Jump to content

Ropro

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3.907
  • Benutzer seit

Alle erstellten Inhalte von Ropro

  1. Ich habe mindestens 10 Fehler bei der Verbuchung festgestellt. nicht nur beim Aufschreiben.
  2. Wie ich bereits sagte: Du weißt nicht, was du tust. Bzw. du kannst es nicht in die Begrifflichkeiten einordnen. Es ging doch gar nicht darum, ob ein Mathematiker das Rouletteproblem gelöst hat, wenn man auf die entwickelten Formeln hinweist und damit arbeitet.
  3. Da kann man sehen, wie blöd du bist. Natürlich habe ich das kopiert und mitgeteilt. Schau nach!!!!!!!!!
  4. 2 ganz alte Erfahrungen im EC-Spiel: Zufall gegen Zufall: langfristig sinnlos Warten und spielen auf den Ausgleich mit oder gegen den Ecart: langfristig sinnlos da ganz alles andere logisch richtig sein (Achtung: Prämissen prüfen) oder gar mathematisch richtig gerechnet (Was bei dir hohe Zweifel rechtfertigt) Auch das Verhöhnen der anderen Forenmitglieder und Beleidigungen von Mathematikern tragen nicht zum Erfolg bei. Den Rest erledigt deine Hybris und dein Narzissmus
  5. sehr schlau! So entziehst du dich jeglicher Nachkontrolle! So wird kein "Langzeitbeweis" erbracht.
  6. Alleine oben im ersten Post hast du 4 Fehler eingeräumt. Auf der Seite davor stehen nochmal 2, die du garnicht beantwortet/korrigiert hast. Das sind schon 6 und ich kann mich an einige andere erinnern, die du als Nadel im Steckhaufen versuchst abzutun.
  7. Deswegen solltest DU fehlerfrei arbeiten! Nicht ich. Außerdem habe ich nur den S1 geprüft. Möchtest du, daß ich die anderen drei auch noch prüfe und dir weitere Fehler präsentiere. Ob sich Fehler ausgleichen oder nicht, ändert nichts daran, daß es Fehler sind. und 10 Fehler auf 1000 Coups sind schon zuviel, zumal, wenn sie solche Auswirkungen haben und du dir damit Stücke in die Tasche lügst.
  8. @odotus, was du als Stecknadeln bezeichnest, sind jedesmal 2 Stücke Differenz und wie schnell sind mal 10 Stücke oder eine Kapitalisation zusammen Dieser Fehler macht aus -7 schnell -9
  9. S 1 36. Tag 05.02.2018 103 O 16 1 107 I 22 2 Dieser Fehler in der 2. Reihe läßt dich 2 Stücke abziehen, die es gar nicht gibt, denn du hast an der Stelle 0 Und dann buche den ganzen Tag weiter und siehe, was das für Auswirkungen auf das Ergebnis hat. Das Ergebnis ist n
  10. Ich erinnere an die Programmierung, die AlbertM mal zu einer Spielidee aus dem RF.cc gemacht hat: Es wurde gewartet bis eine EC 5 mal mehr erschienen war als die Partner-EC. Es gab im Programm beide Varianten: Einmal mit der führenden EC und einmal gegen die führende EC. Ging beides ganz arg in die Hose. Selbst beim Bespielen aller 3 EC-Paare ging es daneben.
  11. Und vor allem seine impertinente Weigerung die Zero richtig ein zu berechnen.
  12. Na, wenn du dich da mal nicht täuscht. Ich habe alle Spiele des Spieler 1 nachvollzogen, die Zero korrekt berechnet und sonst wie du gesetzt und gespielt. so sieht der Monat für Spieler in Stück-Werten gerechnet aus: 1% von Ertrag Saldo start End 1 10000 1400 10000 11400 2 11000 -770 11400 10630 3 11000 -770 10630 9860
  13. Eine Frage an das erlauchte Publikum: Wieviel Geld bzw. wie viele Einsätze zu 110 Stück hat Spieler 1 noch zur Verfügung?
  14. S 1 13. Tag 13.01.2018 103 I 12 -1 107 I 20 -1 110 N 36 -3 116 O 13 -4 121 N 6 -3 130 O 25 -4 142 N 23 -5 151
  15. Die 30 ist ja sowas von rot, wieso gewinnst du, wenn du auf schwarz setzt?
  16. So langsam bewegst du dich mit deinen unverschämten Sprüchen auf ganz, ganz dünnem Eis.
  17. Diese Betrachtungen sind doch relativ. Ausgehend von einer "unendlichen Permanenz" wissen wir doch am Aufzeichnungsbeginn nicht, woher der Trend kommt: - Aus einem Minus-Ecart - Aus einem Plus-Ecart Angenommen wir beobachten lange genug und stellen einen Ausgleich fest, so ist dieser doch eher eine "Intermittenz" im Langzeitgeschehen und läßt keine 'Bewertung zu. Angenommen wir beobachten einen Ecart von -8. - Fall 1 : (so wie odotus argumentiert) Wir warten bis der Ecart wieder bei 0 ist und bewerten dann die Chance wieder als "positiv"
×
×
  • Neu erstellen...