Jump to content
Kugeldreher

ME und EC ohne Zero : Gibt es einen Marsch, der Gewinn abwirft?

Recommended Posts

Angenommen, die Zero kostet einen bei einem Spiel auf EC nichts: Gibt es dann einen Marsch, der bei ME, also ohne Progression, immer im Plus endet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider nicht.

Bei einem fairen 50:50 Spiel gibt es keine mathematische Strategie mit positiver Gewinnerwartung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Sachse irrt!

Wenn es keine Zero gibt, dann gibt es einen ganz einfachen Marsch, der bei langer Spielzeit immer im Plus endet:

Der Marsch lautet: einfach immer dem vorherigen Ergebnis zu folgen. Der Fachbegriff dafür ist "La gagnante".

Es ergibt sich immer ein Plus (bei ausreichend langer Spielzeit). Allerdings ergibt sich nur ein rechnerischer Vorteil, der kleiner als 1,35 % des Umsatzes ist - und somit lässt sich dieser an einem Roulettekessel mit Bankvorteil nicht zu Gunsten des Spielers ausnutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb brainy:

Der Sachse irrt!

Wenn es keine Zero gibt, dann gibt es einen ganz einfachen Marsch, der bei langer Spielzeit immer im Plus endet:

Der Marsch lautet: einfach immer dem vorherigen Ergebnis zu folgen. Der Fachbegriff dafür ist "La gagnante".

Es ergibt sich immer ein Plus (bei ausreichend langer Spielzeit). Allerdings ergibt sich nur ein rechnerischer Vorteil, der kleiner als 1,35 % des Umsatzes ist - und somit lässt sich dieser an einem Roulettekessel mit Bankvorteil nicht zu Gunsten des Spielers ausnutzen.

la Stagnation wäre wohl treffender.

wiso irrt sachse er will gewinnen?

eh nicht der rede wert ,weil es gibt die 0 manchmal sogar doppelt.

und genug idioten die ohne etwas zu sehen sogar diese bespielen.

bearbeitet von 4-4Zack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es ist sehr wohl der Rede wert...ich kenne ein Casino, da wird der Minimum-Einsatz von 2€ schlichtweg stehen gelassen, der 5-Euro Jeton zu 2x2 Euro gewandelt, da es hier keine 2,50 Jetons gibt.

Somit beträgt also die Zerosteuer gleich 0% bzw. nur 20% des Einsatzes, und nicht 50%.

 

Mit den beiden Einsatzgrößen ließe sich ja sogar eine kleine Progression über 3 Stufen von 2-2-5 spielen, die bei Eintreffen der Zero allerhöchstens 1 € beträgt...und damit lässt sich auch nichts machen?

 

Klar ist, man wird damit nicht reich werden, weil die maximale Stückgröße auf 5 Euro beschränkt ist, wenn man den 1 € "Steuer" in Kauf nehmen will, oder eben nur 2 Euro, dafür ist die Zero eliminiert. Aber vielleicht ein Marsch, der pro EC 5-10 Stücke plus bietet, gespielt auf 3 EC pro Tisch an mehreren Tischen, da würde doch was zusammenkommen...vorausgesetzt, es gibt den Marsch, der ohne Zero im Plus landet.

 

Aber wie gesagt, selbst eine kleine Progression ist möglich...immer noch nicht der Rede wert???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Kugeldreher:

es ist sehr wohl der Rede wert...ich kenne ein Casino, da wird der Minimum-Einsatz von 2€ schlichtweg stehen gelassen, der 5-Euro Jeton zu 2x2 Euro gewandelt, da es hier keine 2,50 Jetons gibt.

Somit beträgt also die Zerosteuer gleich 0% bzw. nur 20% des Einsatzes, und nicht 50%.

 

Mit den beiden Einsatzgrößen ließe sich ja sogar eine kleine Progression über 3 Stufen von 2-2-5 spielen, die bei Eintreffen der Zero allerhöchstens 1 € beträgt...und damit lässt sich auch nichts machen?

 

Klar ist, man wird damit nicht reich werden, weil die maximale Stückgröße auf 5 Euro beschränkt ist, wenn man den 1 € "Steuer" in Kauf nehmen will, oder eben nur 2 Euro, dafür ist die Zero eliminiert. Aber vielleicht ein Marsch, der pro EC 5-10 Stücke plus bietet, gespielt auf 3 EC pro Tisch an mehreren Tischen, da würde doch was zusammenkommen...vorausgesetzt, es gibt den Marsch, der ohne Zero im Plus landet.

 

Aber wie gesagt, selbst eine kleine Progression ist möglich...immer noch nicht der Rede wert???

wat ist das denn?

RNG ONLINE,LIVE ONLINE?

EINEN TIP GEB ICH DIR ,LASS ES .

du hast keine Chance.

es ist schwer genug im lc ,wenn du weist wie hoch der hammer hängt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb brainy:

Der Sachse irrt!

Wenn es keine Zero gibt, dann gibt es einen ganz einfachen Marsch, der bei langer Spielzeit immer im Plus endet:

Der Marsch lautet: einfach immer dem vorherigen Ergebnis zu folgen. Der Fachbegriff dafür ist "La gagnante".

Es ergibt sich immer ein Plus (bei ausreichend langer Spielzeit). Allerdings ergibt sich nur ein rechnerischer Vorteil, der kleiner als 1,35 % des Umsatzes ist - und somit lässt sich dieser an einem Roulettekessel mit Bankvorteil nicht zu Gunsten des Spielers ausnutzen.

 

Wenn ich irre, befinde ich mich in allerbester Gesellschaft - unter allen Mathematikern dieser Welt.

Wie Kugeldreher bereits schrieb: In HH kannst Du auf allen ECs mit Null Bankvorteil spielen; vorausgesetzt, Du spielst nur a 2€.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb sachse:

Leider nicht.

Bei einem fairen 50:50 Spiel gibt es keine mathematische Strategie mit positiver Gewinnerwartung.

Empirisch betrachtet,läuft aber ein Chance langfristig vor und bleibt auch vorn.

Nur kann man es praktisch nicht nutzen, weil man diese lange Strecke aus rein biologischen Gründen nicht ununterbrochen spielen kann.

Höchsten mit techn, Hilfe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Kugeldreher:

@brainy

wieso sollte der Marsch auf die letzte EC immer im Plus enden? Ein ÜBerschuss an Intermittenzen würde doch auch hier ins Minus führen, oder?

 

Ein dauerhaftes Spiel auf Intermittenzen führt zwangsläufig ins Minus.

Ein Plus ist hingegen garantiert, wenn du immer dem letzten Wurf folgst. Lange Serien gleichen Intermittenzen und Intermittenzketten langfristig aus (aber wirklich nur langfristig)!

 

Das ganze hat aber einen großen Haken, weil es nur unter folgenden Bedingungen funktioniert:

 

1. Du musst JEDEN Coup setzen.

2. Du wirst mit ME zwischendurch starke Verluste erleiden (auch mal einige Hundert Stücke).

3. Du musst sehr lange Minusphasen überstehen. Es kann schon mal 1.000 Coups dauern bevor du wieder im Plus bist.

4. Das ganze funktioniert nur ohne Progression, weil sich ansonsten höhere Verluste ansammeln.

 

Abgesehen davon verspreche ich dir aber, dass du immer ins Plus kommst.

 

Das ganze ist so aber absolut spieluntauglich, weil kein Mensch jeden Tag acht Stunden oder länger Roulette spielen wird, um am Monatsende ein paar Euro zu gewinnen.

 

Selbst wenn du eine Spielbank findest, in der du bei Erscheinen der Zero deine EC-Einsätze mit großer Stückgröße behalten dürftest, würde dir diese Strategie nichts nützen, weil du nicht so viel Kapitals ins Casino tragen kannst, um die Minusphasen zu überstehen.

 

Der statistische Vorteil ist auch viel zu gering.

Schlimmer sind aber die hohen Schwankungen, die sicherstellen, dass du dein Kapital zwischendurch verlieren wirst (bevor du ins Plus kommst) - und dies eben auch ohne Bankvorteil!

bearbeitet von brainy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte immer, dass die Zerosteuer die "Spiel-Systeme" platzen lässt, aber jetzt haben wir die Möglichkeit, ohne die Zero auf den einfachen Chancen zu spielen, und es ist sogar eine Progression mit 2-2-5 möglich, die so gut wie "steuerfrei" ist, und es gibt trotzdem keine Chance, Gewinne zu erspielen?

 

Natürlich sollte das ganze spielbar sein, und es müssen auch nicht große Stückzahlen am Ende herauskommen, wichtig wäre ja nur ein anhaltender Gewinn, selbst wenn es nur 1 Stück wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb brainy:

 

Ein dauerhaftes Spiel auf Intermittenzen führt zwangsläufig ins Minus.

Ein Plus ist hingegen garantiert, wenn du immer dem letzten Wurf folgst. Lange Serien gleichen Intermittenzen und Intermittenzketten langfristig aus (aber wirklich nur langfristig)!

 

Das ganze hat aber einen großen Haken, weil es nur unter folgenden Bedingungen funktioniert:

 

1. Du musst JEDEN Coup setzen.

2. Du wirst zwischendurch starke Verluste erleiden (auch mal einige Hundert Stücke).

3. Du musst sehr lange Minusphasen überstehen. Es kann schon mal 1.000 Coups dauern bevor du wieder im Plus bist.

4. Das ganze funktioniert nur ohne Progression, weil sich ansonsten höhere Verluste ansammeln.

 

Abgesehen davon verspreche ich dir aber, dass du immer ins Plus kommst.

 

Das ganze ist so aber absolut spieluntauglich, weil kein Mensch jeden Tag acht Stunden Roulette spielen wird, um am Monatsende ein paar Euro zu gewinnen.

 

Selbst wenn du eine Spielbank findest, in der du bei Erscheinen der Zero deine EC-Einsätze mit großer Stückgröße behalten dürftest, würde dir diese Strategie nichts nützen, weil du nicht so viel Kapitals ins Casino tragen kannst, um die Minusphasen zu überstehen.

 

Der statistische Vorteil ist auch viel zu gering.

Schlimmer sind aber die hohen Schwankungen, die sicherstellen, dass du dein Kapital zwischendurch verlieren wirst (bevor du ins Plus kommst)!

 

Sorry brainy,

ein dauerhaftes Spiel auf Intermittenzen ist einem Spiel auf Nachsetzen des letzten Wurfs gleichzusetzen.

Geht es nur um das Kriterium ist kein statistischer Vorteil berechenbar.

 

Gruß

roemer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb sachse:

 

Wenn ich irre, befinde ich mich in allerbester Gesellschaft - unter allen Mathematikern dieser Welt.

Wie Kugeldreher bereits schrieb: In HH kannst Du auf allen ECs mit Null Bankvorteil spielen; vorausgesetzt, Du spielst nur a 2€.

 

Du irrst dich, weil du die Frage eingangs falsch beantwortet hast.

Es gibt eine vorteihalfte Spielwiese (wenn kein Bankvorteil besteht), auch wenn sich diese in der Praxis nicht zu einem Gewinn für den Spieler ausnutzen lässt (siehe meine Erklärung in meinem vorstehenden Beitrag)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb brainy:

 

Ein dauerhaftes Spiel auf Intermittenzen führt zwangsläufig ins Minus.

Ein Plus ist hingegen garantiert, wenn du immer dem letzten Wurf folgst. Lange Serien gleichen Intermittenzen und Intermittenzketten langfristig aus (aber wirklich nur langfristig)!

 

Das ganze hat aber einen großen Haken, weil es nur unter folgenden Bedingungen funktioniert:

 

1. Du musst JEDEN Coup setzen.

2. Du wirst mit ME zwischendurch starke Verluste erleiden (auch mal einige Hundert Stücke).

3. Du musst sehr lange Minusphasen überstehen. Es kann schon mal 1.000 Coups dauern bevor du wieder im Plus bist.

4. Das ganze funktioniert nur ohne Progression, weil sich ansonsten höhere Verluste ansammeln.

 

Abgesehen davon verspreche ich dir aber, dass du immer ins Plus kommst.

 

Das ganze ist so aber absolut spieluntauglich, weil kein Mensch jeden Tag acht Stunden Roulette spielen wird, um am Monatsende ein paar Euro zu gewinnen.

 

Selbst wenn du eine Spielbank findest, in der du bei Erscheinen der Zero deine EC-Einsätze mit großer Stückgröße behalten dürftest, würde dir diese Strategie nichts nützen, weil du nicht so viel Kapitals ins Casino tragen kannst, um die Minusphasen zu überstehen.

 

Der statistische Vorteil ist auch viel zu gering.

Schlimmer sind aber die hohen Schwankungen, die sicherstellen, dass du dein Kapital zwischendurch verlieren wirst (bevor du ins Plus kommst)!

 

Da musst Du aber hoffen, dass niemand Deine "Garantie" in Anspruch nimmt.

Dieses Spiel muss langfristig auf minus 1,35 % bezogen auf den Umsatz hinaus laufen und ist um nichts besser oder schlechter als das Spiel auf kontinuierliche Wechsel.

 

Du spielst ja nicht nur gegen "Nasen" und Intermittenzketten, sondern zusätzlich gegen den Wechsel von Serien unter einander.

Jeder Serienwechsel kostet ein Stück.

Jede "Nase" kostet zwei Stücke.

Jede Intermittenzkette kostet ebenso viele Stücke, wie sie Kettenglieder aufweist.

 

Und dauerhaft im Minus kann man auch bleiben bei einem "unglücklichen" Start. Es gibt nämlich nur die prozentuale Angleichung, aber nicht den absoluten Ausgleich.

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb roemer:

 

Sorry brainy,

ein dauerhaftes Spiel auf Intermittenzen ist einem Spiel auf Nachsetzen des letzten Wurfs gleichzusetzen.

Geht es nur um das Kriterium ist kein statistischer Vorteil berechenbar.

 

Gruß

roemer

 

Mathematisch magst du recht haben. Statistisch verhält es sich aber anders.

Bei Abwesenheit der Zero führt ein Spiel auf das vorherige Ergebnis innerhalb von einer Million Würfen immer ins Plus.

Das Setzen auf Intermittenzen hingegen führt dagegen immer ins Minus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb brainy:

 

Mathematisch magst du recht haben. Statistisch verhält es sich aber anders.

Bei Abwesenheit der Zero führt ein Spiel auf das vorherige Ergebnis innerhalb von einer Million Würfen immer ins Plus.

Das Setzen auf Intermittenzen hingegen führt dagegen immer ins Minus.

Kannst du das näher ausführen, für mich bleibt die 50:50 Wahrscheinlichkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb starwind:

 

Da musst Du aber hoffen, dass niemand Deine "Garantie" in Anspruch nimmt.

Dieses Spiel muss langfristig auf minus 1,35 % bezogen auf den Umsatz hinaus laufen und ist um nichts besser oder schlechter als das Spiel auf kontinuierliche Wechsel.

 

Du spielst ja nicht nur gegen "Nasen" und Intermittenzketten, sondern zusätzlich gegen den Wechsel von Serien unter einander.

Jeder Serienwechsel kostet ein Stück.

Jede "Nase" kostet zwei Stücke.

Jede Intermittenzkette kostet ebenso viele Stücke, wie sie Kettenglieder aufweist.

 

Und dauerhaft im Minus kann man auch bleiben bei einem "unglücklichen" Start. Es gibt nämlich nur die prozentuale Angleichung, aber nicht den absoluten Ausgleich.

 

Starwind

 

Voraussetzung ist, dass es keinen Bankvorteil gibt (siehe die Fragestellung in der Überschrift dieses Themas).

Der langfristige Vorteil liegt im Bereich von unter 1 % Umsatzrendite und ist damit geringer als der Bankvorteil.

Bei Anwendung der Zeroteilung führt auch diese Setzweise zwangsläufig ins Minus.

 

Die Garantie kann niemand in Anspruch nehmen. Wie ich eben erklärt habe, wird damit niemand in der Lage sein zu gewinnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb brainy:

 

Voraussetzung ist, dass es keinen Bankvorteil gibt (siehe die Fragestellung in der Überschrift dieses Themas).

Der langfristige Vorteil liegt im Bereich von unter 1 % Umsatzrendite und ist damit geringer als der Bankvorteil.

Bei Anwendung der Zeroteilung führt auch diese Setzweise zwangsläufig ins Minus.

 

Die Garantie kann niemand in Anspruch nehmen. Wie ich eben erklärt habe, wird damit niemand in der Lage sein zu gewinnen.

 

Aber wodurch sollte dieser langfristige Vorteil denn entstehen, das solltest du einmal erklären.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb brainy:

Voraussetzung ist, dass es keinen Bankvorteil gibt (siehe die Fragestellung in der Überschrift dieses Themas). 

 

Das führt zu 50 zu 50 exakt.

 

vor 2 Minuten schrieb brainy:

Der langfristige Vorteil liegt im Bereich von unter 1 % Umsatzrendite und ist damit geringer als der Bankvorteil.

 

Selbst diesen Minimalvorteil gibt es definitiv nicht. Wahrscheinlich ist dies irgend welchen empirischen Ermittlungen entnommen, die einfach nicht hinreichend lang genug waren.

 

vor 2 Minuten schrieb brainy:

Bei Anwendung der Zeroteilung führt auch diese Setzweise zwangsläufig ins Minus.

 

Die Garantie kann niemand in Anspruch nehmen. Wie ich eben erklärt habe, wird damit niemand in der Lage sein zu gewinnen.

 

Du hattest sie aber gegeben, verbunden sogar mit einem Versprechen, immer ins Plus zu kommen. :)

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb roemer:

Kannst du das näher ausführen, für mich bleibt die 50:50 Wahrscheinlichkeit.

 

Der Unterschied ist gering.

Ich kann es nur statistisch erklären:

Bei einer Auswertung von einer Million Coups führt die Setzweise auf den vorherigen EC-Coup immer ins Plus.

 

Wie gesagt gilt dies nur bei Abwesenheit von Zero-Verlusten.

 

Jetzt musst du in Hamburg nur noch mit 2 Euro eine Million Coups spielen. Am Ende hast du ein paar Stücke gewonnen.

Problem ist der Kapitalbedarf:

Für die Absicherung der zwischenzeitlichen Minusphasen musst du schon 10.000 Euro mitbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb ratzfatz:

 

Aber wodurch sollte dieser langfristige Vorteil denn entstehen, das solltest du einmal erklären.   

 

Der Vorteil entsteht dadurch, dass empirisch mehr bzw. längere Serien als Intermittenzen auftreten.

Nur leider ist der Vorteil zu vernachlässigen (weil er halt so gering ist).

Ein Spiel auf diesen Vorteil ist im Verhältnis zum Kapitalaufwand auf keinen Fall zu rechtfertigen.

 

Wie gesagt: spielbar ist dies in der Praxis nicht!

bearbeitet von brainy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb brainy:

 

Der Vorteil entsteht dadurch, dass empirisch mehr Serien als Intermittenzen auftreten.

Nur leider ist der Vorteil zu vernachlässigen (weil er halt so gering ist).

Der Vorteil ist im Verhältnis zum Kapitalaufwand auf keinen Fall zu rechtfertigen.

 

Ich nehme mal an, dass empirisch durch Zufall in deinen Auswertungen, die Serien im Vorteil waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb brainy:

Ein Plus ist hingegen garantiert, wenn du immer dem letzten Wurf folgst. Lange Serien gleichen Intermittenzen und Intermittenzketten langfristig aus (aber wirklich nur langfristig)!

Die Anzahl der Serienabbrüche und Wechselcoups ist gleich der Summe der Seriencoups, also kann man keinen Vorteil daraus ziehen, wenn man longtime auf das eine oder andere setzt

Es sei denn du gehst an den Tagen  wo du verlierst nicht ins Casino, dann ist Plus garantiert wie du schreibst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×