Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Ropro

SvenDC es wird Zeit dieses zu korrigieren

Recommended Posts

Zitat

 

Haller kommt mit seinen Berechnungen auf 71,47 soz. und 139 sol.

 

Die Formel für die Serienbildung einer Chance ist wie folgt:

37-m/ 37 x m/37 ' s-1 für soziabel

für solitär wäre

37-m/37 ' 2 x m/37 ' s-1

 

m= Chance

s= serienlänge

 

 

Das behauptest du im Thread Zwilling auf Plein.

Das kann aber so nicht stimmen.

 

Gehen wir doch mal logisch an die Sache ran: Beispiel EC R und S

Permverlauf: R S R S R S S

Ist diese serie S S solitär oder soziabel?

 

Permverlauf: R S R S R S S S

Ist diese Serie eine solitäre 3er-Serie?

Ist es ebenfalls 2 sozable 2er-Serien?

 

Daraus kann man erkennen, daß es erst eine soltäre Serie geben muss, bevor soziable Serien der gleichen Länge entstehen können.

 

Würde deine Haller´sche Behauptung richtig sein, so könnte man argumentieren:

bei der ersten 4er solitär muss diese sich sofort zu 4er-soziablen ergänzen. Und eine 4er-solitär bleibt weitere x Coups aus.

(das könnte man sogar auf alle Serien herunterbrechen).

 

Das Rouletteproblem wäre gelöst, denn selbst eine 1er solitär muss sofort eine soziable werden. Somit hätten wir die Argumentation für nur ROT in den nächsten 100 Jahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Ropro:

Permverlauf: R S R S R S S

Ist diese serie S S solitär oder soziabel?

Darüber lässt sich doch nur Urteilen, wenn man den Folgecoup auch betrachtet,

aus dieser Darstellung- Permverlauf, kann man das nicht zuordnen, 

Eine solitäre Serie definiert sich dadurch, das sie mit einem Folgecoup der Gegenchance/oder andere Chance/Zahl, endet

Bsp.  s-r-s-s-r-s, solitäre 2er  Serie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten schrieb Ropro:

Permverlauf: R S R S R S S S

Ist diese Serie eine solitäre 3er-Serie?

Ist es ebenfalls 2 sozable 2er-Serien?

Ob soltäre 3 er Serie, ist nicht zu definieren  well Folgecoup fehlt

auf alle Fälle ein soz. 2er Serie

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb Ropro:

Daraus kann man erkennen, daß es erst eine soltäre Serie geben muss, bevor soziable Serien der gleichen Länge entstehen können.

Stimmt so nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Also hast du weder verstanden noch erkannt, daß in Hallers Buch die Spaltenüberschriften vertauscht sind?

 

Druckfehler wird sofort als ewige Wahrheit verkauft.

bearbeitet von Ropro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 50 Minuten schrieb Ropro:

Also hast du weder verstanden noch erkannt, daß in Hallers Buch die Spaltenüberschriften vertauscht sind?

 

Druckfehler wird sofort als ewige Wahrheit verkauft.

Ich hab jetzt wenig Zeit, ich erkläre dir es später noch mal.

Haller hat hier genau so wenig die Überschriften vertauscht, wie die BIN falsch ist, was du ja auch zuerst geschrieben hast.

Schon mal an die Variante gedacht, das du was nicht begriffen hast und deshalb alles als falsch/Druckfehler siehst.

Ist ja schon das Problem, das du soiitär und soziabel definierst ohne den Folgecoup, iwe man an obigen Beispiel sehen kann.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Sven-DC:

Ist ja schon das Problem, das du soiitär und soziabel definierst ohne den Folgecoup, iwe man an obigen Beispiel sehen kann.

Nein!  Das Problem ist, daß bei deiner Rechnerei die soziable Serie immer weit vor der solitären Serie kommt. Das kann logisch nicht sein. Siehe meinen Eingangspost.

Das hat mit der Richtigkeit der Formeln nichts zu tun. Sie sind nur in der falschen Spalte von Hallers Buch gedruckt.

Das sollte doch so schwer nicht zu begreifen sein. Insbesondere dann, wenn Haller ein paar Seiten vorher die Formeln erklärt und zwar genau andersrum als es in den Spalten eingetragen ist.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 4 Stunden schrieb Ropro:

Nein!  Das Problem ist, daß bei deiner Rechnerei die soziable Serie immer weit vor der solitären Serie kommt. Das kann logisch nicht sein. Siehe meinen Eingangspost.

Das hat mit der Richtigkeit der Formeln nichts zu tun. Sie sind nur in der falschen Spalte von Hallers Buch gedruckt.

Das sollte doch so schwer nicht zu begreifen sein. Insbesondere dann, wenn Haller ein paar Seiten vorher die Formeln erklärt und zwar genau andersrum als es in den Spalten eingetragen ist.

 

 

Mein Guter,

Nur weil du es nicht versteht, ist es bei Haller nichts falsch abgedruckt. Jedenfalls nicht dort wo du es vermutest.

Die solitären Serien sind eindeutig mehr wie die soziablen. Die Formeln stehen auch richtig, bei der Berechnung der solitären, ist eine 2er Potenz im ersten  Teil des Multiplikators, was natürlich im Ergebnis dazu führt,das es wesentlich mehr  solitäre Serien als soziablen Serien, in den anschließenden Tabellen liegt auch keine Verwechslung vor. De solitären Serien

Der Grund ist folgender, warum du glaubst es muss andersrum sein. Du hast ein Betrachtungsproblem beim erkennen der soziablen Serien innerhalb der solitären

Um das zu erkennen und dir zu erklären ist es erst mal nötig, das du folgendes beantwortest.

 

Wie viel soziablen Serien, welcher länge ,  erkennst du in dieser solitären 10 er Serie

( Übrigens lässt man den letzten s-Coup weg, kann man diese Serie weder zu sozial oder solitär einordnen, der Folgecoup ist für die Beurteilung entscheident, 

Genau das war schon mal ein Fehler bei deiner Darstellung hier weiter oben.

 

s-r-r-r-r-r-r-r-r-r-r-s

Übrigens die Klugscheißer, welche hinterher es auch gewusst haben, oder sogar noch besser, sollen ihre Ansätze gleich hier hinschreiben,oder dann die Klappe halten

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Sven-DC:

das es wesentlich mehr  solitäre Serien als soziablen Serien

wenn es mehr solitär als soziable Serien gibt, warum treten dann die soziablen eher auf als die solitären?

Das ist das Problem hier und nicht deine Kindereien.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 2 Stunden schrieb Ropro:

wenn es mehr solitär als soziable Serien gibt, warum treten dann die soziablen eher auf als die solitären?

Das ist das Problem hier und nicht deine Kindereien.

Ich  verstehe gar nicht so richtig,was du mit eher überhaupt meinst ?

Beantworte bitte die Aufgabe oben,sonst kommen wir nicht weiter

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Sven-DC:

Und trotzdem ist die Zahl der soziablen Serien im Schnitt um die Hälfte bis ca. 1/3 niedriger als die der solitären.

 Ein Widerspruch ? Eben nicht.

Das widerspricht jeder Logik und aller mathematischen Berechnungen von Zufallsereignissen.

Es gibt zwar mehr Trabis aber nen Lada konnte man schneller kriegen???????????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)
vor 32 Minuten schrieb Ropro:

Das widerspricht jeder Logik und aller mathematischen Berechnungen von Zufallsereignissen.

Ob es der Logik widerspricht, erkennst du wenn die Frage beantwortest

 

vor 32 Minuten schrieb Ropro:

Es gibt zwar mehr Trabis aber nen Lada konnte man schneller kriegen???????????????

Und genau das ist logisch und auch wahr.

Bei Lade waren die Wartezeiten kürzer, und Trabis gab es weit mehr auf der Straße.

Die Logik dahinter , welche du augenscheinlich hier nicht mal verstehst,ist, weil Trabi mehr gefragt war, und Lade nicht so sehr.

Deshalb fuhren mehr  Trabis durch die Kante,und Lada gab es schneller und waren weniger auf der Straße, im Vergleich zu Trabi

Übrigens einig Autos gab es auch in der DDR im Sorfortkauf , schreibe ich mal,damit meine ich nicht die Genex-Importe.

bearbeitet von Sven-DC

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Sach ma Ropro,

 

hast Du bei dem Stil auch das Gefühl, der Kerl ist angesoffen?

2x Lade statt Lada

Trabis fuhren durch die Kante

Ganz grob mindestens 14 Fehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb sachse:

 

Sach ma Ropro,

 

hast Du bei dem Stil auch das Gefühl, der Kerl ist angesoffen?

2x Lade statt Lada

Trabis fuhren durch die Kante

Ganz grob mindestens 14 Fehler

Ich hab´s auch schon bereut, aber es sollte irgendwo stehen, daß er die falschen formeln benutzt und es nicht merkt.

Ist jetzt auch gut.

der ist zu doof um was zu merken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb sachse:

 

Sach ma Ropro,

 

hast Du bei dem Stil auch das Gefühl, der Kerl ist angesoffen?

2x Lade statt Lada

Trabis fuhren durch die Kante

Ganz grob mindestens 14 Fehler

Aha, der Forumstroll auch schon wieder hier ?

Mal bitte was zum Thema, sollte dazu deine Birne was hergeben, ansonsten einfach Klappe halten.

Der Säufer bist doch eher du, sollte deine eigene Angaben über den Alkoholkonsum ausnahmsweise der Wahrheit entsprechen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb Ropro:

Ich hab´s auch schon bereut, aber es sollte irgendwo stehen, daß er die falschen formeln benutzt und es nicht merkt.

Ist jetzt auch gut.

der ist zu doof um was zu merken.

Die Formeln sind richtig, die Tabellen sind richtig.

Du blickst nicht durch, dort ist das Problem.

An der Lösung zum Wege deiner Erkenntnis mit zu arbeiten, besteht auch kein Interesse, wie man sieht.

Klar, hier hin zuschreiben  die Tabellen und Formeln inkl. der BIN ist falsch,ist mal einfacher, wie das Problem wirklich anzugehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Sven-DC:

Nur weil du es nicht versteht, ist es bei Haller nichts falsch abgedruckt. Jedenfalls nicht dort wo du es vermutest.

Die solitären Serien sind eindeutig mehr wie die soziablen. Die Formeln stehen auch richtig, bei der Berechnung der solitären, ist eine 2er Potenz im ersten  Teil des Multiplikators, was natürlich im Ergebnis dazu führt,das es wesentlich mehr  solitäre Serien als soziablen Serien, in den anschließenden Tabellen liegt auch keine Verwechslung vor. De solitären Serien

Der Grund ist folgender, warum du glaubst es muss andersrum sein. Du hast ein Betrachtungsproblem beim erkennen der soziablen Serien innerhalb der solitären

.............................................

 

Ich habe hier nicht alles gelesen, ich bin nur über diesen Themenkreis "gestolpert".

Warum denn einfach, wenn's auch richtig kompliziert geht.

 

Als einfachstes Beispiel.

Im Rahmen von EC sind solitäre Zweierserien (also exakt zweigliedrig) zu 12,5 % der Serienerscheinungsformen zu erwarten (Durchschnittswert).

Die leichte Abweichung von diesem Wert bei Haller ist seiner empirischen, zu kurzen, Auswertung geschuldet. Hätte er eine größere Coupmenge ausgewertet, hätte sich der Wert diesen 12,5 % immer näher angeschmiegt. Die geringen Abweichungen zwischen BIN und POI kann man dabei getrost vernachlässigen.

 

Nun gibt es bekanntlich ebenso viele Serien, die aus mehr Gliedern als zweien bestehen als Zweierserien.

Schon daraus ergibt sich zweifelsfrei, dass die Zweierserien in soziabler Form zu 25 % als Durchschnittswahrscheinlichkeit auftreten müssen, nämlich zur Hälfte davon als originäre Zweierserien und zur anderen Hälfte als Anfangssequenz jeder längeren Serie (eben die ersten beiden Glieder davon).

 

Wo ist das Problem ?

 

Starwind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 Sorry an alle Liebhaber der rollenden Kugeln,

Hier in diesem Thread muss ich zurückrudern, Die Bildzeitung würde eine Gegendarstellung auf der letzten Seite und ganz klein schreiben.

Ich schreibe es mal größer:

ROPRO hatte Recht.

Mir ist schlichtweg ein logischer Fehler unterlaufen, das ich einfach übersehen habe, das eine  Serie häufiger erscheint, je geringer der Abstand in der Coupstrecke ist. Also z.b bei der 6er EC Serie solitär aller 139 Coups, soziabel aller 71,9,

Bedeutet soziabel gibt es fast doppelt so viele wie solitär, auf die gleiche Coupstrecke bezogen

Also meine Erklärungen dazu, welche genau das Gegenteil behaupten sind deshalb nicht richtig

Richtig muss es heißen,  das die Anzahl der soziablen Serie  immer höher ist als ein solitäre, bei gleicher Serienlänge natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...