Jump to content

Recommended Posts

innerhalb von 9 Coups 5 mal die 21 war leider nicht dabei aber wie hoch ist für diese Konstellation die Wahrscheinlichkeit?

Das kommt sogar relativ oft vor und es wurde sogar von 5 Zahlen direkt hintereinander berichtet. Ich selber habe bisher nur 4x hintereinander erlebt. Aber wenn du im Kasino bist und 6 oder 7 Tische geöffnet sind, siehst du sowas jeden Tag.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

tach,

Ich wollte jetzt kein System aus einer Permanenz ablesen aber:
Nehme die ersten 4 Zahlen und setze 3 wenn ein doppeltreffer in den 4 ist.
Dass dann 2 mal eine der ersten 3 hintereinader kommt ist 0,6% also nicht soo sensationell.

Dass dann 3 mal eine der ersten 3 in den nächsten 5 kommt muss ich mal ausrechnen, eben keine Lust :wow:
Dass eine bestimmte Zahl in den nächsten 8 noch 4 mal kommt ist schon irre nahe 0.
Dass eine bestimmte Zahl in den nächsten 3 noch 2 mal kommt, wie innerhalb dieser Permanenz, ist immerhin 7,9%

das war im OC oder ?
Gruss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt zwar nicht so häufig vor, ist jedoch immer mal wieder zu sehen.

Vor 2 Tagen sah ich auch in 11 Wurf 5 x die 27.

Gestern hatte ich in 48 Wurf : 8 x Cheval 8/11 und 8 x Cheval 1/2

ALSO : durchschnittlich jeder 3. Wurf traf eines der beiden Cheveaux.

Es war einfach traumhaft :smile:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja moin,

dann schau mal hier vor einigen Tagen 5x8 in 8 Würfen, und nach 10 min kamen nochmal 2mal die 8. da ist aber kein Foto mehr da

qwnadmkz19.jpg

Herzlichen Glühstrumpf :winki1: (falls du dabei warst)

Ich sach ja:

Nehme 4 Zahlen und wenn ein Doppeltreffer dabei ist dann setze 3 bzw hier nur 2 ruhig 8 mal.

Das Signal ist recht oft.

gehts 1 mal gut und 10 mal schief bist immer noch im plus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt sogar relativ oft vor und es wurde sogar von 5 Zahlen direkt hintereinander berichtet. Ich selber habe bisher nur 4x hintereinander erlebt. Aber wenn du im Kasino bist und 6 oder 7 Tische geöffnet sind, siehst du sowas jeden Tag.

3x jede Menge ich weiß garnicht mehr wie oft,

4x kann ich an 2 händen abzählen,

5x 27 ist mein bisheriges mehr als nur staun erlebnis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

innerhalb von 9 Coups 5 mal die 21 war leider nicht dabei aber wie hoch ist für diese Konstellation die Wahrscheinlichkeit?

Die W-keit, dass in 9 coups eine beliebige Zahl 5x kommt ist rund 1:16600, also gleiche W-keit wie eine rote oder schwarze 14er Serie.

Aber ohne Gewähr, ich habe seit über 15 Jahren nichts mehr mit der Binomialverteilung ausgerechnet. Vielleicht kann es jemand der fitter ist in Mathe nachrechnen. :smile:

Ich habe keinen Formeleditor sonst hätte ich es reingestellt. p=1/37, 9 Versuche, 5 Treffer, dann das Ergebnis mal 37, da die zu wiederholende Zahl keine bestimmte ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die W-keit, dass in 9 coups eine beliebige Zahl 5x kommt ist rund 1:16600, also gleiche W-keit wie eine rote oder schwarze 14er Serie.

Aber ohne Gewähr, ich habe seit über 15 Jahren nichts mehr mit der Binomialverteilung ausgerechnet. Vielleicht kann es jemand der fitter ist in Mathe nachrechnen. :smile:

Ich habe keinen Formeleditor sonst hätte ich es reingestellt. p=1/37, 9 Versuche, 5 Treffer, dann das Ergebnis mal 37, da die zu wiederholende Zahl keine bestimmte ist.

ich beschäftige mich grade mit der wann kommt nach 8 verschiedenen Treffern eine dieser nochmal das ist nicht so leicht wie es aussieht zu programmieren. und vernünftig darzustellen.

soviel zu dir: es gibt 126 möglichkeiten wie sich 5 in 9 anordnen können, also 9 ueber 5 , ich weiss auch nicht wie man hier formeln schreibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich beschäftige mich grade mit der wann kommt nach 8 verschiedenen Treffern eine dieser nochmal das ist nicht so leicht wie es aussieht zu programmieren. und vernünftig darzustellen.

soviel zu dir: es gibt 126 möglichkeiten wie sich 5 in 9 anordnen können, also 9 ueber 5 , ich weiss auch nicht wie man hier formeln schreibt.

ist schon klar, (9 über 5) mal p hoch 5 mal (1-p) hoch 4 das ist die Binomialverteilung.

zu deinem ersten satz, wozu programmieren? solche fragestellungen kann man doch mit der w-rechnung lösen.

aber bitte mich nicht fragen, ich muss bei solchen fragestellungen auch länger überlegen :smile: , zudem, egal wie man es mathematisch angeht, damit kann man keinen Überschuß erzielen - leider

bearbeitet von roemer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn dein p 1/37 ist , dann kommst du ca auf 10 hoch -7, als 1 10 millionstel.

wo hast du 16600 her?

9 über 5 ist klar = 126, dann mal 1/37 hoch 5 mal 36/37 hoch 4.

Das Ergebnis mal 37 und 1/x ergibt dann ca. 16600

gerade nochmal nachgerechnet, stimmt schon.

bearbeitet von roemer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

9 über 5 ist klar = 126, dann mal 1/37 hoch 5 mal 36/37 hoch 4.

Das Ergebnis mal 37 und 1/x ergibt dann ca. 16600

gerade nochmal nachgerechnet, stimmt schon.

nein also (37)^4 ist defintif mehr als 2 000 000. :schock:

die (36/37)^4 kann man ignorieren.

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Ge-nie-tief ins Wasser.

fiktiv ist keine aufforderung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein also (37)^4 ist defintif mehr als 2 000 000. :schock:

die (36/37)^4 kann man ignorieren.

Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.

Ge-nie-tief ins Wasser.

fiktiv ist keine aufforderung!

Ich rechne es so:

126 x (1/37)^5 x (36/37)^4 dann noch mal 37, wenn die sich zu wiederholende Zahl beliebig sein kann,

ergibt 0,0000603 Kehrwert 16597.

Aber vielleicht habe ich auch einen Denkfehler?

Nachtrag: Es kann sein, dass das grün geschriebene falsch ist, dann wäre es 1 : ca.600000

bearbeitet von roemer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich rechne es so:

126 x (1/37)^5 x (36/37)^4 dann noch mal 37, wenn die sich zu wiederholende Zahl beliebig sein kann,

ergibt 0,0000603 Kehrwert 16597.

Aber vielleicht habe ich auch einen Denkfehler?

Nachtrag: Es kann sein, dass das grün geschriebene falsch ist, dann wäre es 1 : ca.600000

hi

der Ansatz ist richtig aber um paar nullen verrechnet. Nehme taschenrechner

(1/37) = 0,027

(1/37)^2 = 0,00073046

(1/37)^3 = 0,000019742

(1/37)^4 = 0,0000005335 = 1/1 874 161

(1/37)^5 = 0,0000000144 = 1/69 343 957

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hi

der Ansatz ist richtig aber um paar nullen verrechnet. Nehme taschenrechner

(1/37)^5 = 0,0000000144 = 1/69 343 957

nix verrechnet, ich habe die gleiche Zahl, jetzt noch mit 126 multiplizieren - sonst wäre es ja die W-keit für 5x hintereinander, wenn man dann den 2. Ausdruck der Binomialverteilung wie du geschrieben hast vernachlässigt, dann kommt man mit Kehrwert auf 1:550.000.

Wenn die 5 Wiederholer eine beliebige nicht vorher festgelegte Zahl ist, wäre die W-keit um den Faktor 37 höher (also genau gerechnet 1 : ca.16000).

bearbeitet von roemer
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nix verrechnet, ich habe die gleiche Zahl, jetzt noch mit 126 multiplizieren - sonst wäre es ja die W-keit für 5x hintereinander, wenn man dann den 2. Ausdruck der Binomialverteilung wie du geschrieben hast vernachlässigt, dann kommt man mit Kehrwert auf 1:550.000.

Wenn die 5 Wiederholer eine beliebige nicht vorher festgelegte Zahl ist, wäre die W-keit um den Faktor 37 höher (also genau gerechnet 1 : ca.16000).

9 über 5 sind 126 und beinhaltet alle Möglichkeiten und darum geht es doch, bei 5 gleichen Zahlen in 9 Coups. Es spielt doch gar keine Rolle in welcher Reihenfolge sie kommen. Deshalb muss diese Summe X die dabei herauskommt, durch diese 126 geteilt werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

9 über 5 sind 126 und beinhaltet alle Möglichkeiten und darum geht es doch, bei 5 gleichen Zahlen in 9 Coups. Es spielt doch gar keine Rolle in welcher Reihenfolge sie kommen.

Richtig!

Deshalb muss diese Summe X die dabei herauskommt, durch diese 126 geteilt werden.

Nicht geteilt, sondern multipliziert, da es soviele Möglichkeiten gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Quatsch roemer, jede dieser 126 Möglichkeiten ist richtig, deshalb muss es dadurch geteilt werden.

Der Rechengang ist anders!

126 x (1/37)^5 x (36/37)^4.

Der erste Ausdruck ist wieviele Möglichkeiten es gibt 5 aus 9 Zahlen anzuordnen (126).

Dann die W-keit für 5 Treffer bei einer W-keit von 1/37.

Dann die W-keit für 4 Nichttreffer bei einer W-keit von 36/37.

Denk drüber nach, ist logisch, aber auch nicht ganz einfach.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Rechengang ist anders!

126 x (1/37)^5 x (36/37)^4.

Der erste Ausdruck ist wieviele Möglichkeiten es gibt 5 aus 9 Zahlen anzuordnen (126).

Dann die W-keit für 5 Treffer bei einer W-keit von 1/37.

Dann die W-keit für 4 Nichttreffer bei einer W-keit von 36/37.

Denk drüber nach, ist logisch, aber auch nicht ganz einfach.

Du solltest einmal sagen was du mit W-keit meinst, Wahrscheinlichkeit oder Wirklichkeit. !26 ist die Wirklichkeit, genau wie für 4 Nichttreffer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wer nachsetzt, verliert!!!"

Das Geheimnis von echten Spielern ist es eben zu erkennen, wann sich so ein festes Muster bildet, wie lange es anhält, bis die Struktur wieder zerfällt, und mit welcher Betsize (Einsatzhöhe) sie anzugreifen ist...

"You call with a lousy pair? No, you bet in it!"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...