Jump to content

Recommended Posts

Kennt jemand diese "Maximum" Strategie?

Olle Kamelle. Maximum wurde schon mal vor knapp zehn Jahren und auch schon in den 80er Jahren verkauft. Bereits 1988 veröffentlichte das "System-kritische" Fachmagazin "Casino + Test" einen Prüfbericht, der die Widersprüche und Schwachstellen der Strategie aufdeckte.

Laut Werbeversprechung sollten garantierte Gewinne möglich sein, weil man sich mit Hilfe des so genannten "Rhythmometers" (gegeneinander verdrehbare Pappscheiben) der Wurfhand des Croupiers anpassen könne.

Zitat aus "Casino + Test", Ausgabe Nr.43/44:

Man will es einfach nicht wahrhaben, daß die Abstandszahlen zwischen der linken und der rechten Wurfrichtung wahllos heran gezogen werden ...

Noch einmal: es werden nicht die Würfe gleicher Laufrichtung miteinander auf Rhythmen untersucht, sondern wahllos die immer zuletzt gefallene Zahl, auf die vorletzte Zahl bezogen!

Ich erinnere mich, dass ich damals beim Testen über einen Widerspruch gestolpert war. Es gab zweideutige Auslegungsmöglichkeiten, welche der sich teilweise überschneidenden Kesselsektoren zu setzen waren. Hatte man sich für die "falsche" zweideutig mögliche Variante entschieden, verbuchte man das meist als eigenen Fehler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist schon ein Spaß das die sensationelle Banksprengmethode auf dem Titelblatt mit 6.000 bis 31.000 wasweißich beworben wird und in 20 Tagen 163.300,-Euro. Was war nochmal eine Tischlage (pro Tag natürlich)???

So oder eine ähnliche Kreisscheibe gab´s doch vor ner Weile auch mal bei Ebay?

Zitat:"Kessel wird in 8 Sektoren eingeteilt" und weiter "Kugel fällt in 6-8 Kugeln in einen dieser Sektoren". Und wohin fällt sie sonst??? Soll wohl suggerieren, das wir in 6-8 Kugeln treffen, wahrscheinlich ist dann aber 6-10 Kugeln meiner Meinung und der Mathematik nach.

Was ich wirklich (ernsthaft) gut finde ist die Garantie, ohne viel Theater. Aber auch dort wird dann wahrscheinlich wieder das Problem mit Widersprüchen greifen. Und 120 Stücke loszuwerden, das muss man erstmal schaffen, denn nur darauf wird das Ganze/die Systemschrift hochwürdigst aufgebaut sein.

Meine Meinung: Was wir hier alles betrachten (im Forum) ist wesentlich mehr wert weil nicht gekauft und auf eigene Erfahrungen aufgebaut.

Viele grüße

matthias s.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gestern zum 1. April flatterte auch mir die Broschüre ins Haus.

Schmunzelnd erkannte ich an der Gestaltung, an den "Argumenten",

aus wessen Feder die Lobpreisung des Dienstleistungsprodukts stammt.

Top - geeignet, die Betreiber des CC in Angst und Schrecken zu versetzen.

CC, in den letzten Jahren ohne Ausnahme von den Lesern des "unabhängigen Fachmagazins" ROULETTE

zum CASINO DES JAHRES gewählt.

Wer ist oder war Herausgeber von ROULETTE ?

Na.

Wer steckt hinter dem CC ?

Na.

Wer ist die Nummer 1 in dem Verlag, der weltweit die Millionengewinner jagt,

um einem exklusiven Nutzerkreis von hunderten von zufriedenen Kunden

für 350 DM, neuerdings gern 750 Euro, die Möglichkeiten zu geben,

zum Beispiel im CC Multi - Millionär zu werden ?

Na, na.

:bye1:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Impressum von ROULETTE steht, daß die Publikation

in Antigua herausgegeben wird.

Natürlich auch die Banksprengmethode MAXIMUM.

Auch der CC hat auf den niederländischen Antillen

seine Heimat gefunden.

Die Domizilwahl ist vielleicht branchenüblich,

personelle Verflechtungen will ich nicht suggerieren .

Paroli hat den Kernsatz geschrieben, der jeglichen Kaufimpuls löschen wird .

Ich zitiere aus dem Prospekt .

Alles bisher dagewesene wird in den Schatten gestellt .

Die Rouletteforschung ist neu einzuteilen : vor und nach MAXIMUM .

Mit einem pensionierten Chef - Croupier wurde die gesamte Roulette - Weltliteratur

intensiv studiert .

Millionen von Würfe analysiert .

Das Material statistisch aufbereitet : Voila !

Monoton lassen Croupiers bei ihrer Fließband - Arbeit die Kugel abschnellen . Routine . Automatismus . Völlig unbewußt .

Man nehme das Notierkärtchen im Postkartenformat , notiere 4 - 5 Coups

und lese in Sekundenschnelle in den Tabelle, welcher Sektor zu belegen ist .

Allein die Zinsen aus den totalen Dauergewinnen ermöglichen ein sorgenfreies

Leben in absolutem Luxus . Nur noch Traumambiente . Wellness - Oasen .

Dieses geballte Know - how zum Hinterlegungspreis von 450 Euro ,

für " Stammkunden " schlappe 360 Euro.

30 000 Euro Stundenverdienst bei einem Jetonwert von 1000 Euro .

Statistischer Ecart : 15,7 . Unverlierbar !

Warum bekam ROULETTE die Vertriebsrechte für 200 " Roulettefreunde " ?

Ein Dank der Familie Salvatore B. , weil sie in der W.........schen Publikation

soviel gelernt hatten . Allein die Fachartikel und Berichte .

Köstlich der eindringliche Rat , die vielen Jetons an der Kasse

von Angehörigen einlösen zu lassen .

Um kein Aufsehen zu erregen .

Eine Gratis - Anregung von mir.

Nach Millionen von Stunden in über 10 000 Casinos in 36 Erdteilen,

( Räume und Zeiten sind bekanntlich relativ ! )

scheint es mir ein Sicherheitsvorteil zu sein ,

während intensiver Gewinnphasen Gesichtsmaken zu tragen ,

um durch diese Vermummung jegliches Aufsehen zu vermeiden .

Zum Abschluß erbitte ich die Expertenmeinung der " alten Hasen im Forum " .

Wäre es völlig ausgeschlossen, daß dösende Schlafcroupiers in der Lage sind ,

ihren Wurfrhytmus zu ändern ?

Wenn sie mitbekommen, daß Maximummler mit Notierkärtchen in Postkartengröße

Riesenberge von Jetons ergattern und vor sich auftürmen .

Somit die Bankspreng - Strategie wie ein Kartenhaus zusammenbräche .

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre es völlig ausgeschlossen, daß dösende Schlafcroupiers in der Lage sind ,

ihren Wurfrhytmus zu ändern ?

@all

Die Werbung setzt hier allem noch die Krone auf, indem man auf den Wurfrytmus verweist, die Handwechsel berücksichtigt, um erst nach erneuter Beobachtung des "neuen Croupier's" wieder zu setzen, um dann noch am Schluß zu behaupten: "Maximum" kann auch erfolgreich im Online-Casino gespielt werden.

Ja wie soll denn das gehen? Wurfrytmus im Online-Casino? Croupier? Handwechsel?

Und Tschüß

mfg Mandy16 :bye1:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:lachen: Hallo @ all!!!

Auch ich habe dieses System angeboten bekommen.

Aber wer würde denn ein System verkaufen, das als unverlierbar gilt.

Die ganzen Zahlen die dort aufgeführt werden erscheinen mir recht unrealistisch.

30 000 Euro Stundenverdienst bei einem Jetonwert von 1000 Euro .

Statistischer Ecart : 15,7 . Unverlierbar !

Vielleicht sollte man dieses System eher als "Maximale Vera....." nennen.

Was meint Ihr? Ich will nicht übereifrig bewerten aber ich finde es unverschämt die Leute so auf die Schüppe zu nehmen.

Demnach bin ich auch der Meinung das man hier im Forum von Paroli deutlich mehr Wissen rausziehen kann und das noch kostenlos.

Dennoch die Frage hat jemand das System "Maximum" gekauft oder kennt jemand die Strategie? Es wäre klug wenn wir uns Zusammentun würden und dann Leute evtl Warnen können wenn die Behauptungen aus dem Prospekt nicht stimmen!

VG Blue :engel:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wer von einem Systemverkaufsmafioso etwas kauft, hat es in Anbetracht der heutigen Informationsmöglichkeiten nicht besser verdient.

Die Krönung ist es doch, wenn vom ehemaligen Besitzer des CC unverlierbare Systeme über seinen Global Press Vortäuschungfalschertatsachen Verlag angeboten werden.

Wer natürlich Systeme-völlig-überteuert-Kaufen als Hobby betreibt, der soll es ruhig tun...

carlo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 weeks later...

hallo,

ich habe mir das System gekauft und muss dazu sagen, dass ich tatsächlich überzeugt wurde und das es funktioniert.

Ich habe einen Monat lang die Permanenzen aus Basel studiert und bin dann mit meiner " Drehscheibe " ins Casino.

Es hat funktioniert - ich habe täglich ca. 35 Stücke a masse egale verdient.

Es ist mit Sicherheit so, dass die Satzregel zum aussuchen der Sektorenfelder ein wenig schwammig ist - ich für meinen Teil lasse aber dann einfach ein Spiel mit ungenauer Sektorenauswahl sein und verbuche als Fiktivspiel.

Vielleicht kommt der große Platzer ja noch aber bis jetzt läuft es sehr gut - nicht ganz so gut wie beschrieben aber dennoch bin ich zufrieden.

Normalerweise spiele ich auf Transversalen und zur suche ich die letzten 4 Restanten - im Gegensatz zu allen Systemvorschriften aber nicht nur bis zur 12.ten Rotation ( Transversale Plein ) sondern bis einfach noch 4 Transversalen übrig sind.

Dies ist ein sehr Probates Mittel die Bank zu bezwingen. In 90 % aller Spiele treffe ich in den ersten 4 Sätzen.

Sollte ein Spiel länger dauern als 4 Würfe wird abgebrochen und neu gebucht.

Bei erneutem Spielbeginn wird die Satzhöhe verdoppelt.

Dies hat zur Folge , dass der große Platzer noch nie vorkam, da die meisten Spiele in den ersten 4 Würfen treffen.

Vielleicht habe ich als Neuling in diesem Forum ein wenig zum Nachdenken beigetragen.

Würde mich freuen !

Gruß

Holger :jump2:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:jump2: beeindruckend. ausgerechnet ein schweizer. ps. permanenzen aus basel sind nicht verfügbar. war immer so bei W......... angeboten. die besten statistiken aus spielbanken wo man nix nachvollziehen kann. also gut. mich stört nur, daß ausgerechnet ein schweizer was schreibt. die verflechtungen dorhin sind groß.

www.pctipp.ch/topthema/tt/23845.asp (zwischen den zeilen lesen. schweiz.)

viktor storm hat bei ebay ein jahr lang raubkopien von W......... und telatzky verhökert. auch maximum von signore b. das alte neue system von vor 10 jahren. die listen kursieren heute noch in spam jojos. storm hat selber auch ein system. auch sein system heißt maximum. er beruft sich mit dem ebay angebot 6172555979 auch auf maximum. sein neuer account ist creativ111. nur nicht von signore b. von ihm selber.

bearbeitet von Paroli
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Werner-Linz,

deine mail zielt ja wohl darauf ab, jemanden der ganz normal einen Beitrag schreibt zu denunzieren oder als "Mittäter" von irgendetwas darzustellen.

Ich bin kein Schweizer sondern lebe in Freiburg an der schweizer Grenze.

Außerdem arbeite ich in Basel und bin dort fast täglich im Casino.

Ich habe nicht behauptet, dass man die Permanenzen dort runterladen kann - ich sammle nur wegen meinem Transversalenspiel, welches ich dort fast täglich betreibe jedes Mal bei verlassen des Casinos die Tagespermanenz der Quick Table die ich bespiele.

Man braucht nur den Saalchef zu fragen und bekommt sie ohne Diskussion.

Ich stehe in keinerlei Verbindung zu irgendeinem Verkäufer von Systemen sondern bin nur seit Jahren Systemspieler.

Das System 50 Jahre Plus von dem gleichen Verlag ist übrigens ständig ins Minus gelaufen - bei mir jedenfalls.

Naja dann bin ich jetzt wohl geheilt von der Meinung, dass man hier frei seine Meinung sagen kann. Man kann es wohl nur, wenn es negativ behaftet ist.

Trotzdem bleibe ich dabei, dass dieses Sytem bei mir funktioniert.

Und wer sich davon überzeugen will ohne mich zu beleidigen kann gerne mit mir hinfahren und es sehen.

Und zwar ohne dass ich etwas verkaufen will oder dafür Geld verlange.

Ich lade denjenigen sogar auf die Getränke ein - falls er so frustriert sein sollte wie Du es anscheinend bist.

Gruß

Holger :jump2:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja dann bin ich jetzt wohl geheilt von der Meinung, dass man hier frei seine Meinung sagen kann.

Wieso geheilt? Hier ist doch kein "Rudel" von Forumteilnehmern über Dich hergefallen, sondern ein einzelnes Mitglied hat eine Verschwörungstheorie aufgestellt und gleich mal die ganzen Schweizer als verdächtige Mitverantwortliche für einen Systemverkauf eingestuft...

In einem Forum gibt es eben nicht nur Zustimmung, sondern auch unterschiedliche Meinungen und Spekulationen, die nicht immer diplomatisch nett formuliert sein müssen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:jump2: holgilein!

Du hast Dir also das System MAXIMUM gekauft?

Würdest Du uns teilhaben lassen an dieser Strategie?

Gemeinsam können wir sie bestimmt besser auswerten und evtl. verbessern.

Ist diese Strategie sehr kompliziert? Und das Geld überhaupt wert?

Ich könnte sie ja programmieren und dann kann man schnell mehrere Coups auswerten lassen und die Langzeitgewinnwirkung dieses Systems ermitteln.

Gruß Blue

bearbeitet von Blue_Dolphin1980
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

verschwörungstheorien?

dann ein kleiner einblick. in die grundsubstanz des verlages. des casinos.

das Rolette Maggizin und casinos club sind eins.

die whois daten bringen überraschendes ans licht.

die domain casino- club.com ist eine weiterleitung auf die domain casino club.com

wem gehören die domains? whois von networksolutions.com

casino club.com:

Admin Name........... Hans Kupin

Admin Address........ Emancipatie Boulevard 31

Admin Address........ _

Admin Address........ Curacao

Admin Address........ --

Admin Address........ NL

Admin Address........ NETHERLANDS ANTILLES

Admin Email.......... [email protected] Club

Admin Phone.......... +145-06325010

Casino Club gehört:

Administrative Contact , Technical Contact :

W........., Juergen

[email protected] Club

Casinos International Inc

Nr.6, Temple Street, St. John's

Antigua W.I., Antigua

AG

W......... gehört auch:

roulette-magazin.com

Registrar:

Juergen W.........

ICM Press LTD

Jolly Harbour Beach Resort

P.O. Box 201

Antigua W.I., Antigua

AG

dieser verlag gibt eine adresse in deutschland an:

I-C-M PRESS LTD.

Wittestr. 30K, D-13509 Berlin, Germany/ Europe

Telefon +49.030.43 57 25 29

Telefax +49.030.43 57 24 00

diese adresse ist übrigens ebenfalls nur eine briefkastenfirma. alle briefe werden von dort aus weitergeleitet an:

I-C-M Press LTD, Postfach 1764 in 61287 Bad Homburg.

es gibt auf antigua im jolly harbour beach resort einen hans bert kupin, der dort yachten verchartert. nebenbei auch auf der hanseboot in deutschland ausstellt. den dortigen golfklub vertritt. er ist noch managing mirector für touristenwerbung in antigua. und general managing director des jolly harbour complex.

es gibt auch eine nora. die kennt den guten näher. leider ist er nicht dafür bekannt. püntklich zu zahlen.

nora

werbebriefe kommen derzeit laut poststempel aus 88131 lindau am bodensee.

der kreis schließt sich mit jolly harbour lindau

wen trifft man da?

Domain Name: CCC-CASINO.COM

Administrative Contact:

Sauer, Harry (HS3117) [email protected]

Harry Sauer

1313 -N. Market -Steet

Wilmington,, DE 19801

3025750440

Technical Contact:

Leiprecht, Albrecht (AL5241) [email protected]

futour interactive

Linggstr. 4

Lindau, 88131

Leiprecht Albrecht

(0 83 82) 9 89 67 10

Lindau

Nobelstr. 32

88131 Lindau Bodensee

technischer kontakt: albrecht leiprecht mit zufällig genau einer adresse in 88131 lindau. was für ein zufall.

und harry sauer von w-4.de wohnt auch gleich um die ecke:

W4 Werbeagentur für das World Wide Web GmbH

Rossbachstrasse 8

88212 Ravensburg

Telefon: +49 (0)751 - 2 44 47

werbebriefe aus lindau - und futour hat casino webseiten für adressen aus aAntigua. benutzen ähnliche telefonnummern und po-boxes wie das jolly harbour resort - betreut. aus Lindau. die zusammenhänge kann jeder sehen.

die bilder von den glücklichen gewinnern. auf den angeblichen gewinnerschecks. sind modells von einer schweizer, ich wiederhole schweizer headhunter und modell agentur.

bearbeitet von Werner-Linz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ist daran neu?

für dich vielleicht nicht. für 95% der gäste ist es neu!

und albern ist immer subjektiv. die nibelungentreue zum gpc könnte ich auch albern finden.

gegen jeden Schweizer

es war nur ein schweizer. mit nur einem beitrag. du hast doch vor x jahren selber mit deinen "leseproben" und analysen maximum negativ getestet. da hast du auch nie vor dem berg gehalten.

bearbeitet von Werner-Linz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

fairness gibt es nur. wenn beide seiten mit fairen karten spielen. ich kann mich nicht erinnern. mit den werbeschreiben jemals fair behandelt worden zu sein. die statistiken eine glatte lüge. der computer macht die systeme. hinterher. von alten permanenzen. ganz arm dran waren die. die dann in diesen casinos gespielt haben. 5 jahre wunderstatistik. W......... sein computer rechnet von spielbank x im nachhinein aus. was gut lief. macht 200 regeln. passend dafür. jetzt kauft spieler x das system, geht auch noch in die entsprechende spielbank x. das resultat. er ist sofort pleite. denn der rücklauf muß kommen. die gute strecke gabs nämlich schon. hat der computer "gefunden".

solche prozesse wie bei dir wären heute unmöglich. die gesetze haben sich komplett geändert. präzidenzrecht gibt es nicht. kein urteil ist was wert. seit beginn dieses jahres gibt es noch mehr verschärfungen im urheberrecht. kam erst durch die hackerei in der musikszene. betrifft jetzt alles. selbst die kindergartenkritzelei vom kleinen sohn.

ich wiederhole. 95% aller gäste hier wissen gar nix um die hintergründe. dann kommt ein beitrag, der fast eine kopie des werbeschreibens ist von maximum. mit einer kleinen abschwächung. vorher kein beitrag, hinterher kein anderer beitrag. nimm dir den prospekt und vergleiche den wortlaut mit dem beitrag. kannst es ruhig wieder als albern hinstellen. dann gehe zur auktion die ich beschrieben habe. gehe zur homepage von "storm" os-creativ. lese. und es sind immer fast wortwörlich die gleichen prospektaussagen. darum geht es. daß alle kumpanen von W......... wie ich es beschrieben habe. vom selben kaliber sind. das weiß nicht jeder. und nicht jeder kennt die zusammenhänge. einmal habe ich mit W......... selber gesprochen. am telefon. lange her. es um ging um das system monte carlo. da war ich noch blöd in sachen roulette. wie wir es übrigens alle waren. irgendwann. ich werde es nie vergessen. er sagte mir am telefon: sie brauchen 14 stücke. und einmal im monat werden sie die verlieren. ich wiederhole. einmal im monat. 14 stücke. für ein dutzendspiel. wer so eine sch... am telefon erzählt. der ist wirklich ein sch...

und da gibt es keine fairness. ganz sicher nicht. denn. die muß von beiden seiten kommen.

es kam natürlich wie es kommen mußte. ich habe mir monte carlo gekauft. hatte schon bei der hinfahrt einen plattfuß auf der autobahnausfahrt. adac. werkstatt suchen. neuer reifen. da hätte ich es schon wissen müssen. gleich an diesem nachmittag habe ich alle 14 stücke verloren. am ersten tag. ein toller tag.

bearbeitet von Werner-Linz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

solche prozesse wie bei dir wären heute unmöglich. die gesetze haben sich komplett geändert

Da hat sich nichts geändert. Man darf auch heute noch Werke sinngemäß (mit eigenen Worten) beschreiben. Im Rahmen von Testberichten darf man auch sehr großzügig von kommentierten Zitaten Gebrauch machen. Bei wissenschaftlichen Werken (da haben sich die Verlage mit der "ludografischen" Eigenwerbung ins eigene Knie geschossen) ist der Spielraum sogar noch größer, was das Analysieren und Nachveröffentlichen angeht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das ist leider veraltet. mit dem §145 bgb machen die einen heutzutage finanziell platt. angefangen hat es mit amtsgericht tübingen Az. 10 C 1797/93 sowie das amtsgericht bretten Az. C 452/94. selbst damals war es schon möglich. wenn er verlag vor auslieferung klug genug war. aber mit dem wissenschaftsdeckmantel haben die damals das gegenteil erreicht. das stimmt. die haben aber auch gelernt. seit januar gibt es die "sinnmäßigkeit" nicht mehr wenn der verlag eine wettbewerbsrechtliche oder finanziellen einbuße hinnehmen muß. für ein sch... pferderennensystem hat jemand 20000,-- euro vertragsstrafe zahlen müssen. weil er öffentlich die kernaussagen weitergegeben hat. ob mit oder ohne geld weiß ich nicht genau. wenn der verlag mit richtig gutem anwalt dahinter steht. dann heißt es gute nacht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...