Jump to content

Recommended Posts

Liebe Gemeinde,

2005 hat Lukasz mit seinem Systemchen hier für Aufruhr gesorgt. Viele waren damals am Rätselspass beteiligt. Aber nur wenigen ist es auch tatsächlich gelungen "zwischen den Zeilen zu lesen".

Mich hat diese Methode seit damals nicht mehr losgelassen. Nach einer langen Pause möchte ich gern wieder einsteigen. Dabei richte ich mich besonders an die damaligen Mitstreiter. Aber auch Neue sind herzlich willkommen.

Ich wünsche mir einen Thread, in dem nur Kommentare zur Sache geschrieben werden, die weiter bringen.

So Leute, wenn ihr Interesse habt, machen wir da weiter, wo aufgehört wurde. Dann bin ich auch bereit meine neuen Erkenntnisse mitzuteilen.

Gruss

SF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo Sarface

dann leg mal los .... hätte auch noch einiges dazu abzusondern

hab die ganze Geschichte damals nicht life miterlebt ,sondern erst vor einiger Zeit nachgelesen.

Obwohl die ganze Geschichte selbst noch unter den TOP 5 im Kasperltheater Ranking einen Spitzenplatz einnimmt,

hat mich die EC ungleichverteilung RI SP noch lange beschäftigt (war ja gerade sein KÖDER mit dem er auch die Intelligenteren erst mal ruhig gestellt und zum nachdenken gebracht hat ) ; KLAR man will ja nichts übersehen haben !!

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ ruckzuckzock,

hat mich die EC ungleichverteilung RI SP noch lange beschäftigt

...tschuldigung, hat mit der Strategie von Lukasz überhaupt nichts zu tun.

hab die ganze Geschichte damals nicht life miterlebt ,sondern erst vor einiger Zeit nachgelesen

...denn Du hast ja nur nachgelesen, daher unterliegst Du diesem Irrtum. Du musst den Lukasz-Thread hier schon genau lesen, mindestens 10 mal von vorn nach hinten und wieder zurück. Dann verstehst Du vielleicht auch seine Sprache, seine Zeichensetzung, seine Hinweise. Konzentriere Dich nur auf seine Aussagen, dann bleibt von knapp 160 Seiten garnicht so viel über.

@ scarface,

Ich wünsche mir einen Thread, in dem nur Kommentare zur Sache geschrieben werden, die weiter bringen.

...ich hoffe, Du bist Dir darüber im Klaren, dass Dein Wunsch, einen Thread zu haben, wo nur Kommentare zur Sache geschrieben werden, ehrbar ist, aber nicht funktionieren wird. Nicht zuletzt liegt das an ehemaligen "Mitstreitern" im Lukasz-Thread, die schon damals entsprechende Kommentare abgegeben haben und noch heute hier aktiv sind. Lass Dich überraschen.

Gruss

nimmsgern

PS: Vielleicht kommt Euch meine Signatur bekannt vor ! Ist nicht von mir.

bearbeitet von nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@all

schön, dass sich heute immer noch welche für die Geschichte interessieren. Das Problem wo meiner Meinung damals die meisten gescheitert sind war, dass sie zu kompliziert gedacht haben. Den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Mich eingeschlossen. In der Vorgehensweise ist immer mit dem 2. Schritt angefangen worden und dadurch ist es nicht gelöst worden. Abgesehen von Stranger vielleicht. Es müsste zunächst bei Sig 1 der Grund gefunden werden, welche Bedeutung hat der Farbwechsel und welche Bedeutung hat die Eigenschaft des FW (P/P, I/P usw.)

@ nimmsgern

Ich gebe dir Recht. Von den 156 Seiten das heraus zu filtern, was wirklich entscheidend ist und die Lösung zwischen den Zeilen steht. Darum möchte ich das auch alles noch einmal aufrollen, aber vielleicht mit einem anderen vorgehen.

Ich fang mal an:

ziemlich zu Anfang (Seite 1) kamen von Lukasz Permanenzabschnitten in den die Zwischenbemerkungen kamen

ja 2 nein 4

ja 8 nein 7

usw.

dies ist bisher nicht gelöst worden. "Papamaus" hatte immer wieder nachgefragt, aber keiner ist dahinter gekommen. Per Zufall ist mir aufgefallen, dass sich das auf die Eigenschaften der wechselde Farbe mit dem vorletzten Coup bezieht. Dabei gab es 4 Wechsel, wo Pair zu Pair und 6 mal P/I bzw. I/P gekommen ist. In dem Fall also: ist eine Serie von P/P (oder auch I/I) eingetroffen ja 2 nein 4.

Fürs erste soll´s erst mal reichen. Das sollten wir kapieren. Dann werden wir auch die Zusammenhänge verstehen.

Auf geht´s Leute

Schönen Gruss SF :werweiss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich fang mal an:

ziemlich zu Anfang (Seite 1) kamen von Lukasz Permanenzabschnitten in den die Zwischenbemerkungen kamen

ja 2 nein 4

ja 8 nein 7

usw.

dies ist bisher nicht gelöst worden. "Papamaus" hatte immer wieder nachgefragt, aber keiner ist dahinter gekommen. Per Zufall ist mir aufgefallen, dass sich das auf die Eigenschaften der wechselde Farbe mit dem vorletzten Coup bezieht. Dabei gab es 4 Wechsel, wo Pair zu Pair und 6 mal P/I bzw. I/P gekommen ist. In dem Fall also: ist eine Serie von P/P (oder auch I/I) eingetroffen ja 2 nein 4.

Hallo scarface,

kannst Du bitte erklären, was Du mit dem vorletzten Coup des Farbwechsels meinst?

12

17

36

1

32

7

28

26

28

13

2

25

3

14

30

10

30

-------

ja...nein

2.....4

-------

Gruss

nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Juhee es geht weiter. War seit Anfang an dabei und freue mich über neue Ideen

ok mal alles nach S1.... aber ich verstehe deine Ausführungen nicht....

RP

SI S1 X ->R

RP S1 X ->S

RI

RP

RI

SP S1 X ->R

SP

SP

SI

SP

RI S1 X -> S

RI

RP

RP

SP S1 O ->S

RP S1 O ->R

(SP)

Hmm erklär bitte mal was du meinst.. danke dir

bearbeitet von Rubin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rubin: willkommen zurück

@ relieves: ebenfalls willkommen zurück

Ja, ihr beide seit damals auch dabei gewesen.

@ Rubin

sei nicht so schnell, was Sig 1 angeht. Immer der Reihe nach. Sonst verrennen wir uns wie damals und keiner blickt mehr durch.

Nun noch einmal der Originalabschnitt, den ich kommentiere:

12 --

17 auf Rot Wechsel von P zu I = nein 1

36 auf Schwarz Wechsel von I zu P = nein 2

1

32

7

28 auf Rot Wechsel von I zu P = nein 3

26

28

13

2

25 auf Schwarz Wechsel von P zu I = nein 4

3

14

30

10 auf schwarz Serie von P zu P = ja 1

30 auf rot Serie von P zu P = ja 2

-----

ja nein Ergebnis: ja =2 nein = 4

2 4

-----

4 hier fortlaufend weiter

13

25 auf schwarz

4

12 auf rot

22 auf schwarz

13

26 auf rot

7

9

1

8 auf rot

14

20 auf schwarz

21

29 auf rot

21

34

5

22 auf schwarz

4

36 auf rot

36

-----

ja nein

8 7

-----

Ich hoffe, dass dieser Teil nachvollziehbar ist.

@ ruckzuckzock

du hast einiges abzusondern?

bis später

SF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ahh ja.. klar... wir haben das damals ja umgeformt in

X = Wechsel

O = Folge

Was am Ende 15 Wechsel zu 9 Folgen heisst... (62.5 zu 37.5) grins... kommt wieder hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo nimmsgern

musst Dich doch nicht entschuldigen ... mich hats aber trotzdem beschäftigt :lachen:

zur Sache

selbstverstänlich war es die 10 /8 Ungleichverteilung mit der er seine 55% UND somit seine daraus resultierende ÜBERLEGENHEIT erklären wollte ...auch wenn davon letztlich nichts übrig blieb.

musst halt noch ein 11 tes Mal vor und zurück lesen .................. mein freundschaftlicher Rat lautet

lese genau... dann verstehst du vieleicht auch die Sprache , die Zeichensetzung ,die HINWEISE ;konzentriere Dich :werweiss:

nicht gleich verzweifeln :winken:

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo scarface,

besten Dank für Deine Erklärung. Wenn Du jetzt das fortführst, wie Du begonnen hast, stimmt es dann noch überein? Also, bei mir nicht. Im nächsten Abschnitt wären es 13 Farbwechsel, davon 6 Farbwechsel nach P/I (X) und 7 Farbwechsel nach Folge (O). Im Übrigen glaube ich nicht, dass für Wechsel nach P/I ein "nein" steht.

Ich gehe davon aus, dass Lukasz einfach zusammengezählt hat, richtig oder falsch. Die Ergebnisse stimmen aber auch nicht. Was mich interessiert, warum hat er genau an diesen Stellen (2/4, 8/7, 15/9/1) einen "Schnitt" eingelegt.

hallo rubin,

wir haben übrigens 6 + 13 + 12 Farbwechsel, also 30 Stück insgesamt. 15 + 9 + 1 sind aber nur 25, kommt also leider nicht hin. Wäre ja auch zu schön.

hallo ruckzuckzock,

ich kann Dir nur sagen, dass die Vermutung, es würde sich um die Ungleichverteilung von R/I oder S/P handeln, falsch ist. Ich bin diesem Irrtum selbst lange Zeit nachgejagt, weil er mir am logischsten erschien. Wenn Du es dennoch glauben magst, kann man das nicht ändern. Ach übrigens, genau diese Frage, ob es sich um das Ungleichgewicht (8/10) handelt, hat Lukasz verneint. Habe ich gelesen, nicht nur zwischen den Zeilen.

Gruss

nimmsgern

bearbeitet von nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ all

ich bin mir ziemlich sicher, dass die 10/8 von SP/SI oder RI/RP zwar eine Anormailtät des Kessels ist, aber für dieses Spiel keine Rolle spielt. Es fällt zwar auf, aber nicht daran festbeissen. Es muß etwas anderes sein, was zu erkennen ist, wenn die Kesselzahlen aufgeschrieben werden.

Lukasz schreibt immer wieder von Eigenschaften. Wir denken, dass kann R, S, P oder I sein. P/I haben zwar auch damit zu tun, bin mir aber sicher das damit die Eigenschaften von Serie/Wechsel gemeint sind.

Meine Idee:

Zahl P I Eigenschaft

32 x S

15 x W

19 x S

4 x W

21 x W

2 x W

25 x W

17 x S

34 x W

usw.

bei 32 auf 15 wechselt die Eigenschaft. Mit der 19 haben wir Serie, weil 15 vorher auch Impair. Zusammengezählt kommt man so auf ein Verhältnis von 22 Wechsel und 14 Serien. Die Zero aussen vorgelassen, weil sie keine Eigenschaft hat. Somit ergibt sich ein Verhältnis von 61 zu 39 % für die Wechsel.

Für das berühmt berüchtigte Sig 2 wird immer wieder gesagt: Was sieht Sig 1 nicht: die Serien!!! Alle haben gedacht es ist damit S, R, P oder I gemeint und sind nicht weiter gekommen.

Ob dieser Gedanke oben der Schlüssel weiß ich nicht, denke aber das der Ansatz richtig. Mit geballter Kreativität sollte das aber zu lösen sein.

mit verbundenem Gruss

SF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe noch mal gerechnet. Insgesamt ergibt sich ein Verhältnis von ja=14 nein=13. Die Satzangaben von Lukasz mal ausser acht gelassen. Denn im2. Abschnitt bei 13, 26 setzt er in einer Serie.

nimmsgern

wir haben übrigens 6 + 13 + 12 Farbwechsel, also 30 Stück insgesamt. 15 + 9 + 1 sind aber nur 25, kommt also leider nicht hin. Wäre ja auch zu schön.

verstehe nicht wie du darauf kommst.

Gruss SF

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ...dann mal zum Absondern

Zunächst muss ich feststellen ,dass ich weder Anhänger noch Gegner dieser Strategie bin ,sondern das Ganze einfach nur sachlich betrachte , im Hinblick darauf, ob etwas davon von NUTZEN sein könnte , deshalb auch das Interesse an der Ungleichverteilung (können darauf ja noch zurück kommen bei Interesse ). Das er dafür keinen Lösungsansatz hatte ist doch völlig klar.Aber für was hat er überhaupt eine LÖSUNG ; .......hat er eine ?

Betrachten wir es mal nüchtern

Da ist ein Junge der mit einem Progressionsspielchen mit 15000 was vor die Glocke bekommmen hat ... Verzweiflung ....Fehlersuche .... Suche nach Hilfe bei Gleichgesinnten ( Lukas ein Zocker der auf das GLÜCK hofft , den Kessel zu besiegen :lachen: ) ...... klappt auch nicht .... interessiert kein Schw..n ..... er merkt, auch das fing er falsch an

Also ran an die Sache mit System von OPA (da war doch schon mal was ..... polnische Mathematik und vorallem die Opas scheinen einfach besser zu funktionieren ) UND der Erfolgsmeldung einer 55%tigen ÜBERLEGENHEIT (was würdet ihr tun weeennnnn)

JA wenn .... hat er aber nicht ...der von ihm anschliessend vorgestellte Marsch bewegt sich bei 50% , wusste er auch ,deshalb die Progression ...Resultat ... lange Minusserie ... Patient tot . Es muss was anderes her um den Patienten wiederzubeleben ...ein 2 ter Marsch ......SIGNAL 2 war geboren :werweiss:

Der Schuss ins Blaue funkioniert , plözlich arbeitet das halbe Forum an der Lösung SEINES Problems (grusselig einge scheinen nach kurzer Zeit dem Wannsinn nahe ): Im Laufe der Zeit gibts wohl 20 verschiedene Signale 2 ,wobei alle so mit der Suche beschäftgt sind ,dass keiner mehr die Frage nach dem Nutzten stellt, den es bringt wenn man Lukasz Signal findet (ich fand es übrigens an hand der Beispielpermanenzen ziemlich eindeutig was er da spielt ,mit Ausnahme weniger Patzer seinerseits ....wahrscheinlich gewollt )

zum Spiel

er spielt nur den Farbwechsel .........Das kann man vertreten , da er damit die langen Serien elemeniert ... Ein Pluspunkt also

diesen bespielt er nach MARSCH 1 (Signal 1 is ja doof .... das Signal ist immer der Farbwechsel )

den brauchen wir nicht besprechen ,da er ihn ja eindeutig benannt hat.

jetzt gibts aber noch Marsch 2 ( SIGNAL 2 :winken: ) aus dem er aber ein Megageheimnis gemacht hat und der eigentlich so EINFACH ist dass er es gar nicht aussprechen will ....dennoch so geniall ,weil man um die ECKE DENKEN MUSS : :cowboy:

Unter um die ECKE denken meint er .... für ihn ist impair = rot und pair = schwarz ...PUNKT

Zitat : Es zeigt die Serie an ..... was soll mir eine schwarz Serie bei Farbwechsel auf rot anzeigen ... das sie schwarz ist ... na was soll die denn sonnst sein

Jetzt zu EINFACH .... was sie ihm anzeigt ist eine Serie pair /impair bzw ein Übergwicht eines der beiden , dazu braucht er DIE LETZTEN 3 coups . Dieses Übergewicht spielt er auf Ausgleich (warum auch immer .... das der öfter kommt als anders müsste mir jemand anhand von AUSWERTUNGEN erstmal zeigen )

IM KLARTEXT : 9 rot ...18 rot ...29 schwarz ..... singnal 1 satz rot signal 2 satz schwarz

Alles was hinterher noch kam an Geschwurbeltem, binäre Codes und was weis ich noch, sind doch nur Akte der Verzweiflung, um die Sache kompliziert wissenschaftlich aussehen zu lassen und somit die Oper am laufen zu halten, obwohl es nach vorheriger Aussage doch soooo einfach ist.

So und jetzt mal schnell nachsehen Jungs ob ich recht habe ....viel SPASS und LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ...dann mal zum Absondern

Diese Art der Absonderung gab es mehr als genug. Na scarface, was hab`ich Dir gesagt. Ich hab`nur nicht vermutet, dass es so schnell geht.

Gruss

nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten morgen @ all

ruckzuckrock

Unter um die ECKE denken meint er .... für ihn ist impair = rot und pair = schwarz ...PUNKT

genau das ist es eben nicht

Zitat : Es zeigt die Serie an ..... was soll mir eine schwarz Serie bei Farbwechsel auf rot anzeigen ... das sie schwarz ist ... na was soll die denn sonnst sein

wo bitte schön soll dieses Zitat eigentlich stehen?

Lukasz

...ich dachte, dass ihr bereits dahinter kommt was das signal 2 überhaupt signalisiert. und es ist ganz einfach. was sollte es logischer weise signalisieren?? - die serien, was sonst?

nimmsgern hat recht. Wenn das deine Absonderungen sein sollen, sind sie wenig dienlich. Es steht ja jedem frei an der Sache mit zu arbeiten.

nimmsgern

Konzentriere Dich nur auf seine Aussagen, dann bleibt von knapp 160 Seiten garnicht so viel über.

richtig. Inklusive einigen Beiträgen von anderen ausser Lukasz

Übrigens halte ich es für absolut sinnvoll die komplette Lösung nicht ohne weiteres nieder zu schreiben, damit die "Zaungäste" sich ohne Mühen bedienen können, sondern nur ein Austausch unter den "Aktiven". Lukasz hat das damals genauso gemacht, und das war klug. Trittbrettfahrer gibt´s nämlich überall.

In diesem Sinne und nun zurück zum Eigentlichen. :werweiss:

Grüsse

SF

P.S.: Ich hatte mir einmal die Mühe gemacht und alle, für mich relevanten, Beiträge zusammen geschnitten und in einem Dokument zusammen gefasst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht mal so ganz allgemein,

Lukasz hat seinen Paroli-Thread am 21.09.05 begonnen. Bereits 1 Woche später war eigentlich alles gesagt. Dann hat er selbst eingeräumt, er wisse nicht mehr wie er sich ausdrücken soll, ohne etwas zu verraten. Deshalb brachte er die Beispiele mit dem Warenkorb, mit der binären Mitte, den Atomen, mit X und O, mit dem Photoshop-Prinzip. Und dann noch die Quersumme, oh Gott, das war zu viel.

Lukasz sagt, man müsse das Phänomen erkennen. Ich selbst glaube, scarface wird es ermitteln.

Er meint übrigens auch, wer es nicht erkennt, wird es zu 99% nicht verstehen.

Da bleibt es nicht aushaufen.gif dass einige verunsichert sind, ist halt wie im wirklichen Leben.

Gruss

nimmsgern

bearbeitet von nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Du sagst es doch eben wenn man auf alle Gegensätze spielt geht das schief. Das ist klar. also spielt man deshalb nicht auf alle Gegensätze. Man zählt nur wie bereits erwähnt aus wieviel zahlen verganen sind, zwischen jetzigen farbwechsel und vorherigen farbwechsel. nun wissen wir wie lange die letzte rot bzw. schwarz eigenschaft angehalten hat. wir wissen auch ob neim wechseln von pair zu impair sich dies verändert hat. Hier sind doch schon mal eigenschaften die wirklich zählen. Sie reíchen fast vollkommen aus um die nächste farbe zu bestimmen. ein signal ist immer genau. sonst ist es kein signal. signalisiert signal 2 was falsche, pfeiff ich darauf uns spiel auf den ausgleich des signal 1 weiter.

Dieser Satz müsste man genau untersuchen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi nimmsgern,

danke für die Blumen. Aber ich sicher, dass ich es herausbekomme. Mit rund 18 Jahren Rouletteerfahrung sollte es machbar sein. Die Schwierigkeit hierbei ist nur, dass eine andere Sichtweise für das Verstehen notwendig ist. Deswegen habe ich auch diese W/S Analyse für die Kesselzahlen gemacht.

Eines ist klar: wir wissen, dass es ein bestimmtes Verhältnis an Wechsel und Serien gibt. Das Ziel ist es mit den Angriffen dieses Verhältnis zu erreichen. Sig 1 "provoziert" den Kessel, bei dem natürlich auch Plusstücke herauskommen können. Aber das Sig 2 bezieht sich ausschliesslich auf diees Verhältnis. Im gesamten gesehen besteht das Spiel aus 3 Komponenten:

1. Sig 1

2. Sig 2

3. Marschregel, ob Sig 1 oder 2 gesetzt werden soll. sagt S1 W und S2 F, spiele auf F usw.

Eines ist auch sicher. Sig 2 wird von Anfang an paralell mit ermittelt. Ein Erkennen mitten in einer Permanenz, bei dem man sagt hier passt S 1 nicht, also muss es S2 sein funktioniert nicht. Damit wird es nicht verstanden. Den besten Ansatz halte ich für die Untersuchungen eines Permanenzbeginnes. Da sollte mit angefangen werden.

Ganz wichtig: Damit nicht wieder Chaos entsteht und keiner mehr durch blickt, sollten wir alle mit dem gleichen Permanenzabschnitt arbeiten. Hierzu eignet sich meiner nach die von Lukasz gewählte

4

23

20

25

19

19

usw.

Wer sie im alten Thread nicht findet, bitte melden, dann stelle ich sie hinein.

bis später SF :werweiss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ rubin

dann lass uns doch mal diesen Satz untersuchen. Um Zahlen zählen zu können zwischen den Farbwechseln, muss ich erst mal wissen, wo beginne ich zu zählen und wo höre ich auf zu zählen.

SP

RI

RP

RP

SI

RI

SP

SP

SI

RP

Hat jemand eine Idee ?

Gruss

nimmsgern

bearbeitet von nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich musste in mich reinlachen, als ich sah dass Lukasz wieder zum "Leben" erweckt wird. Ich habe damals die Sache mit grossem Interesse verfolgt - anfangs.

Dann hatte ja Lukasz angekündigt, er würde in der Spielbank Stuttgart mal zeigen wie das geht. Ich mit einem Freund also dorthin gedüst, gewartet und gewartet... jedoch, von Lukasz keine Spur. Wenn ich mich recht erinnere, hat er dann noch im Forum behauptet, er wäre dort gewesen und hätte gespielt. Ich bzw. wir waren jedoch einige Stunden dort und hätten gemerkt wenn Lukasz gekommen wäre, selbst wenn er verspätet gekommmen wäre. Danach habe ich die Sache mit Lukasz nicht mehr weiter verfolgt, denn ich hatte dadurch den Eindruck, dass er nichts weiter als ein Lügner ist. Er hat selbst nichts und lässt die Leute hier suchen und suchen.... bis sie schwarz werden. Also, vor allen Dingen bevor ihr weiter macht, Hirn einschalten!

Zudem dürfete euch doch klar sein, dass rein klassisch nichts geht, aber auch nichts. Hier haue ich mal in die Bresche von Sachse, der euch nichts anderes erzählen würde. Basieux schreibt in seinen Büchern auch nichts anderes. Ok, wir mussten alle mal die Erfahrung machen, dass es nicht geht. Aber nach unzählingen solcher Erfahrungen sollte man klüger geworden sein.

Aber was soll's, die Menschen sind unbelehrbar, darum suchst weiter im Dunkeln, auch wenn sich dort nur ein "Nichts" verbergen wird.

In diesem Sinne

cybernomade

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Rubin,

SP

RI

--------

RP

RP

SI

--------

RI

--------

SP

--------

SP

SI

RP

-------

fast richtig, aussehen muss es so:

SP

RI

-------- Start

RP

RP

SI

-------- Ende/Start

RI

SP

-------- Ende/Start

SP

SI

RP

-------- Ende

Gruss

nimmsgern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du dir sicher ?

Es gab ein Statement, dass es auch nur ein Coup sein kann, woraus gezählt wird

da bin ich der Meinung, bei

RP

SP <startstop

RP <startstop

SP <startstop

ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fast richtig, aussehen muss es so:

SP

RI

-------- Start

RP

RP

SI

-------- Ende/Start

RI

SP

-------- Ende/Start

SP

SI

RP

-------- Ende

Gruss

nimmsgern

Wenn Du so die Anfangs- bzw Endpunkte setzt, werden Intermitenzen mit gleichbleibender Eigenschaft I oder P

mit eingeschlossen !

Also erst Ende der Zählung wenn im laufenden Strang die Eigenschaften P/I wechselten .

bearbeitet von relieves

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...