Jump to content

wiessee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    368
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über wiessee

  • Rang
    Forscher

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Pfaffenhofen

Letzte Besucher des Profils

2.027 Profilaufrufe
  1. Wenn eine Drittelchance 10 mal augeblieben ist, bespiele ich die beiden anderen gleichzeitig, bis die fehlende erscheint, da verliere ich maximal 2 Stücke.
  2. Hi, ein Faktor, den man nicht vergessen sollte, ist die Zeit. Wenn ich anfangs gleich hoch ins Plus gehe, kann man weiter spielen; anders, wenn man eher dem Ende zuneigt, dann lieber aufhören als zurückzufallen. Dann spielt man gerne mit Gewalt, um den mögl. Verlust reinzuholen, was in der Regel schief geht. Wiessee
  3. Hi, wir sind im Glükspiel, nicht in der Assekuranz. Versicherungen sind letztlich ein Schmarrn. Ich kann 36 Zahlen absichern, dann kommt die 37.te. Möglich wenig als Einsatz, deshalb rate ich zu EC. Wiesee
  4. Hi, ich habe beste Erfahrungen mit der Idee: Beschränke den Patzer, vorzeitig. Ich stelle fest, wie oft patze ich, bei mir ca 1* im Monat ( spiele täglich), kostet mich 20 Stück ( Gleichsatz, 1 Stück Gewinnziel ).Bis 7 Stück, hole ich es zu 90% wieder raus, also wenn ich 8 Minus habe, gehe ich einfach von einem Patzer aus. Kann man jeder Spielweise anpassen. Wiessee
  5. Hi, warum Bekanntes nochmal durchkauen? Lieber etwas Neues kreieren. Die Idee: Ich möchte 3 Stücke Gewinn.Ich spiele fiktiv einen Marsch auf einer EC und halte fest: Wieviel Würfe brauchte ich, wieviel war der höchste Verlust. Bildet sich ein positiver Schwerpunkt, dann spiele ich bis zum ersten Verlust und gehe von einem Patzer aus, der folgen wird, egal ob dies so eintrifft oder nicht. Wenn ich einen vernünftigen Marsch habe, kann man über eine sinnvolle Progression nachdenken. Mittel 8 Würfe, Maximum 19, also nach 9 dann aufhören. 13 mal klappts innerhalb 8 Würfen, 1mal nicht, macht 15 Stüc
  6. Hi bagalut, ich meine zb. von den letzten 100 Würfen waren 70 rot, ich warte stets bis eine deutlich Überzahl gegeben ist, dann immer die Chance, die fiel nachsetzen. Wiessee
  7. Hi, es ist schon wahr: Mit großen Stücken spielt man anders, da spielt die Angst mit. Progressionen nützen nichts, sie holen dich irgendwann ein. Anfangen würde ich, wenn eine EC über 68% liegt. Besser noch bei 70%. Ich setze dann immer, was gefallen war, bis 1+. Dann Schluß. wIESSEE
  8. Hi, letzten Sonntag 38* keine Kleine Serie. Am montag dann die große Aufholjagd.
  9. Hi, die Zero ist auch nur eine Zahl, die nur dann eine Rolle spielt, wenn EC gespielt werden. Dort kommt es gelegentlich bei längeren Serien vor, dass die Zero fällt, wenn gerade viel auf der Gegenchance liegt. Nur da, macht es überhaupt Sinn, sich abzusichern. Ansonsten kann man sich auch gegen die 14 versichern. An manchen Tagen fällt sie gar nicht, dann wieder alle Augenblick. Progi also sehr gefährlich. Wiessee
  10. Hi, du müßtest auf das ähnliche Ergebnis kommen, wenn du gegen die zuletzt gefallene Chance setzt. Teste es mal einfach, ohne zu zahlen. Wiessee
  11. wiessee

    Touchbet

    Hi, ich nehme nur 20 Stücke mit, da kann ich nicht mehr verlieren. Wenn ich die vergeige, dann gibts noch eine zweite Staffel, bevor es dann mit der Hälfte weitergeht. Je weniger Umsatz, desto besser die Chancen. Wenn der erste Satz nicht trifft, dann beginnt die Arbeit, und ein Plusstück am Ende reicht mir. Das fällt nicht auf. Wiessee
  12. wiessee

    Touchbet

    Hi, entscheidend ist die Stückgröße, die man sich leisten kann, ohne dass es einem weht tut. Man spielt anders, wenn der Verlust weh täte. Hier hilft kapitalisieren. Ich habe ein Jahrzehnt gebraucht, um mit 200 €/Stück spielen zu können. Mir reicht 1 Stück/pro tag. ( EC ) Paroli ist eine tolle Sache. Man muß nur warten können. Manchmal gibts über eine Stunde nur einen Favoriten, mit kurzem Wechsel. Wenn sich das dreht, ist die Chance für Paroli gut. Wiessee
  13. Hi, also 9 mal habe ich öfter erlebt, dass ein Dtd. nacheinander kommt- sogar 9* eine TVS, wobei die zwischenzeitliche O so eine Serie abbricht bzw. unterbricht. Wiessee
  14. wiessee

    Systemidee

    Hi, Ziel sollte sein, mit wenigen Stücken, etwas Gewinn zu machen, möglichst im Gleichsatz, ohne Progression. Wenn Progresion nur auf kurzen Teilstrecken. Je weniger Umsatz, desto besser. Und dann kapitalisieren. Also Gewinne für Verluste zurücklegen und Stückgröße erhöhen. Den Zufall kann man genauso beherrschen wie die Atomkraft, nämlich gar nicht. Wiessee
  15. Hi, ich finde es gut, zu warten, bis der Ausbleiber endlich gekommen ist, dann holt er manchmal auf. Besonders gilt das für 3fach Chancen, die länger als 20 mal ausblieben. Wiessee
×
×
  • Neu erstellen...