Jump to content

EC-Zocker

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    157
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von EC-Zocker

  1. Am 21.11.2020 um 15:58 schrieb Frankiboy:

    Was mich in  Las Vegas wundert dass  viele Casino extreme Schlechte Spielquoten anbieten und die Tische immer noch voll besetzt sind..  Soviel kann man garnicht trinken, dass man das nicht mitbekommt..

    #

    Roulette Tische mit 3 Zero

    Black Jack ohne 3:2 Auszahlung  >meistens 6:5    und manchmal sogar nur 1:1 Auszahlung 

     

    Fragwürdige Zusatzwetten beim Black Jack......  wo der Bankvorteil teilweise über 25% liegt..

     

    Craps Zusatzwetten wo der Bankvorteil extrem hoch ist

    Das verstehe ich auch nicht. Allerdings haben die Tische in Las Vegas mit guten Regeln in den meisten Casinos ein Minimumeinsatz von 25 $. Die Tische mit geringeren Einsätzen (5 $, 10 $ oder 15 $) haben meistens sehr schlechte Regeln.

    Was ich mich schon immer gefragt habe, warum gibt es in Las Vegas keine 10 $ Chips oder 20 $ Chips? Ich hab noch nie einen 10 $ Chip oder 20 $ in Las Vegas gesehen. Gibt es hierfür einen Grund?

  2. vor 4 Stunden schrieb Egon:

    @EC-Zocker: Verzockt;)! Hätten wir wetten sollen:smoke:. NL hat allgemein gelockert, somit Casinos wieder seit gestern offen, Wermutstropfen natürlich das ganze Gedöns drumrum (Reservierungs-"Slots", Bars geschlossen, nur bis 1 Uhr). Liechtenstein auch noch offen, volle Öffnungszeiten, aber auch hier droht die Verdurstung (ich tippe aber auf Automaten). Deutschsprachige Schweiz weiterhin noch offen. Gesetzeslage in CH erfordert zwingend Tischspiele anzubieten (siehe news auf isa-guide.de über Basel) oder halt komplette Schließung (siehe frz. Schweiz). 

    :hut:

    Als Zocker verzockt man sich auch mal.

    Schön für die Holländer. Das Infektionsrisiko in Casinos halte ich auch für sehr gering. Die von mir in den letzten Wochen/Monaten besuchten Casinos hatten alle Plexiglasscheiben an den Tischen, es bestand eine Maskenpflicht und Desinfektionsständer waren auch überall vorhanden.

  3. vor 6 Stunden schrieb Verlierer2:

    Ja aber hin kommste ja nicht :-) 

    Die Vidoewand (Dach) ist auch immer wieder gut mal zu sehen.

    Die Videoschow ändern die auch, ist nicht immer gleich.

    Am besten fand ich aber das man im Plaza anfangen konnte

    su spielen, dann rüber GoldenNugget und dann sind ja alle 

    100 Meter die nächsten Casions und als letztes El Cortez.

     

    Am Strip musst Du dafür schon lange gehen oder sogar fahren,

    was aber auch umständlich ist und da kann man auch gleich

    zu Fuss gehen.

    Leider kann man momentan nicht nach Las Vegas fliegen. Es wird auch noch einige Monate dauern. Hoffentlich wird alles wieder so wie früher.

  4. vor 5 Stunden schrieb Verlierer2:

    Es sind überall Kameras, die Polizei nicht zimperlich und das will man sich

    nicht an tun. Evtl. gibt es im Casino noch Hausverbot dann ist das doch

    Mist. Du hast doch die alle gesehen mit Ihren PlayersCards oder?

    Man hoert schon mal was aber eher abseits in den Wohngegenden und

    in den Armenvierteln ist halt auch mehr krawall.

    Bei erstem Mal in USA hatte ich schon bammel aber in Vegas viel weniger :-)

     

    Es soll wohl hinter der Fremont Street, also noch weiter als El Cortez, eine 

    Meile weiter so die ärmere Gegend und viel Drogen sein. Wenn man dann

    dort nachts lang gehen würde, wird man evtl. paar dunkle gestalten sehen.

    Die Dealer und Junkies denken dann bestimmt bist Polizist oder Touri den 

    man evtl. überfallen kann :-)

     

    Hinter dem El Cortez haben die auch noch so ein Container Dorf aufgestellt,

    davor steht so eine Figur (Dino?) der Feuer speit. Die Leute soll es dort hin

    locken, damit die dort was kaufen oder essen gehen. 

     

    Ob da noch alles auf ist und läuft, wegen Corona, weiss ich nicht.    

    Bei Youtube kann man sich immer recht aktuelle Videos von Las Vegas anschauen. Auf der Freemont Street ist wohl fast alles wieder offen.

  5. vor 4 Stunden schrieb Verlierer2:

    Das Casino liegt ganz am Schluss der Fremont Street und da wird auch mal gefeiert. Da

    kann es sein, das ein paar Betrunkene rum rennen. Das aber auch schon tagsüber :-)

    Ich bin dort nachts um 4 raus, keine Probleme.

    Dort ist die dichte der LC auch hoch, man kann also wechseln und ist sozusagen über

    die Strasse in einem anderem LC dort.

    Die haben einen guten Subway dort, etwas versteckt, die haben mehrere Ein/Ausgänge

    etwas mehr Sitzplätze und die einarmigen Banditen im Blick. 

    Ich hatte auch noch nie Probleme in Las Vegas aber ab der Fremontstreet sollte man halt schon etwas vorsichtiger sein. Selbst Schlägereien oder sonstige brenzlige Situationen hatte ich in Las Vegas noch nie erlebt.

  6. Am 15.10.2020 um 18:00 schrieb Frankiboy:

    @Frankiboy

    Vielen Dank für die Videos, allerdings solltest Du nach Basisstrategie spielen, dann läuft es besser.

    Bei Youtube gibt es einige Videos über Black Jack-Sitzungen. Die meisten sind im El Cortez oder im Plaza (beides Las Vegas Casinos) gedreht. Die "Slotlady" stellt regelmäßig Videos bei Youtube rein.

  7. vor 39 Minuten schrieb sachse:

     

    Das heißt also, es ist nicht möglich, dass eben erst eingemischte Karten gleich wieder erscheinen.

    Es gibt den Puffer von - wie Du sagst - 8-10 Karten.

    Ich habe von 18-20 Karten gehört.

    Interessant wäre es, in mehreren Durchgängen zu überprüfen, an wievielter Stelle ein ganzes eingemischtes Deck erscheint.

    Das könnte man z.B. mit einem Deck roten und 5 Decks blauen Rückseiten testen.

    Ja, jede Info bzgl. der Mischmaschinen ist interessant und eventuell auch hilfreich. Vielleicht kann Frankiboy noch ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern.

  8. Am 20.9.2020 um 20:59 schrieb Philippo:

    Also ich habe solche Serien noch nie gesehen, ob es korrekt zu geht will ich nicht beurteilen. Grundsätzlich bin ich der Meinung das die Chancen für den Spieler durch mischmaschinen deutlich schlechter sind. 

    Wenn ich kein Kartenzähler bin, dann sollten meine Chancen bei Mischmaschinen im Vergleich zum Schlitten eigentlich identisch sein. Falls dies nicht so ist, dann müsste man vermuten, dass Mischmaschinen die Karten nicht zufällig ausgeben und somit eine Manipulation vorliegt. Dies möchte ich aber bei staatlichen Casinos ausschließen.

  9. Ich gehe auch sehr gerne ins Casino Duisburg. Sehr viele Tische und eine angenehme Atmosphäre. Ich spiele aber fast ausschließlich Blackjack.

    @PhilippoBei der Permanenzanzeige beim Blackjack war zu sehen, dass die Bank in 10 Spielen 5 mal 21 erreicht hatte. Dies ist schon äußerst ungewöhlich aber es gibt solche Serien der Bank. Du schreibst dazu, "ein Schelm wer böses denkt", wie meinst Du das? Vermutest Du, dass es beim Blackjack nicht korrekt zugeht?

  10. Am 19.9.2020 um 18:21 schrieb Philippo:

    War gestern nach 2 Jahren mal wieder in Duisburg.Das aktuell übliche Maske und Plexiglas, was mir gefallen hat das auch noch gesetzt werden darf, wenn die Kugel läuft, also wie früher. In mehreren anderen Casinos durfte nach Abwurf nicht mehr gesetzt werden z.b. in Kiel, Hannover, Bad Wiessee. War kurz nachdem das Live-Game aufgemacht hat gegen 16 uhr da und es war schon richtig voll! Es waren insgesamt 4 Tische geöffnet, mit Minimum 2 € und 5 €. Jetzt kommt etwas, was ich so noch nicht gesehen habe. 2 Tische hatten die üblichen Cammegh Kessel, die Tische am Eingang hatten andere Kessel, Ich weiß nicht, ob es Cammegh waren, aber es waren definitiv ältere Kessel aus Holz mit hohen Stegen, wäre über hinweise welche es sind, dankbar. Unterm Strich hat es mir ganz gut gefallen, auch wenn es voll war. Habe noch kurz beim Blackjack zugeschaut ( Minimum 10 € ) dort war eine Anzeige wo der Karten-werte des Dealers zu sehen waren. In 10 Spielen hat sich die Bank 2 mal überkauft und sage und schreibe 5 runden genau 21 Punkte erreicht, ein Schelm wer böses denkt : ) war jetzt in allen Casinos von Westspiel wo Live Game angeboten wird, aber in Duisburg hat es mir am besten gefallen.

     

  11. Schön, dass mal wieder eine Spielbank mit Live Spiel eröffnet. Leider liegt Rostock geographisch nicht so günstig. Trotzdem würde mich mal interessieren wieviel Roulette- und Blackjacktische es dort gibt. Auf der Internetseite ist auf dem Übersichtsplan lediglich ein Roulette- und ein Blackjacktisch zu sehen. Kann jemand hierzu was sagen?

  12. vor 3 Stunden schrieb cmg:

    sind wirklich in allen casinos Mischmaschinen im Einsatz?

    kann ich mir kaum vorstellen, viele Spieler spielen halt "den Schlitten"

    In Potsdam wurde vor ca. 2 Jahren noch aus dem Schlitten gegeben. Ich weiß nicht ob das heute noch so ist.

    In Las Vegas wird noch sehr oft aus dem Schlitten oder sogar aus der Hand gegeben aber es wird sehr viel abgestochen. Hinzu kommt noch die extreme Schwankungsbreite.

    Ich vermute, dass mit Kartenzählen heute nichts mehr zu holen ist. Die Casinos kennen das Problem und wissen sich zu wehren, ähnlich wie sie sich bei den KG mit der frühen Absage wehren.

  13. Am 9.8.2020 um 06:02 schrieb Casoni:

     

    Das müsste noch mathematisch und empirisch überprüft werden. Bisher war es rein gefühlt eher so: Die Bank eröffnet mit 10, J, Q oder K und sie zieht dann viel zu oft (rein gefühlt) eine weitere 10wertige Karte dazu und gewinnt die Spielrunde. Beim Live Power Blackjack läuft es bisher sehr oft ganz anders:  Die Bank startet zwar immer noch mehr oder weniger häufig mit J, Q oder K, aber dann zieht sie die 5 oder 6 (viel öfter als normalerweise die sonst eigentlich 10wertigen Karten) und dann muss sie weiter spielen und überkauft sich ganz zwangsläufig sehr oft, weil relativ viel zu wenige Karten mit 1er (Ass) bis 5er Wert im Spiel sind, denn es sind ja trotz der geänderten Regeln noch alle 6er-, 7-er, 8-er Karten im Spiel und alle Buben, Damen und Könige.

     

    Live Blackjack spiele ich inzwischen seit sehr langer Zeit (15 Jahre oder etwas länger) und habe schon sehr viel Umsatz mit vielen verschiedenen Versionen gemacht. In der ganzen Zeit habe ich keine keine derartigen Häufungen von Dealer-Überkauft-Spielsituationen erlebt. Falls doch, dann waren es mal einige Runden in Folge mit jeweils drei gezogenen Karten. Jetzt sind es auch Fälle mit vier bis fünf gezogenen Karten und dann folgt der Überkauft-Fall. Behaltet die Dealer-Bust-It Nebenwette im Auge. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass diese spezielle Nebenwette früher oder später wieder abgeschafft wird, zumindest bei der Power BJ Variante.

    Ja das müsste mal jemand mathematisch überprüfen. Ich kann das leider nicht. Vielleicht gibt es ja jemandem im Forum der das kann oder vielleicht gibt es schon irgendwelche Berechnungen im Internet.

    Ich bin kein Kartenzähler aber ich hab schon einiges darüber gelesen. Die Kartenzähler zählen die gefallenen großen und kleinen Karten und je mehr große Karten aus dem Spiel sind, umso größer ist der Vorteil der Bank. Aus diesem Grund glaube ich halt, dass deine Vermutung falsch ist. Ich kann mich aber auch täuschen.

  14. vor 11 Stunden schrieb Casoni:

    Hat jemand von euch schon die Live Power BJ Version gespielt?  Die Version kann inzwischen in vielen verschiedenen Online Casinos gespielt werden, in denen auch die Live Dealer Spiele von Evolution Gaming angeboten werden. 

     

    Größtes Unterscheidungsmerkmal gegenüber allen anderen Blackjack Versionen:  Die beliebige Starthand kann statt nur gedoppelt (bzw. double, 2x ursprünglicher Einsatz) auf 3x oder sogar 4x Grundeinsatz erhöht werden.

     

    ver4fachung-mit-gewinn-auszahlung-824eur

    Screenshot: Hohe Gewinnauszahlung nach ver4-fachtem Einsatz

     

    Der dadurch zu erwartende eigentlich noch größere Vorteil des Spielers bei diesen speziellen Konstellationen (bei Beachtung der Basisstrategie) wird dadurch verschlechtert, dass die 9er- und 10er- aus den insgesamt 8 Kartendecks entfernt wurden.  Es fehlen also 64 besonders hilfreiche Karten, mit denen man nach der Verdoppelung oder Verdreifachung oder sogar Vervierfachung beim Live Power Blackjack den Sack so gut wie zu gemacht hätte (z.B. nach 11 vs 6 auf Zwischenstand 20 vs 6 oder 21 vs 6 gekommen). Stattdessen wird es häufiger zur Situation kommen, dass man nur eine kleine Karte zugeteilt bekommt und auf den Dealer-Bust spekulieren muss. Bei den bisherigen Black Jack Varianten würde man ansonsten häufiger mit z.B. 20 vs 17 oder 19 vs 18 gewinnen. 

     

    Der Nachteil der fehlenden 64 Karten (9er und 10er) bei den 8 Decks kann zugleich ein Vorteil bei der Dealer-Bust-It Nebenwette sein. Die Bank überkauft sich deutlich häufiger, als ich es jemals bei anderen BJ-Versionen gesehen habe. Dafür gibt es bei dieser Version sogar die Nebenwette mit bis zu 250:1 Auszahlung, falls sich die Bank mit 8 oder mehr Karten überkaufen sollte. Das ist ziemlich graue Theorie und viel zu unrealistisch.  Ähnlich dem Überkauft-Fall mit 7 Karten und 100:1 Auszahlung. Alle anderen Fälle von 1:1 bis 25:1 (für 3 bis 6 Karten Fälle) habe ich selbst schon real erlebt und das läuft derart (fast schon) regelmäßig, dass man beim Power Blackjack vielleicht sogar eine Strategie daraus entwickeln könnte. Es könnte sich auf jeden Fall mal lohnen, die Sache durchzurechnen. 

     

×
×
  • Neu erstellen...