Jump to content

easyflip

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.006
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

10 User folgen diesem Benutzer

Über easyflip

  • Rang
    Glücksspieler

Contact Methods

  • Website URL
    http://
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Hessen

Letzte Besucher des Profils

2.190 Profilaufrufe
  1. Viel hat sich nicht geändert seit dem...es gibt noch immer viele kluge Leute hier.
  2. Ein Verlustsatz war immer das Ende des Spiels.
  3. Guten Morgen, Es scheint doch immer noch interessant zu sein. Aber auch schwierig. Deshalb nochmal. 1. Ich spiele es seit Jahren nicht mehr! Ich rede immer in der Vergangenheitsform. 2. Die angegebenen Plus/Minus Folgen haben nichts mit dem Spiel zu tun. Es ist nur ein Beispiel für eine Beendigung des jeweiligen Spiels. Ich habe mich langsam hochkapitalisiert. Wen es interessiert kann ja auf Seite 1 anfangen zu lesen. Schöne Woche Easyflip
  4. Hey Leute, der einzige Grund hier nach einigen Jahren wieder mal zu schreiben, war die regelmäßige Mail von Paroli mit Hinweis auf den von mir abonnierten Thread. Ich spiele nicht mehr das 1 Stück Spiel. Wie gesagt, ich bin an den beschriebenen Problemen gescheitert. Wenn man 10 Tage am Stück verliert, wird selbst der disziplinierteste Spieler unruhig. Ich spielte ja zuletzt mit großen Stückgrößen. Irgendwann wurde ich schwach. Dann wusste ich, es ist Zeit aufzuhören. Ich war glücklicherweise nicht auf das Geld angewiesen. Außerdem vergrößerte sich meine Familie, deshalb fehlte mir für stundenlanges Online spielen oder ein Spielbankbesuch einfach die Zeit. Was ich aber nochmal betonen möchte. Ich habe kein System gehabt. Ich bezeichne mich als "Glücksspieler" der folgenden Gesetzmäßigkeiten gefolgt ist: Trendspiel, Figurenspiel und das Warten auf Ausbleiber. Aber so was wie Ecarts mit Megaspannungen habe ich nicht ausgerechnet. Außerdem es war immer nur ein Spiel auf EC. Es gab 1 Drittel Verlusttage, 1 Drittel +/-0 Tage und 1 Drittel Gewinntage....und nochmal, um mehr Satzmöglichkeiten zu bekommen, habe ich immer die Originalpermanenz vervielfältigt. Jede EC hatte bei mir 3 Stränge. Alle neun Permanenz Stränge habe ich gleichzeitig verfolgt. So, dass wars. Schönen Abend
  5. Nichts anders habe ich gemacht. Nur das aufhören ging bei mir schneller als bei dir vermutlich. Eine Folge +1 +1 +1 +1 -1 Ende mit plus 3 Andere Folge +1 -1 Ende mit 0 Weitere Folge -1 Ende mit -1
  6. Im übrigen, das darf ich noch hinzufügen, weil die meisten von euch aktuellen Mitgliedern vermutlich alle Posts gar nicht gelesen haben, dass ich die Originalpermanenz oft vielfältig habe, um häufigere Satz Möglichkeiten zu finden. Ich machte also aus einer Permanenz verschiedene neue sekundäre Stränge.
  7. Letztendlich bin auch ich gescheitert. Allerdings nicht an dem System, sondern mir selbst. Wie ich in ganz vielen meiner Posts geschrieben habe, ist die eigentliche Stärke die unbedingte Disziplin des Spielers auf eine Spielsequenz warten zu können und bei jedem Verlust des ersten Stückes sofort abzubrechen. Ich bin,nach wie vor, der festen Überzeugung, dass das Riskieren eines einzigen Stückes an guten Tagen zu enormen Gewinnen führen kann. Bewiesen hab ich es. Schönen Sonntag!
  8. Offenbar hast du meine Angaben nie gelesen. Kein Problem. "Ein Stück" gilt nicht für den Gewinnfall, sondern für den Verlust. Max.1 Stück verlieren. Gewonnen habe ich an den guten Tagen manchmal 10 oder mehr Stücke.
  9. Genau so wars und das war der Genickbruch. Langeweile verleitet zum gefährlichen Spiel....
  10. Auch bei 1spin.com ist der Bildschirm schwarz. Shit!!!
  11. Wer jetzt noch den 1 Cent Button braucht, erschließt sich mir nicht....
×
×
  • Neu erstellen...