Jump to content

Recommended Posts

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an alle guten Mathematiker hier im Forum.

Ich suche eine 25 stüfige Progression auf Dutzende. Ein Gewinn in jeder Stufe muss nicht sein. Es reicht wenn man innerhalb 5 weitere Gewinncoups mindestens 1 Stück Gewinn macht. Einziger Haken an der Sache wäre das der Kapitalbedarf nicht höher als 200 Stücke sein sollte. Kann mir da jemand etwas helfen? :huepfen::unsure:

Schöne Grüsse an alle

:hand:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alpina,

die optimierte Traumprogression auf den Drittelchancen von Peter Goldstein

MaxPaufler hat 344 Stücke benötigt

Statt 344 Stücke benötigt die Goldsteinprogression nur 78 Stücke

Die Tilgungskraft gemäß der Zielvorgabe "Ein Gewinn tilgt drei Verluste bleibt erhalten".

78 aufgebrauchte Stücke beziehen sich auf 20 Verlustsätze in Folge

Ich habe die Staffel mal bis 25 weiter geführt, wenn ich richtig liege, habe ich bei 25 Verlustsätzen in Folge 110 aufgebrauchte Stücke.

Gruss

nimmsgern

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

vielen Dank an nimmsgern für deine Berechnungen und den Tip mit der Goldsteinprogression.

Ich habe mittlerweile selber herumgetüftelt und ich hatte eine Lösung gefunden.

Maximal werden 250 Stücke benötigt und man kann ein 25 maliges Ausbleiben eines Dutzend dabei überstehen. Der einzige Haken dabei ist das nach dem 25 maligen Ausbleiben des Dutzend das ausgebliebene Dutzend innerhalb der nächsten 10 Coups mindestens 4 mal kommen muss,damit man Gewinn macht.

Das ganze habe ich in eine neue Spielidee eingebettet und ich muss sagen,es sieht zur Zeit wirklich sensationell aus. Meine Spielidee werde ich demnächst, wenn ich etwas mehr Zeit habe, in einem extra Thema vorstellen.

Schöne Grüsse an alle

:huepfen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo alpina, hallo nimmsgern,

pardon aber eine Kapitalarme Progression von Goldstein habe ich in den 80ger Jahren verpasst. Der von Paufler hatte ich von gehört, aber wegen des Kapitalbedarfs nicht wieder hervorgeholt.

Pardon alpina aber ich hatte angenommen du wolltest mit 5 Cent im OC progressieren.

Danke nimmsgern! Den "Berufsspieler", gibs den noch?

Gruss Dolo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ dolomon

Hallo dolo,

ich glaube, es ist ca. 3 Jahre her, dass ich was von ihm gelesen habe. Es gab ja auch noch die Goldsteinprogression auf EC, ähnlich der Deance, aber ohne Verlustvortrag.

Zwischendurch gab es wohl sogar die "Supergoldprogression", die noch kapitalärmer gewesen sein soll. Leider habe ich sie nie kennen gelernt, weil das Forum, das diese behandelte, geschlossen wurde.

Falls jemand die Goldsteinprogression interessiert:

Berufsspieler

Gruss

nimmsgern

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Spielidee werde ich demnächst, wenn ich etwas mehr Zeit habe, in einem extra Thema vorstellen.

Hallo Alpina,

genau das fehlt diesem Forum. Es gab eine Zeit, da haben Mitglieder ihre Spielideen vorgestellt, da hat das hier noch richtig Spass gemacht. Viele von ihnen haben mittlerweile das Forum verlassen, denn jetzt wird hier nur noch rumgepöbelt.

Ich freu mich schon auf Deine Idee.

Gruss

nimmsgern

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gab eine Zeit, da haben Mitglieder ihre Spielideen vorgestellt, da hat das hier noch richtig Spass gemacht.

Du irrst.

Der Berufsspieler hat sein System nicht vorgestellt sondern lediglich behauptet, dass er seit Jahren davon lebt.

Sein letzter Beitrag ist 4,5 Jahre alt und reingeguckt hat er vor einem halben Jahr das letzte Mal.

Mich würde interessieren,wovon er jetzt lebt, denn alles rund um Roulette, wie man es hier erfährt, scheint ihn

nicht mehr zu interessieren.

sachse

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sachse,

Revanchist hat recht, ich meinte damit nicht Berufsspieler, sondern die vielen Mitglieder, denen es eine zeitlang noch Freude gemacht, hier ihre Spielideen vorzustellen.

Übrigens, was verstehst Du darunter, ob er sein System vorgestellt hat ? Ich habe doch einige Beiträge vorher einen Link zu seinem System gesetzt. Und ausserdem hat er nicht nur in diesem Forum geschrieben. Es gab noch ein anderes Forum, wo es zu einem regen Austausch kam. Ich glaube, es hieß Roulettekugel oder ähnlich.

Gruss

nimmsgern

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Alpina,

Maximal werden 250 Stücke benötigt und man kann ein 25 maliges Ausbleiben eines Dutzend dabei überstehen. Der einzige Haken dabei ist das nach dem 25 maligen Ausbleiben des Dutzend das ausgebliebene Dutzend innerhalb der nächsten 10 Coups mindestens 4 mal kommen muss,damit man Gewinn macht.

Das heißt doch: Wenn ich in 35 Coups 5 mal treffe, dann gewinnst du dein Spiel.

Dieses Prinzip kannst du auch für den Angrffsbeginn verwenden.

Solche Progressionen für Plein wurden von mir vor Jahren im Excelteil vorgestellt.

Hier eine für Dutzend bzw Kolonnen.

Dutzendprogression mit 5 Treffern:

Kapitalbedarf: 250 Stück

max Einsatz: 18 Stück

max Spiellänge: 47 Coups

Vorrausetzung für einen Gewinn:

Der Spieler muss innerhalb von 47 Coups 5 Dutzendtreffer erhalten.

für die Stufen 1 bis 2 braucht man 1 Treffer

für die Stufen 2 bis 5 braucht man 2 Treffer

für die Stufen 6 bis 8 braucht man 3 Treffer

für die Stufe n 9 bis 11 baucht man 4 Treffer

ab Stufe 12 baucht man 5 Treffer

Wann die Treffer fallen ist unwichtig, es wird immer der ungüstigste Fall angenommen.

Auch im ungünstigsten Fall wird mindestens 1 Stück gewonnen.

Höhere Gewinne sind mit "besseren" Treffern möglich.

Der Ablauf ist ganz einfach:

Start mit Stufe 1: bei Verlust die nächst höhere Progressionstufe

Ist der Saldo im Plus, nur dann, neu starten.

Die Progression kommt in das nächste Posting.

Hallo nimmsgern,

Danke für den Link zur Goldsteinprogression. :huepfen:

Damals, als er aktuell war, hat dieser Thread von mir zuwenig Aufmerksamkeit erhalten.

Beste Grüße

Wenke :unsure:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Prog mit 5 Treffern
Progstufe Einsatz Einsatz ges Gewinn
1 1 1 2
2 1 2 1
3 1 3 3
4 1 4 2
5 1 5 1
6 1 6 3
7 1 7 2
8 1 8 1
9 1 9 3
10 1 10 2
11 1 11 1
12 1 12 3
13 1 13 2
14 1 14 1
15 2 16 2
16 2 18 3
17 2 20 4
18 2 22 5
19 2 24 6
20 2 26 4
21 2 28 2
22 3 31 2
23 3 34 2
24 3 37 2
25 3 40 2
26 3 43 2
27 4 47 1
28 5 52 2
29 5 57 3
30 5 62 4
31 5 67 5
32 5 72 3
33 7 79 2
34 7 86 1
35 8 94 2
36 8 102 3
37 8 110 4
38 9 119 1
39 11 130 2
40 12 142 2
41 12 154 2
42 12 166 2
43 13 179 1
44 17 196 2
45 18 214 2
46 18 232 2
47 18 250 2
48 19 269 1
49 26 295 2
50 27 322 2
51 27 349 2
52 27 376 2
53 28 404 1
54 39 443 1
55 41 484 2
56 41 525 3
 
Diagramm - Grafik - Excel Tabellen einfach im Web darstellen    Excel Jeanie HTML  3.0    Download  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einspruch, Euer Ehren!

Oder habe ich hier was komplett missverstanden?

Der Spieler muss innerhalb von 47 Coups 5 Dutzendtreffer erhalten.

Auch im ungünstigsten Fall wird mindestens 1 Stück gewonnen.

Ich gewinne in den Coups 5, 10, 15, 20 und 25.

Das sind meine 5 Treffer.

Coup Gesamt gesetzt Erhalten Saldo

5 5 3 - 2

10 5 3 - 4

15 6 6 - 4

20 10 6 - 8

25 14 9 -13

isa

Edit:

Zur Erlärung "Gesamt gesetzt" am Beispiel Coup 20:

Von Coup 16 bis incl. Coup 20 wurden 10 Stücke gesetzt.

bearbeitet von isanaa
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo isanaa,

Danke für die Rückmeldung.

Du hast natürlich Recht.

Nur ob deine Trefferfolge der Supergau wäre, kann ich noch nicht sagen.

Ich hab grad meinen verfrühten Osterspaziergang gemacht.

Dabei wurde auch mir klar, dabei wurde auch mir klar: Du hast nicht die schlimmstmögliche Trefferfolge verwendet.

Die such ich grad.

Die ersten 4 Treffer müssen so gesetzt werden, das an keiner Stelle ein Saldoplus entsteht.

Der 5.,also der letzte noch offene Treffer muss dann alle noch offenen Verluste tilgen.

Zur Zeit bin ich bei:

Treffer 1: im 4. Coup

Treffer 2: im 7. Coup

Treffer 3: im 10. Coup

Treffer 4: im 13. Coup

alle mit je einem Stück

Treffer 5: das ist der, der alles tilgen muss, ab Coup 16 mit 2 Stücken.

Beste Grüße

Wenke :huepfen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dabei habe ich nicht einmal den "worst case" gesucht.

Deine Aussage "... 5 Dutzend-Treffer in 47 Coups ..." war zu verlockend.

Musste ich gleich (fiktiv, aber mit echter Permanenz) ausprobieren.

Denn 5 aus 47 schaffe ich locker.

So bin ich dann dahintergekommen, dass da irgendwo ein Bug sitzen muss.

isa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Isana

Dabei habe ich nicht einmal den "worst case" gesucht.

Deine Aussage "... 5 Dutzend-Treffer in 47 Coups ..." war zu verlockend.

Musste ich gleich (fiktiv, aber mit echter Permanenz) ausprobieren.

Denn 5 aus 47 schaffe ich locker.

So bin ich dann dahintergekommen, dass da irgendwo ein Bug sitzen muss.

Nur gut, das du so schlau warst, alles erstmal fiktiv auszuprobieren.

Das sollte man immer tun.

Um so eine Prog zu entwickeln muss man den absoluten Supergau in der Trefferfolge suchen.

Das schlimmste Ergebnis ergibt sich, wenn bis Treffer 4 mit mit einem Stück gespielt werden.

Vielleicht ist die obige Prog gar nicht so schlecht, zur Zeit würde das so aussehen:

1. Treffer im 1. Coup +2

1. Treffer im 2. Coup +1

1. Treffer im 3. Coup +-0

hier könnte man abbrechen ....

1. Treffer im 4. Coup -1

2. Treffer im 5. Coup +1

2. Treffer im 6. Coup +-0

Je später der erste Treffer erfolgt umso besser.

Mit deinen Zahlen:

Dein Saldo ist minus 13.

Wir deuten als: bis 13. Coup kein Treffer. :huepfen:

Also weiter mit Stufe 13 (abgerechnet wird nach den nächsten 5 Treffern oder Abbruch bei Saldoplus).

Beste Grüße

Wenke :unsure:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 10 years later...

LOL

 

ich finde dieses System am besten, also 47Runden und nur 5Treffer landen :D

Sollte auch der größte Pechvogel schaffen.

 

Vielleicht kann sich ja jemand die Mühe machen und eine ordentliche Tabelle machen. Dafür muss man kein Mathematik studiert haben...

 

Die Tabelle oben ist falsch mit 250Stück und 47Runden, die Tabelle geht nur auf wenn man Runde 1-42 verliert aber dann muss man 43,44,45,46,47 gewinnen, dann stimmt die Tabelle da oben. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.2.2010 um 11:27 schrieb Wenke:

 

Prog mit 5 Treffern
Progstufe Einsatz Einsatz ges Gewinn
1 1 1 -1
2 1 2 -2
3 1 3 -3
4 1 4 -4
5 1 5 Treffer -2
6 1 6 -3
7 1 7 -4
8 1 8 -5
9 1 9 -6
10 1 10 Treffer -4
11 1 11 Treffer -2
12 1 12 Treffer 0
13 1 13 -1
14 1 14 -2
15 2 16 -4
16 2 18 -6
17 2 20 -8
18 2 22 -10
19 2 24 -12
20 2 26 -14
21 2 28 -16
22 3 31 -19
23 3 34 -22
24 3 37 -25
25 3 40 -28
26 3 43 -31
27 4 47 Treffer -23
28 5 52 2
29 5 57 3
30 5 62 4
31 5 67 5
32 5 72 3
33 7 79 2
34 7 86 1
35 8 94 2
36 8 102 3
37 8 110 4
38 9 119 1
39 11 130 2
40 12 142 2
41 12 154 2
42 12 166 2
43 13 179 1
44 17 196 2
45 18 214 2
46 18 232 2
47 18 250 2
48 19 269 1
49 26 295 2
50 27 322 2
51 27 349 2
52 27 376 2
53 28 404 1
54 39 443 1
55 41 484 2
56 41 525 3
 
Diagramm - Grafik - Excel Tabellen einfach im Web darstellen    Excel Jeanie HTML  3.0    Download  

 

 

Also ich orientiere mich an der Tabelle, 47Versuche 5Treffer, die Kugel sagt meine Treffer werden sein bei 5,10,11,12 und dann bei 27

 

Ich habe das Ergebnis oben in der Tabelle verändert, ich hätte bei 5Treffer immer noch ein Minus von 23.

 

Finde es fast schon eine Unverschämtheit sich als Mathematiker ausgeben und dann so eine Tabelle hier reinzupacken!

 

Die Tabelle muss komplett neu berechnet werden, und die Tabelle muss wissen was davor passiert ist also ob Treffer oder Kein Treffer, vielleicht kann das ja jemand reinprogrammieren mit richtigen EInsätzen! Thank You!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier folgt gleich mein Rechenbeispiel von oben! Bin kein Mathematiker, nicht mal in der Nähe davon! Weit entfernt! 

Ich bleibe bei meinem Beispiel von oben, meine Treffer sind bei 5,10,11,12 und 27.

 

Also wenn wir die Tabelle hernehmen, dann war ich bei Runde 12 genau bei 0, und jetzt habe ich nur noch einen Treffer Zeit um alle Verluste reinzuholen, richtig!?

Damit wären wir jetzt bei der richtigen Martingale angekommen, ich muss 1Stück gewinnen und alle Verluste die ich jetzt mache mit dem Einsatz wieder rausholen?

 

Somit spielt man nach dem 4.Treffer eine volle einfache Martingale auf Dutzende!? weil jetzt muss der letzte Treffer alles wieder reinholen jeden vorherigen Verlust!?

 

Hab ich Recht oder Unrecht?

 

Die Idee mit 5Treffer 47Runden zu überleben gefällt mir trotzdem, weil kommt oft vor dass man 20-40mal am Stück verliert! Diese krassen Pechsträhne, bin weiter offen für die Lösung!

 

Wie muss man sowas dann programmieren?

Jeder Treffer muss 20% reinholen plus das Gewinnstück?

 

und alles fängt ab der ersten Runde an!?

 

OriginalTabelle 

Am 21.2.2010 um 11:27 schrieb Wenke:

 

Prog mit 5 Treffern
Progstufe Einsatz Einsatz ges Gewinn
1 1 1 2
2 1 2 1
3 1 3 3
4 1 4 2
5 1 5 1
6 1 6 3
7 1 7 2
8 1 8 1
9 1 9 3
10 1 10 2
11 1 11 1
12 1 12 3
13 1 13 2
14 1 14 1
15 2 16 2
16 2 18 3
17 2 20 4
18 2 22 5
19 2 24 6
20 2 26 4
21 2 28 2
22 3 31 2
23 3 34 2
24 3 37 2
25 3 40 2
26 3 43 2
27 4 47 1
28 5 52 2
29 5 57 3
30 5 62 4
31 5 67 5
32 5 72 3
33 7 79 2
34 7 86 1
35 8 94 2
36 8 102 3
37 8 110 4
38 9 119 1
39 11 130 2
40 12 142 2
41 12 154 2
42 12 166 2
43 13 179 1
44 17 196 2
45 18 214 2
46 18 232 2
47 18 250 2
48 19 269 1
49 26 295 2
50 27 322 2
51 27 349 2
52 27 376 2
53 28 404 1
54 39 443 1
55 41 484 2
56 41 525 3
 
Diagramm - Grafik - Excel Tabellen einfach im Web darstellen    Excel Jeanie HTML  3.0    Download  

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb neuer:

 

Also ich orientiere mich an der Tabelle, 47Versuche 5Treffer, die Kugel sagt meine Treffer werden sein bei 5,10,11,12 und dann bei 27

 

Ich habe das Ergebnis oben in der Tabelle verändert, ich hätte bei 5Treffer immer noch ein Minus von 23.

 

Finde es fast schon eine Unverschämtheit sich als Mathematiker ausgeben und dann so eine Tabelle hier reinzupacken!

 

Die Tabelle muss komplett neu berechnet werden, und die Tabelle muss wissen was davor passiert ist also ob Treffer oder Kein Treffer, vielleicht kann das ja jemand reinprogrammieren mit richtigen EInsätzen! Thank You!

Bevor du verdiente Mitglieder des Forums als "unverschämt" betitelst, solltest du Tabellen lesen lernen und die Eigenheiten dieses Spiels kennen.

 

4 Gewinne am Anfang und einer zum Schluss ist doch ein gelinde gesagt, dummes Beispiel. Kehr es um: ein Gewinn am Anfang und 4 am Ende. 

 

außerdem weiss noch niemand, wie du spielst: 1 Dtz. , 2 Dtz. , immer dasselbe, immer wechselnd, gegen das letzte, mit dem letzten. Nicht, daß das die Gewinnfähigkeit des Dtz.-Spiel in irgendeiner form herstellt, aber dann könnte man am konkreten arbeiten.

 

Btw: hab ich schon gesagt, daß die Drittelchancen die dümmste Art sind, Roulette zu spielen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ropro Dann soll dieses Mitglied bitte die Tabelle verbessern, weil so hätte ich in meinem Beispiel ein Verlust von minus 23Stücke.

Und wie ich spiele ist schlichtweg egal wirklich, ich spiele blind ohne Setzsignal. Also Harakiri, deswegen kommt es auch mal vor dass ich 20-30mal mein Dutzend nicht kommt ;).

 

und jetzt hoff ich dass jmd die Tabelle reparieren kann. :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...