Jump to content

Excel: Permanenzenübergabe von Onlinecasinos


Recommended Posts

Hallo, momentan arbeite ich an einer Übergabe von Onlinecasinos an Excel.

leider habe ich wenig Ahnung davon wie Eure Excel-Tabellen aussehen.

Hat jemand mal eine einfache Datei, mit der Ich testen kann?

und..

gibt es Standards? z.b. Die Aktuelle Zahl wird "gewöhnlich" in Zelle A1.. übergeben?

Gruss und Danke,

Jens

Revanchist: Thementitel ergänzt - wg. eindeutigerer Formulierung und besserer Auffindbarkeit in der Suchfunktion

bearbeitet von Revanchist
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jens,

gibt es Standards? z.b. Die Aktuelle Zahl wird "gewöhnlich" in Zelle A1.. übergeben?

Standarts gibt es da nicht.

Wenn es nur um die Auflistung von Perm geht, verwende ich folgendes Schema:

Spalte A

Zelle A1 Coup Nr

ab Zelle A2 1-2-3...500

ab Spalte B

B1 C1 D1 .... das jeweilige Datum

ab B2 C2 D2 die Permanenzahlen.

Dieses Schema hat sich bei meinen Programmierungen bewährt.

Hier ein Bild des Perm. Blattes:

 
 ABCDEFGHIJ
1Coup Nr24.06.200725.06.200726.06.200727.06.200728.06.200729.06.200730.06.200701.07.200702.07.2007
2129330104124827
322973673830310
43362025181928301916
54512035114311519
6593234311529211731
762710232591919148
87202730143131162018
981611106321531520
1096422619369283
1110173182262819302
1211228363121703530
131253043352711735
14132325307152843120
151425925012283207
16156131010272222036
17161923330136192412
181734256181072319
 
Diagramm - Grafik - Excel Tabellen einfach im Web darstellen Excel Jeanie HTML 3.0 Download
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jens,

Standarts gibt es da nicht.

Wenn es nur um die Auflistung von Perm geht, verwende ich folgendes Schema:

Spalte A

Zelle A1 Coup Nr

ab Zelle A2 1-2-3...500

Hallo Wenke,

leider wurde der Titel meines Postings verändert, so das es falsch rüberkommt.

Es geht um Permanenzen in dem Sinne.

Ich programmiere einen CasinoBot, der vieles selbst kann.

Doch es kamen viele Wünsche wegen Excel, weil dort viele Leute Ihre System darauf haben.

Was ich gemacht habe ist folgendes:

1. der Bot Übergibt die aktuelle Zahl vom OnlineCasino an Excel (Zeile/Spalte frei wählbar)

2. Er schubst die Neuberechnung an (wenn es nicht auf automatik steht)

3. Er holt sich die zu setzenden Felder samt Betrag wieder ab (von einer frei wählbaren Spalte) und setzt dieses dann im OnlineCasino

Was ich eigendlich suche, ist eine einfache "system"-Excel-Datei, die wirgendwo eine Zahl erwartet, und irgendwo hinschreibt was gesetzt werden soll

(Das was früher die Player "per Hand" machen musste.

Damit will ich Testen.. geschwindigkeit und so.

Durch die Excel-Geschichte bei meinem Bot, kanns sich nun jeder selbst programmieren wie er wann bei was setzt (oder auch einen Permanenzschreiber), ohne sich um das "deumherum" zu kömmern. Die Zahlen werden "frei Haus" geliefert, und die Setzfelder brav abgeholt.

Deshalb auch die Frage nach den Standards, ob sich da irgendetwas eingebürgert hat, wo solche Felder sich normalerweilse zu befinden haben.

Hast du so eine "einfache" Datei?

Gruss Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jens,

leider wurde der Titel meines Postings verändert, so das es falsch rüberkommt.

Der titel wurde in guten Glauben geändert, damit dein Problem besser aufindbar ist.

Was ich eigendlich suche, ist eine einfache "system"-Excel-Datei, die wirgendwo eine Zahl erwartet, und irgendwo hinschreibt was gesetzt werden soll

(Das was früher die Player "per Hand" machen musste.

Damit will ich Testen.. geschwindigkeit und so.

Hier der ungefähre Ablauf:

Dazu brauchst du ein Perm-Blatt zum auslesen der Perm - die kann wie in meinen letzten Posting aussehen.

Weiter wird ein "Systemblatt" benötigt.

Dort ist dann das jeweilige System programmiert - das muss für jedes System extra geschrieben werden.

Ist das System im Systemblatt programmiert wird die neue (nächste) Permzahl mit einem Automakro aus dem Permanenzblatt ins Systemblatt eingelesen.

Danach wird der Satz für den nächsten Coup in ein weiteres Spielblatt geschrieben.

Die Rechengeschwindigkeit ist sehr hoch unter 0,25s, der nächste Satz erscheint in qusai Echtzeit.

Weil jedes System extra programmiert werden muss, habe ich so ein Blatt natürlich nicht auf vorrat.

Du kannst aber die von mir hier programmierten Systeme verwenden.

Beste Grüße

Wenke :hand:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

leider wurde der Titel meines Postings verändert, so das es falsch rüberkommt.

Es geht um Permanenzen in dem Sinne.

Hi Jens97

wenn du der Meinung bist, dass durch die Titeländerung dieses Threads etwas falsch rüberkommt,

dann sei bitte so nett und gib mir noch einmal deine ursprüngliche Überschrift

(die habe ich leider nicht mehr im Detail im Kopf). Ich werde dann die Änderung wieder rückgängig machen.

Hier im Forum ist es aber in der Regel so, dass die Inhalte der einzelnen Beiträge das Thema voranbringen

und nicht unbedingt der Titel.

Ciao der Revanchist

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Jens97

wenn du der Meinung bist, dass durch die Titeländerung dieses Threads etwas falsch rüberkommt,

dann sei bitte so nett und gib mir noch einmal deine ursprüngliche Überschrift

(die habe ich leider nicht mehr im Detail im Kopf). Ich werde dann die Änderung wieder rückgängig machen.

Hier im Forum ist es aber in der Regel so, dass die Inhalte der einzelnen Beiträge das Thema voranbringen

und nicht unbedingt der Titel.

Ciao der Revanchist

soooo ein BeinBruch ist das nun auch wieder nicht :-)

Geht ebend im eigentlichem Sinne nicht um Permanenzen, sondern der Übergabe der aktuellen Zahl, und Übernahme von zu setzenden Feldern.

Aber hat sich ja schon erledigt.

:hand:

schönes WE noch,

Gruss Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo jens97!

Willst du die Werte immer in dieselbe Zelle schreiben / abholen?

Ich habe das bei mir so gemacht, dass für jeden Coup eine neue Zeile

angesprungen wird. So hast du den Permanenzverlauf wie in Wenkes Tabelle

schön von oben nach unten durchgehend.

Gruss,

duffyduck

Hallo Ente,

nein, die Übergebene Zahl kommt in eine Zelle, dessen Spalte und Zeile du bestimmen kannst.

Ich denke es macht sich besser, wenn das Programm irgendwas errechnen soll, das diese immer an die gleiche Stelle kommt.

Aber es ist eine Option drinnen, bei der - wenn man denn will - die Zeile immer erhöht wird.

Das Abholen der Setzfelder und Beträge soll in einer Spalte erfolgen, da es ja 156 Felder gibt. Dort kommen dann an entsprechender Stelle die Beträge rein,

die gesetzt werden sollen.

Mit Wenkes Tabelle..

Das kann ja dann jeder selbst machen. Sobald die Zahl da ist, einfach woanders hinschaufeln. Das lässt viel Raum für flexibilität.

hier zum Vergleich ein frühes bildchen:

2014.gif

Gruss Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@jens97

Na ja, mit Zeilenzähler (soll in deinem ScreenShot sicher "Zeile erhöhen" heissen) bist du doch schon

recht flexibel und nicht auf einen Standard angewiesen.

Ich habe die Satzanweisungen per String gelöst. So kann der Bot sich die Befehle aus einer Zelle,

auch für jeden Coup eine neue Zeile, abholen. Guckst du hier:

Excel gibt in Spalte C vor, auf was gesetzt werden soll (Hier immer 1 Stück auf Rot) und

der Bot schreibt den neuen Coup in Spalte B.

Danach Zeilenwechsel und das Spiel beginnt von vorn.

Einen Standard gibt es sicher nicht. Es sei denn, du definierst einen. :-)

Gruss,

duffyduck

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@jens97

Na ja, mit Zeilenzähler (soll in deinem ScreenShot sicher "Zeile erhöhen" heissen) bist du doch schon

recht flexibel und nicht auf einen Standard angewiesen.

Ich habe die Satzanweisungen per String gelöst. So kann der Bot sich die Befehle aus einer Zelle,

auch für jeden Coup eine neue Zeile, abholen. Guckst du hier:

Excel gibt in Spalte C vor, auf was gesetzt werden soll (Hier immer 1 Stück auf Rot) und

der Bot schreibt den neuen Coup in Spalte B.

Danach Zeilenwechsel und das Spiel beginnt von vorn.

Einen Standard gibt es sicher nicht. Es sei denn, du definierst einen. :-)

Gruss,

duffyduck

Hallöchen,

leider kann ich dein Bild nicht öffnen hier.. (das die Forumsoftware erlaubt mir dies nicht)

Bei mir ist die Satzanzweisung von der Zeile abhängig.. 1-37= Plain 38- .. TransPlain0-2 usw.

ist eine 0 in der Zelle wird nicht gesetzt, sonst ist dort der Betrag enthalten.

Für einen neuen Coup, denke ich brauche ich nichts extra zu machen, da er ja "on the fly" abarbeitet.

Vor der Übergabe der Zahl werden alle Setzpositionen auf null gesetzt, und nach der Berechnung einfach wieder abgeholt was drinnen steht.

Naja.. also es gibt kein Standard. Hätte ja sein können, das sich da irgendwas durchgesetzt hat, damit die Leute bei den excelsystemen sich nicht immer umgewöhnen müssen.

Gruss Jens und danke nochmal

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

       
 Chancen:     
       
 Zahlen37 36;-))) 
 Cevaux24horizontal   
  36vertikal60  
 TP12    
 0/1/21    
 0/2/31 14  
 Carrés22    
 0/31 23  
 TVS6    
 TVS'5 11  
 Dtz.3 3  
 Kol.3 3  
 EC6 6  
 Summe:  156lt. JEME 
       
 plus Zero(ist keine Zahl)1  
       
    157lt. Moni96. 
       
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen.

keine Ahnung ob dies noch jemanden interessiert,

aber mir ist aufgefallen, das noch eine wichtige Option der Übergabe fehlt.

Vielleicht ist es ja für einige von Euch eine Anregung.

Es kann nun auch ein Macro aufgerufen werden, optional mit der aktuellen Zahl Argument.

hier die möglichen Optionen:

2014.gif

so. habe ich nun noch was vergessen? :-)

gruss Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hei jens,

habe gerade dieses Thread gelesen.

Es sollte noch die Möglichkeit bestehen, dass zwei weitere Makros angesteuert werden können.

Und zwar:

ein Restore-Makro und

ein Initialisierungs-Makro

Der Grund ist folgender: Wenn eine Partie begonnen wir, dass kann es sein, dass gewisse internen Werte und ggf. Tabellenzellen resettet werden müssen. Den Status (Partieneubeginn und -fortsetzung) per Makro festzuhalten bzw. nachzuverfolgen ist etwas kompliziert. Von daher wäre es gut, wenn das System neu beginnt (und es keine Fortsetzung einer abgerochenen Partie ist!), dass 1 Mal das Initialisierungsmakro gestartet wird (natürlich nur wenn eingestellt).

Ähnlich ist es beim Restore-Makro. Es kann ja sein, dass ein Verbindungabbuch oder andere Probleme aufgetreten sind, so dass einige Coups fehlen bzw. eine bestimmte Systemlogik dann nicht mehr durch die Unterbrechung funktioniert. In diesem Fall sollte es möglich sein, ein spezielles Makro zu starten, welches diese Problem "intern" im Roulettesystem behebt.

Grüße

Mike32 :biglaugh:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...

Es sollte noch die Möglichkeit bestehen, dass zwei weitere Makros angesteuert werden können.

Und zwar:

ein Restore-Makro und

ein Initialisierungs-Makro

Der Grund ist folgender: Wenn eine Partie begonnen wir, dass kann es sein, dass gewisse internen Werte und ggf. Tabellenzellen resettet werden müssen. Den Status (Partieneubeginn und -fortsetzung) per Makro festzuhalten bzw. nachzuverfolgen ist etwas kompliziert. Von daher wäre es gut, wenn das System neu beginnt (und es keine Fortsetzung einer abgerochenen Partie ist!), dass 1 Mal das Initialisierungsmakro gestartet wird (natürlich nur wenn eingestellt).

Hallo Mike,

da man ja ein Macro mit der Aktuellen Zahl als Übergabe aufrufen kann,

hindert dich doch nichts daran, das Init "miteinzubauen"

also anstatt

Sub NeueZahl (Welche as integer)

legos()

end sub

einfach:

Sub NeueZahl (Welche as integer)

Init()

legos()

end sub

Zur Not kanns du dir ja eine "triggerZelle/Variable" machen, wenn alles nur beim allererstenmal initialisiert werden muss.

Es gibt einfach zuviele möglichkeiten, sodaß ich denke, das es besser ist, es dem ExcelProgrammierer zu überlassen, wie er wann was wo Initialisiert.

Ähnlich ist es beim Restore-Makro. Es kann ja sein, dass ein Verbindungabbuch oder andere Probleme aufgetreten sind, so dass einige Coups fehlen bzw. eine bestimmte Systemlogik dann nicht mehr durch die Unterbrechung funktioniert. In diesem Fall sollte es möglich sein, ein spezielles Makro zu starten, welches diese Problem "intern" im Roulettesystem behebt.

Einen Verbindungsabbruch wird momentan nicht erkannt, da z.B. CC sehr unsauber arbeitet, und wenn Geld auf dem Brett liegt und schon "drehen" geklickt wurde, man diesen Modus nicht einfach verlassen werden kann.

Von daher müsstest du eh neu starten, und wärest am Rechner.

Eine Zahl wird nur dann übergeben, wenn eine neue Zahl fällt.

Was ich gerade dabei bin zu überlegen, ist die Möglichkeit dieses Plugin zum mehrfachstart zuzulassen, d.h. man startet es mehrmals, und kann somit soviele Tabellen bedienen, wie man möchte.

Gruss Jens

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Not kanns du dir ja eine "triggerZelle/Variable" machen, wenn alles nur beim allererstenmal initialisiert werden muss.

Es gibt einfach zuviele möglichkeiten, sodaß ich denke, das es besser ist, es dem ExcelProgrammierer zu überlassen, wie er wann was wo Initialisiert.

Einen Verbindungsabbruch wird momentan nicht erkannt, da z.B. CC sehr unsauber arbeitet, und wenn Geld auf dem Brett liegt und schon "drehen" geklickt wurde, man diesen Modus nicht einfach verlassen werden kann.

Von daher müsstest du eh neu starten, und wärest am Rechner.

Eine Zahl wird nur dann übergeben, wenn eine neue Zahl fällt.

Was ich gerade dabei bin zu überlegen, ist die Möglichkeit dieses Plugin zum mehrfachstart zuzulassen, d.h. man startet es mehrmals, und kann somit soviele Tabellen bedienen, wie man möchte.

Gruss Jens

Da hast dur Recht. Man kann natürlich auch selbst als Excel-Programmierer den "Status" (Init, Normal, Restore) abfangen.

Hmm..., da mit dem Verbindunsabbruch sehe ich etwa anders.

1. Es muss ja nicht immer abstürzen, wenn du schon gesetzt hast. Bei manchen OC pasiert ein Verbindugnsabruch auch schon mal bevor du setzt.

2. Man könnte natürlich eine quasie Störungsanalyse einbauen (hatte ich damals in meiner Software). Z.B. kommt nach dem Setzen oder nach einer Aktion nach X Minuten/Sekunden keine Gegenreaktion von der Software (z.B. mal will ein Jeton setzen und der Jeton kann nicht woanders abgelegt werden oder es kommt nach dem Drehen nach einiger Zeit keine neue Zahl), dann liegt eine Störung vor und es erscheint eine Meldung und ein akustisches Signal!! Das hat den Vorteil, dass man ncciht immer komplett vor dem Rechner sitzen muss und dauernd hinschauen muss. In diesem Fall kann man ja schon fast selbst setzen.

Das mit dem Mehrfachstarten ist eine sehr gute Idee!!!

Grüße

Mike32 :biglaugh:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...