Jump to content

altersvorsorge

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.198
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 User folgt diesem Benutzer

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Düsseldorf
  • Interests
    Fotografie, Literatur, Reisen, Sport

Letzte Besucher des Profils

4.547 Profilaufrufe

altersvorsorge's Achievements

  1. Da sich die Deutschen mit der Freiheit etwas schwer tun, heißt das deutsche Pendant zum "Freedom Day" bestimmt Sicherheitstag
  2. Ich würde zumindest keine elektronische Fußfessel in Erwägung ziehen. Die erinnert doch eher an verurteile Triebtäter u.ä.
  3. Die Masse der Staatschulden wird nicht zurück gezahlt. Das ist auch grundsätzlich nicht erforderlich, wenn die Staatschulden in einem angemessenen Verhältnis zur Wirtschaftsleistung stehen. Andernfalls gibt es allerdings ein Problem... Was ich im Zusammenhang mit dem grünen Hype interessant finde, ist, dass über das Geldsystem nicht gesprochen wird. Für mich ist es naheliegend, bei endlichen Ressourcen im Kontext einer rasant wachsenden Weltbevölkerung, der Automatisierung / Robotik und der KI, also einer potentiell deflationären Welt, die Brücke zu einem nicht inflationären Geldsystem zu schlagen.
  4. Die globale WHO-Agenda wird radikal durchgezogen. Krassestes Beispiel ist die Diskussion in Neuseeland, der zufolge positiv Geteste in Quarantäne nach einem Verstoß eine elektronische Fußfessel angelegt bekommen. Offensichtlich soll die Öffentlichkeit auch hierzulande durch solche Beispiele auf noch härtere Maßnahmen vorbereitet werden, die die Masse dann willfährig trägt, da sie kognitiv darauf vorbereitet wurde und schließlich sind die "Querdenker" die Sozialschädlinge, die schuld sind, wenn alles noch schlimmer wird. Wie viele Leute kenne ich, die sich nicht aus medizinischer Überzeugung, sondern aus dem Grund haben impfen lassen, dass sie "ein normales Leben" führen wollen. Hierzulande gibt es eine größer werdende Gruppe, die fanatisch jeden diskreditiert, der nicht die immer gleichen, z. T. sich widersprechenden Textbausteine der Regierung und des RKI rezitiert. Gestern noch hörte ich in der Stadt ein Gespräch eines Ehepaars, dass die Maske auch "nach Corona" getragen werden müsste. Man verzweifelt langsam, aber sicher. P.S. Seltsam ist schon die ständige Hygienewut. Handdesinfektion mag allgemeine hygiensische Vorteile in bestimmten Situationen haben, aber gegen das SARS-CoV-2-Virus ist das völliger Bledzin.
  5. Kein Scherz: Die Mehrheit der Deutschen will lt. einer Umfrage auch "nach Corona" weiterhin eine Maske tragen. Quelle: u. a. https://www.fr.de/panorama/mehrheit-der-deutschen-will-auch-nach-corona-maske-tragen-zr-90786224.html
  6. Grds. richtig, aber die Sucht setzt auch einen Gewinnreiz voraus, damit die Dopamindrüse angefixt wird. Bei der mickrigen Gewinnmöglichkeit dürfte der Reiz nicht mehr so groß sein. Positiv gewendet, könnte der Gesetzgeber sein (vorgebliches) Ziel, die EIndämmung der Spielsucht, damit erreichen. Denn es dürfte ja jeden Zocker extrem frustrieren, wenn er dauernd Zwangspausen einlegen muss und im schlechtesten Fall sogar seinen Gewinn nicht auszahlen kann, wenn der Gewinn das gesetzliche Limit pro Zeiteinheit übersteigt. Mich wundert doch ein wenig, dass man die Branche über die Klinge springen lässt, schließlich war z. B. Gauselmann immer einer der größten Lobbyisten.
  7. Die meisten schwanken zwischen zu Tode betrübt und himmelhoch jauchzend. Das gesunde, nüchterne Mittelmaß bei der Betrachtung der Corona-Sache gibt es nicht.
  8. Eine Frage, die nicht direkt etwas mit dem Thread zu tun hat (aber da die vorherigen Kommentare auch nichts mit dem Thread zu tun haben, brauche ich ja kein schlechtes Gewissen zu haben....): Wie halten sich eigentlich diese billigen 0815-Spielhallen? Erst kam eine Gesetzesverschärfung (weniger Einsätze pro Std., mehr Pausen), jetzt Corona.... Werden da wohl noch weiterhin Leute hingehen und das Ramsch- und Scamangebot nutzen? Wem macht so was Spaß ?
  9. Frau Baerbock kann sich - zumindest in Deutschland - nicht als Völkerrechtlerin bezeichnen, weil das zwei bestandene Staatsexamina voraussetzt. Dann ist man Rechtsassessor/-in und kann sich dann durch Spezialisierung (also nach dem 2. Staatsexamen) z. B. durch einen Master of Laws oder durch eine Dissertation als Völkerrechtler/-in bezeichnen. Das Faß hat sie selbst aufgemacht, indem sie Habeck als Schweine- und Hühnerzüchter lächerlich gemacht hat und sich selbst recht selbstherrlich als Völkerrechtlerin bezeichnet hat. Fazit: Viel Geschwätz von ihr, wenig Substanz.
  10. Ja, wo soll sie herkommen, die Welle. Schon mal was von Virusmuatationen gehört? Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal.....
  11. Würde mal behaupten, für die meisten ist es ein Segen, dass die Casinos zu sind.
  12. Hallo, statt einer Antwort ein Liebeslied: https://www.youtube.com/watch?v=N8vdGVimiFA
  13. Zur >>Kompetenz<< der Grünen: https://www.youtube.com/watch?v=ZL1IEV5vN6M
  14. Die meisten Bürger sind meiner Ansicht nach nur oberflächlich an Politik / politischer Ideengeschichte / Wirtschaft / Ideologien / Medien usw. interessiert; daher wird sich der Frust nach der Wahl im Herbst vermutlich an ganz normalen Sachfragen wie - um nur eines der Sachfragen herauszugreifen - dem Strompreis entladen. Deutschland hat aktuell die höchsten Strompreise in der ganzen Welt (!) und - ist in einer Art Impulshandlung aus der Kernkraft ausgestiegen; - will die ganze Mobilität elektrifizieren; - hat die Situation, dass in den kommenden Jahren ein Strom-"Shutdown" mit verheerenden Konsequenzen droht; - es ist zu erwarten, dass die Strompreise für den ganz normalen Otto-Normal-Bürger weiter steigen. Parallel wird die Haltung vermittelt, dass wir moralisch auf dem richtigen Kurs seien. Na klar, und wenn es eng wird, dann beziehen wir den Atomstrom aus Frankreich oder Tschechien. Man könnte das weiter ausführen, auch zu den technischen Neuerungen im Bereich der Atomenergie, aber kurzum: Wenn es ans Portemonnaie geht, dann wird sich der , der grün wählt, schwarz ärgern, sofern er (oder sie) noch rational denkt. Das wäre meiner Meinung nach auch sinnvoller, dass sich Oppositionelle mehr mit Sachfragen beschäftigen, denn noch mehr Spaltung und noch mehr Spaltung und dann noch mehr Spaltung machen die Sache auch nicht besser.
  15. Mag sein, dass der Tag kommen wird, aber dieser Tag wird nicht in den nächsten 20-30 Jahren kommen. Es würde die größte Massendemonstration seit dem 2. Weltkrieg auslösen. Ich antizipiere mal die Demo-Parolen: >>Gemeinsam gegen rechts<< >>Keinen Fußbreit den Nazis<< >>Bunt statt braun<< etc. pp.
×
×
  • Neu erstellen...