Jump to content

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb Verlain:

Wir sind nunmehr ein etwas über 80 Millionen-Volk.  Jeden Tag steht früh einer auf,

und muss seine Daseinsberechtigung nachweisen. Davon ist die BoulevardPresse

vollgespickt; kaum einer blickt durch. Was Corona angeht, stehen wir vor einem

Viren-Inferno von nicht vorstellbaren Ausmaß. Das Ding mutiert wie verrückt und

es muss ja erst einmal das Tier geschaffen werden, welches angebliche diesen Virus

verbreitet. Die Zahlen vom RKI sind nur die gemeldeten, in Wirklichkeit liegen sie jetzt

sehr viel höher.  Die erste Klinik ist geschlossen oder Leute kommen nicht einmal mehr

dazu, einen Notruf abzusetzen und schon sind sie tot. Wieder sind Stimmen da, die nach

Lockerung des Lockdowns plärren. Sorry, unverständlich und grässlich, entsetzlich......

dazu eine schwache Regierung und noch mehr schwache Leute in Brüssel. Das sind die,

die in ihren Ländern vermutlich versagt haben und in Brüssel geparkt werden.

 

Es kommt ein Impfdesaster dazu. Keiner weiß, ob wir ausreichend Dosen bekommen,

wie lange es Immunität gibt, oder ob nicht doch da draußen falsche, negative Ergebnisse

rumlaufen. Das sind die, die selbst geschützt sind und massenweise Leute mit Corona anstecken.

 

Es hört nicht auf, macht Angst, rückt näher.........auch ich war dieser Tage beim Arzt.

Nicht Corona, nein.......nur danach für Stunden keinen Geschmack.....kam wieder..GsD...

nun habe ich mein privates Antibiotika-Mittel erhöht...vielleicht deshalb. Werde nachbestellen,

die Angst vor dem Kampf-und Designer-Virus bleibt. China hat 49 neue Fälle und über eine Million

abgeriegelt....allein mir fehlt der Glaube.......und (fast) sprachlos bin ich auch. Schönen Sonntag in ......:de-flag3: 

Das sehen aber viele so nicht, warum? Die Impfungen klappen nicht, Termine bekommen auch nicht so

richtig. Aber soll auch helfen gegen das neue Virus, was scheinbar ansteckender und toedlicher ist.

Nun wollen die Grenzkontrollen und nur mit Test rein, warum so spät, es geht nur mit abriegeln und

Druck, dem Virus ist die Grenze egal. Ich denke manchmal in D ist es wie im 3. Welt Land und mehr

falsch machen geht schon fast gar nicht mehr.   

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Lutscher:

Wenn kranke Gehirne ihre Ansichten zu Papier bringen. Wenn Deutschland es nicht schafft die Erbauer dieses Landes zu schützen sollen sie in der Hölle schmoren. :selly:

Du hast Hirn? Tote nun fast wie in Spanien und die Zahlen steigen. Also läuft :-)

Du siehst und merkst nichts, weil es Dich ja nicht betrifft oder?

Die meisten Fälle sind in Alten- und Pflegeheimen, toll wie die geschützt werden

und der Gesundheitsminister sich sorgt.  

Es läuft gut, dann ist doch alles gut. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb nörgelhase:

gestern stand ich etwas längern am bankautomat. ein ehepaar wartete. plötzlich bemerkte der mann meine fehlende maske. fluchtartig verliessen die beiden unverrichteter dinge schimpfend den raum.  geld hatten sie schon geholt. es ging um die auszüge. ich hätte die maske aufsetzen sollen und den beiden das geld abnehmen sollen. dann wären sie bestimmt zufrieden.

jens

Du bist natürlich sicher Du hast es nicht und wirst es auch nicht bekommen?

So denken Leute auch und stecken dann an. Warum glaubst Du das Virus verbreitet sich?

Ignorieren hilft nicht aber es wird sowieso nichts, die Leute wollen es so haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

ich vermute , daß doch eine schweinerei dahintersteckt.

Da kann man sich ziemlich sicher sein.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

auf jeden fall geht es um ganz viel für frau merkel.

Den größten Teil der Arbeit hat sie doch schon erledigt.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

 entweder sie hat alles richtig gemacht,

Naja, Trump ist weg. Was will sie mehr?

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

dann bekommt sie gigantische macht,

Noch mehr Macht? Dann würde die Impfung diese Macht erzeugen.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

oder es geht schief dann auch gigantisch.

Naja, die 6.000 Milliarden Euro Zentralbankgeldmenge zum Juni 2021 sind ja nicht positiv zu bewerten, wenn im August 2019 der Zinssatz des Repo-Marktes von 2 Prozent auf 10 Prozent stieg. Heißt: Wir sind derzeit in einer gewaltigen Weltwirtschaftskrise.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

alle erfahrungen sagen mir , sie verliert alles.

Positiv gesehen hat sie ihr Mögliches getan. Eine Krise bedeutet immer, daß der alte Weg SO nicht mehr begangen werden kann. Ich würde das einmal so einschätzen, daß es eine gewaltige politische Mehrheit gibt, die stabile Verhältnisse wünscht. Insofern ist Merkel lediglich die Personifizierung dieses Willens. Und auch eine Bevölkerung - jenseits einer einzelnen Person, die sich quasi an die Spitze eines Trends gesetzt hat - ist gezwungen, sich an neue Verhältnisse heranzutasten.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

wir dann leider mit ihr.

Dies findet anscheinend diktatorisch statt.

vor 15 Stunden schrieb nörgelhase:

kenn mich aus mit alkoholikerinnen. da kommt man nicht mehr durch.

Wenn sie tatsächlich Alkoholikerin ist, dann wird das dann der Grund sein, daß sie nicht mehr antritt. Allerdings wird der Alkoholismus seine Ursache in der Politik liegen. Mit anderen Worten: Sie weiß Dinge, die sie in Alkohol ertränkt. Das wäre eine plausible Erklärung für einen solchen Alkoholismus.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

sie ist unendlich machtgeil.

Was ja eigentlich nur ein Gefühl ist.

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

also ist auch in sachen corona die macht ihr wichtigster grund für ihr handeln. 

Man sagt ja Merkel nach, daß sie gern vom Ende her denkt. Die offizielle Diktion ist jetzt, daß mit der Impfung die Geschichte zuende ist. Wenn aber die Impfung das Ende bedeutet, ist jetzt erklärbar, warum das alles nicht funktioniert: Es soll gar nicht zuendegehen.:D

vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

politiker werden ja immer getragen von anderen, die bestimmte interessen haben.

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb sachse:

Die Denkfähigkeit spreche ich ihr als Physikerin (...) ab,

Das ist ja das Schlüsselargument der Merkel-Befürworter: Ihren vormaligen Beruf als Physikerin. 

 

War es nicht so, daß sie nach 1990 überall - auch bei der SPD - an die Tür klopfte und nachfragte, wie man Politikerin wird?

vor 9 Stunden schrieb sachse:

Physikerin

Wielange ist das jetzt her?

 

Politiker werden im Verlauf ihrer Tätigkeit deformiert. Bedeutet: Das betrifft nicht nur Merkel.

 

Wenn sie also tatsächlich Alkohol trinkt, dann wird man dort auch die Gründe finden.

 

Sie wird die Achterbahn der Gefühle rund um das Thema Macht nicht mehr ausgehalten haben.

vor 11 Stunden schrieb astroonkel:

Frustfressen

Frustfressen auf jeden Fall. Man sieht es ja auch bei anderen Politikern.

vor 10 Stunden schrieb starwind:

Das eigene Aufblasen hilft aber nicht, ihr werdet weder größer, noch schöner, noch bedeutender dadurch.

Das stimmt sehr wohl, hilft aber dabei die Frustrationen der sozialen Distanzierung zu kompensieren.

vor 9 Stunden schrieb sachse:

Im AKW Fukushima gab es KEINEN Strahlentoten.

Beleg?

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Ich denke manchmal in D ist es wie im 3. Welt Land

Das Image ist aber ein anderes. Sonst wären ja nicht so viele dem Drosten gefolgt.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Nun wollen die Grenzkontrollen

Deutschland hat eine zentrale geographische Lage in Europa. Ist also schwierig durchzusetzen. Man erinnere sich an die Argumentation von Merkel 2015 hinsichtlich des Flüchtlingsstroms. 

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

und nur mit Test rein

Die Durchseuchung in anderen Ländern - anders Schweden - wird noch nicht so fortgeschritten sein, daß man den PCR-Test als relativ verläßlich hinsichtlich der Treffsicherheit ansehen kann.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

es geht nur mit abriegeln

Genau. Mauer bauen.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

dem Virus ist die Grenze egal.

Was denn nun?

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Tote nun fast wie in Spanien und die Zahlen steigen.

Aufgrund welcher Faktenbasis? 

 

Die Krankenhäuser bekommen für einen Krönungsvirus-Toten mehr Geld.

 

Die Zahlen basieren auf den PCR-Test, der nicht diagnosefähig ist.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Die meisten Fälle sind in Alten- und Pflegeheimen, toll wie die geschützt werden

Was ja beweist, daß man die Grenze nicht abriegeln kann. Wenn es schon bei Alten- und Pflegeheimen nicht klappt...

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Warum glaubst Du das Virus verbreitet sich?

DAS Virus? Welches Virus? Das Wuhan-Virus gibt es doch gar nicht mehr.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

Ignorieren hilft nicht 

Richtig.

vor 7 Stunden schrieb Verlierer2:

die Leute wollen es so haben.

Was wollen die Leute haben? Das Wuhan-Virus, das es nicht mehr gibt?

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb sachse:

Hast Du einen Beleg für Strahlentote in Fukushima?

Nein.

vor 33 Minuten schrieb sachse:

Hast Du einen Beleg für Strahlentote in Fukushima?

Ich habe es halt so hingenommen, weil es meiner politischen Überzeugung entspricht.

vor 33 Minuten schrieb sachse:

Im Internet ist zumindest kein seriöser Beleg dafür zu finden.

Und wie steht es mit den unseriösen Belegen?

 

Daran könnte man ja abarbeiten, was an solchen behaupteten Belegen unseriös ist.

 

Nachdem ich anhand des PCR-Tests verstanden habe, wie unklar selbst scheinbar seriöse Behauptungen sind, wäre es sinnvoll Argumentationsgrundlagen zu prüfen.

 

Es mag sein, daß einzelne Energieanlagen konzentriert enorme Mengen liefern können, aber das Problem ist wie bei der Martingale: Auch wenn alles gut geht, irgendwann holt Dich die Gegenwahrscheinlichkeit einmal ein. Fukushima wurde so kalkuliert, daß man mit einem Beben des Werts von 9,5 auf der Richterskala nicht rechnete.

 

Während des günstigen Kursverhältnisses DDR-Mark/DM bin ich 1990 auch in Greifswald gewesen. Da bin ich auch nach Lubmin gereist, wo die Rohre undicht war und Radioaktivität in die Umwelt entließen. Oder der verschwiegene Großunfall in der GKSS in Geesthacht, der dem Atomkraftwerk Krümmel in die Schuhe geschoben wurde. Dann das Herausschmuggeln von radioaktivien Stoffen aus Karlsruhe, das bei Mitarbeitern zuhause gefunden wurde. Das das Kali-Bergwerk Asse II. 

 

Ob allerdings die isolierte Abwicklung der Atomindustrie in Deutschland irgendetwas bewirkt, wage ich zu bezweifeln. Es wird begrenzte Vorteile für die hiesige Bevölkerung haben. Das war's dann aber auch.

 

Wilhelm II.s Dogma: "Am deutschen Wesen soll die Welt genesen." hat schon mal bei der Atomindustrie nicht funktioniert. Dieser Glaubenssatz sitzt tief in der deutschen Kultur.

 

Und bei der Angstschürung rund um das Krönungsvirus hat es ja wieder funktioniert: Wenn die Deutschen Angst haben, dann muß ja etwas dran sein. Der PCR-Test wurde kritiklos als Dogma einfach übernommen.

 

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb Verlierer2:

Du bist natürlich sicher Du hast es nicht und wirst es auch nicht bekommen?

So denken Leute auch und stecken dann an. Warum glaubst Du das Virus verbreitet sich?

Ignorieren hilft nicht aber es wird sowieso nichts, die Leute wollen es so haben.

für eine astrologische erklärung über das risiko einer infektion  fehlt mir gerade die zeit.

vielleicht später

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Café:

Ich habe es halt so hingenommen, weil es meiner politischen Überzeugung entspricht.

Café:kaffeepc:

 

Mit diesem Statement hast du dich für jegliche sachliche Auseinandersetzung disqualifiziert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb sachse:

 

Mit diesem Statement hast du dich für jegliche sachliche Auseinandersetzung disqualifiziert.

Naja, die Überzeugung rührt ja auf den beschriebenen Umständen.

https://courts.michigan.gov/Administration/SCAO/Forms/courtforms/mc06.pdf

 

Ich habe eher den Eindruck, daß Du keine Lust hast, Dich damit auseinanderzusetzen.

 

Du kannst ja zeigen, wieso Du anderer Meinung bist.

 

Beispiel: Höhler

 

Höhler regt sich auch über Merkels Agieren nach Fukushima auf. Und zwar aus der Sicht der Eigentümer der Atomkraftwerke, die sich ja bereits zuvor mit Rot-Grün einvernehmlich geeinigt hatten.

 

Ich war damals in Brokdorf. Und habe mitbekommen, wie die ganze Staatsmacht aufgefahren wurde: Hubschrauber etc. Dann war das Atomkraftwerk von allen Seiten mit Spritzpistolen gesichert. Wenn man mit einer solchen Aggressivität eine Technologie durchdrückt, obwohl die Mehrheit der Bevölkerung dagegen ist, dann stellt sich schon die Frage nach der politischen Legitimation in einer Demokratie.

 

Und es ist ja wohl so, daß sich jetzt das wiederholt. Nur anders aufgezäumt. Eine neue Technologie wird mit Hilfe von Angst durchgesetzt.

 

Wenn ich mich also in Deinen Worten "disqualifiziere", dann mußt Du ja einen Grund dafür haben. Meine habe ich dargelegt. Jedenfalls wirst Du so kaum überzeugen können, wenn eine ganze Generation in Westdeutschland entsprechend sozialisiert wurde.

 

Zur Zeit Fukushimas hatte ich nicht die Möglichkeit und Gelegenheit, mich so intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen wie heute. Außerdem ist Fukushima weit weg. Und nicht zuletzt: Wegen der Atomkraftwerke gibt es ja auch keine Grundrechtseinschränkungen. Man kann sich nicht mit jedem Thema derart auseinandersetzen. Und so wie die Virenbefürworter hier die gängige Linie verteidigen, entsprach das Verhalten Merkels nicht etwas, was ich Widerstand entgegenbringen wollte. Ich war nur stutzig geworden, weil das so rasch ablief. Ich dachte mir, da wollte Merkel halt ihre Duftmarke - ganz männlich - hinterlassen, nachdem ja bereits Rotgrün einen langandauernden Konflikt befriedet hatte.

 

Also, wenn Du Informationen über Fukushima hast, dann lege sie doch auf den "Tisch".

 

Wie bereits oben beschrieben, habe ich Zweifel daran, ob die damalige politische Hoffnung erfüllt wird, daß man weltweit von dieser Technologie abläßt, nur weil die Deutschen das so umsetzen. Völliger Quatsch im Nachhinein. So ist nun einmal Politik: Es wird viel mit Gefühlen gearbeitet.

 

Frankreich geht einen völlig anderen Weg. In Finnland bauen sie jetzt einen neuen Reaktortypen. Und China ist das sowieso völlig wurscht. Wahrscheinlich kommen dann die Atomkraftwerke über die Seidenstraße gekrochen.

 

Wenn Du Dich mit Atomenergie beschäftigst, dann ist der größte Mehrwert eben im Militärischen zu suchen. In Hanford ist alles verseucht. So wird es auch auf dem Gebiet der Sowjetunion sein. In Rußland stehen radioaktive Fässer frei herum. In Deutschland gibt es zahlreiche Zwischenlager, die wenig gesichert sind. Die Endlager-Diskussion dauert ewig. Und wenn man in die Gegend von Lüchow-Dannenberg kommt, wird man u.U. kontrolliert. 

 

Als Merkel mit Putin über die Ukraine in Minsk verhandelte, mußte Frankreich wegen der "Force de Frappe" immer dabei sein. Das ist der Wert der Atomenergie. Und das Problem der Proliferation bedroht die ganze Welt - auch wenn man zur Zeit nur das Krönungsvirus diskutiert.

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

T-Zellen Immunität statt Impfung

https://www.youtube.com/watch?v=RZczHQaoTzw

 

"Ischgl-Studie: 42,4 Prozent sind Antikörper-positiv

 

Knapp 1.500 Bewohnerinnen und Bewohner der Tiroler Gemeinde Ischgl wurden Ende April 2020 auf das neue Corona-Virus bzw. auf SARS-CoV-2 Antikörper getestet. Nun liegen erste Ergebnisse aus der von der Medizinischen Universität Innsbruck durchgeführten und bislang unveröffentlichten Studie vor. Im Zentrum der Untersuchung stand die Ermittlung der Durchseuchung der Ischgler Bevölkerung sowie die Validierung spezifischer Antikörpertestverfahren.

79 Prozent der Ischglerinnen und Ischgler hatten sich nach Einladung durch die Medizinische Universität Innsbruck bereit erklärt, vom 21. bis 27. April 2020 an der Studie teilzunehmen, sodass schließlich 1.473 ProbandInnen (1.259 Erw., 214 Kinder) aus 479 Haushalten für die PCR- und Antikörpertestung zur Ermittlung bestehender bzw. überstandener Infektionen sowie für die Befragung zu Symptomen und Infektionsverlauf zur Verfügung standen. Da es sich bei Ischgl um eine Gemeinde handelt, die aufgrund sogenannter Superspreading-Events überdurchschnittlich von der aktuellen Corona-Pandemie betroffen und infolge der strikten Quarantänemaßnahmen von der Umwelt abgeschlossen war, können aus der populationsbasierten Querschnittstudie wichtige Erkenntnisse zu Virus-Ausbreitung und Infektionsverlauf gewonnen werden. Im Hinblick auf den erhobenen Nachweis von Antikörpern ist die Studie jedoch nicht repräsentativ für die österreichische Gesamtbevölkerung. „Es handelt sich hier um eine Leuchtturmstudie mit dankenswert sehr hoher Beteiligung der Ischgler Bevölkerung. Die Erkenntnisse werden dabei helfen, zukünftige Untersuchungen besser planen zu können und die Anwendung von Antikörpertests noch sicherer zu machen“, so der Rektor der Medizinischen Universität Innsbruck, W. Wolfgang Fleischhacker. (...)"

https://www.i-med.ac.at/mypoint/news/746359.html

 

Psychoendokrinologie und Psychoimmunologie: https://link.springer.com/book/10.1007%2F978-3-642-16964-9

 

Ab Minute: 28 Sekunde: 4

Karolinska

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0092867420310084

 

Singapur

https://www.nature.com/articles/s41586-020-2550-z

 

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Café:

...................Das stimmt sehr wohl, hilft aber dabei die Frustrationen der sozialen Distanzierung zu kompensieren.

 

Wer solche Stillosigkeiten zum Frustabbau benötigt, sollte lieber einem Kampfsportverein beitreten, da kann er sich täglich was an die Glocke abholen.

 

Zudem kann man hier ja deutlich nachlesen, dass der Frustabbau so nicht funktioniert, hingegen sich der Frust (den ich den Betroffenen durchaus gönne) sich sogar weiter hochschaukelt.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Du hast Hirn? Tote nun fast wie in Spanien und die Zahlen steigen. Also läuft :-)

Du siehst und merkst nichts, weil es Dich ja nicht betrifft oder?

Die meisten Fälle sind in Alten- und Pflegeheimen, toll wie die geschützt werden

und der Gesundheitsminister sich sorgt.  

Es läuft gut, dann ist doch alles gut. 

In den Alten und Pflegeheimen wurden Fehler gemacht ! Das hätte man besser machen müssen ! Die gute Medizin ( Antikörper ) wirst du und ich im Ernstfall nie bekommen. Trump lief nach Verabreichung dieses Mittels nach vier Tagen rum wie ein junger Mann.  Spahn kauft Antikörper-Medikament gegen Corona - was taugt es? Arzt schätzt ein (rtl.de) :hut2:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Café:

Ich habe eher den Eindruck, daß Du keine Lust hast, Dich damit auseinanderzusetzen.

Café:kaffeepc:

 

Da hast du vollkommen recht.

Ich habe zwar zu vielen Dingen eine Meinung aber ich bin nie ostermarschiert, habe mich nie im Wendland herumgetrieben

und auch meine Erfahrungen, wie man sich an Castoren ankettet, gehen gegen Null.

Als ich ganz neu in HH war(1981) musste ich als Unbeteiligter erleben, wie eine Demonstration aus dem Ruder lief. Zuerst

hörte ich einen Einpeitscher auf dem Lautsprecherwagen, der dazu aufrief, die genehmigte Route zu verlassen und die

Bullenschweine anzugreifen. Das geschah. Die Polizei zog sich zurück und der Mob tobte sich aus. Auf dem Heimweg

sah ich, dass jede Menge Scheiben in Geschäften zertrümmert waren. Das war sinnlose Gewalt und Vandalismus.

Spätestens ab diesem Erlebnis, welches mich ziemlich aus dem Gleichgewicht brachte, kam es für mich schon gar nicht

mehr infrage, für meine Ansichten auf die Straße zu gehen.

Nein, ich will mich mit vielen Dingen nicht praktisch auseinandersetzen, weil ich mittlerweile gelernt habe, dass es außer

viel Unruhe nichts bringt. Auch habe ich nicht deinen missionarischen Drang, alles Mögliche immer weiter breit zu treten.

Das vergeudet nur Lebensenergie. Egoismus war evolutionär eine der besten Überlebensstrategien und deshalb: 

Die Hauptsache in meinem Leben bin ich!

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb starwind:

Wer solche Stillosigkeiten zum Frustabbau benötigt, sollte lieber einem Kampfsportverein beitreten,

Das ist derzeit schlecht möglich. Dank sozialer Distanzierung.

vor 19 Stunden schrieb starwind:

da kann er sich täglich was an die Glocke abholen.

Und bei der Polizei wird ja der Frust noch erhöht.

vor 19 Stunden schrieb starwind:

Zudem kann man hier ja deutlich nachlesen, dass der Frustabbau so nicht funktioniert, 

Das ist Deine ganz persönliche Meinung.

vor 19 Stunden schrieb starwind:

hingegen sich der Frust (den ich den Betroffenen durchaus gönne) sich sogar weiter hochschaukelt.

Das sehe ich nicht so. Wenn sich der ÖR - und dort speziell die Nachrichten - nicht an die Fakten hält bzw. die Fakten nicht sucht, dann bleibt doch nur die Möglichkeit der Gegendarstellung. 

unbeliebtestepolitikesekyz.png

https://reitschuster.de/post/merkel-unbeliebteste-politikerin-deutschlands/

Wenn Du Dir im Teletext die Seite raussuchst, auf der die beliebtesten Politiker aufgeführt werden, ist Merkel regelmäßig Nr. 1.

 

Mit anderen Worten: Merkel polarisiert.

 

Das wird in den Medien aber nicht dargestellt.

vor 19 Stunden schrieb starwind:

den ich den Betroffenen durchaus gönne

Welche Dissonanzen führen bei Dir zu solch einem psychischen Bedürfnis?

vor 19 Stunden schrieb starwind:

hingegen sich der Frust (...) sich sogar weiter hochschaukelt.

dpa-5FA0660089031A92.jpg

https://www.youtube.com/watch?v=_KyGUNiYHlk

3-format2020.jpg

https://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien/B/braun_helge-518636

Peter-Altmaier.jpg

" 'Le microbe n'est rien - le milieu est tout' oder warum die Jagd auf das Virus nicht erfolgreich sein kann. Louis Pasteur (1822-1895), einer der Vorkämpfer auf dem Gebiet des Infektionsschutzes, bemerkte, je länger er lebte, den Schwindel einer Verfahrensmethode, die sich im Bemühen um Gesundheit ausschließlich und wie fixiert auf die Bekämpfung und Absonderung von Mikroben oder Viren richtete: 'Le microbe n'est rien - le milieu est tout', lautete seine späte Erkenntnis. 'Das Virus ist gar nichts - das Milieu (oder Terrain) ist alles.' (...)"

https://www.sn.at/leserforum/leserbrief/l-microbe-n-est-rien-le-milieu-est-tout-96459976

 

Café:kaffeepc:

 

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb sachse:

habe mich nie im Wendland herumgetrieben

Ich auch nicht, aber vor ein paar Jahren bin ich mal nach Hitzacker gefahren und habe mich gewundert, daß dort so viel Polizei unterwegs war.

vor 22 Minuten schrieb sachse:

und auch meine Erfahrungen, wie man sich an Castoren ankettet, gehen gegen Null.

Das kann man beim Krönungsvirus ja nicht machen.

 

Aber nur weil man mal bei einer Demo war, ketten sich nicht alle an Castoren an.

vor 24 Minuten schrieb sachse:

Spätestens ab diesem Erlebnis, welches mich ziemlich aus dem Gleichgewicht brachte, kam es für mich schon gar nicht

mehr infrage, für meine Ansichten auf die Straße zu gehen.

Solche Demos sind ja eher die Ausnahme. Und wenn sie derart ausarten, sollte man sich zurückziehen.

 

Insofern gilt:

vor einer Stunde schrieb starwind:

sollte lieber einem Kampfsportverein beitreten, da kann er sich täglich was an die Glocke abholen.

 

vor 27 Minuten schrieb sachse:

kam es für mich schon gar nicht

mehr infrage, für meine Ansichten auf die Straße zu gehen.

Das könnte ein Fehler sein, weil mit manipulierten Meinungsumfragen Politik gemacht wird. Dir wird dann suggeriert, daß Du zu einer vermeintlichen Minderheit gehörst. 

vor 29 Minuten schrieb sachse:

Nein, ich will mich mit vielen Dingen nicht praktisch auseinandersetzen, weil ich mittlerweile gelernt habe, dass es außer

viel Unruhe nichts bringt. 

Da ist etwas Wahres dran. 

vor 30 Minuten schrieb sachse:

Auch habe ich nicht deinen missionarischen Drang, alles Mögliche immer weiter breit zu treten.

Ich bin nur auf Dich eingegangen. Es tut mir leid, daß ich Dir gegenüber aufdringlich geworden bin.

vor 31 Minuten schrieb sachse:

Das vergeudet nur Lebensenergie.

Die derzeitigen Einschränkungen aber auch.

vor 32 Minuten schrieb sachse:

Egoismus war evolutionär eine der besten Überlebensstrategien und deshalb: 

Die Hauptsache in meinem Leben bin ich!

Trotz des Egoismus im Menschen sucht er doch den Kontakt zu anderen. In einer Zeit der sozialen Distanzierung umso mehr.

 

Der Mensch ist eben nicht nur egoistisch, aber er ist eben auch nicht nur sozial. Und die Exzesse in beide Richtungen sind historisch wohlbekannt.

 

 

Café:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb sachse:

 

Nein, ich will mich mit vielen Dingen nicht praktisch auseinandersetzen, weil ich mittlerweile gelernt habe, dass es außer

viel Unruhe nichts bringt. Auch habe ich nicht deinen missionarischen Drang, alles Mögliche immer weiter breit zu treten.

Das vergeudet nur Lebensenergie. Egoismus war evolutionär eine der besten Überlebensstrategien

 

Das ergibt Sinn ....:eii:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.1.2021 um 15:01 schrieb sachse:

Falls es jemand nicht weiß: Im AKW Fukushima gab es KEINEN Strahlentoten.

Ich wußte es nicht.

 

Ich habe mich damals nicht so sehr für das Thema interessiert. Aber in den vergangenen Jahren bin ich immer wieder darauf gestoßen, daß Kalifornien  hinterher durch die Meeresströmungen vom Unfall betroffen worden sei.

 

Dafür sind aber Heiminsassen aufgrund der Evakuierungsmaßnahmen gestorben: https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0060192

 

"Die hohe Sterblichkeit, die auf die anfängliche Evakuierung zurückzuführen ist, legt nahe, dass die Evakuierung älterer Menschen nicht die beste lebensrettende Strategie für die Nuklearkatastrophe von Fukushima war. Eine sorgfältige Abwägung der relativen Risiken der Strahlenbelastung sowie der Risiken und Vorteile einer Evakuierung ist unerlässlich. Einrichtungsspezifische Katastrophenschutzstrategien, einschließlich der Hilfe und Pflege vor Ort, können einen starken Einfluss auf das Überleben haben. Wenn eine Evakuierung notwendig ist, ist eine sorgfältige Planung und Koordination mit anderen Pflegeheimen, Evakuierungsorten und staatlichen Katastrophenschutzbehörden unerlässlich, um das Sterberisiko zu reduzieren."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

 

"High mortality, due to initial evacuation, suggests that evacuation of the elderly was not the best life-saving strategy for the Fukushima nuclear disaster. Careful consideration of the relative risks of radiation exposure and the risks and benefits of evacuation is essential. Facility-specific disaster response strategies, including in-site relief and care, may have a strong influence on survival. Where evacuation is necessary, careful planning and coordination with other nursing homes, evacuation sites and government disaster agencies is essential to reduce the risk of mortality."

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0060192

 

老木は動かさない (zu gut deutsch: Einen alten Baum versetzt man nicht.)

 

Wenn man alte Menschen aufgrund des Krönungsvirus von ihren sozialen Möglichkeiten entfernt, dann wirkt das ähnlich. 

 

 

Café:kaffeepc:

 

 

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.1.2021 um 07:36 schrieb sachse:

Eher glaube ich, die übergewichtige alte Frau lebt in einer Blase, außerhalb der sie nichts mehr mitbekommt.

Vermutlich besteht auch eine gewisse Abhängigkeit von geistigen Getränken. Ehrgeiz o.ä. unterstelle ich ihr

schon lange nicht mehr und bin mittlerweile auch davon überzeugt, dass sie nicht mehr antritt.

"(...) Dann geht es um den Druck, unter dem Politiker stehen, und um Drogen. 'Was ich weiß, ist, dass viele Politiker irgendwann sehr exzessiv zum Alkohol greifen', plaudert Wagenknecht aus. Und weiter: Wenn man sich nicht wehrt, man wirklich sich einfach nur gehen lässt und all das macht, was normal von einem erwartet wird in der Politik, dann ist man kein Mensch mehr. 

(...)

Mit dem nächsten Hieb geht es gegen Angela Merkel: 'Wenn ich jetzt sehe, was sie für ein Pensum hat, und wenn ich ihr ins Gesicht sehe, dann sehe ich, dass da also jemand ist, der völlig fertig ist. Also rein menschlich. Einfach völlig aufgerieben ist in diesen ganzen Auseinandersetzungen'. Dabei habe Merkel in jüngeren Jahren einmal behauptet, dass sie die Politik nicht erst verlassen wolle, wenn sie ein völlig kaputtes Wrack sei. Und natürlich hoffte Wagenknecht in der Beckmann-Sendung, dass sie selbst 'nie so werde'." 12.08.2018

https://www.merkur.de/politik/harte-worte-bei-beckmann-wagenknecht-ueber-merkel-ich-sehe-jemanden-voellig-fertig-ist-zr-10023007.html

 

 

Café:kaffeepc:

bearbeitet von Café
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Café:

Aber in den vergangenen Jahren bin ich immer wieder darauf gestoßen, daß Kalifornien  hinterher durch die Meeresströmungen vom Unfall betroffen worden sei.

Café:kaffeepc:

 

Die Meeresströmungen waren bestenfalls die Auswirkungen des Tsunamis.

Selbst eine Kernschmelze verursacht keine mit einem Tsunami vergleichbare

Effekte. Ein AKW ist keine Atombombe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, bald werde ich geimpft. Der Sommer kommt! Mein Motorrad (ohne Hilfsräder oder Beiwagen) habe ich schon aus dem Winterschlaf geholt!

Die Casinos werden den Gürtel dann wieder etwas enger schnallen müssen...

Habe ganz locker mit einer ffp2 Maske die ganze Sache dann (hoffentlich ) überstanden.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...