ein argentinisches Rumpsteak durch den Magen und ein ONE-LOVE-T-Shirt durch den Schornstein wandern lassen!

 

:hut2:

bearbeitet von Das Kuckuck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

5 hours ago, allesauf16 said:

 

Das Problem ist : WM in Katar !

Wäre die WM irgendwo in Europa, würde es wahrscheinlich gemäßigter ablaufen.

Allein schon, dass Katar den Zuschlag für die WM erhalten hatte, lässt die Wellen 

höher schlagen. Das dann noch angeblich tausende Gastarbeiter an Altersschwäche oder so

gestorben sind, klingt auch eher unglaubwürdig.

Katar hat dann auch noch kurzfristig ein Alkoholverbot verhängt, trotz vorheriger Zusage.

Die Zuschauergäste können ja, unter Aufsicht, im Sand spielen. ist ja genug davon da.

So stellen sich das eingefleischte Fußball-Fans nicht vor. Die wollen richtig feiern.

Es geht auch nicht um die Regenbogen-Armbinde. Die steht im Grunde genommen

nur symbolisch für die Kritik an den seltsamen Machenschaften in vielen arabischen Ländern.

Die Oberschichten dort pflegen eine eigene, teils seltsame Islam-Auslegung, damit man

das Volk gut unterjochen kann. So, wie es aktuell im Iran läuft.

In einem langen Gespräch erklärte mir mal ein Imam, daß manche Auslegungen nicht

so wirklich mit dem Islam deckungsgleich sind. Die Oberschichten schieben das jedoch immer

schön vor, damit sie genug Druckmittel gegen ihr Volk haben.

Daher wird jetzt auch die WM als Demo-Plattform genutzt, um diese Mißstände

mal klarer anzuprangern. 

Ob es eine Wirkung zeigt, wird man sehen. Ich glaube eher nicht ....

 

 

 

Man sollte Sport und Politik streng trennen. Katar hätte nie die WM austragen dürfen. Korruptes  Pack verdient sich ne goldene Nase. Die Konten der Herren sollten genaustens überprüft werden. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb allesauf16:

 

Das Problem ist : WM in Katar !

Wäre die WM irgendwo in Europa, würde es wahrscheinlich gemäßigter ablaufen.

Allein schon, dass Katar den Zuschlag für die WM erhalten hatte, lässt die Wellen 

höher schlagen. Das dann noch angeblich tausende Gastarbeiter an Altersschwäche oder so

gestorben sind, klingt auch eher unglaubwürdig.

Katar hat dann auch noch kurzfristig ein Alkoholverbot verhängt, trotz vorheriger Zusage.

Die Zuschauergäste können ja, unter Aufsicht, im Sand spielen. ist ja genug davon da.

So stellen sich das eingefleischte Fußball-Fans nicht vor. Die wollen richtig feiern.

Es geht auch nicht um die Regenbogen-Armbinde. Die steht im Grunde genommen

nur symbolisch für die Kritik an den seltsamen Machenschaften in vielen arabischen Ländern.

Die Oberschichten dort pflegen eine eigene, teils seltsame Islam-Auslegung, damit man

das Volk gut unterjochen kann. So, wie es aktuell im Iran läuft.

In einem langen Gespräch erklärte mir mal ein Imam, daß manche Auslegungen nicht

so wirklich mit dem Islam deckungsgleich sind. Die Oberschichten schieben das jedoch immer

schön vor, damit sie genug Druckmittel gegen ihr Volk haben.

Daher wird jetzt auch die WM als Demo-Plattform genutzt, um diese Mißstände

mal klarer anzuprangern. 

Ob es eine Wirkung zeigt, wird man sehen. Ich glaube eher nicht ....

 

 

 

ich stell mir die frage warum  die Saudis ,kataris ihren moslemischen Brüdern kein Obdach und Hilfe gewähren .

am Geld und platz kann es ja nicht liegen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

 

Die Vorstellung war unter aller Sau!

 

Mo. bin Salman Al Saud wird heute abend ein argentinisches Rumpsteak durch den Magen und ein ONE-LOVE-T-Shirt durch den Schornstein wandern lassen!

 

:hut2:

was ist dieser Salman Al Saud fuer ein Knauserer? Sägt an einem Rumpsteak 

rum und ich dachte der macht es nicht unter einem Goldsteak.  
 

Juan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 53 Minuten schrieb 4-4Zack:

ich stell mir die frage warum  die Saudis ,kataris ihren moslemischen Brüdern kein Obdach und Hilfe gewähren .

am Geld und platz kann es ja nicht liegen.

 

Warum sollten sie denn?

Die habe doch selbst jede Menge als Arbeitsvieh nach Saudi Arabien geholt

oder denkst Du, die arbeiten selbst  auf dem Bau und ohne Hausangestellte?

Von den 30 Millionen Einwohnern sind etwa ein Drittel Gastarbeiter.

bearbeitet von sachse
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Juan del Mar:

was ist dieser Salman Al Saud fuer ein Knauserer? Sägt an einem Rumpsteak 

rum und ich dachte der macht es nicht unter einem Goldsteak.  
 

Juan

 

Mag sein, dass das unter Fastfood bei ihm durchgeht. Man will sich der Weltgemeinschaft und ihrer Kultur ja durchaus offen und zugewandt präsentieren. Die PoP-Kultur stößt eher auf Ablehnung. Auch auf Steinigungen will man nicht verzichten, auch wenn der Wüstensand aus regionalem Öko-Vorkommen die Prozedur nur unnötig in die Länge zieht. Da hat der Saudi eben auch seinen Stolz!

 

:essen:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb 4-4Zack:

ich stell mir die frage warum  die Saudis ,kataris ihren moslemischen Brüdern kein Obdach und Hilfe gewähren .

am Geld und platz kann es ja nicht liegen.


Das frage ich mich schon länger.

Bei jeder humanitären Katastrophe schalten wir die Hilfsketten, aber von

den Saudis kommt da nie was. Die 

klinken sich nur beim Ölpreis ein. 

 

Juan

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 22 Stunden schrieb allesauf16:

 

Das Problem ist : WM in Katar !

Wäre die WM irgendwo in Europa, würde es wahrscheinlich gemäßigter ablaufen.

Allein schon, dass Katar den Zuschlag für die WM erhalten hatte, lässt die Wellen 

höher schlagen. Das dann noch angeblich tausende Gastarbeiter an Altersschwäche oder so

gestorben sind, klingt auch eher unglaubwürdig.

Katar hat dann auch noch kurzfristig ein Alkoholverbot verhängt, trotz vorheriger Zusage.

Die Zuschauergäste können ja, unter Aufsicht, im Sand spielen. ist ja genug davon da.

So stellen sich das eingefleischte Fußball-Fans nicht vor. Die wollen richtig feiern.

Es geht auch nicht um die Regenbogen-Armbinde. Die steht im Grunde genommen

nur symbolisch für die Kritik an den seltsamen Machenschaften in vielen arabischen Ländern.

Die Oberschichten dort pflegen eine eigene, teils seltsame Islam-Auslegung, damit man

das Volk gut unterjochen kann. So, wie es aktuell im Iran läuft.

In einem langen Gespräch erklärte mir mal ein Imam, daß manche Auslegungen nicht

so wirklich mit dem Islam deckungsgleich sind. Die Oberschichten schieben das jedoch immer

schön vor, damit sie genug Druckmittel gegen ihr Volk haben.

Daher wird jetzt auch die WM als Demo-Plattform genutzt, um diese Mißstände

mal klarer anzuprangern. 

Ob es eine Wirkung zeigt, wird man sehen. Ich glaube eher nicht ....

 

 

 

Natürlich ist es dumm eine WM in Katar zu machen, das steht außer Frage. Fakt ist aber auch wenn dort ein Turnier ausgetragen wird, muss man sich an den dort geltenden Regeln halten, ob die einen gefallen oder nicht. Jedes Land hat nun mal seine Kulturen. Was das kurzfristige Bierverbot betrifft, das zeigt nur das sie nicht an die Abstrachen mit der Fifa gehalten haben. :hut:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...