Jump to content

Wiederholung der gleichen Zahl


Recommended Posts

@ dazligth,

ich rate Dir von diesem System ab. Hab selber immer geglaubt, dass es funktioniert. Musste aber feststellen (und teuer bezahlen), dass es immer wieder schief ging. Ich habe alle Varianten probiert, Bad2, Bad3, Bad4, mit ständigem Wechsel der Zahlen, etc. Manchmal gab es Plus, meistens endete es im Minus. Und wenn Du noch eine Progression mit einbaust, dann steht dem Platzer (und dem Herzinfarkt) nichts mehr im Wege.

Überleg doch mal, Du riskierst 35 Stücke um 1 Stück zu gewinnen :sonne:

Ich werd so auf jeden Fall nicht mehr spielen.

Gruß netzmeister :huh:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja,ja Shotgun man könnte schon manchmal verzweifeln. So eben so ein Ding Beerdigt und schon gehts von vorne los.

Ich muss zu diesem Vorschlag mal wieder mein Prinzip bemühen oder wie im Roulettehandbuch unter Regel Nr.0815 steht :

" Setze nie mehr Stücke als du gewinnen kannst !"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin shotgun,

also einen hast du doch schon fast bekehrt. :huh:

Ich bin schon deutlich ruhiger und berechnender geworden, als vor ein paar Monaten noch. Ich bin auch einer derjenigen gewesen, die sinnlos auf einfachere Systeme gesetzt hätten. Ich bin auch der Meinung, daß diese Ideen auf Dauer nix gewinnen können. Aber immer mal wieder zwischendurch aus den kleinen Gewinnen so ein Spielchen wagen, wäre auch nicht schlecht. Auf jeden Fall wirst du richtig viel Aufmerksamkeit mit dieser Idee erregen. :huh:

Danke übrigens für deine Mail. Ich werde sie so schnell wei möglich beantworten.

@dazligth

Ich habe diesen Ansatz auch schon mal durchgespielt. Mal mit Permanenzen und auch Live. Die Permanenzen fielen ja noch gut aus. Aber im Livespiel war das eine Katastrophe. Es kamen mehrere Wiederholungen und das Kapital war futsch. Der Irrsinn meines Spiels war mir erst hinterher klar. Ich habe 35 Stücke gesetzt (damals mit 20ern) um genau 20 DEM zu gewinnen. Am Ende waren es über 2000 DEM verluste. Hat sich bei mir also in der Praxis nicht gut bewährt. Aber wie auch shotgun zugeben muß. Es kann lange Zeit gutgehen, muß es aber nicht. ;)

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

kurze Statistik:

Januar HH 2001:

Gesamtcoups: 6804

3er: 6

2er 187

1er: 6611

Februar HH2001:

Gesamtcoups: 4643

3er: 4

2er: 105

1er: 4534

Ich hoffe, es hilft Euch weiter. Übrigens: Im gesamten Jahr 2001 HH T1 gibt es keine 4fach Wiederholung. :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Baerliner

Des Rätsels Lösung ist ebenfalls der Thread "Russisches Roulette". Die Bad Four sind die 4 Zahlen, die nicht gesetzt werden. Bad Three: 3 zahlen werden nicht gesetzt. Bad Two = siehe oben.

So, bleibt eine Frage: Schlafpulver oder ein Bier?

Shotgun

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jo nicht so aufbrausend... also ich bin est seid zwei wochen hier im board und hab mich logischerweise noch nicht bis zu seite xxx vorgearbeitet bin ja vor zwei tagen erst auf die idee gekommen...

so angreifend war das jetzt auch nicht gemeint! sorry wenns so ankam.

aber genau deswegen hab ich es hier reingepostet um eure meinung zu hören... und je hesfiger sie ist desto eher merkt man wohl das man auf dem holzweg ist.

hab im GPC mal ausprobiert..natürlich nur mit 10ct(dollar cent) Stücken.. ok 30 Dollar verloren...egal bei dem Dollarstand :sonne:

hingegen im Funmodus in hätte ich in 30min 250 Dollar verdient und das ist ja immer so... da sieht man es klappt, wills dann ausprobieren und es geht im Sinne der Vorführeffectes in die Hose!

Wer einen Abend 30 Coups spielt kann mit Sicherheit was mit nach Hause nehmen...aber schief gehts auf Dauer dann wohl doch.

1:35 ist ja auch ein gewaltiges Ding. Das ist wie mit Progressionen, 80 zu setzen um am Ende +1 das steht in keinem Verhältnis!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am Roulette-Automaten mit echtem Kessel und Kugel kürzlich erlebt:

Binnen einer halben Stunde mehr Doppelschläge als einer erschienen.

Gestern erlebt: 3x die 35 in Folge.

Auch schon erlebt: Über Stunden (das Ding wirft einmal in der Minute) kein einziger Doppelschlag.

Also wieder die Erkenntnis: Roulette = Toyota

...nichts ist unmöglich...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo rigor,

hallo shotgun,

vielen Dank.

Das Bad4, da klingelte mir schon was im Ohr. Da war ich mir aber nicht ganz sicher. Bei den Bad3 und Bad2 hätte ich jetzt auch auf die Ableitung getippt.

Mal eine Frage an unsere Mathematiker hier. Die haben bestimmt auch eine Formel. Ich weiß jetzt nicht, ob ich es sinngemäß und verständlich rüber bringe.

Also alle zahlen außer 2 zusetzen ist "relativ" sicher. Die Wahrscheinlichkeit das gerade diese beiden zahlen kommen ist gering. Gut. Sie ist auf jeden Fall geringer, als wenn ich 4, 8 oder 12 Zahlen nicht setze. Ist die Wahrscheinlichkeit aber gleichzusetzen, wenn ich nur 2 Zahlen setze?

Also verliere ich meine 2 gesetzten Stücke mit der gleichen Wahrscheinlichkeit, mit der ich bei Bad 2 gewinnen würde? Bitte nicht über diese Frage lachen. Nach der rein mathematischen Formel, würde ich auch sagen, daß dies gleich ist.

Mich interessiert jetzt nicht die Betrachtung von beispielsweise der letzten 2 oder 3 Coups. Ich denke hier bei 100, 1000 oder 10000 Coups. Mich würde jetzt interessieren, ob die Wahrscheinlichkeit im Laufe eines Spiels auf Dauer größer wird.

Hier das Beispiel. Ich spiele Bad 2. Sagen wir mal über 100 Coups. Ich liege gut im Spiel und habe nach den 100 Coups ein Plus. Schön, jetzt sagt mir mein Verstand, daß es langsam Zeit wäre aufzuhören. Da ich aber jetzt erst recht gierig werde, spiele ich das Bad2 auf Kontra. Also die beiden Zahlen, die ich vorher frei gelassen hätte werde jetzt bewußt nachgesetzt. Ist der Ansatz wirklich nur ein Kurzschluß und dumm oder ist nach 100 Coupos Bad 2 ein Kontra System vielleicht doch erfolgversprechender. Die Theorie und die Mathematik sagt ganz klar, daß es egal ist, ob ich 2 setze oder 2 auslasse. Die Kugel hat immer die gleiche Chance, daß dieses "Loch" getroffen wird. Daher aber auch der etwas krummer Gedanke von mir, der mir gerade auf´m Lokus eingefallen ist. :huh:

Ich denke da immer an eine schöne Welle. Mal bin ich mit meinem System im Hoch, dann folgt aber unweigerlich ein Tief. Statt das Tief mitzunehmen, kann man aussetzen oder aber Kontra spielen. Bei Bad 2 geht das Kontraspiel relativ einfach. Eine Martignale Kontra zu spielen habe ich mir noch nicht überlegt.

@ Shotgun

Das war ja mal eine Idee, die wir vor einigen Tagen hatten. Ein Hoch im System nutzen und dann aussteigen, bevor es zwangsläufig bergab geht.

Also dann laßt mal Pulver ab und verdammt mich für so einen blöden Gedanken. :huh:

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

THW,

danke für deine Info. Genau das hatte ich mir schon fast gedacht.

Eine 3er Serie kommt also ungefähr alle 1200 Coups.

Das ist jetzt mal nix für Statistiker. Eher was für DC, falls er das auch liest. Wir hatten in einem anderen Thread mal darüber diskutiert.

Wenn ich nun zum Beipiel feststelle, daß eine 3er Serie auf Plein schon 1300 oder 1400 mal ausgeblieben ist. Könnte man ja eventuell mal 500 Stücke a´1 Euro investieren und auf Plein den letzten Coup jeweils nachsetzen. theoretisch kommen viele Singlecoups, wo ich mein Stück verlieren. Es kommen aber noch eine Menge 2er Coups, wo ich einen Gewinn mache. Diesen lasse ich dann als Paroli liegen und warte mal ab, ob sich irgend wann aus einem 2er mal einen 3er Coup entwicklent. Der Erfolg wären dann 1295 Stücke Gewinn. Nicht schlecht.

Bevor es Einwände gibt, ich weiß, daß ein solches Spiel riskant ist. Ich würde es auch nur spielen, wenn eine solche Auswertung einen langen Ausbleiber der 3er Serie aufdeckt und ich mit dem "normalen" Spiel 500 Euro im Gewinn liegen würde.

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also verliere ich meine 2 gesetzten Stücke mit der gleichen Wahrscheinlichkeit, mit der ich bei Bad 2 gewinnen würde?

Damit hast du vollkommen recht:

gewinnen tust du mit bei einem Coup mit einer Wahrscheinlichkeit von 35/37

und verlierst mit einer Wahrscheinlichkeit von 2/37.

also wenn du dann das gegentei setzt(also 2 zahlen) gewinnst du natürlich mit einer Wahrscheinlichkeit von 2/37

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Baerliner

Hier das Beispiel. Ich spiele Bad 2. Sagen wir mal über 100 Coups. Ich liege gut im Spiel und habe nach den 100 Coups ein Plus. Schön, jetzt sagt mir mein Verstand, daß es langsam Zeit wäre aufzuhören. Da ich aber jetzt erst recht gierig werde, spiele ich das Bad2 auf Kontra. Also die beiden Zahlen, die ich vorher frei gelassen hätte werde jetzt bewußt nachgesetzt. Ist der Ansatz wirklich nur ein Kurzschluß und dumm oder ist nach 100 Coupos Bad 2 ein Kontra System vielleicht doch erfolgversprechender.

das ist gar kein so dummer Gedanke. Die Bad2 werden früher oder später kommen. Ich seh da eher das Problem mit den Bad2 überhaupt erst so lange zu überleben. Denn was machst Du wenn wärend der ersten 100 Coups die schlechten 2 getroffen werden, vielleicht sogar mehrmals. Dann sind es keine Restanten mehr und Du bist eine menge Kohle los.

Wenn ich nun zum Beipiel feststelle, daß eine 3er Serie auf Plein schon 1300 oder 1400 mal ausgeblieben ist. Könnte man ja eventuell mal 500 Stücke a´1 Euro investieren und auf Plein den letzten Coup jeweils nachsetzen

Wie willst Du das in der Realität durchführen? Das wäre ja ein Spiel über mehrere Tage verteilt (bei 250 bis 300 Coups am Tag/Tisch). Erst mal 4-5 Tage PM mitschreiben und danach im schlimmsten Fall noch 2 Tage am Stück spielen. Wäre noch die Frage ob man mehrere Tage am Stück als eine PM zählen kann oder ob sich der Zufall bis zum nächsten Tag irgendwo anderst ausgetobt hat. Ist vielleicht eher für ein OC geeignet, da kann man schon 2000 Coups am Tag machen.

Trotzdem stimme ich im Grunde genommen Deinen Gedanken mehr oder weniger zu.

Gruß netzmeister :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe auch schon mal überlegt, warum oft eine verlustprogie gefahren wird?

Wäre es nicht evtl. Sinnvoll wenn man auf den ECs gewinnt so ne Art paroli zu setzen, aber nicht mit vollem Gewinn sondern nur mit halbem Gewinn.

Bevor der verlust kommt, ich demnach immer noch Gewinn hätte.

Also im Verlust wäre es immer nur ein Stück und im Gewinn dann mehrere?

Dann noch Abbruchkriterien einbauen z.B. nach 3x Gewinn und fertig???

Ist ein Vorschlag, hat das mal jemand ausprobiert???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wäre es nicht evtl. Sinnvoll wenn man auf den ECs gewinnt so ne Art paroli zu setzen, aber nicht mit vollem Gewinn sondern nur mit halbem Gewinn.

Bevor der verlust kommt, ich demnach immer noch Gewinn hätte.

Ich habe eine zeitlang mal mit einem einfachen Teilparoli (und Nachsetzen) auf den einfachen Chancen experimentiert, dabei habe ich ziemlich stupide, den Einsatz nach jedem gewonnen Spiel um eine Einheit erhöht, und nach jedem verlorenen Spiel wieder mit einer Einheit begonnen. Zusätzlich habe ich dann noch auf allen drei einfachen Chancen probiert. Es gab dann richtige Plusläufe, wo man innerhalb kürzerster Zeit 50 Stücke gewinnen konnte. Es trat jedoch dann auch gehäufter das Problem wie bei jeder Gewinnprogression auf: die Verluste kamen schleppend.

Ich habe damals auch noch eine Langzeitanalayse (hab ich nicht mehr, sonst würde ich sie hier einstellen) gemacht, aber das Ergebnis war bekanntermaßen negativ.

Gruß

DC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich habe damals auch noch eine Langzeitanalayse (hab ich nicht mehr, sonst würde ich sie hier einstellen) gemacht, aber das Ergebnis war bekanntermaßen negativ.

Ok danke, das mit der LAngzeitstudie wollte ich nur hören.

Dann hab ich den Kopf weiter frei für andere Sachen auszutüfteln. :huh:

Zudem braucht meine Freundin auch mal wieder was Zuneigung. :huh::sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Netzmeister,

also das mit Bad2 ist alles Beobachtungssache. Ich würde es programmieren wollen.

Also PC ermittle mir willkürlich 2 Zahlen. Setze diese beiden Zahlen mit beiden Systemen anhand der aktuellen Permanenz nach. Schaue dir die letzten 100 oder auch nur 50 Coups an und sage mir, was günstiger gelaufen wäre. Wenn sich ein dutlicher Trend ergeben würde, setze diesen Trend nach. Ist der Trend uneinheitlich setze das Spiel aus oder setze dem Zufall einen eigenen Zufall entgegen. Sprich ermittle nicht nur die Bad 2 sondern auch eine Zufallszahl zwischen 1 und 2. Steht eine 1 setze die beiden Zufallszahlen im Bad 2 Mode steht eine 2 setze die Kontraeite. Das kann gut gehen oder nicht. Die Chance wäre bei einer uneinheitlichen Permanenz immer gleich.

Was die 3er Serie angeht, hast du recht, das würde bedeuten, daß cih erst einmal die Permanenz auslese und dann warte, bis ich genügend Materiasl zusammen habe. Sprich die letzten 2 Monate würden mir sagen, das 3 x 3er Serien nach ca. 1250 Coups kamen, 1 x 3er Serie nach 1500 Coups und 1 x 3er Serie schon nach 1000 Coups kam. Dann müßte ich den laufenden Monat also abwarten, bis ca. 1200 Coups die 3er Serie nicht aufkam. Das macht ein guter PC ohne knurren und murren. Wie gesagt, das soll kein HAUPTSYSTEM sein sondern nur ein Ergänzungsspiel nebenbei. Kann ja auch sein, da im laufenden Monat die 3er Serien alle 1100 Coups regelmäßig verteilt sind. dann würde ich ziemlich lange warten. Derweil mache ich also mein ganz normales Spiel weiter oder gehe zur Abwechslung mal arbeiten. :huh: Ick hab doch Zeit.

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heiko,

als Ergänzungsspiel macht das schon eher Sinn. Klar, warum nicht die PM wärend des Spiels notieren und dann auswerten. Wäre mal interessant das auf längere Zeit zu machen und dann mal sehn was dabei rauskommt und ob man die Signale für den Einstieg auch richtig deuten könnte (wenn es die überhaupt gibt).

Zu den Bad2 kann ich nur sagen, dass diese bei mir im richtigen Spiel immer wieder versagt haben, egal wie ich die gespielt habe. Da brauch ich keine langen Auswertungen oder Computersimulationen mehr. Das gilt auch für die beiden Verwandten B3 und 4.

Gruß netzmeister

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin Netzmeister,

Das mit Bad 2 und Kontra Bad 2 ist immer eine heiße Sache da muß man wirklich viel Zeit investieren, will man das wirklich im Live Casino auswerten. Außerdem, wie will man im Live Casino wirklich 2 Zufallszahlen erzeugen?

Ich hab´s mal überlegt. Also ich würde es so machen:

Ich beobachte im Casino den Tisch 1 und 2 und den Tisch 3 bespiele ich dann. Dann nimmt man einen Würfel. Bei 1-3 die beiden zuletzt gefallenen Zahlen an Tisch 1 und 2 setzen und bei Würfel 4-6 Bad 2 gegen die beiden Zahlen spielen.Im Prinzip stellst du dem Zufall Roulette einen weiteren, eignen, Zufall entgegen. Wenn man nur die Würfel nich so viel Krach machen würden. :huh:

Das Pausenspiel ist bei mir jetzt mal gespeichert. Ich werde das bei Gelegenheit analysieren und ausprobieren. Die Idee ist nich mal soo doof. Obwohl auch hier der 3 er überdurchschnittlich lange ausbleiben kann und wenn du dann 500x1 Euro gesetzt hast und das dein Limit ist, hast du Nase. Aber cest la vie. Ist ja nur Geld.

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Heiko

Wenn man nur die Würfel nich so viel Krach machen würden.

würde wohl auch bescheuert aussehen. :huh:

Das Problem an einem Pflaster-Spiel ist die Progression, wenn es dumm läuft kommen die offenen Zahlen 3 x hintereinander und dann ist Schicht im Schacht. Vielleicht sollte man das ganze nochmals ohne Progrie angehen, also ein reines Masse Egale Spiel. Aber ich glaub, da wurden schon alle Varianten unendlich durchgekaut mit immer gleichem Ergebnis. :sonne:

Bin mal auf die Ergebnisse vom Pausenspiel gespannt.

Gruß netzmeister

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin netzmeister,

ich galube auch, daß die einfachen Ideen alle schon man durchgegangen wurden und es dann dazu noch x Abwandlungen gibt. Wenn ich Lust und Laune habe, werde ich das Forum mal in Ruhe durchforsten und alle Idden für Sätze und Progressionen rausschreiben. Hoffentlich bin ich schneller mit lesen, als die Forumteilnehmer mit schreiben, damit ich auch irgend wann mal wieder vorne ankomme. :huh:

Das mit dem dem Paroli auf der 3er Figur ist wirklich nur ein Dafke Spiel. Wenn irgend wann mal eine soooo krasse Permanenz auftaucht, das der 3er schon hätte vor 1000Coups, statistisch gesehen, hätte auftauchen müssen, dann würde ich auch mal so einen Betrag aus meinem Gewinn dafür riskieren.

Ciao Heiko :sonne:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 15 years later...
Am 28.9.2019 um 17:57 schrieb reni:

Gerade eben!Sieht man auch nicht so oft.:rolleyes:Screenshot_2019-09-28_17-53-52.png.57c1f91fe02cb06449a3084d593be880.png

 

Phantastisch: 15:3:13  bis 15:3:22 Wiederholung in 9 Sekunden ! Schneller Tisch ?

und die Steigerung des Tempos 15:3:22 bis 15:3:22  --- 0 Sekunde !

Das sieht man wirklich nicht so oft ! :lachen::lachen::lachen:

Oder meintest Du die 3 Handwechsel binnen einer Sekunde ?

bearbeitet von jason
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Lutscher:

magnete 100 %

Dummheit 100%

 

zum einen hat auch dieses Ergebnis eine Wahrscheinlichkeit zum anderen hat Jason den entscheidenden Hinweis gegeben, aber sowas prüfst du wohl nicht mal als erstes... die Zeitfolge ist so nah bzw. teils doppelt das hier einfach nur ein Funktionsfehler beim Aufzeichnen der Ergebnisse vorliegt, es ist davon auszugehen dass die Zahl zw. 2 und 3mal viel.

Und bevor du rumtust dass das ja nicht sein darf, das kommt öfter vor auch dass mal Zahlen nicht angezeigt werden... Es ist keine Verpflichtung dass Permanenzen angeboten werden und ebensowenig dass diese korrekt sind...

bearbeitet von PinkEvilMonkey
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...