Jump to content
Sashman

Kann der Tisch Manipuliert sein

Recommended Posts

Hallo

ich hab da mal eine frage!

ich hab da mein system und ich gewinne normalerweise aber seid kurzem verlier ich nur noch (ich spiele Einfache chancen). Wenn ich rein komm gehen viele augen auf mich und ich hab das gefühl das alle gegen mich spielen ( Casino Bad Dürkheim).

Kann es sein das das der Tisch (Kugel) manipuliert wird?

Bitte helft mir ich verzweifle noch und werde so langsam aber sicher noch blem blem, Bescheuert. :warn::dance:

Gruß Sashman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sashman,

werde einmal deutlicher.

Grundsätzlich gehen wir hier nahezu alle davon aus, daß in einem staatlich

konzessionierten Casino nicht manipuliert wird.

"Normalerweise gewinne ich" ist KEINE Aussage!

Dürkheim ist mein Stammcasino.Es wird natürlich täglich mit

verschiedenen Kugeln gespielt.Vor jeder neuen Tischeröffnung geht der Saalchef

mit (meistens) drei Kugeln an den betreffenden Tisch und läßt sie mehrmals

laufen, um sich dann für eine zu entscheiden.

Ist sicher auch Show dabei, da es auch bei laufendem Betrieb und vor bereits

anwesenden Gästen passiert.

Überprüfe deine Spielweise bevor, bevor du grundlos verdächtigst.

Weiteres gerne vor Ort oder per P.M.

Gruß Albatros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sashman

Es kommt immer wieder vor das Kessel manipuliert werden. Nur, dann richtet sich das immer gegen fast alle Spieler. Wenn z.B. eine hohe Trefferquote immer im selben Sektor ist.

In Bad Harzburg gab es einen Spieler der auf Kesselfehler spielte (Gruss an Harald und Sohnemann Franky). Gerüchten zu folge hatte er in 8 Wochen 2 Mio. DM gewonnen. Nachdem der Kessel im alten Casino von Tisch 1 auf Tisch 5 getauscht wurde (er hatte es nicht bemerkt) soll er das ganze Geld in kurzer Zeit wieder verloren haben. (da man über Geld nicht spricht habe ich ihn auch nie auf die Storry angesprochen :frech: )

Zu Tisch 5: Wurde nur aufgemacht wenn die Bude richtig voll war (Ostern etc.)

Der Rat von @Albatos die Spielweise zu überprüfen ist völlig in Ordnung :frech:

Wenn es daran nicht liegt, dann gehe einfach davon aus das der Kessel der Dir die Kohle brachte nicht mehr in dem Tisch ist (ich kenne das Casino bei euch nicht und kann auch nicht sagen ob die noch mit ollen Kesseln drehen auf die diese Abweichungen zurückzuführen sind...... da fragst Du besser den @Sachse)

Gruss pierc :crazy:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Sashman,

Du spielst auf ECs. Wie kommst Du auf die Idee, dass ECs zu manipulieren wären?

Man kann zwar jeden Kessel manipulieren aber doch nicht wie im Kino, wo einer den Hebel zieht und nun kommt schwarz. Kein Mensch weiß doch vorher, welche Chance Du als nächstes setzt. Du kannst doch jederzeit nach Abwurf setzten. Noch etwas: Abgesehen davon, dass es praktisch undenkbar ist, dass das Casino Dich bekämpft, würde aus jedem Ungleichgewicht des Zufalls ein Vorteil für aufmerksame Spieler werden.

Gehe einfach mal davon aus, dass es keine Dauergewinnmöglichkeit für ECs gibt und Du nun allmählich mit der Rückzahlung dran bist.

Willst Du vielleicht nur nicht wahrhaben, dass Roulette mit Deiner Spielweise nicht zu bezwingen ist?

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab da mein system und ich gewinne normalerweise aber seid kurzem verlier ich nur noch (ich spiele Einfache chancen). Wenn ich rein komm gehen viele augen auf mich und ich hab das gefühl das alle gegen mich spielen ( Casino Bad Dürkheim).

Kann es sein das das der Tisch (Kugel) manipuliert wird?

Bitte helft mir ich verzweifle noch und werde so langsam aber sicher noch blem blem, Bescheuert.    :frech:    :frech:

Gruß Sashman

Das Bespielen von Einfachen Chancen ist mit5 oder ohne System nciht zu gewinnen und nach anfänglichen gewinnen folgt immer der Absturz, weil der Spieler glaubt er sei unbesiegbar. Anstatt zu pausieren und den Tischtrend aufzunehmen und neu zu starten wird durchprogressiert, weil es ja sonst auch klappt.

1. psychologischer Fehler von System-ECBesitern.

2. psychologischer Fehler: Du schreibst, daß dich viele angucken. das ist ein Zeichen daß du psychologische Hilfe brauchst. die angst zuv erlieren ist derart präsent, daß du glaubst, die andern merken es bereits.

3. Manipulation: wie Punkt 2: Bei der Unfehlbarkeit des systems und der eigenen Größe kann es nur Außenmanipulation sein! Geh zum Arzt bevor du süchtig wirst.

4. Dein letzter Absatz: du bist nah dran.

gruss

local

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Sashman,

Nicht alle Beiträge von uns beim lesen überfliegen, in der Hoffnung das einer was schreibt was Du lesen möchtest.

Bitte ein Feld zurückgehen und den Beitrag von local nochmal (am Besten zweimal) lesen !

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Sashman,

Du spielst auf ECs. Wie kommst Du auf die Idee, dass ECs zu manipulieren wären?

Man kann zwar jeden Kessel manipulieren aber doch nicht wie im Kino, wo einer den Hebel zieht und nun kommt schwarz. Kein Mensch weiß doch vorher, welche Chance Du als nächstes setzt. Du kannst doch jederzeit nach Abwurf setzten. Noch etwas: Abgesehen davon, dass es praktisch undenkbar ist, dass das Casino Dich bekämpft, würde aus jedem Ungleichgewicht des Zufalls ein Vorteil für aufmerksame Spieler werden.

Gehe einfach mal davon aus, dass es keine Dauergewinnmöglichkeit für ECs gibt und Du nun allmählich mit der Rückzahlung dran bist.

Willst Du vielleicht nur nicht wahrhaben, dass Roulette mit Deiner Spielweise nicht zu bezwingen ist?

sachse

Klar ist das möglich. Simple Elektromagneten unter jedem Zahlenfach. Eine Kugel die ebenfalls magnetisch ist. Je nach Satz des Spielers werden die Magneten unter den einzelnen Feldern nun negativ oder positiv gepolt.

Ergebnis: Abstossung auf unerwünschten Feldern, die Kugel springt weiter, und Anziehung auf erwünschten Feldern, die Kugel bleibt liegen wie festgeklebt.

Simpel zu bauen, simpel zu bedienen.

Will hiermit nicht sagen, dass so etwas gemacht wird, alles was ich sage ist, es ist möglich.

Shato

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also shato,

Du, den ich mit mir im Geiste als eines ansah, kommt hier mit solch physikalischem Unfug?

Natürlich wäre es möglich, unter jedem Fach einem Elektromagneten anzubringen und den nach Bedarf zu aktivieren.

Nur ist es nicht möglich, eine Kugel zu magnetisieren, da beim rollen ununterbrochen Nord- und Südpol abwechseln. Man kann allenfalls einen Kern aus Weicheisen in die Kugel einbringen und dann die Elektromagneten unter Strom setzen. Das würde die Kugel im richtigen Moment oder an denhj richtigen Zahlen anziehen. Eine Abstoßung ist rein physikalisch bei einer rollenden Kugel nicht möglich.

Gehen ginge es aber auffliegen würde es sehr schnell.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin Sashman,

ich hab da mein system und ich gewinne normalerweise aber seid kurzem verlier ich nur noch (ich spiele Einfache chancen). Wenn ich rein komm gehen viele augen auf mich und ich hab das gefühl das alle gegen mich spielen ( Casino Bad Dürkheim).

Möglicherweise täuscht Dich Dein Gefühl nicht. Es gibt Spieler, die nach dem

"Ullrichsprinzip" spielen. Sie erkennen den Verlierertyp, sie riechen den Verlierer und setzen gegen den Einsatz des Verlierers um zu gewinnen.

Du kannst augenblicklich nicht gewinnen! Du befindest Dich offenbar in einer

Verlustphase, also leg eine Spielpause ein.

Ein erfolgreicher italienischer Berufsspieler hat mit folgendem Rhythmus seinen

Lebensunterhalt finanziert: 1/2 Jahr Spiel, 1/4 Jahr Sanatorium, 1/4 Jahr Pause (Urlaub).

Mache Urlaub, flieg z.B. nach Faro und von dort per Mietwagen an die Spanische

Atlantikküste - such mal im Netz unter Islantilla - spiel Golf oder besuche einen Golfkurs, falls Du mit den Schlägern nicht umgehen kannst.

Sieh Dir meine Freundin an (unter monopolis.de) - Der Blick in den Sonnenuntergang (Jahreswechsel 30/04) geht Richtung NY.

Dir alles Gute, Monopolis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sachse

Jup, haste recht, abstossen ist nicht drin, zumindest nicht magnetisch, war schon spät als ich das geschrieben habe, mea culpa.

Hab auch nie behauptet, dass ein Casino damit durchkäme, wahrscheinlich nicht mal einen Abend lang. Wollte nur darauf hinweisen, es geht.

Mir fallen noch ein paar andere Möglichkeiten ein, die aber wohl bei ECs nicht funktionieren würde.

Als da wären, Laservermessung des Kugel- und Kessellaufes, mit sachter für das Auge unmerklicher Bremsung des Kessels falls bei der Vermessung ein für das Casino ungünstiger Kesselsektor errechnet wird.

Klappt aber wie gesagt nicht gegen EC und es stellt sich die Frage, was ist ein ungünstiger Kesselsektor? Wenn man sich Abends mal neben einen Tisch stellt, da ist jeder Kesselsektor ungünstig. Das Casino könnte also höchsten entscheiden wem sie lieber Geld auszahlen und wem nicht.

Was mir noch so einfiele, was auch gegen ECs klappt: Die Blättchen am Boden der Fächer stehen im Normalfall alle in einem leicht nach innen geneigten Winkel. Würde man diese Blättchen beweglich anbringen, so dass sie bei unerwünschten Zahlen in einem flacheren und bei erwünschten Zahlen in einem steileren Winkel stehen, hätte man zwar keine Sicherheit, aber die Wahrscheinlichkeit würde man schon wieder schön abändern.

Bzw. die Stege zwischen den Fächern die man ebenfalls so beweglich montieren könnte, dass unerwünschte Fächer durch Neigen oder Verschieben der Stege um 1/10 mm schmaler werden, während sich die erwünschten Fächer um 1/10 mm öffnen.

Das ist allerdings etwas was nur gegen Rot/schwarz Spieler funktioniert, da man ja keine 2 nebeneinanderliegenden Fächer kleiner machen könnte.

Im Endeffekt kann man eigentlich alles was in der Vergangenheit Casinos als Kesselfehler viel Geld kostete absichtlich nachbauen um die Kunden viel Geld zu kosten. Problem ist nur, man käme wohl erstens nicht damit durch, und zweitens würde es tatsächlich auch nur dann Sinn machen, wenn das Casino, aus welchen Gründen auch immer, beschlösse gegen einen bestimmten Spieler vorzugehen.

Das kann man aber wohl völlig ausschliessen. Will ein Casino gegen einen bestimmten Kunden vorgehen, werfen sie ihn einfach raus, und manipulieren nicht das Roulette.

Shato

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo shato,

OK. wieder einig im Geiste.

Hatte nach 2,33l Heinecken auch etwas schärfer als gewollt formuliert.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jup, haste recht, abstossen ist nicht drin, zumindest nicht magnetisch, war schon spät als ich das geschrieben habe, mea culpa.

Hallo

hier möchte ich mal kurz widersprechen.Es wäre schon möglich wenn man die Kugel mit einer leitenden Schicht(metall o.ä.) manipuliert.

Durchquert die Kugel nun ein (hochfrequenz) magnet.Wechselfeld wird in der Kugel ein Wirbelstrom erzeugt der seinerseits wieder ein Magnetfeld aufbaut das dem ursprunglichen Feld entgegengesetzt ist.Die Kugel wird abgestoßen.

Wie man sowas in der Praxis in einem Roulettekessel einbaut überlasse ich mal der blühenden Phantasie der User hier :)

Gruß

PS:kleine offtopic Frage:ich habe mir wohl einen bösartigen Trojaner eingefangen(ist eine echte Seuche geworden).Es ist möglich das ich mein System neu aufsetzen muß.Nun will ich meinen IE Cache(mit diesem Forum) nicht zum Teufel jagen.Wie kann ich den Cache auslagern und später wieder auf den IE aufspielen.Gibts da ein Programm für? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @sachse,

Hatte nach 2,33l Heinecken auch etwas schärfer als gewollt formuliert.

Hab´gar nicht gewußt, dass es bei Euch

so große Flaschen gibt..?!

Stranger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
QUOTE

Hatte nach 2,33l Heinecken auch etwas schärfer als gewollt formuliert.

Hab´gar nicht gewußt, dass es bei Euch

so große Flaschen gibt..?!

Stranger

Na gut, dann noch einmal für Dich alten Fischkopp und Drecksack:

2,33l Heinecken entsprechen 7 Flaschen handelsüblicher Größe.

Biste nu zefrieden?

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

wieso ist das manipulieren eines tisches nicht möglich? die technik bringt viel mit. ich habe schon in meiner 2 jährigen casionolaufbahn weltrekorde erlbet, die dann doch nicht im buch der rekorder verehwigt wurden. wieso will man das nicht, dass dies eine kontrolliert.

die heutige technik ist sehr weit. vieleicht kennt eine von euch einen roulette kessel automat. ich kenne so einen aus einem spilecenter in meiner stadt. dort ist die kugel aus metall. das ist klar. sie trifft genau das loch, welches vorgesehen war. die kugel wird optisch nicht beeinflusst, und es gibt einen sauberen eindruck. warum sollte es also am kessel des casionos auffallen.

und dann kennt ihr doch lauter zauberer, die im ärmel geld verschwinden lassen können, ohne dass man das mitbekommt. mit etwas übung, kann man auch die kugel austauschen.

und was es einem casino bringt ist doch ganze einfach. es ist zwar egal welche zahl fliegt, denn meist sind alle zahlen belegt. aber die bekannten strategien und systeme müssen einmal am tag gegengespielt weren. natürlich dem höchsteinsatz entsprechend. kennt ihr das nicht. ihr spielt ein system, steigt in riesiger höhe auf, und geht mit leeren händen wieder heim. warum? ist system nicht so gut, hast du übermut bekommen? das kann schon sein, jedoch ist es auffällig, dass genau dies so zu 90% ausgeht, also nicht 1 zu 1.

ich habe tage erlebt, an dem keiner im casino gewonnen hat, so ein scheiss ist geflogen. aber die 3 oder 4 die genau den scheiss gespielt haben, sind über nacht reich geworden. für die hat das casino warscheinlich erst für den nächsten tag etwas eingeplant.

was ich damit meine. natürlich bescheisst ein casino grundsetzlich nicht. aber wenn es ein gefizit gibt, dann wird schon mal getrixt, oder warum gehen casionos nicht pleite. oder noch besser, warum machen casionos immer gewinn. wenn das so wäre, warum machen versicherungen, die das geld haben und mit versicherungssummen nicht gut leben können kein 99% erfolgsversprechendes casino auf?

wissen manche von euch wo der sitz der grössten und gefährlichsten mafia der welt sitzt? italeien ?? - nein las vegas. es gibt einen real nachgedehten film, der casiono heisst. er wurde von rinrm aussteiger der big bossen erläutert. dort lernt ihr bekannte trix kennen (nur durch ansehen des filmes empfehle ich jedem) die ihr ab und zu in eurem wieder antrifft.

wer sich von euch jetzt die mühe macht, eben kurz in die videothek zu laufen, den film sieht und sich erschreckt, dem wünsche ich einen guten und weichen stuhl. und was wollt ihr machen? wollt ihr die polizei anrufen? was glaubt ihr was für schmiergelder ein casino zahlt. ich meine meine texte freundlich. schaut euch den film mal an.

ein casiono ist orientiert. was weis ich was die machen um nicht erwischt zu werden. wenn du die polizei anrufst, kann sein die hören den funk ab, oder bekommen die info von einem spitzel mit. weis was ich wie die das tun, und mit welchen trix. nur dieser film zeigt euch eine palette trix, was ales fürher (vor 20 jahren) schon alles möglich war. ihr werdet denken, ihr seit in der zukunft.

ein casino muss nicht einen spieler zerstören, warum sollte ein casiono das tun? genauso wie die schwachsinnige aussage mit dem hasuverbot. wenn du 3 mal eine million gewinnst, und dir das casino hausverbot gibt, habe sie keine chanche mehr das geld zurückzuspielen. das ist dir klar oder. bei solchen extermfällen, lohnt es sich schon mal ab und zu gegenzuwriken.

eins kann ich euch garantieren. ihr werdet es nie mitbekommen wenn es geschieht. nur die fehler an der technick werden euch einges darüber verraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lukasz,

mal der Reihe nach.

Natürlich könnten Casinos tricksen, es wäre aber unglaublich riskant für sie.

Warum verlieren alle Systeme irgendwann am Abend? Ganz einfach, weil alle Systeme mit der Wahrscheinlichkeit spielen, und Wahrscheinlichkeit ist nicht berechenbar auf kurzen Strecken.

Selbst wenn jemand eine Progression spielt die zu 95% trifft, braucht das Casino nicht zu betrügen. Zum einen muss derjenige relativ viel Geld für die Progression einsetzen im Verhätnis zu einem relativ geringen Gewinn. Und zweitens auch ein 95% Chance, ist nur 95%ig. Spiel mit Martingale 5x hintereinander auf rot. Deine Chance zu gewinnen ist dann rund 97%. Du benötigst aber 31 Stücke Einsatz um 1 Stück zu gewinnen. Mach das 32x hintereinander und die Chance, dass das gutgeht ist schon nur noch (97/100)^32 oder 37,73%. Die Wahrscheinlichkeit die eben noch so gut zu Dir war, sagt nun, dass in rund 2 von 3 Fällen ein Platzer eintritt bevor Du gewinnst.

Nur 3 oder 4 Leute die Scheiss gespielt haben haben gewonnen? Für die hat das Casino für den nächsten Tag etwas geplant? Woher weiss denn das Casino, dass die am nächsten Tag wiederkommen? Also wenn sie schon bescheissen, dann müssen sie das tun solange noch alle Gewinner da sind, und nicht erst wenn die Gewinner irgendwann mal wiederkommen sollten.

Versicherungen: Welche Versicherung lebt denn nicht gut? Die haben weitaus mehr Geld als jedes Casino, weil sie mit für den Kunden viel ungünstigeren Wahrscheinlichkeiten arbeiten.

Der Film Casino: Ist 100% fiktiv. Da hat niemand ausgepackt und einen Film nach realen Begebenheiten gedreht. Schon mal was von der staatlichen Glücksspiel-Kommision von Nevada gehört? Deren absolut liebstes Hobby ist es Betrugs-Vorwürfen gegen Casinos nachzugehen und die Teile dicht zu machen. Bereits bei vielen Casinos in Vegas geschehen. An eine Lizenz zu kommen ist heutzutage schwerer als in Deutschland, und es kostet bei weitem mehr. Das aufs Spiel zu setzen um ein paar Omis 5$ abzuluchsen ist mehr als nur schwachsinnig.

Shato

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lukasz,

nur eines zu Deinen vielen wagen Vermutungen:

Eine Kugel aus Metall würde in kurzer Zeit Rauten und vor allem die Stege stark beschädigen, somit Kesselfehler produzieren und das Gerät unbrauchbar machen.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

ich will mich ja nicht aufstämmen. es ist aber nicht die wahrheit. casinos, richtige grosscasionos haben mehr geld wie versicherungen. denn das geld der versicherungen, gehört den banken, die wiederum eine decksumme für den versicherten halten muss. die versicherung darf lich handel mit betreiben. so verdient eine autoverischerung durchschnittlich 80-200 euronen im jahr als gewinn. der rest wird an unfallbetroffene ausbezahlt, und somit wieder verrechnet. ich weis das zufällig von einem freund.

Ein Casino wird nicht ständig überwacht. ganz bestimmt nicht. nicht täglich und nicht überall. es manipuliert nicht jeder tisch. auch nicht jeden tag. und wie bitte schön meinst du, von den 3 Hand fünfzig prüfern, wären dem casiono nicht alle bekannt?

Wie erklärst du denn die enorm gewinne der gut besuchten stuben, und glaubst du jede eurone läuft durch die steuerkasse?

Oder wie funktioniert ein Casino? Etwa so wie (sry sollte echt nicht sein aber wahr) ehemalig adlof hitler. die totale überwachung von oben. und wer ist der chef? banken, aktionäre etc...

ich glaube grundsätzlich keiner spielbank irgend etwas. gut ich weis, dass sich meine worte äusserst schwachsinnig anhören. das kann ich auch verstehen. ich habe eigentlich sehr schöne erfolge aus den casionos ghabt. mit einem system immer gut gewinn gemacht. zwar nichts was mich reich macht, dafür aber etliche kleinere gewinne, die mit der dauer ein gutes nebeneinkommen bedeuten.

aber auch verluste mussten eingesteckt werden. und das auch nicht nur keine.

trotzdem vertraue ich keinem casino. deshalb bin ich auch der typ, der jeden unbenötigten plack in schein zurück tauscht. warum ist klar. jedes casino hat eine agb, die besagtm, dass nur bei verdacht es zu keiner gewinnauszahlung kommen kann. dabei dachte ich, wenn ich mal so richtig abräumen sollte (was ich net glaube) aber wenn ich die mille mal gewinne und die mir dann spielbetrug vorwerfen wollen, dann gehe ich liber alle 10 minuten zur kasse.

ich kann natürlich auch nichts beweisen. ich kann auch nichts sagen. auch nicht wie dei löcher in las vergas gegraben worden sind. keine ahnung ob das wirklich stimmt. aber ein weis ich. einem casiono werde ich nicht vertrauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gut ich weis, dass sich meine worte äusserst schwachsinnig anhören.

Lukasz,

es hört sich nicht nur so an - es ist Schwachsinn.

Von welchen Hinterzimmern und Rattencasinos sprechen wir den?

Es geht um staatlich konzessionierte Spielbanken mit ca. einem Finanzbeamten pro Saaalchef.

sachse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass es zu fast jedem Thema "Verschwörungstheoretiker" gibt, die einer "höheren Macht", hier dem Casino, die allumfassende Kontrolle unterstellen. Echt lustig, aber auch traurig zugleich...

Erst einmal wissen wir alle, dass das Casino nun einmal von Natur aus einen mathematischen Vorteil hat. Nebenbei haben sie noch Einnahmen aus dem Tronc und durch die Eintrittsgelder. Also haben die es schon mal gar nicht nötig, zu manipulieren.

Wer aber bitte sollte für einen manipulierten Tisch verantwortlich sein ? "Das Casino" ist ja wohl zu allgemein. Ein einzelner Mitarbeiter wird es ja wohl nicht hinbekommen, ohne dass es auffliegt. Wenn mehrere dahinter stecken, dann haben die persönlich ja nichts davon, dass ein Spieler verliert. Je mehr Eingeweihte dort wären, desto höher wäre die Gefahr, dass einer auspackt. Was meint ihr, was die Medien für so eine Story bezahlen würden !?

Wenn, dann würde es ja nur Sinn machen, den Tisch so zu manipulieren, dass ein bestimmtes Ereignis überdurchschnittlich oft erscheint, so dass Komplizen setzen können. Dieses fliegt aber auch relativ schnell auf (wie die Vergangenheit gezeigt hat). Also bitte Leute, verschont uns mit diesen Theorien von Manipulationen, die zu Lasten eines oder mehrerer Spieler gehen sollen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ sachse

es hört sich nicht nur so an - es ist Schwachsinn.
Dem ist nichts hinzuzufügen!!! :tongue:

@ FriedvollerKrieger

dass das Casino nun einmal von Natur aus einen mathematischen Vorteil hat
Aber nicht nur den! Der ist m.E. sogar zu vernachlässigen. Der größte Vorteil der Bank ist: Die menschliche Schwäche!
Nebenbei haben sie noch Einnahmen aus dem Tronc
Das ist falsch! Der Tronc gehört den Angestellten und hat mit dem BSE (Bruttospielertrag) nichts zu tun!

@ Lukasz

Sachse hat es schon auf den Punkt gebracht: Es hört sich nicht nur so an - es ist Schwachsinn!

Paranoide Zocker wie du, systembeherrschend :dance: hinter jeder Ecke, unter jeder Tischkante eine Verschwörung erkennend, sollten bei der Analyse ihrer Verlustzonen ihre eigenen Schwäche miteinbeziehen!

Grüsse

Kinski

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ FriedvollerKrieger
Nebenbei haben sie noch Einnahmen aus dem Tronc
Das ist falsch! Der Tronc gehört den Angestellten und hat mit dem BSE (Bruttospielertrag) nichts zu tun!

@ Kinski

Danke für deine versuchte Auflärung. Wenn du es schon so genau nimmst, dann bitte richtig: Zum einen hat das Bundesarbeitsgericht 1999 bestätigt, dass die Spielbank Eigentum am Tronc erwirbt und diesen treuhänderisch verwaltet. Somit darf sie daraus beispielsweise auch die ArbeitGEBERanteile an der Sozialversicherung zahlen. Zum anderen erfolgt die Entlohnung der Spielbankmitarbeiter maßgeblich aus dem Tronc. Somit wird die Spielbank natürlich in genau diesem Maße von der Zahlung einer "regulären Entlohnung" befreit. Folglich ist der Tronc aus betriebswirtschaftlicher und - wie oben genannt -auch aus rechtlicher Sicht selbstverständlich als Einnahme des Casinos zu sehen.

Anmerkung: Bin sonst aber nur selten ein Besserwisser... :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ FriedvollerKrieger

Meine Aussage widerspricht deiner detaillierten Richtigstellung ja nicht. Hätte es vielleicht besser ausdrücken können. Du hast es auf den Punkt gebracht!

  • "...dass die Spielbank Eigentum am Tronc erwirbt und diesen treuhänderisch verwaltet."
    - STIMMT!
  • "Somit darf sie daraus beispielsweise auch die ArbeitGEBERanteile an der Sozialversicherung zahlen. Zum anderen erfolgt die Entlohnung der Spielbankmitarbeiter maßgeblich aus dem Tronc."
    - STIMMT AUCH!
  • "Somit wird die Spielbank natürlich in genau diesem Maße von der Zahlung einer "regulären Entlohnung" befreit. Folglich ist der Tronc aus betriebswirtschaftlicher und - wie oben genannt -auch aus rechtlicher Sicht selbstverständlich als Einnahme des Casinos zu sehen."
    - STIMMT, aus betriebswirtschaftlicher Sicht!

Anmerkung: Bin sonst aber nur selten ein Besserwisser...
:tongue: Es sei dir verziehen! :dance:

Grüsse

Kinski

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...