zeroxy

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    10
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über zeroxy

  • Rang
    Mitstreiter
  1. Hallo Sachse, bei den B&G Kesseln - handelte es sich um die gleichen wie auf den Fotos hier? Weisen diese Kesseln irgendeine Besonderheit aus - sind die "bespielbar"? Versuche derzeit überall in Casinos reinzuschauen und die Roulettekesseln zu beobachten. Letzte Woche hab ich in BadSteben was gewonnen ("3.-Rotor-Runde"). Hat wunderbar geklappt... dafür in Berlin (Potsdamer Pl.) wieder alles verloren ... naja diese Kesseln sind anscheinend nicht so leicht... ein Asiate fiel mir besonders auf - stand nur und schrieb alles mit, ohne zu spielen... dann in American Chance in Tschechien auf den Cammeghs mit Terlon Kugeln (? Glaub ich zumindest) gings sehr gut... ca 450 stücke gewonnen innerhalb 2 std... da staunte ich nicht schlecht. Werde öfters mal hinschauen - obwohl die Kesseln j dort RRS-gefährdet sein könnten und die Kugel auch nicht optimal für die Kesseln ist... heute bin ich in einem Casino mit Bourgogne et Grasset Kessel... Bin über jede Info dankbar,
  2. Hallo, ja das stimmt, probiere derzeit einiges noch aus an unterschiedlichen orten.. je nach dem wann ich wo bin - bin auch berufstätig, somit nicht wirklich die zeit mich stundenlang an einem kessel zu setzen und ermitteln... an den unbeliebten cammeghs schaffe ich eigentlich die besten erfolge bis jetzt... wobei nur für eine kurze zeit (ca 20 min) an einem spielabend (23:00-02:00).. ob das nur eine subjektive wahrehmung ist, oder so gesteuert wird, kann ich nicht sagen... in Mainz an den Willy Klaus gehts auch ziemlich gut, wenn nicht zu stark eingeworfen wird... habe jedoch noch keinen Kesselgucker oder jemanden, der nach Abwurf mit zB x-4-4 setzt, in d n spielbanken wiesbaden/mainz oder österreich beobachten können... Treiben sich diese Menschen nicht mehr in der DACH Region? Schönen Tag noch!
  3. Hallo Sachse! war gestern in Wiesbaden ich und habe ein wenig die Kesseln beobachtet ind habe bei einem Kessel genau das entdeckt, was beschrieben hast - dass die Kugel an einer waagrechten Raute ankommt und dann die übernächste senkrechte Raute trifft. meine Frage dazu (wenn du beantworten willst): wenn ich dann diese waagrechte Raute bestimme (zB dass die übernächste senkrechte Raute, die getroffen wird, bei 12Uhr ist), was muss ich weiter ermitteln? Welcher Zahlensektor wird dann wahrscheinlich fallen? Gibt's hier irgendwelche Anhaltspunkte, ohne jetzt großartig die Kesselgeschwindigkeit zu messen (ausgegangen wird davon, dass die Geschwindigkeit gleich ist)...
  4. War gestern in Wiesbaden - am Huxley spielte einer mit ziemlich viel Geld und belegte alle Zahlen mit 500ern und Cheval mit 1000er Jetons.... gewann ein paar Mal 50000, 60000, , 37000 Eur... verspielte dann jedoch alles wieder.. tja... ein "Zuschauer" meinte er habe 500.000 verspielt... mit dem Huxley komme ich zB gar nicht zu recht... auch die Absage kommt meiner Meinung nach zu früh... hat hier vielleicht jemand Tipps was man an diesem Tisch speziell beobachten sollte? Was meint ihr zum Thema, dass die Kugel beim Aufprall mit den Zahlenstegen plötzlich weit abspringt oder die Richtung wechselt (ganz lustig) und ca 1/2 Runde in die gleiche Richtung wie die Zahlenkranz-Richtung läuft??
  5. War vorgestern in Bad Steben - war wohl wegen einer Veranstaltung sehr voll. Man konnte bis ca 23:00 an den tischen kaum spielen. naja, die Willis sind schon schwer zu spielen... die erste stunde ging sehr gut und ich freute mich. Nachher traff ich nicht annähernd mehr... ganzer gewinn war weg und dann noch weitere €uros.. echt merkwürdig, obwohl ca gleiche abwurfsverhalten und kesselgeschwindigkwiten... die kugel sprang auch dann irgendwie komisch, "umkreiste" bepflasterte nummern, oder sprang gegen die kesselwand und dann fiel sie irgendwo heute abend ist Wiesbaden (bin auf Huxley gespannt) und eventuell Mainz! Gruß! zeroxy
  6. Bad Steben, Bayern Hallo liebe Roulette Gemeinde. War schon jemand in der Spielbank Bad Steben? Mich würde interessieren welche Roulette Kesseln die dort verwenden; werde wahrscheinlich nächsten Mittwoch oder Donnerstag ein Besuch einplanen... Gruß!
  7. Hallo Egon, danke für die Infos. was meinst mit pb? Ich meine, dass ich genau hinschaue wo der croupier abwirft und nehmendie darunterliegende zahl als orientierung... dann gleicher sektor oder gegenüber.. klappt oft, leider nicht immer Der french-table-kessel in wien würde mich sehr interessieren, ob man hier halbwegs erfolgreich spielen kann.... huxley in Wiesbaden? Cool, hab nicht bemerkt...
  8. War vorige Woche kurz in Sopron (Ungarn, gleich nach der österreichischen Grenze). Dort habe ich die Kugel ziemlich merkwürdig in kleinen Abständen springen gesehn, da habe ich sofort an dieses Video gedacht. Könnte schon was dran sein, weil ein Spieler für die dortigen Verhältnisse mit hohen Einsätzen spielte und fast alles zupflasterte... natürlich kamen hintereinander genau die 2-3 Zahlen, auf denen keine Jetons lagen... hätte ich das eher gemerkt, wäre für nich durchaus ein Gewinn drinnen gewesen mit "setzen kurz vor Ende".. wer mal in Sopron vorbeischaut, könnte ja die Kugel beobachten und hier berichten... lG, zeroxy
  9. Guten Tag Sachse, Vielen Dank für die Infos bzgl. Wiesbaden.... "die erste Million..." - echt Klasse! naja, ob das in der heutigen Zeit noch geht... Mit den Rauten werde ich das nächste Mal beobachten... Gibt es hier sonst jemanden, der in Österreich unterwegs ist? Wien? Baden bei Wien? RSS im Einsatz? Wie war das nochmal - in Mainz sind die Kesseln von Kies? Sind diese "bespielbar"? Ich meine, dass diese die gleichen sind wie in Baden (CH)? Hat jemand 'ne Ahnung? Danke. Gruß! zeroxy
  10. Hallo liebe Roulette Community! Ich treibe mich auch seit ungefähr 1,5 Jahren durch Casinos in DE, CH, AT, CZ, HU... Gute Erfolge hatte ich in Mainz (DE), Baden (CH), wahrscheinlich weil das die gleichen Kesseln sind (Klaus?) und Bregenz (Huxley). Eine Zeitlang (letztes Jahr) ging in Baden bei Wien auch einiges auf den Cammegh Kesseln. Ich behaupte nicht, dass ich kesselgucken kann, ich spiele eher nach dem Abwurfsort und dann entweder gegenüber oder gleicher Sektor... scheint oft zu funktionieren... In Wiesbaden konnte ich kaum relevante Gewinne erzielen... meistens 0-Summen-Spiel oder geringe Verluste/Gewinne... für mich sehr uninteressant, wahrscheinlich muss man hier echte Kesselgucker-Skills mitbringen... Die Kesselfabrikaten wären für mich dort interessant zu wissen - wenn jemand es weiß, bitte her mit den Infos... rein aus Interesse. Im Casino Baden bei Wien habe ich seit 01.2017 bemerkt, dass die Kesseln getauscht wurden und den einen Huxley gibt's nicht mehr, auch DoubleRoulette nicht mehr.. Stattdessen weitere Cammegh Kesseln. Hat jemand von euch eine Ahnung, ob es sich hier eventuell um RSS Kesseln handeln könnte? Oder kann jemand grundsätzlich etwas über Baden bei Wien und Casino Wien berichten? Weiß vielleicht jemand um was für ein Kessel (französisch) es sich in Casino Wien handelt? Könnte es sich hier bei den Cammegh Kesseln eventuell auch um RSS handeln? Danke vorab!