Jump to content

Recommended Posts

@Buk

Ich lese grade das du als Betriebsystem windows 2000 NT

fährst.

Ich habe zwar XP.

Dort mache ich bei einer Browsermacke folgendes:

Ich deinstalliere den Browser über das Softwarefenster. Gleich danach installiere ich ihn neu.

Dann sind die Probleme weg.

Ich weiß nicht ob das auch bei NT geht.

Also Vorsicht ein Backup sollte schon da sein.

Mit aller Vorsicht

Wenke

@ Chi Lu Jung

Dein Teil ist richtig gut.

Das schont die Finger!! :topp::smoke:

Wie bekommst du es hin, das die Handwechsel so schnell entfernt werden?

Leider wird bei einem neuen Aufruf des Downloads die alte Permanenz überschrieben.

Das ist schade.

Vorsicht!!

Wenn an einem Tag keine Datei vorhanden ist, ist keine Eingabe mehr möglich(01.10.2004 T3).

Wem das passiert eine kleine Hilfe:

Datei schließen.

Soll die Datei gespeichert werden?Nein!!!

Dann ist erstmal alles OK.

Beste Grüße

Wenke

der jetzt ein richtig gutes Tool hat. :topp:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Buk,

freut mich, dass du nun auch zu den Privilegierten gehörst, die Permanenzen downloaden dürfen :smoke:

Hallo Wenke,

danke für die ausführlichen Testergebnisse. Werde mal schauen, dass ich die Macken noch weg bekomme. Dann gibts den ersten Update :topp:

Wenn du dir die Formel mal anschaust, mache ich eigentlich nichts anderes, als jeden Zelle aus dem Download zu überprüfen ob sie eine Zahl enthält und diese zwischen 0 und 36 liegt. Wenn ja, wird der Coup übernommen, ansonsten eben nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo chi,

wie heißts so schön: wer den schaden hat...

etwas anderes, das für dich kein problem darstellen dürfte:

ich möchte gerne eine abfolge auf den dritten mit excel abfragen und in einen sverweis einbinden... oder so...

beispiel:

gefallen sind die dutzende 2-2-2, und dieses soll excel veranlassen über sverweis eine abfrage zu starten.

das problem für mich:

wie fasse ich aufeinanderfolgende zellen zusammen, dass excel dieses als eine abfrage versteht?

gruß

buk

:smoke:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Buk,

wenn ich dich richtig verstanden habe, willst du "2_2_2" als Suchkriterium einen SVERWEIS verwenden. Aber du hast die drei zweien in drei Spalten stehen?

Wenn ja, dann probiere mal dies:

=SVERWEIS(A1&"_"&B1&"_"&C1;......)

Verwende aber nicht den Bindestrich als Trennzeichen, da Exel bei der Eingabe diese als Datum interpretiert. Also nimm "_" oder ";" oder sonst ein Sonderzeichen.

bearbeitet von Chi Lu Jung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man o Man, Buk

wie stellst du dir das vor ... du wirfst mir einen Knochen hin und ich darf dann so lange darauf herumkauen, bis mir die Erkenntnis kommt, was du jetzt eigentlich genau willst?

So nicht. Um das mal zu verdeutlichen. Deine Frage ist ungefähr so, als ob du dein Auto in die Werkstatt fährst, aussteigst, den Mechaniker zurufst: "Der ist kaputt" und wieder von dannen ziehst.

Also, schreibe mal Prosa und erkläre mir, was GENAU du willst. Wo steht das Suchkrierterium, wo steht der Bereich mit den Werten, gegen den das Suchkriterium geprüft werden soll.

Ich bin auch nur ein Mensch und kein Hellseher :smoke:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo chi,

mein problem: ich kann es nicht besser erklären...

ich versuche es mal so:

ich habe eine spalte für die coups und eine für die dutzende. irgendwann zeigt mir die dutzendspalte drei aufeinanderfolgende zweier. die will ich als satzsignal definiert wissen. nun soll mittels sverweis oder einer anderen formel dieses signal einen satz in einer anderen spalte auslösen...

eine tabelle sagt mehr als tausend worte:

coups	dtz	1.dtz	2.dtz	3.dtz	prog.	satz	saldo

17 2 X

20 2 X

13 2 X

35 3 X 1 -1

18 2 X

25 3 X

4 1 X

13 2 X

32 3 X

36 3 X

17 2 X

9 1 X

2 1 X

... etwas verständlicher?

gruß

buk

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Buk,

am Besten die Tabelle aus deinem Beitrag löschen und nur die ersten 6 Spalten reinkopieren. Die sind nur relevant für dein Problem.

So, nun zu deiner eigentlichen Frage:

In der Spalte "Satz" ab Zeile 5 (wenn Coups ab A2 beginnen) folgende Formel einstellen:


=WENN(ISTZAHL(A4);WENN(ZÄHLENWENN(B2:B4;"=2")=3;1;"");"")

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo chin,

... einen hab ich noch:

die formel, die du mir gegeben hast, ist klasse.

was mache ich aber, wenn ich drei verschiedene dutzende, die nacheinander kamen, abfragen will?

also: 2 3 1 oder 3 2 3 ...und und und... ?

darauf zielte meine ursprüngliche frage ab.

ich möchte ja einen spaltenbereich (hier drei nachfolgende zellen) unterschiedlichst abfragen...

ich versuchte die formel =WENN(ISTZAHL(A4);WENN(ZÄHLENWENN(B2:B4;"=2")=3;1;"");"") entsprechend zu erweitern, aber excel mag das nicht und zeigt mir fehler an. mir leuchtet das auch ein, denn es wird nur die "2" abgefragt.

gruß

buk :smoke:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Buk,

und wieder das alte Problem - du hast bisher nie geschrieben, dass du unterschiedliche Werte abfragen willst.

Aber auch für diese Problem gibt es eine Lösung:

=WENN(ISTZAHL(A4);WENN(UND(KKLEINSTE(B2:B4;1)<>KKLEINSTE(B2:B4;2);KKLEINSTE(B2:B4;2)<>KKLEINSTE(B2:B4;3));1;"");"")

Leider ist mir nicht ganz klar, in welchen Fällen du eine Eins in Satz haben willst. Also nur bei drei unterschiedlichen, bei drei gleichen (egal ob 1 oder 2 oder 3) und bei welchen Fällen noch.

Führe mal ALLE Fälle auf, bei deinen du eine 1 in Satz stehen haben willst. Aber bitte vergiss keinen Fall, sonst sitzen wir morgen noch da und erweitern die Formel ins Endlose :topp:

Falls du drei unterschiedliche oder 3x 2er Dutzend haben willst, so verwende diese Formel:

=WENN(ISTZAHL(A4);WENN(ODER(ZÄHLENWENN(B2:B4;"=2")=3;UND(KKLEINSTE(B2:B4;1)<>KKLEINSTE(B2:B4;2);KKLEINSTE(B2:B4;2)<>KKLEINSTE(B2:B4;3)));1;"");"")

Für den Fall, dass du drei unterschiedliche oder 3x das gleiche Dutzend (also 1 oder 2 oder 3) haben willst, so verwende diese Formel:

=WENN(ISTZAHL(A4);WENN(ODER(ZÄHLENWENN(B2:B4;B2)=3;UND(KKLEINSTE(B2:B4;1)<>KKLEINSTE(B2:B4;2);KKLEINSTE(B2:B4;2)<>KKLEINSTE(B2:B4;3)));1;"");"")

Lass mich bitte noch etwas grundsätzliches dazu sagen. Ich helfe gerne und gebe meine Wissen auch gerne weiter. Nur nervt es mich ehrlich gesagt, wenn wie im diesem Fall das Problem nur stückweise beschrieben wird und wir das gleiche Problem in x Postings ständig erweitern. Deswegen meine Bitte, ein Problem vollständig und möglichst eindeutig zu beschreiben. Dann kann ich auch auf Anhieb die passende Lösung liefern.

:smoke:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo chi,

... komisch, ich sehe schon wieder die überbreite... (auch, wenn ich eine pm beantworte)

na ja, halb so wilde.

thanks für deine antwort :smoke:

ich möchte gerne etwas zu deinem einwand bemerken:

Lass mich bitte noch etwas grundsätzliches dazu sagen. Ich helfe gerne und gebe meine Wissen auch gerne weiter. Nur nervt es mich ehrlich gesagt, wenn wie im diesem Fall das Problem nur stückweise beschrieben wird und wir das gleiche Problem in x Postings ständig erweitern. Deswegen meine Bitte, ein Problem vollständig und möglichst eindeutig zu beschreiben. Dann kann ich auch auf Anhieb die passende Lösung liefern.

ich wollte die sache, die ich nicht programmieren kann, mangels wissen, möglichst einfach, sozusagen allgemeingültig erklärt bekommen. wenn ich grundsätzlich weiß, wie man spaltenbereiche über excel nachfragt, habe ich etwas über excel erfahren und dich nicht wegen eines systems angehauen... dazu kommt, es ist mir nullinger sprachlich nur unzureichend möglich, die programmtechnisch wichtigen fragen, so zu fragen, dass ein sofortiges verstehen möglich ist. es lag nicht in meiner absicht, etwas zurückzuhalten, um dich bis zum sanktnimmerleinstag abzunerven! ich möchte auch dieses programmierproblem von dem ich gerade gesprochen habe, auch erst einmal zerlegt wissen. wie gesagt, ich dachte, es geht über eine bereichsabfrage (wie immer das auch aussehen mag...). ich bin ja völlig ahnungslos, was excel angeht. die "idee" von der wenke einmal sprach, ist schnell formuliert, doch der rechner hält nicht viel von ideen, sondern möchte alles in formeln gepackt wissen, eh klar.

schau her, shotgun und ich, wir machen hier unsere ersten gehversuche mit einem tabellenprogramm. wir können das nicht so glatt formulieren, was wir meinen, weil wir mehr am stolpern sind, als alles andere... aber eines kannste gewiss sein: wir sind motiviert bis in die haarspitzen (so es unsere zeit zuläßt)!

gruß

buk :topp:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Buk,

deine Beweggründe kann ich nachvollziehen. Aber du mußt bedenken, dass auf der anderen Seite auch nur ein Mensch sitzt. Also mußt du schon beschreiben, was du willst. Deswegen denke ich, dass es für beide Seite einfacher ist, das eigentlich Problem erst einmal zu beschreiben. Hierbei erwarte ich keine "programmtechnische Beschreibung", sondern eine Beschreibung deines Problems, wie du es einem zweiten Rouletteforscher erklären würdest. Damit komme ich besser zurecht, als wenn du mit "SVERWEIS" mutmaßt.

Ich kann dann eine Lösung liefern. Du schaust dir die Lösung dann an und kannst nun nachfragen, warum ich dieses oder jenes gemacht habe oder wie die Lösung aussehen würde, wenn du die Parameter / Suchkriterien ändern willst. So kommen wir beide weiter und nerven uns nicht gegenseitig :smoke:

bearbeitet von Chi Lu Jung
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay chi lu,

du hast recht, es ist wohl besser, wenn ich meine "idee" einmal komplett auspacke:

es ist eine idee meines alten herren, die recht simpel aufgebaut ist und nicht besonders viel anspruch enthält. ich habe das ganze ein wenig verändert und möchte pauflers traumprogression drüberlaufen lassen. was rauskommt, dürfte klar sein, aber ich will das einfach mal sehen (auch mit abbruchkriterien).

man schaut sich eine sequenz von drei aufeinanderfolgenden dutzenden an. trifft man im nächsten coup, ist alles gut und man schaut sich wieder die letzten drei würfe an und so fort; also ein dauerspiel ohne unterbrechung.

verliert man an der vierten stelle, wird die älteste chance ein mal nachgespielt - fertig. dann wieder die letzten drei und so fort.

ich habe nun überlegt, wie ichs angehen könnte. meine letzter einfall war, einfach jede bedingung, die es gibt, fest zu definieren über "hit" und "loose". man hat dann eine vierersequenz, die von vornherein festgelegt ist.

ich habe die bedingungen bezogen auf die sequenz gerade durchgezählt - es sind, wenn ich richtig gezählt habe, insgesamt 45 stück. dazu kommen noch die zusatzbedingungen aus der regel des nachspiels, wenn der erste satz verloren ging - noch einmal 30 stück. alles zusammen insgesamt 75 bedingungen...

daher meine laienhafte überlegung es mit sverweis zu versuchen.

hier die definierten gewinn- verlustfälle:

(l=loose, h=hit)

1 1 1 1 h

1 1 1 2 l

1 1 1 3 l

2 2 2 2 h

2 2 2 1 l

2 2 2 3 l

3 3 3 3 h

3 3 3 2 l

3 3 3 1 l

1 2 3 1 h

1 2 3 2 l

1 2 3 3 l

1 3 2 1 h

1 3 2 2 l

1 3 2 3 l

2 1 3 2 h

2 1 3 1 l

2 1 3 3 l

2 3 1 2 h

2 3 1 1 l

2 3 1 3 l

2 3 2 3 h

2 3 2 1 l

2 3 2 2 l

1 2 1 2 h

1 2 1 3 l

1 2 1 1 l

3 2 3 2 h

3 2 3 1 l

3 2 3 3 l

2 1 2 1 h

2 1 2 2 l

2 1 2 3 l

1 3 1 3 h

1 3 1 2 l

1 3 1 1 l

3 1 3 1 h

3 1 3 2 l

3 1 3 3 l

3 2 1 3 h

3 2 1 2 l

3 2 1 1 l

3 1 2 3 h

3 1 2 1 l

3 1 2 2 l

dies also die 45 bedingungen - nix besonderes

na, was meinst du, kann man diese würmer in griff kriegen?

:smoke:

gruß

buk :topp:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Frage an die Excelexperten?

EXCEL 97 SR1

Ich will den Nullwerte nicht auflisten.

z.B Spalte A

1

0

2

0

0

1

1

Gewünschtes Ergebnis Spalte C

1

2

1

1

Meine Eingabe

=WENN(ZEILE()>SUMME(N(A$1:A$1000<>0));"";INDEX(A$1:A$1000;KKLEINSTE(WENN(A$1:A$1000<>0;ZEILE(A$1:A$1000));ZEILE())))

Runterkopieren

Ergebnis

Nur in der Zeile1 ist das daß Ergebnis sichtbar (Die 1)

In den weiteren Zeilen ist kein eintrage sichtbar.

(z.B C2 müste 2)

Beim Anklicken Gleichheitszeichen in der Statuszeile erscheint der richtige Wert (Die 2)

Sonst_Wert =2

Wahrheitsprüfung in geschweifter Klammer 2

Formelergebnis =2

Wo liegt der Fehler?

Opti

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...