Jump to content
Nachtfalke

Der Zufall - eine Glaubensfrage ?

Recommended Posts

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflab050-web.gif

- eine Glaubensfrage?

/-2-

START DES HAUPTTHREADS

Sachse

Moggel

TkrKiel

Sachse

Nimmsgern

Optimierer

Monopolis

Nachtfalke

TkrKiel

Sachse

Nachtfalke

Nachtfalke

Waldek

Sachse

Nachtfalke

Waldek

Waldek

Optimierer

Bankierswitwe

Nachtfalke

Die Verschränkung ganzer Atome
TkrKiel

Boulgari

TkrKiel

Optimierer

Waldek

Nachtfalke

Optimierer

Fritzl

Nachtfalke

Sachse

Nachtfalke

Optimierer

Fritzl

Nachtfalke

Nschtfalke

Optimierer

Nachtfalke

TkrLiel

Nachtfalke

PsiPlayer

Nachtfalke

Akteur17

Nachtfalke

Nachtfalke

Jason

Rotznase

Optimierer

Nachtfalke

Nachtfalke

Optimierer

Nachtfalke

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflab050-web.gif

- eine Glaubensfrage?

/-3-

Optimierer

Nachtfalke

Sachse

Boulgari

Breeze88

Boulgari

Nachtfalke

Boulgari

Optimierer

Boulgari

Optimierer

Nachtfalke

Charly22

Optimierer

Nachtfalke

Boulgari

Optimierer

Sachse

Jason

Optimierer

Waldek

Optimierer

Optimierer

Zwo-Zwo-Zwo

Hütchenspieler

Optimierer

Charly22

Zwo-Zwo-Zwo

Nachtfalke

Nachtfalke

Optimierer

Optimierer

Nachtfalke

Jason

Anti-Spieler

Waldek

Nachtfalke

Waldek

Boulgari

Optimierer

Nachtfalke

Boulgari

Nachtfalke

Nachtfalke

Nachtfalke

Nachtfalke

TkrKiel

Nachtfalke

Zwo-Zwo-Zwo

Nachtfalke

Optimierer

Waldek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflab050-web.gif

- eine Glaubensfrage?

/-4-

Optimierer

Waldek

Nachtfalke

Jason

Zwo-Zwo-Zwo

Waldek

Nachtfalke

Zwo-Zwo-Zwo

Danny

Nachtfalke

Optimierer

Charly22

Optimierer

Optimierer

Sachse

Beno45

Danny

Nachtfalke

PsiPlayer

PsiPlayer

Optimierer

Danny

Optimierer

Volker7777

PsiPlayer

Nachtfalke

Danny

Nachtfalke

Nachtfalke

Waldek

Walter2

Nunu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieser Thread ist eine Auskoppelung aus dem Thema

von
Blackpearl

Das übliche "themenfremd gepostet" möchte ich nicht darüberschreiben,

weil ich meine, das es nicht themenfremd ist, was dieser Thread enthält.

Aber sowohl der Verfasser, als auch Monopolis und der Optimierer sind anderer Meinung.

Nachtfalke.

_______________________________________

Moin Edelgard II,

Gibt es nun den Zufall oder nicht?

dies ist eine Glaubensfrage. Ich gehe davon aus, dass es

keinen Zufall gibt, dass alles vorbestimmt ist, dass wir nur

den Weg mitgestalten.

Wir sollten zwischen Roulettespiel und Zufall unterscheiden.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflsm050-web.gif

-Beitrag-

dies ist eine Glaubensfrage.

Das ist sie wohl.

Und bei Glaubensfragen sind alle Antworten erst mal gleichwertig.

Bis die Wahl getroffen ist.

Ich gehe davon aus, dass es

keinen Zufall gibt, dass alles vorbestimmt ist, dass wir nur

den Weg mitgestalten.

Und das kannst Du glauben?

Jede Zahl, die bereits gefallen ist und all die unzähligen, die eines Tages

noch fallen werden... Alles vorherbestimmt?

Jede Bewegung eines Blattes auf einem Baumzweig - In allen Wäldern

der Welt... Alles bereits geplant?

Ein starker Glaube.

Vielleicht gut so. Wenn schon glauben, dann stark.

gruss

waldek

Moin Mono!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo waldek,

wenn man davon ausgeht, dass es einen Gott gibt, der das Weltall erschaffen, unsere Gene programmiert hat usw., und jede einzelne Schneeflocke anders aussehen lässt, dann kann Er uns auch alles so "zufallen" lassen, wie Er es möchte.

Ich denke aber, dass unsere Entscheidungen in Seinen Plänen mitberücksichtigt sind.

Gruß

Moggel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Edelgard II und Waldek,

ich grüsse Euch herzlich...

Natürlich ist eine Grundsatzdiskussion über das Phänomen des ZUFALLs

an sich äusserst reizvoll, doch da bei einer solchen Erörterung ( wie hier jetzt

schon geschehen...) schnell persönliche und weltanschauliche Faktoren ins Spiel

kommen, schlage ich vor, diese Bereiche in diesem Thread auszuklammern.

Der Grund ist, dass wir uns bei der Erörterung des Themas ZUFALL in Verbindung

mit dem Thema ROULETTE auf mathematische, technische und zahlentechnische

Bereiche beschränken müssen ...

Sonst schweifen wir zusehr ab und verfehlen das gemeinsame Ziel!

Wir können aber gerne einen anderen Thread eröffnen, wo wir uns auf

philosophischer Grundlage und Beispielen aus dem Leben und der Natur sowie

persönlicher Erfahrung der Klärung von Fragen in Verbindung mit dem "ZUFALL"

n ä h e r n können...

Wäre sicherlich hochinteressant!

Nochmal an EDELGARD II:

Deine Erklärungen zum Thema "Roulette-Spielregeln" als massgeblicher Faktor

beim Bezwingen des Roulettes sind einfach genial und habe mir noch in meinem

Gesamt-Ansatz gefehlt !! -- Herzlichen Dank also dafür !

Schönen Gruss

ROLF :excl:

bearbeitet von blackpearl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rolf!

Natürlich ist eine Grundsatzdiskussion über das Phänomen des ZUFALLs

an sich äusserst reizvoll, doch da bei einer solchen Erörterung ( wie hier jetzt

schon geschehen...) schnell persönliche und weltanschauliche Faktoren ins Spiel

kommen, schlage ich vor, diese Bereiche in diesem Thread auszuklammern.

Einverstanden.

gruss

waldek

bearbeitet von waldek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

.

"...wenn man davon ausgeht, dass es einen Gott gibt, der das Weltall erschaffen, unsere Gene programmiert hat usw., und jede einzelne Schneeflocke anders aussehen lässt, dann kann Er uns auch alles so "zufallen" lassen, wie Er es möchte.

Ich denke aber, dass unsere Entscheidungen in Seinen Plänen mitberücksichtigt sind..."

Fazit:

Zokken für Moslems ist sinnlos :excl: ...oder wie?

:excl:

Nachtfalke.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.

Fazit:

Zokken für Moslems ist sinnlos :excl: ...oder wie?

Wieso das denn? Moslems haben denselben Gott wie Christen und Juden. Der Unterschied ist nur, dass Moslems einen maßgeblichen Propheten haben, die Christen einen Erlöser und die Juden weder-noch (sie warten noch auf den Erlöser).

wenn man davon ausgeht, dass es einen Gott gibt [...]

Ich denke aber, dass unsere Entscheidungen in Seinen Plänen mitberücksichtigt sind.

@Moggel: Wie kommst du denn darauf? Der Mensch hat einen freien Willen. So steht es meines Wissens zumindest indirekt in den einschlägigen Schriften. Adam hätte Evas Apfel ja ablehnen können, oder etwa nicht?

Wenn dein Gott alles lenkt, incl. unserer Entscheidungen, wozu hätte Er dann alles erschaffen sollen? Als sein Spielzeug, um sich die Langeweile zu vertreiben? Wäre doch trotzdem langweilig für ihn, wenn Er alles selber machen müsste, oder?

Gruß, Optimierer

bearbeitet von Optimierer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum gründet ihr keine zufalls-sekte?

ihr könntet euch nachts um zwölf auf dem zentralfriedhof treffen, nackt ausziehen und mit lauwarmem hühnerblut einreiben... und dann überlegen, ob die so entstandenen muster zufällig sind... :excl: :excl: :excl:

gruß mauvecard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum gründet ihr keine zufalls-sekte?

@mauvecard

Ich habe gedagt das Du auch in die Sekte gechersst :excl:

Gruss

beno45 :excl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und noch einen von der Sekte:

Wenn der Zufall dafür verantwortlich wäre, was im Kesssel fällt, gäbe es keinen Ausgleich.

so isses

nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu :excl:

Wenn der Zufall dafür verantwortlich wäre, was im Kesssel fällt, gäbe es keinen Ausgleich.

Also wenn mer die Rouletteschuessel als Zufallsgenerator betrachtet, wer oder was soll denn sonst fuer den Ausgleich verantwortlich sein. Und ganz ehrlich gesagt, mir ist's relativ schnuppe, ob Zufall oder Gleichmass fuer 'n Ausgleich sorgt, wichtig ist zu wissen, dass 'n (relativer............) Ausgleich erfolgt und daran die meisten Spieler/innen scheitern................

bis denne

liebe Gruesse

D a n n y :excl:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Freunde,

ich würde Euch gerne höflich um folgendes bitten:

--> BITTE diesen Thread nicht für zunehmend nicht-zielgerichtete Beiträge benutzen

--> BITTE den tieferen Sinn dieses THESEN-Ansatzes verstehen (der ja noch weiter dargelegt wird)

--> und BITTE nicht wieder das übliche Forums-Gedönse hier abladen (dafür gibt es passendere Plätze).

--> BITTE keine Formulierungen wie "Schwachsinn" oder "Unsinn" hier abdrucken, denn es gibt auch Benimm-Regeln

UND es gibt immer verschiedene Sichtweisen. NICHT JEDER hat ständig recht oder unrecht und man sollte auch mal

ehrlich in sich selbst hineinhören, WARUM man JETZT WIEDER so einen bissigen und DESTRUKTIVEN Kommentar gepostet hat.

Eine EHRLICHE Antwort zu sich selbst macht dann wohl etwas traurig,

ist aber die einzige gesunde Basis für ECHTES geistiges und emotionales Wachstum !

Offen gesagt, habe ich dieses anspruchsvolle Thema und seine Fortsetzungen (die übrigends schon fast fertig sind),

eigentlich nicht eröffnet, damit die Leute ihren persönlichen ..............( was auch immer) hier platzieren.

IST DOCH KLAR, DENN DAS WÜRDET IHR JA IN EUREM THREAD AUCH NICHT WOLLEN, oda ?

Wenn meine Ansätze nicht richtig (ein)geschätzt werden KÖNNEN... oder GEWOLLT nicht richtig (ein)geschätzt

werden, dann wäre es nämlich sowieso verkehrt, hier weiterzumachen ... :excl:

Ihr (Wir) habt (haben) jetzt die Wahl . . .

Mit nachdenklichem Gruss

von ROLF :excl:

bearbeitet von blackpearl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Danny,

... wer oder was soll denn sonst fuer den Ausgleich verantwortlich sein.

die Wahrscheinlichkeit.

Und ganz ehrlich gesagt, mir ist's relativ schnuppe, ob Zufall oder Gleichmass fuer 'n Ausgleich sorgt, wichtig ist zu wissen, dass 'n (relativer............) Ausgleich erfolgt und daran die meisten Spieler/innen scheitern................

genau, und deswegen mache ich mir keine Gedanken über den Zufall.

Gruss

nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflsm050-web.gif

-Beitrag-

:excl:

die Wahrscheinlichkeit.

Das wuerd' ich jetzt nicht so seh'n wollen, denn die Wahrscheinlichkeit sagt lediglich aus, dass z. B. bei den Einfachen Chancen Rot bei jedem Wurf zu etwa 50 % erscheinen wird. Das heisst dann z. B., dass bei 100 Coups etwa 50 mal Rot kommt und etwa 50 mal Schwarz. Das ist wahrscheinlich, in der Praxis sieht's wahrscheinlich aber anders aus, oder auch nicht. Die Abweichungen werden vom Zufall produziert, denn nach der Wahrscheinlichkeit duerft's diese Abweichungen gar nicht erst geben.................

Nach der Wahrscheinlichkeits-Rechnung kannste auch berechnen, auf wieviele Coups 's wieviele 3er und sonstige Serien 's gibt, ob diese 3er-Serien dann tatsaechlich auch eintreffen, kann die Wahrscheinlichkeit nicht wissen, das zeigt sich dann in der Praxis, und daran sind schon einige verzweifelt................

Z. B., Du spielst immer nur 20 Coups un d gehst dann wieder heim. Also kann's nach der Wahrscheinlichkeit keine Serie hoeher 20 geben. Jetzt stell' Dir vor, ausgerechnet gestern hatteste in Deinen 20 Coups 20 mal Rot. Und heut' waren die ersten 10 Coups auch noch rot, dann haste schon die beruehmte 30er-Serie, vor der jede/r ungerechtfertigt Angst hat...................

genau, und deswegen mache ich mir keine Gedanken über den Zufall.

Das ist zwar schad', g'rad Dir wuerd' ich's von Herzen wuenschen, dass Du bei Deinen Forshcungen weiterkommst, aber ohne den Zufall zu beruecksichtigen wird das, so leid's mir tut das zu sagen, nix................

WARUM man JETZT WIEDER so einen bissigen und DESTRUKTIVEN Kommentar gepostet hat.

Ich sag' Dir, warum ich vorhin meinen Beitrag geschrieben hab':

Wir hatten's neulich erst bei der Bezeichnung der Coups, dass 'ne Ummodelei der allgemein akzeptierten deutschen Sprache zu Wirrungen und Verwirrungen fuehren kann. Ich will Dir das Desaster ersparen und Dich mit meinem Beitrag dazu ermuntern, die allgemein verstaendliche deutsche Sprache zu benutzen...................

Zum Thema Zufall in der Roulette-Schuessel gibt's sicherlich zwei verschieden Sichtweisen, die eine ist die des Sachsen, fuer ihn kann's kein Zufall sein, weil die Ziehung der Roulette-Nummern 'n mechanischer Vorgang ist, den er irgendwie vorhersagen kann. Da mir diese Gabe aus mangelnden technischen Kenntnissen fehlt, kann fuer mich jede Permanenz nur 'n Zufallsprodukt sein, welches sich mehr oder weniger an gewisse Regelmaessigkeiten haelt, die wiederum zufallsbedingt sind. Mer kann da im Sinn' des Spiels selbst sicherlich keine allgemein gueltige Theorie aufstellen, zumal Casinos dazu verpflichtet sind, bei ihrem Gluecksspielen fuer 'nen zufallsbedingten Ablauf zu sorgen................

Wie sieht's denn mit den Permanenzen aus den OC's aus??????????? Ist das Zufall oder 's Produkt 'ner kompliziertem Maschine????????????

bis denne

liebe Gruesse

D a n n y :excl:

Huhu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflsm050-web.gif

-Beitrag-

ich glaube, nicht dass es einen Zufall gibt. Damit will ich aber nicht sagen, dass alles vorherbestimmt ist, sondern wir kennen nur nicht alle Parameter zur Berechnung.

Wenn es den Zufall gäbe, wäre er prinzipiell besiegbar, aber nur durch Zufall wiederum.

Alles andere ist Wahrscheinlichkeit. Oder mit signifikanter Fehlfunktion belastet.

Wiessee

Hi,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Also Leute, ich verstehe nicht, wo manche hindenken. Man kann natürlich eine philosophische oder theologische Diskussion darüber führen, ob es Zufall überhaupt gibt oder ob vielleicht alles Vorsehung ist.

Aber wenn man den Zufall als solchen akzeptiert, dann macht es wirklich keinen Sinn zu sagen, dass er nicht die Roulette-Permanenzen produziert. Wo sonst soll denn Zufall zu finden sein, wenn nicht im Roulette? Die Maschine wurde doch einzig und allein zu dem Zweck erfunden, den Zufall zu erforschen. Ein sog. Glücksspiel wurde erst später daraus, und der Zufall wurde dadurch auch nicht aus dem Roulette verbannt, sondern man hat einfach die Spielregel so gestaltet, dass das Casino nicht verlieren kann. Das war aber erst ein Ergebnis der Zufallsforschung.

... wer oder was soll denn sonst fuer den Ausgleich verantwortlich sein.

die Wahrscheinlichkeit.

:excl: Der Begriff der Wahrscheinlichkeit ist doch überhaupt erst aus dem Zufall und dessen Erforschung entstanden. Ohne Zufall gibt es auch keine Wahrscheinlichkeiten.

Gruß, Optimierer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflsm050-web.gif

-Beitrag-

Wir sollten zwischen Roulettespiel und Zufall unterscheiden.

"...Können wir uns darauf einigen, dass die Permanenzzahlen zufallsgeneriert sind?

Sollte jemand zu der Einsicht tendieren, dass die Zahlen vorherbestimmt sind

und es eine Instanz gibt, die diese Bestimmung durchführt, dann könnten wir

vielleicht für die Dauer dieser Diskussion diese Instanz mit dem Namen

Zufall taufen..? Wäre es ok..?"

Ich glaube, dass Waldek mit seiner "Gordischer-Knoten"-Regelung genau richtig liegt.

Ich möchte dazu Folgendes bemerken:

Mehrfach habe ich in unserem Forum bereits Auszüge aus einem Skript eingeflochten, die an einigen Diskussionsstellen Lösungen aufzeigten, nämlich aus meiner Arbeit "Gottes neue Tempel".

Ich bin jedoch der Meinung, dass wir die Diskussion um Blackpearl Sache willen schon im Keim ersticken, wenn wir sie hier im Thread ausufern lassen.

Ich zeige in meinem Buch auf:

Die gesamte Evolution beruht auf Zufälligkeiten.

Beginnend mit dem Urknall über die Jahrmillonen, in denen die Milchstraßen sich formierten,

die Planeten um Sonnen zu kreisen begannen

(entweder "zufällig" gravitativ eingefangen oder aus den Sonnen "zufallsbedingt" herausgeschleudert)

und auf der Erde mit jedem (zufälligen) Meteoreinschlag die Beschaffenheit des Planeten Leben ermöglichte. "Zufällig", aber zugleich auf physikalischen, chemischen und mathematischen Gesetzen beruhend.

Die Schankungsbreiten aller "zufällig"

beim Entstehen des Lebens auf der Erde gebildeten Formen desselben,

gehen von "Brauchbar" bis "Unbrauchbar". Was brauchbar war entwickelte sich weiter, was nicht brauchbar war starb aus. "Zufällig", aber zugleich auf physikalischen, chemischen und mathematischen Gesetzen beruhend.

Der Mensch als solcher entwickelte sich ebenfalls aus dieser elementaren Naturgesetzlichkeit heraus - je nachdem, wo er lebte, passte er sich in seiner Statur, seiner Hautfarbe und seinen Fertigkeiten dem Umfeld an. Wo er dies bewerkstelligte überlebte die entsprechende Rasse, wo nicht starb sie aus. Insofern ist Rassismus etwas der Naturgesetzlichkeit entsprechendes, und nichts Diskriminierendes - die Nazis haben es daraus gemacht. Wo der Mensch ausstarb, war seine Entwicklung nicht brauchbar. "Zufällig", aber zugleich auf physikalischen, chemischen und mathematischen Gesetzen beruhend. Über Millionen Jahre.

Und jetzt kommen wir in diesem Thread daher und es heißt:

Roulette ist die Ausnahme der Evolution... ... ... :excl:

Diese kleine vom Croupier in eine Schüssel geworfene Kugel widersetzt sich dem gewaltigen

Naturgesetz des Urknalls.

Genau das tut sie nicht.

Sie ist abhängig von ihrem Umfeld.

Von den Rahmenbedingungen.

Und da der Zufall das uns nicht Begreifliche ist (obwohl das ja einige hier gern behaupten) hat er etwas Göttliches an sich. Weil die Evolution und das Göttliche untrennbar miteinander verbunden sind.

Und da Roulette sich in Casinos abspielt nenne ich sie:

"Gottes neue Tempel"

Der Titel meines Buchs.

Nicht umsonst habe ich es so genannt.

Und wie ich am aufkommenden Interesse dieses Themas sehe,

habe ich meine inhaltliche Ausrichtung nicht schlecht gewählt :excl:

Ich selbst bin kein Christ - also nicht gottgläubig.

Aber ich kann logisch denken.

Deshalb sollten wir hier nicht Blackpearls Thematik durcheinanderbringen,

sondern uns wieder auf das Thema zu bewegen.

Der Sieg über das Roulette.

Wie Waldek bereits ausgeführt hat, ist es völlig egal, wie wir den Zufall benennen.

Die Evolution werden wir dabei nicht in Abrede stellen können.

Und auch nicht, dass wir nicht wissen, wohin die Kugel fällt.

Sie fällt "zufällig", aber zugleich auf physikalischen, chemischen und mathematischen Gesetzen beruhend.

Nachtfalke.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDEX

zflsm050-web.gif

-Beitrag-

ich glaube, nicht dass es einen Zufall gibt. Damit will ich aber nicht sagen, dass alles vorherbestimmt ist, sondern wir kennen nur nicht alle Parameter zur Berechnung.

Natürlich kennen wir nicht nicht alle Parameter. Deshalb ist es ja Zufall.

Würden wir Zufall total berechnen können, dann wäre es keiner.

Es gibt Ereignisse, die kann man prinzipiell nicht genau berechenen oder messen, sondern nur Wahrscheinlichkeiten angeben. Das nennt man eben Zufall.

Radioaktiver Zerfall zum Beispiel: Roulette-Permanenzen sind genauso, die Ereignisse treten einzeln unberechenbar, aber als Gesamtheit in relativ berechenbaren Häufigkeiten auf.

Gruß, Optimierer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×