Jump to content

Haller's und SvenDC's BIN und die Binomialverteilungswirklichkeit


Recommended Posts

Eigentlich könnte Schwennie, wenn die BIN so exakt stimmt auch voraussagen, wann die 20. Plein das erste mal fällt. Oder wann der 10. 3er fällt.

Okay, er sagt in dem Fenster 20 Coups vorher bis 5 Coups nachher.

 

Deer geneigte Leser möge hier feststellen, wie exakt diese Aussagen sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Vergleich die wirkliche Darstellung der Binomialverteilung:

 

Ich habe diese Darstellung von dem Dieb meines GUT geklaut, weil ich keine neue machen wollte
 

 

17.thumb.PNG.080d03c0263e791779b65e61d3741fec.PNG

bearbeitet von Ropro
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb Ropro:

Dies ist, was Schwennie davon nutzt:

 

die Punkte im Rahmen nämlich, die angeblich zeigen, wann exakt der erste 2er, 3er usw. eintritt

 

5ab5054f40ba4_schwenniesbin.PNG.1bd797def6e83c0dee129e88d64dad55.PNG

 

 

Hallo roPopo!

Es werden bei dem Spiel 1-5 Zahlen angegriffen, nicht nur eine.

MfG hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du überhaupt noch eine Antwort willst, dann verlange ich das du mich hier mit meinen richtigen Nicknamen anschreibst oder gar nicht.

Es ist eine Frage des Anstands und Respekt.

Ich schreibe dich ja auch nicht mit irgendwelchen Abwandlungen deines Nicknamen an.

Also halte dich bitte daran, ansonsten kannst du hier Selbstgespräche mit dir führen.

Es wird keine Kommunikation meinerseits mehr geben, solange du glaubst mich irgendwie nennen zu müssen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb hemjo:

Hallo roPopo!

Es werden bei dem Spiel 1-5 Zahlen angegriffen, nicht nur eine.

MfG hemjo

Aber ab der ERSTEN Zahl doch, oder?

Popo find ich fast witzig, aber ich habe hier nur dargestellt, was Schwennie erzählt und worauf er sich beruft. also gehört das Lob ihm!!!!!

Und was spricht denn Schwennie? Der erste Fx erscheint exakt wahrscheinlich manchmal eher oder später um genau diesen Coup herum.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Sven-DC:

Wenn du überhaupt noch eine Antwort willst, dann verlange ich das du mich hier mit meinen richtigen Nicknamen anschreibst oder gar nicht.

Jawoll Sir, Yes Sir!

 

vor 36 Minuten schrieb Sven-DC:

Es wird keine Kommunikation meinerseits mehr geben, solange du glaubst mich irgendwie nennen zu müssen.

Yes Sir, Thank You Sir!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 45 Minuten schrieb Ropro:

 

Popo find ich fast witzig, aber ich habe hier nur dargestellt, was Schwennie erzählt und worauf er sich beruft. also gehört das Lob 

Ja, es soll witzig sein, nachdem es hier üblich wurde Kosenamen zu vergeben, halte ich mich daran.

 

Wieder zurück zum Spiel.

Die Erscheinungspunkte in deiner Grafik entsprechen der Tabelle.

Du schaffst es sicher, die Kästchen so einzuzeichnen, daß 1-5 Angriffszahlen erfasst werden.

Noch mal, Es wird 20 Coup vor und bis 10 Coup nach dem mittleren Erscheinungspunkt

(wie in deiner Grafik richtig eingezeichnet) angegriffen.

Wenn möglich, jede F Stufe eine andere Farbe.

Deutlich zu sehen ist das Angriffsfenster, je Stufe, in einer Glockenkurve.

Es werden ca. 80% der Erscheinungen mit dem 30 Coup langen Angriff erfasst.

Alles außerhalb wird versäumt oder verloren.

Vielen Dank im Voraus und herzlichen Gruß hemjo.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb hemjo:

Wieder zurück zum Spiel.

Die Erscheinungspunkte in deiner Grafik entsprechen der Tabelle.

Ich hoffe es, denn sonst gäbe es bei der Diagrammerstelung durch Excel eine misslichen Bug.

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Du schaffst es sicher, die Kästchen so einzuzeichnen, daß 1-5 Angriffszahlen erfasst werden.

Wenn du z.B. oberhalb des Ersten-3er-Punktes den Pinkfarbenen Punkt der 2er-Reihe nimmst und dann nach links zählst ergibt sich automatisch das, was du möchtest. Das exakte Eintreten der 1-5 Angriffszahlen wird durch die BIN und die Binomialverteilung nicht dargestellt. Du weißt ja auch nie, ob aus 1 Dreier oder aus 8 Dreiern der erste 4er wird. Wie soll ich ihn da einzeichnen?

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Noch mal, Es wird 20 Coup vor und bis 10 Coup nach dem mittleren Erscheinungspunkt

(wie in deiner Grafik richtig eingezeichnet) angegriffen.

20 und 10 oder 20 und 5 macht den hasen nicht fett. Aber 5 Zahlen über 25 oder 30 coups zu progressieren, solltest du mal durchrechnen.

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Wenn möglich, jede F Stufe eine andere Farbe.

Bereits erledigt, oder hast Du einen S/W-Monitor?

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Deutlich zu sehen ist das Angriffsfenster, je Stufe, in einer Glockenkurve.

Wo siehst du eine glockenkurve? Die Werte die Schwennie odere Haller nutzen sind die "Mindest-x-mal-getroffen"-Werte die streben alle gegen limit37. Da wird niemals ne Glocke draus.

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Es werden ca. 80% der Erscheinungen mit dem 30 Coup langen Angriff erfasst.

Alles außerhalb wird versäumt oder verloren.

Jeder Roulettspieler weiß, daß die 20% versäumten bzw. verlorenen die 80% Gewinn auffressen.

vor 1 Minute schrieb hemjo:

Vielen Dank im Voraus und herzlichen Gruß hemjo.

Bitte, gern geschehen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb hemjo:

Bei dem Beispiel mit der Glockenkurve schreiben wir aneinander vorbei.

Das 80 % Treffer die Verluste nicht aufholen können, dachte ich früher auch.

HG

Kannst Du uns mal die Glockenkurven präsentieren, von denen du sprichst. Meinetwegen auch als Wertetabelle, ich mach nen Diagramm raus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Ropro:

Kannst Du uns mal die Glockenkurven präsentieren, von denen du sprichst. Meinetwegen auch als Wertetabelle, ich mach nen Diagramm raus.

Schau einmal in deinem Tread "Tabelarische Zusammenfassung......." auf Seite 4.

Meine Glockenkurve entstand aus der Tabelle von elementaar.

hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb hemjo:

Deutlich zu sehen ist das Angriffsfenster, je Stufe, in einer Glockenkurve.

Es werden ca. 80% der Erscheinungen mit dem 30 Coup langen Angriff erfasst.

Alles außerhalb wird versäumt oder verloren.

Jetzt musst Du nur noch nachweisen, daß Du die Treffer innerhalb des Fensters auch alle triffst und nicht z.B. durch Warteregeln oder durch TVP-Selektion versäumst. Oder etwa, daß du das spiel schon längst abgebrochen hattest, weil du mit den F2 dein Geld verpulvert hattest.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb hemjo:

Schau einmal in deinem Tread "Tabelarische Zusammenfassung......." auf Seite 4.

Meine Glockenkurve entstand aus der Tabelle von elementaar.

hemjo

Nimm mal deine glockenkurve (mach aber auch alle anderen glockenkurven für F5, F6 usw. auch dazu.

 

Und dann rechne mal:

Alle F4 vor dem 21. Coup werden nicht getroffen

Alle F5 vor dem 30. Coup werden nicht getroffen

Alle F7 vor dem 40. Coup werden nicht getroffen

ebenso alle F>7 vor dem 40. Coup

 

Wieviel Treffer gehen Dir verloren?

Bist du bei den Treffer-Verlusten vor dem Berg der Glocke vielleicht schon unter 80%?

 

Dann kanste noch rechnen:

Wieviele erste Fx werden nicht getroffen, weil zuviele Fx-1 da waren und die richtige leider ausgeklammert wurde?

Wieviele Fx werden nicht getroffen, weil die Prog vorher abgebrochen hat?

Wieviele Fx werden nicht getroffen, weil sie nach dem Kopfpunkt+10 eintreten?

 

Noch ne Frage: Wie sind die 80% eigentlich errechnet worden? Oder glaubst Du einfach die Aussagen von Schwennie? Hast du das überprüft?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Ropro:

Eigentlich könnte Schwennie, wenn die BIN so exakt stimmt auch voraussagen, wann die 20. Plein das erste mal fällt. Oder wann der 10. 3er fällt.

Okay, er sagt in dem Fenster 20 Coups vorher bis 5 Coups nachher.

 

Deer geneigte Leser möge hier feststellen, wie exakt diese Aussagen sind.

Dein yes Sir, verstehe ich mal das du dich bessern willst und auch in der Lage bist eine höflichen Umgangstom mit Usern zu pflegen, welche eine andere Meinung über ein  Problem haben als du.

Man kann nicht genau raus lesen, was du mit "wann die 20 Plein fällt".

Es gibt 2 Varianten:

a) wann erscheinen 20 versch. Zahlen , das wäre der 29 Coup,nach BIN ermittelt

b) wann erscheint der erste 20 ziger ( F20), das wäre im 456 Coup., nach POI, die BIN wäre genauer ist aber komplizierter zu berechnen, deshalb die POI, weil einfacher

Da man jetzt den empirischen Mittelwert hat, kann man daraus auch Abweichung berechnen

Für das früheste Auftreten des ersten 20 ziger, wäre die 3-Sigma Grenze der 386 Coup, der späteste der 1417 Coup.

Ich verlasse mich bei den Angaben, auf die Tabellen von Haller, hab es selbst nicht rechn. geprüft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist doch ein Kurvenzauberer, nimm eine Tabelle von elementaar und mache eine GK von

einem F, dann mach vom Scheitelpunkt links und rechts (20-10) einen senkrechten Strich, dann hast du 

ca das Angriffsfenster.

Wenn du es schaffst, die Angr. mit einem F, dann mit 2 F, 3....bis 5 F darüber zu legen, dann hast auch du

alle Treffer und kannst vergleichen, wieviel Gewinn das ergibt.

Wenn du das jetzt den Verlusten gegenüber stellst, dann wissen wir alle, ob das Spiel einen Sinn hat.

MfG hemjo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Ropro:

Noch ne Frage: Wie sind die 80% eigentlich errechnet worden? Oder glaubst Du einfach die Aussagen von Schwennie? Hast du das überprüft?

Du brauchst dir doch nur die Trefferlagen für das erscheinen, des jeweils 1. Favo nehmen. Das ist ja die Zielplein welche Angegriffen wird.

Nun nimmst du die durchschnitll. Coupstrecke, welcher verfolgt. Diese ist nicht starr, weil ja das Regelwerk den Startpunkt, die Anzahl der Plein und das Angriffsaldo vorgibt, aus diesen Werten ergibt sich die Strecke  auf welche der Favo angegriffen wird. Schon mal gut, das es keine feste Strecke ist, weil diese kann niemals auf die Besonderheiten einer Perm eingehen.

Das ist aber unbedingt erforderlich um den Zufall einigermaßen gerecht zu werden um mit seinen ganzen Kapriolen was er so auffährt um zu gehen.

Deshalb wird es auch sehr schwer bis unmöglich mit einem starren Angriffsmuster ( wie du es immer wieder in deinen Spielansätzen vorstellst) langfristig vorn zu bleiben.

Die mittlere Angriffstrecke schwankt so um die 20 Coups.

Jetzt zählst du alle Treffer welche 10 Coup vor dem Mittelwert sind und 10 Coup nach dem Mittelwert. Daraus ergeben sich diese kumulativen ca. 80 %.

In den meisten Fällen spielt man diese Angriffstrecke auch durch. Ausnahmen ergeben sich aus der Saldobegrenzung  diese greift dann, wenn sich in kürze bis zu 5 Favo aufbauen und diese dann nicht Treffen und auch das austauschen keinen Treffer brachte.

Im in solchen Läufen nicht unendlich viel Pulver zu verbraten.  Jeder welcher schon mal alle Favo bis zum Treffer nachgespielt hat, hat er sehr schnell gelernt, das es unmöglich ist, hier reicht schon 1 Platzer um die Gewinne von Monaten auf den Tisch zu legen.

Deshalb ist die Spielsaldo und Angriffslimit gesetzt.

Logisch das man sich damit auch Gewinne abschneidet, aber man lässt auch die herben Verluste aus, was am Ende wichtiger ist.

Nichts verloren ist fast schon gewonnen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Ropro:

daß du das spiel schon längst abgebrochen hattest, weil du mit den F2 dein Geld verpulvert hattest.

Das geht nicht, weil es gibt ein Angriffs und ein Spiellimit.

Mal grob betrachtet ist das Angriffslimit ungefähr ein Drittel vom Spiellimit.

Grob und ungefähr deshalb,weil die Limits nicht so starr sind, um eben im Einzefall der Perm sich mehr anpassen zu können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb hemjo:

Du bist doch ein Kurvenzauberer, nimm eine Tabelle von elementaar und mache eine GK von

einem F, dann mach vom Scheitelpunkt links und rechts (20-10) einen senkrechten Strich, dann hast du 

ca das Angriffsfenster.

Wenn du es schaffst, die Angr. mit einem F, dann mit 2 F, 3....bis 5 F darüber zu legen, dann hast auch du

alle Treffer und kannst vergleichen, wieviel Gewinn das ergibt.

Wenn du das jetzt den Verlusten gegenüber stellst, dann wissen wir alle, ob das Spiel einen Sinn hat.

MfG hemjo

Ihr beklagt Euch immer, daß sich keiner der "Anderen" Gedanken über das Spiel macht. Ich sage Euch, ich habe mir offensichtlich mehr Gedanken gemacht, als ihr Schwenniegläubigen es je imstande ward zu tun.

 

Ich habe diese Arbeit schon längst erledigt. Aber ich hbe sie nicht für euch gemacht. Wer nicht glauben will muss fühlen. Mach Dir die Kurvenvergleiche selbst und rechne selbst. Damit der Schrecken auch wirklich fest und tief sitzt.

 

 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ropro:

nd dann rechne mal:

Alle F4 vor dem 21. Coup werden nicht getroffen

Alle F5 vor dem 30. Coup werden nicht getroffen

Alle F7 vor dem 40. Coup werden nicht getroffen

ebenso alle F>7 vor dem 40. Coup

Die Trefferqoute in diesen Trefferlagen dürfte bei weit unter 5 % liegen,also von 100 Angriffen verpasst man 5 Treffer

Das ist im Verhältnis zu den Treffer welche realisiert werden kaum nenenswert.

Außerdem verpasste Treffer sind keine Verluste. Die brauch man also nicht vom Gewinn abziehen.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Sven-DC:

Jetzt zählst du alle Treffer welche 10 Coup vor dem Mittelwert sind und 10 Coup nach dem Mittelwert. Daraus ergeben sich diese kumulativen ca. 80 %.

 

Schweigelubde schon gebrochen?

 

Alles dein übliches BlaBlaBlahhhhhhhhhh. Stütze doch deine Vermutungen mal mit richtigen empirisch-mathematisch unterlegten Tabellen.

 

Eine Ideal-idolische Kurve zu nehmen und links und rechts nen Strich zu machen und zu sagen: Das sind die 80% gewinnfälle ist doch idiotisch.

 

Zumal sich da schon der erste logische Fehler auftut. die 10% vorne und die 10% hinten die du nicht setzt, sind in den 100% gesetzten Coups ja garnicht drin. die müsstest du dann ja alle gewinnen. Aber warum verlierst Du dann zwischendurch doch?

 

Auf den fetten Teil brauchste nicht antworten. Er soll nur die Logik zeigen, nach der Du hier deinen Schäfchen etwas vorgaukelst. Prozentrechnung war ja nie Deine Stärke.

Sag doch mal wieviele von den Angriffen innerhalb deiner 80%-Glockenteilhaftigkeit musst du abbrechen/abändern, weil zuviele Fx beteiligt sind? wieviel Fx troffst du nicht, weil dein Prog-/Tageslimit aufgebraucht ist? Wieviele Fx triffst du aus deiner Glcoke nicht, weil du gerade "wartest"?

 

Konkrete Zahlen bitte und nicht wieder Schwafel-Schwurbel-Blabla-Blahhhhhh

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ropro:

Aber 5 Zahlen über 25 oder 30 coups zu progressieren, solltest du mal durchrechnen.

Du hast dich einfach zu wenig damit beschäftigt, sonst würdest du auch wissen, das es eine Angriffs- und Tageslimit gibt, womit man solche Läufe begrenzt.

Die Progressionestufen ergeben sich dann aus der Anzahl der Plein, bei vielen Pleins ist man schnell am Limit und die Progi kürzer,bei wenigen Pleins kann man länger verfolgen, und die Stufen der Progression werden deshalb höher.

Also schön flexibel, nach Anzahl der Plein und dem Abstand des erscheinen ausgerichtet.

Es wird also nicht Progressiert bis der Arzt kommt

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...