Jump to content

Roulette-Kessel-Physik


Recommended Posts

Thema : Rauten und Romben :

ein roulettekessel ist ein runder gegenstand der trichterförmig zur mitte hin abfällt.

stichwort : Trichter.

ein trichter mit 100 cm durchmesser und 6° fallwinkel zur mitte...wird absolut in der waage aufgestellt.

diesen trichter schneidet man innen auf einen durchmesser von 50 cm aus.

in diese öffnung setzt man einen zylinder.

dieser zylinder hat einen fallwinkel nach aussen ...und zwar von 12° ...und dieser wird nicht mit dem äusseren trichter verbund...und läuft eigenständig.

kurz gesagt : ein roulettekessel.

beschleunigt man nun eine kugel mit 18mm durchmesser und einem gewicht von X-gramm am äusseren rand des trichters ...(@kreisförmige bahn)...wird diese kugel sich erst dann vom äusseren rand des trichters (roulettekessel) lösen wenn die zentrifugalkraft das gewicht der kugel unterschreitet und in dem 6° fallwinkel des trichters die kugel langsam in der kreisbahn ihr eigenes gewicht zurück bekommt und erst in der mitte des trichters voll erreicht wird.

die kugel hat nun die kreisbahn des trichters erreicht in dem der durchmesser des trichters 66cm beträgt und trifft dort auf eine rombe oder raute...oder beides.

die rauten und rombenhöhe ist nur so groß das sie die kugel nicht wesentlich in ihrer geschwindigkeit beeinträchtigt

was passiert ?

die kugel wird aus ihrer kreisbahn gelenkt.

nun ist sie aber noch der abfallenden zentrifugalkraft ausgesetzt und hat ihr volles gewicht noch nicht erreicht.

durch ihre geschwindigkeit in der 6° abfallenden kreisbahn ist sie deshalb auch nur langsam der ansteigenden schwerkraft ausgesetzt welche mit der zentrifugalkraft kämpft.

sie kann also nicht eine einfach "abbiegen" und in ein zahlenfach fallen.

da sich die kugel aber vom oberen rand des trichters in einer "halb runden" startbahn bewegt hat ..."beschleunigt" wurde ...dreht sich die kugel um sich selbst...sie "DRILLT".

wenn sie beispielsweise auf eine rombe treffen würde welche ihre geschwindigkeit erheblich verringern würde (leichte kugel)....würde sie durch ihre eigenbewegung "drill" sofort nach "rechts" zur mitte abbiegen und in ein zahlenfach fallen...begünstigt auch durch den fallwinkel....gut zu sehen wenn es sich um eine "leichte kugel" handelt.

eine "schwere kugel" wird ihre kreisbahn aber wieder aufnehmen ...oder durch den kessel "rattern" ...und immer wieder von dem mittigen zylinder auf ihre bahn gebracht werden....bis schließlich die zentrifugalkraft und die der schwerkaft und ihre abfallende geschwindigkeit + "eigendrill so gering ist das sie durch ihren "eigendrall" und etwas geschwindigkeit in ein zahlenfach fällt.

kennt man nun das verhalten von den unterschiedlichen kugeln die man in einer trichterkreisbahn gebracht hat @roulettekessel ...ist es möglich sich ein spezielles rauten oder rombenverhalten der jeweiligen kugel auszusuchen.

das "angestrebte ziel" ....wird deshalb aber nicht verfehlt.

warum nicht ?

weil sich der zylinder @zahlenkranz in der mitte ebenfalls dreht und einen durchmesser von 50cm hat.

das besagt :

wenn sich dieser zylinder mit einer geschwindigkeit dreht welche die kugel hat wenn sie sich von dem rand des trichters löst...kann man SEHR GENAU vorherbestimmen an welchen punkt die kugel vom zyllinder @zahlenkranz ihre zentrifugalkraft verliert und in ein zahlenfach fällt.

erhöht man nun die "grundgeschwindigkeit" des zahlenkranz um die hälfte der selbigen....so wird die kugel sehr genau an der entgegengesetzten stelle landen wie bei der grundgeschwindigkeit.

erhöht man sie um das doppelte ...wird sie wieder sehr genau dort landen wie bei der grundgeschwindigkeit des zahlenkranz.

und mit der anordnung der dreharme ...kann man die geschwindigkeit des zahlenkranz genau um jeweils "1/4" steigern.

man kann diesen punkt also wahlweise um jeweil 9 zahlenfächer verschieben.

welche möglichkeiten hat man jetzt als aussenstehender ?

man benötigt folgende info :

welche kugel verhält sich im kesel wie ?

wo löst sich die kugel von kesselrand ?

was ist die "grundgeschwindigkeit" des zahlenkranz ?

schönen tag noch !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...

das besagt :

wenn sich dieser zylinder mit einer geschwindigkeit dreht welche die kugel hat wenn sie sich von dem rand des trichters löst...kann man SEHR GENAU vorherbestimmen an welchen punkt die kugel vom zyllinder @zahlenkranz ihre zentrifugalkraft verliert und in ein zahlenfach fällt.

erhöht man nun die "grundgeschwindigkeit" des zahlenkranz um die hälfte der selbigen....so wird die kugel sehr genau an der entgegengesetzten stelle landen wie bei der grundgeschwindigkeit.

erhöht man sie um das doppelte ...wird sie wieder sehr genau dort landen wie bei der grundgeschwindigkeit des zahlenkranz.

und mit der anordnung der dreharme ...kann man die geschwindigkeit des zahlenkranz genau um jeweils "1/4" steigern.

man kann diesen punkt also wahlweise um jeweil 9 zahlenfächer verschieben.

welche möglichkeiten hat man jetzt als aussenstehender ?

man benötigt folgende info :

welche kugel verhält sich im kesel wie ?

wo löst sich die kugel von kesselrand ?

was ist die "grundgeschwindigkeit" des zahlenkranz ?

schönen tag noch !

Hallo SymbioseX !

Klingt sehr interessant! Ist das deine Strategie mit der du soviel gewinnst?

Ich kenne mich zwar nicht so gut auf dem physikalischen Gebiet aus, aber wenn das wirklich richtig ist was du annimmst, dann ist es doch trotzdem sehr schwer die ganze Sache mit der Geschwindigkeit richtig einzuschätzen.

Man müsste schon mit einer Stoppuhr neben dem Kessel stehen.

Wenn du von Verdopplung der Geschwindigkeit sprichst dann muss das eine ganz exakte Verdopplung sein um damit rechnen zu können. Und dass die Geschlindigkeit sich exakt verdoppelt muss schon sehr selten sein.

Aber wenn du wirklich damit erfolgreich Roulette spielst - mein Kompliment !

:biglaugh: Freundliche Grüße

Roulettforscher, der sich auch für Kesselgucken interessiert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo SymbioseX,

also hier muß Dir ein gewaltiger Fehler unterlaufen sein.

ein trichter mit 100 cm durchmesser und 6° fallwinkel zur mitte...wird absolut in der waage aufgestellt.

Bei nur 6° Fallwinkel wäre ein Roulette-Kessel von einem Meter Durchmesser in der Mitte nur 3 Zentimeter tief!!!!!!!!!!!

Mandy16 :biglaugh:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo SymbioseX,

also hier muß Dir ein gewaltiger Fehler unterlaufen sein.

ein trichter mit 100 cm durchmesser und 6° fallwinkel zur mitte...wird absolut in der waage aufgestellt.

Bei nur 6° Fallwinkel wäre ein Roulette-Kessel von einem Meter Durchmesser in der Mitte nur 3 Zentimeter tief!!!!!!!!!!!

Mandy16 ;-)

Brawo Mandy16 :biglaugh:

Das heist lieber nich schreibe alss bledzien :hut:

Schreiben kan Jeder aber ganz wenige sien reich von den geworden :hut:

Grusse dich beno45

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ein trichter mit 100 cm durchmesser...

Was ist denn das für ein Monstrum. Welches Fabrikat? Vielleicht ein Eigenbau aus Russland? Die handelsüblichen Kessel, mit denen ich es zu tun hatte, hatten alle nur einen Durchmesser zwischen 79 und 84 Zentimeter.

Gruss: TKC

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Symbiosex, :biglaugh:

wenn ich das so lese kann ich nur sagen dann spiele ich lieber nicht Plein,

wenn man das alles berücksichtigen soll bei einem Pleinspiel das

ist viel zu Komplex für mich und von zu vielen Faktoren abhängig.

Anscheinend bist du dazu in der Lage(Glückwunsch) ich bin es nicht!

Bei komplizierten Buchungen etc. kann schnell der Menschliche Faktor

dich ins Nichts treiben.

Na dann allzeit Volltreffer!

Gruss

Falcon :hut:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@all

Sch......ade, ich habe bei meiner Berechnung auch einen Fehler gemacht. Es sind natürlich 6,6666 cm Tiefe.

Mandy16 :biglaugh:

mandy16,

da du die rechnung sicherlich nicht ernst gemeint hast, verkneife ich mir den mathelehrer. es müßten nämlich 50cm * tan 6° sein (in der mitte des trichters). um die haarspalterei auf die spitze zu treiben wären das dann 5,25 cm :hut: , es sei denn mein taschenrechner bescheißt mich genauso wie symbiosex die forenleser.

grusz

vanessa17

bearbeitet von lui
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mensch lui,

mein Taschenrechner hat mich auch beschissen, der hat ja noch nicht mal tangens! :biglaugh:

Du hast natürlich recht, aber ich wollte im Endeffekt nur klarstellen, daß 6° absoluter Nonsens ist. Durch unsere Beiträge sollte das jetzt jedem klar sein.

Und das ist die Hauptsache.

Lui, Du darfst mich jederzeit wieder belehren, ich bin immer bereit zuzuhören und daraus zu lernen.

Gruß Mandy16 :hut:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Ihr tangenten Rechner,

meine Zahlentafel ist längst den Weg alles Irdischen gegangen aber aus der Praxis weiß ich, dass mein ehemaliger Carokessel einen Innendurchmesser von ca. 80cm hatte.

Über das Gefälle kann ich nichts sagen aber der Messingring im Inneren der Holzschüssel(in Wirklichkeit Spanplatte), der in etwa die Höhe des Rotors(ca. 50cm Durchmesser) ausmachte, war tatsächlich um 6cm hoch.

Nun rechnet mal schön!

sachse

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...aber aus der Praxis weiß ich, dass mein ehemaliger Carokessel einen Innendurchmesser von ca. 80cm hatte.

Ne, bei meinem Caro ist das der Aussendurchmesser über alles. Genau 79.2 cm. Der Durchmesser der Kugelumlaufbahn hat 65,6 cm (Vom Mittelpunkt einer 18mm-Kugel her gesehen). Der Neigungswinkel hat 14 Grad.

Klugscheisserische Grüsse: TKC

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo TKC,

da ich meinen Kessel verschenkt habe, würde ich bei den rund 80cm nicht gerade darauf wetten, dass es der Innendurchmesser war.

Also durchaus möglich, dass ich mich geirrt habe.

Die Höhe der Rotorbohrung dürfte aber in etwa hinkommen, oder?

sachse

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

rolette-kessel-physik : part 2

wenn der rotor @zahlenkranz eines roulettekessel mit der gleichen geschwindigkeit

dreht wie die roulettekugel ab dem moment in der sie sich von der umlaufbahnkante löst , wird die kugel genau an der stelle in ein zahlenfach fallen.

sie läuft zwar entgegengesetzt zum rotor ...aber denn noch synchron mit dem rotor.

die roulettekugel synchronisiert sich also selber mit dem entgegengesetzt drehenden rotor.

TEST :

es wird nun eine markierung in ein x-beliebiges zahlenfach gelegt (kleines tortenfähnchen oder ein zusammengeknülltes papierbällchen genügt)

nun dreht man den rotor an ....mit einer geschwindigkeit welche die kugel haben wird wenn sie sich von dem rand ihrer umlaufbahn lösen wird.

nun dreht man die kugel in gleicher drehrichtung des rotors in den roulettekessel ein.....und zwar genau an der stelle wenn die markierung am eindrehpunkt der kugel vorbei dreht.

wenn die rotorgeschwindigkeit stimmt ...wird die kugel am ende synchron mit der markierung laufen und + - 1 zahlenfach an der stelle liegen bleiben wo die markierung gesetzt wurde.

das macht man so lange bis man die "grundgeschwindigkeit" des rotors zu der roulettekugel ermittelt hat = synchronlauf.

wenn jetzt jemand einen alten kessel zur verfügung hat ...(1970 oder so) dann wird der rotor GARANTIERT nicht mehr so genau laufen wie ein neuer rotor @kessel der nur minimal von seiner geschwindigkeit abgewichen ist bis die kugel "gelandet" ist = PRÄZISION !

jeder weiss :

die rotoren @zahlenkranz in den spielbanken ...laufen oft langsamer als die roulettekugel...oder schneller.

halbiert man die grundgeschwindigkeit des rotors zum lauf der kugel ...wird diese sehr genau am entgegengesetzten punkt vom eindrehpunkt landen.

deshalb ist es das wichtigste zu erfahren : welche kugel läuft im kessel ?

man kann diese in drei typen einteilen : schwer, mittel ,leicht.

um das zu erkennen benötigt man alle gängigen roulettekugeln um das laufverhalten dieser typen zu erfahren.

dazu kommen die unterschiedlichen kugelgeräusche im kessel.

das übt man dann mal ein jahr jeden tag zuhause.

hat man nun in der spielbank die kugel analysiert (runden , geräusch, rombenverhalten) kommt die geschwindigkeit des rotors an die reihe.

eindrehpunkt , ablösepunkt der kugel von der umlaufkante, einfallpunkt der kugel in den zahlenkranz ...wird dann mit der geschwindigkeit des rotors verglichen.

bei halbierter geschwindigkeit des rotors wird die kugel "VOR" dem dem eindrehpunkt landen da sich der rotor ja entgegengesetzt dreht.

bei erhöhter geschwindigkeit zur kugel = "HINTER" dem eindrehpunkt also die im zugewandte seite.

wieviel davor ? = ermitteln.

dann sollte man sich auf eine drehrichtung festlegen.

dann merkt man sich den bereich des zahlenkranz in dem moment wenn mister croupier die kugel eindreht .

der rest sollte dann passen.

Gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 months later...
In welchem Casino hat man nach Ablösen der Kugel von der Bande noch die Zeit zu setzen oder zu announcieren?

sachse

Hallo Sachse,

bist mir Sympatisch genau Bande, das ist einfach nur der Richtige ausdruck Vampier Bande. Und ich werde dies machenschaften irgendwan besiegen, Mit der Richtigen Technik egal was es uns kostet. lg Tommy zz noch in Halle Saale.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

moin

an [email protected]@@@@

+alle die die ZWANGSBEITRÄGE ( nicht ihre Eigenen) von uns

"verwalten" Banken, Versicherungen, Komunen, +++++

natürlich zu ihren Kosten-Kalkulationen !!!

sagte doch Einer im Fernsehen ( bie Szunami- Spenden-Forderung)

,,Wir achten natürlich darauf , daß unsere Verwaltungskosten

nicht über 35 % steigen !"

35 %

:lachen::smilie2:

Gruss Klaus near H-H

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...