Jump to content

Recommended Posts

Mit einer Hilfspalte

deine Zahl 2,8 steht in a2

in die Hilfsspalte:

=a2 minus Ganzzahl(a2).

ist es eine natürliche Zahl ist der Wert Null

ist es eine gebrochene Zahl ergibt sich ein Wert größer Null.

die Hilfspalte kannst du dann abfragen.

Die Funktion Ganzahl bitte mit dem Funktionsassi aufrufen, damit's beim Eingeben klappt.

Beste Grüße

Wenke ::!::

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

wie bekomme ich das mit excel hin ?

Wenn  a2 eine Ganzzahl (zb.2 ) dann b5

Wenn  a2 keine Ganzzahl(zb. 2,8) dann c5

Ist bestimmt ganz einfach .

Danke

casadogra

Hallo casadogra,

Du kannst die Formel von Wenke verwenden, ich habe sie Dir aber so verändert, daß Du sie einfach kopieren kannst.

Die schreibst Du Dir jetzt einfach in B2.

=A2-GANZZAHL(A2)

Bei Ganzzahl wird jede Zahl auf die nächste ganze Zahl abgerundet. Das bedeutet, Du hast in B2 jetzt entweder 0 oder größer 0.

Jetzt kannst Du die Abfrage dieser Spalte machen, z.B. in Spalte C2, mit:

=WENN(B2>0;C5;B5) einfach kopieren

Bedeutet wenn B2 größer 0, also keine ganze Zahl in A2 ; dann C5 ; sonst B5.

Es funktioniert alles, ich habs probiert.

Gruß Mandy16 ::!::

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo an die Exelianer mal wieder,

in meinen weiteren Kapmfestaten mit EXCEL bin ich auf ein weiteres Problem gestossen zu dem die Excelhilfe (mal wieder) keine Antwort für mich bereithält.

Kann man Zellbezüge auch "ausgerechnet" zuweisen?

Mein Szenario:

- Permanenz wird in mein Blatt in Spalte B unteriennader fortlaufend kopiert (bzw Zug für Zug eingegeben).

- Es läuft ein Zähler mit, der (momentan) bei 3 Treffern in den letzten 5 Coups einen Abbruch hervorrufen soll.

-Da ich unterschiedliche Kombinationen "interaktiv" testen möchte würde ich gerne in die Felder X1 und Y1 die Zahlen "3" und "5" schreiben ("3 in 5") und dann bei belieben ändern und somit erreichen, daß ein anderer Bereich untersucht wird (z.B. Abbruch bei 4 Treffern in 6 Coups).

Ich zähle meine Treffer (als "x" in Spalte C) mit ZÄHLENWENN(B10:B15;"x").

Wenn ich nun aber diesen Bereich der mit ":" gebildet wird vergrößern möchte (Also von 5 auf 6) OHNE DABEI die Formel ändern zu müssen, sondern dies mit dem Verweis auf die Zellen X1 und Y1 machen will...geht das irgendwie?

Ich hätte mir das so gewünscht:

ZÄHLENWENN(B[15-X1]:B15;"x")

Dann könnte ich durch Veränderung des Wertes in X1 den Bereich der untersucht wird ändern (also mal die letzten 5, mal die letzten 6 etc). Leider funktioniert das in EXCEL mich ganz so logisch wie in meinem Kopf, daher muß ich hier mal Fragen!

Ich hoffe ich habe mich umständlich und kompliziert genug ausgedrückt, aber es gibt aber dennoch jemanden der sogar mich versteht und helfen kann ::!::

Schöne Grüße,

mattai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mattai

Ich hoffe ich habe mich umständlich und kompliziert genug ausgedrückt, aber es gibt aber dennoch jemanden der sogar mich versteht und helfen kann
Hast du :daumen:

ZÄHLENWENN(B10:B15;"x") - da kannst du natürlich maximal 6 Treffer erzielen und

somit auch nicht mehr auszählen.

Wenn du also eine Trefferanzahl zwischen 1 und 6 für einen 6-zeilgen Zellbereich variabel

mit einer Eingabe lösen möchtest, schlage ich dir vor, mach einen Zellbezug:

ZÄHLENWENN(B10:B15;$F$3).

In die Zelle F3 oder natürlich auch jede andere Bezugsadresse, kannst du jetzt deine Zahl 1 x eintragen

und der gesamte Tabellenbereich wird mit deiner in F3 stehenden Zahl berechnet.

Ciao der

Revanchist ::!::

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Revanchist,

Wenn du also eine Trefferanzahl zwischen 1 und 6 für einen 6-zeilgen Zellbereich variabel

mit einer Eingabe lösen möchtest, schlage ich dir vor, mach einen Zellbezug:

ZÄHLENWENN(B10:B15;$F$3).

was Mattai will, funktioniert mit Deiner Formel nicht. Er will den Bereich verändern, den er bewertet / auszählt. In die Zelle $F3$3 kann man zwar alle Zahlen schreiben, die ausgezählt werden sollen, d. h., man kann die Anzahl der entspr. Werte auszählen, die man in Zelle $F3$3 schreibt.

Wenn der Bereich verändert werden soll, muß dies in der Formel geändert werden.

Jetzt wertet er B10:B15 aus; wenn er B11:B16 auswerten will muß er die Formel ändern. Mattais Vorstellung, dies mit (B10+x):(B15+x) zu machen - dabei x noch variabel zu gestalten - ist nur als Sub darstellbar.

MfG., Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

versuche gerade nachstehende Formel so zu verändern das sie folgendes kann, und bin dabei auf folgendes Problem gestoßen.

=WENN(UND(B4="X";B6="X");1) irgendwie brauch ich da noch 3 mal ODER glaub ich da es ja 4 Möglichkeiten gibt. Mit 2 Möglichkeiten hätte ich es ja gerade noch hinbekommen. (möglicherweise)

das sind die folgenden 4 Möglichkeiten mit dem gewünschten Ergenis

B4 B6

X leer Ergebnis -1

X X Ergebnis 1

leer X Ergebnis leer

leer leer Ergebnis leer

grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ joefaser

ich kann Dir die Lösung auch nicht zeigen, da ich noch Excel-Anfänger bin, aber

es fehlt auf jeden Fall ein "sonst" bei Deiner Formel.

Wenn(und(B4=X;B6=X);1;"leer" (wenn die Bedingungen nicht erfüllt sind, "leer" schreiben oder "" leer lassen)

mit dem verschachteln von mehreren Möglichkeiten komme ich leider auch nicht klar.

Ich hoffe, Du erhälst die richtigen Antworten, das würde mit dann auch weiterhelfen.

Gruß Mandy16 :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab die Formel doch noch rausgefunden!

=WENN(UND(B4="X";B6="X");1;WENN(UND(B4="X";B6="");-1;WENN(UND(B4="";B6="X");"";WENN(UND(B4="";B6="");""))))

es gibt vielleicht eine einfachere Lösung aber diese hier funktioniert!

viele Grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Joe, Moin Mandy16,

grundsätzlich halte ich die Arbeit in Excel-Tabellen mit "X" und "leer" nicht für sinnvoll. Ich baue meine Tabellen mit 1 und 0 - also mit Werten - auf. Wenn ich die Nullen nicht sehen will, mache ich sie über Formatierung mit Schrift weiß unsichtbar, um evtl mehr Übersicht zu bekommen.

Die Formel von Joe liefert nur das Ergebnis 1, wenn in B4 und B6 ein X steht.

Ob die Formelsyntax so in Ordnung ist, habe ich nicht überprüft / nicht ausprobiert.

MfG., Moni96. :hut2:

Nachtrag: Wenn Du keine Lösung findest, zeige ich Dir heute Abend eine Möglichkeit. Ich muß mich "leider" jetzt um andere dringende Angelegenheiten kümmern.

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab die Formel doch noch rausgefunden!

=WENN(UND(B4="X";B6="X");1;WENN(UND(B4="X";B6="");-1;WENN(UND(B4="";B6="X");"";WENN(UND(B4="";B6="");""))))

es gibt vielleicht eine einfachere Lösung aber diese hier funktioniert!

viele Grüße

Joe

Hochachtung und :hut2::hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo joefaser,

ich bin begeistert :hut2:

ich hab's hingekriegt :hut2:

Hier die Formel einfach zum kopieren:

=WENN(UND(D4="X";D6="X");1;+WENN(UND(D4="X";D6="");-1;"0"))

Statt die Zelle leer zu lassen wird eine 0 geschrieben. Wenn Du diese Null nicht

haben willst, einfach die 0 zwischen den Gänsefüßchen löschen.

Noch ein :hut2: zum Abschluß

und Grüße

von Mandy16 :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Problem gelöst kommt gleich das nächste!

J6=WENN((C6="X");0,5;"")

diese Formel soll nur dann zutreffen wenn in K6 oder L6 ein Wert steht (egal ob positiv oder negativ) wenn beide Zellen leer sind dann auch J6 leer.

grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ all

solange hat's jetzt aber auch nicht gedauert, und dann gleich so viele Antworten!

Na trotzdem, oder jetzt erst recht einen :hut2:

Grüße Mandy16 :hut2:

bearbeitet von Mandy16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jeo,

nun hat mich doch noch der Ehrgeiz gepackt. Ich denke, es lohnt nicht, lange nach einer eleganteren Lösung zu suchen. Dies hat Webpirat schon gemacht; er hat eine ähnlich Formel mir 20? x WENN geschrieben.

Aber die Möglichkeit mit 0 und 1 zu arbeiten, empfehle ich Dir dringend. Du kannst damit viele mathematische Operationen durchführen / Summen bilden / mit ZÄHLEWENN arbeiten usw.

Freundliche Grüße

Moni96. :hut2:

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Monopolis!

Mit den 1 und 0 hast sicher recht hab mich auch schon öfter über die x geärgert.

Und auch schon oft in meinen Tabellen geändert.

Ein kleines Problem hätte ich da aber noch:

Ein Problem gelöst kommt gleich das nächste!

J6=WENN((C6="X");0,5;"")

diese Formel soll nur dann zutreffen wenn in K6 oder L6 ein Wert steht (egal ob positiv oder negativ) wenn beide Zellen leer sind dann auch J6 leer.

grüße

Joe

Danke für Eure Hilfe und viele Grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

joefaser,

ich habe die Formel auf Funktion geprüft, dabei Zelle C1 verwendet.

Ich bin davon ausgegangen, dass Du das selbst in K oder L6 umwandeln kannst.

Wichtig war in meinen Augen nur, dass Du weißt, dass <> 0 in der Formel vorkommen muss.

Mandy16 :hut2:

bearbeitet von Mandy16

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo joefaser,

Ein Problem gelöst kommt gleich das nächste!

J6=WENN((C6="X");0,5;"")

diese Formel soll nur dann zutreffen wenn in K6 oder L6 ein Wert steht (egal ob positiv oder negativ) wenn beide Zellen leer sind dann auch J6 leer.

Dafür kannst du die Funktion "Ist Zahl" mit einer Wenn-Oder-Funktion verwenden.

Hier mit der eingestellten Formel:

J6=WENN(ODER(ISTZAHL(K6);ISTZAHL(L6));WENN((C6="X");0,5;""))

Beste Grüße

Wenke :hut2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Und erstmal vielen Dank für eure mithilfe bei meinen diversen Problemen an

Mandy, Monopolis und Wenke ::!::

Die folgende Formel würde ich gerne so verändern das immer nur ganze nach oben gerundete Zahlen als Ergebnis erscheienen.

=WENN((AO51<=1);AB51*1,5;1)

Wäre toll wenn mir da jemand helfen könnte!

grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Joe,

geh mal in die Hilfe und sieh bei AUFRUNDEN / ABRUNDEN nach oder wähle Funktion, da kannst Du es aufrufen.

MfG., Moni96. ::!::

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Monopolis!

Hab das schon probiert und AUFRUNDEN an alle möglichen Stellen gesetzt aber leider ohne positives Ergebnis.

Wo soll das AUFRUNDEN in dieser Formel hin?

=WENN((AO51<=1);AB51*1,5;1)

grüße

Joe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich "üben". Du kannst aber die Zahl mit Nachkommastellen schreiben und dann diesen Wert AUFRUNDEN.

Wenke hat vermutlich die passende Lösung gleich parat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...