Jump to content

PsiPlayer

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    5.377
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von PsiPlayer

  1. PsiPlayer

    NetRoulette

    Nein, dass ist nicht meine Logik, sondern Deine. Erstens steht bei der GZ-Regel zu NetRoulette: "Dadurch gewinnen alle Roulette-Spieler 50% mehr." Das ist der erste Kritikpunkt, weil es nicht bei den Sätzen zu den 6 Zeroverbundchancen der Fall ist! Da frage ich mich, warum die große Ansage kommt und dann kleinlich und unnötig bei diesen 6 Chancen wieder der Schwanz eingezogen wird. Zweitens, ich verstehe Deine beiden Sätze dazu nicht: a) "Anteilige Rückerstattung für die nicht getroffenen Verbundbestandteile 1, 2 und 3 = 3,75 Cent." Es gibt für mich nur ein Satzstück und das sind 10 Cent auf Carre 0/1/2/3. Davon sind 50% = 5 Cent. Auf allen anderen Carre-Chancen passiert das gleiche: Beim Erscheinen von Zero, wird vom Einsatz 10 Cent = 5 Cent zurückgegeben. So verstehe ich das. b) Warum soll es extra Cash für die Zero geben, wenn diese Zahl getroffen hat und der Einsatz nicht abgezogen wurde? Das ist doch nicht meine Regel, sondern die Goldene Zero-Regel von NetRoulette. Ja, fragen wir hier einmal, warum sie so knickrig mit der Auszahlung bei den Zeroverbundzahlen sind und sie nicht mit den 50% gelten lassen? Und was andere Roulette-Versionen machen, steht hier nicht zur Debatte. Psi Nebenbei, wir werden beide nie die Verbundchancen spielen, weil es nicht unser Spiel ist. Bleibt also für uns nur eine akademische Analyse. Ausserdem glaube ich, dass sich diese Variante von Goldene-Zero-Regel auf Dauer nicht durchsetzen wird, wie damals von J.W. das Roulette ohne Zero, alleine schon wegen der obigen Diskrepanz.
  2. PsiPlayer

    NetRoulette

    Wieso "drei Nachkommastellen"? Bei 10 Cent Minimum wird bei jeden der 6 Verbundspiele nach Erscheinen von Zero: 0/1, 0/2, 0/3, 0/1/2, 0/2/3, 0/1/2/3 mit dem anteiligen Gewinn 5 Cent dazu gezahlt. Ist doch einfach. Psi
  3. PsiPlayer

    NetRoulette

    Ja, so geht's. Aber warum sie beim Zeroverbundspiel den Vorteil nicht auch gelten lassen bleibt mir ein Rätsel. Erst der Aufmacher und dann doch die unnötige Einschränkung. Wohlbemerkt obwohl sie angeben, daß jeder Spieler einen Vorteil hat. Das ist es doch! Deswegen meine Frage, ob die überhaupt rechnen können. Siehe dazu auch die schrägen Auszahlungen auf Seite 11 der Broschüre: "...für den Satz auf 0/2/3 beträgt die Auszahlung 8:1 und die "Ersten Vier" 0/1/2/3 werden mitr 5:1 ausgezahlt." Psi
  4. PsiPlayer

    NetRoulette

    Okay, Beispiel beim Satz Carré 0/1/2/3: Mathematischer Durchschnittsverlust in 37 Coups = 1 Stück Wegen der 37. Zahl. Beispiel beim Satz Carré 4/5/7/8: Es kommt Zero und ich verliere nur ein halbes Stück. Also ist für mich der Zero-Verbund-Spieler ein halbes Stück im Nachteil, wenn bei ihm keine Zeroteilung erfolgt! Wo steckt der Irrtum? Psi
  5. PsiPlayer

    NetRoulette

    Gut vorgelegt: Cheval 0/2 wird 17-fach + Einsatz ausgezahlt. Transversale Pleine 0/2/3 wird 11-fach + Einsatz ausgezahlt. Soweit so gut. Aber alle Zeroverbund-Spieler sind gegenüber anderen Pleinspielern im Nachteil. Die Glanzbroschüre widerspricht sich da. Warum der Zeroverbundspieler nicht in dem selben Genuß der Zerosauszahlung kommt bleibt mir ein Rätsel. Denn es geht doch eigentlich bei der Auszahlung um den Nachteil der 37. Zahl und dem bleibt der Zeroverbundspieler voll ausgesetzt! Können die Veranstalter nicht rechnen? Psi
  6. PsiPlayer

    NetRoulette

    Danke Boni für die Darstellung der Spielergebnisse. kannst Du noch mehr Beispiele zeigen für die Auszahlungen von Cheval 0/1, 0/2 und Zerosatz? Psi
  7. PsiPlayer

    NetRoulette

    Ja, Egon, "bis zu 5-fach je nach Zufallswalzenanzeige ausgezahlt" ist ja auch schon was! Mal ausgerechnet, was da an Gewinn bleibt ......? Wird am Sylvester erhöht? Psi
  8. PsiPlayer

    NetRoulette

    Stimme Albatros mit J.W. zu. Habe gestern die gleiche Hochglanz-Broschüre erhalten. Offenbar schlug wohl ein Fehlerteufel zu, der in der nächsten Ausgabe berichtigt wird. Oder was soll man davon halten: Seite 11: .... für den Satz auf 0/2/3 beträgt die Auszahlung 8:1 und die "Ersten Vier" 0/1/2/3 werden 5:1 ausgezahlt. Ausserdem verstehe ich die Ausnahme-Regelung bei den Verbundsätzen mit Zero nicht! Die Verbundsätze können doch auch mit der vorteilhaften Zeroregelung ausgezahlt werden, denn es geht doch nicht nur um Zero, sondern um die 37. Zahl! So bleiben die Zero-Sätze ein Nachteil und würde dem zuwidersprechen dass alle Spieler beim NetRoulette nur 98,65% ausgezahlt bekommen! Interessant finde ich das Lightning-Roulette auf Seite 28 ff. Man will es kaum glauben. Denn wenn man jeden Coup alle Zahlen belegt, ist das der Ruin des Casinos. Es sei denn, die Auszahlung beim Plein von 29:1 ist kein Druckfehler!!! Psi
  9. Hallo Egon, ja, Cubus, nicht Cubes, wurde vor Jahren in der Spielbank Bad Neuenahr gespielt. Das Regelheft liegt mir vor. Einzige Chancen sind GERADE oder UNGERADE, die den niedrigsten Hausvorteil haben. Doch leider gibt es dort die Domino-Chance nicht. Aber darum geht es! Und die Würfel müssen mit dem Würfelkäfig bedient werden. Das was Du gezeigt hast ist aber klassisches Chuck-A-Luck mit UNDER oder OVER. Sie haben dem Spiel einfach einen neuen Namen gegeben. Es gab mal ein Foto im Magazin ROULETTE wo Roy Black den Würfelkäfig in Casino Austria bedient hatte. Psi
  10. Hallo Egon, Dein gezeigtes Spiel ist aber nicht SicBo sondern Chuck-A-Luck. Großer Unterschied! Psi
  11. Hallo Egon, danke für die Rules. Doch diese Würfel werden mit einem Dice-Shaker bedient. Wichtig ist der Käfig, der in Deutschland auch als Chuck-A-Luck im www.gamblerstore.de zumindest bis vor 10 Jahren noch angeboten wurde. Wenn Du meinen Thread liest, werden hier die Vorteile beschrieben, die sich bisher nicht verändert haben. Es ist tatsächlich so, wie ich es beschrieben habe. Deswegen wird in Macau die Domino-Combination nur 5:1 ausgezahlt, im Gegensatz zu europäischen Regeln von 6:1! Psi
  12. Hallo Leute, kann mir jemand sagen, ob in einem Casino noch die Würfel mit dem Würfelkäfig gedreht werden? Und wenn ja, wo? Freue mich auf jede Antwort. Psi
  13. Rote Lutscher wären jetzt anzüglich ....
  14. TIPP: Mit roten Hosenträgern wird man beim Streitsatz bevorzugt.....
  15. Ic h erinnere mich, dass Du so professionell sein kannst, richtig? Vielleicht eine Kostprobe zeigen?
  16. Ja, aber dazu braucht es wohl eine professionelle Arbeit, oder?
  17. Hi Maximum, ja, wie Du es beschreibst eine einfache Sache. Denn gleich darunter würde das Datum erfolgen! Ich neige auch nunmehr zum Fake. Ausserdem immer ausgerechnet eine Zahl darüber prognostiziert ist einfach unglaubhaft. Psi
  18. Für das Lottospiel Für das Lottospiel kann man sich einen 49-Zahlenrahmen ohne die Zahlen darin vorlegen. Ähnlich einem Schachbrett. Dann nehme man die 6 Happybuddhas aus dem Feng Shui und platziere sie auf die prognostizierten 6 Felder. Vielleicht fängt man aber erst mit den Zahlenrahmen an, wo die Zahlen enthalten sind, damit das Unterbewusstsein die Zahlenaneinanderreihung einprägt. Danch, für Fortgeschrittene, wendet man den Rahmen ohne die Zahlen darin an. Warum? So bleibt der Mind weitestgehend frei von seiner eigenen Einmischung. Psi
  19. Für das Lottospiel Für das Lottospiel kann man sich einen 49-Zahlenrahmen ohne die Zahlen darin vorlegen. Ähnlich einem Schachbrett. Dann nehme man die 6 Happybuddhas aus dem Feng Shui und platziere sie auf die prognostizierten 6 Felder. Vielleicht fängt man aber erst mit den Zahlenrahmen an, wo die Zahlen enthalten sind, damit das Unterbewusstsein die Zahlenaneinanderreihung einprägt. Danch, für Fortgeschrittene, wendet man den Rahmen ohne die Zahlen darin an. Warum? So bleibt der Mind weitestgehend frei von seiner eigenen Einmischung. Psi
  20. Hallo Maximus, beim Artikel wurde leider nicht angegeben, wer ihn geschrieben hat und welche Technik im Detail angewendet wurde. Die Ausspielung der Zahlen wird in der ausgegebenen Broschüre „Gewinnzahlen und Quoten“ – Ausspielung 1-52/Januar bis Dezember 2017 bestätigt. Der Bericht und der Abschnitt der Spielbestätigung scheinen – zumal der Beitrag und die Anfangs-Grafik selbst eine gewisse Zeit benötigen – in sofern glaubhaft, da sie bereits 3 Tage nach der Ziehung der Zahlen ins Internet gestellt wurden. Bemerkenswert: Es wurde nur ein einziger Tipp abgegeben! Insofern ist Kritik durchaus berechtigt. Aber hast Du einmal versucht so einen Schein als Fake zu bearbeiten? Psi
  21. Wichtig ist: Wie sehen die Auszahlungs-Quoten aus? Die differieren von Land zu Land erheblich! Nach meinen damaligen Postings lag jeweilig SMALL + BIG und DOMINO COMBINATION bei 2,78 % Hausvorteil. Die anderen Chancen hatten alle einen weit höheren Hausvorteil. Heute würde ich SMALL + BIG nach meinen intuitiven Auswertungen aus dem Roulettespiel nach der PPE, der Prozentualen Prognose Einschätzung, spielen. Psi
  22. Wer die 6 Glücksbuddhas aus dem Feng Shui kennt, wird nach Macao mit seinen vielen Sicbo-Tischen eilen. Aber steht die Spielerinsel derzeit nicht unter Wasser? Psi
  23. Remote Viewing und Lotto Knapp daneben, ist doch vorbei https://www.erkenntniswerkstatt.de/remote-viewing-und-lotto/ Die Treffer sind ein Hammer! Psi
  24. Zu finden in meinem Thread Die intuitive B-Ansage Psi
  25. Danke Feuerstein, so ist es. Deswegen ist mein Spiel weiterhin die kurze PPE (Prozentuale Prognoseneinschätzung) mit dem bereits beschriebenen Differenzeffekt. Psi
×
×
  • Neu erstellen...