Jump to content

Casinos sammeln.........


Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Ich weiß das mit dem Glücksspielparagraphen deshalb, weil ich aufgrund der Straffreiheit 1972 angefangen habe, zu spielen.

Bis 1976 habe ich dann selbst Roulette veranstaltet(mit einem Kinderroulette). Dabei habe ich unanständig viel Geld verdient.

Das Ganze fand in einer Leipziger Wohnung statt. Rekordbesuch war ein Samstag mit über 90 Gästen.

Wow....beeindruckend, bes. mit Kinderroulette......Hammer.

Und ab 1976 will ich lieber nicht fragen, sicher unterbrochener

Lebenslauf, wie ich diese Staatsbüttel so kenne.....:sonne:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb nörgelhase:

sehe das alles ähnlich so wie du.  schade nur, daß ich mich damals 1972 aus dem glücksspiel geschäft ausgeklingt habe. ich hab unheimlich gut verdient , aber jede freie minute gespielt. da waren auch 15000 mtl nicht genug. ich war ja inden deutschen casinos gesperrt. in westerland habe ich zur später stunde soviel gewonnen, daß die kasse bargeld holen mußte. das hat gedauert. da habe ich dann dumme bemerkungen gemacht. das wars denn. wenn ich frei hatte bin ich nach genf geflogen und hab in divonne gespielt. da hab ich verloren und hab dann im leihwagen übernachtet. . nachher habe ich dann leute engagiert , die haben für mich in trave gespielt nach meinen vorgaben. ich hab vor dem casino gewartet. das ging sogar gut.  weil sie mit dem gewinn zu mir gekommen sind. ich  hab immer mehr verspielt als ich verdient habe, egal wieviel es war.

da hab ich dann einen ausweg gesucht. die kietzkönige haben noch meine schulden bezahlt, damit mir nichts passiert. mit dem geschäft war es dann vorbei.

l.g. jens

 

Bewegtes Leben ........Chapeau.....nur die Jungs vom Kiez kennen 

keine Gnade....dafür bist du heute noch gnadenlos ehrlich........:kaffeepc:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb nörgelhase:

................. ich hab unheimlich gut verdient , aber jede freie minute gespielt. da waren auch 15000 mtl nicht genug. 

 

................ ich  hab immer mehr verspielt als ich verdient habe, egal wieviel es war.

 

l.g. jens

 

Wirkt irgendwie nicht so recht stimmig.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb starwind:

 

Wirkt irgendwie nicht so recht stimmig.

 

Starwind

 

"Kein Auskommen mit dem Einkommen" ist doch ein bekannter Spruch. 

In seinem Fall, hat er die Knete verballert und seinen Spaß gehabt

und nicht die Freundin/Ehefrau bei ihren Beutezügen durch die Boutiquen. :lachen::lachen::lachen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb jason:

 

"Kein Auskommen mit dem Einkommen" ist doch ein bekannter Spruch. 

In seinem Fall, hat er die Knete verballert und seinen Spaß gehabt

und nicht die Freundin/Ehefrau bei ihren Beutezügen durch die Boutiquen. :lachen::lachen::lachen:

 

Wenn er immer mehr verspielt hat als er verdient hat (so seine Formulierung), so kann für den Spaß etwas zu verballern selbst in eigener Sache wohl nüscht übrig gewesen sein.

Dazu musste Nörgelhäschen dann wohl anschreiben lassen. :o

Negative Einkünfte allein sind einfach doof (soweit sie nicht als verrechenbare Verluste steuerlich genutzt werden können und bei Glücksspielverlusten klappt das nun gar nicht).

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb starwind:

 

Wenn er immer mehr verspielt hat als er verdient hat (so seine Formulierung), so kann für den Spaß etwas zu verballern selbst in eigener Sache wohl nüscht übrig gewesen sein.

Dazu musste Nörgelhäschen dann wohl anschreiben lassen. :o

Negative Einkünfte allein sind einfach doof (soweit sie nicht zu verrechenbaren Verlusten steuerlich genutzt werden können und bei Glücksspielverlusten klappt das nun gar nicht).

 

Starwind

das problem war in unserem casino hatten wir ja auch die sogenannte lage.

das war ein bestimmter betrag der um 17. oo uhr bei der eröffnung des ladens in der kasse zu sein hatte.

einer von den hauptleuten nahm die lage zum feierabend dann mit.

finde den fehler.

jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb nörgelhase:

das problem war in unserem casino hatten wir ja auch die sogenannte lage.

das war ein bestimmter betrag der um 17. oo uhr bei der eröffnung des ladens in der kasse zu sein hatte.

einer von den hauptleuten nahm die lage zum feierabend dann mit.

finde den fehler.

jens

 

Pure Risikovermeidung, damit das über Nacht nicht geklaut werden konnte.

Wenn der Hauptleut das am nächsten Tage um 17.00 Uhr schön wieder zur Ladeneröffnung in die Kasse gelegt hat, gab es keinen Fehler.

 

Sollte er es hingegen nicht getan haben, war er von Dumpfbacken umgeben. :)

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das Mitnehmen der Lage war wohl eher dazu da, das FA zu bescheißen.

Ich habe bis 1987 rund 100m von der Reeperbahn entfernt gewohnt und 

kannte die meisten Besitzer der dortigen "Rattencasinos". 

Vorwiegend waren das Griechen mit der typischen griechischen Steuermoral.

Etwas Gutes hatte das Ganze allerdings für mich. Eines dieser dort gespielten

so genannten Geschicklichkeitsspiele hat bei mir den bis dahin fehlenden

Durchbruch für das KG im richtigen Casino in Gang gesetzt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sachse:

 

Das Mitnehmen der Lage war wohl eher dazu da, das FA zu bescheißen.

Ich habe bis 1987 rund 100m von der Reeperbahn entfernt gewohnt und 

kannte die meisten Besitzer der dortigen "Rattencasinos". 

Vorwiegend waren das Griechen mit der typischen griechischen Steuermoral.

Etwas Gutes hatte das Ganze allerdings für mich. Eines dieser dort gespielten

so genannten Geschicklichkeitsspiele hat bei mir den bis dahin fehlenden

Durchbruch für das KG im richtigen Casino in Gang gesetzt.

damals waren die kartenclubs verboten worden. nach einiger zeit wurde dann ein spiel vom bka zugelassen. es war ein flacher holzkessel mit einem zahlenkranz in der mitte . dieser kranz konnte verschoben werden . während des spiels stand er still. um den tisch herum konnten die spieler platz nehmem. gespielt wurde nach dem prinzip 17 und 4.

man zog eine karte aus dem schlitten und sollte dann mit einem kleinem ball die passende zahl dazu treffen. damit es schneller gehen sollte hat ein spieler die bank gehalten und ein anderer hat für die sogenannte ponte gespielt. das waren die anderen spieler. vom gesamteinsatz  wurden 5%für das haus abgezogen, der gewinner bekam dann den gesamten einsatz. der kessel kostete damals 5000.oo dm und wurde von hubert schäfer vertrieben.

zu anfang hatte ich eine beteiligung bei ewald zander auf der reeperbahn.  es stellte sich schnell heraus , wie erfolgreich das neue spiel war. da hat man mich dann rausgeboxt. da hätte ich 25000 im monat verdient. vor gericht bin ich dann gescheitert . nur mein investiertes geld habe ich zurück bekommen.

später haben wie dann den kranz drehbar gemacht und mit 24 feldern sowie 0 und x versehen . das war dann ein 24er roulette.

über meine kontakte zu den hauptleuten auf st. pauli hatte ich noch hoffnung bei der wiedereröffnung von hittfeld dabei zu sein.

da ist natürlich nichts draus geworden..

über das alte hittfeld mit den metallkesseln gibt es auch einiges zu erzahlen. da gab es viel zu gewinnen nur mit gewichtsverlagerung.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb sachse:

 

Erzähl' mal!

das waren flache metall kessel . die waren spiegelblank und wurden nach jedem spiel mit öl eingerieben.

der kranz in der mitte hatte 24 zahlen in numerischer reihenfolge , die hälfte rot die hälte schwarz.

der croupier hat die kugel am rand des kranzes geworfen. verlangsamt durch das aufgetragene öl bewegte sich die kugel in kreisen langsam nach unten zum zahlenkranz.

es waren auf dem stahlkessel zwei weitere kreise. überquerte die kugel den oberen kreis konnte man setzen, angelangt beim unteren kreis war das setzen zu beenden.

der saal hatte einen holzboden. . die jungs vom kiez standen alle zusammen auf einer seite vom tisch. ab einer bestimmten anzahl von personen war das rentabel.

sind natürlich alles geschichten. wir haben schnell geld gemacht und dann ebenso schnell wieder verloren . in trave z.b.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1968 ergab sich noch eine riesenchance. mein freund rolf lüders hatte eine option für den kauf eines sommercasinos an der cote d azur.

er hat eine gesellschaft gegründet und geld für den kauf gesammelt. mich hat er mit 10% ohne geld beteiligt.

leider hat er das gesammelte geld immer wieder verloren.

das hat dann tragisch geendet wie bekannt.

das wäre eine chance gewesen.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb sachse:

 

Scherzfrage oder weißt du's wirklich nicht?

Oh Mein Gott

hm.

wie erwartet gibt es schwierigkeiten bei der auszahlung meines geldes bei betchanbet.

werde es mal sportlich sehen und den support nerven bis es vielleicht klappt.

so habe ich es auch im cc geschafft.  drei tage wird es wohl dauern.

l.g. jens

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb nörgelhase:

hm.

wie erwartet gibt es schwierigkeiten bei der auszahlung meines geldes bei betchanbet.

werde es mal sportlich sehen und den support nerven bis es vielleicht klappt.

so habe ich es auch im cc geschafft.  drei tage wird es wohl dauern.

l.g. jens

Ja, die wollen, dass du das Geld wieder verspielst. Bleib hart dran; jeden Tag

nerven. Eigentlich müsste es schnell gehen, sie sind ja an einer deutschen

Lizenz interessiert und können nicht ewig ihre alten Praktiken anwenden.

Die Leitlinien schreiben eine schnelle Auszahlung vor. Und mit 'facetoface'

brauchen die auch nicht erst kommen. Manche schieben das ja schon bei

50 € Gewinn nach. Drücke dir die Daumen.........:kaffeepc:

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Verlain:

Ja, die wollen, dass du das Geld wieder verspielst. Bleib hart dran; jeden Tag

nerven. Eigentlich müsste es schnell gehen, sie sind ja an einer deutschen

Lizenz interessiert und können nicht ewig ihre alten Praktiken anwenden.

Die Leitlinien schreiben eine schnelle Auszahlung vor. Und mit 'facetoface'

brauchen die auch nicht erst kommen. Manche schieben das ja schon bei

50 € Gewinn nach. Drücke dir die Daumen.........:kaffeepc:

 

ich hab alles versucht, es geht nicht . auszahlung per banktransfer wollte sie einen screenshot haben von der letzten einzahlung mit paysafecard.

habe ich gemacht x mal , dukument ungültig war jedesmal die antwort. vier mal gechattet -sollte caches und cookies löschen , klappt auch nicht. dann habe ich die auszahlung  über paysafecard versucht, dort habe ich ein konto. nach fünf minuten kam die antwort nutzer verweigert das geld.

werde die kohle nun verzocken . von meinem guthaben haben sie die auszahlung natürlich abgezogen , aber die werden sie wohl wieder zurückbuchen.

es macht keinen spass,

frustriert jens.

ich spiel ja eh jeden tag 20 euro . da hab ich dann guthaben bis in das nächste jahr.

wenn das guthaben wächst , ist natürlich weiteres notwendig.

das nächste mal beim nächsten casino muss ich das mit dem auszahlen vorher abklären.

allerdings habe ich das schon einmal versucht. auf die antwort warte ich heute noch.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...