Oldfuks

Bald geht nichts mehr in Campione?

363 Beiträge in diesem Thema

Da war sowieso in den letzten Jahren immer weniger los, obwohl die Lage schön ist, am See.

Das Casino Lindau liegt auch wunderschön direkt am Bodensee!

(hätte nicht ein vermutlich drogierter Architekt die Toiletten direkt vor die Hauptblickrichtung gebaut wär der Blick noch besser, der gleiche Architekt brachte im Casino Feuchtwangen das Kunststück fertig, bei unbeschränktem Platzangebot auf dem Baugrundstück die Toiletten des Live Spiels ins Untergeschoss zu verlegen, die Treppe wird an Steilheit und Länge nur von der Eiger Nordwand übertroffen, nur nebenbei)

Also der Lindauer Blick ist mit dem Campioneser durchaus zu vergleichen. nur Lindau ist tot!

Das wenige Meter entfernte Bregenzer Casino, auch am See gelegen, ist das Umsatzstärkste in ganz Österreich! Nur am Blick liegt es sicherlich nicht.

Ihr ehemaliger (ich glaube Sie erwähnten Sie stünden kurz vor der Rente oder sind es bereits) oder Noch- Arbeitgeber Spielbank Bad Homburg ist mittlerweile ein Nischen Casino auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit!

Woran liegt das Ihrer Meinung nach. Auch am Personal??

Ich war und bin oft in Campione. Das alte Casino direkt am See habe ich geliebt. Dort fanden die höchsten Baccarat Partien statt die ich jemals mitgemacht habe.

Der Geldwäsche Vorwurf ist so alt wie das Casino Campione selbst und auch wahrscheinlich mit einiger Berechtigung.

Die Herren in besagtem Baccarat Spiel waren großteils Sizilianer….

Die Herren waren natürlich auch am Roulette und Black Jack tätig.

Viele, nennen wir es mal leicht vertuschend, Mauscheleien haben das Casino viel Geld gekostet.

Ein Beispiel: auf den Roulette Tischen im dritten Stock (französisches Roulette, hohe Limite) im heutigen von Maria Botta gestalteten Casino gibt es nicht ein einziges Setzfeld!!

Keine kleine Serie, keine Große, keine Orphelins usw. usw. nichts .

Alle Annoncen liegen vor den Croupiers auf dem Tisch, keine Nummernplättchem wie in Homburg oder Wiesbaden (damit die Kamera bei einer Nebennummern Annonce die Kopfzahl Annonce filmen kann).

Nach fallen der Kugel wird aus den Annoncen ein bischen was „zusammengezimmert“……

Der teure Franken ist für die Euro Gäste (meist Italiener) natürlich ein Desaster dem versucht man neuerdings mit Einführung von Euro Tischen zu begegnen.

Hauptgrund für die schlechteren Geschäfte ist allerdings die Konkurrenz in Sichtweite!!

-Casino Lugano direkt (mit dem Boot von Campione zu erreichen)

-Casino Mendrisio wenige Kilometer entfernt von Campione in einem grossen empfehlenswerten Factory Outlet (Foxtown outlet mendrisio) Center gelegen

Trotz dieser massiven Konkurrenz noch solche Besucher und Umsatzzahlen, unter diesen Rahmenbedingungen (Franken!) zu schaffen ist aller Ehren wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Casino Lindau liegt auch wunderschön direkt am Bodensee!

(hätte nicht ein vermutlich drogierter Architekt die Toiletten direkt vor die Hauptblickrichtung gebaut wär der Blick noch besser, der gleiche Architekt brachte im Casino Feuchtwangen das Kunststück fertig, bei unbeschränktem Platzangebot auf dem Baugrundstück die Toiletten des Live Spiels ins Untergeschoss zu verlegen, die Treppe wird an Steilheit und Länge nur von der Eiger Nordwand übertroffen, nur nebenbei)

Also der Lindauer Blick ist mit dem Campioneser durchaus zu vergleichen. nur Lindau ist tot!

Das wenige Meter entfernte Bregenzer Casino, auch am See gelegen, ist das Umsatzstärkste in ganz Österreich! Nur am Blick liegt es sicherlich nicht.

Ihr ehemaliger (ich glaube Sie erwähnten Sie stünden kurz vor der Rente oder sind es bereits) oder Noch- Arbeitgeber Spielbank Bad Homburg ist mittlerweile ein Nischen Casino auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit!

Woran liegt das Ihrer Meinung nach. Auch am Personal??

Ich war und bin oft in Campione. Das alte Casino direkt am See habe ich geliebt. Dort fanden die höchsten Baccarat Partien statt die ich jemals mitgemacht habe.

Der Geldwäsche Vorwurf ist so alt wie das Casino Campione selbst und auch wahrscheinlich mit einiger Berechtigung.

Die Herren in besagtem Baccarat Spiel waren großteils Sizilianer….

Die Herren waren natürlich auch am Roulette und Black Jack tätig.

Viele, nennen wir es mal leicht vertuschend, Mauscheleien haben das Casino viel Geld gekostet.

Ein Beispiel: auf den Roulette Tischen im dritten Stock (französisches Roulette, hohe Limite) im heutigen von Maria Botta gestalteten Casino gibt es nicht ein einziges Setzfeld!!

Keine kleine Serie, keine Große, keine Orphelins usw. usw. nichts .

Alle Annoncen liegen vor den Croupiers auf dem Tisch, keine Nummernplättchem wie in Homburg oder Wiesbaden (damit die Kamera bei einer Nebennummern Annonce die Kopfzahl Annonce filmen kann).

Nach fallen der Kugel wird aus den Annoncen ein bischen was „zusammengezimmert“……

Der teure Franken ist für die Euro Gäste (meist Italiener) natürlich ein Desaster dem versucht man neuerdings mit Einführung von Euro Tischen zu begegnen.

Hauptgrund für die schlechteren Geschäfte ist allerdings die Konkurrenz in Sichtweite!!

-Casino Lugano direkt (mit dem Boot von Campione zu erreichen)

-Casino Mendrisio wenige Kilometer entfernt von Campione in einem grossen empfehlenswerten Factory Outlet (Foxtown outlet mendrisio) Center gelegen

Trotz dieser massiven Konkurrenz noch solche Besucher und Umsatzzahlen, unter diesen Rahmenbedingungen (Franken!) zu schaffen ist aller Ehren wert.

Guter Beitrag!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fünfviervier, für einen interessanten Bericht! :smile:

Kannst du eventuell noch etwas sagen, zu den Roulettekesseltypen? Und wie ist die Atmosphäre im allgemeinen? Dresscode etc? Werden leute oft gesperrt (KGer, "Störer" etc.)?

Gruß

Oldfuks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf den vorhandenen Bildern im Netz erkenne ich Kessel von "Abbiati"

mit 7/7 Rauten, die große Ähnlichkeit mit Trumpf-Schogetten aufweisen.

sachse

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke fünfviervier, für einen interessanten Bericht! :smile:

Kannst du eventuell noch etwas sagen, zu den Roulettekesseltypen? Und wie ist die Atmosphäre im allgemeinen? Dresscode etc? Werden leute oft gesperrt (KGer, "Störer" etc.)?

Gruß

Oldfuks

Hallo Oldfuks, schön dass Du mit meinem Bericht etwas anfangen konntest.

Die Atmosphäre in Campione empfinde ich als sehr angenehm. Viel Publikum aus Mailand. Aber nicht überkandidelt, normale ordentliche Casino Atmosphäre.

In der Ebene 3 gut betuchte Damen und Herren aus Oberitalien welches ja sozusagen von der Industriedichte und Güte mit dem Stuttgarter Raum zu vergleichen ist.

Das alte Casino hat mir besser gefallen. Hat aber nichts zu sagen ich bin eben ein Fossil.

Keine Billig Gegend ganz Oberitalien nicht und die Lugano Gegend schon gar nicht.

Das Essen im Casino ist klasse. Auf jeder Ebene Bars mit exzellentem Kaffe und Paninis, Kuchen etc.

Drei Spielebenen : ganz unten Automaten 2. Stock American Roulette und Black Jack sogenannte : “Tavoli Americani”

3. Stock Französische Roulette Tische und Black Jack (höhere Limite) : „Tavoli francesi“

An der Eingangs Rezeption wird keine „Begutachtung“ hinsichtlich der Bekleidung durchgeführt. Normale Strassenkleidung ist absolut ausreichend.

Möchte man im dritten Stock spielen sollte man ein Sacco dabei haben. Zwischen den einzelnen Ebenen fahren Aufzüge und Rolltreppen niemand kontrolliert den Übergang in die andere Ebene auch bekleidungsmässig nicht .

Ich habe an den französischen Tischen auch schon Personen im Polohemd gesehen. Wenn man sich langfristig und auch abends an den Franzosen aufhalten will: Sacco!

Für mich stellt sich das Thema nicht. Ich habe immer ein Sacco an. Sandalen besitze ich nicht. Badelatschen gehören an den Strand. Und Turnschuhe sind im Sport eine segensreiche Bekleidung.

Früher war das Parken ein großes Problem in Campione (aufgrund der beengten Geographischen Lage) das ist heute mit dem neuen Casino und dem Riesen Parkhaus kein Thema mehr.

Deine Frage zu Sperren wegen Störens oder wegen Kesselguckens kann ich nicht recht einordnen.

Ich bin des Italienischen einigermaßen mächtig von Sperren habe ich nie etwas mitbekommen (als es früher in Europa noch deutlich weniger Casinos gab sind viele in Deutschland gesperrte Spieler in Campione gewesen. Auch heute sind viele gesperrte Schweizer in Campione).

Generell geht es mitunter an den Spieltischen hoch her. Schon oft hatte ich den Eindruck das geht nicht gut aus jetzt wird es handgreiflich. Die Süditaliener sind „Vulkane“.

Die Situation beruhigt sich aber ebenso schnell wie Sie eskaliert. Alle Herren sind sich dann wieder grün. Da bleibt nichts zurück! (Mein Eindruck). Auch die Angestellten kultivieren keine Feindschaften so meine Wahrnehmung. Bei den Sizilianern versteh ich nicht alles, das ist fast eine eigene Sprache.

Kesselgucken geht.

Die meisten der einschlägigen Verdächtigen waren und sind ab und zu vor Ort. Das der Sachse noch nicht da war wundert mich (er hat die Abbiati Kessel per Photo identifiziert.)

Was man sich abschminken kann ist die Erwartung mit Minimum Sätzen (10,- bzw 20,- Franken) langfristig ne 4-4 zu annoncieren . Das machen die nicht mit dazu sind die Herren Croupiers an den Franzosen zu verwöhnt. Allerunterstes Minimum 50,- CHF dann aber La Mise avec also doppelt Tronc.

Black Jack im zweiten und Dritten Stock teilweise richtig gute Bedingungen! (Handmischung!)

Großer Pokerbereich.

Campione bietet Craps an ebenfalls trente et quarante!! sowie mehrere Baccarat Tische.

Nie war das Reisen in Europa billiger. Mit dem Billigflieger nach Mailand. Von da sind es noch 70 Km nach Campione. Das Casino Lugano ist auch OK. Ebenso Mendrisio das nur eine Schweizer B-Lizenz hat dort aber die Hölle los ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kesselgucken geht.

Die meisten der einschlägigen Verdächtigen waren und sind ab und zu vor Ort.

Das der Sachse noch nicht da war wundert mich (er hat die Abbiati Kessel per Photo identifiziert.)

Habe dort nie gespielt aber vor 10 Jahren wollte ich rein und war gesperrt.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Oldfuks, schön dass Du mit meinem Bericht etwas anfangen konntest.

Die Atmosphäre in Campione empfinde ich als sehr angenehm. Viel Publikum aus Mailand. Aber nicht überkandidelt, normale ordentliche Casino Atmosphäre.

In der Ebene 3 gut betuchte Damen und Herren aus Oberitalien welches ja sozusagen von der Industriedichte und Güte mit dem Stuttgarter Raum zu vergleichen ist.

Das alte Casino hat mir besser gefallen. Hat aber nichts zu sagen ich bin eben ein Fossil.

Keine Billig Gegend ganz Oberitalien nicht und die Lugano Gegend schon gar nicht.

Das Essen im Casino ist klasse. Auf jeder Ebene Bars mit exzellentem Kaffe und Paninis, Kuchen etc.

Drei Spielebenen : ganz unten Automaten 2. Stock American Roulette und Black Jack sogenannte : “Tavoli Americani”

3. Stock Französische Roulette Tische und Black Jack (höhere Limite) : „Tavoli francesi“

An der Eingangs Rezeption wird keine „Begutachtung“ hinsichtlich der Bekleidung durchgeführt. Normale Strassenkleidung ist absolut ausreichend.

Möchte man im dritten Stock spielen sollte man ein Sacco dabei haben. Zwischen den einzelnen Ebenen fahren Aufzüge und Rolltreppen niemand kontrolliert den Übergang in die andere Ebene auch bekleidungsmässig nicht .

Ich habe an den französischen Tischen auch schon Personen im Polohemd gesehen. Wenn man sich langfristig und auch abends an den Franzosen aufhalten will: Sacco!

Für mich stellt sich das Thema nicht. Ich habe immer ein Sacco an. Sandalen besitze ich nicht. Badelatschen gehören an den Strand. Und Turnschuhe sind im Sport eine segensreiche Bekleidung.

Früher war das Parken ein großes Problem in Campione (aufgrund der beengten Geographischen Lage) das ist heute mit dem neuen Casino und dem Riesen Parkhaus kein Thema mehr.

Deine Frage zu Sperren wegen Störens oder wegen Kesselguckens kann ich nicht recht einordnen.

Ich bin des Italienischen einigermaßen mächtig von Sperren habe ich nie etwas mitbekommen (als es früher in Europa noch deutlich weniger Casinos gab sind viele in Deutschland gesperrte Spieler in Campione gewesen. Auch heute sind viele gesperrte Schweizer in Campione).

Generell geht es mitunter an den Spieltischen hoch her. Schon oft hatte ich den Eindruck das geht nicht gut aus jetzt wird es handgreiflich. Die Süditaliener sind „Vulkane“.

Die Situation beruhigt sich aber ebenso schnell wie Sie eskaliert. Alle Herren sind sich dann wieder grün. Da bleibt nichts zurück! (Mein Eindruck). Auch die Angestellten kultivieren keine Feindschaften so meine Wahrnehmung. Bei den Sizilianern versteh ich nicht alles, das ist fast eine eigene Sprache.

Kesselgucken geht.

Die meisten der einschlägigen Verdächtigen waren und sind ab und zu vor Ort. Das der Sachse noch nicht da war wundert mich (er hat die Abbiati Kessel per Photo identifiziert.)

Was man sich abschminken kann ist die Erwartung mit Minimum Sätzen (10,- bzw 20,- Franken) langfristig ne 4-4 zu annoncieren . Das machen die nicht mit dazu sind die Herren Croupiers an den Franzosen zu verwöhnt. Allerunterstes Minimum 50,- CHF dann aber La Mise avec also doppelt Tronc.

Black Jack im zweiten und Dritten Stock teilweise richtig gute Bedingungen! (Handmischung!)

Großer Pokerbereich.

Campione bietet Craps an ebenfalls trente et quarante!! sowie mehrere Baccarat Tische.

Nie war das Reisen in Europa billiger. Mit dem Billigflieger nach Mailand. Von da sind es noch 70 Km nach Campione. Das Casino Lugano ist auch OK. Ebenso Mendrisio das nur eine Schweizer B-Lizenz hat dort aber die Hölle los ist.

Mann , Mann, Mann , das hört sich gut an.

Herzlichen Dank für diesen Bericht.

K.H.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An fünfviervier: noch einmal vielen Dank für interessante Infos! Ich habe mich sehr gefreut über deine lesenswerten Beiträge. Auch das mit dem Billigflug nach Mailand ist gut zu wissen - dadurch kann man sich ja eine teure Reise durch die Schweiz ersparen.

Oldfuks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(hätte nicht ein vermutlich drogierter Architekt die Toiletten direkt vor die Hauptblickrichtung gebaut wär der Blick noch besser, der gleiche Architekt brachte im Casino Feuchtwangen das Kunststück fertig, bei unbeschränktem Platzangebot auf dem Baugrundstück die Toiletten des Live Spiels ins Untergeschoss zu verlegen, die Treppe wird an Steilheit und Länge nur von der Eiger Nordwand übertroffen, nur nebenbei)

@fünfviervier: Klare Fehlkonstruktion. Gibt es auch in anderen Casinos wie z. B. Bad Ragaz. Schlimm ist nicht nur die Eiger Nordwand, sondern dass die Putzkolonne noch nie die schwarze Marmorwand an den Urinalen gereinigt hat :schock: , nur nebenbei. Alternativ auf gleicher Ebene gibt es aber Toiletten gegenüber der Anmeldung.

Nur am Blick liegt es sicherlich nicht.

Stimmt, Casino Konstanz liegt auch schön am Bodensee und Wiessee hat auch einen schönen Blick. Berlin Alex hatte auch einen schönen Blick. Dortmund hat auch einen schönen Blick :eii: .

Das wenige Meter entfernte Bregenzer Casino, auch am See gelegen, ist das Umsatzstärkste in ganz Österreich!

...

nur Lindau ist tot!

Stimmt, wenn am gleichen Abend wechselt Lindau/Bregenz, Bad Reichenhall/Salzburg, Füssing/Linz oder Garmisch/Seefeld/Innsbruck, dann merkt man, dass in den bayerischen Spielbanken etwas falsch läuft.

Das alte Casino direkt am See habe ich geliebt.

Ich auch. Knarzendes Holzparkett, keine Permanzenanzeigen, Saaldiener in Uniform, der erwähnte fast nur grüne Filz, massig plaque-Setzer, ein noch Zelebrieren vom frz. Roulette und ballistische Seltenheiten...okay, der dritte Stock.

Casino Lugano

-Casino Mendrisio

Ja, mit diesen "neuen" Casinos ist ein Bermuda-"Dreieck" entstanden. Und Locarno nicht zu vergessen...

:hut:

bearbeitet von Egon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin fast jede Woche in Campione.

Es gibt 2x pro Tag einen Shuttlebus von Mailand natürlich kostenlos.

Für KG ein Paradies, vor allem die Frenchkessel.

Man kann mit Sfr oder Euro spielen.

Campione ist viel besser als Mendrisio, Lugano oder Locarno, da sie

dort Ultra moderne ganz schnelle Kessel haben.

Der einzige Nachteil man kann nur 950 Euro wechseln, im 10 Minuten Takt,

Bei Gewinnen über 1000 bekommst Du einen auf Dich ausgestellten Scheck,

Dies ist auch in Sanremo, Venedig und im Aostatal so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin fast jede Woche in Campione.

Es gibt 2x pro Tag einen Shuttlebus von Mailand natürlich kostenlos.

Für KG ein Paradies, vor allem die Frenchkessel.

Man kann mit Sfr oder Euro spielen.

Campione ist viel besser als Mendrisio, Lugano oder Locarno, da sie

dort Ultra moderne ganz schnelle Kessel haben.

Der einzige Nachteil man kann nur 950 Euro wechseln, im 10 Minuten Takt,

Bei Gewinnen über 1000 bekommst Du einen auf Dich ausgestellten Scheck,

Dies ist auch in Sanremo, Venedig und im Aostatal so.

hallo wheel,

was sind denn schnelle kessel? frenchkessel sind eigentlich nicht so optimal.

paradiese sind selten.

vor allem, wenn dort schon geraubt wurde, als sie noch keine ahnung von kg hatten. :biggrin:

sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo wheel,

was sind denn schnelle kessel? frenchkessel sind eigentlich nicht so optimal.

paradiese sind selten.

vor allem, wenn dort schon geraubt wurde, als sie noch keine ahnung von kg hatten. :biggrin:

sp........!

Für mich sind schnelle Kessel, wo die Kugel streut und hüpft und keine Voraussage zulässt.

Du kannst es mir glauben, Campione ist eins der wenigen Paradiese die es noch gibt.

Rauben kannst Du in keinem Casino, aber Abendzug melken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sind schnelle Kessel, wo die Kugel streut und hüpft und keine Voraussage zulässt.

Du kannst es mir glauben, Campione ist eins der wenigen Paradiese die es noch gibt.

Rauben kannst Du in keinem Casino, aber Abendzug melken

das ist aber ein widerspruch.

erst schreibst du ein paradies für kg und im gegenzug ist keine voraussage möglich. :biggrin:

campione hat alle großen kg schon gehabt. selbst wenn du melken könntest, müssen sie dich erst mal lassen.

danke natürlich für deine bemühungen!

sp.........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist aber ein widerspruch.

erst schreibst du ein paradies für kg und im gegenzug ist keine voraussage möglich. :biggrin:

campione hat alle großen kg schon gehabt. selbst wenn du melken könntest, müssen sie dich erst mal lassen.

danke natürlich für deine bemühungen!

sp.........!

Bezieht sich auf Lugano, Mendrisio und Locarno (zu schnelle Kessel)

Mein KG ist eine wesentliche andere Art, als es im Forum bekannt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bezieht sich auf Lugano, Mendrisio und Locarno (zu schnelle Kessel)

Mein KG ist eine wesentliche andere Art, als es im Forum bekannt ist.

wenn es campione so gut ist, dann darfst du so etwas doch nicht erzählen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das ist aber ein widerspruch.

erst schreibst du ein paradies für kg und im gegenzug ist keine voraussage möglich. :biggrin:

campione hat alle großen kg schon gehabt. selbst wenn du melken könntest, müssen sie dich erst mal lassen.

danke natürlich für deine bemühungen!

sp.........!

Das muß doch klappen im Abendzug. :duck:

Natürlich nur auf bestimmten Streckenabschnitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bin fast jede Woche in Campione.

Es gibt 2x pro Tag einen Shuttlebus von Mailand natürlich kostenlos.

Für KG ein Paradies, vor allem die Frenchkessel.

Man kann mit Sfr oder Euro spielen.

Campione ist viel besser als Mendrisio, Lugano oder Locarno, da sie

dort Ultra moderne ganz schnelle Kessel haben.

Der einzige Nachteil man kann nur 950 Euro wechseln, im 10 Minuten Takt,

Bei Gewinnen über 1000 bekommst Du einen auf Dich ausgestellten Scheck,

Dies ist auch in Sanremo, Venedig und im Aostatal so.

Ein KGer-Paradies? Wie kann es ein "KGer-Paradies" sein, wenn man nur 950 € alle 10 Minuten wechseln darf? Laut fünfviervier musss man recht hoch (50 CHF-Plein) spielen, um 4-4 annoncieren zu dürfen - das bedeutet, jede Annonce kostet mindestens 450 €. Und um so hoch spielen zu können, bräuchte der KGer mindestens 10.000-15.000 CHF Spielkapital. Irgendwas ist hier faul.....

....bist du je in Campione gewesen, ehrlich? Die Tatsache allein, dass du es als "KGer-Paradies" beschreibst, lässt Zweifel aufkommen.

Gruß

Oldfuks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein KGer-Paradies? Wie kann es ein "KGer-Paradies" sein, wenn man nur 950 € alle 10 Minuten wechseln darf? Laut fünfviervier musss man recht hoch (50 CHF-Plein) spielen, um 4-4 annoncieren zu dürfen - das bedeutet, jede Annonce kostet mindestens 450 €. Und um so hoch spielen zu können, bräuchte der KGer mindestens 10.000-15.000 CHF Spielkapital. Irgendwas ist hier faul.....

....bist du je in Campione gewesen, ehrlich? Die Tatsache allein, dass du es als "KGer-Paradies" beschreibst, lässt Zweifel aufkommen.

Gruß

Oldfuks

Du kannst auch mit 5 Euro spielen.

Um 14.20 Uhr sperrt der 3. Stock auf, da sind ungefähr 4-6 Tische offen.

Du kannst natürlich zu jedem Tisch gehen und eine Wechslung machen, kannst auch einen Partner mitnehmen.

Ist aber dann schon sehr auffällig, weil Du ständig von der Finanzia kontrolliert wirst.

Es ist leider seit 3 Jahren in Italien ein neues Gesetz der Bargeldverordnung.

Und Du kannst mir glauben, ich bin seit 1985 des öfteren in Campione

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein KGer-Paradies? Wie kann es ein "KGer-Paradies" sein, wenn man nur 950 € alle 10 Minuten wechseln darf? Laut fünfviervier musss man recht hoch (50 CHF-Plein) spielen, um 4-4 annoncieren zu dürfen - das bedeutet, jede Annonce kostet mindestens 450 €. Und um so hoch spielen zu können, bräuchte der KGer mindestens 10.000-15.000 CHF Spielkapital. Irgendwas ist hier faul.....

....bist du je in Campione gewesen, ehrlich? Die Tatsache allein, dass du es als "KGer-Paradies" beschreibst, lässt Zweifel aufkommen.

Gruß

Oldfuks

er meint wahrscheinlich, 950€, um nicht registriert zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst auch mit 5 Euro spielen.

Um 14.20 Uhr sperrt der 3. Stock auf, da sind ungefähr 4-6 Tische offen.

Du kannst natürlich zu jedem Tisch gehen und eine Wechslung machen, kannst auch einen Partner mitnehmen.

Ist aber dann schon sehr auffällig, weil Du ständig von der Finanzia kontrolliert wirst.

Es ist leider seit 3 Jahren in Italien ein neues Gesetz der Bargeldverordnung.

Und Du kannst mir glauben, ich bin seit 1985 des öfteren in Campione

Es gibt nicht wenige Leute, die in diesem Forum Falschinformationen verbreiten. Ich halte daher einen gewissen Skeptizismus gegenüber Behauptungen, die nicht bestätigt werden können, für angebracht.

Du hast in einem vorherigen Beitrag behauptet, du seist jede Woche (!) in Campione, und dass du dort erfolgreich KG machst. Jetzt schreibst du, dass du seit 1985 - also seit 30 Jahren - da bist. Grenzt es eigentlich nicht an ein Wunder, dass du nicht gesperrt worden bist?

Und warum erzählst du alles hier? Ich glaube kaum, dass es viele KGer gibt, die so großzügig sind, was Hinweise betrifft. Die meisten behalten nützliche Informationen für sich - wenn die Informationen nützlich sind, versteht sich....

Oldfuks

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt nicht wenige Leute, die in diesem Forum Falschinformationen verbreiten. Ich halte daher einen gewissen Skeptizismus gegenüber Behauptungen, die nicht bestätigt werden können, für angebracht.

Du hast in einem vorherigen Beitrag behauptet, du seist jede Woche (!) in Campione, und dass du dort erfolgreich KG machst. Jetzt schreibst du, dass du seit 1985 - also seit 30 Jahren - da bist. Grenzt es eigentlich nicht an ein Wunder, dass du nicht gesperrt worden bist?

Und warum erzählst du alles hier? Ich glaube kaum, dass es viele KGer gibt, die so großzügig sind, was Hinweise betrifft. Die meisten behalten nützliche Informationen für sich - wenn die Informationen nützlich sind, versteht sich....

Oldfuks

Hallo Oldfuks,

warum soll ich dort gesperrt sein?

Was erzähle ich hier? Kennst Du meine "KG" Strategie?

Ich habe hier nur nützliche Informationen preisgegeben, die jedem Spieler, der Interesse hat nach Campione zu reisen, eine

Vorteil hat. Kostenloser Shuttlebus vom Flughafen Mailand nach Campione.

Kann noch mehrer Vorteile anführen: Für kleine Geldtasche, Hotel Victoria - Lugano, für größere - Hotel Eden, oder sehr empfehlenswert

Hotel Seegarten, bei Bedarf kann man ein Bootstaxi mieten, da wird man vom Hotel direkt über den wunderschönen See ins Casino

befördert. Und und .......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden