Jump to content
Manu91

Zero-Nachteil durch minimum Einsätze auf EC verringern

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wir wissen ja: wenn wir grundsätzlich ein Stück auf eine EC setzen und es kommt Zero, wird die Hälfte des Einsatzes abgezogen. 
Spielt man bei Tischen mit 1€ als Minimum Einsatz und es kommt bei einem gesetzten Stück(1€) Zero, bleibt ja 1€ als Einsatz erhalten, da das Stück nicht geteilt werden kann. 
Beim Setzen von einem Stück (2€) bei 2€ Tischen ist es das gleiche, genau wie bei 5€ Tischen. 
Nun ist meine Überlegung: Wenn man mit 2€ Jetons in einem Casino mit 1€ UND 2€ Tischen spielt und man sein eines Stück a 2€ an einem Tisch mit 2€ als Minimum setzt und Zero kommt, dann müsste doch der Einsatz erhalten bleiben und nicht geteilt werden oder? (Obwohl es in dem Casino ja grundsätzlich auch 1€ Jetons gibt.) Weil ja das Minimum 2€ an diesem Tisch ist und man ja das Minimum gesetzt hat. Wenn das so wäre, dann müsste dieser Sachverhalt ja auch auf 5€ Tische zutreffen. Das eine Stück (5€) bleibt erhalten, da man die kleinste Einheit des Tisches gesetzt hat, obwohl es in dem Casino auch 2€ und womöglich auch 1€ Jetons gibt.
Was meint ihr dazu? Das ist nur mal so ein grundsätzlicher Gedankengang.
Dieser Sachverhalt wäre natürlich interessant, wenn man an einem 1€ Tisch sein Gewinnziel erreicht hat und nun mit der nächstgrößeren Einheit (2€) bzw. mit doppelter Stückzahl (2x 1€) weiter spielen will. Beim weiteren Spiel am 1€ Tisch mit 2€ würde der Einsatz bei Zero geteilt werden, beim Wechsel an einem 2€ Tisch dann ja aber nicht, wenn man mit 2€ Jetons weiter spielt.
Klar, reden wir von ggf. immer nur einem halben Stück Verlust bei Zero (vorausgesetzt man setzt immer nur ein Stück auf eine EC), aber warum sollte man was der Bank schenken? 

Grüße aus Hamburg

bearbeitet von Manu91

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Manu91:

Hallo zusammen,

 

wir wissen ja: wenn wir grundsätzlich ein Stück auf eine EC setzen und es kommt Zero, wird die Hälfte des Einsatzes abgezogen. 
Spielt man bei Tischen mit 1€ als Minimum Einsatz und es kommt bei einem gesetzten Stück(1€) Zero, bleibt ja 1€ als Einsatz erhalten, da das Stück nicht geteilt werden kann. 
Beim Setzen von einem Stück (2€) bei 2€ Tischen ist es das gleiche, genau wie bei 5€ Tischen. 
Nun ist meine Überlegung: Wenn man mit 2€ Jetons in einem Casino mit 1€ UND 2€ Tischen spielt und man sein eines Stück a 2€ an einem Tisch mit 2€ als Minimum setzt und Zero kommt, dann müsste doch der Einsatz erhalten bleiben und nicht geteilt werden oder? (Obwohl es in dem Casino ja grundsätzlich auch 1€ Jetons gibt.) Weil ja das Minimum 2€ an diesem Tisch ist und man ja das Minimum gesetzt hat. Wenn das so wäre, dann müsste dieser Sachverhalt ja auch auf 5€ Tische zutreffen. Das eine Stück (5€) bleibt erhalten, da man die kleinste Einheit des Tisches gesetzt hat, obwohl es in dem Casino auch 2€ und womöglich auch 1€ Jetons gibt.
Was meint ihr dazu? Das ist nur mal so ein grundsätzlicher Gedankengang.
Dieser Sachverhalt wäre natürlich interessant, wenn man an einem 1€ Tisch sein Gewinnziel erreicht hat und nun mit der nächstgrößeren Einheit (2€) bzw. mit doppelter Stückzahl (2x 1€) weiter spielen will. Beim weiteren Spiel am 1€ mit 2€ würde der Einsatz bei Zero geteilt werden, beim Wechsel an einem 2€ Tisch dann ja aber nicht, wenn man mit 2€ Jetons weiter spielt.
Klar, reden wir von ggf. immer nur einem halben Stück Verlust bei Zero (vorausgesetzt man setzt immer nur ein Stück auf eine EC), aber warum sollte man was der Bank schenken? 

Grüße aus Hamburg

moin manu,

 

da du aus HH bist, solltest du doch ein mal da im casino gewesen sein. warst du aber sicherlich noch nicht.

sonst wüsstest du, wenn das minimum auf ec 2€ beträgt, wo sollen da plötzlich 1€ stücke herkommen?

gibt es nicht.

also bleibt dein einsatz, wenn zero fällt stehen. keine teilung!

bei 5€ bekommst du sogar 4€ zurück. verlust bleibt verlust. die zero wird auch irgendwann doppelt oder dreifach erscheinen. und dann?

das wurde alles schon ausgetestet. außerdem, was willst du, wenn überhaupt damit erreichen?

 

du schenkst nichts der bank. sie nimmt dir das geld nur etwas langsamer ab.

 

 

sp........!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doch in der Spielbank Esplanade sowie Reeperbahn war ich selbstverständlich. Genau, die Tatsache, dass bei einem Einsatz aus 5€ bei Zero 4€ werden habe ich selbst auch schon erlebt, an sich ist das dann nur eine Zero Steuer von 20%. Auf die Idee mit den 1€ Tischen bin ich in der Spielbank Schenefeld (bei HH) gekommen, da gibt es zwei Tische mit min. 1€.

Was das ganze bezwecken kann/soll weiß ich auch nicht. Ich wollte hier einfach diese Idee mit geringeren Zero-Verlusten los werden, vielleicht nützt es ja einem etwas. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hola Manu91

in Frankreich und Spanien wird Deine Idee vielerorts nicht verwertbar sein. 

Zur Teilung der Mindesteinsaetze verfuegt die Mehrheit der Casinos ueber 

Jetons die nicht kaeuflich erwerbbar sind und nur bei der Teilung des Mindest-

einsatzes zum Einsatz kommen. Mit zwei dieser Jetons zu spielen muesste 

moeglich sein, meistens werden Sie aber in den Tronc oder in den Taschen der

Souvenirjaeger verschwinden. 

Juan

bearbeitet von Juan del Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Spielkamerad:

sonst wüsstest du, wenn das minimum auf ec 2€ beträgt, wo sollen da plötzlich 1€ stücke herkommen?

 

Das würde ja bedeuten das man bestimmte ungerade Beträge gar nicht setzen kann, z.b. 3, 6 ,11, 16, 21, usw. Stücke.

Und wieso schreibt Manu91 es gibt 1 Euro Tische, wenn es nach deiner Meinung nach doch keine 1 Euro Stücke gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Sven-DC:

Das würde ja bedeuten das man bestimmte ungerade Beträge gar nicht setzen kann, z.b. 3, 6 ,11, 16, 21, usw. Stücke.

Und wieso schreibt Manu91 es gibt 1 Euro Tische, wenn es nach deiner Meinung nach doch keine 1 Euro Stücke gibt.

lies noch mal alles!

hat etwas mit 2 verschiedenen casinos in HH zu tun.

1€ chips sind nicht die regel.

 

zu den ungeraden beträgen. geh doch mal ins casino!

3€ geht natürlich nicht. es ist ein leichtes, 11€, 13€ usw. zu setzen.

 

im übrigen sind 6 und 16 gerade zahlen. :D

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich meinte, dass es im Casino Schenefeld (nordwestlich von HH, aber schon SH) Tische mit 1€ sowie 2€ als Minimum gibt. Daher entsprechend auch 1€ Jetons.

Bei der Spielbank Hamburg (Standorte Esplanade/Reeperbahn) sind 2€ Jetons die kleinste Einheit. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...