Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
gerard

Jedes Spiel

Recommended Posts

Servus!

So, starten wir mal die Erklärungen.

EC. oder Einfache Chancen.  Ob man die Farbe oder eine Andere Ausswählt. Dies spielt keine rolle. Diese Chancen = 50% so werden sie dann auch auzbezahlt.. 1/1

Das Dutzen hier Gebe es 33.33%

Aber auf einem Tages Spiel, Können wir bemerken. Wass?

Die Anzahl ist ca. die Gleichung. Plus oder Minus 2-3-6 wo ein Dutzend mehr herausgekommen ist.

So Gebe es auch weiter noch die Möglichkeit dass ein Dutzend auf ein Tages spiel 1/3 Mehr Herauskommt.

Und ab hier können wir ansagen, dass es 50% Chancen Gibt.

Etnweder Das Gleichung oder das 1/3 Gesetz.

Denn plus 2 mal mehr Herauskommen auf 200 Coups in einem Abend, dies ergibt nicht +1/3. Eher geht noch weiter zu das Zweite Gesetz.

Mit den Transversale Simple, ist es das Gleiche, Obwohl, dass man hier mehr Zahlen Bemerken kann. Entweder Kommt auf einen Abend + 1/3 mehr heraus. Oder Bearbeitet sie der Gleichstand mit der Selbe Anzahl von dem Heraukommen und mit denn Andere 5 andere Transversale Simple.

 

So können wir jede Chancen hochgehen bis zu der Plein Zahl. Wo mann auch wieder 50% Chancen finden. Entweder kommt eine Zahl Plus 1/3 mal Mehr heraus.

Oder in diesem Abend, wird sie Ca. die Gleiche Anzahl von herauskommen, von seine 36 Weitere Zahlen.

 

So Weiter in Einen Abend, Wird diese chancen sie Kaum nur bei der 1/3 Gesetz oder Bei dem Gleichstand Bleiben. Denn Anders, wehre es wie in einem Abend, Nur R-S-R-S  serie herauskommt.

Oder R-S-S-R.

Oder R-S-S-S-R-R

und so weiter.

und ebenso R-R--S

R-R-R- S-S

und so weiter.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ab hier dann, kommt ein Drittes Gesetz in das Spiel, das Ecart Gesetz.

Dieses Ansagt, auf einen Abend Spiel, kann es schon Vorkommen dass die Chancen, wo man spielt, mehr herauskommt, wo sie benötigt.

Denn Es gebe alle Figurent spiel, Also eine Mischung von alle Mögiche Varianten, und kommt dann heraus.

So in dem Fall R-R-R-R-R-R-R-R-S-S

So auf 10 herausgekommen coups.

haben wir hier 8x Rot und 2x Schwartz

2/8 = 25%

oder 8/2 = 75%

Also in dem Fall dass es soll ein Gleichstand abend werden.

So können diese plus herausgekommenden Rot Farbe, nicht Gleich als Gegen Serie Auftretten. 

Aber sie werde sich schon Auflösen. ob es Dann auf die 5 weitere coups sind, oder 10; 15; 20.

 

Und für ein 1/3 Gesetz plus tag.

Bei diesen Moment, kann sie auchnoch zu dem Gleichtand Gehen, und auch wieder auf 10; 15 oder 30 weitere coups, 1/3 Mehr mals herauskommen.

 

Also hier Gebe ich nur das Prinzip vor, auf eine EC. Aber sowie es bei den EC, sich Vorgeht. Funktioniert es auch Gleich bei den Andere Spiele. Oder Gebe es gar kein Doppelte Herauskommen.

Ob es Dutzend sind, Transversale Simple .... Plein.

 

So auf einen Abendspiel, oder Tagespiel von 12 Stunden. Kann man bis zu Ca. Anzahl von Stunden spiel, 1/3 plus Gewinne haben, und die Weitere Zeit kann es dann bis zu 1/3 Verlusst werden. (Bei einem Gleichstand Tagespiel).

 

So muss Dieser Spieler, wenn er + 33.33% Gewonnen hat. Sich schon die Fragen Stellen, ob Es jetzt zu einem +1/3  wird, oder ob es zu +- Tagespiel Werden wird.

So wenn er stur ist, die Wette auf + 1/3 weiter zu gewinnen wollen. Woher er Verlusst erlitten kann

Oder als Flexibler Spieler, sich weitere Gewinne möchte. Diesmal auf den Gleichstand wetten. und sein Spiel so herumwerfen, um diese auch zu spielen zu Meistern zu können.

So kann man bis zu in einem Abend mehrmals die Bank von dem Casino sprengen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Auf Ca. 200 Coups.Spieltag

1/3 Spiel = 133 x 

und die Verlusst Chance = 67x

 

und Bei eine 200 Coups Spieltag. 

50/50 = Ca. 100x und 100x

 

So = 66x herauskommen = +33.33%

66/2 = 33x

So in dem Fall dass man die Wette auf Gleichstand will wetten.

Gebe es bis zu 33x Stkücke Gewinn.

und auch wieder nur +1 Stück Gewinn. 

 

So wenn die Wette auf +1/3 chancen herauskommen.

Hier weitereinmal Gebe es +1 Stück als Gewinn

und bis zu +33 Stk. Gewinn als maximale Tagesgewinn. 

 

Dies alles war nur mit 1 Stk. Ausgedacht.

 

So auf ein Halben Tagespiel, also Ca. 100x coups.

Alle Zahlen können zweite Weitere Variante herauskommen.

Entweder, werden sie nur Gleichstand sein.

Oder + 1/3 herausgekommen Sein.

 

Ebenso auf 1/4 von einem Tagespiel also 3 Stunden.

Können sie auch Gleichstand sein und 3/4 Weitere von dem Abend, Ein 1/3 mehr herauskommen.

 

Und so Verbreitet sich jedes mal die Möglichekeiten  durch 2 Geteilt.

Dies Bennant man dann Pyramide spiel. Oder sowie ein Stambaum wie sich Ausbreitet.

Denn  Bei jedes mal, Gebe es 50% Chancen. 

 

Denn nach 1/4 kommt 1/8 dann 1/16......

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

In dem Fall das in dem 2/4 Tages, +1/3 Erleistet hatte.

Also Bleibt hier weitere 50% Chancen Bei dem Dritten oder bei der Vierte Teilung, die Möglichkeiten übrig 50% 1/3 Tagespiel + 50% 50/50 Tagespiel zu Anlassen.

Desswegen, sind bei einem Tagespiel, die Werte so Ausgebreitet, Entweder Bei 100-117 oder Bei 118-133.

 

Und als Extrem Bei den Verlusste Also 100-67.

Und so 100-17 = bis zu 83 oder bis zu 100-33 = 67 = 83-67. 

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

So starten wir mal unsere Stammbaum mit der Chancen.

 

100 (100% Tagespielzeit oder 12 Stunden) 

50 (50% Tagespielzeit oder 6 stunden)

25 (25% Tagespielzeit oder 3 Stunden)

12.5 (12.5% Tagespielzeit oder 1 1/2 Stunden)

6 (6% Tagespielzeit oder 45 Minuten)

3 (3% Tagespielzeit oder 22 Minuten)

1 (1% Tagespielzeit oder 7 Minuten)

0.5 (0.5% Tagespiel oder 3.5 Minuten) kommt jeden Coups.

 

Also pro chancen von dem Tagesannfang. Haben wir 0.5% Chancen sowie die Gegenchance auch 0.5% Chance hat. um Herauszukommen.

 

Aber hier muss man weiter noch der Zero Beizuberechnen.

Also wieder hier mit einem Tagespiel wo der "0" auch weiter bis zu 1/3 Mal mehr herauskommen kann. Als die 36 Weitere mit Farbe Nummern, oder wo in eine Dutzen zugehören, oder in eine Transversale Simple usw......

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum denn jetz 0.5% und nicht 50%?

So, ja abgesehen, von der Möglichkeiten haben wir auf den 1. coup 50% um in zu Gewinnen!

So zum Beispiel, wenn man auf 1% Gewinn will Gehen.

Also 2 coups Spiel.

Gebe es Richtig 

1. Coup Rot oder Schwarz

2. Coup Wieder Rot oder Schwarz.

 

Also auf Zwei coups = R-S (1%)

R-R

Auf 6 Coups Spielwetten (3%) 1/3.

R-S-R 

R-R-S

Sowie R-R-R

 

Auf Zwölf coups Wette (6%) 

3R und 3 Schwarz = (50/50)

4R und 2 S = (2/3)

Weiter noch die

5R und 1 S = 80% (Extrem)

Oder Dann R-R-R-R-R-R  (100% (Ganz Extrem))

Also 8 Möglichkeiten denn die Gegen Chancen.

 

Auf 25 coups wette (25%)

13 Rot + 12 Schwarz = (+2% Mehr als die Gleichheit, wo man nicht kann bekommen, denn Ungerardene Anzahl von coups)

15 R + 10 S = ( +10%)

17R + 8 S = (+18%)

19 R +6 S = (+26%)

21 R+4 S = (+34%)

23 R + 2 S = (+45%)

und Als Ganz Extrem (25 R+ 0 S = (+50%)

Also Dies Ergibt dann denn (25+24+23+22+21+......13) = 247 Möglichkeiten um  Eine kette auf 25 Coups zu Meistern und nur Bei eine Chance.

 

Also um 200 Coups Möglichkeiten, so in Einem Tagespiel.

Die Ganz Extreme Sowie 200 Rot oder 200 Schwarz Können nicht Total Ausgeschlossen Werden denn diese Serie, kann 1x nicht auf Tage oder Woche oder Jahre, aber eher bei Mehere 10 facher  oder 50 facher Generationen von Spieler, Werdet sie Auftretten. Und diesen tag, wird ein Casino sehr Reichgeworden, mit den Spieler wo die Gegenchancen Gespielt haben, oder Auch, Mit Den Spieler wo nur auf diese Chance Gesetz haben, Richtig Pleite Geworden. 

 

So dies Gleiche Geht mit 199-1

198-2; 197-3 usw.... bis auf maximale Normaliesierung von den 133-67. (wie schon Extrem Für die Basis Ersteht).

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Salut Gerard, ce n'est vraiment pas facile de comprendre votre allemand. 

Que diriez-vous d'écrire en français et quiconque intéresse le traduit lui-même?

Juan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Ansage mir Der teil wie du nicht Verstanden hast?

ich bin sicher, Der Problem Liegt bei den Prozente, und Möglichkeiten.

Denn das Wort Möglichkeiten hab ihr schon Verstanden. oder nicht?

 

Und hier, sind es Kein Einstein Equation, aber alle Basis Berechnung wo man in der Grundschulle Lernt.

Oder habt ihr sie Vergessen?

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 55 Minuten schrieb gerard:

Ansage mir Der teil wie du nicht Verstanden hast?

ich bin sicher, Der Problem Liegt bei den Prozente, und Möglichkeiten.

Denn das Wort Möglichkeiten hab ihr schon Verstanden. oder nicht?

 

Und hier, sind es Kein Einstein Equation, aber alle Basis Berechnung wo man in der Grundschulle Lernt.

Oder habt ihr sie Vergessen?

 

Nur, was willst Du uns damit letztlich sagen?  Für mich gibt es zB. keine Alternative zu den EC' - andere spielen nur Plein.

Daran dürften Deine Prozentzahlen nichts ändern.

Juan

 

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Humm!

Es ist doch Klar Zugeteilt, Wenn man bei der roulette Spielen will.

Es Gebe zwei Haupt Gesetze.

Das Drittel und das 50% Gesetz.

So in einem Abend, werdet der Spieler nicht nur der Ganzen Abend, nur 50% Rot und Schwarz, oder Gerade und Ungerade, oder Manque und Passe. Bekommen als Figur.

Aber dass diese auf eine Anzahl von Coups, unterschiedlichen Variante Bearbeitet.

So kann Eine Stunde lange Sie das Drittel Gesetz Spielen, und die nächste stunde, kann sie dann plötzlich eine Gleichung Bearbeiten.

Und so ,die Alle Figurent spiel in einem Abend, = Tagespiel.

So ob sie auf 6 Stunden das Drittel Gesetz herausgekomme War, und die 6 Weitere Stunden nur das 50% Kommt, hier bleibt es als Tagespiel als 1/3 Gesetz Spiel.

 

Also sag mir bloß, dass du in der Casino Renst, und dass du noch nie auf die Nacht bevor Herausgekommenen Ergebnis Angeschaut hast?

Oder eher, du möchtest Geld Verliehren sowie Garcia.

Also ein System, kann nur Gewinne Bringen, nur wenn es eine Ermögliche Tagespiel ist.

Anders, soll man auch nicht sich wundern, dass einen Tag, ein System gut ist, und am Weiteren Tag, das System Schlechte Ergenisse Erteilt.

 

Auf eine Wochen spiel. Also 7 Tage.

Hier sowie sieben eine Ungerade zahl ist, kann das Ergebniss nur Entweder 4 x 1/3 Gesetz + 3x 50/50 denn 3.5 Tage kann man nicht ansagen, das es 3.5x tage 50/50 Wochen spiel und 3.5 Tage mit 1/3 Wochenspiel.

 

Und wenn du jetzt weiter wills ansagen, dies zu wiessen, hat kein Sinn.

Also meine Ergebnis auf deine Spielweise, kann dann mich nur denken lassen, dass du Ein Verlierer Wirst sein.

Und die Anderen, wo Gearchtet haben, auf die Tages Ergebnisse von dem Tag Bevor. Diese haben mehr chancen zu Gewinnen auf ein Abend. 

 

Denn jedes system, hat 50% Chancen zu Gewinnen und 50% chancen zu Verliehren.

Und das hilft nichts, ein System mit 100. Equation Faktoren zuteilen. Es Bleibt Weiterhin 50% Chancenfaktor um den Tagespiel zu Gewinne Einbringen.

 

Und Garcia hatte es Angesagt: "Die Roulette kann nur entweder Abrüche oder Serien auf ein Tages spiel Bearbeiten".

Also wenn mann die Tagespiele Betrachtet, Bemerkt man auch, dass auch wieder hier. 50% oder 1/3 Gesetz dabei ist.

Denn es wird Tage Geben, wo die Ergebnisse 50% Abrechung und 50% Serien von 2 und mehr Geben.

Sowie sie Dann weiter noch bis zu 1/3 Tages ergebnisse mit Abrechungen, oder 1/3 Tages Ergebnisse mit Serien Erteilt. So wird weiter eine Prozent zahl von der Anzahl von Serien und von den Abrüche Berechnet werden.

Denn jeden Tag kann es nicht sein, dass es nur die Gleiche Anzahl von Abrüche und die Gleiche Anzahl von Serien Ergibt als Ergebnisse.

Und dies macht alles bei dem Vorwahl von einem System, Denn ein system ist geeignet für die Serie, und ein Weitere ist Geeignet für die Abrechungen.

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sowie du noch weiter von plein Spiel nummer Gesprochen hast.

Also Eine Serie = 2x Herauskommen auf 37 coups.

Und ein Abruch = 2x nicht herauskommen auf 37 coups.

Ob sie dann doppelten nummern bearbeitet, oder 1x 6. mal und ein weites mal bei 20. Stelle herauskommt.

Es Bleibt weiterhin eine Serie. wie Verzögert ist auf 37 coups.

So ein nummern zu finden, wo jetzt jedes mal wenniger als 37 coups herauskommt, dies ist schon schön als Gewinne, nur muss man dann auch der Abruch erkennen.

 

Der Selbe wo bei einem Coups bei den EC vor Geht.

Bei den Transversale simple, ist dass selbe, nur auf 6 coups Gedacht, wenn jedes mal 2x und mehr diese Transversale simple auf 6 coups, herauskommt. ist es ja gut.

Aber sie kann auch dann Eine Menge Anzahl nicht mehr als 1x herauskommen, denn die Serie ist ein Abruch Serie. oder 50% Spiel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Suchst Du nach einer Lösung oder willst du uns die Möglichkeiten erklären,

obwohl wir uns alle auch mit Roulette befassen?

Für mich habe ich bereits eine Lösung und auch an Roulettelehrern mangelt

es hier nicht. Einige könnten hier aber tatsächlich Hilfe gebrauchen.

Ab dem Punkt wo Du erklärst wie Du gewinnen willst (bitte nicht nach Garcia)

und nicht nur sporadisch und zwischen den Abstürzen, findest Du hier eher 

Diskussionpartner. 

Gruss

Juan

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

 

vor 14 Stunden schrieb gerard:

 

Es Gebe zwei Haupt Gesetze.

Das Drittel und das 50% Gesetz.

 

 

Habe die Ehre

ZU-FALL ist dann, wenn Dir etwas zu-fällt, wenn Du gewinnst. :)

Der Pioneer, F Blanc hat mit seinen primitiven und defekten Caro Kessel soviel verdient, dass er dem französischen Staat Geld geliehen hat. :)

F. Blanc ist stinkreich gestorben.

Garcia ist als Bettler, blanc gestorben. :)

Spielbanken und Roulette gibt es im Jahr 2020 immer noch.

WAS lernen wir daraus?

Roulette ist unschlagbar.

-------------------

Du versucht nach fast 200 Jahre Roulette Forschung Garcias Glühphasen mathematisch zu erfassen.
Keine Chance!
Warum?
Weil für | DEN NÄCHSTEN COUP, KEIN GESETZ GILT |,
weil die Kugel kein Gedächtnis hat,
weil der stochastische Moment (Streuung zwischen Kollision und Fallfach) jede der 37 möglichen Ereignisse, gleich berechtigt.

Der AUSGLEICH der Ereignisse in der großen Zahl ist durch die Einschränkung auf 37 Möglichkeiten zu begründen. NIX GESETZ! :)
 

bearbeitet von nostradamus1500

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Juan, dieser Forum, ja dies ist mir klar, hat kein mangel, ann Leute wo sich bei den Roulette system sich befassen. Dies war auch der Warum, dass ich mich in diesem Forum zu euch Angeschlossen haben. Um über ideen zu sprechen, und über neue Entwiklung mit euch zu finden.

 

Denn so Abgesehen. Ich denke schon, Unsere Gewinnen wo man zu einem System zufügt, dies Hängen alle bei der Progression Ab. Und auch. über die Zeit wo mann Benötigt von eine Minus Seite zu der Positive Seite zu kommen. Denn, wir Verliehren ja auch Geld, bei einem Spiel, Denn alles hängt, ein Weiteres mal mit der Progression Zussamen.

Mit einen Flaches spielsystem, hier Zum Beispiel. Die Gewinnen, Hängen dann, an dem Abend Ab, ob er 50/50 Chancen oder 1/3 Chancen herausgekommen sind. Dies ist ja klar, oder nicht.

Denn als Beispiel. Ich Benutze, die Permanenz von dem Abend des 10.01.2020 Tisch 2 (Natürlich Wiesbaden). 

So mit Ein Flaches spiel, Rot-Schwarz ok.

319 coups in dem Abend. 9x der "0" und 163 für Rot und 147 für Schwarz.

So in diesem Abend, wenn dieses System Flachgespielt war =+16 Stk. Gewinnen. als Ergebnisse.

Und Ebenso, (für den Moment, habe ich noch nicht nachkontroliert, ob mit den Ecart, diese Summe auch schon Früher in dem Abend Ereicht werden kann), oder noch mehr Gewinne, denn, in einem Abend, die Ecart, treiben uns schon ins + und weitere mal zu minus Seite. Denn Es gebe es auch nicht, dass man Gleich am Start des spiel, die 16x Zu der positive Chancen gleich herauskommen, und dann, tschüss, hier haben wir das Abend Ergebniss. Aber eher gebe es Abweichungen, und die Anzahl Gehen höher und niedrieger.

Also ein Weiteres mal, Alle Gewinne oder Verlusste hängen ann der Progression ann. Ein Paroli progression mit einem Ecart von +10, diese führt uns dann zu der Hölle, in dem Fall dass dies system Geeignet ist um die Verlusste zu Gleich zu Gewinnen.

Mit eine Andere progression, sowie die Labouchère,  oder die Allembert oder Wells, oder Fibonacci sowie es Sequenze sind, und keine Verdopplungen, mit diese, Hatt der Spieler noch chancen, bevor dass er zu dem Maximale Tischlimit kommt.

Aber dies kommt dann auch auf sein Spielkapital ann. 

Also Spielkapital niedrieg = Nur für ein Kurze Zeit Spiel Möglichkeiten. (Oder dann Mit eine Flache Progression)

Spielkapital hoch = Längere Zeit  spiel Möglichkeiten um Gewinne zu haben.

Spielkapital Sehr Hoch, = So kann man auch Größere Stk. pro Progression annwenden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb nostradamus1500:

 

 

Habe die Ehre

ZU-FALL ist dann, wenn Dir etwas zu-fällt, wenn Du gewinnst. :)

Der Pioneer, F Blanc hat mit seinen primitiven und defekten Caro Kessel soviel verdient, dass er dem französischen Staat Geld geliehen hat. :)

F. Blanc ist stinkreich gestorben.

Garcia ist als Bettler, blanc gestorben. :)

Spielbanken und Roulette gibt es im Jahr 2020 immer noch.

WAS lernen wir daraus?

Roulette ist unschlagbar.

-------------------

Du versucht nach fast 200 Jahre Roulette Forschung Garcias Glühphasen mathematisch zu erfassen.
Keine Chance!
Warum?
Weil es für | DEN NÄCHSTEN COUP, KEIN GESETZ GIBT |,
weil die Kugel kein Gedächtnis hat,
weil der stochastische Moment (Streuung zwischen Kollision und Fallfach) jede der 37 möglichen Ereignisse, gleich berechtigt.

Der AUSGLEICH der Ereignisse in der großen Zahl ist durch die Einschränkung auf 37 Möglichkeiten zu begründen. NIX GESETZ! :)
 

Servus Nostradamus1500!

Ja der Zufall liegt am Roulette spiel 50% Chancen.

Und ebenso, um einiegen Stücke zu Gewinnen auf einen Abend, dies Ergibt mehr Chancen Möglichkeiten, als ja die Bank von dem Casino zu Sprengen nur mit dem Zufall. 

Aber es Gebe nicht nur Ein Einzieges System, wo man benutzen kann, aber Alle systeme wo die Spieler Benutzen, haben die Möglichkeiten den Casino spiellimit zu Gewinnen.

Und Ebenso ein Weiteres mal, dies Hängt ann dem Zufall faktor Chancen ann. 

Also Entweder Pechträhne oder Gewinn. Dies Kann in einem Abend Vorkommen mit alle Varianten Gemischt. Mit sehr kleine Gewinne oder mit Sehr kleine Verlusste, oder mit Sehr hohe kapitale Verlusste oder Gewinne.

 

Die spieler wo Ereicht haben, mehere mals die Bank von dem Casino zu sprengen, diese hatten auch ja ein Hohes spiel kapital, und fingen nicht ann mit 2€, und Denken der Rest Bearbeit dann die Gewinne von dem System. Dies ist Blödsinn dies zu Denken.

 

So in dem Fall dass man eine Progression sowie die D'Allembert Benutz.

1-2-3-4-5, Muss der spieler um Minimum 15 stücke als Spielkapital haben. (Und dann weiter noch, kommt es darauf ann, Bis zu Welche Stückzahl Verlusst er sie Angesetz hat).

Und ein Weiteres mal, kommt es daran, ob er Stur sein system wird spielen, oder ob er Stopper und Grünne lichter dazufügt, usw..... Also eine Menge Faktoren, wie nur weiter zu denn 50% Chancen ein Weiteres mal Benutzen.

 

Also ja so abgesehen, Die Roulette, ist unschlagbar, wenn man nicht die Chance in einem Tagespiel hat.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus Gerard

Kleine Korrektur :)
bei der Roulette ist die Trefferwahrscheinlichkeit für einfache Chancen,
p=18/37 NICHT p=50/100

JEDE Progression, beschleunigt den Ruin!

------------

Bille Divoire:
Die EINZIGE Möglichkeit zu gewinnen IST, WENIGER zu VERLIEREN.
 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

p= 50/100 = In dem Fall, dass man nur die Einfache Chance Einbegriffen Hat. Und am Abend, nach das man unsere neues Kapital Berechnet müssen natürlich noch weiter Abgezogen werden die Anzahl von dem Zero.

So = 319 Tages Kugel,  319/2 = Ungeradene Zahl 160-159 und hier weiter noch -9/2 Als Abzüge dazu Gerechnet = 155-155.= 163-147 Dies Ergibt dann Ein Tagesspiel von + 1/3

Oder Kann man dann Gleich (319-9) /2 Teilen =  155 Als Neue Theoretische Gleichstand zahl. und von diesem Gleichstand Gebe es +8 und -8 Als Tagespiel. Also wieder ein +1/3 Tagesspiel mit der Gesamte 16 Gewinne.

Denn um Einen Gleichstand als Tagesspiel zu haben= 155-155 oder eine von den andere kleine varianten. 156-154; 157-153 oder  weiter noch 158-152. Aber dann hört es Auf, und Schaldet um zu +1/3 Gewinne.

Denn +1/3 = Schon gleich +1 Stück Mehr als die Gleichstand, denn der Originale war 160-159 oder nicht?

So in einem Fall von Eine Tages Spiel wo Eine Gerade Anzahl Ist. Hier ja, muss es +1 mehr sein.

und Bei Eine Ungeradene Anzahl von coup. = +1 Also Gleichstand mit -1 wenn hier dann der zero auch nur 8x herausgekomment war, war es Gleich ein +1/3 mehr.

 

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 3 Stunden schrieb gerard:

Also Entweder Pechträhne oder Gewinn.

 

"Pechsträhne" oder "Glückssträhne" ist doch nichts weiter als die nachträgliche Bewertung, ob ein Spielabschnitt Verluste oder Gewinne produziert hat. Pure Worte.

Interessant hingegen ist die Ursache, warum es zu temporärem Gewinn oder Verlust gekommen ist, also der angewandte Marsch, der dies bewirkt hat.

 

vor 3 Stunden schrieb gerard:

..............dies Hängt ann dem Zufall faktor Chancen ann. 

 

Das der Bankvorteil auf EC mit Teilungsvariante bei Zero minus 1,35 % beträgt im Gegensatz zu allen anderen Chancenarten, wo er minus 2,7 % beträgt (Tronc absichtlich außen vor gelassen von mir) hat doch nichts mit dem Roulettezufall zu tun. Dies ist lediglich die Auswirkung der vorgegebenen Spielregeln.

 

vor 3 Stunden schrieb gerard:

Denn alles hängt, ein Weiteres mal mit der Progression Zussamen.

 

Wenn eine Spieltechnik nicht ohne Progression gewinnen kann, wird sie auch nicht mit Progression gewinnen. Die Progression kann lediglich das "Sterben" zeitlich hinausschieben.

 

vor 3 Stunden schrieb gerard:

Also ja so abgesehen, Die Roulette, ist unschlagbar, wenn man nicht die Chance in einem Tagespiel hat.

 

Unterschiedliche Märsche greifen durchaus jeweils nur in unterschiedlichen Spielsituationen.

Es geht letztlich darum, die aktuelle Spielsituation so zutreffend zu beurteilen, dass der sodann passende Marsch angewandt wird.

 

Da Hellsehen für mich nicht gilt, dies also nur aus der Permanenz abgeleitet werden kann, hinkt man meist etwas hinter her (vorher gibt es nämlich noch gar keine Beurteilungsgrundlage).

 

Eine Marschtechnik, die nicht mit jeglichem Permanenzabschnitt fertig werden kann taugt ganz einfach nichts. Das was Du mit "Chance" meinst, muss man sich selbst durch die Marschauswahl schaffen. Dementsprechnd gibt es keinen guten oder schlechten Einstieg ins Spiel, der Zufall arbeitet unbeirrt weiter, völlig gleichgültig, ob ein Spieler eine "Tagesbeurteilung" heran ziehen will oder nicht. Das kennt und berücksichtigt der Zufall nicht. Das sind alles nur individalsubjektive Gesichtspunkte, die Spieler sich so zusammen reimen und jeder Spieler etwas anders als der andere.

Wer sich an so etwas zu orientieren versucht, statt am roulettespezifischen Zufall selbst, wird genau das bezahlen, was den Bankvorteil ausmacht.

 

vor 2 Stunden schrieb nostradamus1500:

Bille Divoire:
Die EINZIGE Möglichkeit zu gewinnen IST, WENIGER zu VERLIEREN.

 

Zumindest ist dies ein notwendiger Bestandteil, der zu einem erfolgreichen Gesamtmarsch gehören muss. :)

 

Starwind

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
Zitat

Der Warum?

Wegen dem Ecart Gesetz. Ohne Ecart Gesetz, kann die Chance gar Nicht leben.

Denn der Ecart, ergibt in der Chance, die Möglichkeiten sich Zu Vergrößern, ebenso sie zu Verkleinern.

Ohne Ecart, wehre es wie Eine Chance, ein Enziegen weg kenne. Sowie R-S.

Und mit dem Ecart, hat sie die Weitere Wahl den R-R zu bearbeiten Also 50% chancen um R-S und 50% zu R-R Erweiterung. 

Ebenso, nach eine Anzahl Zwichen den Maximale und Minimale Möglichkeiten, hat die Chance dann ein Weiteres mal die Auswahl, Entweder zu den Extreme Zu gehen, oder Dann Zurrück zu den Grundstellungen von dem 50% Gesetz zu Gehen.

So hat sie wieder ein Neues mal die Möglichkeiten, Entweder Gleich die Selbe Anzahl von den Ecart, zu Bearbeiten, oder eher sie auf mehere coups Bearbeiten.

 

Bist du Nicht Einverstanden mit dem?

bearbeitet von gerard

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Chance Funktioniert immer wieder auf die Anzahl von den Möglichkeiten.

Bei zwei Möglichkeiten = 100/2

Denn der Zero, dies wurde Genug anngesagt, der Zero gehöhrt nicht zu den Zweier Möglichkeiten. (Entweder- Oder Also Binare form)

Bei drei 100/3

Bei Vier = 100/4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor einer Stunde schrieb gerard:

Bist du Nicht Einverstanden mit dem?

 

Nein, da beurteile ich diverses ganz anders.

Aus folgenden Gründen:

 

vor einer Stunde schrieb gerard:

Wegen dem Ecart Gesetz. Ohne Ecart Gesetz, kann die Chance gar Nicht leben.

 

Der Ecart hat mit einem Gesetz (Gesetz = es muss immer so sein, weil vorgeschrieben oder eindeutig errechenbar) nichts zu tun.

 

Welchen Ecart meinst Du überhaupt, den absoluten Ecart oder den statistischen Ecart ?

 

vor einer Stunde schrieb gerard:

Denn der Ecart, ergibt in der Chance, die Möglichkeiten sich Zu Vergrößern, ebenso sie zu Verkleinern.

 

Nein, der Zufall gibt der auserkorenen Chance (z.B. schwarz oder rot) die Möglichkeit gleichverteilt oder davon abweichend zu erscheinen.

Der Ecart ist lediglich das nachträglich festgestellte Ergebnis aus einer Permanenzstrecke.

 

Dass grundsätzlich die Erscheinungswahrscheinlichkeit von schwarz oder rot 50 % zu 50 % verteilt ist (ohne Zero) ist lediglich ein statistischer Wert, der sich in sehr großen Zahlen prozentual annähert (sich absolut hingegen sogar immer weiter voneinander entfernt).

Dies ist eine völlig untaugliche Betrachtungsweise, da der Zufall nicht im Traum daran denkt in realistischen Tagesspielstrecken sich an einen solchen Ausgleich zu halten.

 

vor einer Stunde schrieb gerard:

Wahl den R-R zu bearbeiten Also 50% chancen um R-S und 50% zu R-R Erweiterung. 

 

Dazu gilt das von mir eben Geschriebene, dass der Folgecoup nach R sowohl R wie S lauten kann, daraus darf nicht der unzulässige Rückschluß gezogen werden, dass kurz- und mittelfristig der Zufall diese aus der Großen Zahl abgeleitete 50 %ige Wahrscheinlichkeit ebenfalls in der kurzen Spielstrecke erfüllen wird. Das tut er praktisch nämlich nur in kurzen Permanenzabschnitten, wo es auch mal einen solchen Ausgleich gibt, der Regelfall ist aber die Abweichung = Ballungsbildung (umgekehrt Ausbleiberbildung).

 

vor einer Stunde schrieb gerard:

Ebenso, nach eine Anzahl Zwichen den Maximale und Minimale Möglichkeiten, hat die Chance dann ein Weiteres mal die Auswahl, Entweder zu den Extreme Zu gehen, oder Dann Zurrück zu den Grundstellungen von dem 50% Gesetz zu Gehen.

 

Dazu muss man sich nur Echtpermanenzen mit Auswertung ansehen. Dass z.B. rot und schwarz in der Tagesendabrechnung gleich häufig oder annähernd gleich häufig erschienen sind, stellt die seltene Ausnahme dar, nicht die Regel.

 

Wie immer man willkürlich die Permanenz dann aufgliedert, so kann über Teilstrecken der Tagespermanenz die Schere noch weiter aufgehen, als es dann die Tagesendabrechnung ergibt.

 

Die Amplituden der Abweichungen von der Nulllinie (wie immer man ihren Anfang willkürlich bestimmt; einen objektiven Anfang gibt es nämlich nicht) fallen völlig unterschiedlich aus.

Das wird ja durch diverse Spieltechniken dann auszuschlachten versucht, z.B. durch die Ermittlung der individuellen temporären Spitzenwerte nach oben wie nach unten, um daraus Anspielpunkte zu gewinnen, bei denen unterstellt wird, der Zufall müsse nun in Richtung der Nulllinie zurück kehren.

 

Alles purer Aberglaube, mit dem Ecart ist spieltechnisch nichts, rein gar nichts anzufangen.

Ansonsten hätten die Grilleau - Gläubigen die Casinos längst platt gemacht. Das ist alles vielfach schon durch die Rechner gejagt worden, mit den altbekannten Minus - Ergebnissen auf Dauer.

 

Lediglich über den statistischen Ecart kann abgeschätzt werden, wann man einer Spielmethode anfangen darf zu vertrauen.

 

Starwind

 

 

bearbeitet von starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb gerard:

p= 50/100 = In dem Fall, dass man nur die Einfache Chance Einbegriffen Hat. Und am Abend, nach das man unsere neues Kapital Berechnet müssen natürlich noch weiter Abgezogen werden die Anzahl von dem Zero.

So = 319 Tages Kugel,  319/2 = Ungeradene Zahl 160-159 und hier weiter noch -9/2 Als Abzüge dazu Gerechnet = 155-155.= 163-147 Dies Ergibt dann Ein Tagesspiel von + 1/3

Oder Kann man dann Gleich (319-9) /2 Teilen =  155 Als Neue Theoretische Gleichstand zahl. und von diesem Gleichstand Gebe es +8 und -8 Als Tagespiel. Also wieder ein +1/3 Tagesspiel mit der Gesamte 16 Gewinne.

Denn um Einen Gleichstand als Tagesspiel zu haben= 155-155 oder eine von den andere kleine varianten. 156-154; 157-153 oder  weiter noch 158-152. Aber dann hört es Auf, und Schaldet um zu +1/3 Gewinne.

Denn +1/3 = Schon gleich +1 Stück Mehr als die Gleichstand, denn der Originale war 160-159 oder nicht?

So in einem Fall von Eine Tages Spiel wo Eine Gerade Anzahl Ist. Hier ja, muss es +1 mehr sein.

und Bei Eine Ungeradene Anzahl von coup. = +1 Also Gleichstand mit -1 wenn hier dann der zero auch nur 8x herausgekomment war, war es Gleich ein +1/3 mehr.

 

bonjour Gerard,

 

vos explications sont incompréhensibles.

sans faille programmes de traductions sont également disponibles en France.

 

Salutations á l'Elsace

 

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb gerard:

Also Juan, dieser Forum, ja dies ist mir klar, hat kein mangel, ann Leute wo sich bei den Roulette system sich befassen. Dies war auch der Warum, dass ich mich in diesem Forum zu euch Angeschlossen haben. Um über ideen zu sprechen, und über neue Entwiklung mit euch zu finden.

 

Denn so Abgesehen. Ich denke schon, Unsere Gewinnen wo man zu einem System zufügt, dies Hängen alle bei der Progression Ab. Und auch. über die Zeit wo mann Benötigt von eine Minus Seite zu der Positive Seite zu kommen. Denn, wir Verliehren ja auch Geld, bei einem Spiel, Denn alles hängt, ein Weiteres mal mit der Progression Zussamen.

Mit einen Flaches spielsystem, hier Zum Beispiel. Die Gewinnen, Hängen dann, an dem Abend Ab, ob er 50/50 Chancen oder 1/3 Chancen herausgekommen sind. Dies ist ja klar, oder nicht.

Denn als Beispiel. Ich Benutze, die Permanenz von dem Abend des 10.01.2020 Tisch 2 (Natürlich Wiesbaden). 

So mit Ein Flaches spiel, Rot-Schwarz ok.

319 coups in dem Abend. 9x der "0" und 163 für Rot und 147 für Schwarz.

So in diesem Abend, wenn dieses System Flachgespielt war =+16 Stk. Gewinnen. als Ergebnisse.

Und Ebenso, (für den Moment, habe ich noch nicht nachkontroliert, ob mit den Ecart, diese Summe auch schon Früher in dem Abend Ereicht werden kann), oder noch mehr Gewinne, denn, in einem Abend, die Ecart, treiben uns schon ins + und weitere mal zu minus Seite. Denn Es gebe es auch nicht, dass man Gleich am Start des spiel, die 16x Zu der positive Chancen gleich herauskommen, und dann, tschüss, hier haben wir das Abend Ergebniss. Aber eher gebe es Abweichungen, und die Anzahl Gehen höher und niedrieger.

Also ein Weiteres mal, Alle Gewinne oder Verlusste hängen ann der Progression ann. Ein Paroli progression mit einem Ecart von +10, diese führt uns dann zu der Hölle, in dem Fall dass dies system Geeignet ist um die Verlusste zu Gleich zu Gewinnen.

Mit eine Andere progression, sowie die Labouchère,  oder die Allembert oder Wells, oder Fibonacci sowie es Sequenze sind, und keine Verdopplungen, mit diese, Hatt der Spieler noch chancen, bevor dass er zu dem Maximale Tischlimit kommt.

Aber dies kommt dann auch auf sein Spielkapital ann. 

Also Spielkapital niedrieg = Nur für ein Kurze Zeit Spiel Möglichkeiten. (Oder dann Mit eine Flache Progression)

Spielkapital hoch = Längere Zeit  spiel Möglichkeiten um Gewinne zu haben.

Spielkapital Sehr Hoch, = So kann man auch Größere Stk. pro Progression annwenden.

 

 

hallo Gerard

Leider teile ich wesentliche Teile Deiner Sichtweise nicht mal entfernt. Der Ecart ist für mich eine

untaugliche Grösse und spielt für mein Spiel keine Rolle. Ebensowenig halte ich davon, ueber die Progression

den Erfolg zu erzwingen oder aufgerissene Löcher zu stopfen. Das ist für mich die primitivste Art der Spielkunst,

obwohl ich Wege kenne, auch auf diesem Weg einen positiven EW zu erreichen. 

Ich kann Dir versichern, dass Du hier berechtigt auf Widerspruch stösst, da Du Dich viel zu weit entfernt von einer

Sichtweise befindest, die langfristig und dauerhaft Erfolg verspricht. 

Gruss

Juan

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Chris161109

 

Der Warum das dies nicht Verständlich war = ich dachte, Ihr könnt gleich Alle meine Berechnungen, Verstehen. Aber dies war der Fehler, und so darf ich nicht mehr Gleich Meine Erklärungen Sätze Abrechen.

 

p = 50/100 = Falls Sie nur die einfache Chance angeben. Und am Abend, nach dem unser neues Kapital berechnet wird, muss natürlich die Zahl Zero weiter abgezogen werden.



p = 50/100 = Falls Sie nur die einfache Chance angeben. Und am Abend, nach dem unser neues Kapital berechnet wird, muss natürlich die Anzahl des Zero weiter abgezogen werden.

Also als Beispiel:
https://www.spielbank-wiesbaden.de/index.php?id=107&view=day

 

319 Die Anzahl der Croupier-Würfe ist bereits eine ungerade Zahl:
319/2 = 160-159 oder 159-160.
und auch hier subtrahieren Wir 9 (Anzahl der Ausgänge von dem zero) = 155-155.(Gleichstand)
163-147 Dies entspricht einem täglichen Ergebnis von + 33,33%

 

Wo gut, können wir identisch auch (319-9) / 2 = 155 als neue theoretische Grundlage berechnen. und von dieser Gleichheit gibt +8 und -8 (Ab den Gleichstand) 

als tägliches Spiel. Gebe es Wieder ein Spiel von + 33,33% täglich mit insgesamt +16 Gewinnen  Wo die Rote Farbe Mehr Gewann als die Schwarze.

 

Denn wenn die Anzahl der Croupier-Würfe eine gerade Zahl ist, ergibt sich bei einem täglichen Ergebnis = 155-155 oder eine der anderen kleinen Varianten. 156-154; 157-153 oder 158-152. Aber es hört hier auf und Dreht sich zu einen Gewinn von + 33,33%.

Weil + 33,33% = bereits +1 Stück mehr als der Gleichstand durch zwei, was ein ursprüngliches Ergebnis von 160-159 ergibt oder nicht? (um + 33,33% zu gewinnen)

Im Fall eines täglichen Spiels, bei dem es eine Anzahl von Croupier-Würfen gibt, die einer geraden Zahl entspricht. Hier muss es ja noch 1 mehr Gewinn sein. 

und mit eine ungerade Anzahl von Groupier-Würfen. = wie an diesem Abend. 319, die zusätzlich eine ungerade Anzahl von Ausgängen von dem Zero = eine gerade Zahl = 310 subtrahieren muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...