Jump to content

Recommended Posts

vor 51 Minuten schrieb Frenchy:

Dione,

 

wenn der Roemer es geschafft hat in seiner alten Küchenbank von Omma die Goldbarren zu stapeln, warum sollte das nicht auch Starwind schaffen?

 

Die weiteren "Goldbarren" reizen mich gar nicht mehr so sehr, dann müsste ich viel häufiger den Allerwertesten hoch nehmen und los ziehen. Da hat sich zu viel verändert, seit ich mit diesem Spielchen mal begonnen habe.

War es am Anfang noch der Gedanke "eines weiteren Standbeines", so ist dies irgendwann in den Hintergrund geraten, weil geschäftlich (ohne jeden Bezug zum Roulette) vieles geklappt hat, so dass ich das heute rein als ein Hobby von mehreren betrachte.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb starwind:

 

Wenn's nicht geht, werde ich mich bestimmt nicht in schwurbel-Spinnereien verlieren. Für's Casino habe ich ja noch das KG. Aber was soll mich daran hindern, darüber zu grübeln, ob's nicht einfacher geht.

Mein "Licht" hinsichtlich meiner drei "gelösten" Figuren gefällt mir immer noch ganz gut, auch unter deiner Betrachtung.

 

Starwind

dies war ein netter hinweis. mich juckt es nicht wenn leute gegen eine fata morgana ankämpfen. da du dich ja über leute lustig machst welche sich mit kl. roulette beschäftigen, bin ich natürlich von dir ein wenig enttäuscht. ich hatte von dir mehr erwartet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb roemer:

Was mir spontan einfällt - ohne genauer darüber nachzudenken. Bei deinem Ansatz sind die Intermittenzen lästig, man könnte auch das Gegenteil betrachten, also auf Intermittenzen gehen, dann wären die Serien lästig, und schauen was passiert wenn man die beiden Vorangehensweisen gegeneinander abgleicht.

Ergibt die "Schnittmenge" null, hat keine Vorgehensweise einen Vorteil, bei ungleich null ist eine von beiden besser.

 

Nee, wenn Du dir meine vier "Figuren" anschaust,

1. Serien (gleich welcher Länge)

2. Wechsel von Serie zu Serie (wieder gleich wie lang die Serien sein mögen, 2 bis X)

3. Isolierte Einer-Intermittenz (Nase), eingebettet zwischen Serien

 

und dann 4., die "lästigen Intermittenzketten"

 

dann ist das nicht austauschbar.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Dione:

dies war ein netter hinweis. mich juckt es nicht wenn leute gegen eine fata morgana ankämpfen. da du dich ja über leute lustig machst welche sich mit kl. roulette beschäftigen, bin ich natürlich von dir ein wenig enttäuscht. ich hatte von dir mehr erwartet.

 

Da muss ein Mißverständnis vorliegen.

Wodurch habe ich mich über "Leute lustig gemacht, welche sich mit kl. roulette beschäftigen" ?????????

Da hast Du irgendwo eine Arroganz meinerseits hinein interpretiert, die ich hoffentlich nicht habe.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Frenchy:

 

Starwind,

 

welche Figur ist denn bei Deinem Ansatz die lästigste?

 

SRS

RSR

 

oder

SSRR

RRSS

 

 

Keine, Frenchy,

 

deshalb setze ich den Begriff "Figuren" immer in Anführungszeichen, weil ich meine "Figuren" anders definiert habe.

SRS ist für mich noch keine auszuwertende "Figur". Das könnte R als Nase zwischen zwei S-Serien sein, es könnte aber auch eine Intermittenzkette sein.

 

RSR da gilt dasselbe, nur dass S die Nase sein könnte

 

SSRR sind für mich zwei Serien, die aber auch länger sein können, je nachdem, was davor bzw. dahinter kommt.

RRSS dito

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb roemer:

 

Ergibt die "Schnittmenge" null, hat keine Vorgehensweise einen Vorteil, bei ungleich null ist eine von beiden besser.

 

Das klappt nur mathematisch betrachtet so. Es läuft stets auf Null hinaus. Real wird aber eine Chance/Figur etc. den Vorteil der Abweichung bei einer simulierten Umkehrung mit sich bringen. Meine 10000er Tests bringen da noch um die 100 Abweichung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb starwind:

 

Da muss ein Mißverständnis vorliegen.

Wodurch habe ich mich über "Leute lustig gemacht, welche sich mit kl. roulette beschäftigen" ?????????

Da hast Du irgendwo eine Arroganz meinerseits hinein interpretiert, die ich hoffentlich nicht habe.

 

Starwind

eine kleine fehlinterpretation  meinerseits ist natürlich auch möglich. wir 2 hatten ja auch schon das vergnügen falls du dich erinnern kannst. für mich war das ein kleines duell und es hat ja auch spass gemacht. ich teile ja auch hin und wieder ordentlich aus, da muss ich auch was wegstecken können. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Dione:

eine kleine fehlinterpretation  meinerseits ist natürlich auch möglich. wir 2 hatten ja auch schon das vergnügen falls du dich erinnern kannst. für mich war das ein kleines duell und es hat ja auch spass gemacht. ich teile ja auch hin und wieder ordentlich aus, da muss ich auch was wegstecken können. 

 

Täte mir wirklich leid, wenn ich Dir durch irgend etwas auf die Füße gestiegen sein sollte.

Wenn ich "Überheblichkeiten" gegenüber Klassikern hegen würde, wäre die Eröffnung dieses Threads mit dem rein klassischen Roulette-Bestandteil widersprüchlich.

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

roemer,

 

allerdings könnte ich mir vorstellen, dass beim Erkennen einer "unliebsamen" einleitenden Intermittenz eine  kurzfristige Umkehrung durchaus sinnvoll sein kann. Evtl. sogar noch mit verminderter Stückgröße...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Frenchy:

roemer,

 

allerdings könnte ich mir vorstellen, dass beim Erkennen einer "unliebsamen" einleitenden Intermittenz eine  kurzfristige Umkehrung durchaus sinnvoll sein kann. Evtl. sogar noch mit verminderter Stückgröße...

ich hab mich in das Thema nicht eingearbeitet, kann also nicht mitreden. Bei Problemstellungen versuche ich These gegen Antithese zu stellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

starwind,

 

ich behandele die Situation lästiger Intermittenzketten indem ich schlicht abbreche und warte, bis das Gewitter sich verzogen hat. 

Die Permanenztafel liefert zumeist ein recht eindeutiges Bild.

 

Mein "persönlicher Horror" sind folgende Erscheinungen:

RRRSRRSSSRSRRR

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Frenchy:

starwind,

 

ich behandele die Situation lästiger Intermittenzketten indem ich schlicht abbreche und warte, bis das Gewitter sich verzogen hat. 

Die Permanenztafel liefert zumeist ein recht eindeutiges Bild.

 

Mein "persönlicher Horror" sind folgende Erscheinungen:

RRRSRRSSSRSRRR

 

Das zwischenzeitige Unterbrechen würde meine Zielvorstellung in kurzen Abständen je ein Stück Plus zu realisieren zumindest verzögern. Wann das nächste "Gewitter" wartet ist auch nicht so einfach richtig zu prognostizieren.

 

Deine Permanenz würde bei mir so laufen:

R nicht verwertbar, da "Beurteilungscoup

R Serieverfolgung, also +1 und Saldo +1

R weiter Serienverfolgung mit Grundeinsatz, also +2 und Saldo +2

S Wechsel, -1 Grundeinsatz, Saldo +1

R Wechsel, 1. Prog.Stufe war angesagt, -2, Saldo -1

R Serie, 2. ProgStufe in Speku auf Nase war angesagt, +4, Saldo +3

S Wechsel, -1, Saldo +2

S Serie, 1. ProgStufe war angesagt in Speku auf Serie, +2, Saldo +4

S Serie, Grundeinsatz, +1, Saldo +5

 

Bis hierhin konnte spätestens nach zwei Verlustcoups durch die Progi im dritten Coup wieder der Zwischenverlust egalisiert und zusätzlich ein + Stück gewonnen werden (also Hochschrauben in kurzen Intervallen von ein bis drei Coups).

 

Nun kommt das Elend der lästigen Intermittenzkette in Form einer Zweierintermittenz, deren letztes R gehört bei mir schon wieder zu der folgenden Serie, dies weiss man aber erst einen Cup danach, hellsehen können wir alle nicht.

 

R

S

R

 

R hier läuft es wieder in die Serie, aber hier weiter zu rechnen wäre Unsinn, da dazwischen das missing link liegt, um dessen generelle Lösung für   Intermittenzketten jeglicher  Länge es gerade geht

R weiter Serie, hier würde wieder zweifelsfrei + 1 realisiert

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

starwind,

 

es wäre interessant zu erfahren, ob Dein Ansatz den von mir erwähnten Wechsel L/Vl schlägt. 

 

R warten...

R L=1

R VL =1

S L=-1

R VL =1

R L= 1

S VL =-1

S L=1

S VL =1

R L= -1

S VL =1

R L =-1

R VL =-1

R  L =1

 

Saldo = 5 per GS


 

 

PS

 

falls Interesse, dann suche ich mal nen Abschnitt, wo das obige richtig AA läuft. 

Würde mich brennend interessieren, ob Du wesentlich besser abschneiden würdest.

 

Nachtrag:

 

sehe gerade, dass das Bledzinn ist.Du würdest auf jeden Fall besser abschneiden!

 

bearbeitet von Frenchy
Nachtrag
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Frenchy:

starwind,

 

es wäre interessant zu erfahren, ob Dein Ansatz den von mir erwähnten Wechsel L/Vl schlägt. 

 

...............................................

PS

 

falls Interesse, dann suche ich mal nen Abschnitt, wo das obige richtig AA läuft. 

Würde mich brennend interessieren, ob Du wesentlich besser abschneiden würdest.

 

Nachtrag:

 

sehe gerade, dass das Bledzinn ist.Du würdest auf jeden Fall besser abschneiden!

 

 

Damit ich nicht suchen muss und nicht an Dir vorbei schreibe, was bedeutet in Deiner Terminologie bitte "Wechsel L/VI" ?

 

Starwind

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzter Coup -----> vorletzter Coup/jeweils wechselseitig gespielt.

Zu der Problematik der Intermittenzketten:

 

Ich hätte noch folgenden Vorschlag:

 SRSRSRSRSRSR...

Nach 3 Verlusten hintereinander die fettgedruckten auf paroli spielen. So ließen sich zumindest die Verluste minimieren.

 

Ich würde es in solchen Situationen mit einer gestreckten  d’Alembert versuchen. Evtl. qualtermäßig...  1. Stufe: 6  mal 1 Stück
2. Stufe: 8  mal 2 Stücke

bearbeitet von Frenchy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Frenchy:

starwind,

 

es wäre interessant zu erfahren, ob Dein Ansatz den von mir erwähnten Wechsel L/Vl schlägt. 

 

R warten...

R L=1

R VL =1

S L=-1

R VL =1

R L= 1

S VL =-1

S L=1

S VL =1

R L= -1

S VL =1

R L =-1

R VL =-1

R  L =1

 

Saldo = 5 per GS

 

PS

 

falls Interesse, dann suche ich mal nen Abschnitt, wo das obige richtig AA läuft. 

Würde mich brennend interessieren, ob Du wesentlich besser abschneiden würdest.

 

Nachtrag:

 

sehe gerade, dass das Bledzinn ist.Du würdest auf jeden Fall besser abschneiden!

 

 

vor 51 Minuten schrieb Frenchy:

Letzter Coup -----> vorletzter Coup/jeweils wechselseitig gespielt.

Zu der Problematik der Intermittenzketten:

 

Ich hätte noch folgenden Vorschlag:

 SRSRSRSRSRSR...

Nach 3 Verlusten hintereinander die fettgedruckten auf paroli spielen. So ließen sich zumindest die Verluste minimieren.

 

Ich würde es in solchen Situationen mit einer gestreckten  d’Alembert versuchen. Evtl. qualtermäßig...  1. Stufe: 6  mal 1 Stück
2. Stufe: 8  mal 2 Stücke

 

Hallo Frenchy,

 

war mir durch die Zwischendiskussionen aus dem Blick geraten.

Bei solch einem L/VL -Spiel kosten die sich aneinander reihenden Zweierserien. Ist schließlich die am häufigsten auftretende Serie.

 

Der Gedanke des eingeschobenen Paroli - Spiels ist mir auch gekommen, funktioniert aber nur bei langen Intermittenzketten und leider sind die kurzen die häufigeren.

 

Die gewählte Progressionsart kann leider auch nur längerfristig wirken, wenn das Grundspiel schon eine Überlegenheit aufweist.

Genau dieses "Grundspiel" im Mix mit einer ebenfalls kurzen Progressionskette ist ja der "lästige" Problemfall, letztlich ausschließlich im Hinblick auf die Intermittenzketten jeglicher Art.

 

Starwind

bearbeitet von starwind
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

starwind,

 

Die Qualterprog kann auch auf kurzen Intermittenzstrecken mit brachialer Wirkung zuschlagen.

Z.B. so;

 

-1

-1

-1

+1

+3 Paroli (Eins. + Gewinn)

 

es reichen 2 Coups um 1 Stück zu erzielen.

Um das Ganze noch spannender zu machen, könnte man auch nach dem ersten Plus mit Stufe 2 weitermachen...

 

Eine weitere Überlegung wäre es, zumindest bis zum 1. Pluscoup auszusetzen. Dadurch ist die Gefahr einer langen Verlustkette direkt hintereinander gebannt. 

Allerdings nicht die Gefahr weiterer Intermittenzpaare im Anschluss:o

 

bearbeitet von Frenchy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb starwind:

 

Das zwischenzeitige Unterbrechen würde meine Zielvorstellung in kurzen Abständen je ein Stück Plus zu realisieren zumindest verzögern. Wann das nächste "Gewitter" wartet ist auch nicht so einfach richtig zu prognostizieren.

 

Deine Permanenz würde bei mir so laufen:

R nicht verwertbar, da "Beurteilungscoup

R Serieverfolgung, also +1 und Saldo +1

R weiter Serienverfolgung mit Grundeinsatz, also +2 und Saldo +2

S Wechsel, -1 Grundeinsatz, Saldo +1

R Wechsel, 1. Prog.Stufe war angesagt, -2, Saldo -1

R Serie, 2. ProgStufe in Speku auf Nase war angesagt, +4, Saldo +3

S Wechsel, -1, Saldo +2

S Serie, 1. ProgStufe war angesagt in Speku auf Serie, +2, Saldo +4

S Serie, Grundeinsatz, +1, Saldo +5

 

Bis hierhin konnte spätestens nach zwei Verlustcoups durch die Progi im dritten Coup wieder der Zwischenverlust egalisiert und zusätzlich ein + Stück gewonnen werden (also Hochschrauben in kurzen Intervallen von ein bis drei Coups).

 

Nun kommt das Elend der lästigen Intermittenzkette in Form einer Zweierintermittenz, deren letztes R gehört bei mir schon wieder zu der folgenden Serie, dies weiss man aber erst einen Cup danach, hellsehen können wir alle nicht.

 

R

S

R

 

R hier läuft es wieder in die Serie, aber hier weiter zu rechnen wäre Unsinn, da dazwischen das missing link liegt, um dessen generelle Lösung für   Intermittenzketten jeglicher  Länge es gerade geht

R weiter Serie, hier würde wieder zweifelsfrei + 1 realisiert

 

Starwind

Hallo Starwind,

Dein Vorschlag, gegenübergestellt Gleichsatz-Progression, da liefert der Gleichsatz erheblich bessere Ergebnisse! Ausgewertet wurden jeweils 30 Tage 150 Coups.

 

kesselman

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.5.2016 um 17:48 schrieb starwind:

 

Dies werde ich ganz konkret tun,

es geht mir hier nicht darum, den unzähligen "Vorbildern" nachzueifern, die mit sibyllinischen Andeutungen Riesentraffic auslösten, um dann einen Schwurbelkram nach dem anderen abzusondern (Beispiel: "Breitbandspiel" :hammer2:).

Wenn ich jetzt schon den Marsch erzähle, beantworte ich meine Frage gleich vollständig selbst.

 

Habe aber bitte Verständnis, dass ich damit noch ein wenig abwarte, da ich wirklich interessiert bin, ob jemand (oder niemand) sich ebenfalls schon mal mit diesem Gedankengang (aus dem Elementarsten weiter zu entwickeln versuchen) befasst hat. Ich hatte eigentlich erwartet, dass mir die Antwort ganz kurzfristig um die Ohren fliegt.

Ich treibe es nicht allzu lange.

 

Gruß

Starwind

ja moin Liebbaaaa........

mir fliegt i.M. der XX um die Ohren.........also 1 OC in dem ich aus ca 30.- >>> 188.- erglöckte

+ ,via Skrill , auf'm Haus-Kt...rettettetteee.............

seit Wochen / Tagen hat der XX ne' Software ,die , z.B. die >>>O<<< fallen lässt, nachdem sie

,die 0 , über 50 X nicht erschien, aber beim 51 sten Spin , (----Satz ohne Zero ---- ) natürlich fiel..941195_4865163195845_559931741_n..jpgget-attachment.aspx......jpeg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

starwind,

 

Dein Ansatz läuft darauf hinaus, dass du jeweils die letzte erschienene Farbe nachspielst. Verliert der erste Coup, dann wird auf 2 Stücke progressiert.

 Ich gebe Dir recht damit, dass das die Schwankungsbreite schonmal eingrenzt. Ich denke, dass ich noch eine Simulation davon in meinem Fundus habe...muss mal nachschauen.

 

Gruss

Frenchy

bearbeitet von Frenchy
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Frenchy:

starwind,

 

Dein Ansatz läuft darauf hinaus, dass du jeweils die letzte erschienene Farbe nachspielst. Verliert der erste Coup, dann wird auf 2 Stücke progressiert.

 Ich gebe Dir recht damit, dass das die Schwankungsbreite schonmal eingrenzt. Ich denke, dass ich noch eine Simulation davon in meinem Fundus habe...muss mal nachschauen.

 

Gruss

Frenchy

 @ Frenchy

 

 und jetzt bitte das gleiche (1-2)  noch mal stur auf rot  damit man mal einen vergleich hat.

 

  Gruss H.Dampf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...