Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lutscher

Roulette hat mit Glück nichts zu tun !

Recommended Posts

Geschrieben (bearbeitet)

Die Anfänge mit diesem vermeintlichen Glückspiel kostete Geld. Der Lernprozess war zeitintensiv und ist ein Prozess, der sich stufenweise aufgebaut hat. Zum ersten muss man die Atmosphäre eines Casinos ertragen und sich nicht beeindrucken lassen. Das Benehmen der Angestellten ist von Freundlichkeit geprägt, dagegen ist ja nichts einzuwenden. Der Gast soll sich ja willkommen fühlen.! Ein Spiel mit Progression hab ich lernen müssen, ist zum scheitern verurteilt. Das Kennenlernen des Kesselgucker-Spiels durch Beobachten setzte einen Lernprozess in Gang. Das Beeinflussen der Gäste am Tisch ließ mich aufhorchen. Setzt der Croupier seine Empfehlungen in die Tat um ? Das Ergebnis war meistens negativ ! Ich hatte den Eindruck, die Croupiers gestalten das Spiel negativ für die Gäste.! In meiner Unwissenheit über die tatsächlichen Möglichkeiten schob ich meine Gedanken bei Seite.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Fortsetzung folgt !

bearbeitet von Lutscher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Verschone uns mit den immer gleichen Lutschertiraden, wir wissen es nach fast 1000 Beiträgen so  langsam!!!

Wolfi

bearbeitet von wolfi99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb wolfi99:

Verschone uns mit den immer gleichen Lutschertiraden, wir wissen es nach fast 1000 Beiträgen so  langsam!!!

Wolfi

 

Ich lese. „Fortsetzung folgt“. .... das

heisst, wir werden bedroht! 

Juan

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb wolfi99:

Verschone uns mit den immer gleichen Lutschertiraden, wir wissen es nach fast 1000 Beiträgen so  langsam!!!

Wolfi

Ihr Langweiler schreibt ja nichts.! Ich haue noch paar Sachen raus, hab im Moment Krankenschein und Langeweile.! Ich find die Geschichten besser wie dieser Systemscheiss für Geisteskranke ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Lutscher:

Ihr Langweiler schreibt ja nichts.! Ich haue noch paar Sachen raus, hab im Moment Krankenschein und Langeweile.! Ich find die Geschichten besser wie dieser Systemscheiss für Geisteskranke ! 

 

Deine Langeweile ist offenkundig, aber müssen wir uns deshalb auch langweilen ?

Leb' sie bitte woanders aus, geh' z.B. deine gelben Sandalen Größe 54 suchen und berichte erst, falls du sie gefunden haben wirst.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Lutscher:

Ihr Langweiler schreibt ja nichts.! Ich haue noch paar Sachen raus, hab im Moment Krankenschein und Langeweile.! Ich find die Geschichten besser wie dieser Systemscheiss für Geisteskranke ! 

@Lutscher: Natürlich könntest Du auch den Weg von @sachse folgen, sprich deine hier rausgehauenen Sachen dann in ein Buch "Lutscher-Fibel" auf den Markt bringen. Ich kaufe gerne ein handsigniertes Exemplar. Casino-Geschichten lese ich gerne.

:hut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Lutschi,

 

wenn Du ein Buch rausbringen solltest, biete ich mich als Lektor an. Hasstriaden und Beleidigungen werden natürlich 1:1 übernommen.

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Egon:

@Lutscher: Natürlich könntest Du auch den Weg von @sachse folgen, sprich deine hier rausgehauenen Sachen dann in ein Buch "Lutscher-Fibel" auf den Markt bringen. Ich kaufe gerne ein handsigniertes Exemplar. Casino-Geschichten lese ich gerne.

:hut:

Das mit dem Buch ist keine schlechte Idee,dass wird aber dann ein Krimi.Es könnte auch ein Drehbuch werden ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Das Kuckuck:

Hallo Lutschi,

 

wenn Du ein Buch rausbringen solltest, biete ich mich als Lektor an. Hasstriaden und Beleidigungen werden natürlich 1:1 übernommen.

 

Zum Kuckuck!

Ja deine Casinogeschichten sind lesenswert und authentisch ,in abgespeckter Form einem breiten Publikum anzubieten. Deine blumige,umschreibende,intellektuelle Schreib und Ausdrucksweise wird für manchen Leser schwere Kost bedeuten. Das heißt im Klartext, man sollte in manchen Passagen die Arbeitersprache von Lutscher verwenden. !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Ribeauville:

Ich möchte die Fortsetzung gerne lesen.

 

Hallo Ribeauville

Damit hast Du ihm gerade Flügel angeschraubt...

Es gibt wohl kein Entkommen, zumal

Egon die Nachfrage nach gehobener Roulette-Literatur auch noch künstlich

anheizte.

Meine Hoffnung liegt jetzt ganz bei Kuckuck!  

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Ribeauville:

Ich möchte die Fortsetzung gerne lesen.

 

Ob @Starwind darüber informiert ist das es Ihm frei steht zu anderen Faden zu wechseln?

Ich schreibe natürlich weiter ! Musst dich lieber Ribeauville einen Tag gedulden. Krankengymnastik u.s.w ! Morgen kommt die Fortsetzung !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Juan del Mar:

Hallo Ribeauville

Damit hast Du ihm gerade Flügel angeschraubt...

Es gibt wohl kein Entkommen, zumal

Egon die Nachfrage nach gehobener Roulette-Literatur auch noch künstlich

anheizte.

Meine Hoffnung liegt jetzt ganz bei Kuckuck!  

Juan

Meinst du der Kuchkuck würde mir ein faules Ei in meine Lektüre legen. Er sollte um dir zu Gefallen ,sich in die eigene Tasche lügen. Woher kommt deine Selbstüberschätzung ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Haette Kuckuck Deine 1000 Beitraege

richtig gecheckt, waeren uns ca. 925 Wiederholungen erspart geblieben.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Juan,


Generell ist es ja nicht ganz einfach wenn einen die Meute hetzt ob mit ohne nachvollziehbare Intention, insofern beweist @Lutscher doch standing.

Ich hab von Lutscher schon einiges interessantes gehört.

 

Man mag seine Rolle im Saarbrücker Ränkespiel durchaus ambivalent sehen.
Mich überrascht er öfter mal .

 

Seine Perspektive und seine herangehensweise sind teilweise durchaus interessant auch und gerade wenn man zwischen den Zeilen liest und die dortigen Verhältnisse kennt (du bist ja diesbezüglich auch ein Insider)

 

Mit @Egon teile ich die Neigung zu Casinogeschichten auch aus nostalgischen Gründen.

 

Kukulka wird zu dieser Jahreszeit noch in Nordafrika sein der maghrebinische Schlingel, da gibt es wohl wenig Hoffnung auf Hilfe.
Der sitzt in Agadir und spricht mit dem Geist von Gregor von Rezzori.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 34 Minuten schrieb Lutscher:

Meinst du der Kuchkuck würde mir ein faules Ei in meine Lektüre legen. Er sollte um dir zu Gefallen ,sich in die eigene Tasche lügen. Woher kommt deine Selbstüberschätzung ? 

 

Lektorat wegen Sinnverfremdung: "Er sollte, damit es Dir Genehm ist, die blanke Wahrheit etwas vernebeln und sich mit den Vermarktungsrechten und einer Beteiligung von über 95 Prozent seine Taschen vollstopfen."

 

:engel:

 

Zum Kuckuck!

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 22 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Lutscher schrieb: "Kuchkuck"

 

...bitte noch einen Latte macchiato dabei, damit dein staubtrockener Humor einem nicht im Halse stecken bleibt!

 

:pfanne:

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

...bitte noch einen Latte macchiato dabei, damit dein staubtrockener Humor einem nicht im Halse stecken bleibt!

 

:pfanne:

 

Jetzt fuehrt Ihr aber eine ganz feine

Klinge, auf diesem Parkett ist Lutscher

verloren.

 Bis zur Elimination  aller  groben Ausreisser musst Du Dir als Lektor

auchmal die Haende schmutzig machen.

Es ist Billigbier von Lidl statt Latte macchiato angesagt; habt schliesslich erst zwei Buchkaeufer auf sicher...

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Juan del Mar:

Es ist Billigbier von Lidl statt Latte macchiato angesagt; habt schliesslich erst zwei Buchkaeufer auf sicher...

 

Ich trinke selbstverständlich teuren Cognac, bei Perlenbacher werd I narrisch!  

 

                                  ...mindestens aber süffisant und ekelhaft!

 

            :drink2:

 

Du wirst dieses Buch kaufen - Nr. 3!

 

Zum Kuckuck!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Das Kuckuck:

 

Lektorat wegen Sinnverfremdung: "Er sollte, damit es Dir Genehm ist, die blanke Wahrheit etwas vernebeln und sich mit den Vermarktungsrechten und einer Beteiligung von über 95 Prozent seine Taschen vollstopfen."

 

:engel:

 

Zum Kuckuck!

Klasse !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Das Kuckuck:

 

Ich trinke selbstverständlich teuren Cognac, bei Perlenbacher werd I narrisch!  

 

                                  ...mindestens aber süffisant und ekelhaft!

 

            :drink2:

 

Du wirst dieses Buch kaufen - Nr. 3!

 

Zum Kuckuck!

 

Soviel Cognac mag ich unmöglich saufen.....ja ich bin gegen das

Buch, aber Lutscher würde ich die

beiden Käufe gönnen. Die Schlagzeile „Buchhandel aufgemischt“ wird dann 

hier nicht lange auf sich  warten lassen. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Juan del Mar:

Die Schlagzeile „Buchhandel aufgemischt“ wird dann 

hier nicht lange auf sich  warten lassen. 

 

Die Presse überschlägt sich:

 

"Der Titel: "Der alte Mann und das Heer zwielichtiger Adjutanten, eine Geschichte aus dem Leben eines Guckers" bricht einfach alle Rekorde."

 

"Das gab's noch nie: Ein Sachbuch in Gestalt einer Kriminalgeschichte dieses unbekannten Autors, dem L u t s c h e r, macht nachdenklich. Es geht um die ..."

 

"Ein Krimi gepaart mit einer Anleitung zum Kesselgucken fesselt den Leser..."

 

"...schon seit Wochen auf Platz eins der Spiegel Bestseller Liste...  ...nehmen die Bestellungen keinen Abbruch..."

 

"...waren zuletzt aufgrund dieses Buches die Gewinne der Casinos im deutschsprachigen Raum derart eingebrochen, dass..."

 

"...von Rateau bis Damenklo, hier kommt jeder auf seine Kosten...  ...die forensische Abbildung des Verbrechens kommt teils im Gewand einer derben... ...den Leser einen bitter kalten Schauer über den Rücken...   ...weshalb wir trotz des hohen Preises eine klare Kaufempfehlung abgeben, insbesondere aufgrund der schonungslos..."

 

- Satire aus -

 

Zum Kuckuck!

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Lutscher bei Bild!    :spam:

 

Bild:

Vielen Dank, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind, in der Bunte stand in der letzten Ausgabe:

"Nach seinem Bucherfolg lässt sich der bekennende Sandalenträger seine Fußnägel nun mit Blattgold überziehen."

Ist da was dran?

 

Lutscher:

Ja das stimmt! Man hat mir mal im Krankenhaus meine Sandalen geklaut. Das war damals eine sehr schlimme Erfahrung für mich. Ich habe die dreckigen Quanten gehasst, jeden Tag die Treter ins Becken wuchten! Die Penner haben den Waschtisch für mich ja nicht tiefergelegt! Diese Sache konnte ich erst in meinem Buch seelisch aufarbeiten. Mit Blattgold auf den Nägeln schließe ich das Kapitel für mich ab.

 

Bild:

Ihr Erfolg ist atemberaubend, Sie könnten sich nun ruhig auch etwas Luxus gönnen, warum so bescheiden?

 

Lutscher:

Es ist nicht alles Gold was glänzt! Sehen Sie, mein alter Vadda pflegte immer zu sagen: Junge, wenn du mal reich werden willst, werde Zahnarzt!

 

Bild:

Und?

 

Lutscher:

Mein Alter hatte recht, nur dachte ich damals mit Bohren und Plomben machen. Heute weiß ich, was er meinte!

 

Bild:

Ah verstehe, die Kunden über den Tisch ziehen?

 

Lutscher:

Neee! Mein Gott nochmal! Mit Kesselgucken!

 

Bild:

Abschließende Frage, heute tragen Sie schöne Lederstiefel, haben Sie sich denn auch ein paar neue Sandalen gekauft?

 

Lutscher:

Brauchte ich gar nicht, der Typ im Krankenhaus, ich meine der der mir meine Sandalen geklaut hat, der hat mir die jetzt an meine Autogrammadresse wieder zurückgeschickt!

 

Bild:

Ach, der hat ihr Buch gelesen und ein schlechtes Gewissen bekommen !?

 

Lutscher:

Nein, der hatte auch diesen agressiven Fußpilz bekommen, raten Sie mal warum ich Sandalen trage!

 

Bild:

Vielen Dank für das Interview, kommen Sie gut nach Hause, würgggg...

 

- Satire aus -    :drink2:

 

Zum Kuckuck!

 

bearbeitet von Das Kuckuck

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Das Kuckuck:

Lutscher bei Bild!    :spam:

 

Bild:

Vielen Dank, dass Sie unserer Einladung gefolgt sind, in der Bunte stand in der letzten Ausgabe:

"Nach seinem Bucherfolg lässt sich der bekennende Sandalenträger seine Fußnägel nun mit Blattgold überziehen."

Ist da was dran?

 

Lutscher:

Ja das stimmt! Man hat mir mal im Krankenhaus meine Sandalen geklaut. Das war damals eine sehr schlimme Erfahrung für mich. Ich habe die dreckigen Quanten gehasst, jeden Tag die Treter ins Becken wuchten! Die Penner haben den Waschtisch für mich ja nicht tiefergelegt! Diese Sache konnte ich erst in meinem Buch seelisch aufarbeiten. Mit Blattgold auf den Nägeln schließe ich das Kapitel für mich ab.

 

Bild:

Ihr Erfolg ist atemberaubend, Sie können sich nun ruhig auch etwas Luxus gönnen, warum so bescheiden?

 

Lutscher:

Es ist nicht alles Gold was glänzt! Sehen Sie, mein alter Vadda pflegte immer zu sagen: Junge, wenn du mal reich werden willst, werde Zahnarzt!

 

Bild:

Und?

 

Lutscher:

Mein Alter hatte recht, nur dachte ich damals mit Bohren und Plomben machen. Heute weiß ich, was er meinte!

 

Bild:

Ah verstehe, die Kunden über den Tisch ziehen?

 

Lutscher:

Neee! Mein Gott nochmal! Mit Kesselgucken!

 

Bild:

Abschließende Frage, heute tragen Sie schöne Lederstiefel, haben Sie sich denn auch ein paar neue Sandalen gekauft?

 

Lutscher:

Brauchte ich gar nicht, der Typ im Krankenhaus, ich meiner der der mir meine Sandalen geklaut hat, der hat mir die jetzt an meine Autogrammadresse wieder zurückgeschickt!

 

Bild:

Ach, der hat ihr Buch gelesen und ein schlechtes Gewissen bekommen !?

 

Lutscher:

Nein, der hatte auch diesen agressiven Fußpilz bekommen, raten Sie mal warum ich Sandalen trage!

 

Bild:

Vielen Dank für das Interview, kommen Sie gut nach Hause, würgggg...

 

- Satire aus -    :drink2:

 

Zum Kuckuck!

 

:klatsch01:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Ribeauville:

Hallo Juan,


Generell ist es ja nicht ganz einfach wenn einen die Meute hetzt ob mit ohne nachvollziehbare Intention, insofern beweist @Lutscher doch standing.

Ich hab von Lutscher schon einiges interessantes gehört.

 

Man mag seine Rolle im Saarbrücker Ränkespiel durchaus ambivalent sehen.
Mich überrascht er öfter mal .

 

Seine Perspektive und seine herangehensweise sind teilweise durchaus interessant auch und gerade wenn man zwischen den Zeilen liest und die dortigen Verhältnisse kennt (du bist ja diesbezüglich auch ein Insider)

 

Mit @Egon teile ich die Neigung zu Casinogeschichten auch aus nostalgischen Gründen.

 

Kukulka wird zu dieser Jahreszeit noch in Nordafrika sein der maghrebinische Schlingel, da gibt es wohl wenig Hoffnung auf Hilfe.
Der sitzt in Agadir und spricht mit dem Geist von Gregor von Rezzori.

 

Hallo Ribeauville

Die Neigung zu Casinogeschichten teile ich mit Egon und Dir. Mein Lieblingsbuch ist "la triche et les tricheurs", dort trifft man 

alle bösenBuben wieder. Den "Hardcore"-Casinoalltag kenne ich aus Südfrankreich und den Oststaaten in vielen Facetten, da

war Saarbrücken ein Ponyhof dagegen. 

Lutscher kann ich darum nur bedingt folgen, aber mit seinem Lektor an der Hand wird das Roulette auf Gehör vielleicht doch noch

salonfähig...falls das Blattgold auch noch für die Ohren reicht.

Un saludo

Juan

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...