Jump to content

Recommended Posts

Hallo Leute,

der nun folgende Beitrag ist für manche aus dem Forum nicht geeignet.

Beim Suchen nach meinem alten Computerzubehör auf dem Boden, fand ich einen Karton mit Tischtennisbällen.

Als ich sah, wie meine kleine Katze mit den Bällen wie wild spielte nahm ich mir einen Stift und schrieb Zahlen darauf (leider hatte ich nur 19stk)

Ich schnappte mir die Bälle und die Katze alles auf den Gartentisch und beobachtete welche Bälle die Katze vom Tisch warf.

Im ersten Durchgang flogen 6 Bälle, wobei da der Zahlenwert notiert wurde, bei den weiteren 6 bällen wurde der Wert*2 genomen.

Mit den 12 Zahlen war ich imCasino und habe diese Zahlen im Gleichsatz gesetzt. Nach 12 gesetzten Coups im Gleichsatz habe ich 5 Coups ausgesetzt und bin an einen anderen Tisch und habe ebenfalls diese 12 Gesetzt 12x lang nach 2h45min habe ich 940€ Gewinn und bin nach Hause.

Ist das auch persönliche Permanenz oder animalisches Glück, Tiere spüren doch viele Sachen voher, für die wir zu unsensibel sind.

Auf alle Fälle war das mal ein nebenbei Test, den ich gerne wiederholen werde.

mfg Mathias

PS:Wer möchte auf die kleine Katze malin meinem Urlaub aufpassen ?? :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hatte ich ja glatt 2 Minuten gebraucht um unterm Schreibtisch wieder vor zu krauchen :biggrin: . Wenn ich dann auf die Katze aufpassen würde und du kommst wieder müsste ich dir wohl sagen das der Jäger sie leider :smile: hat. dabei müsste ich mich natürlich in der Tür richtig breit machen das du die palette Wiskas nicht siehst. :smile:

Lennoxlee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Lennox,

bei dem was die kleine alles zerstört wärst du wieder froh, wenn ich sie abhole...zur Zeit kämpfen wir beide um die Tastatur :biggrin:

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ mathias

:smile::biggrin::smile:

Herrlich. Der norddeutsche Humor ist mir am liebsten.

War gerne in Hamburg, Travemünde und Sylt, leider nicht Husum.

Dieser Beitrag macht viele Deiner Beiträge wett.... :wow:

Empfehle das neueste Buch von Rupert Sheldrake Der siebte Sinn der Tiere (Ullstein-Tb.)

Leider selber nie Tiere in der Wohnung gehabt.

Werde‘ ich mir jetzt ganz gewaltig überlegen.... werde Karten mit Datumangabe auf den Boden verteilen... wo die Katze rauftritt ist Casino-Tag.... Falls nicht klappt, hol‘ ich mir die Kohle aus Husum...:P

:klo: PsiPlayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo PsiPlayer,

nur leider kann man in Husum nur Kuhfladenroulette spielen oder Schafköttel eintreten, ich fahre zum spielen nach Kiel.

Ich weiß selber, daß es großes Glück war, es muß halt manchmal alles stimmen, der Ort, die Auswahl der Zahlen und die Zeit und dann auch die richtige Einsatzhöhe, denn was nützt die beste Gewinnsträne bei minimum.

Heute morgen warf sie fast dieselben Bälle runter, liegt vielleicht am Geruch oder sie revanchiert sich dafür, das ich sie vorhin mit Wasser bespritzt habe...naja.

Mußmir da noch was stetigers einfallen lassen.

Danke Dir auch für den Buchtipp, bis jetzt hatte ich immer den 7.Sinn für neue Geräusche in der Bude, entweder Hund oder die Katzen sind am Werke.

Also in diesem Sinne..

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mathias,

gut, mal neue Ansätze auszuprobieren. Warum nicht mal den sechsten (oder siebten?) Sinn eines Tieres als Signalgeber einsetzen?

Ich starte mal eine Gegenprobe mit meinem Kater.

cat01.jpg

Fortsetzung folgt...

Paroli

:biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

cat02.jpgcat03.jpg
cat04.jpgcat05.jpg

Reihenfolge: 6, 5, 4, 1, 3, 2

Auf Sechstel-Chance bezogen könnte das bedeuten: Transversale 6 setzen. Die Aufnahmen entstanden heute gegen 12 Uhr. Ausnutzung also ab 15 Uhr in der Spielbank Hamburg möglich. Referenz-Tisch für Tests war bislang Tisch 1. Also mal rein geschaut. Permanenz von heute (ab Coup 1): 32 (Transversale 6 !), 20, 12, 11 usw. Mögliches Ergebnis: Sofort-Treffer auf der Transversale 6 mit 5:1 Gewinnauszahlung.

Zweiter Referenz-Tisch für Systemprüfungen: Der Internet-Tisch der Spielbank Hamburg (Tisch 9): Permanenz von heute ab Coup 1: 17, 7, 33 (Transversale 6 !) usw. Mögliches Ergebnis: Treffer im dritten Satz, also +3 Stücke Gewinn.

Naja, im Nachhinein passt das immer irgendwie?

Dann schauen wir uns mal die anderen drei Tische an, die bis jetzt in der Hamburger Spielbank am Laufen sind (jeweils heute, ab Coup 1):

Tisch 2: 18, 7, 20, 19, 28, 2, 1, 32 (entspricht -2 Stücken im Gleichsatz)

Tisch 4: 20, 12, 21, 12, 32 (entspricht +1 Stück im Gleichsatz)

Tisch 5: 31 (entspricht +5 Stücken im Gleichsatz)

Gesamtergebnis: +5 (T1), +3 (T9), -2(T2), +1(T4), +5(T5) = +12 Stücke

Mit 100er Jetons gespielt wären das +1200 Euro.

Die Rechnung hätte in ähnlicher Form auch mit der Einfachen Chance Passe funktioniert (entsprechend der zuerst gefressenen Wurststücken 6, 5 und 4). An allen Tischen wäre ganz schnell das Ergebnis von +1 möglich gewesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klasse Ergebnis Paroli

:smile::biggrin::smile:

Das ist der beste Thread in Town :klo: ... natürlich nur für Insider :wow:

Der Wurst-Test liegt leider nicht im Trend (zuviel Gepansche). Geht’s auch mit Mohrüben (verbessert vielleich das Ergebnis)?

Jedoch klare Konkurrenz zu Tischtennisbällen, die jetzt im Nettogewinn hinten liegen!

Wie wäre es mit einem Kakerlaken-Pleinspiel (habe von den cleveren Biestern leider keine)?

:P PsiPlayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsiPlayer

Pssst. verrate doch mein Spiel nicht. Wie jeder weiss sind die

'Biester' flach , schnell und gelehrig. Ich habe mir ein Dutzent

ausgebildet. Im Casino wird mit Biester vertäglicher Klebe

ein 50er auf ein B. geklebt. Der so manipulierte Satz wird in der

Tischmitte plaziert. Nach dem fallen der Zahl wird dem B. über

Klopfzeichen mitgeteilt, welche Zahl gefallen ist, das Klopfen braucht

nicht besonders auffällig zu sein, denn die B. reagieren sehr

empfindlich. Jetzt zahlt sich die Schnelligkeit der puzierlichen Tierchen

aus, unbemerkt schmuckeln sie sich aufs 'geklopfte' Plein. :biggrin:

So nun stell Dir vor alle am Tisch würden es so machen. :smile:

Allso Stillschweigen bewahren und keinem was sagen.

Gruß

Kay :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:biggrin:kay

Gehört das nicht zum unerlaubten animalischen Bandenspiel?

Folgende Verbesserungsvorschlag:

Alle 37 Biester bekommen das Maximum auf dem Rücken geklebt

und werden auf das gesamte Tableau verteilt

Bei Klopfzeichen drehen sich die um, die nicht gewinnen.

Schon traut sich der Croupier die Biester nicht wegzuharken, weil er nur

die zappligen Beine sieht und keine Jetons zum einsacken...

Der Gewinn-Jeton wird schnell maximal ausgezahlt,

bevor die gesamte Tischmannschaft fluchtartig den Tisch verläßt...

Gruß PsiPlayer, der paranormale Tierzüchter...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

Oje da hab ich ja was losgetreten...

schon klar das die große gefräßge Katze vom Forumsmaster das bessere Ergebnis erzielt hat, mach das bitte nicht mit Pleinzahlen, sonst kann sich das arme Viech net mehr bewegen. :biggrin:

Ich finde aber auch, das der Ansatz net so übel ist, ein paar tierische Permanenzen sollten aber noch gecheckt werden.

Dazu sind folgende Fragen zu klären :

1. darf man Haustiere mit ins Casino nehmen ? Bei meinem Hund weiß ich´s sicher, der darf nicht, weil er die gefallenen Chips net mehr wiedergibt

2. sind die Bars auch auf Tierspeziealitäten vorbereitet ??? z.B. Kaviar für Parolis Katze o.ä.

3. wie werden die Tiere bei Mißerfolg bestraft ?

4. wieviele Partien sollte man spielen ? oder wielange will/muß Parolis Katze noch Würstchen fressen.

5. das Spiel mit Küchenschaben kann ich aus meiner maritimen Berufserfahrung etwas untermauern, bei Kälte wollen die nicht mehr so schnell sein (Klimaanlage) Bezugsquellen: Ihre nette Großküche bzw Großmarkt um die Ecke. Wer von Euch verreist sollte auf die tropischen zurückgreifen, sie haben die Abmaße wie die 1000 Platten und sind im hektischen Spielbetrieb etwas rücksichtsloser und leistungsstärker.

:smile:

Grüße an die tierischen Mitstreiter.

Mathias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein kleiner Eisbär würde sich freuen, wenn er die Tests mit euren Katzen machen dürfte. Ob Würstchen- oder Tennisball-Test ist euch überlassen.

www.bayerm.de/Bild0142.jpg (Bild nicht mehr aufrufbar)

www.bayerm.de/Bild0291.jpg (Bild nicht mehr aufrufbar)

Wenn ich den mitnehmen dürfte.... der könnte die Jetons auch selber setzen.... und bei Unstimmigkeiten, wem der Satz gehört, wäre er wohl meistens im Recht :biggrin:

Bis dann denn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal was Seriöses:

„Unter respektablen, gebildeten Leuten gilt das Interesse am Paranormalen als eine Art intellektuelle Pornographie.“ (SHELDRAKE 1997, Sieben Experimente die die Welt verändern könnten)

Telepathisch begabte Schildkröten

Es gibt viele Geschichten von telepathischen Pferden, und sogar von telepathisch begabten Schildkröten wird berichtet. Erst kürzlich erhielt ich folgenden Bericht von Ms. Sharon Ronsse aus Snohomish, Washington State:

„Wir haben noch nicht feststellen können, ob die Schildkröte über unser Kommen und Gehen Bescheid weiß (oder sich überhaupt dafür interessiert). Ich kann aber mit Bestimmtheit sagen, daß sie telepathisch reagiert, wenn es um die Fütterung geht. Dieses Verhalten ist nicht mit feststehenden Fütterungszeiten zu erklären, weil ich das Fressen tagsüber und abends häufig zu sehr unterschiedlichen Zeiten bringe. Als mir auffiel, daß sie zum Futterplatz kam, wenn ich nur ans Füttern dachte, fing ich an mit dem gezielten Experimentieren. Wenn sie sich ganz in ihren Panzer zurückgezogen hatte und offenbar schlief, brauchte ich nur daran zu denken, ihr das Fressen zu bringen. Wenn ich dann mit dem Futter aus der Küche zurückkomme, hat sie bereits ihren Futterplatz aufgesucht.“ (SHELDRAKE 1997, Sieben Experimente die die Welt verändern könnten)

Ich meine, eine kleine, auf das Hellsehen trainierte Schildkröte, als Maskottchen neben dem Jetonstapel auf dem Blackjacktisch zu legen, dürfte doch auf nachgiebiges schmunzelndes Verständnis stoßen. Droht der Bust durch die nächste Karte, zieht sie nur den Kopf in den Panzer und ich sage einfach nur „Rest“. :biggrin:

Gruß PsiPlayer, der paranormale Tiertrainer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

schön das es hier Menschen gibt, die dem Casinoleben auch mal Spaß abgewinnen können.

Wie in der Werbung Spiel-Spaß-Geld gleich 3 Dinge auf einmal das geht nun wirklich nicht ??

Für alle Tierfreunde unter Euch, wenn man mit dem vierbeinigen Freund ins Casino will, sollte man nach Kassel fahren, dort kann man in unmittelbarer Nähe den Schloßpark besuchen und Waldi ist super glücklich.

mfg

PS: leider kann ich in meinem Lieblingscasino (Kiel) überhaupt net vernünftig Gassi gehen.

@Psiplayer, kann man einer Pleingenetischen Miezekatze wohl ein paar Duzent einkreuzen ? :biggrin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ mathias

Zu Hunden habe ich leider ein gemischtes Verhältnis. Ich liebe sie, weil es eben Hunde sind.

Ansonsten sind sämtliche Grünflächen innerhalb Berlins nichts weiter als Hunde-Clo’s. Daran kann man erkennen, daß Großstädte einfach etwas unnatürliches sind.

:biggrin: Zu Pleingenetischen Miezekatzen:

Du siehst ja was draus wird, wenn, wie ein User hier im Beitrag, nummerierte Würstchenhäppchen serviert.... Der Mann ist schon jahrelang dabei und da braucht es nicht mal einen Genensprung um zu solch‘ wunderbaren Ergebnissen zu kommen. Die Übertragung erfolgte wahrscheinlich durch die Kombination mit einem intuitiven Spieler. Er hätte sich auch verschiedene Eiswaffeln kaufen können. Die Waffel, die zuerst geschmolzen wäre, hätte ihn womöglich zu gleichen Ergebnissen geführt.... :smile:

Man hat herausgefunden, daß Haustiere einen psychologischen Heilungsprozeß bewirken. Können Katzen uns zum Hellsehen hypnotisieren....? Das scheint mir die wesentliche Frage zu sein....

:smile: PsiPlayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles gar nicht so abwegig, wenn man sich in Resonanz mit einer Katze befindet. Wie oft hat man schon gehört, daß Katzen inspirieren?!

In der Parapsychologie hat man einen sogenannten Experimentator-Effekt entdeckt. Dieser Effekt beruht, kurz gesagt, auf positive oder negative Einwirkungen zur Versuchsperson. Stimmt die Umgebung freundlich und entspannt und der Versuchsleiter hat eine positive Ausstrahlung, kann man mit besten Ergebnissen rechnen. Im Umgekehrten Falle können die Leistungen zurückgehen (Siehe: SHELDRAKE 1997, Sieben Experimente die die Welt verändern könnten)

In unserem Beispiel kommt nicht nur eine gewisse Behaglichkeit hinzu, sondern der Urinstinkt mit der Katze, die uns psychologisch in die richtige Richtung einstimmt. Unter diesem Aspekt sollte man bei Heimspiele zukünftig bedenken, ob man sie nur mit in der Nähe befindlichen Katzen durchführt....

:biggrin: PsiPlayer, der das Heimspiel für Plein-Ansagen favorisiert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@PsiPlayer

Unabhängig von der witzigen Diskussion beschäftigen sich seriöse Wissentschaftler mit der Erforschung des Unvorstellbaren.

Einen Versuch hierzu haben amerikanische Forscher mit einem Test der Intuition gemacht. Sie haben Studenten für einen Bildschirm gesetzt und diese mußten die nächste Spielkarte (z.B. König oder Dame, es gab nur zwei) per Knopfdruck erraten. Hierbei wurden die Hirnströme gemessen. Interessant war nicht das Ergebnis der bewußten Entscheidung der Studenten - diese lag im üblichen, statistischen Bereich. Wichtig war, dass das Gehirn erhöhte Aktivität zeigte, wenn als nächstes eine bestimmte Karte (z.B. König) kam. Das heißt, unser Gehirn hatte die Karte richtig vorausgeahnt. Leider konnten die Probanden dies nicht für sich nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Wenn das Telefon klingelt, weiß die Frau eines Professors in Kalifornien genau, ob ihr Mann am anderen Ende der Leitung ist. Denn dann und nur dann versucht der Kater der Familie, den Hörer von der Gabel zu stupsen.“

(SHELDRAKE, 2002, Der siebte Sinn der Tiere)

Gruß PsiPlayer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viel Humor.

Aber wie heißte es so schön: In jedem Spaß steckt auch immer etwas Ernst.

Gruss pierc :blink: (der sich bei B.B. für die Hilfe bedankt und überlegt sich ein Haustier anzuschaffen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
„Wenn das Telefon klingelt, weiß die Frau eines Professors in Kalifornien genau, ob ihr Mann am anderen Ende der Leitung ist. Denn dann und nur dann versucht der Kater der Familie, den Hörer von der Gabel zu stupsen.“

Na Psi,

Jetzt übertreibt der gute Sheldrake aber wirklich.

Falls der Anruf über einen längeren Zeitraum immer etwa zur gleichen Zeit erfolgt, würde ich auch daran glauben aber so?

Das erinnert mich an die oft kolportierten Geschichten aus dem 1. und 2. Weltkrieg als der Hut des Familienvaters in "exakt diesem Moment" von der Garderobe fiel, als ihn die tödliche Kugel traf.

Aufwachen!

sachse

bearbeitet von sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@sachse

Du oller Miesepeter. :daumen:

Du fährst ja, wie vielen hier bekannt ist, einen 750i/760i.

Sollte dein Auto fehlerfrei laufen, fragst Du dich da nicht auch, wie das sein kann. Da müßten dann doch andere "Mächte" im Spiel sein.

Ich sehe die "Dinger" fast jede Woche auf einem Abschleppwagen rumfahren. Wenn dein Auto problemlos läuft, dann kann das doch nicht mit rechten Dingen zu gehen. Schonmal drüber nachgedacht?Oder fährst Du einfach zu wenig? Oder gibt es einen BMW-Gott der dem @sachse sein Auto beschützt?

Habe gehört das Polen nur noch die kleineren Modell klauen, da Sie damit sicherer über die Grenze kommen :P

Das ist doch nicht normal...... oder ist es doch paranormal?

Gruss pierc ::!:: (für alle die es nicht gemerkt haben, dat war Spass.....oder auch Sati(e)re genannt)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Pierc,

es ist ein 750er und das vorletzte Modell. Ich bringe es aus Geiz einfach nicht fertig, ein neueres Auto zu kaufen, da ich seit meinem Umzug nach Leipzig manchmal 4-5 Tage gar nicht fahre. Kann fast alles zu Fuß erledigen.

Nach knapp 350.000km bin ich auch schon wegen Reparaturen in der Werkstatt gewesen aber noch nie liegengeblieben. Es ist mir zwar immer noch rätselhafter als der Mondflug, wie 12 Zylinder pro Sekunde 100x hoch und runter gehen können, ohne abzureißen und durch die Motorhaube abzupfeifen aber ansonsten ist es doch alles wieder die mir liebgewordene Physik.

Wenn Du dauernd BMWs auf dem Abschleppwagen siehst, lebst Du wohl mitten im Halteverbot?

Fährst wahrscheinlich einen Mitbewerber, was?

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...