Jump to content
Monopolis

Progressives Spiel auf Extremrestanten

Recommended Posts

Hallo Wenke,

Aber das gleichzeitige Spiel auf 1-7 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 6599

Zahl der Verlust-Coups: 28541

Gesamt-Saldo ohne letzte Partien in Stk.: 37168

darin insgesamt gesetzte Coups: 34309

Stücke/Coup: 1,08

bringt ein fettes Plus.

Natürlich kann es daran liegen, das genau diese Zahlenfolge zum gleichzeitigen spielen von 7 Restanten besonders geeignet ist.

So richtig will mir das jedoch nicht einleuchten.

Da sollte man mal genauer hinsehen.

Beste Grüße

Wenke

Es ist sogar so, daß man mit geeigneter Parameter-Einstellung, z.B.:

Häufigkeit 0,

Anzahl von 1-12,

mit Progression,

max. Anz. Satzcoups = 80,

Partien voll getrennt oder Vorlauf überlappt

auf +10 Stk./Coup kommen kann.

Hallo Dr Manque,
Wenn Wenke mir behilflich ist, dann stelle ich das Programm + Bedienungsanleitung zum Download für jedermann bereit.

Das ist kein Problem, schicke mir das Programm einfach zu.

...dafür brauche ich doch eine EMail-Adresse!

Ich habe schon per PM nachgefragt, aber bisher keine Antwort erhalten.

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dr Manque,

du musst doch nur auf meinen Nick klicken, dann kannst du mir die Mail zuschicken.

Zwischenzeitlich habe ich dir die Adresse in einer PN zugeschickt.

Ich bin mal gespannt was dein Programm kann.

Vielleicht kann ich dann deine Tabellen besser verstehen. :topp:

Beste Grüße

Wenke :hand:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:clap: Hallo erstmal, nach langem.

@Monopolis super klasse mit Deiner Excel berechnungstabelle auf Extremresistanten. Habe mich auch damit beschäftigt oder immer noch, aber ich muss sagen echt :daumen: :heart:

Ich würde hierzu noch was ergänzen, was allerdings auch schon angesprochen wurde hier. Und zwar Nachbar zahlen. Wie sieht es hier mit den Ausbleibern aus.

Ich habe es Test weise per Hand ( leider ) mal ausprobiert. Ich denke hier verhält sich, so hab ich den Eindruck, das verhältniss etwas anders.

Angefangen mit Zero 1/1, 32/ 1/1, 15/1/1, und so weiter.

Also kurz getestet mit 1/1. Also eigentlich auf 3 Resistanten Nachbarzahlen. Aber das erstaunliche ist, das ich auf die Art nicht auf so extreme Ausbleiber coups gekommen bin. Bester einstieg bei coup 53. bis coup 56. Ende. Viermal Angreifen, fertig. Entweder oder. Länster Ausbleiber war 82.

Und wenn man jetzt vergleichen tut, gibt es enorme Abweichungen. Wobei ich denke 82 coups ist nicht alles.

Aber 165 coups, ist schon enorm gegenüber deiner Tabelle.

Natürlich kann man das jetzt erweitern auf 2 Nachbar zahlen, 2/2.

Sind dann 5 Zahlen.

Was meint Ihr ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ all,

Dr Manque hat wie versprochen, mir zugeschickt.

Ihr könnt es hier finden:

Das Prog von Dr Manque

Beste Grüße

Wenke :daumen:

Respekt für die Menge Arbeit, die in dem Programm steckt. :heart:

Es wäre noch toller, wenn man manuell Zahlen eingeben könnte und das Programm die Satzsignale auswerfen würde. Kriegt Ihr das hin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ all,

Dr Manque hat wie versprochen, mir zugeschickt.

Ihr könnt es hier finden:

Das Prog von Dr Manque

Beste Grüße

Wenke :daumen:

Respekt für die Menge Arbeit, die in dem Programm steckt. :heart:

Es wäre noch toller, wenn man manuell Zahlen eingeben könnte und das Programm die Satzsignale auswerfen würde. Kriegt Ihr das hin?

Hallo Ecartspieler,

... ich mache es für Dich, wenn Du eine gewisse Vorarbeit lieferst.

Die sieht so aus: Du testest mit Tausenden von Permanenzen die Wirkung

verschiedener Parametersätze aus und sagst am Schluß, mit welcher Konstellation man real etwas gewinnen kann.

Dann mache ich Dir dafür die Ein- und Ausgaberoutinen.

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und sagst am Schluß, mit welcher Konstellation man real etwas gewinnen kann.

E I N S R U C H ... Dr. Manque

es muss richtigerweise heißen:

rev:

mit welcher Konstellation die Wahrscheinlichkeit etwas zu gewinnen am realistischten sein könnte

Wie du weißt, sind alle vorhandenen Permanenzen der letzten sagen wir mal 200 Jahre » Schnee von gestern «.

Leider gibt es bei einem Zufallsspiel keinerlei Anspruch darauf, dass sich etwas so oder so ähnlich

wiederholt (oder eben auch nicht wiederholt) wie wir es irgendwo einmal schon erlebt haben.

Aber die Wahrscheinlichkeiten etwas näher an den natürlichen Lauf des Zufalls heranzurücken, ihn

zu verstehen bzw. seine Launen zu begreifen, wachsen mit jeder Permprüfung.

Was die Aufgabenteilung anbetrifft, stimme ich dir voll zu. Einer macht das Programm [bereits von dir erledigt],

der andere [oder auch mehrere] macht [en] die Tests und der Rest hält die Hand auf wie immer

und sagt hoffentlich DANKE.

Ciao der Revanchist :daumen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Dr.Manque,

Nein, die Hoffnung von Monopolis ist insoweit überaus vollständig erfüllt worden, dass Dr.Manque dem Herrn Monopolis ein auf diese Tests zugeschnittenes Programm geschickt hat, das Monopolis auch installiert, aber offenbar nie angewendet hat.

Die Aussage, man könne bei diesem Spiel arm werden, kam nicht aus dem hohlen Bauch, sondern aus den Ergebnissen entsprechender Testläufe.

Da Monopolis sich die geringe Mühe der Anwendung auf sein Extremrestantenproblem erspart hat, muß ich es halt tun:

Testpool: 1419 HH-Permanenzen

(Pro Testlauf benötigte Zeit: 4-6 min.)

meine Nachfrage, ob Deine Basispermanenzen gewichtet sind, hast Du erst nach

Nachfrage verneint.

Deine Testläufe simulieren somit Situationen, die auf bestimmten Basiszahlen aufbauen.

Die Ergebnisse sind somit ganz schlicht "für die Tonne".

Und was das Extremrestantenproblem betrifft: Dies ist kein Problem, es war eine

Aufgabe, die es zu erledigen galt.

Vielen Dank für Deine Bemühungen.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachtrag:

Dagegen: Test auf 1-7 Restanten!

Zahl der Gewinn-Coups: 6599

Zahl der Verlust-Coups: 28541

Gesamt-Saldo ohne letzte Partien in Stk.: 37168

darin insgesamt gesetzte Coups: 34309

Stücke/Coup: 1,08

Man erkennt, dass die Extremrestanten nicht besonders ersprießlich sind.

Hinzu kommen die langen Wartezeiten, bis sie "auftauchen".

Aus dem Testprotokoll läßt sich das alles wunderbar einfach ablesen.

Die Berechnung der Anzahlen von Gewinn- und Verlust-Coups war nicht Aufgabenstellung.

Aufgabenstellung war die Ermittlung der Grenzwerte, denn Verlust-Coups gehen

gegen Null.

Das Spiel auf 5 Restanten beginnt z. B. beim 130 maligen Ausbleiben der letzten

5 Zahlen. Wartezeiten spielen keine Rolle, die Beobachtung der Extremsituationen

läuft am Rande mit.

Das Restantenspiel auf EC ist bisher noch nicht gelaufen, weil die Grenze von 20

vermutlich für die OC Generatoren zu hoch eingestellt ist. Das Gleiche gilt für das

extreme Ausbleiben von Kolonnen und Dutzenden, für die ich 40-maliges

Nichterscheinen eingestellt habe.

Ich wäre dankbar, Dr.Manque, wenn Du statt Deiner Bemühungen mal verwertbare

Ergebnise für verschieden OCs auf der Basis von aktuell mitgeschriebenen

Permanenzen liefern würdest.

Die veröffentlichten 500 Zahlen aus dem CC und die ca. 1000 aus dem GPC liefern

nur die Zahlen, auf deren Grundlage z. B. PWC seine gutachtliche Bewertung

schreibt.

Monopolis. :daumen:

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Revanchist,

Was die Aufgabenteilung anbetrifft, stimme ich dir voll zu. Einer macht das Programm [bereits von dir erledigt],

der andere [oder auch mehrere] macht [en] die Tests und der Rest hält die Hand auf wie immer

und sagt hoffentlich DANKE.

volle Zustimmung: Das Ende sind immer die Bestrafung der Unschuldigen und die

Auszeichnung der Unbeteiligten.

Bei mir läuft die Aufgabenverteilung leicht abweichend:

Vorn stehen die Idee und Lösungsvorschläge, den Rest erledigt das gemeine Fußvolk.

Doch zur Sache: Die Anzahl der Ausbleiber liefert interessante Kennwerte für

andere "Perm-Ereignisse", wie z. B. Häufungen, die zunehmen, wenn einige

Zahlen extrem lange ausbleiben.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Wenke,

Natürlich kann es daran liegen, das genau diese Zahlenfolge zum gleichzeitigen spielen von 7 Restanten besonders geeignet ist.

So richtig will mir das jedoch nicht einleuchten.

dies hast Du absolut richtig erkannt! :daumen:

Freundliche Grüße

Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und sagst am Schluß, mit welcher Konstellation man real etwas gewinnen kann.

E I N S R U C H ... Dr. Manque

es muss richtigerweise heißen:

rev:

mit welcher Konstellation die Wahrscheinlichkeit etwas zu gewinnen am realistischten sein könnte

Lieber Revanchist,

... eine Wahrscheinlichkeit ist im mathematischen Sinne eine Maßzahl für die Bewertung des Eintretens/Nichteintretens von Ereignissen und muß immer auf Messungen basieren. Eine Simulation ist z.B. eine Meßmethode.

In diesem Bereich gibt es keine Wahrscheinlichkeiten, die mehr oder weniger realistisch oder sogar "am realistischsten" sind!

Wie du weißt, sind alle vorhandenen Permanenzen der letzten sagen wir mal 200 Jahre » Schnee von gestern «.

Leider gibt es bei einem Zufallsspiel keinerlei Anspruch darauf, dass sich etwas so oder so ähnlich

wiederholt (oder eben auch nicht wiederholt) wie wir es irgendwo einmal schon erlebt haben.

...aber der "Schnee" enthält Hinweise auf Muster, Ähnlichkeiten und Teilordnungen im Chaos. Die erfolgreichen Systemspieler sind eine Bestätigung dafür (- selbst wenn sie nicht an jedem Tag oder ihr Leben lang gewinnen). Frag' mal Danny!

Ausserdem ist zu beachten, daß dem Roulette-Zufall durch die Beschränkung auf 37 Zahlen gewisse Grenzen gesetzt sind.

Wenn Du nicht selber davon überzeugt wärst, daß es sinnvoll ist, den "Schnee von gestern" auszuwerten, dann würdest Du keine Minute Deiner kostbaren Lebenszeit für's Roulette verwenden, sondern Radieschen züchten oder Raumschiffe bauen.

Aber die Wahrscheinlichkeiten etwas näher an den natürlichen Lauf des Zufalls heranzurücken, ihn

zu verstehen bzw. seine Launen zu begreifen, wachsen mit jeder Permprüfung.

Was die Aufgabenteilung anbetrifft, stimme ich dir voll zu. Einer macht das Programm [bereits von dir erledigt],

der andere [oder auch mehrere] macht [en] die Tests und der Rest hält die Hand auf wie immer

und sagt hoffentlich DANKE.

Ciao der Revanchist :daumen:

... danke für die Einsicht und Mitarbeit!

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Testläufe simulieren somit Situationen, die auf bestimmten Basiszahlen aufbauen.

.....

Grüße, Monopolis.

Hallo Monopolis,

...nein, das tun sie gerade nicht!!!

Das Programm arbeitet ganz simpel und mathematisch die eingestellten Parameter ab.

Wenn Du z.B. Häufigkeit = 0 (dh. Restanten sind gefragt) einstellst und Anzahl = von X bis Y, dann werden im Häufigkeits-Zählvektor die Treffer solange markiert, bis Y Restanten übrig sind. Das ist der Vorlauf. Dann beginnt der Angriff.

Der Angriffstart ergibt sich so für jede Permanenz anders, dh. automatisch und naturgegeben und nicht wie bei Dir festgelegt nach 90 oder 130 Coups.

Der Angriff läuft solange (einstellbar mit oder ohne Progressionen), bis Saldo+ erreicht, oder die von-Anzahl X unterschritten wird.

Genauer hinschauen, lieber Monopolis, bevor Vermutungen auf den Markt getragen werden!

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir läuft die Aufgabenverteilung leicht abweichend:

Vorn stehen die Idee und Lösungsvorschläge, den Rest erledigt das gemeine Fußvolk.

Grüße, Monopolis.

Hallo Monopolis,

... meinst Du, dass soviel Arroganz irgendwem dienlich sein könnte?

Das Leben auf der Insel scheint Prägungen zu bewirken, die man nicht als sympathisch einstufen kann.

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Dr.Manque,

Der Angriffstart ergibt sich so für jede Permanenz anders, dh.

automatisch und naturgegeben und nicht wie bei Dir festgelegt nach 90 oder 130

Coups.

führst Du Du diese Erkenntnis auf das Studium der "sachse Bibel" zurück oder wie

kommst Du auf die Idee, damit MEIN Spiel auf Restanten zu bewerten?

Hallo Monopolis,

... meinst Du, dass soviel Arroganz irgendwem dienlich sein könnte?

Das Leben auf der Insel scheint Prägungen zu bewirken, die man nicht als sympathisch einstufen kann.

Gruß!

Dr. Manque

OK, Du magst nicht zugeben, dass Du das Spiel auf Extremrestanten nicht begriffen

hast. Und wie Du mich bewertest, ist mir gleichgültig. Es wäre weit unter meinem

Niveau, Dir an dieser Stelle eine zutreffende Antwort zu geben.

Doch interessant ist immerhin, dass Du Dich dem Fußvolk zuordnest. :daumen:

Grüße, Monopolis. :heart:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:heart: Hallo erstmal,

wollte euch eine Rekordzahl mitteilen in bezug auf Resistanten, die ich gestern erlebt habe.

Im Realcasino Stuttgart.

7 Resistanten kamen nach 101 maligem ausbleiben.

Was für ein Glück. Habe nicht an dem Tisch gespielt.

Weitere Zahlen, die nicht so gravierend sind am selbem Tisch.

8 = 92

9 = 82

Wer die Permanenz möchte, einfach melden. Schicke per mail zu.

Da sie im Internet nicht zur verfügung gestellt wird.

Bis denne

:daumen:

Sirup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Sirup,

vielen Dank für Deine Information. Diese Permanenz würde ich mir gern ansehen,

sie mal auswerten.

Du findest im nächsten Beitrag einen Ausschnitt aus meiner aktualisierten Tabelle.

Ausgeworfen werden die NE-Werte (NICHT ERSCHIENEN) für die letzte, die letzten

zwei, drei .... bis 12.

Bei meiner Spielstrategie geht es um das Spiel auf 5 Zahlen. Dafür gibt es 2

(einschl. Durchschnitt) 3 Kennwerte, die lila eingefärbt sind.

Aus der Tabelle ist auch ersichtlich, in welchen Abständen die Zahlen erschienen

sind. Dies ist wichtig für die Bewertung der "Satzreife", wie Danny diese "Spannung"

nennt.

Auch die Bildung (der Tod) von Favoriten ist in der Tabelle ersichtlich. Einige Zahlen

kommen in kurzen Abständen - werden zu sogenannten Favoriten - und bleiben dann

langfristig aus.

Freundliche Grüße

Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
                
COUP-TISCH 2              
NR.28.12.2006   ZAHLENERSCHEINUNGSABSTÄNDE   
0 ZAHLWIE OFT MAXZW-GR LL2. L3. L4. L5. L NELETZTEN
13116 172167 6917216767 2121
230217 9785 2012143329 1682
36317 10182 101613135 1513
421412 9267 1067664310 1164
534516 7171 725367122 1015
61065 116108 11641108553 976
72277 215164 699241648 917
836815 7568 11510244 898
91698 151123 1511091469 719
10341021 9359 3240204 6910
11161116 9568 743252441 6711
12151224 7942 1326102114 6312
13361310 13091 91414353130  ZAHLEN
14251419 7458 182013113   
1529158 21292 21211756392   
16301614 11574 54717455   
17211715 6858 1345879 SU748
18151819 7975 65571158   
19211916 9277 810251612 DU149,6
2010207 14494 1538196447   
21122120 7347 1447152745   
2202216 15259 103431337   
2323239 11796 632643296   
2414249 13494 35134693012   
25182510 14489 89444643144   
26142614 7454 24259213   
27242712 8571 1033243337   
2832286 187168 16816511875   
29282914 10880 22108401323   
30143023 13686 534349   
31213120 5248 4530785   
32293214 6860 6068125320   
3332337 17997 9738804415   
34283417 8071 71388055   
35313510 10167 6715426101   
36153616 23366 58223311   
370ZERO11 25756 212244257   
389              
3931              

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kurze Erläuterung am Beispiel ZERO:

MAX => maximal 257 x nicht erschienen

ZW-GR => zweitgrößter Abstand = 56

LL = Letzter Abstand

2. L = Vorletzter / zweitletzter Abstand

3.L = drittletzter

4. L = viertletzter

5. L = fünftletzter

Letzter bezieht sich auf die zuletzt erschienene Zahl. Der Wert 101 betrifft die Zahl 3.

In diesem Fall würden gesetzt:

3 (101); 6 (116); 9 (151), 15 (212); 28 (168) ==> Mein Kennwert ist >100 für

Satzhöhe 1 = kleine Stücke.

Die Zahl für die letzten 7 beträgt hier 91.

Monopolis.

Nachtrag: Mit der Tabelle können 500 Coup lange Permanenzen ausgewertet werden.

Beim Eintippen von Zahlen in Spalte B (Blatt EINGABE) erhält man zunächst keine

Angaben für die Abstände. Für 5 Abstände muss die betreffende Zahl 6 x erschienen

sein.

Blatt MONO-AUSBL ist geschützt, um zu verhindern, dass darin versehentlich

Eintragungen vorgenommen werden.

Blattschutz aufheben ==> Passwort WENKE

NACHTRAG 2:

Zum Download lade ich die auf 200 Coups reduzierte Datei hoch. Die Coupzahl

wird durch Kopieren der Zeile 214 (A bis EX) vergrößert.

Blattschutz aufheben, Zeile markieren, rechts unten anfassen und nach unten ziehen.

WENKE_070316.zip

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:heart: Sorry Sorry Soorry,

wollte die Permanenz nochmal durchgehen und habe fest gestellt das ich mich geirrt habe. Nehme alles zurück.

Monopolis sorry, aber ich habe die Auswertung mit Deinem Program gemacht.

Da man 500 zahlen eingeben muss, habe ich die fehlenden zahlen aus einer anderen permanenz ergänzt und somit sind diese zahlen irrelevant.

Und genau ab diesen bereich ist es ins extreme gegangen. Und da ich übereifrig es sofort testen wollte, habe ich nicht drauf geachtet.

Also sorry nochmals, nehme alles zurück.

Übrigens habe ich gestern an einem anderen Tisch ab 150 coups bei 3 Resistanten gesetzt und siehe da es kam sofort. Ein Angriff auf drei Zahlen mit erfolg.

Bis denne

;-)

Sirup

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dr. Manque,

...aber der "Schnee" enthält Hinweise auf Muster, Ähnlichkeiten und Teilordnungen im Chaos. Die erfolgreichen Systemspieler sind eine Bestätigung dafür (- selbst wenn sie nicht an jedem Tag oder ihr Leben lang gewinnen). Frag' mal Danny!

Ausserdem ist zu beachten, daß dem Roulette-Zufall durch die Beschränkung auf 37 Zahlen gewisse Grenzen gesetzt sind.

Richtige einstellung :heart:

Gruß Fritzl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Sirup,

:heart:  Sorry Sorry Soorry,

wollte die Permanenz nochmal durchgehen und habe fest gestellt das ich mich geirrt habe. Nehme alles zurück.

Monopolis sorry, aber ich habe die Auswertung mit Deinem Program gemacht.

Da man 500 zahlen eingeben muss, habe ich die fehlenden zahlen aus einer anderen permanenz ergänzt und somit sind diese zahlen irrelevant.

Und genau ab diesen bereich ist es ins extreme gegangen. Und da ich übereifrig es sofort testen wollte, habe ich nicht drauf geachtet.

Also sorry nochmals, nehme alles zurück.

Übrigens habe ich gestern an einem anderen Tisch ab 150  coups bei 3 Resistanten gesetzt und siehe da es kam sofort. Ein Angriff auf drei Zahlen mit erfolg.

Bis denne

;-)

Sirup

Du kannst bei der jetzigen Tabellenlänge bis zu 500 Coups auswerten. Die Zählerei

beginnt nach Eingabe der ersten Zahl.

Im folgenden Beitrag findest Du ein Beispiel dafür, wie das "Spiel" beginnt.

Die Tabelle habe ich noch etwas umformatiert, damit die #Zahl! Einträge nicht

sichtbar werden.

Das Ding ist dadurch aber schon wieder so groß geworden, dass ich sie nicht

hochladen kann.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
                
COUP-               
NR.    ZAHLENERSCHEINUNGSABSTÄNDE   
0 ZAHLWIE OFT MAXZW-GR LL2. L3. L4. L5. L NELETZTEN
1113 84 84100 191
2321 4#ZAHL! 40000 182
3532 192 192000 173
4240 0#ZAHL! 00000 164
5151 3#ZAHL! 30000 155
6060 0#ZAHL! 00000 126
7070 0#ZAHL! 00000 127
81281 16#ZAHL! 160000 118
91490 0#ZAHL! 00000 109
1025100 0#ZAHL! 00000 1010
1128111 15#ZAHL! 150000 811
1232122 128 128000 712
131130 0#ZAHL! 00000  ZAHLEN
140142 109 109000   
1511150 0#ZAHL! 00000   
168160 0#ZAHL! 00000   
1723170 0#ZAHL! 00000 SU85
1818181 18#ZAHL! 180000   
1914190 0#ZAHL! 00000 DU17,0
2012200 0#ZAHL! 00000   
213210 0#ZAHL! 00000   
  220 0#ZAHL! 00000   
  231 17#ZAHL! 170000   
  240 0#ZAHL! 00000   
  251 10#ZAHL! 100000   
  260 0#ZAHL! 00000   
  270 0#ZAHL! 00000   
  281 11#ZAHL! 110000   
  290 0#ZAHL! 00000   
  300 0#ZAHL! 00000   
  310 0#ZAHL! 00000   
  321 12#ZAHL! 120000   
  330 0#ZAHL! 00000   
  340 0#ZAHL! 00000   
  350 0#ZAHL! 00000   
  360 0#ZAHL! 00000   
  ZERO3 76 71600   
                

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
                
COUP-TISCH 2              
NR.28.12.2006   ZAHLENERSCHEINUNGSABSTÄNDE   
0 ZAHLWIE OFT MAXZW-GR LL2. L3. L4. L5. L NELETZTEN
13116 172167 6917216767 2121
230217 9785 2012143329 1682
36317 10182 101613135 1513
421412 9267 1067664310 1164
534516 7171 725367122 1015
61065 116108 11641108553 976
72277 215164 699241648 917
836815 7568 11510244 898
91698 151123 1511091469 719
10341021 9359 3240204 6910
11161116 9568 743252441 6711
12151224 7942 1326102114 6312
13361310 13091 91414353130  ZAHLEN
14251419 7458 182013113   
1529158 21292 21211756392   
16301614 11574 54717455   
17211715 6858 1345879 SU748
18151819 7975 65571158   
19211916 9277 810251612 DU149,6
2010207 14494 1538196447   
21122120 7347 1447152745   
2202216 15259 103431337   
2323239 11796 632643296   
2414249 13494 35134693012   
25182510 14489 89444643144   
26142614 7454 24259213   
27242712 8571 1033243337   
2832286 187168 16816511875   
29282914 10880 22108401323   
30143023 13686 534349   
31213120 5248 4530785   
32293214 6860 6068125320   
3332337 17997 9738804415   
34283417 8071 71388055   
35313510 10167 6715426101   
36153616 23366 58223311   
370ZERO11 25756 212244257   
389              

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...