Jump to content

Recommended Posts

Hallo miteinander,

im Web Club Forum haben wir schon mit der Diskussion über den Spielabbruch begonnen.Damit die WC Spieler aber keinen Infarkt wegen thematischer Verfehlung bekommen, habe ich die neue Rubrik eingerichtet.

Vor 10 Jahren unterhielt ich mich mit einem der Saalchefs in Baden Baden. Seiner Meinung nach ist der Spielabbruch fast noch wichtiger wie die Spielmethode. Denn die meisten Spieler sind irgendwann im Plus, machen aber gierig weiter, bis alles wieder verloren ist. Die eigene Geldgier hat dann einen besiegt. Hab ich selber an mir schon oft genug erlebt.

Deshalb habe ich mir ein Pluslimit gesetzt von 100 €. Also schieße ich irgendwann über die 100 € Marke, höre ich sofort auf. Soweit habe ich mich inzwischen im Griff. Doch leider kommen auch die Tage, wo ich gleich von Anfang an eine auf die Mütze kriege, und ohne ein einziges Mal im Plus zu sein, tief in den Keller rutsche. In Keller rutschen heißt dann bei mir ca. 700 € in den Miesen. Dann bekomme ich einen mittleren Schweißausbruch, gepaart mit Herzflattern und ackere mich wieder aus dem Keller raus. Manchmal leicht in das Plus, manchmal nahe Null. Doch wer denkt, ich würde jetzt klein beigeben, der hat sich gewaltig geirrt. Schließlich hat man ja seine Spesen, und zumindest die müssen wieder eingespielt werden. Also kein Abbruch, nochmals das Ganze vorn vorne. Und wieder gibts eine drauf und ab in den Keller. Wieder komme ich schweißtreibend, zitternd und schnaubend nahe Null. Meistens mach ich dann eine kleine Pause, gönne mir ein Glas Wein, und nochmal das Ganze von vorne. Doch ab diesem Punkt ist es halt schon passiert, daß ich nicht mehr aus dem Keller kam und einen Totalverlust verbuchen durfte.

Deshalb Fazit: an solchen "Seuchentagen", wo auch der Tischwechsel nichts brachte, sollte ich nach zweimaligem erfolgreichem Kellerkampf nach Hause gehen.

D.h.im Klartext, mit null Gewinn oder leichtem Minus,ca. -20 €, nach Hause zugehen. Ist nicht einfach und benötigt strenge Disziplin!

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht ?

MFG Palu

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Thema beschäftigt mich auch gerade.

Habe deshalb schon selbst einige Ideen entwickelt,(scheitern jedoch meist an meiner Undiszipliniertheit nach 6 Vierterln Rot)

Na,im Ernst.

Es gibt eine Progression ,die als absolut perfekt gelten kann,da hauptsächlich mit dem Geld der Bank gespielt wird.

Jedoch muß der Spieler eine Bankroll von ca 370 Stk aufbringen können,die im worst case scenario verloren gehen kann und diese nicht wirklich wehtun dürfen.

die Tagesgewinne sind ebenfalls so hoch,sodaß im schnitt!!!1Stk/Rotation -1Stk/Coup erreicht werden!

MfG

Freaky RCEC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist eine variante der reverse-labouchere(ähnlich werntgen)

zum bessern verständnis hier ein link:http://xerxx.nu/oops/fresys/dozcol/favlabbr.html

Allerdings so wie dort beschrieben geht es nicht,aber wer suchet der findet,fragt doch einfach mal hansngenie

Versucht euch mal damit(oder mit sonst irgendeiner Strategie) an der Permanenz des 6.1 2002 Hamburg Spiel nur auf Pair!

Wer dies ins Plus bringt gehört zu den Members meines Club-of-Splendors !

MfG

RCEC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo RCEC,

die labouchere ( labby ) oder auch reverse-labby nützt mir an einem Seuchentag auch nichts, da ich an solchen Tagen mit einem gewaltigen Patzer beginne. Da ist es schon passiert, dass ich bei den EC von 15 Coups nur 2-3 Treffer landete.

Bei meinem Transversal-Plein Spiel, da belege ich max. 3 Trans.Plein, von 24 Coups nur 1 Treffer landete. (hier wollte ich nachträglich einen emoticon einfügen, jetzt ist der auch im Keller)     

Ich kam dann schon mit entsprechenden Progressions-und abgeschwächten Parolisätzen nach oben. Die Frage ist aber, wann höre ich auf ? Denn es können am Seuchentag wieder permanente Minusphasen Kommen.

MFG  Palu

:angry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne das. An schlechten Tagen ist der Plusbereich wie zugenagelt. Nach dem ersten Absturz fängt sich der Saldo irgendwo unterhalb der Null-Linie und man holt oft sogar wieder einen Teil der Verluste auf. Wenn sich dann eine Widerstandslinie bildet (z.B. im Bereich  -5 oder -8 Stücke) und man immer wieder von da aus nach unten abprallt, geht es nach dem dritten oder vierten Anlauf so gut wie sicher richtig in den Keller.  An diesen Seuchentagen helfen keine Progressionen - ganz im Gegenteil: Sie verschlimmern die Pechsträhne meist sogar.  Es ist irrsinnig schwer, nicht der Versuchung nachzugeben, an diesen Tagen brutal zu progressieren.  Wer an solchen Tagen seine Verluste begrenzt, hat gute Chancen auf langfristige Gewinne (wenn man mit seinen Zielen auf dem Teppich bleibt).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Paroli,

deine Antwort hast Du brilliant formuliert und die trifft haargenau auf den Punkt. Das ist der Casus Knaktus für ein erfolgreiches Spiel. Werde ich mir ausdrucken.

Ich glaube mit meinen 100 € als Gewinnziel bleibe ich auf dem Teppich. Das Spielkapital dafür beträgt 1000 € plus 1000 € als Reserve.

Solche Summen zahle ich aber nicht in online casinos ein.

Bin ich noch ein biß'l skeptisch.

Respektvolle Grüße  Palu

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann bekomme ich einen mittleren Schweißausbruch, gepaart mit Herzflattern und ackere mich wieder aus dem Keller raus. Manchmal leicht in das Plus, manchmal nahe Null. Doch wer denkt, ich würde jetzt klein beigeben, der hat sich gewaltig geirrt. Schließlich hat man ja seine Spesen, und zumindest die müssen wieder eingespielt werden. Also kein Abbruch, nochmals das Ganze vorn vorne. Und wieder gibts eine drauf und ab in den Keller. Wieder komme ich schweißtreibend, zitternd und schnaubend nahe Null. Meistens mach ich dann eine kleine Pause, gönne mir ein Glas Wein, und nochmal das Ganze von vorne. Doch ab diesem Punkt ist es halt schon passiert, daß ich nicht mehr aus dem Keller kam und einen Totalverlust verbuchen durfte.

Hallo Palu!

Ja und erst wenn der Totalverlust erreicht ist bist du auch wieder so richtig befreit. Nachher denkst du dir was war ich doch für ein Trottel, aber es musste einfach sein.

Haben diese Situation auch schon 2 Mal in meinem Spielerleben gehabt und erst wenn das nie wieder passiert kannst du dich als geeignet für ein Spielerleben bezeichnen.

Grüße

Witzi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Witzi,

bei mir war es leider mehr als 2 Mal. Doch befreit bin ich dann nie. Eher das Gegenteil => Resultat: Im Real Casino haute ich dann kräftig auf den Tisch und beschimpfte den Croupier. Was immer eine Ermahnung zur Folge hatte. Im Online Casino => bisher ein zertrümmerter Monitor, 1 Suppenteller, 1 Bierkrug und eine Kaffeetasse.

Da ich diesbezüglich an mir arbeite, gelobe ich Besserung.

MFG  Palu   :angry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo RCEC,

die Permanenz von Hamburg Pair 6.1.2002 scheint mir aber

nicht so schwierig ? oder hab ich Dich falsch verstanden ?

Meine Variante würde so aussehen.

Spiel auf Pair:

Erster Coup 1 = minus  

Zweiter Coup 2 = minus

Pause bis neues signal = erscheinen von Pair

weiter mit 2 = minus

nächster Satz 2 = 4 plus

( währe dieser Satz auch minus gewesen, hätte ich eine Pause gemacht bis zum nächsten Signal )

nächster Satz 3 = 6 plus. Ende d. Progr.

Nächster Satz ( Coup 16) 1 = 2 plus ( = 1ster Gewinn)

Coup 17  1 minus / Coup 18  2 = 4 plus ( 2ter Gewinn)

und so weiter.

Nach 2 x minus in Folge immer Pause.

Nach 1 minus 2 minus >> mit 2 weiter bis dieser Satz gewonnen hat dann erst weiter Progrssion .

Wenn Satz mit 3 Stücken oder 4 Stücker verloren geht, wieder zurück auf 2 Stücke einsatz und erst bei Gewinn wieder höher progrssieren.

Beispiel bei Coup 69 habe ich 3 Stücke gesetzt und verloren also Coup 70 Einsatz 2 Stücke gewonnen nun nochmal 3 Stücke Coup 71 verloren nächster coup (72) Einsatz 2 Stücke verloren = Pause  Coup 77 Einsatz 2 Stücke Gewinn Coup 78 Einsatz 3 Stücke Gewinn usw.

Gewinnziel 10 Stücke = Schluss . Bei Verlust von 50 Stücken auch Schluss oder bei 120 coups oder auch mehr je nach persönlicher Konzentration.

Auf diese Weise hätte ich bei Coup 101 meine 10 Stücke.

Bei wenn ich richtig gezählt habe 32 minus coups und 29 plus Coups.

Was meinst Du / Ihr dazu .

Etwas laienhaft gebe ich zu - aber könnte doch funktionieren oder ?? :angry:

Gruss

raipa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

klingt auch ganz interessant,gemeint war jedoch einfach jeden Coup zu setzn,da es egal sein muß was kommt und eine progression trotzdem ein plus erwirtschaften soll.

ich weiß klingt ziemlich verrückt.

dein beispiel ist eigentlich schon wieder ein marsch irgendwie

trotzdem toll,da an diesem Tag Pair mit mehr als -20 Stk Masse-egale hinten liegt

mein ergebnis übrigens +224 Stk

kelly hatte mich auf die idee gebracht,einfach immer nur noch die schlimmsten strecken zu testen,da die guten sowieso im plus enden.

MfG

RCEC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK,Ich habe keine Geheimnisse.

Es ist eine Variante der Labouchere als Gewinnprogression

Es funktioniert im Prinzip so:

Du nimmst ein gewisses Kapital und teilst es dir in eine Tilgungsreihe ein.

Gewinne werden dazugefügt,Verluste abgestrichen.

Ist diese Tilgungsreihe weg,wird mit den verbliebenen Gewinnen das Ganze von vorne gestartet.

Natürlich bleibt ein geheimes Element,denn sonst könnte es ja jeder schaffen.

Probier einfach mal herum und wenn es dir gelingt,wie auch immer ein Plus zu erzielen,alle Coups nur auf Pair gesetzt,werde ich auch meines posten

MfG

RCEC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo RECE,

mein lieber (M)man jetzt hast du mich aber richtig gefordert ;-

Ok - ich habs geschaft !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Bin bei Coup 226 bei 23 Stücke im Plus.

Höchstes minus bei Coup 179  - 67

Bei Coup 22    8 plus /   bei Coup 34   4 Plus

>>>>>>>bei Coup 222   50 Plus <<<<<<

Wie Du vorgeschlagen hast "Plusprogression"

Hast Du noch eine Negativpermanenz ??

Gruss

raipa

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry hab eben erst richtig nach gelesen - ich war ja gar nicht gemeint sondern RECE

na ja - jetzt lass ichs mal stehen - vieleicht hilft es ja jemand :-)

Ok - wer wollte es jetzt wissen ?? jc11 oder RECE

sagste mir bitte auch warum - also ich setzte wie folgt

Coup 213 da war ich mit 37 Stücken im minus

( jetzt verate ich dir ein geheimniss :-) )

bei minus 30 - 60 ist mein Grundeinsatz 3 Stücke

also Coup 214 Eins 3 = 6

Coup 215         Eins 6 = 12

Coup 216         Eins 6 = 12

Coup 217         Eins 9 = 18  ( Nach 2 x  Einsatz =letzte und vorletzte Staffel 6+3)

Coup 218         s.o.

Coup 219         Eins 12

Coup 220

Coup 221        Eins 15

Coup 222                         = 50 Stücke Plus

Coup 223       Eins 18   minus

Coup 224       Eins 15  minus         =   17 Stücke Plus ( Nach 2 x minus wieder zurück auf

                                                                                           Grundeinsatz

Coup 225       Eins 2 = 4                 =  19

Coup 226       Eins 4 = 8                =  23 Stücke Plus >> ENDE :P  :angry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Recht gute ergebnisse fuer RCEC und raipa. Mann muss sich nur eins ueberlegen :

Man muss die tage mit die "SCHLECHTESTE BEDINGUNGEN FUER DER PROGRESSION" finden. Die schlechtest laufende tagen ist nicht unbedingt die wenigst erschienene chancen. Beispiel:

Ein 7 fach paroli bringt uns ein gewinn von + 255 (1+2+4+8+16+32+64+128) Wir haben dann ein tag der mit 200 mal rot und dann ein 7 er schwarz serie. Unsere masse egale saldo ist dann -193 stk. aber unsere progressions saldo ist aber 255 - 193 = + 62

Ein wirklich schlect tag koennte hier ein tag mit keine 7er serien. (egal welche chancen der wenigst kommt).

Ist also ein bischen tricky.

Mfg

Kelly

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super raipa!

gehörst ab sofort auch zu den splendors(bisher :angry:),frage ihn mal

Tisch 0001 Nur
06.01.02 Auf
Gewinnzahlen: Pair Satz Saldo
31 - -2 -2
3 - -1 -3
9 - -1 -4
21 - -1 -5
13 - -1 -6
13 - -1 -7
31 - -1 -8
1 - -1 -9
9 - -1 -10
3 - -1 -11
28 + 1 -10
0
10
8 + 2 -8
4 + 3 -5
9 - -4 -9
20 + 1 -8
9 - -3 -11
28 + 1 -10
11 - -4 -14
26 + 1 -13
34 + 4 -9
22 + 6 -3
11 - -8 -11
17 - -1 -12
25 - -1 -13
19 - -1 -14
5 - -1 -15
2 + 1 -14
27 - -4 -18
24 + 1 -17
32 + 5 -12
22 + 8 -4
34 + 11 7
31 - -14 -7
15 - -1 -8
7 - -1 -9
21 - -1 -10
9 - -1 -11
35 - -1 -12
35 - -1 -13
15 - -1 -14
31 - -1 -15
17 - -1 -16
8 + 1 -15
36 + 5 -10
1 - -8 -18
19 - -1 -19
8 + 1 -18
15 - -5 -23
14 + 1 -22
27 - -5 -27
13 - -1 -28
7 - -1 -29
33 - -1 -30
23 - -1 -31
36 + 1 -30
32 + 6 -24
26 + 9 -15
30 + 12 -3
33 - -15 -18
17 - -1 -19
17 - -1 -20
29 - -1 -21
23 - -1 -22
28 + 1 -21
21 - -6 -27
6 + 1 -26
3 - -7 -33
36 + 1 -32
25 - -7 -39
9 - -1 -40
3 - -1 -41
0
1 - -1 -42
2 + 1 -41
34 + 7 -34
6 + 11 -23
15 - -15 -38
4 + 1 -37
35 - -7 -44
33 - -1 -45
5 - -1 -46
15 - -1 -47
20 + 1 -46
6 + 7 -39
3 - -11 -50
1 - -1 -51
28 + 1 -50
3 - -7 -57
33 - -1 -58
9 - -1 -59
28 + 1 -58
28 + 7 -51
18 + 11 -40
36 + 15 -25
4 + 19 -6
25 - -23 -29
10 + 1 -28
7 - -7 -35
32 + 1 -34
36 + 9 -25
36 + 14 -11
33 - -19 -30
5 - -1 -31
13 - -1 -32
13 - -1 -33
13 - -1 -34
29 - -1 -35
29 - -1 -36
24 + 1 -35
23 - -9 -44
0
3 - -1 -45
20 + 1 -44
24 + 9 -35
21 - -14 -49
5 - -1 -50
22 + 1 -49
17 - -9 -58
7 - -1 -59
18 + 1 -58
3 - -9 -67
20 + 1 -66
13 - -9 -75
25 - -1 -76
17 - -1 -77
34 + 1 -76
13 - -9 -85
29 - -1 -86
17 - -1 -87
29 - -1 -88
0
6
22 + 1 -87
31 - -9 -96
34 + 1 -95
23 - -9 -104
21 - -1 -105
25 - -1 -106
20 + 1 -105
36 + 9 -96
12 + 14 -82
27 - -19 -101
19 - -1 -102
10 + 1 -101
16 + 10 -91
11 - -16 -107
36 + 1 -106
11 - -10 -116
16 + 1 -115
13 - -11 -126
14 + 1 -125
33 - -11 -136
29 - -1 -137
4 + 1 -136
20 + 11 -125
36 + 18 -107
27 - -24 -131
0
18
24 + 1 -130
1 - -11 -141
11 - -1 -142
25 - -1 -143
30 + 1 -142
5 - -1 -143
2 + 1 -142
24 + 11 -131
33 - -17 -148
4 + 1 -147
9 - -11 -158
30 + 1 -157
36 + 11 -146
16 + 17 -129
33 - -23 -152
16 + 1 -151
33 - -11 -162
13 - -1 -163
34 + 1 -162
32 + 11 -151
2 + 17 -134
36 + 23 -111
22 + 29 -82
32 + 35 -47
2 + 41 -6
31 - -47 -53
16 + 1 -52
29 - -10 -62
0
32
29 - -1 -63
30 + 1 -62
30 + 10 -52
17 - -12 -64
21 - -1 -65
32 + 1 -64
36 + 39 -25
32 + 43 18
24 + 47 65
3 - -51 14
9 - -1 13
15 - -1 12
9 - -1 11
15 - -1 10
29 - -1 9
6 + 1 10
17 - -40 -30
31 - -1 -31
15 - -1 -32
30 + 1 -31
5 - -37 -68
17 - -1 -69
34 + 1 -68
24 + 29 -39
6 + 35 -4
34 + 41 37
26 + 47 84
24 + 53 137
6 + 59 196
20 + 65 261
0
31 - -71 190
1 - -1 189
20 + 1 190
2 + 34 224

meine Tilgungsreihe war 1-1-2-2-2-2-3-3-3-3-3-3-4-4-4-4-4-4-4-4-5-5-5-5-5-5-5-5-5-5-6-6-6-6-6-6-6-6-6-6-6-6-5-5-5-

5-5-5-5-5-5-5-4-4-4-4-4-4-4-4-3-3-3-3-3-3-2-2-2-2-1-1

mit dem gewissen secret missing link,das ich noch nicht preisgeben möchte.

MfG

RCEC

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo RCEC/ Raipa.

Ich arbeite noch an 6/1 aber an alle 3 schlectest laufenden EC`s. Das enspricht ein masse egale von -47. Mit zero beruecksigtigt ist es -55,5  masse egale.

Ich bin zu +8 gekommen,  mit ein hoechst kapitalbedarf von -58 st. also fast derselbe als mit masse egale gespielt !

Ich habe nur die schlectest laufenden chancen progressiert. Hatte man alle 6 chancen gleichseitigt progressiert hatte es ein ganz gut tag gewesen weil die viele verlust serien von 6 - 7 - 8 - 9 hatte als plus serien zu bezeichnen.

Ich glaube hier ist mehr zu holen und komme spaeter zurueck mit der ganze tag. Ein progressions spiel mit schwankungen wie ein masse egale spiel ?  Nein DAS kann ich nicht glauben, ist doch  interessant.

Mfg

Kelly

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ist deine Meinung dazu?

Du kannst jetzt schreiben und dich später registrieren. Bereits registrierter Teilnehmer? Dann melde dich jetzt an, um einen Kommentar zu schreiben.
Hinweis: Dein Beitrag wird nicht sofort sichtbar sein.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Neu erstellen...