Jump to content

maybe

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.454
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Über maybe

  • Rang
    Analytiker

Profile Information

  • Gender
    Male

Letzte Besucher des Profils

2.581 Profilaufrufe
  1. maybe

    Frage an Sachse

    Das kommt davon, wenn man(n) halbherzig an die Sache rangeht.
  2. maybe

    Frage an Sachse

    Niemand bestreitet das es Muster, oder ähnliches gibt. Die Frage ist, kannst du im Vorfeld sagen, wann sich so ein Muster bildet? Oder hoffst du nur das sich ein Muster bildet? Und jetzt das wichtigste, kannst du es mit der Auszahlungsrate gewinnbringend spielen? Es macht nämlich keinen Sinn wenn du bei jedem 3 Spiel dabei bist du aber jedes 2 Spiel gewinnen müsstest.
  3. maybe

    Frage an Sachse

    ja, ich hätte mir vorher die nackten Frauen nicht ansehen sollen. Kleiner Fehler ist ausgebessert und ich habe mir verziehen. maybe
  4. maybe

    Frage an Sachse

    Hallo Käpt´n, aktiv wäre wohl etwas übertrieben. Bin sehr selten im Casino unterwegs, andere Aktivitäten nehmen die Zeit in Anspruch. maybe Ps.: Aber man kann es halt.
  5. maybe

    Frage an Sachse

    Ja das stimmt. Die Analyse hat eigentlich nichts zwingendes mit dem Kesselgucken zu tun. maybe
  6. maybe

    Frage an Sachse

    genau, das ist das Problem du kennst und siehst sie immer nur im Nachhinein. Du kannst nie im vorhinein sagen, wann die "Welle" startet oder ob sich die "Welle" auch so bildet. Du kannst nur hoffen das sie wieder kommt. Dazu brauchst du aber kein System sondern nur "Glück". Es mag vielleicht "Systeme" geben die rein rechnerisch erfolgversprechend sind, aber die Auszahlungsrate macht es meistens wieder kaputt.
  7. maybe

    Frage an Sachse

    Du hast es bereits selber gesagt, dass Problem ist das du die Welle im Vorfeld nicht kennst. Diese " Wellen" erkennst du immer nur in nachhinein und da ist die Information wertlos du kannst nichts mehr setzen. Du hast keine Parameter sie voraus zu sagen. In diesen Fall wäre eine Kristallkugel, oder eine Wahrsagerin von Vorteil - keine Frage.
  8. maybe

    Frage an Sachse

    Hallo, ich kann dir bestätigen der Sachse ist ein cooler Typ, aber weit wichtiger ist er gehört zu den Menschen die noch Handschlag Qualität besitzen. Um was geht es hier genau? Roulette Systeme? Kannst du getrost in die Tonne treten funktionieren nicht. Warum? Jeder Coup ist unabhängig von dem Anderen - also es besteht keine Verbindung zum Vergangen, oder zum Nächsten Coup. Man könnte die Gleichmäßigkeit des Croupiers heranziehen, aber das wird durch rechts und links Würfe und durch das auswechseln erfolgreich verhindert. Sollte "theoretisch" ein System funktionieren verhindert es die Auszahlungsrate und ganz super finde ich, wenn jemand ein paar tausend Coups als Referenz heranzieht. Praktisch ist es so dass du 15 bis 20 Coups pro Stunde hast, wenn du zu den harten gehörst und dir 10 Stunden reinziehst sind das 150 bis 200 Coups ohne Pinkel Pause. Also dein Zeitfenster sind 150 bis 200 Coups und du musst gegen die Auszahlungsrate bestehen, wenn das „ dein System „ nicht hergibt tritt es in die Tonne. Kesselgucken ist meiner Meinung nach das einzige das funktioniert. Warum? Du holst dir die Informationen in Echtzeit von nur einen Coup, nämlich den der gerade läuft. Du brauchst mehrere Informationen die du zu einer Prognose verarbeitest. Ein Coup läuft ca. 20 sec, wie kompliziert darf die Technik sein und wie schnell musst du sein die Informationen zu verarbeiten damit du auch noch setzen kannst? Du musst Abläufe Automatisieren damit sparst du wertvolle Zeit. Das ist wie beim Autofahren am Anfang konzentrierst du dich auf den Schaltvorgang. Wenn du ein paar Monate gefahren bist verlierst du keine Sekunde mehr daran du schaltest ganz automatisch. Beim Kesselgucken ist es nicht anders. Kesselgucken ist kein präziser Ablauf, sondern eine Schätzung. Je besser die Informationen umso besser die Schätzung. Das reicht aber in bestimmten Situation aus um zu gewinnen. Hat der Sachse und viele andere auch über Jahre bestätigt. Ein großer Vorteil ist, wenn du kein „Spieler“ bist und Eigendisziplin kein Fremdwort für dich ist, daran scheitern die meisten nicht am Croupier, oder am Casino. Wen du die Technik des Kesselgucken beherrschst bist du auch in der Lage ( vom reinen Glück einmal abgesehen ) in vorhinein zu sagen ob du an einen Tisch gewinnen kannst oder nicht. Wie wertvoll ist das alleine schon? Ist das Geil, oder ist das Geil. J In diesen Sinne Maybe Ps.: Pierre hat einmal zu mir gesagt, dass Kesselgucken in 4 Seiten erklärt wäre, aber wer kauft schon ein Buch mit 4 Seiten. Ich sage, jeder kann Kesselgucken, man muss sich nur die Fähigkeiten aneignen und würden die Leute mehr Bücher mit 4 Seiten kaufen. Bareto lässt grüßen. :-)
  9. Die Idee ist doch nicht so doof. Der gute Pierre hat crash Kurse für Kesselgucken und Wurfweiten Spiel abgehalten. Ein Nachmittag für 5.000 Euro. Wurde des Öfteren gebucht so viel ich weiß. maybe
  10. maybe

    Frage an Sachse

    Schönen Abend, wie man hier liest ist ja alles beim Alten. :-) Und der Sachse wird noch immer herausgefordert. Hallo Christian. :-) Wünsche euch noch einen schönen Abend. maybe Ps.: Habe ein eMail vom Forum bekommen, da muss man doch auch vorbeischauen. :-)
  11. Hallo, und jetzt wird es richtig kompliziert - weil jetzt kommt auch noch duschen / baden ins Spiel. maybe
  12. Ein Buch schreiben ist eine Sache, ein erfolgreiches Buch schreiben eine andere. Wen dein Buch erfolgreich sein soll musst du einen Mehrwert für den Leser bieten. Auch sollte das Buch klar und leicht verständlich ( nachvollziehbar ) sein. Stellt euch einmal die Frage: Wer soll dieses Buch kaufen? Warum soll ein Leser dieses Buch kaufen? Was ist der Beweggrund warum 1000de Leser loslaufen und dieses Buch kaufen? Ein Buch schreiben alleine genügt nicht du brauchst auch das nötige Marketing dazu um auch erfolgreich verkaufen zu können. maybe
  13. Risiko ja, aber berechenbares wir wollen ja erfolgreich sein.
  14. maybe

    Small-Talk

    Weil im Hundekuchen auch kein Hund drinnen ist. Preisnachlass gestrichen. maybe
  15. Kann ich nur bestätigen. Die meisten glauben sie müssen immer setzen am besten noch auf mehreren Tischen. Ein Raubtier sucht sich auch die leichteste Beute und nicht die schwerst zu erwischende. maybe
×