Jump to content
Monopolis

Progressives Spiel auf Extremrestanten

Recommended Posts

Wie läuft das Spiel auf Extremrestanten?

Hallo Miteinander,

hier sind Ergebnisse von einem Tisch aus dem CC vor ca.2 Tagen, 500 Coups, ermittelt mit Monopolis's sehr bemerkenswerten Exelarbeit: :anstoss:

3 Restanten kamen nach 168 maligem Ausbleiben

4 =124 x

5= 97 x

6= 84

7= 81

8= 76

9= 67

10= 62

11=61

12=53

meine Frage wäre, ob das Ausbleiben der Restanten immer sehr verschieden ist, als Grundlage von 500 Coupes oder allgemein im Durchschnitt, ob es vielleicht bis jetzt eine Erfahrungsregel gibt.

Und auch wie die Forschung bezügl. dieses Threads weitergegangen ist.

Wie sind die Unterschiede zwischen der Permanenzen im CC und GP? - Wieso wurden überhaupt Unterschiede bemerkt?

Liebe Grüsse

von Galakticus

:bigsmile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Galakticus,

bei Durchsicht meiner Akten bin ich auf Deine Fragen gestoßen. :biglaugh:

meine Frage wäre, ob das Ausbleiben der Restanten immer sehr verschieden ist, als Grundlage von 500 Coupes oder allgemein im Durchschnitt, ob es vielleicht bis jetzt eine Erfahrungsregel gibt.

Ich kann noch keine Erfahrungsregel anbieten. Doch dies vorab: Es gibt ergebliche

Schwankungen / Abweichungen bei den letzten 5 offenen Zahlen. Mich interessieren

nur die Extremwerte, die sich nach meiner Schätzung bei 140 einpendeln werden.

Und auch wie die Forschung bezügl. dieses Threads weitergegangen ist.

JEME (casinobot.de) schreibt einen Bot für den CC. Als Betatester habe ich viel

Zeit beim Testen vergeudet, insbesondere weil JEME nicht verstehen wollte, weshalb

ich 2 Schalter für erforderlich halte, mit denen das Spiel auf die Extremrestanten

gesteuert werden kann.

Ich habe mir mal den Spaß gegönnt und das Programm im Handbetrieb eingesetzt,

um die zu erwartenden Zahlen im Chat anzusagen (war als ZYX-XYZ unterwegs).

Es war ein sehr lustiger Abend, die angesagten Zahlen kamen wie beim KF.

[KF <> Kesselfehler; KF = Katzenf.....]

Die Entwicklung läuft weiter. Casinobots.eu bietet eine Excelschnittstelle an, deshalb

stelle ich z. Zt. meine Tabellen um.

Meine Hoffnung, dass Dr. Manque sich der Auswertungen annehmen würde, ist nur

soweit erfüllt worden, dass er mir mitgeteilt hat, ich würde bei diesem Spiel arm

werden. :bye2:

Es steckt noch eine Menge Arbeit drin, weil die Permanenzen der OCs unterschiedlich

sind. Simulationen aus Spielbankpermanenzen sind unzutreffend.

Wie sind die Unterschiede zwischen der Permanenzen im CC und GP? - Wieso wurden überhaupt Unterschiede bemerkt?

Sie werden unterschiedlich erzeugt. Aus beiden OCs kann man Permanenzen

downloaden und auswerten.

@Wenke hat mir eine tolle Standardmappe geschrieben, die mir bei den Auswertungen

sehr geholfen hat.

Dabei sind mir die Unterschiede aufgefallen. Ausgewertet habe ich ca. 2 Mio. GPC-

und 350 TSD Coups. Dies aber nur als Vorprüfung, um eine Behauptung zu beweisen.

Wenke war zunächst etwas misstrauisch, hat selbst getestet und mir den Hinweis

auf die Zockergebote gegeben.

Freundliche Grüße

Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Monopolis,

endlich einer, der das selbe festgestellt hat, wie ich. Es gibt entscheidende Unterschiede im "Wellenverhalten" zwischen CC, Playtech, Random.org oder einem Naturcasino.

Herzliche Grüße in den "Norden"

Mike32 :biglaugh:

Moin Galakticus,

Es steckt noch eine Menge Arbeit drin, weil die Permanenzen der OCs unterschiedlich

sind. Simulationen aus Spielbankpermanenzen sind unzutreffend.

Wie sind die Unterschiede zwischen der Permanenzen im CC und GP? - Wieso wurden überhaupt Unterschiede bemerkt?

Sie werden unterschiedlich erzeugt. Aus beiden OCs kann man Permanenzen

downloaden und auswerten.

@Wenke hat mir eine tolle Standardmappe geschrieben, die mir bei den Auswertungen

sehr geholfen hat.

Dabei sind mir die Unterschiede aufgefallen. Ausgewertet habe ich ca. 2 Mio. GPC-

und 350 TSD Coups. Dies aber nur als Vorprüfung, um eine Behauptung zu beweisen.

Wenke war zunächst etwas misstrauisch, hat selbst getestet und mir den Hinweis

auf die Zockergebote gegeben.

Freundliche Grüße

Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mike32, kennst Du einen statistischen Ecart, der über %% ausgerechnet wird?ECARTS

 ABCDEFGHI
1ECARTS:        
2     ZWISCHENERGEBNISSE
3 SCHWARZROTECARTSt-ECSUMMEDELTASUMME^0,5St-EC
4BSP. 1406010210020102
5BSP. 221463161243
6BSP. 331773,1320144,473,13
7BSP. 4208030610060106
8BSP. 51526,53,1517134,123,15
9BSP. 62156,53,1517134,123,15
10BSP. 7360186363666
11BSP. 8036186363666
12         
13     ==>ABS ( B-C) / (C+B) ^ 0,5 
14         
15     STATISTISCHER ECART NACH 
16     MARIGNY DE GRILLEAU 

Excel Tabellen im Web darstellen >> Excel Jeanie HTML 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Galacticus,

3 Restanten kamen nach 168 maligem Ausbleiben

4 =124 x

5= 97 x 6= 84

7= 81

8= 76

9= 67

10= 62

11=61

12=53

mit diesen Werten bist Du noch ziemlich weit von den Extremwerten entfernt.

Bei 5 Zahlen bin ich schon bei 130 gelandet. Es ist zu erwarten, dass man im CC noch

länger warten muss.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habt ihr eigentlich Programme, aus deren Ausgabe man folgern kann, ob:

- Zufallszahlengenerator

- Druckluftkessel

- Material- oder Handwechsel

In der Richtung bin ich noch nicht sehr weit gekommen.

Grade beim Spiel auf Restanten schätze ich dieses Wissen als wesentlich ein.

bearbeitet von trizero

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin trizero,

Habt ihr eigentlich Programme, aus deren Ausgabe man folgern kann, ob:

- Zufallszahlengenerator

- Druckluftkessel

- Material- oder Handwechsel

In der Richtung bin ich noch nicht sehr weit gekommen.

Grade beim Spiel auf Restanten schätze ich dieses Wissen als wesentlich ein.

Mike32 wird Dir die Unterschiede bestätigen. Ob er diese parameterisiert hat,

weiß ich nicht.

Solche Programme sind eine echte Aufgabe. Roulette ist nicht mit Musik zu

vergleichen, bei der du nach wenigen Takten weißt, ob es Beethoven oder

Mozart ist und nach einigen mehr auch den Dirigenten erkennst, wenn Du im

Thema bist.

Oder man kann es vielleicht doch ähnlich vorgehen: Der Komponist - in diesem

Fall das Casino - ist bekannt. Die unterschiedlichen Dirigenten - hier Generatoren -

sind auch bekannt. Den Rest muss man lernen: Hören - hier auswerten.

So wird dieses Thema zu einem langen Spielchen. Vor einem Jahr habe ich mir

die 23 Carrés vorgenommen, die Auswertungskurven wie in einem Film ablaufen

lassen. @Wenke wird sich erinnern, er hatte das Tool (die Standard-Mappe) geschrieben.

Der "CC-Film" beinhaltet ca. 600 Tage á 500 Coups. Die Zeit hatte Wenke ich auf

1 Sekunde pro Kurve eingestellt, dies war mir zu kurz. 3 bis 5 Sekunden waren für

mich optimal.

Anfangs hatte ich 4 bis 5 Carrés in einem Diagramm, dies schien zum Abprüfen von

Verläufen ganz gut. Diese Diagramme habe ich geändert, nur noch ein Carré pro

Diagramm.

Die neuen "Filme" habe ich im vergangenen Sommer einer Fachfrau gezeigt und

wir haben vereinbart, dass sie ein Programm schreibt, mit dem man die Kurven

vergleichen kann, wenn sie mich wieder auf der Insel besucht.

Mit diesem Programm werden die Kurven so verschoben, dass in Teilbereichen

Überdeckungen auftreten. Für die weiteren Verläufe werden dann die Parameter

bestimmt.

Es ist eine komplexes Aufgabe, die man nicht nur einfach "in den Schnee pinkelt",

zumal auch Übertragungsgeschwindigkeiten berücksichtigt werden müssen.

Mir erscheint der Aufwand zu groß, diese Aufgabe so zu lösen, dass man verwertbare

Ergebnisse bekommt.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute

Ich habe in diesen Thema gelesen wie die max. Ausbleiberzahl ist für EC u.s.w.

Meine Frage ist: wie berechne ich die max. Ausbleibezahl für Nachbarn, 1/1, 3/3 und 4/4?

HG

BlackJack

:biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Monopolis @trizero

also ich habe in der Vergangenheit bei Permanenzen und bei Echt-Spielen immer wieder deutliche Unterschiede feststellen müssen. Wobei ich jedoch nur Unterschiede zwischen

Natur-Casinos <-> OC's, Playtech <-> CC, Playtech <-> Global Player, CC <-> Global Player, Random.org <-> OC's, Random.org <-> Natur-Casinos

deutlich bemerken konnte.

Bei den Permanenzen der Natur-Casinos war es mir ein Handwechsel, links/rechts oder die Art des Kessels egal, da es mir nur auf die "Schwingungen"/Ecarts, Serienbildungen, ... ankam.

Herzlich Grüße

Mike32 :biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also ich habe in der Vergangenheit bei Permanenzen und bei Echt-Spielen immer wieder deutliche Unterschiede feststellen müssen. Wobei ich jedoch nur Unterschiede zwischen

Natur-Casinos <-> OC's, Playtech <-> CC, Playtech <-> Global Player, CC <-> Global Player, Random.org <-> OC's, Random.org <-> Natur-Casinos

deutlich bemerken konnte.

Bei den Permanenzen der Natur-Casinos war es mir ein Handwechsel, links/rechts oder die Art des Kessels egal, da es mir nur auf die "Schwingungen"/Ecarts, Serienbildungen, ... ankam.

@Mike32

Mein liebe Freund Mike32 so lange Du nicht hast in 1000 Tagen von Real Casino

tegliche sichere Plus kanst Du nicht sagen das OC nicht koreckt ist oder ungeckert

das alles was Du getestet hast ist zu kurz zum was zu sagen und beurteilen.

Was wier lengere Spielen kommen wier immer wider auf neue Situatinen und

neue problemmen welche haben wier biss jezt nicht getroffen.

Du muss mein Opa System Spielen und nicht in problemme sein bleiben.

Gruss

beno45 :biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat Benno:

Du muss mein Opa System Spielen

Hallo Benno,

ich weiß, du spielst nur auf R/S seit 30 Jahren. Ist ja ok, da kannst du zumindest auf die Dauer nicht viel verlieren. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Es gibt aber neben dem "Opa-System" noch ein "Oma-System", das vielleicht interessanter ist. Dazu eine kleine Geschichte: Eine frühere Nachbarin, eine alte Dame, ging fast jeden Nchmittag zum Roulette-Spielen. Sie hatte natürlich überhaupt keine Ahnung von komplizierten Systemen und Progressionen. Einmal sah ich sie in der Spielbank: Sie spielte immer zwei Zahlen. Ihr Oma-System war ganz einfach: Sie setzte immer auf die Geburtsdaten ihrer beiden Enkel, wie sie mir verriet. Also zwei Pleins und immer im Gleichsatz. Damals habe ich nur geschmunzelt und fühlte mich aufgrund meines Roulette-Wissens überlegen. Doch siehe da, als sie starb, ging das Gerücht um in der Nachbarschaft, sie hätte ihren Enkeln ein schönes Sparkonto vererbt. Da sie Witwe war und vermutlich nur eine bescheidene Rente hatte, konnte dieses vererbte Geld eigentlich nur aus Roulette-Gewinnen stammen.

Warum kann man mit diiesem System, also zwei Pleins, wenn man Glück hat, auch über Jahre hinaus gewinnen? Weil die alte Dame offenbar vom hohen Ecart der Pleinspiele profitiert hat. Anscheinend kamen ihre zwei Zahlen wesentlich häufiger als im Durchschnitt. Das kann bei wenigen Pleins tatsächlich sogar über Jahrzehnte passieren. Natürlich hätte es auch umgekehrt laufen können, dann wären ihre beiden Zahlen seltener als im Durchschnitt gekommen und sie hätte verloren. Aber zumindest hat sie mit ihrem Oma-System die Chance gehabt, langfristig zu gewinnen, was dann ja auch geschehen ist.

Wie gesagt, damals habe ich über ihr vermeintlich naives System nur geschmunzelt. Heute sage ich: Chapeau! Die Dame hatte Recht...

:biglaugh:

Dostal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat Benno:
Du muss mein Opa System Spielen

Hallo Benno,

ich weiß, du spielst nur auf R/S seit 30 Jahren. Ist ja ok, da kannst du zumindest auf die Dauer nicht viel verlieren. Ich wünsche dir viel Erfolg.

@dostal35

Mein Liebe Jolly Dostal was Du erzelst hast ist nicht normall. Mit EC kanst Du genau

so viel verliren wie mit zahle ich habe mall Haus und Hoff verloren nuhr ist

Schoeinne gbliben und das stimmt nicht was Du sagst. Nuhr ist schwer viel

zu gewinnen mit EC so schnell wie mit Zahlen. Mit Opa System habe ich keinne

problemmen mit Eckard mit weckssel mit serien es hat meisten der gegen ich

Spiele ich erge mich nicht nie auf mich selbst warum ich nicht getroffen habe

weil ich nie denke was kommt ich warte nuhr wann seine schlechte zeit kommt.

Das was Du iber Roulette weist ist viel und reicht grade zu wenniger verliren

und zu gewinneb leider nicht. Selbe wie Systemen von Telezcky :bye2:

Gruss

beno45 :biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin BlackJack,

Hallo Leute

Ich habe in diesen Thema gelesen wie die max. Ausbleiberzahl ist für EC u.s.w.

Meine Frage ist: wie berechne ich die max. Ausbleibezahl für Nachbarn, 1/1, 3/3 und 4/4?

HG

BlackJack

:biglaugh:

bei Kesselnachbarn musst Du unterscheiden zwischen

1) generierten Zahlen (per RNG oder ähnlich) und

2) in der "Spielbank gedrehten" Zahlen.

Zu 1):

Die Werte entsprechen denen der restanten letzten 3 (1/1); 5 (2/2); 7 (3/3); 9 (4/4).

Wir sind dabei, diese Werte für unterschiedliche RNGs zu ermitteln.

Zu 2):

Die Werte für Kesselbereiche sind den Ausbleibern sehr ähnlich. 1/1, 3 im Kessel

zusammenhängende Zahlen entsprechen denen der Transversale plein. Die anderen

Werte lassen sich - von der Richtigkeit her recht gut - über Zwischenwerte aus

den bekannten Zahlen ermitteln.

Wenn Du dies nicht "zu Fuß" schaffen solltest, frag noch mal nach bitte.

Grüße, Monopolis.

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin dostal35,

Zitat Benno:
Du muss mein Opa System Spielen

Hallo Benno,

ich weiß, du spielst nur auf R/S seit 30 Jahren. Ist ja ok, da kannst du zumindest auf die Dauer nicht viel verlieren. Ich wünsche dir viel Erfolg.

Es gibt aber neben dem "Opa-System" noch ein "Oma-System", das vielleicht interessanter ist. Dazu eine kleine Geschichte: Eine frühere Nachbarin, eine alte Dame, ging fast jeden Nchmittag zum Roulette-Spielen. Sie hatte natürlich überhaupt keine Ahnung von komplizierten Systemen und Progressionen. Einmal sah ich sie in der Spielbank: Sie spielte immer zwei Zahlen. Ihr Oma-System war ganz einfach: Sie setzte immer auf die Geburtsdaten ihrer beiden Enkel, wie sie mir verriet. Also zwei Pleins und immer im Gleichsatz. Damals habe ich nur geschmunzelt und fühlte mich aufgrund meines Roulette-Wissens überlegen. Doch siehe da, als sie starb, ging das Gerücht um in der Nachbarschaft, sie hätte ihren Enkeln ein schönes Sparkonto vererbt. Da sie Witwe war und vermutlich nur eine bescheidene Rente hatte, konnte dieses vererbte Geld eigentlich nur aus Roulette-Gewinnen stammen.

Warum kann man mit diiesem System, also zwei Pleins, wenn man Glück hat, auch über Jahre hinaus gewinnen? Weil die alte Dame offenbar vom hohen Ecart der Pleinspiele profitiert hat. Anscheinend kamen ihre zwei Zahlen wesentlich häufiger als im Durchschnitt. Das kann bei wenigen Pleins tatsächlich sogar über Jahrzehnte passieren. Natürlich hätte es auch umgekehrt laufen können, dann wären ihre beiden Zahlen seltener als im Durchschnitt gekommen und sie hätte verloren. Aber zumindest hat sie mit ihrem Oma-System die Chance gehabt, langfristig zu gewinnen, was dann ja auch geschehen ist.

Wie gesagt, damals habe ich über ihr vermeintlich naives System nur geschmunzelt. Heute sage ich: Chapeau! Die Dame hatte Recht...

:biglaugh:

Dostal

das war kein Gerücht!

Es geht um das Spiel auf 2 Zahlen, ähnlich dem auf eine Zahl. Im RC kannst Du die

Informationen zu dieser Strategie finden.

Wichtig sind Zeit, Geduld und Disziplin.

Im RC habe ich nichts über PSI gefunden. Wenn die alte Dame fest an den regel-

mäßigen Gewinn geglaubt hat, kann sie dadurch Energien eingesetzt haben, an die

man nur glauben kann.

"Selbst der Aberglaube kann Berge versetzen"

habe ich bereits vor längerer Zeit hier geschrieben.

Grüße, Monopolis.

bearbeitet von Monopolis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat Monopolis:

Es geht um das Spiel auf 2 Zahlen, ähnlich dem auf eine Zahl. Im RC kannst Du die

Informationen zu dieser Strategie finden.

Wichtig sind Zeit, Geduld und Disziplin.

Chapeau, Monopolis! Du hast Recht...

:biglaugh:

Dostal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitat Monopolis:

Selbst der Aberglaube kann Berge versetzen

Weder Glaube noch Aberglaube bei der alten Dame. Sie hat zwar ein scheinbar naives, aber starkes System gespielt: 2 Pleins im Gleichsatz.

Es handelt sich übrigens mathematisch um das zweitbeste System überhaupt im Roulette. Noch besser ist 1 Plein im Gleichsatz.

Warum spielen wir das dann nicht alle? Antwort: Weil wir zu ungeduldig und unbescheiden sind.

:biglaugh:

Dostal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Mike32,

@ Monopolis @trizero

also ich habe in der Vergangenheit bei Permanenzen und bei Echt-Spielen immer wieder deutliche Unterschiede feststellen müssen. Wobei ich jedoch nur Unterschiede zwischen

Natur-Casinos <-> OC's, Playtech <-> CC, Playtech <-> Global Player, CC <-> Global Player, Random.org <-> OC's, Random.org <-> Natur-Casinos

deutlich bemerken konnte.

Bei den Permanenzen der Natur-Casinos war es mir ein Handwechsel, links/rechts oder die Art des Kessels egal, da es mir nur auf die "Schwingungen"/Ecarts, Serienbildungen, ... ankam.

Herzlich Grüße

Mike32  :biglaugh:

hast Du getestet, ob es signifikante Unterschiede gibt, wenn man die Spielgeschwindigkeit

am privaten Tisch im OC verändert?

Sind Dir Unterschiede aufgefallen im Spiel mit und ohne Simulation des Kessels?

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin dostal35,

Weder Glaube noch Aberglaube bei der alten Dame.

es gibt Phänomene, die man nicht erklären, aber an die man glauben kann.

Möglicherweise ist bei der alten Dame aus diesem Glauben Wissen geworden.

Ich bin nicht bereit, mir erscheint es nicht angemessen, eine solche Behauptung

aufzustellen.

Wir kennen Gedankenübertragungen, neuronale Spiegelungen! Mit der Beeinflussung

von Materie oder Abläufe durch geistige Energie (Löffel verbiegen z. B.), setze ich

mich auseinander.

Über dieses Thema könnten wir uns im PSI-Thread unterhalten, wenn Du wollen solltest.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn die Oma aber doch IMMER die Geburtsdaten ihrer beiden Enkel gespielt hat, hat es wohl eher weniger was mit unerschüttlichen Glauben ect., sondern eher was mit Glück zu tun...oder täuscht man sich da ungläubigerweise :biglaugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Selbst der Aberglaube kann Berge versetzen"

@Monopolis

Aber nicht Katolische Gucke toch mall Ostereich, Bayern, Slowenien die habe

nuhr Leute versetzt und die Berge sind gebliben :biglaugh:

Gruss

beno45 :bye2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin coach2004,

Wenn die Oma aber doch IMMER die Geburtsdaten ihrer beiden Enkel gespielt hat, hat es wohl eher weniger was mit unerschüttlichen Glauben ect., sondern eher was mit Glück zu tun...oder täuscht man sich da ungläubigerweise  :biglaugh:

Oma, die alte Dame, hat daran geglaubt, dass sie auf den beiden Geburtsdaten

gewinnt. Dieser Glaube hat ihr möglicherweise die nötige Energie gegeben.

Wir wissen es nicht, wir können nur daran glauben.

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin beno45,

dort soll es Bergbauern geben, die wachen morgens auf, und die Berge sind weg.

Das war dann nicht der Glaube an den Heiligen Geist, sondern der Weinsgeist am

Abend zuvor.

"Selbst der Aberglaube kann Berge versetzen"

@Monopolis

Aber nicht Katolische Gucke toch mall Ostereich, Bayern, Slowenien die habe

nuhr Leute versetzt und die Berge sind gebliben :biglaugh:

Gruss

beno45 :bye2:

Grüße, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Hoffnung, dass Dr. Manque sich der Auswertungen annehmen würde, ist nur

soweit erfüllt worden, dass er mir mitgeteilt hat, ich würde bei diesem Spiel arm

werden. :topp:

Nein, die Hoffnung von Monopolis ist insoweit überaus vollständig erfüllt worden, dass Dr.Manque dem Herrn Monopolis ein auf diese Tests zugeschnittenes Programm geschickt hat, das Monopolis auch installiert, aber offenbar nie angewendet hat.

Die Aussage, man könne bei diesem Spiel arm werden, kam nicht aus dem hohlen Bauch, sondern aus den Ergebnissen entsprechender Testläufe.

Da Monopolis sich die geringe Mühe der Anwendung auf sein Extremrestantenproblem erspart hat, muß ich es halt tun:

Testpool: 1419 HH-Permanenzen

(Pro Testlauf benötigte Zeit: 4-6 min.)

Test auf 1 Restanten:

Zahl der Gewinn-Coups: 1215

Zahl der Verlust-Coups: 44474

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: -1949

darin insgesamt gesetzte Coups: 45689

Stücke/Coup: -0,04

Test auf 2 Restanten:

Zahl der Gewinn-Coups: 2290

Zahl der Verlust-Coups: 40576

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: -3816

darin insgesamt gesetzte Coups: 42866

Stücke/Coup: -0,09

Test auf 3 Restanten:

Zahl der Gewinn-Coups: 3194

Zahl der Verlust-Coups: 37043

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: -7071

darin insgesamt gesetzte Coups: 40237

Stücke/Coup: -0,18

Test auf 4 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 4024

Zahl der Verlust-Coups: 32427

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: 6304

darin insgesamt gesetzte Coups: 36451

Stücke/Coup: 0,17

Test auf 5 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 4671

Zahl der Verlust-Coups: 29983

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: 3259

darin insgesamt gesetzte Coups: 34654

Stücke/Coup: 0,09

Test auf 6 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 5276

Zahl der Verlust-Coups: 27327

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: -13704

darin insgesamt gesetzte Coups: 32603

Stücke/Coup: -0,42

Test auf 7 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 5881

Zahl der Verlust-Coups: 25204

Gesamt-Saldo aller Partien in Stk.: -28746

darin insgesamt gesetzte Coups: 31085

Stücke/Coup: -0,92

Dagegen: Test auf 1-7 Restanten!

Zahl der Gewinn-Coups: 6599

Zahl der Verlust-Coups: 28541

Gesamt-Saldo ohne letzte Partien in Stk.: 37168

darin insgesamt gesetzte Coups: 34309

Stücke/Coup: 1,08

Man erkennt, dass die Extremrestanten nicht besonders ersprießlich sind.

Hinzu kommen die langen Wartezeiten, bis sie "auftauchen".

Aus dem Testprotokoll läßt sich das alles wunderbar einfach ablesen.

Der letzte Testlauf gibt ausserdem einen Hinweis darauf, dass das Programm viel mehr kann, als den Extremrestantentest.

Man kann sämtliche Häufigkeits-Levels, Häufigkeits-Level-Bereiche und Anzahl-Bereiche einstellen.

Man kann also auch Favoriten aller Coleur und Normalos testen.

Das Programm gibt für jeden Coup eine Protokoll-Zeile aus.

Pro Partie, Tisch und Gesamtlauf gibt es zusammenfassende Kennziffern.

Ein besonderes Bonbon: vor jedem Angriff (entsprechend den eingestellten Parametern) wird ein Häufigkeitsspektrum gezeigt.

Hieran ist erkennbar, ober der bisherige Permanenzverlauf eine spitze oder stumpfe Charakteristik aufweist.

Das Programm kann ausser Pleinspiele auch TVP- und TVS-Simulationen.

Es heißt "CoupFensterSpiele".

Wenn Wenke mir behilflich ist, dann stelle ich das Programm + Bedienungsanleitung zum Download für jedermann bereit.

Gruß!

Dr. Manque

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Dr Manque,

Wenn Wenke mir behilflich ist, dann stelle ich das Programm + Bedienungsanleitung zum Download für jedermann bereit.

Das ist kein Problem, schicke mir das Programm einfach zu.

Zu den Daten:

Das Spiel auf 4 und 5 Restanten bringt ein leichtes Plus, die anderen verlieren fast durch weg.

Aber das gleichzeitige Spiel auf auf 1-7 Restanten

Zahl der Gewinn-Coups: 6599

Zahl der Verlust-Coups: 28541

Gesamt-Saldo ohne letzte Partien in Stk.: 37168

darin insgesamt gesetzte Coups: 34309

Stücke/Coup: 1,08

bringt ein fettes Plus.

Natürlich kann es daran liegen, das genau diese Zahlenfolge zum gleichzeitigen spielen von 7 Restanten besonders geeignet ist.

So richtig will mir das jedoch nicht einleuchten.

Da sollte man mal genauer hinsehen.

Beste Grüße

Wenke :topp:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...