Jump to content

Recommended Posts

vor 19 Stunden schrieb Café:

Das ist ein altes Thema. Ist die Richtlinienkompetente mit auf die Nase gefallen und hat sie seitdem nicht mehr angerührt.

Ist ja nur ein Beispiel, wo sowas diskutiert wird und ernsthaft also sozial verkauft wird. Mir unbegreiflich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Ja. Eben fähig ins Amt zu kommen.

Ach so, ja wenn man es so sieht :-)

Ist wie bei Lotto da sitzen auch die drin,

die fähig sind Bleistifte zu spitzen, war

ein Kriterium um den Posten zu bekommen,

hinterher hat man festgestellt, die haben nur

noch Kugelschreiber dort :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

alle unterschiedslos geltenden Anti-Corona-Maßnahmen, in Gänze für verfassungswidrig. Unterschiedslos heißt, dass sich die Maßnahmen auf alle Menschen in Deutschland beziehen, unabhängig davon, ob von ihnen ein Infektionsrisiko ausgeht oder ob bei ihnen ein besonders hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf existiert. Für das unterschiedslose Vorgehen gegen alle Bürger gibt es keine ausreichende Rechtsgrundlage. Das Infektionsschutzgesetz gestattet zum Beispiel in spezifischen Fällen Quarantäneanordnungen, aber es ist dort keine Regelung für eine allgemeine, für alle Menschen geltende Kontaktsperre oder gar einer Ausgangsbeschränkung zu finden. Dasselbe gilt für die allgemeine Schließung von Geschäften, Betrieben, Einrichtungen usw. und für die angeordneten Veranstaltungs- und Versammlungsverbote."

Na da hoffe ich mal das wird so nicht gelesen und die klagen nicht alle auf Schadenersatz.

Schon deshalb wird es nicht so kommen und mit Recht hat es dann wenig zu tun. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Er läßt sich halt "wissenschaftlich" beraten. 

Wer das ist lässt er uns nicht wissen. Das ist dann die Ausrede vor Gericht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Was ich persönlich dem Drosten nicht zugetraut habe - weil er ja die 5 % bei Maybrit Illner ins Gespräch brachte -, Drosten selbst war eher konservativ, was rigide Maßnahmen anging:

"'Man kann ja nicht sagen, man macht einfach die Maßnahmen immer strikter - ohne zu wissen, ob das überhaupt einen Unterschied noch bringt oder ob man schon eigentlich die Durchschlagskraft erreicht hat, die man braucht', sagte Drosten" am 20. März 2020

Ich weiss auch nicht, wie man bei so einem Thema nur so wenig Fachwissen abfragt und dann entscheidet.

Selbst wenn es so wäre, also diese 5 % und dann noch Alte und Vorerkrankte, dann kann ich die Wirtschaft

nicht abwürgen oder ich will halt das so nicht mehr und danach anders es laufen lassen. Sehe ich aber so

nicht, eher das Gegenteil, nun soll alles so schnell wie moeglich wieder so wie vorher sein.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Und während eines Putsches muß man sich halt klug verhalten. Und ich glaube, das hat auch die Mehrheit der Bevölkerung kapiert. Auch die offiziellen Protestler. 

Ich würde eher sagen, die haben sich dümmlich verhalten, versuchen das zu rechtfertigen und zu vertuschen.

Die Protestler und andere Parteien versuchen nun einen Putsch, weil die Zeit günstig ist.

Leider sind ja die Zustimmungswerte aber so, wenn die denn stimmen, das es kein Putsch wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Das Grundproblem der Judikative ist, daß sie eben nicht die Exekutive ist. Die Judikative ist also Kontrollinstanz und kann selbst wenig aktiv werden. Wenn also die Judikative der Exekutive sagt, wo es lang geht, dann stellt sich für die Judikative das Problem der alternativen Handlungsmöglichkeiten der Exekutive. In dem Gesetz zur Änderung des Infektionsschutzgesetzes mußte die Regierung darstellen, warum sie dieses Gesetz überhaupt verabschieden will. Das ist ganz normal. Inhaltlich muß das auch gar nicht stimmen, weil Ansichtssache. Und wer regiert, hat halt dieses Privileg, die eigene Ansicht dann auch zur Geltung zu bringen. Wodarg meinte, daß der Bürger keinen Rechtsanspruch hat, von der Regierung nicht angelogen zu werden. Als Bundestagsabgeordneter wird er ja wohl so einiges mitbekommen haben, was vor Ort läuft. 

Ja dort liegt das Problem und ich verstehe auch, das es damit ja recht gut und einfach läuft. Aber eben nicht in Richtung Recht und für die Bürger. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Café:

Und deshalb kann die Regierung dann saufrech handeln.

Das macht die aber immer willkürlicher und dreister. Es hätte schon

lange eine andere Regelung/Gesetz gefunden werden müssen.

Wenn ich mir das Recht hinbiegen kann, ist es dann noch Recht?

Schau Dir die Presidenten an, die sind länger im Amt als es das

Recht vorher besagte und da wird dann das Recht geändert, weil

keiner sich traut was dagegen zu sagen/machen.

Trump nun mit raus aus Verträgen, am schlimmsten finde ich nun

sein Nordstream 2 Sanktionen, entgegen dem Gesetz, er droht aber

und Firmen, sogar Staaten ziehen sich zurück. D hält noch dran fest,

Russland sowieso, bin mal gespannt ob die kommt. Ich sehe es so,

das die USA die Kosten für die Russen laufen liessen, ca, 95 % ist

fertig und nun den Hahn zudrehen wollen. Also nur Kosten und den

Gewinn wollen die USA, weil die ja dann (teureres) Gas liefern.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Und wenn man schon beim Thema "Wissenschaft" ist: Auch der Gesundheitsminister Jens Spahn, der ja offiziell für das Robert-Koch-Institut rechtlich verantwortlich ist, sagte in einem Interview mit der ZEIT während der Kampagne, daß er sich wundere, daß nach immer härteren Maßnahmen gerufen werde. Mitten aus dem Zentrum der Macht. Anscheinend ist und war die Macht ja wohl woanders - nicht beim für das Robert-Koch-Institut weisungsbefugten und weisungsberechtigten Bundesgesundheitsminister.

Genauso scheint es, wer auch immer, vermutlich einer, hat dort so entschieden und so wurde es dann gemacht.

Manchmal denke ich es ist um noch mehr Geld zu erhalten, damit die Leute mal nicht nachfragen, wofür und

wohin geht das eigenlich. Nun ist ja alles unten und für alle verständlich und einige hoffen ja auch auf Geld. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Ich frage mich, wie Konflikte dort gelöst werden. Immer zum Nachteil des Schwächeren? Gab es nicht in einer Apple-Fabrik in China ständig Selbstmorde?

Sozusagen ja, Arbeiten bis zum umfallen, Fehler darf man sich kaum erlauben. Geht wie in Japan, wo der Abteilungs- oder Firmenleiter sich dann bei

der Belegschaft oder sogar der Bevoelkerung entschuldigt.

Du musst hier Deine eigene Firma haben, wo Du die Politik bezahlst und dann geht es vielleicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Und wie kommt man dann zu Geld, wenn es auf der anderen Seite immer nur abfließt?

Meinste die Frimen oder mich? Firmen machen ja auch Pleite oder bezahlen dann Ihre Leute

nicht und warten bis es wieder los geht. Geld für z. B. Flug haben die schon erhalten.

Selbst musst Du schon Kohle haben oder ein Geschäft, was Dir Einkommen sichert, in der

heutigen Zeit eben auch schwerer. Ich habe Geld und bin dann weg, arbeiten muss ich also

nicht mehr. Hoffe ich, weil wie es aussieht kann das ja auch alles nach hinten los gehen.

Inflation oder Euroschwäche wäre nicht hilfreich und kann die Kosten dann nach oben

treiben oder ich muss weniger lang leben, da arbeiten die ja dran :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Boris Johnson hat das medial besser gemacht: Er sprach und gleichzeitig standen zwei Vertreter der "Wissenschaft" neben ihm und hielten fachlich den Kopf für die Maßnahmen von Johnson hin. Auch der schwedische Epidemiologe hält in der Öffentlichkeit seinen Kopf hin. Ganz klar: klare Verhältnisse, wer wofür steht.

Nee, merkst Du nicht das es nur vorgeschoben ist? Drosten sagt die Politik entscheidet, ist es falsch sagt die Politik es war ja wegen Drosten. Toll oder?

Schweden und Island (sehr gut reagiert Island, haben allerdings den Vorteil nur über Luft- und Wasserweg erreichbar) begründen doch auch.

Die ganzen Folgen eines Lockdown haben die gar nicht gesehen oder im Blick gehabt. Was haben die denn gedacht?

Nun koennen die gar nicht schnell genug weg davon, was ich bedenklich halte, weil gewisse Sachen sollten noch sein,

aber warum, weil es wirtschaftlich nun auch so gesehen wird und der Druck da ist, den man hätte mindern koennen.

Wenn ich die Typen mit alles hat die Regierung richtig gemacht, dann kann man nur gute Nacht sagen. Die machen

ja immer alles richtig egal was die machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Es geht nicht um gute Ansätze. Es geht darum, Geld zu verdienen

In der Politik verdient man doch auch Geld. Es geht aber scheinbar nur darum, so schnell

und so viel wie moeglich zu machen, egal wie.

Da bleibt dann viel auf der Strecke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Da man sich einen großen Krieg nicht leisten kann, muß man sich halt Alternativen ausdenken. Und das Weltwirtschaftsforum hat "übernommen", wie auf 3Sat berichtet wurde.

Weisst Du ich halte Politiker und Regierungen schon nicht für besonders gut aber

so weit gehe ich dann noch nicht, dann wären es Mitläufer und ..... ich finde gar

kein Wort dafür, das Boese oder der Teufel? 

Das wäre ja noch wiederlicher als ich jemals dachte (einige Länder schon) aber

da wäre ja Putsch noch zu harmlos. Das muss ja dann, wie in Frankreich gleich

mit Kopf ab beglichen werden, damals der Adel, heute eben die da oben :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Es gab in Baden-Württemberg Leute, die die Polizei bei Ingewahrsamnehmung bewußt anspuckten. Daraufhin hat die Polizei solche "Kandidaten" mit einer Verhüllung verkleidet, die sie einfach über den Kopf zog

Weisst das geht eigenlich zu weit für mich nur je mehr man sich damit befasst dann "lernt" man, der

Staat macht es geanuso. Die Demos damals gegen Kernkraft waren doch eigentlich freidlich aber was

hat es gebracht? Da wurde auch gesagt ungefährlich und dann die Kehrtwende, viel zu spät und wozu,

wenn rund um D doch genug davon sind? Ist auch einer von damals, die das so gewollt haben zur 

Rechenschaft gezogen worden? Die Endlagerung kostest viel und wurde in alternaiven Rechnungen

aber nicht berechnet. Kernkraft kostet viel mehr als die uns sagten, ganz zu Schweigen vom Risiko,

falls der Gau dann in D passiert. Ach und eine Versicherung wollte das Risiko nicht übernehmen, 

weltweit keine, also hat die Regierung das Risiko übernommen, das wurde uns auch nicht mitge-

teilt damals. Kernkraft ist gut, ja für billigen Strom, wenn ich die ganzen Folgekosten nicht mit rein

rechne. Also da sind einige die da die Strippen ziehen und wir sollen nur folgen. Ich hätte damals

schon gerne eine Bürgerentscheidung gehabt oder auch ob EU und Euro ja oder nein aber das

brauchen wir ja in D nicht, wir haben doch mündige Bürger und so tolle Regierungen, ist in Asien

auch so und Afrika auch :-)    

Nur weil die Strassen besser sind und einiges andere auch, was wir alle aber bezahlt haben, mit

unseren Steuern, wo noch vieles vergeutet von worden ist, soll man froh sein? Armes D oder?    

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Café:

Was meinst Du damit?

Hast Du nicht die Bilder von den Stränden in England und USA gesehen?

Voll alles voll und Maske sehe ich da auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb allesauf16:

Corona und das liebe Geld :

 

Es gibt so einige Dinge, welche schwer zu verstehen sind. Aktuell gehts

mal wieder um hunderte von Milliarden, welche von der EU / EZB locker gemacht

werden sollen.

Wie kann so was überhaupt funktionieren ?

Da wurde mal eine EZB von Mitgliedsstaaten der EU ins Leben gerufen.

Bei den meisten dieser Staaten kreist schon lange der Pleitegeier, hoch verschuldet sind alle Staaten.

Also : hoch verschuldete Staaten gründen eine Bank. Mit was ? Zumindest Deutschland hat schon

die schwarze Null als Sensation gefeiert, die Sektkorken knallten auf Steuerkosten und man

bejubelte den Zustand, dass man keine neuen Schulden gemacht hatte.

Die anderen Staaten ging meist immer weiter in die Verschuldung.

 

Genau diese Staaten sind die EZB-Gründer. Und siehe da : Über Nacht gabs eine Bank,

welche über quasi unbegrenzte Finananzmittel verfügt ! Sehr seltsam.

Männer mit leeren Hosentaschen kommen auf die Idee  : Bank gründen, dann ist wieder Geld da !

Mit der EZB hat das funktioniert. Ein richtiges Wunder...

 

Diese EZB hat die letzten Jahre, auf Anraten von Dragi, ca. 3 Billionen Euro in den Markt gepumpt.

Und so soll es auch weitergehn. Von nichts kommen auf einmal Millarden und Billionen her.

Woher denn genau ? Keiner weiss es, keiner kann es erklären, keiner will es so genau wissen !

Jeder anständige und ordentliche Kaufmann würde sagen : Da stimmt was nicht !

 

Seltsame Rechnungen Teil 2:

Die arme Lufthansa ! Nach eigenen Aussagen würde man pro Stunde 1 Million Verlust machen.

Dann rechnen wir doch mal nach :

1 Woche = 168 Stunden, 10 Wochen = 1680 Stunden.

In Millionen ausgedrückt : 1,68 Milliarden, einfache, klare Rechnung !

Nun möchte man jedoch 9 Milliarden haben, möglichst noch als Zuschuss.

Wenn ich 1,68 Millarden Miese gemacht habe, wieso brauche ich dann 9 Milliarden ?

 

Alles schwer zu verstehen. Ich glaube, dass wir finanziell irgendwie den Bach runtergehn ...

 

 

Nee das geht alles, man muss es doch nur richtig rechnen :-)

Die EU will ja nun Schulden machen/aufnehmen, am Kapitalmarkt, so lange da was ist, geht es.

Man sagt auch, wenn alle Ihr Geld mal abholen und sehen wollen, geht es nicht, weil gar nicht so viel

da ist. Also buchen kann man viel, siehe auch Schneider (Immobilienbetrug) oder HSH (Schiffsbeteiligungen)

und die Badbanks oder der Staat. Wenn Du zur Bank gehst und denen sagst, ich mache nur so viele Schulden,

wie ich letztes Jahr auch gemacht habe, wie lange denkste gibt Dir die Bank Jahr für Jahr mehr Geld?

Der Staat verkauft so was als Erfolg, die schwarze 0, da ist nur Ausgleich, keine Abzahung von Schulden also

sozusagen nur Zinsen abzahlen, selbst in guten Zeiten nur Zinsen.

HSH macht es mit Schiffsbeteiligungen genauso, die sind nicht mehr so viel Wert, wie an Krediten vergeben,

stehen aber noch so in den Büchern oder werden dann in Bad Banks (wie viele Banken es machen) ausgelagert,

dort stehen die und in der richtigen Bilanz sind die dann weg und die Bank sieht noch gut aus.

Also so gesehen, wenn Du Dein Giro mit minus 32 K hast aber ein Sparbuch mit 1 K plus wärst Du noch ein

liquider Kunde :-)

Wir standen schon vor dem Virus schlecht da, also die EU und die Südländer sowieso, nun noch 750 Mrd. dazu,

wie viel Einwohner hat die EU, das sind ja pro Kopf eine Menge oder? Sah vorher schon nicht rosig aus.

 

Lufthansa nimmt schon im vorraus Geld, weil die ja nicht gleich wieder 100 % Auslastung haben, im Moment

haben die es abgelehnt, weil die Slots anders vergeben werden sollen, laut EU und wegen Wettbewerb.

 

Der Krug geht so lange zum Brunnen ........ unser Krug ist schon 3 mal runter gefallen, Glück oder :-)  

     

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb sachse:

Bist Du in 38 Jahren noch Steuerzahler?

Vermutlich nicht.

Dann kann es Dir doch wurscht sein, denn erst dann steht die Rückzahlung an.

Hä, wo steht das? In 38 ist es (was genau?) abgezahlt, das heisst bis dahin, muss jedes Jahr

was bezahlt werden und von Steuergeldern jetzt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb Café:

Das eigentliche Ziel ist, die EU zu einer Körperschaft umzugestalten. VdL hat - laut Teletext des ÖR - vor, Steuern einzuführen. Die EU hatte noch nie Steuern erhoben. Weswegen? Weil sie keine Körperschaft ist. 

 

Sachgrund der Steuererhebung:

Die Krise

Oh nee oder? Wenn das klappt, dann haben wir den Salat.

Wird alles teurer werden, automatisch wegen CO 2, auch deshalb auch der langsame

Abbau, wäre ja sonst kein Grund für die Steuer :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb starwind:

Dann muss er aber auch die Voraussetzungen dafür erfüllen, also die vereinbarte Gegenleistung erbringen.

 

Ansonsten wirkt das auf mich lediglich wie eine Neiddebatte.

Die Gegenleistung ist dann was und wie ist die da ran gekommen? Hochgeb .... oder gearbeitet?

Es geht um das Prinzip, wir sollen den Gürtel enger schnallen, wir schaffen das?

Oder Arbeiter Rente ist weniger als ein Penionär, warum weil der so viel tut im Amt?

Neid kommt evtl. mal dazu aber es gibt ja auch gute Jobs ohne Beamter zu sein.

Abgehalftere Politiker nach Brüsel oder zum Lotto, wo ist da die Gegenleistung?

Machne Politiker siehste und hoerste nicht mal.

Keine weiter Fragen Euer Ehren :-)  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das sind 672 Neuinfektionen seit gestern.

7-Tage-Schnitt jetzt 454,

7-Tage Grenzwert  3,97.

Alles leicht angestiegen.

*winke*

Samy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb allesauf16:

Ein Verwandter von mir, einst Beamter, bekam mit 59 eine Art Bürostuhlallergie.

Mit 60 ging er dann in den wohlverdienten Ruhestand und zieht sich seitdem

jeden Monat klägliche 3500,-- Euro Pension rein. Nie was eingezahlt, wird alles

vom Steuerzahler geblecht.

Eine Altenpflegerin bekommt nach 40 Jahren harter, lobenswerter und

anerkennenswerter Arbeit gerade mal müde 1000,-- Euro im Monat und

muss sehen, wie sie klar kommt.

 

Lass Dir von Starwind, Beamter vermutlich in den Beruf gefallen, weil er so gut war, doch

nicht so eine Debatte aufzwingen. Er verteitig so was, weil es ja auch ihn betrifft.

Stell Dir mal vor jetzt sollten alle Renten/Pensionen in einen Topf und durch die Rentner/

Penionäre geteilt werden, das wäre doch nicht gerecht :-) Oder ein Kürzung von oberen

Renten die auf untere verteilt würden. Nein sowas will der nicht.

Beamteneierschaukeln soll auch anständig bezahlt bzw. verpensioniert werden, erst dann

fühlen die sich doch auch im alter wie Beamte.

Beamte haben auch jetzt immer Ihr Geld obwohl einige gar nicht (viel) arbeiten, Lehrer z. B.

aber die Armen im Gesundheitsamt konnten sich vorher die Eier schaukeln und wollen jetzt

bestimmt Prämie, weil ja so viel Arbeit ist :-) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb allesauf16:

Vorurteile, aus der Luft gegriffen, alles fantasiert !

Falsch ! Ich war selbst 1 Jahr in einem Amt anwesend, meistens. So viele faule

Säcke auf einem Haufen hatte ich noch nie in meinem Leben gesehen. Daher bin

ich auch nach einem Jahr ausgestiegen, da es kaum noch zu verkraften war.

Die allgemeine Meinung über Beamte stimmt nicht ganz, sie ist in der Realität

noch viel schlimmer.

Damit sind nicht die Polizei oder einige wenige andere Ämter gemeint.

Es geht um die ganzen Maden in den Verwaltungen, Bezirksverwaltungen und

sonstigen Oberverwaltungsschwachköpfe-Verwaltungen.

 

Noch was :

Es gibt sogar ein Gerichtsurteil, dass ein Beamter keinen Anspruch auf Arbeit hat.

Eine Beamtin hatte da geklagt. Sie hatte nur 2 Stunden pro Tag was zu tun,

die restliche Zeit verbrachte sie mit Kakteen- und Goldfisch-Pflege.

Das Gericht hatte die Klage dann abgewiesen.

 

Sie hat keinen Anspruch auf Arbeit im Amt.

 

Einfach Klasse : So was könnte man dann auch durchaus als steuergeldfinanziertes

Schmarotzertum bezeichnen, sogar noch richterlich bestätigt !

Oder wie sollte man so was sonst bezeichnen ?

Etwa als "üppiges Hartz 4 ohne jegliche Mitwirkungspflicht" ???

 

Wow danke dafür, ist ja noch besser als meins :-)

Ich war mal im Tennisclub und habe dort oft vormittags gespielt,

sah auch immer einige Andere dort.

Als ich dann mal was im Amt zu tun hatte, musste ich warten

und sah diesen Stempelautomaten, wo die ja da waren (?), ich war

früh da, kommt ein Typ rein stempelt die Karte und geht wieder.

Das war der, der immer Tennis vormittags gespielt hat, toll oder

anwesend und Geld für Tennis bekommen. Der zu dem ich beim

Amt musste, war auch einer den ich dort oefters sah. Tolles Amt

oder haben die sogar ein Team Tennis?

Da fragt keiner nach oder rügt das, so viel haben die da zu tun.   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Es wird doch klar gesagt, das die Masken schützen und mehr die Anderen als sich selber.

Wo liegt denn da das Problem, dann zieht man die an oder?

Nö. Ich betrachte sie als Maulkorb. Es ist eine autoritäre Umgestaltung der Kultur. Symbol der Unterdrückung. 

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Hier ist ja Bahn voll, viel voller als in D :-)

Deshalb kann man Asien nicht mit Deutschland vergleichen.

 

Zudem hast Du als Ausländer immer eine Sonderstellung und mußt Dich anpassen. Hier bist Du aber nicht Ausländer.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Die sollen froh sein, das die Sterberate nicht hoch ist. 

Dieses Risiko hatte die Menschheit aber auch andere Arten schon immer. Das menschliche Genom besteht zu 50 Prozent aus Virenschnipseln. Viren gibt es auf der Hautoberfläche und im Körper.

 

Ich habe eher den Eindruck, daß das Ganze nach dem Schema der selffulfilling Prophecy abläuft. Je mehr man weiß, umso mehr sieht man auch Risiko. Zugleich weitet sich der Sicherheitsstaat immer weiter aus, da es ja darum geht, die Risiken zu minimieren. Wo hört das auf?

 

Bei Ebola (90 Prozent Sterblichkeit) gab es auch eine Riesenpanik. Es stellte sich aber heraus, daß es sich um Sitten und Gebräuche handelte, die zu der Ausbreitung führten: Das Waschen der Leichen durch die Angehörigen.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Also es ist ja nun zu, da gilt dann Schengenabkommen nicht, somit ist egal was man hat oder nicht.

Nun es gab das Problem der Berufspendler. Da wurde schon noch durchgelassen. Und da gab es dann auch Probleme, weil z.B. die Ehefrau durch den Ehemann zur Arbeit gefahren wurde.

 

Was Schleswig-Holstein betrifft: Es gab da keine Straßensperren. Im Zug wurde ich nicht durch Kontrollen behelligt. Theoretisch hättest Du im Wald wild campen können. Hermetisch war das nicht. 

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Ich sage mal so, wenn es schlimmere gewesen wäre, sind die Massnahmen

zu spät erfolgt.

Sehe ich auch so. Da denke ich an Hollywood und Dustin Hoffman.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Als diese gemacht wurden war doch schon erkennbar, das

es gar nicht so schlimm ist und sowieso zu spät gewesen wäre.

Das versuche hier in diesem Forum klarzumachen. Siehe unten das Bild. Ich habe es aus einem Video von Dr. Bodo Schiffmann kopiert. Der wiederum hat dort einen Link des Robert-Koch-Instituts als Referenz für die Kurve - nicht die Balken - angegeben.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Also nix Win Win sonder Lose Lose.

Richtig.

 

Wenn man sich jetzt aber damit aufhält, wer nun wofür Schuld hat, dann kommt man nicht zu Potte. 

 

Die Politik weiß, daß sie - wenn sie diesen Job übernimmt - nicht nur Macht, sondern auch Risiken übernimmt.

 

Der zum Zeitpunkt seiner Äußerung amtierende Präsident des Bundesverfassungsgerichts Andreas Voßkuhle hat einen Weg aus diesem Dilemma gezeigt.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Sonst wägen die auch ab, bzw. nehmen das was die Mehrheit meint, das

sichert doch Stimmen. 

Naja, sofern die Umfragewerten kein Fake sind, dann hat die Richtlinienkompetente doch ihr Ziel der Überwindung ihres Negativimages überwunden. Söder läuft in Hochform auf.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Wie viele verlieren nun Ihren Job, wie viele Mrd. wird es kosten?

Yup.

 

Aber da die Angst die Leute in Schach hält, überdeckt die Angst auch solche Überlegungen.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Uschi sagt ja Next Genaration EU, ja die müssen es bezahlen :-)

Das war schon die Methode Kohl.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Mal sehen, darf ich denn nicht

auch Steuern erheben?  

Never waste a good crisis.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Auch müssen alle EU Staaten, einstimmig zustimmen.

Hängt von dem Druck ab, unter dem sie stehen.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Wer hat denn diesen

Quatsch so erlasen?

Naja, die Mitgliedsstaaten sind immer NOCH souveräne Staaten. Weshalb die Richtlinienkompetente die ganze Geschichte weiter pflegen will.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Wann ist das denn der Fall und machbar?

Also die Einstimmigkeit hat man in bestimmten Bereichen durch eine Mehrheit der EU-Staaten ersetzt. Ansonsten ist Einstimmigkeit ein Muß.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Das kann 

doch dann nur erkauft und/oder gepresst werden.

Das ist doch das Wesen von Politik.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Das ist tolle Demokratie

oder?     

Was auf europäischer Ebene abläuft, ist keine Demokratie. Das wurde in den Fünfziger Jahren von den Franzosen so durchgesetzt. Die Deutschen hatten damals wenig zu sagen.

 

VdL war ja die Wunschkandidatin von Macron, nicht von der Richtlinienkompetenten. Und gegen das Europäische Parlament. Es hat zwar mehr zu sagen als früher, aber eben nur ein wenig mehr. Die Musik spielt im EU-Rat, der selten in der Öffentlichkeit auftritt.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Nein, ich glaube es war ja weit weg und wird schon nicht nach D gelangen.  

Ich glaube, Du hast mich mißverstanden. Es gibt einen Unterschied zwischen persönlicher Realität und medialer Realität. Das Kollektiv bestimmte irgendwann, daß das Virus da wäre. Dann gab es eine Reaktion. Und dieser Reaktion bin ich - wie die anderen - auch gefolgt. Und diese Befolgung tat ich zunächst eben auch durch den Mechanismus "Gehorsam durch Angst".

 

Persönlich fand ich es nicht schlecht, daß die allgemeine Aufgedrehtheit mal ein wenig zurückgefahren wird. Für zwei Wochen zumindest. 

 

Durch Beate Bahner bin ich stutzig geworden.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Ich habe es ja hier schon vorher mit erlebt.  

Sicher. Es kommt ja von Euch. Und als Ausländer wirst Du Dich anpassen müssen.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Gehorsam durch Angst oder anderes ist leider kein guter Ratgeber.

Sehe ich auch so.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Vorsicht ist immer gut,eigene Gedanken auch.

Richtig.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

Wie man die Wirtschaft, weltweit so abschmieren lassen kann, ist mir

ein Rätsel  

https://www.youtube.com/watch?v=Jw4IIAXjH5k  Achte auf das Datum: 24. Januar 2020

Bei der ARD ist es - zumindest zur Zeit - nicht erhältlich: https://www.ardmediathek.de/ard/sendung//Y3JpZDovL2Rhc2Vyc3RlLmRlL3JlcG9ydGFnZSBfIGRva3VtZW50YXRpb24gaW0gZXJzdGVuL2I1Y2M5OWNiLWExMTctNGJjZi1hNTgyLTg4MjE5ZTRjODc4NA/

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

und ich glaube die meisten Politiker denken nun auch so,

Hoffentlich.

vor 10 Stunden schrieb Verlierer2:

aber

um das Gesicht zu wahren wird nicht die Wahrheit gesagt, sondern das

was halt passt.  

Hoffentlich nicht. Sie sind ja diejenigen, die die Stellschrauben drehen können.

vor 9 Stunden schrieb Verlierer2:

Win Win nur nicht

für uns :-)

Und so macht es Uschi ja wieder.

vor 9 Stunden schrieb Verlierer2:

die Gorch Fock schwimmt doch dann wieder.

Ich sage ja: Saufrech.

vor 9 Stunden schrieb Verlierer2:

Ich habe ein Foto gesehen, ich habe da gar keine Gorch Fock mehr erkannt.  

Is' doch egal. Sie schwimmt doch.

 

 

 

Café:kaffeepc:

Reproduktionszahl und der Irrsinn von Frau Merkel.png

bearbeitet von Café

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...