Jump to content
Oldfuks

Miese Typen in Spielbanken - ein zunehmendes Problem

Recommended Posts

Flair war gestern, das wissen wohl die meisten. Heutzutage gibt es in fast allen Spielbanken in D keine Kleiderordnung mehr. Mir macht es nicht so viel aus, aber ich bin der Meinung, dass die Spielbanken heute einfach zu tolerant geworden sind. Die Branche ist nicht mehr so lukrativ, und deswegen "müssen" die Casinos fast jeden als Gast akzeptieren.

Immer öfter gibt es leute, die durch ihre lauten "Reklamationen" oder Pöbeleien gegen das Personal auffallen. Ein Casinobesuch ist kein angenehmes Erlebnis mehr, egal ob man spielt oder gewinnt. Vor einiger Zeit gab es in Berlin ein paar Typen, die die Angestellten laut als "Amateure" beschimpften - zu unrecht. Eine Frau beschwerte sich über die Männer, die jedoch nicht rausgeschmissen wurden. Ein anderes mal wollte eine Gruppe Jugendliche eine Schlägerei mit den Angestellten anfangen - wurden jedoch rechtzeitig gestoppt.

Ich kenne einige Personen vom sehen her, und leider ist es fast unvermeidlich, dass man nach mehreren Besuchen angequatscht wird. Ich versuche mich von denen zu distanzieren, was leider nur möglich ist, wenn man jede Form von konversation ablehnt. Aber ist das machbar, wenn man öfter dasselbe Casino besucht?

Seit ein paar Jahren treibt sich dieser Südländer in Berlin herum. Mich hat er einige male angequatscht. "Ich habe Millionen verloren, blablabla...". Anfänglich habe ich ihn als harmlos eingestuft, aber allmählich wurde seine Monologen lästig; Die Angestellten seien "Scheiß-Typen und V**z*n, der da, er wird bald krepieren, hat AIDS u.s.w.". Außerdem wollte er Geld leihen, was ich natürlich ablehnte. Seit einiger Zeit ignoriere ich ihn, weil ich ihn für nicht ganz dicht halte. Gestern war er wieder da. Schlecht gelaunt und vermiest wollte er einsetzen. Er hat sich über meine Anwesenheit geärgert, war der Meinung dass ich im Wege gestanden hatte (was falsch war). Als er dann weggegangen ist, hat er mich angesprochen:"Beim nächsten mal gibt es Kung-Fu". Ich war sehr erstaunt, und habe erwidert: "Wie bitte?" - aber der Typ ist abgehauen.

Ich glaube kaum, dass eine Anzeige bei der Spielbank wegen dieser Drohung wirkungsvoll sein würde. Schließlich ist der Typ ein Stammgast - und vermutlich aus der Sicht der Spielbank "ein Goldesel". Hätte ich den Vorfall beim Saalchef gemeldet, hätte er den Mann vielleicht angesprochen, aber er hätte wohl alles geleugnet. Und das war's. Weitere Zeugen gibt es nicht.

Wer viel genug verliert, kann machen was er will? Für mich ist jedenfalls diese Spielbank kein Thema mehr. Jedoch bin ich der Meinung, dass ähnliche Verhältnisse in vielen anderen Spielbanken vorhanden sind. Pöbeleien, Drohungen, und Schlägereien, ja vielleicht Schlimmeres, werden bald zum Alltag gehören. Oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tsja. Ich denke mal, dass ist auch nur ein Abbild unserer immer weiter ausfransenden Gesellschaft. Woher sollen sich denn die jungen Leute ausgerechnet im Casino benehmen, wenn sie es sonst auch nicht tun? Und Typen, die einem erst ein freundliches Gespräch drücken und dich dann um Geld anhauen, hat es schon zu Dostojewskis Zeiten gegeben! Ich persönlich spiele fast nur noch am Touch-Bet. Da habe ich meist meine Ruhe. Und ins große Spiel gehe ich fast nur noch unter der Woche am Nachmittag oder am frühen Abend. Da sind besagten Problemspieler meist noch nicht anwesend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz einfach : dies ist eben auch ein Spiegelbild unserer viel gelobten "sozialen" Struktur.

In Zeiten von "Deutschland sucht den Supertrottel" und sonstigen Verdummungsmöglichkeiten

ist da für wirkliche soziale Eigenschaften kein Platz mehr.

Das wären zum Beispiel : Freundlichkeit, Hilfsbereitschaft, Aufrichtigkeit, Anstand, gute Umgangsformen

Wenn ich trotzdem mal jemand kennenlerne, der noch solche Eigenschaften hat, dann bin ich

echt begeistert.

Aber da kannste mal anfangen zu suchen : Ergebnis : kaum noch zu finden, höchstens vereinzelt.

Schau dich doch einfach mal um. Sehe dir die Leute mal genau an. Das beste Beispiel ist doch

schon mal beim Autofahren. Die meisten hocken hinterm Lenker, als wenn es um Leben und Tod

ginge. In sich selbst geht es einfach nur um komfortable Fortbewegung, sonst nichts.

ABER : Man muss sich unbedingt hinterm Lenker profilieren, wenns offensichtlich woanders nicht klappt.

UND : Das ist inzwischen die Überzahl. Schau mal in die Karren rein. Einfach traurig.

Übrigens : mit Reden kommste heute auch nicht mehr richtig weiter. Es geht oft nur noch um Konfrontation,

Provokation und Stunk machen.

Ein Bekannter von mir, der körperlich -ich sag mal- im "Vorteil" ist, hat inzwischen auch die Einstellung.

Er meint, bei Provokationen bringt reden und erklären überhaupt nichts mehr. Er regelt das in solchen

Fällen immer direkt auf seine persönliche Art. Ich muss gestehen : er hat recht und die Typen wissen

dann auch sofort, wo die Grenzen sind. Bei ihm versuchen sie das dann nie mehr...

Und: vielleicht war ihnen das dann auch mal eine Lehre und andere haben dann auch ihre Ruhe.

Merke : Vetraue erst mal niemand, es sein denn, er hat dein Vertrauen auch wirklich verdient.

Das erspart Enttäuschungen !!!

Früher wars tatsächlich mal besser, ja echt ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher wars tatsächlich mal besser, ja echt ....

Solche Weisheiten erinnern mich immer an den Spruch: "Heute sind die guten alten Zeiten, an die wir uns in zehn Jahren zurückerinnern..."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@yordan83:

vor 15-20 Jahren konnteste noch in unserer kleinen Nachbarstadt auch nachts unterwegs sein,

ohne, dass dir was passiert ist.

Geht heute auch noch : wenn man mal so richtig zusammengeschlagen und ausgeraubt werden will !!!

ÜBERHAUPT KEIN PROBLEM !!!

Ergo : früher, also vor ca. 15-20 Jahren war es dort definitiv besser. Ist sogar statistisch nachgewiesen. Ganz einfach.

Die lokalen Politiker reden da ganz einfach und moderat von "Problem- und Brennpunkten".

Das heisst dann heute so. Hört sich doch gut an.

Der Kommentar von Oldfuks bestätigt ja auch meine Aussage. Früher war es zb in den Casinos auch besser.

Die Zeiten kenne ich auch noch sehr gut.

Das sind keine Weisheiten, sondern aktuelle Fakten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:smile:

ist Vergleich erlaubt?

in vielen OCs sieht man immer öfter,= Privat-Tisch=...bzw. Reserviert...+ die Anmache von anderen Gästen ? ist garantiert.

............ :engel: manchmal hier im F. auch ........................?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für ihre freundlichen Antworten! Ja, ich glaube, man sollte sehr wählerisch sein, was Spielzeit und Casino betrifft. Um die Problemspieler zu vermeiden, glaube ich, man sollte das casino nur unregelmäßig besuchen. Dann wird man nicht so einfach als "Stammgast" eingestuft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, also in Aachen(70-80er) wars früher wesentlich besser, allein schon wegen dem Casino-Bus, der 2mal täglich nach Spa fuhr, gab auch mehr "echte" Casinos, nicht nur so dumpfe Spielhallten, haha, was les ich da eben in Spiegel Online? die Gauselmann-Merkur Automaten wurden ausgenommen (Merkur Magie HD?), da triffts ja mal den Richtigen :), nur "Südländer" gabs früher nicht ganz so viele, Gottseidank ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, also in Aachen(70-80er) wars früher wesentlich besser, allein schon wegen dem Casino-Bus, der 2mal täglich nach Spa fuhr, gab auch mehr "echte" Casinos, nicht nur so dumpfe Spielhallten, haha, was les ich da eben in Spiegel Online? die Gauselmann-Merkur Automaten wurden ausgenommen (Merkur Magie HD?), da triffts ja mal den Richtigen :smile:, nur "Südländer" gabs früher nicht ganz so viele, Gottseidank ;)

nee, heute ist das Ost dazwischen.

+Hr. Gauselmann?

mluti-Millarder ( 4-5M)

seit Monaten steht 1 Kerl (Romania?) bei uns ALDI vor de Tür, dierckt zwischen E-Wagenstappel + Tür....

habe den Vorteil, vor seit 55J. nix mehr zu Kotz....so legt er (----erfolgreich----) 1 Schleimspur. Schätze s. Std.-Lohn (Saugergeld)

ist so bei 20-25€. hält ,,Hinz&Kunz" Zeitung vor Super-Fett-Wanst + kassiert =zu= oft E-Wagen-EUROs.

vlt. kann ichs ? vlt. fürs F. zu rechts ? copyre in ,,Spruch der W." mal nen Pammphlett...........

Strollllooo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@yordan83:

vor 15-20 Jahren konnteste noch in unserer kleinen Nachbarstadt auch nachts unterwegs sein,

ohne, dass dir was passiert ist.

Geht heute auch noch : wenn man mal so richtig zusammengeschlagen und ausgeraubt werden will !!!

ÜBERHAUPT KEIN PROBLEM !!!

Ergo : früher, also vor ca. 15-20 Jahren war es dort definitiv besser. Ist sogar statistisch nachgewiesen. Ganz einfach.

Die lokalen Politiker reden da ganz einfach und moderat von "Problem- und Brennpunkten".

Das heisst dann heute so. Hört sich doch gut an.

Der Kommentar von Oldfuks bestätigt ja auch meine Aussage. Früher war es zb in den Casinos auch besser.

Die Zeiten kenne ich auch noch sehr gut.

Das sind keine Weisheiten, sondern aktuelle Fakten...

Früher waren auch die Kugeln noch runder.

Wer lebt in der Vergangenheit , bringt nichts , heute ist Pumpgun angesagt,

wenn die Bastarde das so haben wollen.

Gegen einzelne Bastarde hilft auch eine Machete, preiswert und wirkungsvoll :

Im Hosenbund unter der Jacke zu tragen mit Schutz , ist haarscharf.

29435.jpg290514.jpgmein Exemplar , habe die Klinge etwas mit Blei beschwert , wegen der >Durchschlagskraft = Arm ab.

In diesem Sinne K.H.

bearbeitet von K. Hornblau

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Früher waren auch die Kugeln noch runder.

Wer lebt in der Vergangenheit , bringt nichts , heute ist Pumpgun angesagt,

wenn die Bastarde das so haben wollen.

Gegen einzelne Bastarde hilft auch eine Machete, preiswert und wirkungsvoll :

Im Hosenbund unter der Jacke zu tragen mit Schutz , ist haarscharf.

29435.jpg

In diesem Sinne K.H.

Tja, in Berlin gibt es aber einen Metalldetektor, den jeder passieren muss vor dem Eintritt......aber in anderen Städten wäre dein "Rezept" vielleicht empfehlenswert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Flair war gestern, das wissen wohl die meisten. Heutzutage gibt es in fast allen Spielbanken in D keine Kleiderordnung mehr. Mir macht es nicht so viel aus, aber ich bin der Meinung, dass die Spielbanken heute einfach zu tolerant geworden sind. Die Branche ist nicht mehr so lukrativ, und deswegen "müssen" die Casinos fast jeden als Gast akzeptieren.

Immer öfter gibt es leute, die durch ihre lauten "Reklamationen" oder Pöbeleien gegen das Personal auffallen. Ein Casinobesuch ist kein angenehmes Erlebnis mehr, egal ob man spielt oder gewinnt. Vor einiger Zeit gab es in Berlin ein paar Typen, die die Angestellten laut als "Amateure" beschimpften - zu unrecht. Eine Frau beschwerte sich über die Männer, die jedoch nicht rausgeschmissen wurden. Ein anderes mal wollte eine Gruppe Jugendliche eine Schlägerei mit den Angestellten anfangen - wurden jedoch rechtzeitig gestoppt.

Ich kenne einige Personen vom sehen her, und leider ist es fast unvermeidlich, dass man nach mehreren Besuchen angequatscht wird. Ich versuche mich von denen zu distanzieren, was leider nur möglich ist, wenn man jede Form von konversation ablehnt. Aber ist das machbar, wenn man öfter dasselbe Casino besucht?

Seit ein paar Jahren treibt sich dieser Südländer in Berlin herum. Mich hat er einige male angequatscht. "Ich habe Millionen verloren, blablabla...". Anfänglich habe ich ihn als harmlos eingestuft, aber allmählich wurde seine Monologen lästig; Die Angestellten seien "Scheiß-Typen und V**z*n, der da, er wird bald krepieren, hat AIDS u.s.w.". Außerdem wollte er Geld leihen, was ich natürlich ablehnte. Seit einiger Zeit ignoriere ich ihn, weil ich ihn für nicht ganz dicht halte. Gestern war er wieder da. Schlecht gelaunt und vermiest wollte er einsetzen. Er hat sich über meine Anwesenheit geärgert, war der Meinung dass ich im Wege gestanden hatte (was falsch war). Als er dann weggegangen ist, hat er mich angesprochen:"Beim nächsten mal gibt es Kung-Fu". Ich war sehr erstaunt, und habe erwidert: "Wie bitte?" - aber der Typ ist abgehauen.

Ich glaube kaum, dass eine Anzeige bei der Spielbank wegen dieser Drohung wirkungsvoll sein würde. Schließlich ist der Typ ein Stammgast - und vermutlich aus der Sicht der Spielbank "ein Goldesel". Hätte ich den Vorfall beim Saalchef gemeldet, hätte er den Mann vielleicht angesprochen, aber er hätte wohl alles geleugnet. Und das war's. Weitere Zeugen gibt es nicht.

Wer viel genug verliert, kann machen was er will? Für mich ist jedenfalls diese Spielbank kein Thema mehr. Jedoch bin ich der Meinung, dass ähnliche Verhältnisse in vielen anderen Spielbanken vorhanden sind. Pöbeleien, Drohungen, und Schlägereien, ja vielleicht Schlimmeres, werden bald zum Alltag gehören. Oder?

Hier hast Du mehr als Recht. Aber wer wie in Hamburg über eine Tiefgarage einfährt, fühlt sich beschissen und schlecht bewacht. Die Casinos sollten bedenken, dass leere Gänge eher zu Innenstadtläden passen als zu Casinos. Kameraüberwachung hilft zwar der Polizei, nicht aber dem Gast. Stilvoll ist OK, aber wenn Architekten weiter freie Hand gelassen wird, werden dort bald Fenster bis zum Boden eingebaut und draußen lauern später Spanner oder Spieler-Frauen mit Camera-Hubschraubern.

Glas und Chrom ist kein Stil, sondern überbietet jede Fastfood Kette bei weitem. Geht wieder an die Alster und macht eine Cart-Bahn daraus. Logi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, in Berlin gibt es aber einen Metalldetektor, den jeder passieren muss vor dem Eintritt......aber in anderen Städten wäre dein "Rezept" vielleicht empfehlenswert....

Biometrischer Abgleich mit Polizeidaten verscheucht "Sackgesichter." Logi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr interessantes Thema. Für mich ist es wichtiger, als die Weisen, wie zu gewinnen.

Solche "Spieler" nahm ich in der Regel als Teil einer typischen
Casino Reaktion auf häufige(sogar kleine) Gewinne. Sollte sofort klarstellen, dass ich
nicht über deutschen Casinos schreibe, Video von ZDF und Spiegel über sie - sind

einfach schön.
Rein theoretisch, tragen Keramikmesser oder andere Mittel - ist möglich. Aus der

persönlichen Erfahrung, Kung-Fu und anderes beginnt öfter nach dem Casino.
Aber was sollte die richtige, optimale, fehlerfreie Handlungen der Besucher des

Casinos sein? Seltener, zu zweit-zu dritt zu kommen, sich zu bemühen sofort viel zu

gewinnen?

bearbeitet von dynamo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Biometrischer Abgleich mit Polizeidaten verscheucht "Sackgesichter." Logi

Muss nicht sein. Es ist falsch, die Casinos als sicher zu bezeichnen. Manchen leuten sind die Konsequenzen egal. Wenn sie sich "gekränkt" fühlen, schlagen/stechen sie zu. Weder Ausweispflicht noch Metalldetektor verhindert im Grunde so etwas. Übrigens scheinen die Angestellten sich nicht allzu viel um den Detektor zu kümmern; er piepst ja oft, aber niemand reagiert darauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Oldfuks: Natürlich sind Casinos per se kein sicherer Raum. Es ist schon oft genug vorgekommen, dass Spieler beobachtet wurden und auf dem Nachhauseweg um ihren Gewinn erleichtert worden sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

App Gauselmann:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/glueckspiel-gauselmann-automaten-mit-software-trick-gepluendert-a-964095.html

lest euch das mal bitte kurz durch..

Wie kann so was passieren, zahlt er seinen Mitarbeitern zu wenig Geld?

Warum programmiert man diese Möglichkeiten überhaupt erst ein?

Hmm..

Ich versteh es nicht.

P.S. Weiß jemand was man drücken muss? Die werden ja kaum überall schon die Software geupdated haben!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tsja, da ich in solchen Etablissements nicht verkehre, kann ich zur Tastenkombination nix sagen. Ich nehme mal an, die werden intern "intensivst" nach den Übeltätern ermitteln und dann dafür Sorge tragen, dass so wenig wie möglich nach außen dringt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schätze mal das der/die Programmierer extra so eine Tastenkombination eingebaut haben, um dann geballt zuzuschlagen, sowas kommt sowieso immer raus, wenn zuviele Leute daran beteiligt sind, irgendwann packt immer einer aus.

Soviel ich weiss, sind die entsprechenden Spiele einfach "gesperrt" worden (genaueres weiss ich nicht, verkehr nicht in solchen Schuppen), in dem Restaurant, in dem ich manchmal Essen gehe, ist auch das "Roulette"-Spiel aus dem Merkur Magie Automaten gesperrt worden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Klasse !

Ne "geheime" Tastenkombination drücken und die Automaten zahlen aus. Einfach genial.

Warum sollte das denn Betrug sein ???

Ist es etwa verboten, die Tasten zu bedienen ? Nein.

Die Tasten-Kombi-Drücker können ja da auch nix für.

Jetzt hatten auch mal die Daddelautomaten und deren Aufsteller den sogenannten "Rücklauf".

Nun wissen sie, wie sich das anfühlt. Aber gleich rumjammern : Betrug, Betrug....

Den Gauselmann juckt das sicher so was von wenig. 10 Mios zahlt der locker aus der Portokasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und der Sachse meinte damal das die Dinger echt auf lupenreinem Zufallsgenerator basieren müssen :lachen: :lachen: :lachen:

Das Ausnutzen von Programm-Systemfehlern "Leerspielen von Spielautomaten" oder so ähnlich scheint nach irgendwelchen Paragraphen wirklich Betrug zu sein, bin aber kein Jurist :bigsmile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach Klasse !

Ne "geheime" Tastenkombination drücken und die Automaten zahlen aus. Einfach genial.

Warum sollte das denn Betrug sein ???

Ist es etwa verboten, die Tasten zu bedienen ? Nein.

Die Tasten-Kombi-Drücker können ja da auch nix für.

Jetzt hatten auch mal die Daddelautomaten und deren Aufsteller den sogenannten "Rücklauf".

Nun wissen sie, wie sich das anfühlt. Aber gleich rumjammern : Betrug, Betrug....

Den Gauselmann juckt das sicher so was von wenig. 10 Mios zahlt der locker aus der Portokasse.

auf sowas muß man erstmal kommen. :hut: :hut:

jeder € den sie rausgeholt haben sei ihnen meht als nur gegönnt .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

App Gauselmann:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/glueckspiel-gauselmann-automaten-mit-software-trick-gepluendert-a-964095.html

lest euch das mal bitte kurz durch..

Wie kann so was passieren, zahlt er seinen Mitarbeitern zu wenig Geld?

Warum programmiert man diese Möglichkeiten überhaupt erst ein?

Hmm..

Ich versteh es nicht.

P.S. Weiß jemand was man drücken muss? Die werden ja kaum überall schon die Software geupdated haben!?

Ich schätze mal das der/die Programmierer extra so eine Tastenkombination eingebaut haben, um dann geballt zuzuschlagen, sowas kommt sowieso immer raus, wenn zuviele Leute daran beteiligt sind, irgendwann packt immer einer aus.

Soviel ich weiss, sind die entsprechenden Spiele einfach "gesperrt" worden (genaueres weiss ich nicht, verkehr nicht in solchen Schuppen), in dem Restaurant, in dem ich manchmal Essen gehe, ist auch das "Roulette"-Spiel aus dem Merkur Magie Automaten gesperrt worden.

Ich war nur mäßig verwundert über den Fall.

Habe vor Jahren einmal kurzfristig nebenbei in einer schrägen Kombination aus Daddelhalle, Videothek und Waschsalon gejobbt.

Sämtliche dort vorhandenen Geräte (Spielautomaten, Videoausleihdingsbums, Waschmaschinen, Trockner) waren durch nur dem Personal bekannte Tastenkombinationen bzw. per versteckten Tasten ohne Geld benutzbar.

Bzw. bei den Spielautomaten weiß ich nicht, was mit diesen geheimen Tastenkombinationen gemacht wurde. Ich fragte, bekam aber als "Neue" keine Antwort. So ganz koscher kann das nicht gewesen sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...